Was ist los im Ruhrgebiet? Tipps und Termine.

Tipps und Termine für die ganze Familie: Ob Theater oder Museumsführung, Vortrag oder Lesung, Flohmarkt oder verkaufsoffener Sonntag - hier finden Sie eine Auswahl von Veranstaltungen im Ruhrgebiet!

Was Ist Los Ruhrgebiet Im Ruhrgebiet ist immer eine Menge los. Bei den vielen Terminen kann eigentlich niemand mehr die Übersicht behalten. Täglich erreicht uns eine Vielzahl neuer Tipps und Hinweisen zu kleinen oder großen Events, zu spannenden Führungen oder innovativen Ausstellungen. Daher präsentieren wir Ihnen an dieser Stelle eine subjektive Auswahl an Veranstaltungen, die wir Ihnen besonders ans Herz legen möchten.

Bitte beachten Sie auch unsere Rubrik "Längerwährende Angebote" am Ende dieses Artikels!

Weitere Events und Termine im Ruhrgebiet finden Sie auch in den folgenden Artikeln:

MITTWOCH, 16. JANUAR

HENNES BENDER - "Alle Jubeljahre: Das Beste aus 50 Jahren"

Das Leben ist ein Wunschkonzert. Zumindest wenn Hennes Bender mit „Alle Jubeljahre“ die besten Nummern, Songs und Dönekes aus seinen fünfzig Lebensjahren auf die Bühne bringt. Ein Best-Off der besonderen Art, denn die Fans dürfen diesmal entscheiden, was gespielt wird und was nicht. Dass dabei der legendäre Anrufbeantworter, die „Doppelhaushälfte“, Spongebob und „La Boum“ auftauchen, ist von einer relativ hohen Wahrscheinlichkeit. Aber Bender wäre nicht Bender, wenn nicht die eine oder andere Überraschung dabei sein dürfte.

Mittwoch, 16. Januar 2019, 20:00 Uhr
Flottmann-Hallen
Str. des Bohrhammers 5, 44625 Herne



Die Entstehung der schweren Elemente

Beim Urknall sind nur die leichtesten Elemente, Wasserstoff, Helium, und in geringen Spuren Lithium, Beryllium und Bor gebildet worden. Schwerere Elemente wurden erst später im Inneren der Sterne produziert. Sterne sind gewaltige kosmische Kernfusionsreaktoren, die ihre Energie im Wesentlichen durch die Verschmelzung von Wasserstoff zu Helium erzeugen. Bei masseärmeren Sternen wie unserer Sonne schließt sich eine weitere Brennphase an, die Fusion von Helium zu Kohlenstoff und Sauerstoff in der sogenannten "Rote-Riesen-Phase". Nach Abstoß der äußeren Hülle (Planetarischer Nebel) bleibt ein Weißer Zwerg, ein ausgebrannter Kohlenstoffkern, im Zentrum zurück. Anders bei massereichen Sternen mit mehr als der achtfachen Masse unserer Sonne zu Beginn. Hier setzt sich die Kernfusion zu schweren Elementen bis hin zum Eisen fort und kulminiert schließlich in einer Supernova- Explosion, bei der durch den Einfang schneller Neutronen immer schwerere Kerne bis hin zu Uran und Transuranen gebildet werden können.

Mittwoch, 16. Januar 2019, 19.30 Uhr
Westfälische Volkssternwarte und Planetarium Recklinghausen
Stadtgarten 6, 45657 Recklinghausen
Eintritt: 3 Euro / 1,80 Euro



„Minimal Music“ - Kai Schumacher & Yana Gottheil

Drei zentrale Werke der sogenannten „Minimal Music“ stehen auf dem Programm: Tom Johnsons 1971 komponiertes und selten aufgeführtes Solopiano-Werk „One hour for piano“ steht dabei für die schlichte Schönheit dieser Musik und vermeidet gleichzeitig deren allzu gefällige Klischees. In „Fratres“ für Violine und Klavier verbindet er die Gregorianische Mystik mit Kompositionstechniken der Minimal Music zu hypnotisierenden Variationen über ein sechstaktiges harmonisches Pattern. Im 1. Violinkonzert von Philip Glass (in der Fassung für Violine & Klavier) schließlich trifft die repetitive Klangwelt eines der Urväter des Genres auf die traditionelle dreisätzige Form des klassischen Instrumentalkonzerts.

Mittwoch, 16. Januar 2019, Beginn: 20 Uhr
Säule-Jazz
Goldstr.15, 47051 Duisburg
Eintritt: 13 Euro / 8 Euro



Exklusive Einblicke hinter die Kulissen des MSV Stadions

Führung durch die schauinsland-reisen-arena. Wo früher das Wedau-Stadion stand, befindet sich seit 2005 die moderne und multifunktionale Arena des MSV Duisburg. Sie ist die Spielstätte der „Zebras“ und Austragungsort anderer sportlicher Großveranstaltungen. Allen Interessierten bietet die Duisburg Kontor GmbH am, eine Stadion-Führung durch die schauinsland-reisen-arena an.

Mittwoch, 16. Januar 2019, 15:00 Uhr
Schauinsland-Reisen-Arena
Margaretenstraße 5-7, 47055 Duisburg
Tickets: 7,50 Euro / 4,50 Euro (bis 13. Januar erhältlich)



WORST OF CHEFKOCH

"Es war ein Abend für humorvolle, aber auch nachdenkliche Schleckermäulchen", schrieb die Rheinische Post nach der Premiere der Worst of Chefkoch-Leseshow in Düsseldorf. Lukas Diestel und Jonathan Löffelbein, die Macher von "Worst of Chefkoch", dem Foodblog des Jahres 2017, wagen den Schritt in die Offline-Welt. Neben einigen der skurrilen Rezepte des Blogs, die live zubereitet und verköstigt werden, haben sie dabei auch andere eigene Texte im Gepäck. Teils humorvoll, teils nachdenklich, mit typischen Worst of Chefkoch- Kommentaren, ganzen Kochanleitungen, aber auch Texten, die mit dem Blog nichts zu tun haben. Kurzgeschichten, idiotische Gedichte, alles mögliche. In der Kochshow der etwas anderen Art wird gekocht, gelesen und vor allen Dingen gelacht.

Mittwoch, 16. Januar 2019, 20:00 Uhr
Festhalle, Zeche Carl
Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen
Karten: 14 Euro VVK und 18 Euro AK

DONNERSTAG, 17. JANUAR

Vortrag über Antisemitismus und Fankultur im Rekorder

Die Zahl der antisemitischen Anschläge, Aussagen und Übergriffe nimmt in Europa aktuell kontinuierlich zu. Diese Entwicklung findet auch ihren Ausdruck in den Fankurven europäischer Vereine, was nicht verwundern sollte, präsentiert sich das Denken vieler organisierter und subkultureller Fans als Zerr- und Spiegelbild gesellschaftlich verbreiteter Ressentiments. In der kritischen Auseinandersetzung mit dem Antisemitismus im Fußballkontext wird häufig auf übliche Deutungsmuster zurückgegriffen, die den Antisemitismus in einer endlosen Reihung von sogenannten Ausgrenzungsmustern thematisieren und dabei die spezifische Projektionsleistung des Antisemitismus aus dem Auge verliert.

Donnerstag, 17. Januar 2019, 20 Uhr
Rekorder
Gneisenaustraße 55, 44147 Dortmund
Der Eintritt ist frei.



Nur Fliegen ist schöner! Musikalische Weltreise auf den Flügeln des Gesangs

Nehmen Sie mit der Crew des Kleinen Musiktheaters eine Auszeit vom Alltag, heben Sie ab und lassen Sie sich in ferne Welten entführen: Wir starten im nächtlichen "Nebel an der Themse", fügen dann eine Zwischenlandung auf der viel besungenen Champs Élysées ein, um schließlich, über den großen Teich, in die Neue Welt zu fliegen. Dabei machen wir Station in Mittelerde und auch auf einen kleinen Ausflug in die Milchstraße dürfen Sie sich freuen, denn bekanntermaßen muss "über den Wolken die Freiheit wohl grenzenlos sein". Da bei dieser rasanten, musikalischen Weltreise "auf den Flügeln des Gesangs" jederzeit Turbulenzen auftreten können, sollten Sie sich anschnallen, sobald Sie Ihren Sitzplatz eingenommen haben. Schließen Sie die Gepäckablagefächer über Ihren Sitzen, und heben Sie ab mit diesem Best of-Programm des Kleinen Musiktheaters aus Köln.

