Partner von Zolanis

Was ist los im Ruhrgebiet? Tipps und Termine.

Tipps und Termine für die ganze Familie: Ob Kindertheater oder Museumsführung, Vortrag oder Lesung, Flohmarkt oder verkaufsoffener Sonntag - hier finden Sie eine Auswahl von Veranstaltungen im Ruhrgebiet!


Im Ruhrgebiet Tipps und Termine für die Ruhrstadtist immer eine Menge los. Bei den vielen Terminen kann eigentlich niemand mehr die Übersicht behalten. Täglich erreicht uns eine Vielzahl neuer Tipps und Hinweisen zu kleinen oder großen Events, zu spannenden Führungen oder innovativen Ausstellungen. Daher präsentieren wir Ihnen an dieser Stelle eine subjektive Auswahl an Veranstaltungen, die wir Ihnen besonders ans Herz legen möchten.

Weitere Events und Termine im Ruhrgebiet finden Sie auch in den folgenden Artikeln:

LÄNGERWÄHRENDE ANGEBOTE

Ausstellung "Durch Nacht zum Licht?"

Vor gut 150 Jahren schlug mit der Gründung des Allgemeinen Deutschen Arbeitervereins die Geburtsstunde der organisierten Arbeiterbewegung. Die Ausstellung "Durch Nacht zum Licht?" im LWL-Industriemuseum Zeche Zollern in Dortmund erinnert an diese Anfänge und zeigt, wie sich die Arbeitswelt seither verändert hat. Vom 13. März bis 18. Oktober sind mehr als 500 Exponate zu sehen - von Karl Liebknechts Gehrock bis zum Industrieroboter.

Infos: www.lwl-industriemuseum.de



Werdendes Ruhrgebiet: Exkursion zur Sonderausstellung

In die Zeit der Spätantike und des Frühmittelalters an Rhein und Ruhr entführt die Sonderausstellung "Werdendes Ruhrgebiet" des Ruhr Museums vom 27. März bis zum 23. August 2015. Rund um diese Ausstellung bietet die EMG die gleichnamige Exkursion "Werdendes Ruhrgebiet" an. Der erste von insgesamt sieben Terminen dieser Tour ist der Samstag, 28. März, um 11 Uhr. Die Rundfahrt führt die Teilnehmer in rund 4,5 Stunden zu den drei Ausstellungsstandorten der Ausstellung: Dom und Domschatz Essen, Schatzkammer und Basilika St. Ludgerus in Werden sowie das Ruhr Museum auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein.

Treffpunkt: Haltestelle Fritz-Schupp-Allee
Termine: 28.03., 11.04., 09.05., 13.06., 11.07., 08.08., 22.08.2015
Dauer: ca. 4,5 Stunden mit Pause
Die Fahrt findet nur bei einer Mindestteilnehmerzahl von 20 Personen statt
Eintritt: 26,- €



"Angenehmer Aufenthalt"

Unter dem Motto "Angenehmer Aufenthalt" zeigt das Museum Ostwall in Dortmund beim 21. März bis 30. August Schätze aus den 1950er bis 70er Jahren aus der eigenen Sammlung. Zu den Exponaten gehören u.a. (Licht-)kunst der Gruppe Zero, Siebdrucke aus den 1960ern, Portraits von Ketty la Rocca und Andy Warhol und Selbstinszenierungen von HA Schult.

Infos: www.museumostwall.dortmund.de



Neue Ausstellung im Folkwang Museum

"Conflict, Time, Photography" ist die Ausstellung betitelt, die ab dem 10. April im Essener Museum Folkwang zu sehen ist. Bis zum 5. Juli zeigt das Museum die in Kooperation mit der Tate Modern konzipierte Foto-Schau, die die vielfältigen Formen der Auseinandersetzung mit kriegerischen Konflikten im Medium der Fotografie präsentiert. Rund 200 Werke aus der Zeit zwischen 1855 bis 2013 sind zu sehen, entstanden in den unterschiedlichsten geopolitischen Zusammenhängen. Für Essen wurde die Ausstellung aus London um eine Sektion erweitert, die der Berichterstattung über das Ruhrgebiet unmittelbar nach Ende des Zweiten Weltkriegs gewidmet ist.



Pankok-Ausstellung im Jüdischen Museum zeigt "Geächtete"

"Geächtete – Sinti und Juden im Werk von Otto Pankok" zeigt das Jüdische Museum Westfalen in Dorsten in einer Sonderausstellung, die vom 14. Juni bis 4. Oktober läuft. Zu sehen sind eine Auswahl seiner "Zigeunerbilder" sowie Arbeiten aus dem Zyklus "Jüdische Schicksale" und einige Skulpturen. Anlass für die Schau ist die posthume Ehrung des Ehepaars Otto und Hulda Pankok Ende 2014 als "Gerechte unter den Völkern" der israelischen Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem. Infos: www.jmw-dorsten.de



Ausstellung im Museum Folkwang: Robert Franks Werke von 1947-2014

"Robert Frank - Books and Films 1947-2014" heißt die neue Sonderausstellung, die vom 17. April bis 16. August im Essener Museum Folkwang zu sehen ist. Die Schau richtet den Blick auf die Bücher und Manuskripte dieses Revolutionärs der subjektiven Dokumentarfotografie. Die Fotografien werden zusammen mit einer Auswahl von bislang noch nicht ausgestellten Kontaktabzügen auf bis zu vier Meter lange Zeitungspapierbahnen gedruckt und dann direkt an die Wände geklebt. Außerdem wird Franks filmisches Werk vollständig gezeigt.

Infos: www.museum-folkwang.de



"Meisterwerke im Dortmunder U – Caspar David Friedrich bis Max Beckmann"

"Meisterwerke im Dortmunder U – Caspar David Friedrich bis Max Beckmann", so lautet der Titel der Ausstellung, die ab Sonntag, 13. Mai, in Dortmund zu sehen ist. Die Schau präsentiert Meisterwerke des 19. und frühen 20. Jahrhunderts aus den städtischen Sammlungen - mehr als 140 Gemälde, 40 Graphiken und 15 Skulpturen aus zwei Jahrhunderten. Sie ist bis zum 9. August zu sehen.

Infos: www.dortmunder-u.de/



Bücheraktion bei „bodo“ im Mai: Kunst zum halben Preis

Ob Malerei, Fotografie, Design oder Architektur – über 1.000 guterhaltene Kunstbände zum halben Preis warten den ganzen Mai im Dortmunder Buchladen des bodo e.V. auf neue Leser. Aus den vielen tollen Buchspenden, die „bodo“  täglich erreichen, hat das Team um Buchhändlerin Suzanne Präkelt für die Aktion über 40 Kisten mit Kunstbüchern zusammengestellt, die den ganzen Monat Mai auf Aktionsflächen präsentiert werden. Am Hauptsitz des bodo e.V. am Schwanenwall 36 – 38 wird im ersten Stock das soziale Straßenmagazin erstellt, im Erdgeschoss warten im hellen Ladenlokal 10.000 gute gebrauchte Bücher auf neue Besitzer. Verkauft werden sie online in die ganze Welt, auf Buchmärkten und im Dortmunder Innenstadt-Laden. Jeden Samstag findet auf großen Sonderflächen ein Kiloverkauf von Büchern statt: Für 1,99 Euro pro angefangenes Kilo und abgewogen mit einer echten Metzgerwaage fragt „bodo“: „Darf´s ein bisschen mehr sein?“ „bodo“ freut sich immer über guterhaltene Bücher, die während der Öffnungszeiten im Laden abgegeben werden können.

Mehr Infos zu der Bücheraktion und dem Verein auf www.bodoev.de



Austellung "Dauernde, nicht endgültige Form"

Was 1955 als "Ständige Schau formschöner Industrieerzeugnisse" in der Villa Hügel begann, hat sich zur weltgrößten Ausstellung zeitgenössischen Designs entwickelt. Rund 2.000 internationale Objekte sind aktuell im Red Dot Design Museum auf dem Welterbe Zollverein ausgestellt. Anlässlich des 60. Geburtstages präsentiert das Museum zusammen mit dem benachbarten Ruhr Museum erstmals eine gemeinsame Ausstellung. Unter dem Titel "Dauernde, nicht endgültige Form" thematisieren die beiden Häuser vom 29. Juni bis 23. August die Geschichte des Design Zentrums Nordrhein Westfalen. Die früher als "Verein Industrieform" bekannte Institution organisiert seit 1955 den Red Dot Design Award.
Die Ausstellung zeigt aktuelle und historische Exponate, Plakate und Fotografien und rekonstruiert die Höhepunkte vergangener Präsentationen.

