Was ist los im Ruhrgebiet? Tipps und Termine.

Tipps und Termine für die ganze Familie: Ob Theater oder Museumsführung, Vortrag oder Lesung, Flohmarkt oder verkaufsoffener Sonntag - hier finden Sie eine Auswahl von Veranstaltungen im Ruhrgebiet!

Was Ist Los Ruhrgebiet Im Ruhrgebiet ist immer eine Menge los. Bei den vielen Terminen kann eigentlich niemand mehr die Übersicht behalten. Täglich erreicht uns eine Vielzahl neuer Tipps und Hinweisen zu kleinen oder großen Events, zu spannenden Führungen oder innovativen Ausstellungen. Daher präsentieren wir Ihnen an dieser Stelle eine subjektive Auswahl an Veranstaltungen, die wir Ihnen besonders ans Herz legen möchten.

Bitte beachten Sie auch unsere Rubrik "Längerwährende Angebote" am Ende dieses Artikels!

Weitere Events und Termine im Ruhrgebiet finden Sie auch in den folgenden Artikeln:

FREITAG, 25. MAI

„Die Zeche zahlen“: Lesung in der "Kunst & Kohle"-Ausstellung

„Die Zeche zahlen – Ein Lexikon aller Sicherheitsvorschriften und Arbeitsunfälle“ heißt eine Enzyklopädie der etwas anderen Art: Autorinnen und Autoren des LiteraturRaumes DortmundRuhr um Thomas Kade und Thorsten Trelenberg haben in kurzen Artikeln, Zeichnungen, Fotos, Statistiken und Gedichten die Geschichten der Region aufgezeichnet – von A wie Abbau über Drahtschwalbe, Kaputtschreiber, Mottek und Tresen bis Z wie Zahltag. Vorgestellt wird das Buch bei einer Lesung am Freitag, 25. Mai, 18 Uhr im Museum Ostwall im Dortmunder U in der Ausstellung „Kunst & Kohle: SchichtWechsel“ auf Ebene 6. Die Lesung ist kostenlos; der Eintritt in die Ausstellung kostet 5 Euro (ermäßigt 2,50 Euro). Die Eintrittskarte berechtigt das ganze Jahr zum Eintritt in die Sammlungspräsentation.



Philharmonie Essen präsentiert Weltmusik-Biennale „Sounds of Africa“

Musik Westafrikas steht beim Festival vom 25. bis 27. Mai 2018 im Mittelpunkt

Zu einer faszinierenden musikalischen Reise in die außergewöhnliche Klangwelt Afrikas lädt die Philharmonie Essen ein. Ermöglicht wird das durch die Alfried Krupp von Bohlen und HalbachStiftung. Mit dem erstmals stattfindenden Festival „Sounds of Africa“ erhalten vom 25. bis 27. Mai 2018 erfrischend neue Farben Einzug in die Philharmonie und den benachbarten Essener Stadtgarten.

Weitere Informationen unter: www.theater-essen.de/philharmonie/themenreihen/weltmusik

SAMSTAG, 26. MAI

Philharmonie Essen präsentiert Weltmusik-Biennale „Sounds of Africa“

Musik Westafrikas steht beim Festival vom 25. bis 27. Mai 2018 im Mittelpunkt

Zu einer faszinierenden musikalischen Reise in die außergewöhnliche Klangwelt Afrikas lädt die Philharmonie Essen ein. Ermöglicht wird das durch die Alfried Krupp von Bohlen und HalbachStiftung. Mit dem erstmals stattfindenden Festival „Sounds of Africa“ erhalten vom 25. bis 27. Mai 2018 erfrischend neue Farben Einzug in die Philharmonie und den benachbarten Essener Stadtgarten.

Weitere Informationen unter: www.theater-essen.de/philharmonie/themenreihen/weltmusik



Der Schul- und Schreibunterricht vor mehr als 100 Jahren

Am Samstag, 26.05. um 15.00 Uhr, ist das mobile „Schulmuseum unterwegs“ zu Gast im Kindermuseum mondo mio! im Dortmunder Westfalenpark. Peter Schneller, einer der Leihgeber der aktuellen Ausstellung „In der Tinte - Vom Tintenkochen und Schönschreiben“ präsentiert das „Klassenzimmer Anno 1900“. Auf der Schulbank und an der Tafel können die Besucher erleben, wie der Schul- und Schreibunterricht vor mehr als 100 Jahren aussah und was sich bis heute verändert hat. Peter Schneller war 15 Jahre lang Leiter des Bochumer Schulmuseums und ist weiterhin mit dem „Schulmuseum aus dem Koffer“ und dem „Schulmuseum unterwegs“ aktiv. Der Eintritt ist im Parkeintritt enthalten.



Vom Erz zum Roheisen - inklusive Führung

für Hörende, Hörgeschädigte und Gehörlose
Am Samstag (26.5.) bietet der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) in seinem Industriemuseum Henrichshütte um 15 Uhr eine inklusive Führung für Hörende, Hörgeschädigte und Gehörlose an. Museumspädagogin Helga Sklorz und eine Gebärdendolmetscherin begleiten die Teilnehmer beim Rundgang und erläutern den Weg vom Eisenerz zum flüssigen Roheisen. Für Menschen mit Resthörvermögen steht eine Personenführungsanlage zur Verfügung. Die Teilnahme ist kostenlos. Bezahlt werden muss nur der reguläre Eintritt (Erwachsene 4 Euro, ermäßigt 2,50 Euro, Kinder und Jugendliche von sechs bis 17 Jahren 1,50 Euro).



Haldenführung im Kleinbus über Hoheward

Mit der weitgehend barrierefreien Haldenführung im Kleinbus bezwingen die Gäste den Gipfel der Halde Hoheward in Herten ganz mühelos, sodass sie sich voll und ganz den Erlebnissen zum Thema Horizontastronomie und dem atemberaubenden Ausblick auf die Dächer der Metropole Ruhr widmen können. Ein erfahrener Gästeführer erklärt dabei nicht nur die Funktionsweise der monumentalen Sonnenuhr, sondern weiht auch in die Geheimnisse des Horizontobservatoriums ein. Zu beachten ist, dass der Kleinbus kurz unterhalb der Sonnenuhr parkt. Ein kleiner Fußweg ist also unumgänglich und Bestandteil der Führung. Los geht es am Samstag, 26. Mai um 14:00 Uhr. Das Führungsentgelt beträgt 13,50 € pro Person für eine zweistündige geführte Tour.



Tiger & Turtle – Magic Mountain

Kaum eine der Landmarken im Ruhrgebiet ist so beeindruckend wie die Skulptur Tiger & Turtle von Ulrich Genth und Heike Mutter im Duisburger Angerpark. Die einzige begehbare Achterbahn der Welt thront mit einer Höhe von 20 Metern weithin sichtbar auf der Heinrich Hildebrand Höhe im Süden Duisburgs.
Die nächste Führung findet am Samstag, 26. Mai 2018, um 21:00 Uhr statt und dauert in etwa 1 Stunde. Eine Taschenlampe und festes Schuhwerk sind erforderlich. Erwachsene zahlen 8,00 € und Kinder (8 bis 13 Jahre) 4,00 €. Tickets gibt es bis Mittwoch, 23. Mai 2018, in der Tourist Information (Königstraße 86, 47051 Duisburg) oder telefonisch unter 0203 28544-0.



Auf Schienenkreuzfahrt durch Essen

Einer Reise in längst vergangene Zeiten gleicht die „Schienenkreuzfahrt durch Essen“, zu der die EMG – Essen Marketing GmbH (EMG) am Samstag, 26. Mai 2018, einlädt. Denn das Gefährt für die rund dreistündige Rundfahrt durch die Stadt ist keine moderne Tram, sondern der historische Triebwagen 1753 der Verkehrshistorischen Arbeitsgemeinschaft EVAG e.V. Treffpunkt für die nostalgische Schienenreise ist um 10.30 Uhr der Bushalteplatz vor dem Haus der Technik.
Tickets sind für 25 Euro in der EMG-Touristikzentrale, Am Hauptbahnhof 2, erhältlich. Kinder und Jugendliche bis zu 14 Jahren zahlen 18 Euro. Wer möchte, kann die Tickets vorab per Mail unter touristikzentrale@essen.de sowie unter der Servicenummer 0201 88 72333 reservieren.
SONNTAG, 27. MAI

6. VIVAWEST-Marathon in Gelsenkirchen

Am 27. Mai 2018 verbindet der VIVAWEST-Marathon zum sechsten Mal die Ruhrgebietsstädte Gelsenkirchen, Essen, Bottrop und Gladbeck und schickt die Läufer über eine Strecke mit alter Zechen- und innovativer Industriekultur, grünen Landstrichen und typischen Wohnsiedlungen des Reviers. 10.000 Läuferinnen und Läufer werden in diesem Jahr am Start erwartet. Neben dem Marathonlauf stehen ein Halbmarathon für Läufer und Walker, der WAZ 10 KM-Lauf, die Sparkassen-Staffelwettbewerbe, der Sonderlauf „Glückauf-Zukunft-Lauf!“ sowie der EVONIK-Schulmarathon auf dem Programm. Start und Ziel des Marathons, Halbmarathons, der Sparkassen-Staffelwettbewerbe und des EVONIKSchulmarathons befinden sich in Gelsenkirchen. Der WAZ 10 KM-Lauf startet in Gladbeck und endet ebenfalls am Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen, während der „GlückaufZukunft-Lauf!“ vom Standort Prosper II des Bergwerks Prosper-Haniel in Bottrop über eine ca. 11 Kilometer lange Strecke zum Ziel an der Zeche Nordstern in Gelsenkirchen führt.
Die Online-Anmeldung zum 6. VIVAWEST-Marathon ist noch bis zum 20. Mai unter www.vivawest-marathon.de möglich.