Donnerstag, 17. Januar 2019, 19:00 Uhr
Café Orchidee
Mergelteichstr. 40a, 44225 Dortmund
Tickets: 12 Euro

FREITAG, 18. JANUAR

FISCHER & JUNG "INNEN 20, AUSSEN RANZIG"

Was macht man mit Mitte 40, in der Mitte des Lebens? Zu jung für die Midlife-Crisis, zu alt für eine YouTube-Karriere. Die elementaren Fragen stellen sich: Lade ich die Praktikantin zum Essen ein oder meine Frau? Geh ich fett essen oder lass ich Fett absaugen? Werde ich Frührentner oder entwickle ich noch mal ne App? Porsche oder Pokemon go? Zenkloster oder Swingerclub? Oder gehe ich einfach ins Nonnenkloster. Vielleicht geht da ja beides? Und wenn ich mal sterbe, brauch ich dann ne Übergangsjacke? 50 ist die neue 30 - gilt aber nicht für Knie.

Freitag, 18. Januar 2019, 20 Uhr
Samstag, 19. Januar 2019, 20 Uhr
Theater Fletch Bizzel
Humboldtstrasse 45, 44137 Dortmund
Karten: 17 Euro / 8 Euro



Erster elektronischer Hörabend

In den Anfängen der elektronischen Musik war es üblich dass die KomponistInnen sogenannte Tapemusik produzierten. Das heißt sie bereiteten Tonbänder (Tapes) vor, die bei den Aufführungen dem Publikum einfach vorgespielt wurden. Das war zum Teil den Produktionsbedingungen dieser Musik geschuldet: Die Musik wurde in vielen Stunden des Aufnehmens auf Tonbänder, Einspielen von Synthesizern auf Tonbänder und vor allem dem Schneiden der Tonbänder komponiert. Bei den Konzerten saß das Publikum in der Regel in der Mitte einer beliebigen Anzahl von Boxen, die über einen oder mehrere Kanäle die Komposition wiedergaben. Auch bei der frühen digitalen Musik war diese Aufführungspraxis sehr verbreitet; die Stücke mussten teilweise tagelang berechnet werden bevor man sie anhören konnte. In den letzten Jahrzehnten hat jedoch die Live-Elekronik zunehmend an Bedeutung gewonnen, die technischen Mittel zur elektronischen Klangerzeugung in Echtzeit und auf der Bühne selber haben sich stetig verbessert. Es gibt allerdings immernoch neue und alte Tapestücke, bei denen es sich lohnt ihnen in einer Konzertatmosphäre zu lauschen.

Samstag, 19. Januar 2019, 20:00 - 22:00 Uhr
Makroscope e.V.
Friedrich-Ebert-Strasse 48, 45468 Mülheim an der Ruhr



Nachhaltige Hilfe in Afghanistan - 30 Jahre Chak-e-Wardak Hospital

Wenn nachhaltige Hilfe in den Herkunftsländern als Mittel gegen Flüchtlingsströme in Europa hoch gepriesen wird, dann gehört das Chak-e-Wardak Hospital ganz oben auf die Liste der besten Beispiele. Karla Schefter war 2018 – trotz der verschärften Lage – zweimal in Afghanistan. Sie berichtet über die aktuelle Situation und zeigt kurze Video-Aufnahmen der Jubiläumsfeier in Chak und der Verleihung des Mir Masjidi Khan Ordens durch den Staatspräsidenten Ashraf Ghani.

Freitag, 18. Januar 2019, 19:00 Uhr
Auslandsgesellschaft.de
Steinstraße 48, 44147 Dortmund
Eintritt: 5 Euro (Spende)



Livekonzert: Werner Worschech - „Sternenzelt und Sphärenklänge“

Seit mehr als zwei Jahrzehnten mit Klang und Obertönen unterwegs, wurde Werner Worschech besonders durch seine Fähigkeit bekannt, meditative, frei fließende, sich ständig verdichtende und wieder auflösende Klanggebilde von beeindruckender Intensität zu erzeugen. Er entführt seine Zuhörer mit obertonreichen Instrumenten und seiner sanften, tief gehenden Stimme in die Welt des Lauschens und somit zu sich selbst.

Freitag, 18. Januar 2019, 19.30 Uhr
Westfälische Volkssternwarte und Planetarium Recklinghausen
Stadtgarten 6, 45657 Recklinghausen
Eintritt: 12 Euro / 10 Euro



Winterkonzert der Universität Witten/Herdecke

Chor und Orchester der Universität Witten/Herdecke gastieren erneut in der Henrichshütte Hattingen. Aufgeführt wird das Requiem b-Moll op. 89 von Antonín Dvorák. Neben den über 200 Mitgliedern von Chor und Orchester der Universität wirken die Sopranistin Myung-Hee Hyun, die Mezzosopranistin Anna Bineta Diouf, der Tenor Johann Penner und der Bassist Tadas Girininkas als Solisten mit.

Freitag, 18. Januar 2019, 19 Uhr
Henrichshütte Hattingen
Werksstraße 31-33, 45527 Hattingen
Tickets: 15 Euro im VVK



MÄ HYRRÄ – Cirque Niveau, Momentlabor Freiburg

„Mä Hyrrä“ ist eine Performance aus Zirkuskunst, Text und Musik - direkt, nah, pur und verzaubernd. Neuer Zirkus mit Niveau = Cirque Niveau. Die gruppeneigene Wortschöpfung aus dem Finnischen (Mä = Ich und Hyrrä = Kreisel) kann umgangssprachlich auch wie ''Mehr Hurra' gedeutet werden. Und damit kommt man der Sache schon näher: kein Zirkus mit Trommelwirbel, Nummernprogramm und Elefanten sondern ein Theaterspektakel mit Akrobatik, Musik, Texten und Seele!

Freitag, 18. Januar 2019. 20 Uhr
Samstag, 19. Januar 2019, 20 Uhr
Flottmann-Hallen
Str. des Bohrhammers 5, 44625 Herne



Dinner-Krimi - Der letzte Schrei – Mode, Glitzer, Glamour und Mord

Die Londoner Fashion Week steht vor der Tür und kleine und große Modehäuser sind in heller Aufregung. Kollektionen und Shows werden vorbereitet, hier und da wird letzte Hand angelegt. Auch im Modehaus Claire Lindan in der Carnaby Street geht es drunter und drüber. Die Modelle sind heiß begehrt - so sehr, dass kurz vor Produktionsbeginn die Schnittmuster zur aktuellen Kollektion spurlos verschwinden. Das beste Modell des Abends soll mit dem „Silbernen Lindan Blatt“, einem von Claire gestifteten Designer-Preis für aufstrebende Modeschöpfer ausgezeichnet werden. Als bei der Modenschau unerwartet ein Modell nach Claires verschwundenen Entwürfen auftaucht, gewinnt die Redewendung „der letzte Schrei“ eine ganz neue Bedeutung. Zu Claires Entsetzen finden sich ihre Gäste plötzlich in einer Mordermittlung wieder.

Freitag, 18. Januar 2019, 19:30 Uhr
Schloss Horst (Glashalle)
Turfstraße 21, 45899 Gelsenkirchen
Eintritt: 79,00 € (inklusive 4 Gang-Menü und Apéritif)



„Schnaken-Club“ im Museum Ostwall lädt zur Kunst-Safari im Dortmunder U

Im Museum Ostwall im Dortmunder U beherrschen derzeit Schnaken das Schaufenster: Die Ausstellung „Lili Fischer: Schnakengeist“ zeigt Objekte und zeichnerischen Studien der Künstlerin Lili Fischer, jüngste Trägerin des MO Kunstpreises. Ihr zu Ehren gründen Studierende des Seminars für Kunst und Kunstwissenschaft der TU Dortmund nun einen „Klub für Schnaken und Schnakenfreund*innen“. Mit Aktionen rund um die Ausstellung im MO Schaufenster laden die Studierenden zum Austausch ein.

Freitag, 18.01 + 01.02.2019, 14 bis 18 Uhr
Dortmunder U Zentrum für Kunst und Kreativität
Leonie-Reygers-Terrasse, 44137 Dortmund



KALEIDOSKOP

Kaleidoskop – ein poetischer Funkenflug der Virtuosität, sehnsuchtsvoll, verheißungsvoll und erfüllend zugleich. Vier ganz und gar außergewöhnliche Musiker spannen einen weiten musikalischen Bogen, um mit Eleganz und Charme Modern Jazz mit folkloristischen Elementen aus Südosteuropa und dem Orient zu verweben.

Freitag, 18. Januar 2019, 20 Uhr
Consol Theater
Bismarckstr. 240, 45889 Gelsenkirchen
Eintrittspreise: VVK: 15 € / AK: 18 € / Gejazzt-Mitglieder 12 €

SAMSTAG, 19. JANUAR

Turbulent geht es bei Grease zu

„Musical Highlights“ setzt auf die Stärken der Künstler und eine Programmauswahl, die den Abend zu einem echten Erlebnis für jeden Musicalliebhaber werden lässt. Es werden nur die Highlights geboten, für die man sonst viele und auch kostenaufwändige Reisen in die unterschiedlichsten Musicalstädte unternehmen muss. Das Musical kommt also mit „Musical Highlights“ zu den Musikfreunden – dies macht neben der Qualität der Show den Erfolg aus.