Infos: www.red-dot-design-museum.de und www.ruhrmuseum.de



Jeden ersten Sonntag im Monat Familien-Brunch im Explorado Kindermuseum Duisburg

Das Explorado bietet jetzt jeden Monat für Familien den leichtesten Start in den Sonntag. Bei dem Explorado-Familienbrunch können Groß und Klein gemeinsam bei leckerem Essen entspannt in den Tag starten und dann gestärkt auf eine Entdeckungstour im größten Kindermuseum Deutschlands gehen. Der Familien-Brunch wird jeden ersten Sonntag im Monat angeboten.

Uhrzeit: 10-14 Uhr
Kosten: 19,90 € p.P. (inkl. Essen und Museumseintritt bis 14 Uhr)
Nur mit vorheriger Anmeldung: 0203 / 29823340 (Plätze begrenzt)



Licht über Hamborn. Fotografien von Herbert List

Lists Aufnahmen zeigen die Arbeitswelt eines modernen Hüttenwerks nach Kriegszerstörung und Demontage im Wiederaufbau. Die Fotos verdeutlichen die Entwicklung von konventionellen zu technologisch anspruchsvollen Anlagen, aber auch den Wandel von schwerer körperlicher Arbeit hin zu Arbeitsplätzen mit zunehmend überwachter Funktion. Herbert List gehörte zu den renommiertesten Fotografen seiner Zeit. Die Ausstellung ist ein Kooperationsprojekt zwischen dem Thyssen Krupp Konzernarchiv und dem LWL-Industriemuseum.

24.4.-27.9.2015
Zinkfabrik Altenberg, Galerie, Oberhausen, 4,50 € (inkl. Dauerausstellung „Schwerindustrie“) Kinder und Jugendliche frei



Dortmunder Westfalenpark: Ausstellung „Draw Attention“

„Cartoons überwinden Grenzen, Witz und Ironie sprechen jeden an“, erklärt der philippinische Künstler Miel. 33 Künstler aus 23 Ländern und fünf Kontinenten machten UNICEF zum 60. Geburtstag im Jahr 2006 ein besonderes Geschenk: Unter demTitel „Draw Attention“ spießten international bekannte Zeichner wie Gerhard Haderer aus Österreich, Ana von Rebeur aus Argentinien und Til Mette aus Deutschland Kinderrechtsverletzungen in aller Welt mit spitzer Feder auf: Mal wütend und zynisch, mal nachdenklich und poetisch. So unterschiedlich Stil und Humor der Bilder sind, so einhellig zeigen ihre Karikaturen, dass Kinder das Recht auf besonderen Schutz und Förderung haben. Die Idee zu der Aktion hatten das Magazin „Stern“ und die Hamburger Agentur „Synchronis“. Die Sammlung wurde im Carlsen-Verlag auch als Buch veröffentlicht.

mondo mio! - Kindermuseum im Westfalenpark
Eine Ausstellung in Kooperation mit UNICEF Deutschland
So. 21.06.2015 - So. 09.08.2015
DAUERAUSSTELLUNGEN 2015
Nijambo- Energie für die Zukunft
Weltenkinder

Der Besuch des Museums ist im Parkeintritt (Personen, ab 6 Jahren: 3 €) enthalten



HOME & GARDEN im Seaside Beach Baldeney

HOME & GARDEN im Seaside Beach Baldeney in Essen vom 24. bis 27. September 2015, Donnerstag bis Samstag jeweils 10 – 18 Uhr sowie Sonntag 11 – 18 Uhr.

HOME & GARDEN steht seit nunmehr 19 Jahren für außergewöhnliche Ideen in den Bereichen exklusiver Wohn- und Gartenkultur - Lifestyle "at its best". Eine Vielzahl namhafter, mit Sorgfalt ausgewählter Aussteller präsentiert Klassisches wie Extravagantes, das höchsten Ansprüchen standhält. Auf unseren Ausstellungen findet man nicht nur die schönsten und ausgefallensten Kreationen, sondern auch die allerneuesten Trends für Haus und Garten.

Der Eintritt beträgt 10 Euro, ermäßigt 8 Euro; Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre haben freien Eintritt.

Ort: Seaside Beach Baldeney | Freiherr-vom-Stein-Straße 384 | 45133 Essen



Über Kohle und Kumpel. Der Weg der Kohle auf Schacht XII von der Förderung bis zur Verladung

Täglich können Besucher einen Einblick in die authentisch erhaltenen Übertageanlagen von Zollverein Schacht XII gewinnen. Bei der Führung „Über Kohle und Kumpel. Der Weg der Kohle auf Schacht XII von der Förderung bis zur Verladung“ können sie montags bis freitags um 11.00, 14.00 und 16.00 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertagen stündlich zwischen 11.00 und 17.00 Uhr die einstmals größte und leistungsstärkste Steinkohlezeche der Welt erkunden.

Für die Teilnahme werden festes Schuhwerk und strapazierfähige sowie witterungsgerechte Kleidung empfohlen. Erwachsene zahlen 9 Euro, Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre 4 Euro. Bitte unbedingt vorher anmelden unter Fon 0201 2 4 6 8 10 oder per E-Mail an denkmalpfad@zollverein.de. Treffpunkt ist im RUHR.VISITORCENTER Essen in der Kohlenwäsche.



Nachtschicht auf Zollverein

Immer freitags, immer abends bricht im Denkmalpfad ZOLLVEREIN® die „dritte Schicht“ an. Besucher haben bei dieser Führung die Möglichkeit, das UNESCO-Welterbe Zollverein in einzigartiger Art und Weise zu entdecken. Ausgestattet mit Helm und Henkelmann erfahren die Besucher in ruhiger und authentischer Atmosphäre vieles über die Arbeitsbedingungen während einer Nachtschicht.

Die Nachtschwärmer der „dritten Schicht“ erhalten während der Führung die Gelegenheit, die einstigen Arbeitsplätze der Kumpel zu besichtigen. Ein Gästeführer erklärt dabei die Arbeitsabläufe und mit welchem Spezial-Werkzeug gearbeitet wurde. Oder welche Funktion zum Beispiel Bandrollen, Förderseile und Förderwagen hatten und wie sie gewechselt beziehungsweise gereinigt wurden.

Termin: Jeden Freitag, 19.00 Uhr
Dauer: 3 Stunden [mit Pause]
Teilnahmegebühr: 15 Euro [inkl. „Henkelmann“]

Wichtiger Hinweis: Bei der Führungsteilnahme werden festes Schuhwerk und strapazierfähige sowie witterungsgerechte Kleidung unbedingt empfohlen.



Führung durch den Innenhafen Duisburg

Der Innenhafen, direkt hinter dem Duisburger Rathaus gelegen, war jahrelang eine ungenutzte, trostlose Speichermeile, bis er Anfang der 90er Jahre stadtplanerisch völlig umgewandelt wurde. Stararchitekt Lord Norman Foster konzipierte eine vom Wasser geprägte Büro- und Freizeitmeile, die heute zu den beliebtesten Besuchermagneten der Region gehört. Eine Stadtführerin informiert kenntnis- und anekdotenreich über historische Fakten und aktuelle Entwicklungen des Innenhafens.

Termine: Jeden 1. Sonntag im Monat
Uhrzeit: 14 Uhr
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Kosten: Erwachsene 5,50 Euro | Kinder (6 – 13 Jahre) 4,50 Euro
Treffpunkt: am Mercatorbrunnen vor dem Duisburger Rathaus
Hinweis: Es wird gebeten, den Betrag passend bereit zu halten.



Mit der Kulturlinie 901 auf Entdeckertour durch Duisburg

An jedem 2. Freitag im Monat gibt es die ungewöhnlichere Art der Stadtführung abseits der gängigen Touristenrouten. Auf Schienen, mit der Straßenbahnlinie 901, geht es von der Innenstadt über Ruhrort nach Marxloh. Ganz unterschiedliche Facetten gilt es zu ergründen, vom Hafenstadtteil Ruhrort zum spannenden Quartier Marxloh, wo nach Bestaunen der Moschee und der „Brautmodenstraße“ eine kleine Verköstigung in einem türkischen Teehaus dazu gehört. Eine abwechslungsreiche Entdeckerfahrt mit ausgiebigen Spaziergängen für neugierige und wissenshungrige Städtereisende mit Stadtführer Klaus-Dieter Brüggenwerth.

Uhrzeit: Jeweils 11 Uhr
Dauer: 5 Stunden
Kosten: 19 Euro pro Person inkl. Teepause im Teehaus PERA, inkl. Ticket
Treffpunkt: Mercatorbrunnen vor dem Duisburger Rathaus
Tickets bitte vorab unter www.duisburgshop.de bestellen oder im RUHR.VISITORCENTER im CityPalais kaufen.