Die Kokerei Zollverein mit einem Ehemaligen erkunden

Eine Reise in die aktive Zeit der Kokerei Zollverein erleben die Teilnehmer der Führung „Meine Arbeit auf der Kokerei. Zeitzeugenführung mit Geschichten aus erster Hand“ im Denkmalpfad Zollverein. Dort zeigt am Sonntag, 27. Mai 2018, 15.00 Uhr, ein ehemaliger Kokereiarbeiter seinen früheren Arbeitsplatz und erzählt vom Arbeitsalltag inmitten von Lärm und Hitze.


Erlebniswanderung durch die "wunderschöne Haard"

Die "Wunderschöne Haard" gilt es bei einer Erlebniswanderung am Sonntag, 27. Mai, 10 bis 15 Uhr, zu entdecken. Die 14 Kilometer lange Tour führt zu kulturellen Relikten, Naturdenkmälern und Biotopen. Teilnehmer sollten an festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung denken.
Treffpunkt für die fünfstündige Exkursion ist der Wanderparkplatz St. Johannes an der Kreuzung Haardgrenzweg/Obersinsener Straße in Marl. Erwachsene zahlen zehn, Kinder fünf Euro. Eine verbindliche Anmeldung unter 0172/2949243 oder a.berg@hohemarkerleben.de ist notwendig. Das vollständige Programm "Natur erleben" steht unter www.naturerleben.metropoleruhr.de als Download.



Mit dem Planwagen auf die Halde Hoheward

Auch in diesem Jahr bietet das RVR-Besucherzentrum Hoheward in Zusammenarbeit mit einem regionalen Unternehmen wieder die beliebten Fahrten mit dem Planwagen auf die Halde Hoheward in Herten an. Bequem und ohne Anstrengung geht es in geselliger Runde hinauf auf den 151m über NN hohen Gipfel mit der atemberaubenden Aussicht auf die Metropole Ruhr. Erfahrene Gästeführer erklären dabei nicht nur die Funktionsweise der monumentalen Sonnenuhr, sondern weihen auch in die Geheimnisse des Horizontobservatoriums ein. Auch die Entwicklung der Halde und der Strukturwandel in der Region werden während der Fahrt zur Sprache gebracht. Zu beachten ist, dass das Gespann (der Planwagen wird von einem Traktor gezogen) unterhalb der Sonnenuhr und der Horizontbögen parken muss. Ein kleiner Fußweg ist also unumgänglich und ausdrücklich Bestandteil der Führung. Die Touren dauern zwei Stunden und kosten 18,50 € pro Person. Neben der Auffahrt und der Führung ist für jeden Teilnehmer ein kleines Lunchpaket und Informationsmaterial zur Halde Hoheward enthalten. Die nächste Fahrt findet am Sonntag, 27. Mai von 14 – 16 Uhr statt.



Philharmonie Essen präsentiert Weltmusik-Biennale „Sounds of Africa“

Musik Westafrikas steht beim Festival vom 25. bis 27. Mai 2018 im Mittelpunkt

Zu einer faszinierenden musikalischen Reise in die außergewöhnliche Klangwelt Afrikas lädt die Philharmonie Essen ein. Ermöglicht wird das durch die Alfried Krupp von Bohlen und HalbachStiftung. Mit dem erstmals stattfindenden Festival „Sounds of Africa“ erhalten vom 25. bis 27. Mai 2018 erfrischend neue Farben Einzug in die Philharmonie und den benachbarten Essener Stadtgarten.

Weitere Informationen unter: www.theater-essen.de/philharmonie/themenreihen/weltmusik

MONTAG, 28. MAI

Jubiläumsausgabe von „Dortmund liest“

Zum 111jährigen Jubiläum der Stadt- und Landesbibliothek laden die Freunde der Stadt- und Landesbibliothek am Montag, 28. Mai, 19.30 Uhr, in die Rotunde, Max-von-der-Grün-Platz 1-3, zu einer Sonderausgabe von „Dortmund liest“ ein. Unter dem Motto „Lesen ist Genuss!“ lesen fünf bekannte Dortmunderinnen und Dortmunder, die sich in der Welt des Genusses bestens auskennen, aus ihren Lieblingsbüchern.
DIENSTAG, 29. MAI

Die Halde Hoheward im Mondschein erkunden

Die Natur bei Nacht erleben: Bei der Vollmondwanderung am Dienstag, 29. Mai, 19.30 bis 22 Uhr, haben die Teilnehmer die Möglichkeit, die Halde Hoheward im Dunklen zu erkunden. Aber keine Angst, Leuchtstäbe sorgen für die nötige Sichtbarkeit und Orientierung. Angekommen auf dem Gipfelplateau bieten dann die Sterne und Lichter über den Städten der Metropole Ruhr eine besondere Atmosphäre. Die Wanderung kostet elf Euro, um Anmeldung bis zum 23. Mai unter 02366/181160 wird gebeten. Treffpunkt ist das RVR-Besucherzentrum Hoheward, Werner-Heisenberg-Straße 14, Herten. Alle Veranstaltungen und Infos rund um das Besucherzentrum Hoheward sind unter www.landschaftspark-hoheward.de zu finden. Noch mehr Termine zum Thema Umwelt im gesamten Ruhrgebiet stehen unter www.umweltportal.metropoleruhr.de.
DONNERSTAG, 31. MAI

Kulinarischer Altstadtmarkt Hattingen 2018

Vom 31.05.2018 – 03.06.2018 auf dem St.-Georg-Kirchplatz.
Der 24. Kulinarische Altstadtmarkt in Hattingen findet wie gehabt rund um den Kirchplatz in der schönen Altstadt statt. Die Besucher dürfen sich nicht nur auf besondere kulinarische Genüsse freuen, sondern auch das Rahmenprogramm genießen. Erstmalig werden diesmal vermehrt künstlerische Aktionen geboten. Rund um den Kirchplatz werden zirka 50 Künstler und Designer besonderes Handwerk präsentieren. Kunst und Co. verspricht ein außergewöhnliches Angebot, was zum Bummeln und Shoppen animiert. Der Eröffnungs-Gottesdienst am Donnerstag findet um 11 Uhr statt und hat passend zum Anlass das Thema: „Lasst uns ein Apfelbäumchen pflanzen“. Weitere Gottesdienste an den Tagen finden statt.
alle Infos zum Programm, den Wirten & der angebotenen Speisen finden Sie im Programmheft, was überall in Hattingen zu bekommen ist oder direkt unter: www.kulinarischer-altstadtmarkt.info.



Stadtrundgang auf „Ruhrdeutsch“

Alle Sehenswürdigkeiten Mülheims von Schloß Broich über die Altstadt bis hin zum Wasserbahnhof werden auf dieser Tour angesteuert. Der Unterschied zum klassischen Stadtrundgang: der typische Dialekt aus dem Pott! Am Donnerstag, 31. Mai (Fronleichnam), bringt Gästeführer Stephan Haas alias „Hotte Schibulski“ frischen Wind in die Mülheimer Highlights – er selbst ist eins davon.
Der eineinhalbstündige Stadtrundgang startet um 15 Uhr an der Touristinfo im MedienHaus, Synagogenplatz 3. Dort gibt es auch die Tickets für 10,00 Euro pro Person. Falls noch Tickets übrig sind, können Kurzentschlossene diese noch direkt am Treffpunkt erwerben oder ganz bequem online von zu Hause über www.muelheim-tourismus.de.



Tiöns-Kirmes in der Hertener Innenstadt

In der kommenden Woche ist es wieder soweit: Die Tiöns-Kirmes lockt in die Hertener Innenstadt. Ab Fronleichnam, Donnerstag, 31. Mai, bis einschließlich Sonntag, 3. Juni, warten neben dem Fahrgeschäft „Crazy Dancer“ und Zuckerwatte noch andere zahlreiche Attraktionen auf der Vitusstraße, der Ewaldstraße und dem Parkplatz „Am Wittkamp“ auf die Besucherinnen und Besucher. Von 11 bis 22 Uhr sind die Fahrgeschäfte täglich geöffnet.
Zusätzlich kann am Eröffnungstag der Kirmes, Donnerstag, 31. Mai, auf dem Trödelmarkt nach Herzenslust gestöbert werden. An der unteren Ewaldstraße/Pastoratsweg wird eine große Auswahl an gebrauchtem Spielzeug, Haushaltsgegenständen, Büchern und vielem mehr geboten. Wer sich an diesen Tagen mit dem Auto auf den Weg in die Innenstadt macht, sollte beachten, dass der Parkplatz "Am Wittkamp" und der Parkstreifen in der Vitusstraße ab Dienstag, 29. Mai, von 20 Uhr bis Montag, 4. Juni, 18 Uhr nicht zum Parken zur Verfügung stehen.
FREITAG, 1. JUNI

Vom „Brotkorb“ zur schmucken Büro- und Flaniermeile

Der Innenhafen direkt hinter dem Duisburger Rathaus gelegen, wurde früher wegen seiner Getreidespeicher „Brotkorb des Ruhrgebiets“ genannt. Anfang der 1990er Jahre wurde das Gebiet rund um den Innenhafen dann stadtplanerisch völlig umgewandelt. Stararchitekt Lord Norman Foster konzipierte eine vom Wasser geprägte Büro- und Flaniermeile, die heute zu den beliebtesten Besuchermagneten der Region gehört.