Samstag, 19. Januar 2019, 18 Uhr
Kulturzentrum
Willi-Pohlmann-Platz 1, 44623 Herne
Preiskategorie 1: 38,90 Euro
Preiskategorie 2: 54,90 Euro



›Tag der offenen Tür‹

Am ›Tag der offenen Tür‹ sind in allen Räumlichkeiten von PACT, in den Künstlerstudios und Büros, auf den Bühnen und in den Gängen, Überraschungen zu entdecken. Es bietet sich die seltene Gelegenheit, bei Hausführungen die ehemalige Waschkaue und ihre Verwandlung in einen Bühnenbetrieb kennenzulernen. Zahlreiche Aktionen warten nur darauf, hinter den vielen Türen entdeckt zu werden.

Samstag, 19. Januar 2019, 12 bis 18 Uhr
PACT Zollverein
Bullmannaue 20A, 45327 Essen
Eintritt frei
Für die ganze Familie



„Mitreden“ im Lehmbruck Museum

Bei „Mitreden“ treffen Menschen verschiedenster Herkunft aufeinander, um miteinander ins Gespräch zu kommen und dem gegenüber ein offenes Ohr zu schenken. Die ausgestellten Kunstwerke können dabei Anstoß für ein freies Gespräch sein, in dem nicht nur Themen des Alltages besprochen, sondern auch Erfahrungen ausgetauscht werden können. Auf diese Weise können Menschen, die noch nicht lange in Deutschland leben, die Sprache lernen, „Alteingesessene“ lernen mehr über fremde Kulturen – eine echte Win-Win-Situation also.

Samstag, 19. Januar 2019, 15 Uhr
Lehmbruck Museum
Düsseldorfer Straße 51, 47049 Duisburg
Die Veranstaltung ist kostenfrei.



Max Goldt liest

Dass Max Goldts Werk sehr komisch ist, weiß ja nun jeder gute Mensch zwischen Passau und Flensburg. Dass es aber, liest man genau, zum am feinsten Gearbeiteten gehört, was unsere Literatur zu bieten hat, dass es wahre Wunder an Eleganz und Poesie enthält und dass sich hinter seinen trügerischen Gedankenfluchten die genaueste Komposition und eine blendend helle moralische Intelligenz verbergen, entgeht noch immer vielen, die nur aufs Lachen und auf Pointen aus sind. Max Goldt gehört gelesen, gerühmt und ausgezeichnet.

Samstag, 19. Januar 2019, 20 Uhr
Ebertbad
Ebertplatz 4/46045 Oberhausen
Karten: 19,60 Euro VVK und 22 Euro AK

SONNTAG, 20. JANUAR

Der Vorname

Das bürgerlich-intellektuelle Ehepaar Stephan (Christoph Maria Herbst) und Elisabeth (Caroline Peters) hat zum Essen eingeladen. Zu Gast sind Elisabeths Bruder Thomas (Florian David Fitz) und dessen schwangere Freundin Anna (Janina Uhse) sowie der sensible Künstler René (Justus von Dohnányi). Doch der gesellige Abend bei feinen Speisen und gutem Rotwein nimmt eine unerwartete Wendung, als Thomas verkündet, dass er und Anna ihren Sohn Adolf nennen wollen.

Sonntag, 20. Januar 2019, 12:45 Uhr)
Montag, 21. Januar 2019, 17:30 Uhr und 20:00 Uhr
Schauburg Filmpalast
Horster Str. 6, 45897 Gelsenkirchen



Hoesch-Museum lädt zur Führung

Die Anfänge der Eisen- und Stahlindustrie seit 1840, das Leben und Arbeiten der „Hoeschianer“ und der Strukturwandel – um diese Themen geht es in der öffentlichen Führung „Stahlzeit in Dortmund“ im Hoesch-Museum. Originale Werkzeuge, authentische Objekte und interaktive Stationen lassen Vergangenheit und Gegenwart lebendig werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Sonntag, 20. Januar 2019, 14 bis 15.30 Uhr
Hoesch-Museum
Eberhardstraße 12, 44145 Dortmund
Führung: 2,50 Euro / 1,25 Euro



Ungarische Einflüsse - Verbindungen zum Leben und Wirken von Ludwig van Beethoven

Claus-Dieter Clausnitzer liest aus Dokumenten und Briefen, die Auskunft geben über Beethovens musikalische und persönliche Beziehungen zu Ungarn, insbesondere über seine Freundschaft zur Familie des Grafen Anton von Brunswick. Die Pianistin Gabriella Brezócki-Wedewardt spielt einzelne Sätze aus der Mondscheinsonate, der Appassionata sowie aus den Sonaten op. 78 und op. 79. Zusammen mit dem Solo-Cellisten des Orchesters der Ungarischen Oper in Klausenburg Elöd Kostyák spielt sie die C-Dur Sonate op. 102 und die Variationen über "Bei Männern, welche Liebe fühlen..." aus der "Zauberflöte" von Mozart.

Sonntag, 20. Januar 2019, 16:00 Uhr
Auslandsgesellschaft.de
Steinstraße 48, 44147 Dortmund
Eintritt frei

MONTAG, 21. JANUAR

Sakrileg und Illuminati

Der Bestsellerautor Dan Brown vermischt in seinen Werken Illuminati und Sakrileg geschickt Fakten und Fiktion. Gibt es die Rosenlinie wirklich? Was gibt es über Galileis Geheimarbeiten zu berichten? Und kann man am Forschungszentrum CERN wirklich die Welt vernichten? Auf diese und andere Fragen werden Antworten auf der Grundlage der Physik gesucht und diskutiert.

Montag, 21. Januar 2019, 19.30 Uhr
Westfälische Volkssternwarte und Planetarium Recklinghausen
Stadtgarten 6, 45657 Recklinghausen
Eintritt: 3 Euro / 1,80 Euro



Lesung am Montag: Sascha Pranschke „Am Ende der Welt liegt Duisburg am Meer“

Nach einer apokalyptischen Flut: Mara und Ben machen sich auf den Weg – raus aus ihrer halb versunkenen Heimatstadt, durch ein überschwemmtes Ruhrgebiet. Die Geschwister wollen einen besseren Ort zum Leben finden. Aber vorerst sind ihre Tage geprägt von der Suche nach einem trockenen Schlafplatz und der Frage, wem sie vertrauen dürfen. Auf ihrer Odyssee durch ein Land, in dem jeder sich selbst der Nächste ist, schlagen die Antihelden dieser packenden Roadstory sich so tapfer, wie nur Verzweifelte es können.

Montag, 21. Januar 2019, 19.30 Uhr
Studio B der Stadt- und Landesbibliothek
Max-von-der-Grün-Platz 1-3, 44137 Dortmund
Eintritt: 2,50 Euro

DIENSTAG, 22. JANUAR

52 Runden - Kabarett und Literatur zugunsten der Nerven-Subotic-Stiftung

Der Dortmunder Stefan Ludwig hat eine spastische Gehbehinderung. Regelmäßig dreht er zu Fuß am Rollator seine Runden um den Dortmunder Phoenixsee. Begleitet wird er dabei von Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Sport und Kultur. Bei seiner Talk-Runde im Dezember 2017 traf der 40-Jährige auf Mike Bomheuer, Direktor des Essener GOP Varieté-Theaters. Diese und 51 weitere Runden beschreibt Ludwig in einem Buch, das im August 2018 erschien: „52 Runden – Kein Skript. Kein Entkommen“. Über dieses Buch-Projekt wird nun auf der Bühne des GOP Varieté- Theaters gesprochen. Besucher erleben nicht nur einen einzigartig humorvollen und unterhaltsamen Abend - sie tun damit auch Gutes: alle Mitwirkenden verzichten auf ihre Gage, der Reinerlös der Veranstaltung wird an die Neven-Subotic-Stiftung gespendet!

Dienstag, 22. Januar 2019, 19:30 Uhr (Einlass 18 Uhr)
GOP Varieté Essen
Rottstraße 30, 45127 Essen
Tickets: 20 Euro



Das 41. Essener Rudelsingen

Das Original-Rudelsingen mit David Rauterberg und Mathias Schneider ist in Essen schon zu einem Kultformat geworden. Seit über fünf Jahren werden regelmäßig Hits und Gassenhauer von gestern bis heute gesungen. Dabei wird das Rudel live mit Piano und Gitarre begleitet.

Dienstag, 22. Januar 2019, 19.30 Uhr
Kaue, Zeche Carl
Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen
Karten: 10 Euro / 8 Euro



Klangbilder (III): Juliet, Naked

Der Musikliebhaber Duncan (Chris ODowd) ist fast schon besessen vom Singer-Songwriter Tucker Crowe (Ethan Hawke), der nach zwei Jahrzehnten mit "Juliet, Naked" endlich ein neues Album veröffentlicht. Als Duncans Freundin Annie (Rose Byrne) aber zuerst und allein in die neuen Songs reinhört und diesen obendrein nicht viel abgewinnen kann, ist Duncan sauer. Während er nach dem Hören des Albums eine euphorische Kritik auf seiner Fan-Website veröffentlicht, schreibt Annie einen Artikel, in dem sie die Platte kritisiert.