Führung durch das Stahlwerk

Eine Stadt in der Stadt im Duisburger Norden: Das Gelände des Thyssen Krupp Stahlwerks ist fast fünfmal größer als Monaco. Dort arbeiten so viele Menschen, wie in einer Kleinstadt leben. Vier Hochöfen erzeugen täglich mehr als 30.000 Tonnen Roheisen. Am 09.07.2015; 16.07.2015; 23.07.2015 und am 04.12.2015 werden Führungen durch das Stahlwerk angeboten. Zeitige Vorbuchungen sind empfohlen. Los geht es um 14.30 Uhr. Die Führung dauert ca. vier Stunden und kostet 35,00 Euro pro Person inklusive Bustransfer, Mindestalter 16 Jahre. Alle Infos und Voranmeldung im RUHR.VISITORCENTER Duisburg unter Tel: 0203/ 285 440.



„Neues Wohnquartier an der Wielandstraße“: Ausstellung der Entwürfe

Ein wichtiger Meilenstein für die Entwicklung des früheren RWE-Verwaltungssitzes zu einem Wohnquartier an der Wielandstraße ist erreicht: Der Sieger des Wettbewerbes ist das Büro „ARCHWERK Generalplaner KG“ aus Bochum. Dies hat die Jury im Mai entschieden. Bürgerinnen und Bürger können alle acht Wettbewerbsentwürfe von Mittwoch (24. Juni) bis einschließlich Montag (13. Juli) montags bis freitags von 7 bis 19 Uhr in einer Ausstellung im Foyer des Technischen Rathauses, Hans-Böckler-Straße 19, begutachten. Zur Ausstellungseröffnung am Mittwoch (24. Juni) um 14 Uhr sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Hier stellen die Preisträger ihre Entwurfsarbeiten in einer kurzen Präsentation vor. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.



Vom Halden-Hopping bis zum Indoor-Campen

Pünktlich zum Sommeranfang hat Tourismus NRW Ausflugs– und Reisetipps für die wohl schönste Zeit des Jahres zusammengestellt. So empfehlen die Tourismusexperten unter anderem eine Wanderung auf den gerade eröffneten Halden-Hügel-Hopping-Routen im nördlichen Ruhrgebiet. Auch eine Übernachtung im BaseCamp Bonn, einem einzigartigen Indoor-Campingplatz, der im vergangenen Jahr mit dem Deutschen Tourismuspreis ausgezeichnet wurde, ist dabei. Eine Übersicht mit allen Tipps gibt es im Internet unter www.touristiker-nrw.de.



Ansiedlungen auf ehemaligem Brandt-Gelände in Hagen

Mehr als zwei Jahrzehnte lang ist in der Stadt Hagen über die Nachfolgenutzung der seit 2003 leer stehenden Gebäude der ehemaligen Zwieback-Fabrik "Brandt" diskutiert und beraten worden. Heute (19. Juni) hat die Verbandsversammlung im Regionalverband Ruhr (RVR) einstimmig den Startschuss gegeben, eine Nachfolgenutzung zu ermöglichen. Eingeleitet wurde der Erarbeitungsbeschluss zur 11. Änderung des Regionalplans für den Regierungsbezirk Arnsberg zur Umwandlung eines Bereichs für gewerbliche und industrielle Nutzungen (GIB) in einen Allgemeinen Siedlungsbereich (ASB) auf dem "Brandt"-Gelände in der Stadt Hagen und in der Stadt Gevelsberg. Nach aktuellen Planungen sollen auf dem Gelände ein Lebensmittelmarkt, ein Drogeriemarkt und ein Fachmarkt für Tiernahrung angesiedelt werden. Außerdem sind ein Gesundheitszentrum, ein Büro- und Verwaltungsgebäude sowie Gastronomie an dem Standort vorgesehen. Die Realisierung dieser neuen Nutzungen macht die Änderung des Regionalplanes erforderlich, die nun vom RVR eingeleitet worden ist. Behörden und Verbände sowie Bürgerinnen und Bürger haben in wenigen Wochen Gelegenheit, sich innerhalb von zwei Monaten zu der geplanten Nachfolgenutzung zu äußern. Die entsprechenden Unterlagen liegen vom 27. Juli bis 27. September 2015 bei der Stadt Hagen, dem Ennepe-Ruhr-Kreis und dem Regionalverband Ruhr aus. Zum Hintergrund: Seit 2009 liegt die Zuständigkeit für den Regionalplanung und damit auch die Verantwortung für Änderung des Regionalplanes beim RVR und nicht mehr bei den Bezirksregierungen Arnsberg, Düsseldorf und Münster. Pressekontakt: RVR, Pressestelle, Jens Hapke, Telefon: 0201/2069-495, E-Mail: hapke@rvr-online.de



Dauernde, nicht endgültige Form

Anlässlich des 60. Geburtstages des Red Dot Design Museums präsentiert das Haus zusammen mit dem benachbarten Ruhr Museum erstmals eine gemeinsame Ausstellung. Unter dem Titel "Dauernde, nicht endgültige Form" thematisiert die Schau vom 29. Juni bis 23. August die Geschichte des Design Zentrums Nordrhein Westfalen. Die Ausstellung in Halle 5 des Welterbes Zollverein in Essen zeigt aktuelle und historische Exponate, Plakate und Fotografien und rekonstruiert die Höhepunkte vergangener Präsentationen.
Infos: www.red-dot-design-museum.de und www.ruhrmuseum.de



Konzertreihe präsentiert Klassik-Stars

Die siebte "musik:landschaft westfalen" bringt Stars der Klassik-Szene an reizvolle Orte in der Region. "Klassisch kulinarisch" lautet die Überschrift der diesjährigen Konzertreihe vom 3. Juli bis 10. September 2015. Prominente Musiker wie Giora Feidman und die Musical Set Company treten auf Freilichtbühnen, in Schlosshöfen und auf alten Zechengeländen Westfalens auf. Als Höhepunkt kündigen die Veranstalter ein großes Konzert unter Leitung von Star-Dirigent Justus Frantz am 7. August 2015 auf dem Münsteraner Hafenplatz an. Die "musik:landschaft westfalen" verbindet klassische Musik mit kulinarischen Spezialitäten und Begegnungen an besonderen Orten Westfalens. Mit einem vielfältigen Programm wendet sich die Konzertreihe an ein Publikum verschiedener Generationen.
Weitere Informationen: http://musiklandschaft-westfalen.de/



Saarner Kirmes vom 04. bis 12. Juli 2015

Neben leckeren Kirmesklassikern im kulinarischen Bereich, bietet die traditionsreiche Saarner Kirmes 2015 abenteuerlichen Nervenkitzel und ausgiebiges Vergnügen mit Autoscooter, Geisterbahn und Co. – vom 4. bis 12. Juli geht’s rund! Seit jeher lockt der traditionelle Familienrummel Jung und Alt gleichermaßen auf den Kirmesplatz an der Mintarder Straße. Dieses Jahr versprechen die Großfahrgeschäfte Disco-Jet, Autoscooter „Diamond“, Big Monster, Break Dance Nr. 2, Crazy Mouse und Adventure Shuttle ein aufregendes Kirmesvergnügen, das den Adrenalinspiegel der Fahrgäste in die Höhe schnellen lässt.
Das traditionelle Feuerwerk sorgt am Freitagabend, 10. Juli, um ca. 23.00 Uhr für einen bunt erleuchteten Himmel über dem Saarner Kirmesplatz.
Vom 4. bis 12. Juli ist die Saarner Kirmes täglich ab 15.00 Uhr geöffnet, sonntags ab 14.00 Uhr. Am Eröffnungstag sind Kirmesgäste ab 14.30 Uhr willkommen.



Cranger Kirmes vom 07. bis 16. August 2015

Die Cranger Kirmes begeistert Jahr für Jahr rund 4 Millionen Besucher. Immer ab dem ersten Freitag im August startet das größte Volksfest in NRW. Mit 500 Schaustellern ist die Cranger Kirmes das zweitgrößte Volksfest in Deutschland und ein echtes Highlight im NRW-Sommer. Auf über 50 Fahr- und Laufgeschäften erwartet die Besucher Nervenkit­zel, Geschwindigkeit und eine große Portion Spaß. Von Kirmesnostalgie und Nervenkitzel über klassische Kirmesver­pflegung und gemütliche Biergärten bis hin zu rasanten Fahrten durch Loopings oder Dunkelheit ist auf der Cranger Kirmes für jeden alten und neuen Kirmesfan etwas dabei.
Neu dabei sind die Bayernzelt-Erlebnisse, die neben exklusiver Brotzeit samt Souvenir vor allem mit VIP-Plätzen samt Backstagebesuch beim Schlagerherz überzeugen können.
2015 jetzt auch direkt online buchbar unter: www.crange-erlebnisse.de
MONTAG, 29. JUNI

UCI EVENTS präsentiert: Fabergé: Ein Eigenleben

UCI EVENTS präsentiert die eindrucksstarke Dokumentation Fabergé: Ein Eigenleben, die die faszinierende Geschichte einer der prestigeträchtigsten und angesehensten Namen im Luxusgeschäft, der seit jeher für Wohlstand und hohe künstlerische Qualität steht, enthüllt. Das Publikum erlebt den beispiellosen Zugang zu Fabergés größten und elegantesten Kreationen, darunter zwei seltene, noch nie ausgestellte Stücke. Führende Experten und Fabergé-Nachfahren geben Einblicke und erklären Wissenswertes rund um die schönsten Luxusobjekte aller Zeiten und das Genie der Familiendynastie im Hintergrund. Die erste Fabergé-Doku dieser Art mit bisher unveröffentlichtem und kino-exklusivem Material auf der großen Kinoleinwand in ausgewählten UCI KINOWELTen nur am 29. Juni um 20 Uhr.