Die Duisburg Kontor GmbH bietet allen Interessierten am Freitag, 01. Juni 2018, eine Führung durch den Duisburg Innenhafen an. Treffpunkt ist um 14:00 Uhr am Mercatorbrunnen vor dem Rathaus (Burgplatz). Die Führung dauert etwa 1,5 Stunden und kostet 6,00 Euro für Erwachsene bzw. 4,00 Euro für Kinder. Tickets gibt es vorab unter 0203 28544-0 oder Sie zahlen passend vor Ort beim Gästeführer



contemporary art ruhr (C.A.R.) 2018

Inspirierende Kunst, ein einzigartiger Standort, das innovative Konzept: Bei der 12. Ausgabe präsentiert die Kunstmesse C.A.R. aktuelle Positionen der Kunstsparten Video, Installation, Performance-und Klangkunst sowie zeitgenössische Fotografie erstmalig in kompakter Lage in den Hallen 5, 6, 8 und 12 (1. bis 3. Juni, UNESCO-Welterbe Zollverein, Essen).

Ein Highlight: In Halle 8, eines der letzten unsanierten Welterbe-Gebäude, zeigt der Künstler Christoph Hildebrand, Berlin/ Essen, im Rahmen der C.A.R. Positionen die für diesen Ort neu konzipierte Installation RHIZOM - ein raumgreifendes Geflecht aus über 100 rhythmisch aufflackernden Neonpiktogrammen.



Wanner Mondnächte

Vom 1. bis zum 3. Juni 2018 locken die Wanner Mondnächte wieder Jung und Alt zum Buschmannshof zu einer energiegeladenen Party. Bei der 16. Ausgabe des Stadtfests im Herzen Wannes setzt die Stadtmarketing Herne wieder auf eine bewährte Mischung aus lokalen Coverbands mit rockigen Tribute- und Revivalshows sowie den beliebten musiksynchronen Feuerwerken am Freitag- und Samstagabend.



Tiöns-Kirmes in der Hertener Innenstadt

In der kommenden Woche ist es wieder soweit: Die Tiöns-Kirmes lockt in die Hertener Innenstadt. Ab Fronleichnam, Donnerstag, 31. Mai, bis einschließlich Sonntag, 3. Juni, warten neben dem Fahrgeschäft „Crazy Dancer“ und Zuckerwatte noch andere zahlreiche Attraktionen auf der Vitusstraße, der Ewaldstraße und dem Parkplatz „Am Wittkamp“ auf die Besucherinnen und Besucher. Von 11 bis 22 Uhr sind die Fahrgeschäfte täglich geöffnet.
Zusätzlich kann am Eröffnungstag der Kirmes, Donnerstag, 31. Mai, auf dem Trödelmarkt nach Herzenslust gestöbert werden. An der unteren Ewaldstraße/Pastoratsweg wird eine große Auswahl an gebrauchtem Spielzeug, Haushaltsgegenständen, Büchern und vielem mehr geboten. Wer sich an diesen Tagen mit dem Auto auf den Weg in die Innenstadt macht, sollte beachten, dass der Parkplatz "Am Wittkamp" und der Parkstreifen in der Vitusstraße ab Dienstag, 29. Mai, von 20 Uhr bis Montag, 4. Juni, 18 Uhr nicht zum Parken zur Verfügung stehen.



Nathan Carter kommt nach Unna

Irlands No. 1 Entertainer spielt in der Lindenbrauerei Unna einziges Konzert in NRW!
Mit gerade mal 27 Jahren ist er einer der erfolgreichsten jungen Irischen Musiker. Mit 4 #1 Alben in Folge, und 2 #1 DVD´s ist er zurzeit der gefragteste Musiker seines Landes.

Und nun erobert er auch Deutschland und kommt erstmalig auf Tour mit seinem unverkennbaren Irischen Country Sound und einer begnadeten Stimme.

Am Freitag, den 01. Juni ist Nathan Carter zu Gast im Kühlschiff der Lindenbrauerei in Unna, Beginn ist um 20 Uhr.
Karten gibt es an allen bekannten VVK-Stellen, der Eintritt beträgt 32 Euro im VVK (zzgl. VVK-Gebühr) und 39 Euro an der Abendkasse.

SAMSTAG, 2. JUNI

contemporary art ruhr (C.A.R.) 2018

Inspirierende Kunst, ein einzigartiger Standort, das innovative Konzept: Bei der 12. Ausgabe präsentiert die Kunstmesse C.A.R. aktuelle Positionen der Kunstsparten Video, Installation, Performance-und Klangkunst sowie zeitgenössische Fotografie erstmalig in kompakter Lage in den Hallen 5, 6, 8 und 12 (1. bis 3. Juni, UNESCO-Welterbe Zollverein, Essen).

Ein Highlight: In Halle 8, eines der letzten unsanierten Welterbe-Gebäude, zeigt der Künstler Christoph Hildebrand, Berlin/ Essen, im Rahmen der C.A.R. Positionen die für diesen Ort neu konzipierte Installation RHIZOM - ein raumgreifendes Geflecht aus über 100 rhythmisch aufflackernden Neonpiktogrammen.



Heimat inne Kolonie

Über fast ein Jahrhundert prägten die Werkssiedlungen der Industrie die Wohnkultur des Essener Nordens. Auf eine Rundfahrt zu ausgewählten Kolonien und Siedlungen geht es mit der EMG –Essen Marketing GmbH (EMG) am Samstag 2. Juni 2018, mit der Tour „Heimat inne Kolonie – Zwischen Förderturm und Heckenschere“. Auf dem Programm stehen unter anderem ein Besuch der Kolonien Beisen und „Zollverein III“ - auch „Schlägel & Eisen“ genannt - sowie der Pestalozzisiedlung und der Siedlung Alfredshofs.
Los geht es um 10.30 Uhr am Bushalteplatz vor dem Haus der Technik. Tickets sind für 18 Euro in der EMG-Touristikzentrale, Am Hauptbahnhof 2, erhältlich. Kinder und Jugendliche bis zu 14 Jahren zahlen 11 Euro. Wer möchte, kann die Tickets vorab per Mail unter touristikzentrale@essen.de sowie unter der Servicenummer 0201 88 72333 reservieren.



Tiöns-Kirmes in der Hertener Innenstadt

In der kommenden Woche ist es wieder soweit: Die Tiöns-Kirmes lockt in die Hertener Innenstadt. Ab Fronleichnam, Donnerstag, 31. Mai, bis einschließlich Sonntag, 3. Juni, warten neben dem Fahrgeschäft „Crazy Dancer“ und Zuckerwatte noch andere zahlreiche Attraktionen auf der Vitusstraße, der Ewaldstraße und dem Parkplatz „Am Wittkamp“ auf die Besucherinnen und Besucher. Von 11 bis 22 Uhr sind die Fahrgeschäfte täglich geöffnet.
Zusätzlich kann am Eröffnungstag der Kirmes, Donnerstag, 31. Mai, auf dem Trödelmarkt nach Herzenslust gestöbert werden. An der unteren Ewaldstraße/Pastoratsweg wird eine große Auswahl an gebrauchtem Spielzeug, Haushaltsgegenständen, Büchern und vielem mehr geboten. Wer sich an diesen Tagen mit dem Auto auf den Weg in die Innenstadt macht, sollte beachten, dass der Parkplatz "Am Wittkamp" und der Parkstreifen in der Vitusstraße ab Dienstag, 29. Mai, von 20 Uhr bis Montag, 4. Juni, 18 Uhr nicht zum Parken zur Verfügung stehen.



XXL TuberDay

Der XXL TuberDay macht es möglich: Rund 50 Onlinestars machen sich am Samstag, 2. Juni auf den Weg in den Movie Park Germany, um durch ein abwechslungsreiches Programm in den direkten Kontakt mit ihren Fans zu kommen. Stargast des Tages ist die bekannte Tuberin Joyce Ilg. Über 1,2 Millionen Abonnenten folgen der gebürtigen Kölnerin auf YouTube. „Wir sind glücklich, dass Joyce dieses Jahr auch wieder dabei ist. Sie kennt die Szene und freut sich ihre Fans zu treffen“, so Jimmy Rohs, Veranstalter vom XXL TuberDay.
In dem Format „Tuber vs Zuschauer“ warten verrückte Aufgaben und spannende Wettkämpfe auf die Beteiligten, die live auf der Studio 7 Bühne mitten im Park aufeinander treffen. Schon zwei Mal hintereinander hat Team Tuber mit Moderator Ren Kühn den Sieg geholt. Moderatorin Kim Kitsch will in diesem Jahr die Krone für Team Zuschauer holen und hofft auf zahlreiche Unterstützer im Publikum.
Im Anschluss an die Show versammeln sich alle YouTuber im Eventcenter am Eingang des Movie Parks für ein Meet and Greet mit den Fans. „Autogramme und Smalltalk, hier können die Gäste ihre Stars aus dem Netz ungefiltert und direkt treffen“, so der Veranstalter. Und noch ein besonderes Highlight wartet an dem Tag: der Blue Carpet. „Dies ist ein exklusives Event mit limitierten Tickets bei dem die Presse und die Fans zu Beginn des Tages bereits vorab die Tuber zum Beispiel für Fotos und Interviews treffen können“, gibt Jimmy Rohs einen Überblick.
Für den XXL TuberDay gibt es spezielle Eventtickets, die nicht nur den Zugang zum Event ermöglichen, sondern auch einen allgemeinen Parkeintritt beinhalten. Mehr Informationen zu Tickets und zum XXL TuberDay finden Interessierte unter www.xxltuberday.de.