Dienstag, 22. Januar 2019, 17:30 Uhr und 20:00 Uhr
Schauburg Filmpalast
Horster Str. 6, 45897 Gelsenkirchen



Herausforderung Zukunft - Im Dialog…

Die Digitalisierung ist in vollem Gange. Sie betrifft uns alle – und sorgt für einen tiefgreifenden Wandel in jedem Lebensbereich. Die digitale Transformation eröffnet dabei große Chancen für mehr Lebensqualität, revolutionäre Geschäftsmodelle und effizienteres Wirtschaften. Aber wie können Stadt und Land die digitalen Potentiale nutzen und neue Herausforderungen erfolgreich meistern?

Dienstag, dem 22. Januar 2019, 19 Uhr
Rotunde
Konrad-Adenauer-Platz 3, 44787 Bochum
Eine Anmeldung unter office@saschahellen.com ist erforderlich.

MITTWOCH, 23. JANUAR

Essen stellt sich quer

Vortrag zum Thema „Hass im Netz“. Hassrede im Internet macht viele Menschen erst einmal sprachlos. Rassismus, Islamfeindlichkeit, Antisemitismus in meiner Timeline, unter Freund*innen, Bekannten, Kolleg*innen? Auf der Social Media-Seite, die ich betreue? In den Kommentarspalten meines Lieblingsmediums? Ein heiß diskutiertes Thema. Aber wie gehe ich als Betroffene/r damit um? Was kann ich tun? Gibt es irgendwo Hilfe? Welche Reaktionen sind sinnvoll?

Mittwoch, 23. Januar 2019, 19 Uhr
Kaue, Zeche Carl
Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen



Von kleinen grünen Männchen und dem Untergang der Welt – Nachrichten aus dem Weltall und was dahinter steckt

Immer wieder werden in der Öffentlichkeit Schreckensszenarien über einen bevorstehenden Weltuntergang lanciert. Häufig wird dabei über den möglichen Einschlag eines Planetoiden auf die Erde berichtet. Doch was steckt dahinter? In dem Vortrag soll der Frage nach dem wissenschaftlichen Wahrheitsgehalt von ernsteren, aber auch von amüsanten Meldungen aus der Weltraumforschung nachgegangen werden. Durch die Beispiele aus Astronomie und Astrophysik wird sowohl eine historische Perspektive gegeben, als auch die Wahrheitsfindung in der wissenschaftlichen Literatur beleuchtet.

Mittwoch, 23. Januar 2019, 19.30 Uhr
Westfälische Volkssternwarte und Planetarium Recklinghausen
Stadtgarten 6, 45657 Recklinghausen
Eintritt: 3 Euro / 1,80 Euro



Nachts im Bergwerk

Das tiefe Schwarz im Bergwerk unter Tage ist immer ein Erlebnis. Folgen Sie einem Bergmann in seine Welt. Ausgestattet mit Helm und Kopflampe erleben Sie authentische Lichtverhältnisse, spüren die Grubenluft und hören den Maschinenlärm. Machen Sie eine Reise in die Vergangenheit und zurück in die Moderne. Erleben Sie das Bergwerk aus ungewöhnlichen Perspektiven. Sie dringen dabei an sonst unzugängliche Stellen vor und lüften deren Geheimnis. Nach der „Schicht“ stärken Sie sich zünftig mit deftigen Stullen.

Donnerstag, 23. Januar 2019, 17 Uhr
Deutsches Bergbau-Museum Bochum
Am Bergbaumuseum 28, 44791 Bochum
Kosten: 28,00 € inkl. Eintritt, Imbiss und einem Getränk
Anmeldung: erforderlich unter 0234 5877-126 oder service@bergbaumuseum.de



Die Westsee als Verbindungsglied in Europa

Nur in Estland wird die Ostsee auch "Westsee" genannt. Das Land hat nur im Süden eine Landgrenze, in allen anderen Richtungen bilden Wasserwege die Grenzen. Seit Jahrhunderten, und teilweise auch heute noch, eignet sich Wasser am besten für den Transport von Waren und Ideen zwischen Estland und dem Rest der Welt. Dort entstand eine Kultur, für die Entfernungen keine große Rolle spielten und Einflüsse aus aller Welt Einzug hielten. Audiovisuelle Medien und das Internet spielen heutzutage eine immer größere Rolle für Beziehungen zwischen den Menschen. In Estland fühlt man sich mitten in Europa. Man weiß, wie es in Europa ist und findet Europa gut.

Mittwoch, 23. Januar 2019, 18:00 Uhr
Auslandsgesellschaft.de
Steinstraße 48, 44147 Dortmund
Eintritt frei



Lügen, Sex und Sahnetörtchen

Elisabeth Franz ist stolz und aufgeregt: In zwei Stunden wird sie ihr zweites Cafe eröffnen! Um den Anlass gebührend zu feiern, hat sie ihre drei besten Freundinnen aus der Schulzeit als Ehrengäste eingeladen. Die wissen aber nichts davon und sind schon gespannt, was ihre Lizzi da Tolles ausgebrütet hat. Die Erwartungen sind groß – und alles geht schief.

Mittwoch, 23. Januar 2019, 20 Uhr
kleines theater herne
Neustraße 67, 44623 Herne
Karten: 14 Euro

DONNERSTAG, 24. JANUAR

Matthias Rauch: "Rauchzone"

Matthias Rauch ist nicht der typische Zauberer. Er ist ein Entertainer, der mit frechem Wortwitz und wirklich verblüffenden Tricks das Publikum faszinieren kann. Er gehört weltweit zu den besten seines Fachs und wurde bereits mehrfach international und national für seine verblüffende und unterhaltsame Zauberkunst preisgekrönt. Mit großem Talent schlüpft er in verschiedenste Rollen und bietet ein Feuerwerk an frischer Unterhaltung und unglaublichen Illusionen.

Donnerstag, 24. Januar 2019, 20 Uhr
kleines theater herne
Neustraße 67, 44623 Herne
Karten: 16 Euro



Beethoven pur

Der Abend lebt vom Mythos Beethoven, dem Vollender der klassischen Musik und Wegbereiter der Romantik. Er gilt als der Titan der klassischen Musik. Zu Beginn seiner musikalischen Karriere machte sich Beethoven nicht nur als Komponist einen Namen, sondern reüssierte auch als Klaviervirtuose. Seine Spezialität: freie Improvisation aus dem Stegreif. Sagenumwoben sind seine Klavierduelle mit anderen Pianisten in Wien, an denen er, der damaligen Mode entsprechend, als junger Klaviervirtuose teilnahm. Nachdem er seinen Gegner in Grund und Boden gespielt hatte, nahm er sich auch schon mal Manuskripte mit Kompositionen des Verlierers, stellte die Noten kopfüber aufs Klavier, improvisierte wie ein Teufel über die dadurch entstehende Umkehrung der Melodie und versetzte damit seinem schon geschlagenen Gegner quasi den „musikalischen“ Todesstoß!

Donnerstag, 24. Januar 2019, 19.30 Uhr
Kulturzentrum Herne
Willi-Pohlmann-Platz 1, 44623 Herne
Eintrittspreise: 17 Euro/12,60 Euro VVK und 18 Euro/14 Euro AK



SVEN BENSMANN – MUSIK.COMEDY.LIEBE

Sven Bensmann hat eine Brille, einen gut ausgeprägten Bartwuchs und ist Mitte 20. Andere Männer in seinem Alter beenden gerade ihr BWL-Studium oder planen ihren beruflichen Aufstieg. Sven tut das nicht. Sven packt seine Gitarre ein, steigt in den nächsten Zug und steht abends auf den Comedy-Bühnen dieses Landes, um seinem Publikum seine Sicht auf unsere Welt näher zu bringen.

Donnerstag, 24. Januar 2019, 20 Uhr
Festhalle, Zeche Carl
Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen
Karten: 14 Euro VVK und 18 Euro AK



„KINDESWOHL“

Fiona Maye ist eine erfahrene Familienrichterin in London. Ihr wird ein eiliger Fall übertragen, bei dem es um Leben und Tod geht: Der 17-jährige Adam hat Leukämie, doch als Zeugen Jehovas lehnen er und seine Eltern die lebensrettende Bluttransfusion ab. Fiona muss entscheiden, ob das Krankenhaus den Minderjährigen gegen seinen Willen und den seiner Eltern behandeln darf.

