Neue Wanderkarten braucht das Land

In Zusammenarbeit mit NRW Tourismus e.V. hat das Landesvermessungsamt Nordrhein-Westfalen eine Initiative ins Leben gerufen, um ihr Sortiment an Rad- und Wanderkarten auszubauen.

Das Landesamt hat hiermit schnell die Zeichen der Zeit erkannt: Wandern und Radfahren wird immer beliebter, besonders das Wandern verliert langsam den Ruf eines reinen Rentnersports. Grund hierfür mag zum einen die Walking-Welle sein, zum anderen suchen die Menschen in einer Zeit, in der das Geld nicht mehr so locker sitzt, nach kostenlosen Sport- und Erholungsmöglichkeiten in der näheren Umgebung.

Die Initiative ist ein Angebot an Städte, Gemeinden und Tourismus-Organisationen, in Zusammenarbeit mit dem Landesvermessungsamt den regionalen Tourismus zu fördern und Wanderkarten der Region zu erstellen. Hierbei fallen für die örtlichen Kooperationspartner keine Lizenzgebühren oder kartographische Herstellungs- und Druckkosten an. Dafür müssen die Kommunen nur die touristischen Attraktionen und aktuellen Informationen z.B. zum Rad- und Wanderwegenetz bereitstellen. Das Landesvermessungsamt übernimmt dann die kartographische Herstellung, den Druck und Vertrieb.

Landesweit wird der Initiative ein großes Interesse entgegengebracht. Für die Kommunen liegen die Vorteile ja deutlich auf der Hand: Förderung des Tourismus, der Naherholung, des Umweltschutzes und nicht zuletzt der lokalen Wirtschaft. Es bleibt nur zu wünschen, dass sich möglichst viele Städte, Gemeinden und Tourismus-Organisationen an der Initiative beteiligen.

Informationsmaterial und intensive Beratung erhalten alle Interessierten unter folgender Adresse:

Landesvermessungsamt Nordrhein-Westfalen

Muffendorfer Straße 19-21
53177 Bonn
http://www.lverma.nrw.de

Ansprechpartnerin: Gudrun Eder-Sievers
Fon: (0228) 8461310
Fax: (0228) 8464648

(pk)

Empfehlungen