Was ist los im Ruhrgebiet? Tipps und Termine.

Tipps und Termine für die ganze Familie: Ob Theater oder Museumsführung, Vortrag oder Lesung, Flohmarkt oder verkaufsoffener Sonntag - hier finden Sie eine Auswahl von Veranstaltungen im Ruhrgebiet!


Im Ruhrgebiet Tipps und Termine für die Ruhrstadtist immer eine Menge los. Bei den vielen Terminen kann eigentlich niemand mehr die Übersicht behalten. Täglich erreicht uns eine Vielzahl neuer Tipps und Hinweisen zu kleinen oder großen Events, zu spannenden Führungen oder innovativen Ausstellungen. Daher präsentieren wir Ihnen an dieser Stelle eine subjektive Auswahl an Veranstaltungen, die wir Ihnen besonders ans Herz legen möchten.

Bitte beachten Sie auch unsere Rubrik "Längerwährende Angebote" am Ende dieses Artikels!

Weitere Events und Termine im Ruhrgebiet finden Sie auch in den folgenden Artikeln:

DONNERSTAG, 23. FEBRUAR

FischBAR - Gib mir das Teil - Objekttheater mit ungewissem Verlauf

FischBAR ist ein völlig ungewisser Theaterabend mit einem gewissen Herrn Hecht. Alles was er braucht, ist ein Objekt, ein Gegenstand, welchen SIE, das Publikum, mitbringen. Geben Sie ihm DAS TEIL vor der Vorstellung und er wird daraus etwas Neues entstehen lassen, es verwandeln. So wird Ihr Gegenstand der Ausgangspunkt von plötzlich beginnenden Geschichten, Situationen und Begegnungen. Niemand weiß, was als nächstes geschehen wird, wie es enden wird und ob es gelingen wird! Theater im Depot in Dortmund
Beginn: 20 Uhr
VVK 14 € / 8 € erm. AK 16 € / 10 € erm.



NACHTSCHNITTEN – Die WeiberLachNacht zu WeiberFastNacht

Zum 6. Mal präsentiert Flottmann zu Weiberfastnacht ein alternatives Programm zum alljährlichen Karnevals-Wahnsinn. In diesem Jahr entern gleich sechs Sahneschnitten die Bühne und übernehmen für einen Abend die Macht! Eine scharfzüngige und leidenschaftliche Rampensau und Stimmakrobatin aus Köln, eine erstklassige Sängerin, Pianistin und Stand up-Komödiantin aus Hamburg und ein hin- und mitreißendes, stimmgewaltiges Powerfrauen-Quartett voller Charme und Esprit aus Mannheim.
Beginn: 20 Uhr
Flottmann-Hallen, Herne
FREITAG, 24. FEBRUAR

Christine Westermann und Niki de Saint Phalle: Zwei starke Frauen im Museum Ostwall

Die Kunst der Niki de Saint Phalle ist stark autobiografisch geprägt: In ihren Arbeiten hat sie eigene Erfahrungen und Erlebnisse verarbeitet und thematisiert. Auch die Autorin und Moderatorin Christine Westermann, setzt sich schreibend immer wieder mit sich und ihrem Leben auseinander. Zuletzt erschien ihr Buch „Da geht noch was. Mit 65 in die Kurve“. Christine Westermann kommt ins Museum Ostwall im Dortmunder U und liest aus den Briefen und Biografien der Künstlerin Niki de Saint Phalle, deren Arbeiten derzeit im Museum Ostwall zu sehen sind.

18 Uhr im Kino im U
Der Vortrag ist im Tageseintritt zur Ausstellung inbegriffen (9 Euro, ermäßigt 5 Euro).
Museum Ostwall im Dortmunder U, Leonie-Reygers-Terrasse, 44137 Dortmund



Warum hat der Februar nur 28 Tage?

Die kuriose Monatslänge des Februars wird in dieser Vorführung zum Anlass genommen, die Entstehung und die astronomischen Grundlagen unseres Kalenders zu behandeln und im Planetarium anschaulich zu machen. Sonne und Mond sind die Taktgeber für die Zeitordnung vieler Kulturen.

19.30 Uhr
Planetarium, Stadtgarten 6, 45657 Recklinghausen



Nils Heinrich

„Mach doch’n Foto davon“

Beginn: 19:30
Bahnhof Langendreer, Wallbaumweg 108, 44894 Bochum



MÄRZ-Trio mit „Wiese hören“

Das Märztrio bewegt sich auf dem Schwebebalken der Improvisierten Musik. Die elektrische Version des Märztrios baut ihre kollektiven Improvisationen um einzelne Klangelemente herum auf und entwickelt diese in langsamen Prozessen zu einem Hörbild, das sich fortwährend verändert, Freude bereitet und die Ohren erfrischt. Die Instrumente werden über weite Strecken jenseits ihrer konventionellen Spielweisen eingesetzt, Geräuschhaftes wird rhythmisch genutzt, die spontan entstehenden, Stücke geraten eher zu kurzen Klangkollagen.
Beginn 20.00 Uhr Einlass 19.30 Uhr
Eintritt 11,00 € | erm. 7,00 €
SÄULE-Jazz, Goldstr.15 47051 Duisburg