Donnerstag, 24. Januar 2019, 19 Uhr
Kinosaal Haus Witten
Ruhrstraße 86, 58452 Witten
Karten: 6 Euro/5 Euro

FREITAG, 25. JANUAR

Martin Sierp: "Zum Anbeißen"

Zum Anbeißen ist eine 120 minütige Multimedia-Impro-Stand-Up-Comedy-Magic-Show, die so rasant ist, dass man das Gefühl hat, sie würde nur 2 Stunden dauern. Martin Sierp zeigt dabei alles was er kann und noch ein wenig mehr. Wer schon immer wissen wollte, wie man die Echolotortung, Gedankenlesen, Karl Lagerfeld, die Titanic, Vampire, Ketchup, Geld, Harry Potter und DJ Ötzi sinnvoll in einem Programm präsentiert, sollte einfach mal vorbei kommen.

Freitag, 25. Januar 2019, 20 Uhr
kleines theater herne
Neustraße 67, 44623 Herne
Karten: 16 Euro



Astronomie für Einsteiger - Sterne, Planeten und ihre Bewegungen

Wie bewegt sich das Himmelsgewölbe, welche Sternbilder sind momentan gut sichtbar und wo stehen die Planeten? - Diese Vorführung richtet sich an Einsteiger, die sich eine anschauliche Erläuterung der Himmelskunde wünschen. Fragen Sie ruhig nach!

Freitag, 25. Januar 2019, 19.30 Uhr
Westfälische Volkssternwarte und Planetarium Recklinghausen
Stadtgarten 6, 45657 Recklinghausen
Eintritt: 3 Euro / 1,80 Euro



KARAOKE

Für ALLE Teilnehmer gibt es die Chance auf attraktive Sachpreise. Los geht´s um 20.00 Uhr, gegen 00.00 Uhr verlosen wir dann die jeweiligen Preise. Wir suchen nicht den Superstar, sondern jeder Einzelne oder auch jede Gesangsgruppe nimmt an der Verlosung teil und kann gewinnen. Egal welche Musikrichtung, Schlager, Rock oder Bottroper Sprechgesang.

Freitag, 25. Januar 2019, 20.00 Uhr
Anne Tränke
Vor dem Tore 76, 47279 Duisburg
Eintritt frei



Sulaiman Masomi — Programm: “Morgen-Land”

Sulaiman Masomis Stücke sind wie trojanische Pferde. Sie wirken unterhaltsam und harmlos, aber sind sie erst einmal in die Köpfe der Zuhörer eingedrungen, entfalten sie ihre volle Wirkung und die in ihnen befindliche Botschaft. Denn egal wie kurzweilig, witzig und nahbar seine Worte wirken: Immer versteckt sich seine ganz eigene Sicht auf die Welt und eine durchdachte Botschaft zwischen den Zeilen. Schon der Titel seines neuen Programmes „Morgen - Land“ spiegelt seine Art der Bühnenkunst wieder. Es vereint Herkunft und Zukunft mit einem Wort und verortet gleichzeitig seine Sicht auf die heutige Gesellschaft. Und genau darum geht es auch in seinem Programm.

Freitag, 25. Januar 2019, Beginn: 20 Uhr
Explorado Kindermuseum
Philosophenweg 23-25, 47051 Duisburg
Tickets: 15 Euro im Vorverkauf



Rüdiger Hoffmann - Alles Mega - gut ist nicht genug

„Gottvater der deutschen Comedy“, „Superstar der Spaßgesellschaft“, „Lustigster Westfale seit Eugen Drewermann“ - so würde sich der bescheidene Rüdiger Hoffmann natürlich niemals selbst bezeichnen. Aber es nützt ja nichts: Man muss der Wahrheit ins Auge sehen. Denn der Paderborner ist die Verkörperung der auffallenden Unaufgeregtheit, gepaart mit emotionaler Selbstbeherrschung. In seinem inzwischen 13. Comedy Live-Programm „Alles Mega“ richtet Rüdiger Hoffmann diesmal seinen Blick auf die großen Fragen des Alltags.

Freitag, 25. Januar 2019, 20 Uhr
Weststadthalle
Thea-Leymann-Str. 23, 45127 Essen
Karten: 26 Euro VVK und 35 Euro AK



Die Geschichtenkarawane – Nomadisches Erzählgut aus arabischen Wüsten

Erzähler André Wülfing hat zahlreiche kleinere und größere Geschichten gesammelt, die in den Nomadenzelten Nordafrikas und Arabiens erfunden und weitererzählt worden sind. Getragen vom Wind der Wüste schmecken sie nach Minztee und atmen den Geist der menschlichen Begegnung: voller Erkenntnis und Weisheit. Höchst unterhaltsam trägt der Erzählkünstler seine Schätze wie immer frei, nur mit Wort und Geste vor. — Mit seinen Geschichten unterstützt der profilierte Erzähler André Wülfing die wichtige Arbeit der Leselernhelfer vom Mentorverein in Gelsenkirchen. Die statt Eintritt erbetene Spende kommt natürlich der Arbeit des Vereins zu Gute.

Freitag, 25. Januar 2019, 20:00 Uhr
Kulturraum „die flora“
Florastr. 26, 45879 Gelsenkirchen
Als Eintritt wird um eine Spende von 5,00 € gebeten

SAMSTAG, 26. JANUAR

„An der Arche um Acht“

In einer Landschaft aus Eis und Schnee zanken und langweilen sich drei Pinguine. Da kommt plötzlich die Taube vorbei und überbringt eine Nachricht von niemand anderem als Gott höchstpersönlich: “An der Arche um Acht!”, denn er hat die Nase voll von der Zwietracht unter den Menschen und Tieren und hat kurzerhand beschlossen eine Sintflut auf die Erde zu schicken. Nur die mit dem rettenden Ticket für die Arche überleben, jedoch immer nur zwei Tiere jeder Tierart bekommen ein Ticket. Die zwei auserwählten Pinguine stehen vor einem großen Problem: Sie können unmöglich ihren Freund, den dritten Pinguin, im Stich lassen. Und dann kommen sie auf die rettende Idee ... Das Abenteuer beginnt!

Samstag, 26. Januar 2019, 18:00 Uhr
Theater Fletch Bizzel
Humboldtstrasse 45, 44137 Dortmund
Karten: 17 Euro / 8 Euro



BANDFUSION ROYAL - Das Mikrofestival

Samson arbeitet bei Plastoflex. Am Band. Die Kollegen Tiffy und Bödefeld sind dumm, wurden aber dennoch kürzlich befördert. Seither besitzen sie einen Tacker und grinsen hämisch zum Förderband herüber. Samson ist wütend. Er schmiedet einen Plan: Kekse, verlockend in Reihe gelegt. Tiffy und Bödefeld sind hungrig. Sie laufen und essen. Der letzte Keks liegt gefährlich nah am Ansaugstutzen der neuen Maschine, dem Seismofant 2000IX. Hier werden Materialien eingeschmolzen und in Mikroplastik-Flocken umgewandelt. Tiffy und Bödefeld stürzen erst und schmelzen dann. Samson nimmt die Flocken und dazu Klebstoff. Er formt ein Mikrofon. Aus Plastik. Nun ist er allein am Band. Keine hämischen Blicke mehr. Er übt jetzt ungestört seine Interpretation von ‚Tage wie dieser’, bald ist Vorsingen im örtlichen Talentschuppen. Samson ist glücklich, er träumt von Karriere, Geld und Groupies. Sei kein Samson. Komm zu uns, wir haben echte Mikros, nämlich aus Metall. Außerdem gucken wir nicht hämisch. Bei der Bandfusion schmelzen wir neun Bands in drei Stunden zu Flocken bester Laune und feinster Musik. Bewirb Dich und Deine Band jetzt mit Bandinfo (Ansprechpartner und Telefonnummer nicht vergessen!) und Hörprobe (Link ok) per Mail an: mikroplastik@plastikmikro.de.

Samstag, 26. Januar 2019, 20:00 Uhr
Flottmann-Hallen
Str. des Bohrhammers 5, 44625 Herne



VinoKilo - Second Hand Vintage-Kleidung im Kilo

VinoKilo hat die Philosophie, gegen den Zyklus von Kaufen und Wegschmeißen besondere Kleidungsstücke neu in die Schränke von Vintage-Liebhaber*inen zu bringen. Hierbei gibt es Streetwear und Clubwear ebenso zu entdecken wie abgelegte oder auch aktuelle Designer-Stücke oder Ausgefallenes aus anderen Zeiten.

Samstag, 26. Januar 2019, 11 bis 18 Uhr
Rotunde
Konrad-Adenauer-Platz 3, 44787 Bochum
Eintritt: 2 Euro (Gratis mit VinoKilo Eintrittskarte)



Blut ist dicker als Wasser. Menü und Mord nach Edgar Wallace

Davor zittert jeder Veranstalter: Das Restaurant ist voll besetzt, das Publikum wartet, aber die Schauspieler sind nicht da. Sie stehen im Stau, nur zwei Techniker mit ein paar Requisiten waren schon vorgefahren. Sie versuchen, den Abend zu retten, und spielen furchtlos alle Rollen. Dabei kommt es natürlich zu einigen komödiantischen Verwicklungen. "Blut ist dicker als Wasser" ist ein kurzweiliger Abend, der Krimiklischees auf die Schippe nimmt und doch großen Respekt zeigt vor den Meistern der mörderischen Unterhaltung.