"Horror-Tattoos" kommt nach Herten,

Deutschlands einzige Cover-Up-Casting-Show geht in die 3. Staffel. Und natürlich kommen die Tattoo-Künstler auch wieder in den Ruhrpott. Und zwar am Samstag, 2.6., 8 Uhr in die Zeche Ewald nach Herten. Nach Essen, Duisburg und Dortmund ist das schon die vierte Aufzeichnung der Show im Ruhrgebiet.



1. Oberhausener Open Air Shantyfestival

Von 10.00 Uhr am Morgen bis 18.00 Uhr abends wird es ein volles Programm mit Künstlern aus der Shanty und Schlagerszene geben. Unter anderem treten fünf Shantychöre auf. Nickey Barker, der Großneffe von Lex Barker, wird als Stargast den musikalischen Frühschoppen von 10.00 bis 12.00 Uhr gestalten. Ab 12.00 Uhr treten dann abwechselnd die Chöre auf und um 18.00 Uhr wird es ein gemeinsames Abschlusssingen geben.
Ein Eintrittsgeld wird nicht erhoben. Lediglich muss im Vorverkauf oder an der Tageskasse eine Verzehrmarke im Wert von 6,00 Euro erworben werden, die auf dem Gelände 1:1 in Speisen oder Getränke umgetauscht werden kann.
Oberhausen - Stadion Niederrhein, auf dem Gelände des Stadtsportbundes an der Lindnerstraße.
SONNSTAG, 3. JUNI

Weiberkram in Dortmund

Eingeladen zur großen Vintage-Party sind natürlich neben euch auch einzigartige Second-Hand Klamotten, ausgefallene Designer-Unikate und mit viel Liebe Selbstgemachtes. Unsere Location, das JunkYard ist Szene-Hotspot mit urbanem Charme und heißt euch herzlich willkommen. Auf einer guten Party darf natürlich auch die passende Musik nicht fehlen - unsere hauseigenen Weiberkram-DJs legen deshalb die passenden Sounds zu eurer Schnäppchenjagd auf. Zieht euch zum Chillen in unsere Lounges zurück und lauscht den Beats oder macht euch bereit zum Tanzen. Außerdem werdet ihr wie immer mit Getränken und leckerem Streetfood versorgt. 

Zeit: 11 – 17 Uhr
Eintritt 3,00€ / Kinder bis 12 Jahre frei.
Ort: JunkYard, Schlägelstraße 57, 44145 Dortmund



contemporary art ruhr (C.A.R.) 2018

Inspirierende Kunst, ein einzigartiger Standort, das innovative Konzept: Bei der 12. Ausgabe präsentiert die Kunstmesse C.A.R. aktuelle Positionen der Kunstsparten Video, Installation, Performance-und Klangkunst sowie zeitgenössische Fotografie erstmalig in kompakter Lage in den Hallen 5, 6, 8 und 12 (1. bis 3. Juni, UNESCO-Welterbe Zollverein, Essen).

Ein Highlight: In Halle 8, eines der letzten unsanierten Welterbe-Gebäude, zeigt der Künstler Christoph Hildebrand, Berlin/ Essen, im Rahmen der C.A.R. Positionen die für diesen Ort neu konzipierte Installation RHIZOM - ein raumgreifendes Geflecht aus über 100 rhythmisch aufflackernden Neonpiktogrammen.



Tiöns-Kirmes in der Hertener Innenstadt

In der kommenden Woche ist es wieder soweit: Die Tiöns-Kirmes lockt in die Hertener Innenstadt. Ab Fronleichnam, Donnerstag, 31. Mai, bis einschließlich Sonntag, 3. Juni, warten neben dem Fahrgeschäft „Crazy Dancer“ und Zuckerwatte noch andere zahlreiche Attraktionen auf der Vitusstraße, der Ewaldstraße und dem Parkplatz „Am Wittkamp“ auf die Besucherinnen und Besucher. Von 11 bis 22 Uhr sind die Fahrgeschäfte täglich geöffnet.
Zusätzlich kann am Eröffnungstag der Kirmes, Donnerstag, 31. Mai, auf dem Trödelmarkt nach Herzenslust gestöbert werden. An der unteren Ewaldstraße/Pastoratsweg wird eine große Auswahl an gebrauchtem Spielzeug, Haushaltsgegenständen, Büchern und vielem mehr geboten. Wer sich an diesen Tagen mit dem Auto auf den Weg in die Innenstadt macht, sollte beachten, dass der Parkplatz "Am Wittkamp" und der Parkstreifen in der Vitusstraße ab Dienstag, 29. Mai, von 20 Uhr bis Montag, 4. Juni, 18 Uhr nicht zum Parken zur Verfügung stehen.



Aktionstag am Besucherzentrum NaturForum Bislicher Insel

Unter dem Motto "Dem Klima auf der Spur" veranstaltet der Regionalverband Ruhr (RVR) am Sonntag, 3. Juni, von 11 bis 18 Uhr einen vielseitigen Aktionstag am Besucherzentrum NaturForum Bislicher Insel in Xanten. Auf dem Programm stehen Experimente rund ums Klima sowie Vorträge. Themen sind u.a. "Vogelzug und Klimawandel", "Städte im Klimawandel" und die Geschichte des Klimawandels. Außerdem erhalten Besucher Tipps zum Energiesparen rund ums eigene Heim. Die Klima-Messstation auf der Bislicher Insel wird ebenso vorgestellt wie Maßnahmen zum Insekten- und Vogelschutz. Das Veranstaltungsprogramm des NaturForums Bislicher Insel ist unter www.bislicher-insel.rvr.ruhr abrufbar (Online-Kalender und PDF-Download). Noch mehr Termine zum Thema Umwelt im gesamten Ruhrgebiet stehen unter www.umweltportal.metropoleruhr.de



Enissa Amani „Mainblick"

Nach dem erfolgreichen Comedy Programm „Zwischen Chanel und Che Guevara“ ist Enissa Amani mit ihrem Programm „MAINBLICK“ wieder da. Frech, scharfsinnig und sexy zeigt sie uns mit intelligentem Blick auf die Welt, was alles schief läuft. Dabei beweist die Schnellsprecherin wieder einmal, dass sie beides sein kann: schön und witzig.
Die im Iran geborene Deutsch-Perserin eroberte innerhalb eines Jahres die Bühnen und TVStudios des Landes im Sturm. Als intelligente Wandlerin zwischen den Kulturen, bleibt nichts und niemand vor ihrer scharfen Zunge verschont. Aktuell hat sie auf ProSieben ihre eigene Sketch-Comedy Show 'nissa - Geschichten aus dem Leben.
Beginn 19.00 Uhr
Eintritt € 32,02 zzgl. Gebühren
Veranstaltungsort: RuhrCongress Bochum, Stadionring 20, 44791 Bochum



Westfälisches Schlosskonzert

Im Vordergrund dieses Konzertprogrammes stehen barocke Blasinstrumente, genauer Oboe und Fagott. Sie sind quasi das Salz in der Suppe, wenn es um einen schönen Orchesterklang im Barock geht. Wenn Oboen mit Geigen unisono geführt werden, entsteht ein unvergleichlicher Klang. Das Fagott dagegen gibt jeder Basso-Continuo-Gruppe eine gewisse Kernigkeit und Ausdruckskraft.

Ort: Schloss Horst (Glashalle)
Eintritt: 18,00 € - erm. 15,00 € - Studierende 10,00 € - bis 18 J. frei

MONTAG, 4. JUNI

Offene Schlossführung auf Schloss Horst

Am ersten Montag eines jeden Monats (ausgenommen Feiertage und NRW Schulferien) können Besucherinnen und Besucher während einer gut einstündigen interessanten Führung in die Geschichte des Schlosses und der Familie von der Horst eintauchen sowie etwas zum kunsthistorischen Wert eines der bedeutendsten Baudenkmäler Gelsenkirchens aus vorindustrieller Zeit erfahren. Das Museum Schloss Horst wird zu diesem Termin nicht besucht.
  Ort: Schloss Horst, Treffpunkt Glashalle
Eintritt frei
Info: 0209 169-6163 und www.schloss-horst-gelsenkirchen.de
DIENSTAG, 5. JUNI

Führung durch die IUZ Sternwarte Bochum

Mit „hundertsieben Sachen“ unterwegs
Der in den USA entwickelte Telemetrie-Empfänger 1456A der Sternwarte Bochum (Objekt Nr. 75 in der Ausstellung und Publikation „Hundertsieben Sachen. Bochumer Geschichte in Objekten und Archivalien“) hat Weltraumgeschichte geschrieben. Mit Hilfe der damals aktuellsten Nachrichten-Technik sollte die Sowjet-Union in dem vom „Sputnik-Schock“ ausgelösten „Space-Race“ geschlagen werden. Darüber und über vieles mehr wird Thilo Elsner, der Leiter des Instituts für Weltraumforschung (IUZ) der Sternwarte Bochum, anschaulich berichten und im Rahmen der circa 90-minütigen Führung durch sein Institut weitere Schätze aus der Zeit vorstellen, in der die Sternwarte Bochum unter ihrem Gründer Heinz Kaminski zu den Pionieren der Raumfahrt gehörte.