Romantische Führung zur Winterzeit im Schloss Horst in Gelsenkirchen

Erleben Sie eine außergewöhnliche und stimmungsvolle Führung durch Schloss Horst in Gelsenkirchen. Vor dem Hintergrund eines festlich romantischen Ambientes mit Kerzenschein und Kaminfeuer wird das Alltagsleben an einem Herrschaftssitz des 16. Jahrhunderts vorgestellt. Wie und wo wurde gefeiert und was wurde den Gästen serviert? Ob die Dinge auch heute noch schmecken, kann an einem Glas Wein und Kostproben verschiedener Leckereien nach historischem Rezept probiert werden. Von 18:00 bis 20:00 Uhr
Eintritt: 21,00 Euro - 18,00 Euro ermäßigt



Theater Fletch Bizzel Produktion „Kunstseidenes Mädchen“

Von Gottfried Greiffenhagen - nach einem Roman von Irmgard Keun. Regie: Hans-Peter Krüger. Mit: Bianka Lammert. Musikalische Begleitung: Oleg Bordo Bianka Lammert spielt das kunstseidene Mädchen als eindrucksvolle Geschichte einer wilden Sehnsucht nach selbstbestimmtem Glück und der prallen Fülle des Lebens...
20:00 Uhr € 17.- / 8.- (erm.)
Theater Fletch Bizzel, Dortmund
SAMSTAG, 25. FEBRUAR

A Clockwork Orange

Kulturbrigaden adaptieren „A Clockwork Orange“ für das junge Ensemble neu und lassen die Figuren in ihren überästhetisierten Gewaltexzessen gesellschaftliche Fragen nach heutiger Angepasstheit und psychologischen Exzessen neu definieren. Gewalt als Frage der gesellschaftlichen Entwicklung in Zeiten von Computerspielen, täglichen Kriegs-und Terrorbildern und herabgesetzten Wahrnehmungsschwellen wird neu hinterfragt und für jung und alt spürbar, erlebbar gezeigt. Spannend, abgründig und exzessiv.

20 Uhr
Theater im Depot, Immermannstraße 29, 44147 Dortmund



3. Oberhausener Comic und Manga Convention

Insgesamt präsentieren mehr als 60 Künstler und Aussteller Merchandise, Figuren, Spielzeug, Original Art und natürlich Comic-Hefte und -Bücher. Durch den angrenzenden Freizeitpark mit Solbad und ausgedehnter Grünanlage ist die Convention für die ganze Familie eine Reise wert.
Von 10 bis 17 Uhr
Eintritt 5 Euro, Kinder unter 12 Jahren in Begleitung von Erwachsenen haben freien Eintritt.
Revierpark Vonderort



SPRECHREIZ – der Poetry-Slam - Präsentiert vom RoomService

Der SPRECHREIZ POETRY SLAM ist mit großem Abstand DER Poetry Slam in Herne. Und das nicht nur, weil es keinen anderen gibt. Der preisgekrönte Jason Bartsch moderiert sich hier regelmäßig einen Ast zu recht und sägt ihn gleich wieder ab.
Beginn: 20 Uhr
Flottmann-Hallen, Herne



Workshop und Lesung - Poetry Slam

„SchreibTisch“ - Das Team der WestStadtStory (sowie zweitweise weitere Experten aus der großen Poetry Slam Familie) laden wie immer am Tag der WestStadtStory zum gemeinsamen SchreibTisch in die Weststadthalle ein. Der SchreibTisch ist die Plattform für Essener Schreiber und Schreiberinnen sowie Bühnenliteraten – und literatinnen. Danach treten zum 6. Mal in dieser Saison wieder Poeten aus ganz NRW mit ihren selbstgedichteten Texten gegeneinander an. Das K.O System entscheidet! Der Abend wird durch eine Band und/oder einen DJ abgerundet.
Von 14 bis 19 Uhr
Weststadthalle Essen



Lisa Feller Preview - »Der Nächste, bitte!« im Theater Fletch Bizzel in Dortmund

Lisa Feller ist gern gesehener Gast in Shows wie „tv total“, „Quatsch Comedy Club“ (Pro7), „Nightwash“, „Ottis Schlachthof“ und „Ladiesnight“(WDR), Schauspielerin (Schillerstraße“, „Spezialeinsatz“, „Schloss Einstein“) Mitglied des Improvisationstheaters „placebotheater“ in Münster, Mutter von zwei Söhnen und Süßigkeiten-Junkie. Wenn sie Lust auf Sport hat, legt sie sich hin, bis der Anfall vorüber ist.
Beginn: 20:00 Uhr € 19.- / 13.- (erm.)
SONNTAG, 26. FEBRUAR

Sonntagsführung durch Niki de Saint Phalle-Ausstellung

Die Künstlerin Niki de Saint Phalle ist mit ihren bunten, prallen Nana-Figuren berühmt geworden – doch ihr Werk ist weitaus vielschichtiger. Das erleben Besucherinnen und Besucher bei der nächsten öffentlichen Führung durch die Ausstellung. Die Schau in der 6. Etage zeigt ganz verschiedene Frauenbilder der international bekannten Künstlerin.