Samstag, 26. Januar 2019, 19:00 Uhr
Marples in der alten Mühle
Roßbachstr. 34, 44369 Dortmund
Vorverkauf: 45,50 Euro / , (inkl. 3-Gänge-Menü)



Erasmus Stein: "Witz & Wunder"

Wenn der Wirklichkeitsverdreher Erasmus Stein Schere und Papier zur Hand nimmt, dann passiert auf der Bühne allerlei kurioser SchnickSchnack. Der Wirbelwind ist bekannt aus den TV-Formaten „NightWash“, „Fun(k)haus“ und begeisterte schon das Publikum im legendären „Quatsch Comedy Club“. Die explosiven Mischung aus Witz und Wunder garantiert einen verblüffenden Abend.

Samstag, 26. Januar 2019, 20 Uhr
kleines theater herne
Neustraße 67, 44623 Herne
Karten: 16 Euro

SONNTAG, 27. JANUAR

Bochum, ich les in dir!

Die beiden Autoren Gaby Schumacher und Michael Heidel feuern alle zwei Monate (letzter Sonntag im Monat) eine bunte literarische Mischung ab und verweben dabei auch die unterschiedlichsten Aspekte des Lebens auf diesen und anderen Planeten. Seien Sie also gespannt und schauen vorbei. Sonntag, 27. Januar 2019, 17.30 Uhr
Café Eden e.V.
Herner Straße 13, 44787 Bochum
Eintritt frei



Black Sea Dahu - Indie-Folk aus der Schweiz

White Creatures - das Debütalbum von Black Sea Dahu - ist genau die Art von Platte, die deine innere Architektur neu ordnet und die dich letztendlich die Welt und dich selbst in einem neuen Lichte betrachten lässt. Wenn du es zulässt. Drückt man auf Play, begibt man sich im Grunde auf die Suche nach einer Vision, betrachtet man eine Darstellung menschlicher Verfassung, gleich einem Röntgenbild, so wie Sängerin und Songwriterin Janine Cathrein sie erlebt.

Sonntag, 27. Januar 2019, Beginn: 20 Uhr
Krümelküche
Johanniterstr. 28, 47053 Duisburg
Ticketpreis: Spende ab 5€ an der Abendkasse



A Tribute to Sinatra and Friends

The Rat Pack is back! Seit der Deutschland-Premiere von „Sinatra & Friends“ im Januar 2016 begeistern die drei Briten Stephen Triffitt, Mark Adams und George Daniel Long alias Frank Sinatra, Dean Martin und Sammy Davis Jr. deutschlandweit in ausverkauften Theatern ihr Publikum und Kritiker. Mit „A Tribute To Sinatra & Friends“ bringt die Erfolgsshow ab Ende Dezember 2018 endlich wieder die größten Showlegenden aller Zeiten - auch bekannt als das berühmt-berüchtigte „Rat Pack“ - zurück nach Deutschland und in die Schweiz.

So., 27. Januar 2019, 19:00 Uhr, Dortmund, Konzerthaus



Mädelsflohmarkt

Großer Indoor Mädelsflohmarkt im Kulturzentrum Herne Selbstgemacht, ausrangiert, zu groß gekauft…? Ab zu Mädchen Klamotte! Flohmarkt ohne nass zu werden oder zu frieren? Und dann auch noch ausschließlich mit allerlei Modekram, die jedes Frauenherz höher schlagen lassen. Sowas gibt es? Ja und zwar am 23. September 2018 im Kulturzentrum Herne. Hier bietet Mädchen Klamotte einer jeden Frau ein riesen Second-Hand-Shopping-Mekka. Erwartet werden über 100 Stände, an denen sich die interessierten Damen auf viele Vintage-Schätze, Accessoires, Schmuck, Schuhe, Designersachen, Kinderkleidung und –ausstattung aus zweiter Hand freuen können. Jeder kann dabei mitmachen und selbst verkaufen.

Sonntag, 27. Januar 2019, 11 bis 16 Uhr
Kulturzentrum Herne
Willi-Pohlmann-Platz 1, 44623 Herne
Eintritt: 3 Euro (ab 14 Uhr 1,50 Euro) / Kinder und Männer frei

LÄNGERWÄHRENDE ANGEBOTE

GRENZGANG Reise-Reportagen – Start in die 16. Saison im November in Bochum!

Spannende Reiseabenteuer in lebendige Metropolen, traumhafte Natur-Reisen durch grandiose Landschaften oder faszinierende Begegnungen mit der Tierwelt unserer Erde – bei GRENZGANG sind die Besucher mit dem Kopf unterwegs, reisen gedanklich in fremde Welten, tauchen ein in andere Kulturen und vergessen für ein paar Stunden den Alltag. Bei dem Zusammenspiel aus Fotografie, Erzählung und mitreißender Musik berichten außergewöhnliche Reisende und Profi-Fotografen hautnah und live von ihren Erlebnissen – direkt, authentisch und bewegend. In dieser Saison möchte GRENZGANG wieder gemeinsam mit seinem Publikum über den Tellerrand blicken und aufbrechen zu Safari-Touren, Backpacker-Reisen oder Trips mit dem Campingbus. Bekannte Fotografen und Reisejournalisten stehen wieder auf der GRENZGANG-Bühne, aber auch junge Reisende nehmen die Zuschauer mit auf ihre Abenteuer. Mit dabei sind die Gewinner des Newcomer-Festivals „Discovery Days“, das jährlich unentdeckten Talenten eine Gelegenheit bietet, ihre Stories zu erzählen. Ein ganz besonderes Projekt erwartet die Zuschauer mit der Greenpeace-Tour „An den Rändern der Welt“: Die Naturdokumentation ist kostenfrei und lädt zum Staunen und Nachdenken ein.

Termine in Bochum:
15. Januar 2018, Thema: Australien
12. Februar 2019, Thema: Patagonien
12. März 2019, Thema: Im Bann des Nordens
2. April 2019, Thema Magischen Südengland
7. Mai 2019, Thema: Syrien
Die Veranstaltungen finden jeweils um 19 Uhr statt
Bahnhof Langendreer
Wallbaumweg 108, 44894 Bochum



„The Pink Floyd Club Experience“ – Dortmunder Clubs begleiten große Ausstellung im U

Die Band Pink Floyd hat mit ihrer wegweisenden Verbindung aus Musik, Film, Design und Live-Erlebnis Generationen von Fans geprägt und inspiriert die Menschen bis heute. „The Pink Floyd Exhibition: Their Mortal Remains“ im Dortmunder U erzählt noch bis zum 10. Februar in einer multimedialen Erlebnisausstellung davon. Die „Pink Floyd Club Experience“ präsentiert in wechselnden Dortmunder Clubs nun Künstler, die sich mit dem musikalischen Vermächtnis der Band auseinandergesetzt habe. Die Palette reicht von der Jazz-Interpretation von „Dark Side of the Moon“ im domicil über einen HipHop Beat Battle im Tanzcafé Oma Doris mit Sounds der Band bis zu einer Theaterinszenierung über die tragische Geschichte des Syd Barrett im „Rekorder“. Außerdem gibt es eine Pink Floyd Platten- und Posterbörse, ein Kneipen-Quiz und jede Menge Partys.

17.01.2019, 20 Uhr: „The Dorf“ plays Ummagumma, domicil, Hansastr. 7-11, 44137 Dortmund
26.01.2019, 20.30 Uhr: The Final Cut – Pink Floyd Tributeband, Musiktheater Piano, Lütgendortmunder Str. 43, 44388 Dortmund
02.02.2019: Das Pink Floyd Kneipenquiz, Zum Schlips, Brückstr. 64, 44135 Dortmund



Beim Winterwandertag ist Mitmachen angesagt

Ein Highlight ganz anderer Art sind die Winterwandertage vom 17. bis 20. Januar in Winterberg und Willingen. Hier ist Mitmachen angesagt. Wandern steht im Mittelpunkt der viertägigen Veranstaltung, darüber hinaus gibt es ein Rahmenprogramm mit viel Abwechslung. Viele geführte Wanderungen stehen auf dem Programm: Sie tragen so klangvolle Namen wie „Blick über Willingen“, „Hüttentour“, „Schanzentour“ oder „Rund um Jägers Weinberg“. Auch eine Fackelwanderung ist dabei. Die Strecken sind unterschiedlich lang, unterschiedlich schwer, und auch die Dauer der Wanderungen variiert. Mit den Teilnehmern unterwegs sind vom Deutschen Wanderverband zertifizierte Wanderführer, die nicht nur die Blicke auf die schöne Landschaft lenken, sondern auch noch einige unterhaltsame Anekdoten im Gepäck haben.