Treffpunkt: Vor dem Radom, Blankensteiner Straße 200 a. Aufgrund der beschränkten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung unter Tel. 0234/910-9510 erforderlich!

MITTWOCH, 6. JUNI

Frank Goosen

Was ist da los? Neue Blogs und Stories von Frank Goosen.
Frank Goosens neue Leseshow widmet sich den schwer verständlichen Absurditäten des Alltags, vom Wahlplakat über verwirrende Werbung für Fleischereien, fachfremdes Publikum im Fußballstadion und renitente Rentner in der Bäckerei. Wer hat das angeordnet? Wohin soll das alles führen? Was kann man dagegen tun? Vor allem aber: Was ist da eigentlich los?

Beginn: 20 uhr
Preis:VVK 16 EUR zzgl. Gebühren | AK 20 EUR
Ort: Zeche Carl



Mit dem Dalai Lama durch den Himalaya

Multimedia-Show mit Manuel Bauer im Gasometer Oberhausen
Am 6. Juni berichtet Bauer im Gasometer Oberhausen vor der imposanten Kulisse des schwebenden Matterhorns der Ausstellung „Der Berg ruft“ von diesen Reisen. In seinem Vortrag zeigt Manuel Bauer den Dalai Lama bei verschiedenen öffentlichen Anlässen, aber auch ganz privat und gibt seltene Einblicke in Landschaften, Menschen und ihre Kultur im Himalaya. Seine Heiligkeit besucht Flüchtlingsgemeinden der Tibeter und buddhistische Volksgruppen, um ihnen Trost zu spenden, religiöse Rituale zu leiten und Unterweisungen zu geben.

Beginn: 19.30 Uhr
Preis:15 EUR (12 EUR erm.)
Ort: Gasometer Oberhausen



FZW Poetry Slam

Der größte monatliche Poetry Slam in NRW -großer Saal, große Gefühle, große Kunst! Jan Philipp Zymny und Jason Bartsch laden ein, holen aus und moderieren locker aus der Hüfte den prallsten Slam derzeit. Wer sich auf deutschen Slam-Bühnen tummelt, kommt an diesem Slam nicht vorbei. Hier werden Legenden geboren und Bohrer gelegt. Hier kommt es zur kultischen Schinken- Abstimmung und nur hier raunen sich die Moderatoren die Wertungen gegenseitig ins Ohr. Spätestens die riesige Leinwand von VJ Videominister und der spontane und wilde Soundtrack zur Show von DJ Jens Cutoon pumpen den Laden voll mit Niceness. Und mittendrin ein mundgemaltes Line Up aus hervorragenden Poetinnen und Poeten, Geschichtenerzähler*innen und Lichtgestalten im Zeichen des Wortsports.
Gäste des Abends: Nik Salsflausen & Tabea Reinelt
Preis: 5 EUR
Ort: FZW
DONNERSTAG, 7. JUNI

Jazz auf’m Plazz 2018

Die Open-Air-Konzertreihe Jazz auf`m Plazz wird auch in diesem Jahr wieder heiße Rhythmen in die Duisburger Innenstadt bringen. Mit dem Start am 7. Juni 2018 beginnt die beliebte Veranstaltungsreihe, die in den kommenden Monaten wieder mit insgesamt vier Konzerten auf den König-Heinrich-Platz locken wird.
In diesem Jahr werden vier tolle Bands den König-Heinrich-Platz in eine Konzertbühne verwandeln. Angefangen mit Son del Nene, geht es im Juli mit Chris Kramer & Beatbox ‚n‘ Blues weiter. Im August kommen Rody Reyes und Havanna con Klasse, ehe das Blue Motion Trio & Soleil Niklasson die diesjährige Reihe beschließen. Duisburg Kontor und seine Partner versprechen vier unvergessliche Abende.



Ein bunter Abend mit Torsten Sträter

Torsten Sträter tritt am 07.06.2018 um 20.00 Uhr im FZW im Rahmen einer Benefizveranstaltung für die Halte-Stelle e.V. auf, einem Verein, der über 300 psychisch kranke Menschen in der Dortmunder Nordstadt betreut. Das Publikum erwartet ein kunterbunter Abend mit einem special guest (Überraschungsgast) und kann sich auf einen Auftritt freuen, der die Lachmuskeln extrem strapaziert, gleichzeitig aber manch neue Sicht auf Alltagsereignisse vermittelt.
Preis: 26 EUR zzgl. Gebühren
Ort: FZW
FREITAG, 8. JUNI

Mit der Kulturlinie 901 in Richtung Ruhrort

Die besondere Entdeckertour mit der Straßenbahn
Stadtgeschichte und U-BahnKunst, Hafenstadtteil und Brautmodenmeile, Mercator und Moschee: Stationen einer Tour, die man so nur mit der Straßenbahn erleben kann. Der Künstler Klaus-Dieter Brüggenwerth macht seit vielen Jahren auf kulturelle und historische Besonderheiten der Stadt aufmerksam. Wenn er die Besucher mit der Kulturlinie 901 in Richtung Ruhrort führt, dann gibt es selbst für eingefleischte Duisburger so manches zu entdecken. Die Tour findet am Freitag, 08. Juni 2018, zwischen 11:00 und 16:00 Uhr statt (Dauer ca. 5 Stunden). Interessierte Teilnehmer zahlen 39,00 Euro inklusive je einem Mittagessen und ÖPNV-Ticket. Die Tickets sind bis Mittwoch, 06. Juni 2018, bei der Tourist Information Duisburg (Königstraße 86), telefonisch unter 0203 28544-0 oder via E-Mail an service@duisburgkontor.de erhältlich.



5. Langer Tag der StadtNatur in Bochum

Am 8. und 9. Juni 2018 (von Freitag ab 10 Uhr bis Samstag 18 Uhr) findet in Bochum zum fünften Mal der „Lange Tag der StadtNatur“ statt. Das Umwelt- und Grünflächenamt sucht noch Mitmacher für beide Tage.

Bochum ist eine grüne Stadt mitten im Ruhrgebiet. Bekannt sind die meisten Parks und Grünanlagen, aber es gibt auch viele andere unbekannte Stellen im Stadtgebiet, wo man Natur entdecken und erleben kann.

Weitere Informationen gibt es beim Umwelt- und Grünflächenamt der Stadt Bochum,
Technisches Rathaus, Hans-Böckler-Str. 19, Telefon 02 34 / 910 - 24 58, E-Mailadresse:
rbrandenburg@bochum.de (Ansprechpartnerin: Rita Brandenburg) sowie im Internet auf
www.bochum.de/LangerTagderStadtNatur.

SAMSTAG, 9. JUNI

Gaudium.2018

Museumsfest rund um Schloss Horst

Das Gaudium.2018 in und um Schloss Horst in Gelsenkirchen ist ein historisches Festival, das zum mittlerweile sechsten Mal den Bogen vom Mittelalter zur Renaissance schlägt. Die Besucherinnen und Besucher können Rittern und Landsknechten in ihren Feldlagern zuschauen und Handwerker bei ihrer Arbeit bewundern. Hierbei liegt das besondere Augenmerk immer darauf, dass die Ritter- und Landsknechtgruppen die verschiedenen Bauphasen des Schlosses und seiner Vorgängerburgen, die archäologisch gut erforscht sind (frühes 12. bis Mitte 16.Jhdt.), historisch korrekt darstellen. Die Präsentation eines osmanischen Zeltes mit der dazugehörenden Darstellung des orientalischen Lebens in dieser Zeit ist in Deutschland einmalig. Weiterhin gibt es natürlich einen mittelalterlichen Markt mit Musik sowie ein großes Ritterturnier. Im Mittelpunkt des Festes steht das Museum Schloss Horst, das sich als Erlebnismuseum zum Ausprobieren und Anfassen dem Leben und Arbeiten im Zeitalter der Renaissance widmet: Die Besucherinnen und Besucher bewegen sich über die Schlossbaustelle des Jahres 1565, betreten das Haus des Baumeisters und ein ärmliches Handwerker- oder Pächterhaus. Weiterhin ist der Pferdefang im Emscherbruch ein Thema sowie das Studierzimmer des adligen Bauherrn. Hierzu ist das Museum ganztägig geöffnet.
Ort: Schloss Horst
Sa., 09.06.2018, 14:00 – 23:00 Uhr
So., 10.06.2018, 11:00 – 18:00 Uhr
Eintritt frei (Gaudium und Museum)



HEIKO – Heisterkamp Open Air

Das Rockbüro Herne veranstaltet am Samstag, 9. Juni 2018, die dritte Ausgabe von HEIKO - Heisterkamp Open Air. HEIKO wird dabei international, denn das Team des Rockbüros holt Jaya The Cat und Antillectual aus den Niederlande sowie Buster Shuffle aus England nach Herne. Dote aus Essen soll das Ruhrgebiet vertreten und Mercury's Future treten als Lokalmatadore auf. Die Besucher erwarten bei dem liebevoll organisierten Festival eine abwechslungsreiche Mischung aus Punk-Reggae, Ska, Rock n Roll, Punkrock, Indierock -und Pop.