15 bis 16.30 Uhr
Die Führung ist im Eintrittspreis von 9 Euro (ermäßigt 5 Euro) inbegriffen.
Museum Ostwall im Dortmunder U, Leonie-Reygers-Terrasse, 44137 Dortmund



Karneval auf Hawaiianisch

Hawaiianischen Karneval feiern die Spieler und Freunde der „Uke“ beim nächsten Ukulelen-Café.Schon zum siebten Mal findet die Veranstaltung zum Mitspielen und Mitsingen statt. Im Café des FHH mit Licht und PA treffen sich junge und alte Ukulele-Spielerinnen und -spieler – und solche, die es werden wollen.

15 Uhr | Eintritt frei
Fritz-Henßler-Haus, Geschwister-Scholl-Str. 33, 44135 Dortmund



Öffentliche Sonntagsführung „Jannis Kounellis und die Arte povera“

Anlässlich des Todes des Künstlers Jannis Kounellis dreht sich bei der kommenden öffentlichen Sonntagsführung am alles um seine großformatige Arbeit „Zwei Fenster“ sowie die Besonderheiten der „Arte povera“.

11.30 Uhr
Eintritt: 9€ | Führung: 2€
Lehmbruck Museum, Düsseldorfer Str. 51, 47051 Duisburg



CULINARITAS - ESSEN AUF RÄDERN STAFFEL I - Schauspiel von Molly Müller

Culinaritas ist ein Episodentheaterstück mit Fortsetzungscharakter und stellt somit gleichzeitig den Auftakt zu einem neuartigen Theaterformat dar. Culinaritas, das ist der Name einer Firma, die Essen auf Rädern (EAR) anbietet, hochwertige Kost für Menschen, die sich nicht selbst versorgen können oder wollen.
Theater im Depot in Dortmund



GREGOR SCHWELLENBACH urban urtyp #53 in der Christuskirche in Bochum

Einer der elegantesten Grenzgänger zwischen Klassik und Pop, zwischen Konzertsaal und Club. Auf 12 Instrumenten reist er durch die Welt und ihre 12 x 12 Szenen und Genres und Metiers: morgens Pop, vormittags Studio, mittags Filmmusik, nachmittags Techno, dann vielleicht eine Einheit fürs Fernsehen, abends Theater, nachts Neue Musik, morgen ein neues Studio, neuer Pop, neuer Tag …
Eintritt: 10,00 € inkl. Geb.



Gastspiel im Megastore: „Letzte Lockerung“

„Die Dadainen“ sind wieder da! Nach ihrer Gründung vor einem Jahr zum 100jährigen Jubiläum der Dada-Bewegung und einer Lesereise durch das Ruhrgebiet ist die vierköpfige Gruppe zum ersten Mal im Megastore zu erleben und präsentiert am Sonntag, 26. Februar, um 18 Uhr ihr 75-minütiges Programm mit Textschnipseln, Tagebucheinträgen, Manifesten, Lautgedichten, Dialogen und Liedern. In der szenischen Lesung geht es um Leben und Sterben, Liebe, Politik, Religion, Geld und Macht, um Zahlen und Zufall, das Nichts und die Wurst.
Theater Megastore, Felicitasstraße 2, 44263 Dortmund
MONTAG, 27. FEBRUAR

BOHREN & DER CLUB OF GORE urban urtyp spezial in der Christuskirche in Bochum

Kult? Soll man ja vorsichtig sein mit dem Etikett. Vor allem, wer Bohren kennt, hat den Begriff reserviert, Bohren & der Club of Gore sind nämlich erstmal - nichts. Vor einigen Jahren hat Bohren in der urban urtyp-Reihe gespielt, deshalb wissen wir das alles, der Abend war dunkel, er war immens, das Publikum war: bestens gelaunt und dann, als der erste Ton begann, still wie im Schacht.
Kein Sonntag, ein Montag. Kein alternativer Karneval, die Alternative zum Karneval.
20,00 € inkl. Geb., AK 22,00 €
DIENSTAG, 28. FEBRUAR

Dornröschen im UCI

UCI EVENTS zeigt im Februar außergewöhnliche Ballettproduktionen live aus dem Royal Opera House London auf der großen Kinoleinwand. Der Klassiker Dornröschen am 28. Februar um 20 Uhr wird als Wiederaufführung zum 70. Geburtstag gezeigt. Die Ballette sind mit Starbesetzung aus dem Ensemble des Royal Ballets.
UCI Kinowelt, Bochum
MITTWOCH, 01. MÄRZ

Wenn das Weltall anders wäre ...

Zur Feinabstimmung der Naturkonstanten
Die moderne Physik basiert auf vielen Naturkonstanten und experimentell bestimmten freien Parametern, deren Werte seit Anbeginn des Weltalls festliegen. Wie hätte sich das Universum entwickelt, wenn diese Konstanten bei der Entstehung des Alls einen anderen Wert erhalten hätten? Anhand von solchen Gedankenspielen wird im Vortrag diskutiert, ob wir in "der Besten aller Welten" leben, und ob dies auf ein "Intelligentes Design" bzw. die absichtsvolle "Feinabstimmung" durch einen Schöpfergott hindeutet.