17. bis 20. Januar 2019
Wintersport-Arena Sauerland
Am Kurpark 4, 59955 Winterberg



Sông Trăng – Wenn der Mond sich im Fluss spiegelt

Mystik. Sehnsucht. Die Liebe zur Tradition. Die Dynamik der Moderne. In Zusammenarbeit mit der „Vietnam Circus Federation“, Cie Xich-Lo und GOP Regisseur Knut Gminder entstand ein Werk, das Einblick gibt in die vietnamesische Seele. Erstmalig zeigt das GOP ein Programm mit dreizehn tief in der dortigen Kultur verwurzelten Künstlern, das die Lebendigkeit des asiatischen Kontinents voller Poesie und intensiven Bildern in einem harmonischen Mix aus Tradition und Moderne auf die Bühne bringt. In dieser poetischen Welt voller Gegenätze erfinden die feinsinnigen Weltklasse-Artisten in kraftvoll beeindruckenden Bildern eine Showsensation. Die quirlige Gruppe vereint mit einer raffinierten und genialen Show-Idee Vergangenheit und Gegenwart der vietnamesischen Stadt- und Landkultur in einer wunderschönen Produktion.

18. Januar bis 3. März 2019
Mi. + Do.: 20 Uhr
Fr. + Sa.: 18 Uhr und 21:15 Uhr
So.: 14 Uhr und 18 Uhr
GOP Varieté Essen
Rottstraße 30, 45127 Essen
Tickets: Ab 29 Euro



ESSEN ALTSTADT ANSICHTEN

Deutschlandweit einzigartig - das ist das Konzept des medialen Rundgangs "ESSEN ALTSTADT ANSICHTEN" der EMG - Essen Marketing GmbH (EMG). Während der Tour werden mit Beginn der Dämmerung die mittelalterliche bis frühneuzeitliche Essener Altstadt virtuell wieder "auferstehen". Dafür werden mit einem Beamer historische Fotografien von zerstörten oder abgerissenen Gebäuden der vergangenen Essener Altstadt an die Fassaden der Häuser projiziert, die heute an ihren Standorten stehen. Die Führung konzentriert sich vor allem auf den nördlichen Teil der Essener Innenstadt, da dort während des II. Weltkrieges nahezu die gesamte Architektur zerstört wurde. Während der Tour erhalten die Teilnehmer zahlreiche Informationen rund um die spannende und wechselvolle Geschichte der Stadt.

18.01.2019, 25.01.2019, 01.02.2019, 08.02.2019, 15.02.2019, 22.02.2019, 01.03.2019, 08.03.2019
19 Uhr
Café Konsumreform
Viehofer Straße 31, 45127 Essen
Tickets: 15 Euro / 11 Euro



Krieg.Macht.Sinn. - Öffentliche Führung

Aus heutiger Sicht macht Krieg keinen Sinn. Doch warum wurde das 20. Jahrhundert so nachhaltig von menschenverschlingenden Kriegen geprägt? 100 Jahre nach dem Ende des Ersten Weltkriegs wirft die Führung einen völlig neuartigen Blick auf die Phänomene des Krieges. Ruhr Museum, Counter 24m Ebene 20.1.2019, 17.2.2019, 17.3.2019
Jeweils ab 11 Uhr
Dauer: 1,5 Std.
3 € plus Eintritt



KOMMA! - Jugendgottesdienst 20+

Die erste Idee, einen Gottesdienst für Leute 20+ zu kreieren, kam bei den Organisator*innen bei einem ZDF-Fernsehgottesdienst. Seitdem plant das Evangelische Jugendpfarramt Bochum mit Jugendlichen eine besondere Gottesdienstreihe für junge Menschen ab zwanzig Jahren. Sie wird zu Gast sein in der Rotunde zwischen Bermuda3eck und Riff. Mitten im Leben also startet am Sonntag, dem 20. Januar, die neue Reihe offen für alle Interessierten.

Sonntag, 20. Januar 2019, 17 Uhr
Sonntag, 17. März 2019, 17 Uhr
Sonntag, 08. September 2019, 17 Uhr
Rotunde
Konrad-Adenauer-Platz 3, 44787 Bochum



Ein echter Kracher im neuen Jahr: Rennrodel-WM

Mit einem echten „Kracher“ in der Veltins EisArena geht es ins neue Jahr: Winterberg ist vom 25. bis 27. Januar 2019 Austragungsort der FIL-Rennrodel-Weltmeisterschaft. Rund 120 Rodler aus 20 Nationen werden erwartet, darunter deutsche Top-Athleten wie Natalie Geisenberger und Felix Loch, aber natürlich auch die „Local Heroes“ Robin Geueke und David Gamm vom BSC Winterberg. Schon am Donnerstag, 24. Januar, stimmen sich Sportler und Fans bei der Eröffnungsfeier auf dem Winterberger Marktplatz auf die WM ein, bevor es am Freitag ernst wird. Am ersten Wettkampftag steht der Sprint-Wettbewerb auf dem Programm, dem jungen und knackigen Wettkampf-Modus, bei dem die 15 Weltcup-Besten an den Start gehen, Samstag folgen die Herren-Doppelsitzer- und Damen-Einsitzer-Wettbewerbe, Sonntag die Einsitzer Herren und die Teamstaffel. Darüber hinaus gibt´s Stadionatmosphäre am Eiskanal, Foodmeile, Großleinwände, Livemusik, Kinderprogramm, und, und, und… Wie „WM“ geht, wissen die Winterberger übrigens: Nach 1989 und 1991 ist es die dritte Rennrodel-Weltmeisterschaft im Sauerland.

25. bis 27. Januar 2019
Wintersport-Arena Sauerland
Am Kurpark 4, 59955 Winterberg



ERSTER WERKTAG DONNERSTAG

Zahlreiche Ateliers und Werkstätten sind am Ersten Werktag Donnerstag eines Monats geöffnet. Schauen Sie hinter Türen und Kulissen von Kunst und Handwerk und erleben Sie die Vielfalt des Depot! Einst die Straßenbahnhauptwerkstatt der städtischen Verkehrsbetriebe, ist der KulturortDepot heute ein Ort, an dem die Kreativität ihren freien Lauf nimmt. Mehr als 40 Einzelpersonen, Gesellschaften, Vereine und Büros haben sich seit der Eröffnung 2001 etabliert. Im Depot arbeiten Architekten, Designer, Dozenten, Fotografen, Grafiker, Bildende und Darstellende Künstler. Unter einem Dach gehen Bildung, Kunst, Kultur, Medien, kreative Dienstleistungen und Gastronomie eine seltene Symbiose ein, die den Geist des Ortes prägt. Im Depot erwartet die Besucher ein spannendes und abwechslungsreiches Kulturprogramm - Ausstellungen, Kino, Märkte, Messen, Tanz, Theater, Workshops…

Jeder erste Werktag Donnerstag im Monat, 17 - 20 Uhr
Theater im Depot
Immermannstr. 29, 44147 Dortmund
Eintritt: frei



Die Bierakademie in der Trinkhalle – 2. Halbjahr 2018

jeweils am 1. Dienstag des Monats | 19 Uhr
Zeitenwende im Revier! Die letzte Zeche schließt. Das Ruhrgebiet hat den Wandel zur Wissensgesellschaft erfolgreich bewältigt. Die Bier-Akademie geht in ihr neuntes Semester. Die wie immer von Thomas Maas (Trinkhalle) mit sicherem Geschick zusammengestellte Vortragsreihe verbindet - wie die Trinkhalle selbst - Tradition und Nachhaltigkeit. Wir freuen uns auf Dozenten, die Zeugnis ablegen können davon, dass Kreativität und Handwerk ebenso zusammengehören wie Qualität und Umweltbewusstsein. Wir halten es weder für erstrebenswert, in jedem In-Viertel der Welt das gleiche „verrückte“ NEIPA zu trinken, noch finden wir es besonders sinnvoll, Leipziger Gose oder Dortmunder Export in großem Stil aus Nordamerika zu importieren. Doch bei aller Überzeugung, über die zu streiten die Bierakademie auch immer ein Forum sein will, werden wir nie die beiden wichtigsten Zutaten im Bier vergessen: Trinkspaß und Genuss! Versprochen. Darauf ein herzliches Glückauf uns allen! eMail: trinkhalleruhrgebeat@gmail.com



WordUp - Poetry Jam 

Live-Literatur - von allen, für alle: ganz gleich, ob Tränen vor Lachen oder zu Tode betrübt, ob Kriminalroman oder Tagebucheintrag, ob Live-Hörspiel oder dadaistisches Geräusch-experiment, ob hochtrabende Versepik oder kreativer Einkaufszettel, ob Liebeslyrik oder gesellschaftspolitischer Kommentar: HIER DARF JEDER & JEDE RAN - nach vorheriger Anmeldung beim Jam-Master Christofer mit F (per mail / via facebook) oder auch, sofern das Teilnehmerfeld noch Platz bietet, spontan aus dem Publikum heraus können und mögen sich alle Nachwuchspoetinnen und Möchtegern-Storyteller mal ganz ohne den sonst üblichen Wetttbewerbsdruck vor einem aufgeschlossenen Publikum ausprobieren.