Astronomie im Dienst des Islam

Montag, 29. Juni, 19.30 Uhr, Planetarium in Recklinghausen
Bei den täglichen Gebetszeiten, bei der Hinwendung zur Kaaba nach Mekka und im islamischen Mondkalender schenkt der Islam Sonne und Mond große Aufmerksamkeit. Die Vorführung gibt einen Einblick in die religiösen Traditionen des Islam mit einem Bezug zur Astronomie.
Eintritt Sternwarte/Planetarium: 3,- € Erwachsene / 1,80 € Schüler u. Studenten



Nordwanderung „Quartier Hafen“ - Lebendige Kultur zwischen Freizeitnutzung und Industriehafen

Den Auftakt des Sommerferienprogramms macht am Montag, 29. Juni 2015, der Stadtbezirk Innenstadt-Nord mit einer Nordwanderung im Hafen-Quartier. Unter dem Titel „Quartier Hafen – Lebendige Kultur zwischen Freizeitnutzung und Industriehafen“ sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dazu eingeladen, Unvergleichliches an junger Kultur, Gastronomie und Freizeitmöglichkeiten im Hafen-Quartier zu entdecken. Denn nicht nur in wirtschaftlicher, sondern auch in kultureller, gastronomischer und freizeitgestalterischer Hinsicht hat der Dortmunder Kanalhafen wertvolle Potenziale zu bieten. Nicht ganz unschuldig daran ist die von vielen bezeichnete kreative Atmosphäre des Dortmunder Hafens.
Die Wanderung beginnt um 14.30 Uhr unweit des Dortmunder U am Eingang der frisch gestalteten Unterführung Brinkhoff-/Ecke Bahnhofstraße, welche zu Recht den Weg in ein lebendiges Quartier weist. Den Endpunkt bildet gegen 17 Uhr das Big Tipi im Fredenbaumpark.
Anmeldung nötig: Eine Anmeldung für die Nordwanderung ist ab sofort per Email an nordwaerts@dortmund.de möglich. Bitte geben Sie bei der Anmeldung Ihren Namen sowie den Titel der Nordwanderung an. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl, ist eine Teilnahme ohne vorherige Anmeldung leider nicht möglich. Anmeldeschluss ist Freitag, der 26. Juni 2015, 12 Uhr
DIENSTAG, 30. JUNI

Museumspädagogisches Sommerferienprogramm - Ritterspiele zu Horst

Dauer: 14:00 - 16:00 Uhr
In den Sommerferien veranstalten das Museum Schloss Horst, der Förderverein Schloß Horst e. V. und die Stadtteilbibliothek Gelsenkirchen-Horst wieder ein großes Ritterturnier für junge Ritter und Burgfräulein von 6 bis 10 Jahren. Beim Bogenschießen, Schwertkampf (mit Schaumstoffwaffen) und Reiterspielen mit Steckenpferden können sie im friedlichen Wettkampf ihr Können beweisen. Dem Sieger winkt ein Überraschungspreis. Auch ein Bastelangebot und eine kleine Stärkung sind vorgesehen.

Ort: Schloss Horst | Teilnahmegebühr: 5,00 € | Info: 0209 169-6131/-6126 und www.schloss-horst-gelsenkirchen.de | VA: Stadt Gelsenkirchen/Referat Kultur und Stadtteilbibliothek GE-Horst in Kooperation mit dem Förderverein Schloß Horst e. V. Weitere Termine: Do, 02.07., Di, 07.07., Do, 09.07., Di, 14.07. und Do,16.07. (jeweils von 14:00 bis 16:00 Uhr). Es können maximal 20 Kinder pro Termin mitmachen, daher wird um Anmeldung gebeten.



Kanutour und Geocaching

Langeweile muss in den Sommerferien nicht aufkommen. Wer Lust hat, mit einem Kanu auf der Lippe entlang zu schippern oder beim Geocaching einen Schatz zu finden, der ist herzlich zu tollen Ferienaktivitäten eingeladen. Für Jugendliche von 13 bis 16 Jahren bietet das Team der Schulsozialarbeit Bildung und Teilhabe vier spannende Events an. Die Teilnahme ist kostenlos! Die Geocaching-Touren starten am Dienstag, 30. Juni, und Donnerstag, 2. Juli, morgens in Westerholt. Von hier geht es weiter in Richtung Hoheward, wo die Schatzsucher rund um die Halde hoffentlich ein paar spannende Caches finden. Danach führt die Tour in Richtung Scherlebeck und Langenbochum. Auch hier warten garantiert spannende Abenteuer. Nachdem die Expeditionsgruppe wieder in Westerholt angekommen ist, endet der Tag mit einer gemütlichen Grillrunde.
Dauer: morgens bis nachmittags, Treffpunkt/Endpunkt ist die Martin-Luther-Schule, Martin-Luther-Str. 3, 45701 Herten. Weitere Details und die genaue Uhrzeit erfahren die Eltern bei der Anmeldung.
Pro Tagesaktion sind max. 15 Plätze frei!
Anmeldungen unter: 0157 / 333 11 003 (Herr Steltner) oder 0157 / 333 11 006 (Herr Böhm)



Expedition für Familien im Resser Wald

Zu einer Familienrallye im Resser Wald in Herne lädt RVR Ruhr Grün am Dienstag, 30. Juni, 15 Uhr, ein. Bei der eineinhalbstündigen kostenlosen Expedition entdecken Kinder zwischen fünf und acht Jahren gemeinsam mit ihren Eltern oder Großeltern die Vielfalt der Natur. Geleitet wird die Veranstaltung von Hildegard Verfers von der Biologischen Station Östliches Ruhrgebiet.
Treffpunkt ist der Zugang zum Resser Wald an der Wiedehopfstraße 200, in Herne-Unserfritz. Eine verbindliche Anmeldung unter 02323/55541 ist notwendig. Alle Termine des RVR-Programms "Natur erleben" sowie weitere Veranstaltungen zum Thema Umwelt sind unter www.umweltportal.metropoleruhr.de abrufbar. Im Infopool des Portals stehen zudem die Broschüre "Natur erleben" und weitere Publikationen zum Download bereit.



2.Ausgabe „NachtSchnittchen“ in der Rohrmeisterei Schwerte mit Starbesetzung!

Wir freuen uns auf eine neue Location, ein wunderbares Beispiel von toller Industriekultur! Nachdem der liebe Kollege "Der Mattu" seine Comedymixedshow aus Zeitgründen nicht mehr in der Rohrmeisterei stattfinden lassen konnte, führen wir "sein Erbe" nun mit NachtSchnittchen fort. Am Dienstag, 30.06. begrüßt Moderator Helmut Sanftenschneider neben dem österreichischen Kabarettisten Matthias Seling ("Wer den alten Hader mag, sollte sich den jungen Seling nicht entgehenlassen", HG Butzko), die Starcomedians von WDR 2, Rene Steinberg („Gebt dem Unsinn das Komando“) und 1Live, Christian Schiffer (u.a. "Jogis Eleven" und " Die Geißens"- gilt als z.Z. bester Stimmenimmitator Deutschlands).