19.30 Uhr, Hörsaal der Sternwarte
Westfälische Volkssternwarte und Planetarium Recklinghausen, Stadtgarten 6, 45657 Recklinghausen



Die Leiden des jungen Werther

Goethes Text zeichnet einen jungen Menschen, „der mit einer tiefen, reinen Empfindung und wahrer Durchdringungskraft begabt, sich in schwärmende Träume verliert, sich durch Spekulationen untergräbt, bis er zuletzt durch dazutretende Leidenschaften, (...), zerrüttet, sich eine Kugel vor den Kopf schießt.“ Die Bearbeitung durch Joachim Meyerhoff ist mit großem Feingefühl erarbeitet und zeigt, wie aktuell dieser Text heute noch ist.

Mi, 01.03. und Do, 02.03. jeweils um 10.30 Uhr
Consol Theater, Bismarckstraße 240, 45889 Gelsenkirchen



Emscherblut: Mittwoch-Special-Improshow

SchauspielerInnen und ein Musiker stellen sich dem Unvorhersehbaren und spielen nach Ihren Vorschlägen. Spontane Geschichten, spannende Charaktere und überraschende Ereignisse – ein Feuerwerk an Stories, Sketchen und Songs. Nehmen Sie Einfluss auf das Geschehen und genießen Sie ungebremste Spielfreude und Situationskomik. Kurz: Geben Sie uns Ihr Wort – wir machen Ihnen eine Szene!

20:00 Uhr | 17 / 8 €
Theater Fletch Bizzel, Humboldtstrasse 45, 44137 Dortmund



Nur die Liebe ist stärker als der Tod

Beginn: 19:30 | Kaue | Theater
VVK: 12€, erm. 8€ | Abendkasse: 15€, erm. 10€
Zeche Carl, Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen
DONNERSTAG, 02. MÄRZ

plastikBAR

Künstlergespräch mit Danica Dakić und Performance von Vasili Macharadze im Rahmen von „Sculpture 21st“

19 Uhr | 9 € inkl. Begrüßungsgetränk
Lehmbruck Museum, Düsseldorfer Str. 51, 47051 Duisburg



Die Magier - Comedy Magic Show

Beginn: 20:00 | Kaue | Zauber-Comedy
VVK: 18€ | Abendkasse 22€ Zeche Carl, Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen
FREITAG, 03. MÄRZ

Der Sternenhimmel des Monats

Entdecken Sie mit uns den aktuellen Sternenhimmel. Lernen Sie die Sternbilder und ihre Geschichten kennen. Erfahren Sie wo und wie die hellen Planeten zu finden sind und welche interessanten Objekte es noch am Firmament zu beobachten gibt.

19.30 Uhr, Planetarium
Westfälische Volkssternwarte und Planetarium Recklinghausen, Stadtgarten 6, 45657 Recklinghausen



Kunst und Leben: Von der Brillo-Box bis zum Fleischkleid

Führung mit Dr. Söke Dinkla; Direktorin Lehmbruck Museum

15 Uhr
Lehmbruck Museum, Düsseldorfer Str. 51, 47051 Duisburg



Offene Zweierbeziehung

Mit welchen Konsequenzen müssen wir leben, haben wir uns erst einmal Treue bis in den Tod geschworen? Moderne Menschen klammern sich nicht an veraltete Lebensentwürfe, in denen die Institution Ehe und ein Wert wie Treue von Bedeutung sind. Nein, moderne Menschen leben in einer offenen Zweierbeziehung! So wie Antonia und ihr Mann. Genau genommen, erfreut nur er sich an der offenen Zweierbeziehung. Antonia erleidet sie. Doch als es ihr noch nicht einmal mit zahlreichen Selbstmordversuchen gelingt, ihren Gatten zur Monogamie zu bewegen, erweist sie sich als äußerst lernfähig: eigene Wohnung, eigener Job, eigener Liebhaber. Jetzt findet Antonia Gefallen an der offenen Zweierbeziehung. Ihr Mann hingegen – wer hätte das gedacht – leidet!

Fr. 03. u. Sa. 04.03. 20.00 Uhr | 17 / 8 €
Theater Fletch Bizzel, Humboldtstrasse 45, 44137 Dortmund



Dewey Dell „Sleep Technique“

In „Sleep Technique“ nimmt die italienische Kompanie Dewey Dell das Publikum mit auf eine poetische Reise zu den ältesten bekannten Felsmalereien.