Wann: Jeder 3. Mittwoch im Monat
Einlass: 18 Uhr
Beginn: 20 Uhr
Wo: SUBROSA, Gneisenaustr.56, 44147 Dortmund-Hafen
Eintritt: frei



Führungen durch das Anschauungsbergwerk im Deutschen Bergbau-Museum Bochum

immer Sa & So | zwischen 11:00 und 14:30 Uhr alle halbe Stunde
unter der Woche (Di bis Fr, ausgenommen sind die NRW-Schulferien und Feiertage) führt Sie der Besucherservice in regelmäßigen Abständen durch das Anschauungsbergwerk.
max. Teilnehmerzahl: 20 Personen
Dauer: ca. 1 Std.
Kosten: im Museumseintritt enthalten
Anmeldung: erforderlich unter 0234 5877-126 oder service@bergbaumuseum.de



Führung über die Kokerei Zollverein - Der Weg der Kohle auf der Kokerei

Die beeindruckende Kokerei Zollverein mit ihren scheinbar unendlichen Rohren und hoch aufragenden Schornsteinen lädt zu einer Entdeckungstour ein: Bei der Führung „Durch Koksofen und Meistergang“ im Denkmalpfad Zollverein lernen die Teilnehmer montags bis freitags, sowie am Samstag und Sonntag die Produktionsanlagen der einst größten Zentralkokerei Europas kennen.

Termin: Montag - Freitag: 14:30 Uhr
Samstag, Sonntag und an Feiertagen: 11:30 und 14:30 Uhr
Teilnahmegebühr: 9,50 €, ermäßigt 6 €, Kinder und Jugendliche 5 bis 17 Jahre 6 €
Familientickets: ein Erwachsener und eigene Kinder 14 €, zwei Erwachsene und eigene Kinder 22 €
Dauer: 2 Stunden
Treffpunkt: Infopunkt Kokerei, UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal C [Kokerei], vor der Mischanlage [C70], Arendahls Wiese, 45141Essen
Information und Anmeldung (unbedingt erbeten): Tel 0201 246810, denkmalpfad@zollverein.de, https://zollverein.ticketfritz.de



Natur, Kultur und Geschichte des Ruhrgebiets - Öffentliche Führung

Mit über 6.000 Exponaten präsentiert das Ruhr Museum die faszinierende Natur- und Kulturgeschichte des Ruhrgebiets. Die Führung präsentiert die faszinierende Natur- und Kulturgeschichte des Reviers von der Entstehung der Kohle vor 300 Millionen Jahren bis zum heutigen Strukturwandel zur Metropole Ruhr.

Montag bis Freitag: 10:30 Uhr
Samstag, Sonntag und an Feiertagen: 14:00 Uhr
Dauer: 1,5 Std.
Ruhr Museum Essen, Counter 24m Ebene
3 Euro plus Eintritt



Das Zeitalter der Kohle. Eine europäische Geschichte. - Öffentliche Führung

2018 ist »Schicht im Schacht«, dann endet der deutsche Steinkohlenbergbau. Damit geht ein wichtiges Zeitalter nicht nur der deutschen, sondern der europäischen Geschichte zu Ende. Die Führung nimmt den Besucher mit auf eine faszinierende Zeitreise durch die geschichtlichen, technischen und kulturellen Dimensionen der Kohle.

Kokerei Zollverein Essen, Eingang Wiegeturm [A29] Montag bis Sonntag, 11 Uhr
Dauer: 1,5 Std.
3 € plus Eintritt



Spezialführung »Das Zeitalter der Kohle« und Kokerei Zollverein

In Kooperation mit dem Denkmalpfad Zollverein In der Ausstellung erhalten Besucher einen umfassenden Einblick in die geschichtlichen, technischen und kulturellen Dimensionen des schwarzen Goldes, das 200 Jahre lang die Geschichte und Menschen des Reviers geprägt hat. Im Anschluss werfen die Teilnehmer im Denkmalpfad Zollverein/Kokerei einen Blick hinter die Kulissen der einst größten Zentralkokerei Europas und erfahren, wie die Kohle zum Brennstoff Koks veredelt wurde.

Sa, So und an Feiertagen um 15 Uhr
Dauer: 2 Std.
Kokerei Zollverein Essen, Eingang Wiegeturm [A29]
5 € plus Eintritt



Albert Renger-Patzsch. Die Ruhrgebietsfotografien - Öffentliche Führung

Von 1929 bis 1944 lebte der Fotograf Albert Renger-Patzsch in Essen. Er steht für einen kühl-objektiven Stil und wohlkomponierte Fotografien und ist als künstlerischer Fotograf der Neuen Sachlichkeit bekannt. Die Führung bietet einen unvergesslichen Einblick in seine berühmten Ruhrgebietslandschaften, seine Auftragsarbeiten für Architekten und Unternehmen sowie seine Porträt- und Objektaufnahmen.

Ausstellungsdauer: 8.10.2018 – 3.2.2019
Führung: Donnerstag und Samstag: 11 Uhr, Sonntag und an Feiertagen: 13 Uhr
Ruhr Museum Essen, Counter 24m Ebene
Dauer: 1,5 Std.
3 € plus Eintritt



Schloss Horst Gelsenkirchen

Am ersten Montag eines jeden Monats (ausgenommen Feiertage und NRW Schulferien) kann man bei einer gut einstündigen interessanten Führung in die Geschichte des Schlosses und der Familie von der Horst eintauchen, sowie etwas zum kunsthistorischen Wert eines der bedeutendsten Baudenkmäler Gelsenkirchens aus vorindustrieller Zeit erfahren. Das Museum Schloss Horst wird zu diesem Termin nicht besucht!

Ort: Schloss Horst, Treffpunkt Glashalle
Eintritt frei
Info: 0209 169-6163 und www.schloss-horst-gelsenkirchen.de



Vinylstammtisch im Musiktheater Piano

Hier treffen sich Freunde der schwarzen, runden Scheiben. Jeder bringt seine Lieblingsplatten mit oder ausgefallene Schätzchen und kann sie hier vorspielen. Alles geht, ob Rock, Blues, Alternative, Soul, Funk & Reggae. Ob altes oder neues, egal. Hauptsache VINYL.
Der VINYLSTAMMTISCH findet jeden Mittwoch ab 19 Uhr statt. An Konzerttagen direkt im Anschluss an das jeweilige Konzert. Der Eintritt ist frei.
Beginn: 19:00 | Eintritt: frei
Musiktheater Piano, Lütgendortmunderstr. 43, 44388 Dortmund



Schachspielen auf dem Nordmarkt

Am 07.07.2018 wurde die neue Großschachanlage auf dem Nordmarkt durch Bezirksbürgermeister Dr. Ludwig Jörder feierlich eröffnet. Aus Mitteln des Quartiersfonds Nordstadt konnte dieses Großschachspiel finanziert werden. Zehn weitere Tischschachspiele stehen ebenfalls zur Ausleihe bereit. Passgenau legte das Schachfeld an und die Graffitiagentur „More Than Words“ gestaltete den Aufbewahrungsschrank der Figuren auf dem Nordmarkt. Von nun an kann beim Nordmarkt-Kiosk der Diakonie/Passgenau (Mallinckrodtstr. 65, 44145 Dortmund) der Schlüssel für den festinstallierten Schrank mit den Spielfiguren neben dem Feld ausgeliehen werden. Jede/r Interessierte hat somit die Möglichkeit, im Schatten der Nordmarktplatanen Schach zu spielen und dabei das Leben im öffentlichen Raum mitzugestalten.

Eine Ausleihe ist zu folgenden Öffnungszeiten möglich:
MO, MI, DO, SA, SO 7-19 Uhr
DI, FR 6-18 Uhr



Nachtschicht auf Zollverein

Immer freitags, immer abends bricht im Denkmalpfad ZOLLVEREIN® die „dritte Schicht“ an. Besucher haben bei dieser Führung die Möglichkeit, das UNESCO-Welterbe Zollverein in einzigartiger Art und Weise zu entdecken. Ausgestattet mit Helm und Henkelmann erfahren die Besucher in ruhiger und authentischer Atmosphäre vieles über die Arbeitsbedingungen während einer Nachtschicht.

Termin: Jeden Freitag, 19.00 Uhr
Dauer: 3 Stunden (mit Pause)
Teilnahmegebühr: 15 Euro [inkl. „Henkelmann“]

Wichtiger Hinweis: Bei der Führungsteilnahme werden festes Schuhwerk und strapazierfähige sowie witterungsgerechte Kleidung unbedingt empfohlen.



Quelle: Städte, Veranstalter, alle Angaben ohne Gewähr

Foto: pixabay(bearb-bill)

Empfehlungen

function sc_smartIntxtNoad() { }