„Nordstadtdinner“

Schwingt den Schneebesen und heizt den Ofen vor für den Koch-Event in der Dortmunder Nordstadt! Beim Nordstadtdinner nimmt man als Zweier-Koch-Team drei Gänge an unterschiedlichen Orten mit jeweils sechs verschiedenen Leuten ein. Das Quartiersmanagement Nordstadt lädt am Samstag, den 09. Juni 2018, von 18:00 bis 23:00 Uhr bereits zum 22. Mal zu dieser kostenlosen, kulinarischen Entdeckungstour durch die Dortmunder Nordstadt ein. Anmeldungen sind aus organisatorischen Gründen bis zum 27. Mai 2018 zwingend erforderlich. Das Anmelde-formular findet man auf www.nordstadt-qm.de oder man meldet sich direkt beim Quartiersmanagement Nordstadt unter borsigplatz@nordstadt-qm.de oder Telefon: 0231 / 222 73 73 an.



VHS-Radtour Windmühlen im Emschertal- eintägig

Windmühlen kennt man aus Holland oder vom Niederrhein, aber es gibt sie auch noch im Ruhrgebiet. Man findet sie, wenn man genau hinschaut, u.a. sogar in Bottrop. Sie erzählen spannende Geschichten vergangener Zeiten. Mit der Einführung der Gewerbefreiheit Anfang des 19. Jahrhunderts wagten einige Bauern den Einstieg ins Mühlenhandwerk.

Der Weg führt durchs Grüne nach Bottrop zu drei restaurierten Windmühlen. Sie erzählen ihre Geschichten - von tragischen Todesfällen bis hin zu gefährlichen Verwicklungen in der Ruhrgebietsgeschichte. Lassen Sie sich überraschen und gehen Sie mit auf Entdeckungstour! Eine Einkehr ist vorgesehen.
Änderungen vorbehalten.

Samstag, 09. Juni 2018, 10.30 Uhr
Abfahrt: 10.30 Uhr – ZOB Dorsten
Ankunft: ca. 18.00 Uhr – ZOB Dorsten
Länge der Tour: ca. 50 km
Tourleitung: Dr. Vera Bücker, Historikerin und Sozialwissenschaftlerin
Teilnahmegebühr: 20,00 €. Die Einkehr ist nicht im Preis inbegriffen.
Anmeldeschluss: 26. Mai 2018
Anmeldung: Hella Eidner, Volkshochschule Dorsten
Tel. 02362 664164
E-Mail: hella.eidner@dorsten.de
Internet: www.vhsundkultur-dorsten.de



111 Jahre Stadt- und Landesbibliothek Dortmund - Tag der offenen Tür mit großem Bücherflohmarkt

Haus- und Architekturführungen zeigen die Bibliothek von einer anderen Seite. Auch das Institut für Zeitungsforschung und die Handschriftenabteilung bieten interessante Einblicke in die Schätze der Bibliothek. Wer schon immer wissen wollte, wie ein Buch seinen Weg in das Bibliotheksregal findet, kann einmal hinter die Kulissen der Bibliotheksarbeit schauen.

Im Kinder- und Jugendbereich gibt es Aktionen für die Kleinen und Großen rund um den 111. Geburtstag von Astrid Lindgren. In der Artothek können mit der Künstlerin Alexandra Wagner Postkarten collagiert werden. Der Verein "Elffeast e.V. Dortmund" präsentiert historische Mode. Dortmunder Autoren sind dabei mit (l)es(s)bare Gedichten und spontanen Leseaktionen an 111 Regalen der Bibliothek. Zudem findet der alljährliche beliebte Bücherflohmarkt rund um die Zentralbibliothek statt. Hier können Bücher und andere Medien verkauft bzw. gefunden werden. Waffeln, Crepes und Getränke gibt es zu familienfreundlichen Preisen und werden von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadt- und Landesbibliothek angeboten!

Samstag, 09. Juni, 10.00–15.00 Uhr
Zentralbibliothek, Max-von-der-Grün-Platz 1-3, Dortmund

SONNTAG, 10. JUNI

BIG Bochum Urban Trail

Taschenkalender raus und den 10. Juni 2018 vormerken! Schließlich heißt es dann wieder: Ab in die Laufschuhe und los zur Entdeckungstour quer durch Bochum. Denn auch 2018 lädt der BIG Bochum Urban Trail zu einem Lauferlebnis der besonderen Art ein. Während bei den meisten Laufveranstaltungen der Wettbewerbscharakter im Vordergrund steht, geht es beim Urban Trail ganz ohne Zeitmessung um Spaß am Laufen und das Erleben von Sehenswürdigkeiten. Dabei werden deutsche Städte von einer Seite kennengelernt, wie sie in keinem Reiseführer zu finden ist. In diesem Jahr wird in NRW neben Bochum auch in Oberhausen, Düsseldorf und Dortmund gelaufen. So erhalten die Teilnehmer nicht nur die Möglichkeit, durch die Gebäude hindurch, anstatt lediglich an ihnen vorbeizulaufen, ihnen werden auch die Türen zu Institutionen geöffnet, die sonst nicht so leicht für die Allgemeinheit zugänglich sind, wie zum Beispiel die des Polizeipräsidiums oder der Rettungswache. Für ein angenehmes Lauferlebnis auf der Strecke werden die Läufer in mehrere Startwellen eingeteilt. Wer mit seinem Lieblingslaufpartner in der gleichen Welle starten möchte, sollte sich am besten gleich als Team anmelden.

BIG Bochum Urban Trail
Wann: 10. Juni 2018
Start: 9 Uhr in der Jahrhunderthalle Bochum
Streckenlänge: ca. 10 km Veranstalter: Golazo Sports GmbH



Bürgerfest „Bänke raus“

Das größte Stadtteilfest in Langendreer „Bänke raus“ findet in diesem Jahr am Sonntag, 10. Juni statt. Zum achten Mal wird es durchgeführt und wie auch im letzten Jahr wird der obere Teil der Alten Bahnhofstraße, zwischen Lünsender Straße und Ümminger Straße, gesperrt und lädt Bürger aus Langendreer und dem Bochumer Ostern zum Feiern ein. Und auch in diesem Jahr ist das Straßenfest Bestandteil der Bürgerwoche-Ost. An über 100 Tischen präsentieren sich Gruppen, Vereine, Organisationen, Anwohner und interessierte Langendreerer Bürger.
So findet für junge Menschen ein Rahmenprogramm mit vielen Aktivitäten statt. Ein Flohmarkt vor der St. Marien Kirche wird parallel angeboten und auf zwei Bühnen treten Langendreerer Bands auf. Es ist das „Fest“ bei dem jeder und jede mitmachen kann.
MITTWOCH, 13. JUNI

18. Druckluft Poetry Slam

Bei der zweimonatlich stattfindenden Poetry-Slam-Reihe im Druckluft treten weitgereiste Profi-Slammer_innen gegen lokale Herausfordernde an. Dabei ist alles erlaubt, was in fünf Minuten selbstgeschriebenem Text untergebracht werden kann - lustige Kurzgeschichten, gereimte Gedichte, experimentelle Wortspielereien, dies das, Legolas!

Veranstaltungsort: Halle / Eintritt: 6 €

LÄNGERWÄHRENDE ANGEBOTE

Natur- und Tiererlebnisse rund um das RVR-NaturForum Bislicher Insel

Das NaturForum Bislicher Insel in Xanten hat ein buntes Programm für Natur- und Tierliebhaber für die kommende Woche zusammengestellt. Los geht es am Mittwoch, 23. Mai, mit einem Spaziergang auf der Bislicher Insel. Unter dem Motto "Pflanzen am Wegesrand" schaut sich die Gruppe kleine und große Pflanzen an, zu denen Niederrhein-Guide Caroline Weber einige interessante Geschichten erzählen wird. Der Rundgang beginnt um 15 Uhr und endete gegen 17.30 Uhr. Erwachsene zahlen fünf und Kinder im Alter von sechs bis 16 Jahren drei Euro.

"Durch die Wälder, durch die Auen...": Am Freitag, 25. Mai, 14 bis 16.30 Uhr, nimmt Christoph Sprave von RVR Ruhr Grün Naturfreunde mit auf eine Wanderung durch eine der letzten naturnahen Auenlandschaften am Niederrhein. Die Tour kostet fünf Euro für Erwachsene, drei Euro für Kinder bis 16 Jahre. (Fällt leider aus!)

Beim Thema Pflanzen und Liebe werden nicht nur Gänseblümchen oftmals zu Rate gezogen. Welche Blumen außerdem zu den "Pflanzen der Liebe" zählen, zeigt Silvia Steinberg bei einem zweistündigen Spaziergang am Samstag, 26. Mai, ab 14 Uhr. Die Teilnahme kostet zehn Euro pro Person. Eine verbindliche Anmeldung bis zum 23. Mai unter 02801/988230 ist notwendig.