20 Uhr | VVK 11 € [erm.: 6 €], AK 13 € [erm.: 8 €]
PACT Zollverein, UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal B [Schacht 1/2/8], Waschkaue [B45], Bullmannaue 20a, 45327 Essen



MOBY DICK - Nach dem Roman von Herman Melville

Ein Meister-Roman, den jeder kennt?! Nicht wirklich. Den Titel schon. Die ein oder andere Verfilmung ja. Den weißen Wal - klar und Kapitän Ahab, der mit dem Holzbein. Und dann ist da noch dieser Kannibale mit einem Schrumpfkopf. Wie bei vielen Klassikern stellt sich heraus, dass der eigentliche Roman unbekannt ist. Unsere Protagonisten haben das gleiche Problem. Abenteuerlustig stürzen sie sich in die Erzählung und erzählen uns dadurch etwas über das Erzählen. Indem sie Moby Dick auf der Bühne durchleben, reißen sie uns mit - mitsamt unseren Fragmenten der Geschichte und unseren Erwartungen. Die vier Schauspieler werden dafür sorgen, dass der Badestrand mehr zu bieten hat als einen Sonnenbrand.
Theater im Depot in Dortmund
Beginn: 20 Uhr
VVK 14 € / 8 € erm. AK 16 € / 10 € erm.
SAMSTAG, 04. MÄRZ

PANHAS - Improtheater aus Gelsenkirchen

Wenn Wohnzimmer-Staubsaugen Olympische Disziplin wird, Indiana Jones‘ Mutter zum Elternsprechtag muss oder die Erfindung des Spannbettlakens rekonstruiert wird, dann steckt mit Sicherheit PANHAS dahinter. Dabei nimmt das Gelsenkirchener Improtheater natürlich das Publikum stets beim Wort und baut dessen Zurufe in die Szene ein: 5-4-3-2-1-los!

Sa, 04.03. um 20.00 Uhr in der Kellebar
Consol Theater, Bismarckstraße 240, 45889 Gelsenkirchen



Dewey Dell „Sleep Technique“

In „Sleep Technique“ nimmt die italienische Kompanie Dewey Dell das Publikum mit auf eine poetische Reise zu den ältesten bekannten Felsmalereien.

20 Uhr | VVK 11 € [erm.: 6 €], AK 13 € [erm.: 8 €]
PACT Zollverein, UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal B [Schacht 1/2/8], Waschkaue [B45], Bullmannaue 20a, 45327 Essen



Wein auf Zollverein

Auf der Messe „Wein auf Zollverein“ können rund 500 verschiedene Winzerweine aus Deutschland kostenlos probiert werden – getreu dem Veranstaltungsmotto „Ein Schluck sagt mehr als tausend Worte“.

Zeit: Sa 14–20 Uhr und So 12–19 Uhr
Eintritt: 10 €, VVK 8 €
UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal A [Schacht XII], Halle 5 [A5], Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen



Aschenbrödel – Nuss mit Lustig- MÄRCHENZAUBER MIT HUMOR

Die neue Textfassung hat der Kulturjournalist und Kabarettist Stefan Keim geschrieben und der Einfachheit halber auch Regie geführt. „Aschenbrödel – Nuss mit lustig" ist manchmal eine durchgeknallte Parodie, die Aufführung entwickelt aber auch viel Herz. Denn bei allem Spaß an Verwandlungen und Bühnenaction geht es auch darum, dass Märchen die Kraft haben, einsame Seelen zu retten. Auch die, die nachts in einer Dortmunder Tankstelle stranden.
Theater im Depot
Beginn um 18 UHr
VVK 14 € / 8 € erm. AK 16 € / 10 € erm.



KlimBim: Der Mädchenflohmarkt

Hi Grrrls und Boyz...zückt eure Stifte und markiert euch den (Anmeldetermin steht noch nicht fest). Dann gibt es wieder den KlimBim Mädelsflohmarkt im Druckluft in Oberhausen und es kann geshoppt werden bis zum Umfallen. Es gibt leckeren veganen Kuchen, was warmes zu Essen und Getränke (also auch fürs leibliche Wohl ist gesorgt) und coole Musik. Von Taschen, über selbstdesigntem Schmuck, bis hin zu ausrangierten Klamotten, die aus einem Frustkauf entstanden oder schlichtweg nicht mehr gefallen - alles was das Modeherz begehrt! Was definitiv an Textilien nicht verkauft werden darf ist: Pelz - wir möchten keine Pelzverkäufe auf dem KlimBim Markt (Imitat ist natürlich kein Problem)
Beginn: 12:00 | Eintritt: 3 €
Druckluft Oberhausen, auf dem ganzen Gelände



Offene Führung im Museum | Metall – Rohstoff seit Jahrtausenden

Gegenstände aus Metall sind in unserem Alltag selbstverständliche Begleiter. Über ihre Herkunft machen wir uns wenig Gedanken. Erkunden Sie mit uns den Weg des Rohstoffes von der Vergangenheit bis in die Zukunft.
Beginn: 14:30 | Dauer: 1 Std.
Kosten: im Museumseintritt enthalten
Anmeldung möglich: unter 0234 5877-126 oder service@bergbaumuseum.de
max. Teilnehmerzahl: 20 Personen
Deutsches Bergbaumuseum Bochum, Am Bergbaumuseum 28, 44791 Bochum
SONNTAG, 05. MÄRZ

AUFGERÄUMT!