Sonne, Mond und Sterne (ab 5)

Dienstag, 30. Juni, 11.00 Uhr, Planetarium in Recklinghausen
Der Mond und die funkelnden Sterne leuchten uns in der Nacht. Wie der Himmel sich über uns bewegt und was Planeten sind, wird im Planetarium anschaulich erklärt.
Eintritt Sternwarte/Planetarium: 3,- € Erwachsene / 1,80 € Schüler u. Studenten
MITTWOCH, 01. JULI

Das Bilderbuch des Sternenhimmels

Mittwoch, 01. Juli, 11.00 Uhr, Planetarium in Recklinghausen
Wie kamen die vielen Sternbilder an den Himmel? Wo stehen sie und was bedeuten sie? Sternvorführung für Sternfreundinnen und -freunde von 5 bis 105 Jahren von Burkard Steinrücken.
Eintritt Sternwarte/Planetarium: 3,- € Erwachsene / 1,80 € Schüler u. Studenten



MKK biete Comic-Workshop an

Im Rahmen der aktuellen Ausstellung „Going West“. Der Blick des Comic Richtung Westen.“ Findet am Samstag 1. Juli, 10.30 bis 14 Uhr, im Museum für Kunst und Kulturgeschichte, Hansastraße 3 in Dortmund, ein Comic—Workshop für Kids von 10 bis 14 Jahren statt.
Im Workshop entwickeln Kinder und Jugendliche einen achtseitigen Comic, der sich mit der Umgebung des Wilden Westens beschäftigt. Wie lässt es sich überhaupt in der Prärie leben und welche Widrigkeiten habe die Bewohner zu meistern? Die Menschen sind zu den nächsten Orten weitergezogen doch habe sie ihre Spuren hinterlassen. Die Leere der Landschaft wird zum Hauptakteur, Pflanzen und Tiere sprechen miteinander. Sie treffen auf die menschlichen Hinterlassenschaften und erleben viele Abenteuer.
Zu Beginn wird ein skizzenartiges Script sowie ein Cover mit Titel entwickelt. Für das Comic-Heft werden verschiedene Mal- und Zeichentechniken angewandt und die Gespräche werden mit collagierten Sprechblasen erweitert.
Die Teilnahme ist kostenlos. Eine verbindliche Anmeldung unter Telefon 0231 50-2 60 28 oder info.mkk@stadtdo.de ist bis Montag, 29. Juni, erforderlich.



Sommerferien-Workshop - Erwirb den „Planetariumsführerschein“!

Mittwoch/Donnerstag, 01. und 02. Juli, 15.00-18.00 Uhr, Planetarium in Recklinghausen
Selber einmal am Planetariumsgerät sitzen und Tage, Monate und Jahre in Sekundenschnelle ablaufen lassen. Das ist in diesem Workshop möglich. Dazu benötigst Du natürlich einen Planetariumsführerschein. Wir erarbeiten die wichtigsten astronomischen Grundlagen und lernen den Umgang mit der Planetariumstechnik. Am zweiten Tag wird um 17 Uhr eine gemeinsame erste Planetariumsvorführung für Freunde, Eltern und Großeltern der Teilnehmer durchgeführt (Eintritt frei).
Die maximale Anzahl der Teilnehmer ist 10.
Keine Vorkenntnisse nötig!
Kursgebühr 18 € (beim ersten Termin in bar zu entrichten).
(Dauer: 2 Nachmittage, ab 10 Jahre)
Eintritt Sternwarte/Planetarium: 3,- € Erwachsene / 1,80 € Schüler u. Studenten



New Horizons – Pluto in Sicht

Mittwoch, 01. Juli, 19.30 Uhr, Hörsaal der Sternwarte in Recklinghausen
Am 15. Juli 2015 erreicht nach 9 Jahren Flugzeit die Sonde New Horizons ihr Ziel - den Zwergplaneten Pluto und seinen Begleiter Charon. In diesem Vortrag erhalten Sie einen Einblick in die Mission und in die noch recht unbekannte Region jenseits der Neptunbahn. Nun erhält man erstmals Nahaufnahmen von Pluto und Charon.
Eintritt Sternwarte/Planetarium: 3,- € Erwachsene / 1,80 € Schüler u. Studenten
DONNERSTAG, 02. JULI

Sommerferien-Workshop - Erwirb den „Planetariumsführerschein“!

Mittwoch/Donnerstag, 01. und 02. Juli, 15.00-18.00 Uhr, Planetarium in Recklinghausen
Selber einmal am Planetariumsgerät sitzen und Tage, Monate und Jahre in Sekundenschnelle ablaufen lassen. Das ist in diesem Workshop möglich. Dazu benötigst Du natürlich einen Planetariumsführerschein. Wir erarbeiten die wichtigsten astronomischen Grundlagen und lernen den Umgang mit der Planetariumstechnik. Am zweiten Tag wird um 17 Uhr eine gemeinsame erste Planetariumsvorführung für Freunde, Eltern und Großeltern der Teilnehmer durchgeführt (Eintritt frei).
Die maximale Anzahl der Teilnehmer ist 10.
Keine Vorkenntnisse nötig!
Kursgebühr 18 € (beim ersten Termin in bar zu entrichten).
(Dauer: 2 Nachmittage, ab 10 Jahre)
Eintritt Sternwarte/Planetarium: 3,- € Erwachsene / 1,80 € Schüler u. Studenten



Vollmondwanderung auf der Schurenbachhalde

Die nächtliche Natur mit allen Sinnen erleben können die Teilnehmer einer Vollmondwanderungen auf der Schurenbachhalde in Essen, die RVR Ruhr Grün am Donnerstag, 2. Juli, 21 Uhr, veranstaltet. Treffpunkt ist an der Autobahnunterführung an der Emscherstraße in Altenessen-Nord. Erwachsene zahlen fünf, Kinder drei Euro. Alle Termine des RVR-Programms "Natur erleben" sowie weitere Veranstaltungen zum Thema Umwelt sind unter www.umweltportal.metropoleruhr.de abrufbar. Im Infopool des Portals stehen zudem die Broschüre "Natur erleben" und weitere Publikationen zum Download bereit.



Vollmondwanderung auf der Halde Großes Holz

Zu einer Vollmondwanderung auf der Halde Großes Holz in Bergkamen lädt RVR Ruhr Grün am Donnerstag, 2. Juli, 21 Uhr, ein. Die Teilnehmer der Exkursion erleben die nächtliche Natur mit allen Sinnen. Sie treffen sich auf dem Parkplatz an der Erich-Ollenhauer-Straße gegenüber der Binsenheide in Bergkamen. Erwachsene zahlen fünf, Kinder drei Euro. Alle Termine des RVR-Programms "Natur erleben" sowie weitere Veranstaltungen zum Thema Umwelt sind unter www.umweltportal.metropoleruhr.de abrufbar. Im Infopool des Portals stehen zudem die Broschüre "Natur erleben" und weitere Publikationen zum Download bereit.



Vollmondwanderung auf der Halde Hoheward

Mit allen Sinnen die Nacht erleben: Am Donnerstag, 2. Juli, 21 Uhr, lädt das Besucherzentrum Hoheward zu einer zweistündigen Vollmondwanderung auf der Halde Hoheward an der Stadtgrenze Herten/Recklinghausen ein. Treffpunkt ist das Besucherzentrum Hoheward, Werner-Heisenberg-Straße 14 (fürs Navi: Ewaldstraße 261), Herten. Die Teilnahme kostet neun Euro pro Person. Eine Ameldung unter 02366/181160 oder besucherzentrum-hoheward@rvr-online.de ist erforderlich. Das Besucherzentrum ist eine Einrichtung des Regionalverbandes Ruhr (RVR) in Kooperation mit den Städten Herten und Recklinghausen. Alle Termine des RVR-Programms "Natur erleben" sowie weitere Veranstaltungen zum Thema Umwelt sind unter www.umweltportal.metropoleruhr.de abrufbar. Im Infopool des Portals stehen zudem die Broschüre "Natur erleben" und weitere Publikationen zum Download bereit.



Betriebsbesichtigung bei Poggenpohl in Herford

Einmal Mäuschen spielen und sehen wie die Küchen hergestellt werden, die in vielen Haushalten täglich genutzt werden. Am Donnerstag (2.7.) lädt das Ziegeleimuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) alle Interessierten um 10 Uhr zu einer Betriebsführung durch die Produktionshallen des Herforder Küchenherstellers Poggenpohl. Bei der Begleitveranstaltung zur Ausstellung "In Serie - 150 Jahre Möbelindustrie in Westfalen" (bis 4. Oktober) des Lagenser Industriemuseums sind nur noch wenige Plätze frei.
Um eine verbindliche Anmeldung zur Betriebsbesichtigung bis 26.6. wird gebeten. Die Veranstaltung ist kostenlos bei eigener Anreise.