Am Sonntag, 27. Mai, wird's tierisch: Dann stehen Wasserinsekten und andere Bewohner der Gewässerufer im Fokus. Kinder von sieben bis 16 Jahren machen unter fachkundiger Anleitung und mit professionellem "Arbeitsgerät" eine Entdeckungsreise zu den Bewohnern des Mikrokosmos auf der Bislicher Insel. Sie lernen, mit eigens umgebauten Ferngläsern, Mini-Staubsaugern und Film- und Fototechnik umzugehen. Die Exkursion beginnt um 14 Uhr und dauert ca. drei Stunden. Interessierte melden sich telefonisch unter 02801/988230 an.

Die Teilnehmer treffen sich jeweils am NaturForum Bislicher Insel, Bislicher Insel 11, in Xanten. Das Veranstaltungsprogramm des NaturForums Bislicher Insel ist unter www.bislicher-insel.rvr.ruhr abrufbar (Online-Kalender und PDF-Download).



Kulinarischer Altstadtmarkt Hattingen 2018

Vom 31.05.2018 – 03.06.2018 auf dem St.-Georg-Kirchplatz.
Der 24. Kulinarische Altstadtmarkt in Hattingen findet wie gehabt rund um den Kirchplatz in der schönen Altstadt statt. Die Besucher dürfen sich nicht nur auf besondere kulinarische Genüsse freuen, sondern auch das Rahmenprogramm genießen. Erstmalig werden diesmal vermehrt künstlerische Aktionen geboten. Rund um den Kirchplatz werden zirka 50 Künstler und Designer besonderes Handwerk präsentieren. Kunst und Co. verspricht ein außergewöhnliches Angebot, was zum Bummeln und Shoppen animiert. Der Eröffnungs-Gottesdienst am Donnerstag findet um 11 Uhr statt und hat passend zum Anlass das Thema: „Lasst uns ein Apfelbäumchen pflanzen“. Weitere Gottesdienste an den Tagen finden statt.
alle Infos zum Programm, den Wirten & der angebotenen Speisen finden Sie im Programmheft, was überall in Hattingen zu bekommen ist oder direkt unter: www.kulinarischer-altstadtmarkt.info.



Duisburger Spätschicht

In der Zeit von 16 bis 21 Uhr lädt Duisburgs Abendmarkt am Donnerstag, 24. Mai 2018, zum Einkaufen, Verweilen und Genießen auf die Königstraße ein. Neben den bewährten Klassikern wie Currywurst oder Leberkäse bietet die Spätschicht auch weiterhin vielfältige Streetfood-Angebote, Kartoffelgerichte und Fischspezialitäten. Abgerundet wird das Angebot mit einer bunten Auswahl an Getränken (alkoholfreie Getränke, Bier, Wein) und außergewöhnlichem Kunsthandwerk. Darüber hinaus bieten Händler vom Bauernmarkt ein erlesenes Angebot von frischem Obst und Gemüse, Fleisch- und Wurstwaren über Bio-Backwaren bis hin zu mediterranen Spezialitäten an. Als musikalisches Highlight wird Eddie Arndt auf dem Duisburger Abendmarkt sein umfangreiches musikalisches Repertoire zum Besten geben.

Weitere Termine der Duisburger Spätschicht:
07. Juni, 14. Juni, 21. Juni, 28. Juni, 05. Juli, 12. Juli, 26. Juli, 09. August, 16. August, 30. August, 06. September, 13. September, 20. September, 27. September



Musiksommer im Fredenbaumpark

An insgesamt 13 Sonntagen im Zeitraum von Mai bis September können die Besucher eine bunte Mischung aus Schlagern, Rock, Pop- und Jazzmusik in Dortmunds grüner Lunge in der Nordstadt genießen.
Jeweils von 15 bis 17 Uhr treten die Gruppen am Musikpavillon im Fredenbaumpark auf. Ausnahme sind der 1. Juli und der 2. September. An diesen beiden Tagen findet ein Trödelmarkt im Fredenbaumpark statt. Besucher können dann in der Zeit von 13 bis 15 Uhr das Akkordeonorchester Lünen und den Musikzug der Feuerwehr hören.



Kommunikationsdesign

Ausgezeichnetes Kommunikationsdesign präsentiert das Red Dot Design Museum in Essen vom 23. Februar bis 3. Juni. Die Sonderausstellung "Creative Exchange: World's Best Communication Design and Highlights from NRW" zeigt die gesamte Bandbreite von Werbespots über Apps bis hin zu Corporate Design. Ein Schwerpunkt der Ausstellung liegt auf ausgezeichneten Projekten aus Nordrhein-Westfalen.

Infos: www.red-dot-design-museum.de



Veranstaltungsreihe "d.ramadan"

Das Theater Oberhausen startet eine interkulturelle Veranstaltungsreihe zum Ramadan. Unter dem Titel "d.ramadan" öffnet sich das Haus an 23 Abenden für Performances, Lesungen und Vorträge mit anschließendem gemeinsamen Fastenbrechen. Im Fokus stehen dabei Religionen, Rituale und Gemeinschaften. Das Fastenbrechen nach Sonnenuntergang gestaltet die Oberhausener Refugee Kitchen. Die Initiative wird von Menschen mit und ohne Fluchterfahrung betrieben. Der Eintritt pro Abend kostet fünf Euro inklusive Fastenbrechen.
Eröffnet wird "d.ramadan" am 16. Mai mit einer Podiumsdiskussion mit Vertretern unterschiedlicher Religionen zum Thema Fasten. In den kommenden vier Wochen steht u.a. ein Workshop mit einem Spieleentwickler auf dem Programm, bei dem ein Videospiel entwickelt werden soll, in dem die Spieler eine bessere Welt erschaffen. Infos unter www.theater-oberhausen.de



Fotografie Josef Stoffels

Der Essener Industrie- und Dokumentarfotograf Josef Stoffels nahm in den 1950er Jahren nahezu alle fördernden Steinkohlenzechen im Ruhrgebiet auf. Das Essener Ruhr Museum zeigt vom 22. Januar bis 2. September mehr als 300 seiner Bilder. Im Mittelpunkt stehen die Fotos von 60 Zechen, die auf dem Höhepunkt des Bergbaus bzw. unmittelbar vor der Bergbaukrise entstanden. Zudem werden Aufnahmen zu Themen wie Lehrlingsausbildung und Bergmannssiedlungen, aber auch Auftragsarbeiten für die Industrie präsentiert. Die Ausstellung erschließt einen der wichtigsten fotografischen Bestände zum Bergbau.
Infos: www.ruhrmuseum.de



Oberhausener Fotoausstellung zeigt die Film- und Modestars der 60er und 70er Jahre

Brigitte Bardot mit blonder Mähne, Yves Saint-Laurent nackt und Mick Jagger mit Pelzkapuze: Stars der Film-, Mode- und Musikszene, festgehalten von Fotografen wie Richard Avedon, Bert Stern oder Helmut Newton, präsentiert die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen in ihrer Sonderausstellung "Shoot! Shoot! Shoot!". Die mehr als 200 Fotos, die vom 21. Januar bis 27. Mai zu sehen ist, versammeln das Who is Who der Reichen und Berühmtem und lassen das Lebensgefühl der 1960er und -70er Jahre aufleben. Sie stammen aus der Schweizer Nicola Erni Collection.
Infos: www.ludwiggalerie.de



Stadtradeln 2018

Das Stadtradeln geht in die dritte Runde! In diesem Jahr nimmt Herten wieder am bundesweiten Fahrradwettbewerb Stadtradeln teil. Dabei treten Kommunen 21 Tage hintereinander für ein besseres Klima in die Pedale. Vom 2. Juni bis zum 22. Juni radeln 17 weitere Städten aus der Metropole Ruhr, unter anderem Recklinghausen und Gelsenkirchen, für den guten Zweck. Los geht‘s mit einer kostenlosen Auftakttour des ADFC Herten am Samstag, 2. Juni.
Beim Stadtradeln werden erneut die fahrradaktivsten Kommunen und Kommunalparlamente in Deutschland sowie die fleißigsten Radlerinnen und Radler in Herten gesucht. Für die erfolgreichsten/aktivsten Kilometersammlerinnen und -sammler in Herten gibt es nach den Aktionswochen kleine Belohnungen.
Nähere Informationen und Termine zum Stadtradeln 2018 in Herten finden Interessierte auf www.stadtradeln.de/herten



"Wildwest" bringt zum vierten Mal Seniorentheater nach Gelsenkirchen"

Die Alten entern die Bühne: Vom 31. Mai bis 3. Juni findet zum vierten Mal das Seniorentheatertreffen NRW "Wildwest" im Gelsenkirchener Consol Theater statt. Zu Gast sind fünf Produktionen, die einen Querschnitt der vielfältigen nordrhein-westfälischen Theaterszene von und mit Älteren darstellen: "Peer Gynt" vom SeTA, Düsseldorf, "Die Dreigroschenoper" vom Theater Uhu, Bonn, "Es war einmal - Oder auch nicht" vom Ensemble Meine Zeit - Ein Raubtier, Solingen, "Comeback für Noah" von den Silberrollen, Mönchengladbach, sowie "Der Fährmann vom Baldeneysee" von den Alten Helden am Schauspiel Essen. Zu sehen ist außerdem das Performanceprojekt "Ge(h)dankenvorgänge“ der Volxbühne am gastgebenden Consol Theater.
Im Rahmenprogramm bietet das Seniorentheatertreffen NRW Gespräche, Fortbildungen und Workshops zu den Themen Tanz, Szenisches Spiel und Poetry Slam an. Infos: www.wildwest-nrw.de