Eine Hör-Spiel-Lesung mit Bildern und Musik von Jule Vollmer
Wer kennt das nicht? Über die Jahre sammeln sich Erinnerungsstücke an – innerlich und äußerlich… Felicitas entschließt sich an ihrem 23. Hochzeitstag auszumisten. Dabei befördert sie die interessantesten Dinge zutage. Und jedes Stück hat seine eigene Geschichte – Felicitas erzählt und besingt sie mit viel Humor und Selbstironie. Ein witziges, philosophisches, berührendes und ermutigendes, vor allem aber menschliches Spiel einer Frau mit ihren Erinnerungen – einer Frau, die vom Leben noch viel erwartet...

18:00 Uhr | 17 / 8 €
Theater Fletch Bizzel, Humboldtstrasse 45, 44137 Dortmund



Architekturführung durch das SANAA-Gebäude

Der Rundgang durch den Bau des japanischen Architekturbüros SANAA ermöglicht einen Einblick in den preisgekrönten Kubus.

Zeit: So 14.30 Uhr | Dauer: ca. 1 Std. | Teilnahme: 10 €
UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal A [Schacht XII], SANAA-Gebäude [A35], Gelsenkirchener Straße 209, 45309 Essen



Das Lumpenpack: Steil - geh – Tour

Beginn: 20:00 Uhr Kaue | Kabarett
Zeche Carl, Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen
MONTAG, 06. MÄRZ

Erinnerungen an vergangene Zeiten im Ruhrgebiet

Führung für Menschen mit Demenz durch die Dauerausstellung
Ausgewählte Museumsobjekte zum Berühren laden dazu ein, sich an persönliche Erlebnisse aus vergangenen Zeiten zu erinnern.

> Zeit: Mo 15 Uhr | Dauer: 2 Std.
Teilnahme: 10 € [inkl. Eintritt sowie Eintritt für eine Begleitperson]
Ruhr Museum, UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal A [Schacht XII], Kohlenwäsche [A14], Eingang „Anlieferung“ [direkte Vorfahrt möglich], Fritz-Schupp-Allee 14, 45141 Essen

DIENSTAG, 07. MÄRZ

Archäologie in Museen

Gesprächsrunde im Rahmen der Galerieausstellung „Ausgegraben. Archäologie im Ruhr Museum“ Mit Karl Heinrich Deutmann, Dr. Martin Müller und Prof. Dr. Cornelia Weber-Lehmann

18 Uhr
UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal A [Schacht XII], Kokskohlenbunker [A16], Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen



Die Bierakademie in der Trinkhalle

Jeweils am 1. Dienstag des Monats | 19 Uhr
Schwerter zu Zapfhähnen - Trinken für den Weltfrieden mit Andreas Seufert | Pax Bräu, Oberelsbach

Nachdem er jahrelang überall auf der Welt Sudhäuser in Betrieb genommen hat, ließ sich Andreas Seufert schließlich in seiner Heimat Oberelsbach/Rhön nieder, um dort im Jahre 2007 mit Pax Bräu seine Vision einer Brauerei zu verwirklichen. Besonderen Wert legt er darauf, regionale, möglichst biologisch angebaute Produkte aus der Rhön zu verwenden. Neben einem Vollbier und einem Weizen, welche ständig angeboten werden, macht sich Pax Bräu um einen Bierkalender verdient, in dem monatlich eine herausragende saisonale Bierkreation vorgelegt wird. Hier finden sich auch mal ein Jule Öl (skandinavisches Weihnachtsbier) oder ein Basalt Bock (Steinbier).
Trinkhalle, Herner Str. 8, 44787 Bochum

MITTWOCH, 08. MÄRZ

Egersdörfer und Puntigam | „Erlösung"

Die beiden go-to-guys für sorgsam eingepflegte Satire haben sich über die Landesgrenzen hinweg die Hände gereicht, um zu zeigen, das Glück auch für Sie ein Born der Freude sein kann.

20 Uhr | studio 108
VVK: 15€ | AK: 18€
Bahnhof Langendreer, Wallbaumweg 108, 44894 Bochum



Führung zum Weltfrauentag | Mit ehemaligen Bergleuten durch das Anschauungsbergwerk

Beginn: 15:00 | Dauer: 1,5 Std.
max. Teilnehmerinnenzahl: 20 Personen
Kosten: im Museumseintritt enthalten
Anmeldung erforderlich: unter 0234 5877-126 oder service@bergbaumuseum.de Deutsches Bergbaumuseum Bochum, Am Bergbaumuseum 28, 44791 Bochum



After Work-Vortrag

„Keltische Schmiede und Hüttenleute im Siegerland: Wie verstehe ich ihre Arbeit?“ DBM-Doktorand Daniel Demant über sein Projekt
Beginn: 18:00
Veranstaltungsort: Hörsaal des DBM
Kosten: Eintritt frei
Deutsches Bergbaumuseum Bochum, Am Bergbaumuseum 28, 44791 Bochum



Erzählcafé zum Thema "Kochen früher und heute"

15:00 – 16:30
Zusammenkommen, erzählen, zuhören, erinnern, erfahren .... Brigitte Böcker lädt zum monatlichen Erzählcafé. Die einzelnen Themen wecken Erinnerungen. Mitgebrachte Zeitzeugnisse wie Fotos, Schriftstücke oder Gegenstände lassen die Teilnehmer*innen in angenehmer Atmosphäre ins Gespräch kommen.
Die Teilnahme ist kostenlos
Zeche Carl, Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen



Safwat Raslan - Mein Aleppo – mein Syrien | Im Anschluss Konzert mit Hamam Abbiad

Beginn: 20:00 | Kaue | Vortag
Der Familienvater aus Aleppo erzählt auf humorvolle und offene Weise vom Leben in Syrien vor dem Konflikt. In der Präsentation, in der es um die Geschehnisse des Krieges geht, gewährt er auch persönliche Einblicke in die Erfahrungen, die er machte, bevor er 2014 mit seiner Familie nach Deutschland floh.
Zeche Carl, Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen
DONNERSTAG, 09. MÄRZ

Der Blaue Reiter

Aufbruch in München und eine „ménage à quatre“ in Murnau am Staffelsee. Vortrag und Lesung von Dr. Gisela Luther-Zimmer und Jörg Mascherrek

18 Uhr | 5 €
Lehmbruck Museum, Düsseldorfer Str. 51, 47051 Duisburg



Zu Zweit - Umtausch ausgeschlossen!

Beginn: 20:00 Uhr | Kaue | Kabarett
Große Töne. Loses Mundwerk! Zu Zweit alias Tina Häussermann und Fabian Schläper lassen die Stimmbänder schwingen und machen sich auf alles einen Reim. Ihre Songs und Geschichten haben immer die Kraft der zwei Herzen. Sie glauben an Humor oberhalb der Gürtellinie und wirken wie ein Befreiungsschlag aus der Endlos-Pointenschleife der Comedians: eine Wundertüte für alle, die sich mal einen Abend witzefrei nehmen möchten, um wirklich Spaß zu haben.
VVK 15€ zzgl. Gebühren | Abendkasse 19€
Zeche Carl, Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen



Volker Weininger - Bildung.Macht.Schule

Volker Weininger hat auf Lehramt studiert und für seine Kabarettprogramme bereits zahlreiche renommierte Auszeichnungen gewonnen. In Bildung. Macht. Schule. nimmt der Bonner sein Publikum mit auf einen Streifzug durch das deutsche Bildungssystem und reflektiert über Bildung zwischen Ideal und Wirklichkeit, zwischen Macht und Ohnmacht, zwischen Humboldt und Humbug.
Beginn: 20:00 Uhr | Festhalle | Kabarett
VVK 17€ zzgl. Gebühren | Abendkasse 20€
Zeche Carl, Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen
FREITAG, 10. MÄRZ

Lemm&Barkey und Needcompany „Forever“

Ausgangspunkt der bisher persönlichsten Arbeit von Grace Ellen Barkey bildet der letzte Satz von Gustav Mahlers „Das Lied der Erde“: „Der Abschied“.

Zeit: Fr 10.03. und Sa 11.03. 20 Uhr
Eintritt: VVK 11 € [erm.: 6 €], AK 13 € [erm.: 8 €]
PACT Zollverein, UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal B [Schacht 1/2/8], Waschkaue [B45], Bullmannaue 20a, 45327 Essen



Die Nervensäge

„Die Nervensäge“ ist eine rasante Komödie. Das turbulente Drama lebt vom urkomischen Verwirrspiel der beiden Protagonisten, sie verwickeln nicht nur sich selbst, sondern auch das Hotelpersonal, die Ehefrau, einen Arzt und die Polizei in ein quirliges Slapstickspektakel, an dessen Ende die Nerven blank liegen und die Lachmuskeln einen Kater haben.

Fr. 10. März – So. 12.März 20.00 Uhr / So. 18.00 Uhr | 17 / 8 €
Theater Fletch Bizzel, Humboldtstrasse 45, 44137 Dortmund



el´til egats Jam Session Pub

Aufgepasst Besucher von Klangwelten, Reisende der Tonstraße und Menschen, deren Herzen zum Takt schlagen! Immer am zweiten Freitag des Monats könnt ihr im Druckluft euren musikalischen Horizont erweitern und gemeinsam, spontan und ungebändigt die gewaltigen Soundspektren unserer Zeit durchforsten. Das heißt weg vom geheimen Hinterzimmergedudel und rein in die Welt der musikalischen Freigeister. Begebt euch in eine loungige Atmosphäre, lasst euch auf dem Sofa oder der Bühne nieder und Schnappt euch eins von unseren Instrumenten oder bringt euer eigenes, gern gehörtes mit, um euch wirklich heimisch zu fühlen. Macht euch auf eine musikalische Reise gefasst, auf der ihr die Konstrukteure und Künstler seid. Keine Vorgaben. Keine Einschränkungen. Nur Musik, Gemeinschaft und Erfahrungen.
Beginn: 20:00 | Eintritt: frei
Druckluft Oberhausen, Altes Café



Buchbare Führungen mit ehemaligen Bergleuten durch das Anschauungsbergwerk

Beginn: 15:00 | Dauer: 1,5 Std.
Kosten: 10,- €/Person zzgl. Eintritt
Anmeldung erforderlich: unter 0234 5877-126 oder service@bergbaumuseum.de
Hinweis: Die Veranstaltung findet erst ab einer Gruppengröße von 10 Personen statt.
Deutsches Bergbaumuseum Bochum, Am Bergbaumuseum 28, 44791 Bochum
SAMSTAG, 11. MÄRZ