Familienführung mit Grillen im Schiffshebewerk Henrichenburg

Am Donnerstag (2.7.) heizt das LWL-Industriemuseum am Oberwasser den Grill an. Nach einer Führung durch das LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop haben Eltern und Kinder die Möglichkeit, den Tag am Oberwasser des LWL-Museums mit einem echten amerikanischen "BBQ" ausklingen zu lassen. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) lädt um 19 Uhr zu der Aktion ein.
Die Mitarbeiter des Museums Georg Kappelhoff, Sabine Jung und Anne Westhoff geben in einer einstündigen Führung einen Überblick über die Geschichte und Funktionsweise des Hebewerks. Dabei kommen sowohl Kinder als auch Erwachsene auf ihre Kosten. Im Anschluss kommt der Grill zum Einsatz: Mathias Wagener, Mitglied des Profi-Grillteams "Gourmonds" aus Herne und im "Hauptberuf" wissenschaftlicher Volontär im Schiffshebewerk, bereitet auf einem amerikanischen "Smoker" im Rauch gegartes Schweinefleisch zu.
Der Eintritt an diesem Abend beträgt 7 Euro für Erwachsene und 3 Euro für Kinder inkl. Speisen und alkoholfreien Getränken. Eine Reservierung ist erforderlich unter Tel. 02363 9707-0 oder per Mail: schiffhebewerk@lwl.org



Kanutour und Geocaching

Langeweile muss in den Sommerferien nicht aufkommen. Wer Lust hat, mit einem Kanu auf der Lippe entlang zu schippern oder beim Geocaching einen Schatz zu finden, der ist herzlich zu tollen Ferienaktivitäten eingeladen. Für Jugendliche von 13 bis 16 Jahren bietet das Team der Schulsozialarbeit Bildung und Teilhabe vier spannende Events an. Die Teilnahme ist kostenlos! Die Geocaching-Touren starten am Dienstag, 30. Juni, und Donnerstag, 2. Juli, morgens in Westerholt. Von hier geht es weiter in Richtung Hoheward, wo die Schatzsucher rund um die Halde hoffentlich ein paar spannende Caches finden. Danach führt die Tour in Richtung Scherlebeck und Langenbochum. Auch hier warten garantiert spannende Abenteuer. Nachdem die Expeditionsgruppe wieder in Westerholt angekommen ist, endet der Tag mit einer gemütlichen Grillrunde.
Dauer: morgens bis nachmittags, Treffpunkt/Endpunkt ist die Martin-Luther-Schule, Martin-Luther-Str. 3, 45701 Herten. Weitere Details und die genaue Uhrzeit erfahren die Eltern bei der Anmeldung.
Pro Tagesaktion sind max. 15 Plätze frei!
Anmeldungen unter: 0157 / 333 11 003 (Herr Steltner) oder 0157 / 333 11 006 (Herr Böhm)



Pension Vera

Gemeinsam mit seiner Mutter Vera führt der fast 60jährige Marek Swoboda in Dortmund eine kleine altmodische Pension. Beide sind 1968 aus Prag geflohen, nachdem Marek dort aus verschmähter Liebe eine Mitschülerin umgebracht hat. Jahrzehnte später leben Mutter und Sohn noch immer unter einem Dach – verstrickt in Obsessionen, Hass und ihre tagtägliche Beziehungshölle. Der psychopathische Marek sehnt sich verzweifelt nach Liebe. Seine schüchternen Versuche, sich Frauen zu nähern, werden jedoch immer wieder zurückgewiesen. All die Kränkungen brechen sich schließlich in einem brutalen Gewaltakt Bahn, als auch die junge Polin Kristina ihn zurückweist. Er missbraucht und quält sie in seiner Jagdhütte im nahe gelegenen Sauerland, malt sich aber gleichzeitig eine Zukunft mit ihr aus. Marek rechnet allerdings nicht mit Lech, Kristinas halbwüchsigem Sohn. Und nicht mit Marga, seinem Pensionsgast aus Berlin. Als die Krimi-Autorin seltsame Bilder auf Mareks Rechner findet, macht sie sich mit Lech auf die Suche nach der Entführten. Und so wartet in der Jagdhütte schließlich nicht mehr Kristina darauf, dass Marek Swoboda zurückkehrt, sondern ihr Sohn – rachsüchtig und zum Äußersten entschlossen...
Do 02. Juli 2015 • 19:30 Uhr
literaturhaus.dortmund, Neuer Graben 78, Dortmund
Eintritt: 7 Euro, 5 Euro ermäßigt



Soundgarten - Andre Baldes Trio

´André Baldes & Band` ist das Projekt um den Sänger und Gitarristen André Baldes aus Aachen/Köln/Belgien. Der Stil des jungen Künstlers ist geprägt von den unterschiedlichsten Einflüssen aus dem Folk/Pop- und Rock- Bereich: So vereinen sich eine perkussive Gitarre, eine markante Stimme und intelligente, deutschsprachige Texte zu einer ganz eigenen Mischung. Nach einer langjährigen Zeit als Sänger in einer Rockband begann André Baldes 2009, auf seinen vielen langen Reisen eigene Lieder zu komponieren und präsentiert diese seit 2010 auf zahlreichen deutschlandweiten Konzerten. Dabei fand er mit dem Jazzbassisten Michael Tiefenbeck und dem Rockschlagzeuger Dario Maria Huppertz eine außergewöhnlich gut passende Combo, um seine Songs in einen Bandkontext zu bringen. In der Stammbesetzung treten sie als das "André Baldes Trio" auf. Bei großen Veranstaltungen wird die Band von Gastmusikern aus Klassik und Jazz begleitet und schafft so ein besonderes Liveerlebnis für ein generationsübergreifendes Publikum.
Donnerstag, 2. Juli
Beginn: 19.30 Uhr
Ort: KAJA-Bühne am Himmelsspiegel



Weiße Flotte: Linienfahrt mit Gästeführer „Im Tal der Schlotbarone“

Einen netten Kurz-Ausflug in den Sommerferien bietet die Weiße Flotte: Auf die Spuren der Industriekönige führt am Donnerstag, 2. Juli, die Fahrt „Im Tal der Schlotbarone“. Startpunkt ist um 15 Uhr der Mülheimer Wasserbahnhof oder um 16 Uhr Kettwig-Unterwasser. Die Route entspricht einer normalen Linienfahrt vom Wasserbahnhof bis Kettwig-Unterwasser oder von Kettwig bis Wasserbahnhof – zusätzlich ist bei dieser Fahrt ein Gästeführer mit an Bord und nimmt die Gäste mit auf eine spannende industriegeschichtliche Reise in die Zeit, als Thyssen, Stinnes und Co. das Ruhrgebiet prägten.
Die Fahrt hat keinen Aufpreis zum Linientarif, sie kostet also 6,50 € für Erwachsene und 2,30 € für Kinder von 4 bis 14 Jahren! Tickets gibt es direkt am Schiff.
Weitere Touren sind am Donnerstag, 6.8. und 3.9.



Reise durchs Planetensystem (ab 8)

Donnerstag, 02. Juli, 11.00 Uhr, Planetarium in Recklinghausen
Nach einer kleinen Einführung in die Himmelskunde fliegen wir mit einem Raumschiff durchs Weltall. Wir erforschen den Mond, die Sonne und die Planeten und stellen uns die Frage, ob es dort auch Lebewesen geben könnte.
Eintritt Sternwarte/Planetarium: 3,- € Erwachsene / 1,80 € Schüler u. Studenten
FREITAG, 03. JULI

80er/90er Party - Der Party-Dauerbrenner mit NDW/Schlager-Floor

Der Dauerbrenner unter den Partys der Zeche Carl mit zwei heißen Floors: Neben den Krachern aus den 80er Jahren - von Bruce Springsteen bis Phil Collins, über Nena und Ideal bis Depeche Mode und New Order - gibt es das Beste aus den 90ern. Da kommen die heißesten Ohrwürmer, Mitsing- und Ausrasthymnen auf die Plattenteller. Ob Boygroup, Britpop oder One-Hit-Wonder, kein Smasher und keine Jugendsünde bleiben hier ungespielt. Nennt es Eurodance oder einfach Lieblingsmusik und vergesst nie: Rhythm is a dancer! Mit dabei auf dem zweiten Floor sind die beliebtesten Hits der Neuen Deutschen Welle und Schlagerohrwürmer der 80er und 90er.

Kein VVK | AK 6 EUR | ab 22:00 Uhr | Kaue + Lichthof | Party



Kräuter-Exkursionen in Hamm

"Kräuter-Zauber" lautet das Motto einer Exkursion auf der Halde Kissinger Höhe in Hamm, zu der RVR Ruhr Grün am Freitag, 3. Juli, 17 Uhr, einlädt. Der Arzt Dr. Carsten Grüneberg und Landart-Künstlerin Renate Wörmann informieren über Flora und Fauna und geben eine Anleitung zum spielerischen Gestalten mit Naturmaterialien. Treffpunkt ist der Parkplatz am Kommunalfriedhof, Zechenweg, in Hamm-Herringen.
Welche Wildkräuter auf der Halde Sachsen wachsen, erfahren die Teilnehmer einer Exkursion auf der Route Industrienatur. Die Tour startet am Sonntag, 5. Juli, um 11 Uhr. Interessierte treffen sich an der Infotafel am Parkplatz des Ökologiezentrums, Sachsenweg 8, in Hamm.
Beide Exkursionen kosten für Erwachsene fünf, für Kinder drei Euro. Alle Termine des RVR-Programms "Natur erleben" sowie weitere Veranstaltungen zum Thema Umwelt sind unter www.umweltportal.metropoleruhr.de abrufbar. Im Infopool des Portals stehen zudem die Broschüre "Natur erleben" und weitere Publikationen zum Download bereit.