Public Viewing in Recklinghausen

Alle Spiele - alle Tore!
Nur noch wenige Wochen, dann geht’s los! Vom 14. Juni bis zum 15. Juli 2018 feiern wir in der auf dem Rathausplatz in Recklinghausen wieder eines der größten Public Viewings in Deutschland! Die ersten wichtigen Termine:

Donnerstag, 14.06.:
Eröffnungsspiel Russland – Saudi-Arabien (Anstoß 17 Uhr)
Sonntag, 17.06.:
Deutschland - Mexiko (Anstoß 17 Uhr)
Samstag, 23.06.:
Deutschland - Schweden (Anstoß 20 Uhr)
Mittwoch, 27.06.:
Südkorea - Deutschland (Anstoß 16 Uhr)



Vom Streben nach Glück

Wohlstand, Freiheit, Abenteuer - das waren die Hoffnungen, die über 300.000 Menschen aus Westfalen im 19. und 20. Jahrhundert dazu bewogen, in den USA ein neues Leben zu beginnen. Die Ausstellung "Vom Streben nach Glück" (15.2. - 4.11.2018) im Schiffshebewerk Henrichenburg beleuchtet die Ursachen, zeichnet Reisewege nach und schildert die Biografien westfälischer Emigranten.



Die Entwicklung des Kindes

Die Entwicklung des Kindes - von der Geburt bis hin ins junge Erwachsenenalter - steht im Mittelpunkt der neuen Ausstellung der Stiftung Sammlung Ziegler im Mülheimer Kunstmuseum. Ab dem 17. Februar sind dort Gemälde, Aquarelle und Grafiken zu sehen, die sich mit dem Kind in der Kunst beschäftigen. Die rund 80 Werke zeigen den Kinderkult des frühen 20. Jahrhunderts und den Wandel der Darstellung des Kindes im deutschen Expressionismus. Zu den Künstlern zählen unter anderem Max Beckmann, Otto Dix und Käthe Kollwitz.
Die Ausstellung öffnet am Samstag, 17. Februar, 18 Uhr, und läuft bis zum 1. Juli.
Infos: www.kunstmuseum-muelheim.de



Klavierfestival Ruhr feiert Jubiläum

Einen runden Geburtstag feiert das Klavierfestival Ruhr in diesem Jahr: Vom 19. April bis zum 13. Juli geht die 30. Ausgabe des renommierten Festivals in 21 Städten über die Bühne. In der Jubiläums-Spielzeit lässt Intendant Franz Xaver Ohnesorg Frankreich hochleben: Französische Pianisten, französische Musik und die deutsch-französische Freundschaft bilden einen Programmschwerpunkt. Insgesamt sind 66 Veranstaltungen vorgesehen.

Zum Eröffnungskonzert am Donnerstag, 19. April, wird Pierre-Laurent Aimard, Preisträger des Klavier-Festivals Ruhr 2003 und Ernst von Siemens-Musikpreisträger 2017, in der Mercatorhalle Duisburg erwartet. Beim Abschlusskonzert am Freitag, 13. Juli, in der Philharmonie Essen verneigt sich die Sängerin Pe Werner gemeinsam mit dem Sänger Götz Alsmann und dem Trio des Jazzers Frank Chastenier vor der Kunst des Chansons.



RuhrHOCHdeutsch im Spiegelzelt

Ruhrdeutsch ist der „märchenhafteste aller deutschen Dialekte"
Und im historischen Spiegelzelt hört er sich noch schöner an als anderswo. Dort präsentieren wir den ganzen Sommer lang – vom 28. Juni bis Mitte Oktober – Highlights der Kabarett und Comedy Szene, aus dem Ruhrpott und von anderswo. Stars und Sternchen; Newcomer und Aufsteiger; bekannte Namen und Geheimtipps zum Weitersagen.

So nostalgisch das Spiegelzelt anmutet, so wenig von Gestern ist das Programm von RuhrHOCHdeutsch. Im siebten Jahr präsentiert es wieder eine illustre Schar bekannter und beliebter Kabarettisten und Comedians.
Die Planung für das größte deutsche Kabarett- und Comedy-Festival läuft auf vollen Touren. Das Programm steht, von Ende Juni bis Mitte Oktober 2018 heißt es im historischen Spiegelzelt dann wieder: „Ruhrdeutsch ist der märchenhafteste aller deutsche Dialekte“.



„Kunst & Kohle“: Ibrahim Mahama verhüllt Schloss Strünkede mit Jutesäcken

Der ghanaische Künstler Ibrahim Mahama verwandelt das Schloss Strünkede in Herne in ein großes Kunstwerk. Der documenta 14-Teilnehmer verhüllt einen Teil des Daches und der Schlossfassade mit Jutesäcken.

Das Projekt „Coal Market“ findet vom 5. Mai bis 16. September im Rahmen der Ausstellung „Kunst & Kohle“ statt, die in zahlreichen Ruhrgebietsmuseen das Ende des Steinkohlenbergbaus in diesem Jahr begleitet. Der Rohstoff steht auch im Mittelpunkt von Mahamas Arbeit: So werden in Ghana nicht nur Lebensmittel, sondern auch Kohlen über weite Strecken in Jutesäcken transportiert. Die von dem Künstler verwendeten Säcke sind teilweise bedruckt und zerschlissen, so dass sie von dem globalen Wirtschaftskreislauf zeugen. Mahama will in diesem Zusammenhang darauf aufmerksam machen, dass durch den deutschen Ausstieg aus der Kohle immer mehr billiger Rohstoff aus anderen Ländern importiert wird, der unter schlechten Bedingungen produziert wird.



Die Bierakademie in der Trinkhalle – 1. Halbjahr 2018

jeweils am 1. Dienstag des Monats | 19 Uhr
Craft Bier ist tot! Lang lebe Kreativbier! Wir schreiben das Jahr 2018. Geschmacklosigkeiten haben Hochkonjunktur. Nie war trinken politischer als heute. Die Bierakademie startet in ihr achtes Semester. Gutes Bier zu brauen ist sehr wichtig. Das Ganze möglichst nachhaltig, regional und handwerklich sauber zu tun, gehört, wie wir finden, unbedingt dazu. Wenn du zudem Wert legst auf Kreativität und Unabhängigkeit, dann wird die Bierakademie, wie immer kuratiert von Thomas Maas (Trinkhalle), das Forum deiner Wahl sein. Wir laden grundsätzlich nur korrekte Leute ein, die wirklich wissen, was sie tun. eMail: trinkhalleruhrgebeat@gmail.com



Führungen durch das Anschauungsbergwerk im Deutsches Bergbau-Museum Bochum

immer Sa & So | zwischen 11:00 und 14:30 Uhr alle halbe Stunde
unter der Woche (Di bis Fr, ausgenommen sind die NRW-Schulferien und Feiertage) führt Sie der Besucherservice in regelmäßigen Abständen durch das Anschauungsbergwerk.
max. Teilnehmerzahl: 20 Personen
Dauer: ca. 1 Std.
Kosten: im Museumseintritt enthalten
Anmeldung: erforderlich unter 0234 5877-126 oder service@bergbaumuseum.de



Vinylstammtisch im Musiktheater Piano

Hier treffen sich Freunde der schwarzen, runden Scheiben. Jeder bringt seine Lieblingsplatten mit oder ausgefallene Schätzchen und kann sie hier vorspielen. Alles geht, ob Rock, Blues, Alternative, Soul, Funk & Reggae. Ob altes oder neues, egal. Hauptsache VINYL.
Der VINYLSTAMMTISCH findet jeden Mittwoch ab 19 Uhr statt. An Konzerttagen direkt im Anschluss an das jeweilige Konzert. Der Eintritt ist frei.
Beginn: 19:00 | Eintritt: frei
Musiktheater Piano, Lütgendortmunderstr. 43, 44388 Dortmund



Nachtschicht auf Zollverein

Immer freitags, immer abends bricht im Denkmalpfad ZOLLVEREIN® die „dritte Schicht“ an. Besucher haben bei dieser Führung die Möglichkeit, das UNESCO-Welterbe Zollverein in einzigartiger Art und Weise zu entdecken. Ausgestattet mit Helm und Henkelmann erfahren die Besucher in ruhiger und authentischer Atmosphäre vieles über die Arbeitsbedingungen während einer Nachtschicht.

Termin: Jeden Freitag, 19.00 Uhr
Dauer: 3 Stunden [mit Pause]
Teilnahmegebühr: 15 Euro [inkl. „Henkelmann“]

Wichtiger Hinweis: Bei der Führungsteilnahme werden festes Schuhwerk und strapazierfähige sowie witterungsgerechte Kleidung unbedingt empfohlen.



Quelle: Städte, Veranstalter, alle Angaben ohne Gewähr

Foto: pixabay(bearb-bill)

Empfehlungen

function sc_smartIntxtNoad() { }