Oskars Hafenreise

Am 03. Juli 2015 um 20.30 Uhr findet eine ganz besondere Hafenrundfahrt statt: Oskars Hafenreise ist eine stimmungsvolle Bootstour mit einer Motoryacht in die abgelegenen Winkel des Duisburger Hafens. Die abendliche Fahrt beginnt am Steiger Schifferbörse in Ruhrort mit einem Imbiss an Bord. Von dort geht es zum Hafenkanal, zur Möweninsel, zum Schiffsfriedhof und auch in die Ruhrorter Hafenbecken. Duisburgs Containerterminal und der denkmalgeschützte ehemalige Ringhafen werden ebenfalls angesteuert. Nach ca. drei Stunden endet die Fahrt. Erwachsene zahlen 48,00 Euro inkl. Imbiss und einem Getränk.
Mehr Informationen und Anmeldung bis zum 01. Juli 2015 im RUHR.VISITORCENTER Duisburg unter Tel: 0203/ 285 440.



Wunderbare Sternenwelt (ab 8 Jahre)

Freitag, 03. Juli, 16.00 Uhr, Planetarium in Recklinghausen
Was sind eigentlich Sterne? Woher kommen sie und sind sie alle gleich? Gab es sie schon immer und leuchten sie auch ewig? In dieser Vorführung lernen wir etwas über die Entwicklung der Sterne. Wir schauen uns ihre Geburt in Gaswolken an und erfahren, welch spektakuläres Ende sie nehmen können. Es begegnen uns Rote Riesen, Weiße Zwerge und Schwarze Löcher.
Eintritt Sternwarte/Planetarium: 3,- € Erwachsene / 1,80 € Schüler u. Studenten



Open Air Kino - Der große Gatsby

"Der große Gatsby" erzählt von dem hoffnungsvollen Nachwuchsautor Nick Carraway: Er kommt im Frühjahr 1922 aus dem Mittelwesten nach New York City, das von lockeren Moralvorstellungen, Jazz-Glamour, mächtigen Alkoholschmugglern und ins Astronomische steigenden Aktien geprägt wird. Auf seiner Suche nach dem amerikanischen Traum wird Nick der Nachbar des geheimnisvollen, rauschende Feste feiernden Millionärs Jay Gatsby. Auf der anderen Seite der Bucht wohnt seine Cousine Daisy mit ihrem Mann, dem blaublütigen Frauenhelden Tom Buchanan. So erlebt Nick die faszinierende Welt der oberen Zehntausend und lernt ihre Illusionen, Romanzen und Täuschungsmanöver kennen. Von außen und von innen beobachtet Nick diese Welt, die ihn zu der Geschichte einer unmöglichen Liebe, unzerstörbarer Träume und eines tragischen Autounfalls inspiriert - womit er auch uns, unserer Gegenwart und unseren aktuellen Problemen den Spiegel vorhält.
Freitag, 3. Juli
Einlass: 21 Uhr
Ort: Blücherplatz



Der Sternenhimmel des Monats

Freitag, 03. Juli, 19.30 Uhr, Planetarium in Recklinghausen
Entdecken Sie mit uns den aktuellen Sternenhimmel. Lernen Sie die Sternbilder und ihre Geschichten kennen. Erfahren Sie wo und wie die hellen Planeten zu finden sind und welche interessanten Objekte es noch am Firmament zu beobachten gibt.
Eintritt Sternwarte/Planetarium: 3,- € Erwachsene / 1,80 € Schüler u. Studenten
SAMSTAG, 04. JULI

Märchenfestival 2015 wird Impulsgeber für den Niederrhein

Nunmehr im zehnten Jahr findet am 4. + 5. Juli am westlichsten Rand der Metropolregion Ruhr – Neukirchen-Vluyn – das international bekannte „Festival der besten deutschsprachigen Märchen- und Geschichten-Erzähler“ statt. Im Privatpark rund um die märchenhaft gelegene Alte Mühle in der Dong treffen sich die Besten ihrer Zunft, um im Wettstreit um die Gunst des Publikums als Sieger die „Goldene Spindel 2015 “ zu gewinnen. Auf acht Bühnen werden so bekannte Namen wie Katarina Ritter, Gabi Altenbach oder Helmut Wittmann aus Österreich für große und kleine Märchenfreunde in der grünen niederrheinischen Idylle ihre neuesten Geschichten erzählen. Neukirchen-Vluyn mit seiner „Alten Mühle in der Dong“, die dem vielfach mit Awards ausgezeichneten Marketing-Experten Dr. Joachim H. Bürger gehört, wird dabei stets der Austragungsort des Leit-Festivals bilden und bleibt „erzählten Märchen“ vorbehalten. Goch mit seiner ebenfalls weit über die Region bekannten Viller Mühle in Hommersum, die dem bundesweit bekannten Heinz Bömler gehört, wird der Austragungsort für ein Märchen-Festival der Puppenspieler. Am südlichen Niederrhein, z.B. bei Viersen suchen die Initiatoren noch nach dem passenden Partner, dessen Mühle (oder Schloss) das adäquate Ambiente für das „Pantomime-Märchen-Festival“ bildet.



Kleine Forscher auf den Spuren der Insekten

Die geheimen Welten der Ameisen, Käfer und anderer Insekten lernen Kinder von sieben bis 16 Jahren am Samstag, 4. Juli, auf der Bislicher Insel in Xanten kennen. Zwischen 14 und 17 Uhr erhalten sie eine Einführung in die Arbeits- und Beobachtungsmethoden der Insektenforschung. Dabei arbeiten sie mit umgebauten Ferngläsern, Mini-Staubsaugern sowie Film- und Fototechnik. Arbeitsgeräte werden gestellt. Die Kinder zahlen drei Euro. Eine verbindliche Anmeldung unter 02801/988230 ist notwendig.
Treffpunkt ist das NaturForum Bislicher Insel, Bislicher Insel 11, in Xanten.
Das Veranstaltungsprogramm des Naturforums Bislicher Insel ist unter www.naturforum-bislicher-insel.de abrufbar. Noch mehr Termine zum Thema Umwelt im gesamten Ruhrgebiet stehen unter www.umweltportal.metropoleruhr.de.



Auf Spurensuche - i-Punkt bietet auch in der Ferienzeit wieder zwei spannende Rundgänge an

In den Sommerferien noch nichts vor? Wie wär’s denn mit einem geführten Rundgang durch das Marler Stadtgebiet? Das Stadtinformationsbüro i-Punkt bietet in der Ferienzeit gleich zwei interessante Führungen an. Am 4. Juli begeben sich die Regioguides Sylvia und Reiner Eggers zusammen mit interessierten Bürgerinnen und Bürger auf eine anderthalbstündige Reise in die Vergangenheit. Auf dem Rundgang „Das alte Marl“ gibt es nicht nur bauliche Zeitzeugen des Wandels vom Dorf zur Stadt zu bestaunen, sondern auch einen natürlichen Zeitzeugen: die Friedenseiche aus dem Jahre 1871. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Kirchplatz von St. Georg (Schillerstraße).
Auch auf der „Spurensuche in Hüls“ am 1. August gibt es viel Spannendes zu entdecken. Die Regioguides informieren über die Entstehung des Stadtteils und haben Geschichten über die „Palenberghäuser“, „Pillen-Hugo“, ein ausgestopftes Pferd im Schaufenster, die erste Apotheke in Hüls sowie die Pauluskirche mit im Gepäck. Der Treffpunkt der anderthalbstündigen Führung ist der Marktplatz Hüls (an der Herz-Jesu-Kirche) um 14 Uhr. Nach vorheriger Absprache kann der Rundgang auch am „Dicken Stein“ enden (dann verlängert sich die Tour um etwa eine Stunde).
Für alle Führungen sind Anmeldungen im i-Punkt Marl im Marler Stern oder unter der Telefonnummer (02365) 99-4310 möglich (zu den üblichen Öffnungszeiten: montags bis freitags von 9.30 bis 18 Uhr, samstags von 9.30 bis 13 Uhr). Die Teilnahmegebühr beträgt 1,50 Euro pro Person. Kinder bis sieben Jahren nehmen kostenlos teil. Weitere Termine, insbesondere für Gruppen, sind nach vorheriger Absprache möglich.



Nachttanz Dunkelparty auf Carl

Der erste Samstag im Monat gehört den Anhängern der schwarzen Szene. Im stilvollen Ambiente laden wir zum Nachttanz: DJ Alexx Botox sorgt auf dem Main-Floor in der Kaue für EBM, Industrial und Futurepop, der zweite Floor wird mit 80es, Wave, Gothic und Postpunk bestückt. Und wer beim Tanzen mal außer Atem kommt, der kann sich im Loungebereich bei Kaffee, Kerzen und Snacks erholen.
Aktuelles findet sich auf facebook.com/nachttanzessen

Kein VVK | AK 6 EUR | 22:00 Uhr | Kaue, Festhalle + Lichthof | Party



KULTUR SOMMER – FREE BEARS

20 Jahre Americana & Rock’n’Roll 2015 feiert die Band ihr 20 jähriges Bestehen und hat dafür eine besondere Feier im Haus Witten geplant. Es ist nicht Country, es ist nicht Rock’n’Roll – sondern ein Mix aus beidem mit vielen bunten Spielarten anderer Stile kombiniert. Die 4 Herren nutzen die Gelegenheit um die ansässige Gefolgschaft mit neuem Programm und guter Laune zu beehren.

Haus Witten INNENHOF, 19:30 Uhr
Veranstalter: Kulturforum Witten • Eintritt: 10 € (VVK), 12 € (AK), Rewirpower: jew. 1 € Erm., VVK: Cafe Amadeus, Stadtmarketing & Saalbaukasse

SONNTAG, 05. JULI

Festival der besten deutschsprachigen Märchen- und Geschichten-Erzähler

Nunmehr im zehnten Jahr findet am 4. + 5. Juli am westlichsten Rand der Metropolregion Ruhr – Neukirchen-Vluyn – das international bekannte „Festival der besten deutschsprachigen Märchen- und Geschichten-Erzähler“ statt. Im Privatpark rund um die märchenhaft gelegene Alte Mühle in der Dong treffen sich die Besten ihrer Zunft, um im Wettstreit um die Gunst des Publikums als Sieger die „Goldene Spindel 2015 “ zu gewinnen. Auf acht Bühnen werden so bekannte Namen wie Katarina Ritter, Gabi Altenbach oder Helmut Wittmann aus Österreich für große und kleine Märchenfreunde in der grünen niederrheinischen Idylle ihre neuesten Geschichten erzählen.Neukirchen-Vluyn mit seiner „Alten Mühle in der Dong“, die dem vielfach mit Awards ausgezeichneten Marketing-Experten Dr. Joachim H. Bürger gehört, wird dabei stets der Austragungsort des Leit-Festivals bilden und bleibt „erzählten Märchen“ vorbehalten. Goch mit seiner ebenfalls weit über die Region bekannten Viller Mühle in Hommersum, die dem bundesweit bekannten Heinz Bömler gehört, wird der Austragungsort für ein Märchen-Festival der Puppenspieler. Am südlichen Niederrhein, z.B. bei Viersen suchen die Initiatoren noch nach dem passenden Partner, dessen Mühle (oder Schloss) das adäquate Ambiente für das „Pantomime-Märchen-Festival“ bildet.



Wildkräuter-Exkursion im Gleispark Frintrop

Nachtkerze, Johanniskraut, Natternkopf und zahlreiche andere heimische oder fremde Wildkräuter lernen Naturfreunde bei einer Exkursion auf der Route der Industriekultur kennen. Die zweistündige Wanderung mit RVR Ruhr Grün im Gleispark Frintrop an der Stadtgrenze Essen/Oberhausen startet am Sonntag, 5. Juli, um 15 Uhr. Die Teilnehmer treffen sich auf dem Parkplatz von Haus Ripshorst, Ripshorster Straße 306, in Oberhausen. Erwachsene zahlen fünf, Kinder drei Euro.
Alle Termine des RVR-Programms "Natur erleben" sowie weitere Veranstaltungen zum Thema Umwelt sind unter www.umweltportal.metropoleruhr.de abrufbar. Im Infopool des Portals stehen zudem die Broschüre "Natur erleben" und weitere Publikationen zum Download bereit.



Kräuter-Exkursionen in Hamm

Welche Wildkräuter auf der Halde Sachsen wachsen, erfahren die Teilnehmer einer Exkursion auf der Route Industrienatur. Die Tour startet am Sonntag, 5. Juli, um 11 Uhr. Interessierte treffen sich an der Infotafel am Parkplatz des Ökologiezentrums, Sachsenweg 8, in Hamm.
Beide Exkursionen kosten für Erwachsene fünf, für Kinder drei Euro. Alle Termine des RVR-Programms "Natur erleben" sowie weitere Veranstaltungen zum Thema Umwelt sind unter www.umweltportal.metropoleruhr.de abrufbar. Im Infopool des Portals stehen zudem die Broschüre "Natur erleben" und weitere Publikationen zum Download bereit.



Innenhafen Duisburg

Historische Fakten und aktuelle Entwicklungen zum Innenhafen Duisburg werden während einer Führung am nächsten Sonntag, den 05. Juli 2015, um 14 Uhr, zum Besten gegeben. Der Rundgang dauert etwa anderthalb Stunden und findet auch bei Regen statt. Festes Schuhwerk wird dabei empfohlen. Es wird gebeten, den Betrag von 6,00 Euro (Kinder 4,00 Euro) passend bereit zu halten. Treffpunkt ist der Mercatorbrunnen vor dem Duisburger Rathaus.
Informationen unter 0203 / 28 54 40 im RUHR.VISITORCENTER Duisburg.



Royal Opera House – Gerald Finley in Rossinis Wilhelm Tell

UCI EVENTS präsentiert mit Rossinis berühmter Oper Wilhelm Tell einen gebührenden Abschluss der Royal Opera House-Saison 2014/15. Die spektakuläre Neuproduktion von ROH-Debütant Damiano Michieletto sehen Opernfreunde am 5. Juli um 15.45 Uhr als Live-Übertragung aus dem Covent Garden in ausgewählten UCI KINOWELTen. Eine der wohl mitreißendsten Opernouvertüren überhaupt eröffnet Rossinis Wilhelm Tell. Kernthema ist die Sehnsucht nach Freiheit, die hier am Beispiel des patriotischen Kampfes der Schweizer, angeführt vom Bogenschützen Wilhelm Tell, gegen die Besetzung durch Österreich eindrucksvoll dargestellt wird. Rossini versetzt mit seiner im Original Guillaume Tell genannten Oper den Zuschauer in die Zentralschweiz zu Anfang des 14. Jahrhunderts.
Live-Übertragungen aus dem Londoner Royal Opera House in den UCI KINOWELTen: Hürth Park (bei Köln), Duisburg, Düsseldorf, Ruhr Park (Bochum), Paderborn, Wilhelmshaven, Flensburg, Othmarschen Park (Hamburg), Mundsburg (Hamburg), Wandsbek (Hamburg), Colosseum (Berlin), Am Eastgate (Berlin), Gropius Passagen (Berlin), Potsdam, Elbe Park (Dresden), Dessau und Gera.
Eintrittskarten kosten 25,- € zzgl. Zuschläge und sind ab sofort online unter www.UCI-KINOWELT.de, über die UCI App, Mobile Website oder an den Kassen der teilnehmenden Kinos erhältlich. Tipp: ADAC-Mitglieder sparen 2,-€ pro Person und Veranstaltung.
Zur Einstimmung auf den Abend laden UCI EVENTS und Mumm zu jeder Veranstaltung auf ein Glas Mumm Sekt ein.



„biken für bodo“ - 4. Charity-Motorradtour

Startsignal für alle Motorradfans: Auch dieses Jahr geht es wieder on Tour – mit und für bodo, mit schweren Maschinen auf kurvenreiche Straßen: Zum vierten Mal startet die Charity-Motorradtour „biken für bodo“. Am 5. Juli geht es rund 180 km durchs Bergische Land. Gefahren wird auch diesmal in Gruppen von acht bis zehn Fahrern, geführt von ortskundigen Tourguides. Die Strecke führt größtenteils auf kleinen, den meisten nicht bekannten Nebenstraßen, durch Wälder und über die bergischen Höhen, mit Blick auf die weiten Wiesen, die links und rechts der Höhenzüge liegen. Am Überraschungsziel ist Zeit für einen Kaffee und einen Snack, bevor es die zweieinhalb Stunden wieder heimwärts geht. Und jeder gespendete Euro wird im Anschluss von Marcus Parzonka, geschäftsführender Gesellschafter des Dortmunder Unternehmen AS Antriebs- und Systemtechnik GmbH, für bodo e.V. verdoppelt.

Kooperationspartner ist diesmal die dsw21-Gruppe, deren großer Parkplatz an der Deggingstraße 40 Treff- und Startpunkt ist. Das Startgeld beträgt für Fahrer 20 Euro, Beifahrer zahlen 10 Euro. Und wie immer treffen sich alle Teilnehmer zum Ausklang gegen 17 Uhr zum Grillen bei bodo, zu dem auch alle Leser und Leserinnen herzlich eingeladen sind.

P.S.: Spenden darf natürlich auch, wer nicht mitfährt.



Quelle: idr, Städte und Veranstalter, alle Angaben ohne Gewähr