Kinderflohmarkt - Alles rund ums Kind

09:30 - 13:00
Hier gibt es alles fürs Kind, plus Kaffee, Waffeln und Gegrilltes!
Zeche Carl, Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen



KURZstummfilmfestival 2017: One Shot – Ein Schuss

Nach dem erfolgreichen Festival 2015 in der Zeche Carl waren Filmemacher*innen wieder aufgerufen, Filme zu kreieren, die maximal 11 Minuten lang sein dürfen und komplett ohne Sprache auskommen. Das Thema des diesjährigen Festival ist „One Shot – Ein Schuss“.
Beginn: 17:00
Eintritt frei
Zeche Carl, Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen



Eröffnung „Jana Sterbak. Life Size. Lebensgröße“

16 Uhr | Eintritt frei!
Lehmbruck Museum, Düsseldorfer Str. 51, 47051 Duisburg



Maria Vollmer: „SÜNDE, SEKT & SAHNESCHNITTCHEN“

Maria Vollmer, die quirlige Vollblut-Komödiantin, erzählt mit Herz, Witz und Selbstironie von den komischen Momenten des Alltags. Mit unwiderstehlichem Charme und ausdrucksstarkem Gesang, vermittelt sie uns die Erkenntnis, dass das Leben niemals schöner sein kann als gerade jetzt!

Einlass: 19:00 Uhr| Beginn: 20:00 Uhr
VVK 15€ zzgl. Gebühren | Abendkasse 18€
Stadthalle Oer-Erkenschwick, Berliner Platz 14 in 45739 Oer-Erkenschwick

SONNTAG, 12. MÄRZ

Deine eigenART – Der Kreativmarkt

Für Liebhaber von Handgemachtem ist der Deine eigenART-Markt das alternative Einkaufserlebnis. Ob selbstgefertigter Schmuck, Fotokunst, Illustrationen, Upcycling-Produkte oder handgemachtes Kinderspielzeug – die „Deine eigenART“-Märkte sind ein kleines Universum an Do-it-Yourself-Produkten. Besonderes Highlight der „Deine eigenART“ ist der Fashion Exchange Pop Up Store, eine Fashion Area, in der die Besucher hochwertige, aber bezahlbare Designerkleidung von Jungdesignern aus ganz Deutschland finden können.

11 - 17 Uhr
Eintritt: 5 EUR, ermäßigt 3 EUR, Kinder bis 14 Jahren frei.
Weststadthalle, Thea-Leymann-Straße 23, 45127 Essen



Özgür Cebe | „Born in the BRD"

Im Zeitalter von Facebook und Twitter erleben Verschwörungstheoretiker und Biodeutsche unter der Anonymität ihrer IP-Adressen eine Renaissance der existentiellen Angst. Könnte Özgür Cebe der Grund für das kalte Grauen sein, das sich in manchen Teilen Deutschlands ausbreitet? Schließlich ist er kein Biodeutscher, spricht aber akzentfreies Deutsch. Und genau davor fürchtet sich der patriotische Europäer, so wie sich auch der Veganer vor Salamisten fürchtet. Bekannt ist, dass man das fürchtet, was man nicht kennt. Lernen Sie "Ötze" Cebe kennen. Doch Vorsicht! Wenn Sie ihn kennenlernen, könnte sich die Furcht in Luft auflösen, denn er lebt nicht nur in der Bundesrepublik Deutschland, nein, er ist BORN IN THE BRD.

19 Uhr | studio 108
VVK: 15€ | AK: 18€
Bahnhof Langendreer, Wallbaumweg 108, 44894 Bochum



Tanzcafé

Stimmungsvolle Livemusik mit Wolfgang Kreißl, Kaffee und Kuchen laden ein, ausgiebig das Tanzbein zu schwingen.
14:30 -18:00 Uhr | Festhalle | Tanz
Tageskasse 3€
Zeche Carl, Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen



Dave Davis: Blacko Mio- Glück ist eine Holschuld

Dave Davis feiert in seinem 4. Subventionsprogramm zur Förderung der nationalen Heiterkeit das "La Deutsche Vita". Er erklärt das Lachen landesweit zum ultimativen Mittel zur Fluchursachenbekämpfung und setzt im gewieften Wort und im geschmeidigen Gesang unnachgiebig Obergrenzen für Hasenfüßigkeit und German Angst. Der Comedypreisträger 2010, zweifacher Prix-Pantheon-Gewinner 2009 und Träger des Goldenen Stuttgarter Besens 2015 interagiert in verblüffender Spontaneität mit seinem Publikum. Erleben Sie Dave Davis persönlicher denn je und in allerbester Spielfreude, denn Glück ist eine Holschuld.
Beginn: 20:00 | Festhalle | Comedy
VVK 20€ zzgl. Gebühren | Abendkasse 25€
Zeche Carl, Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen



Fertig mit Emanzipation?

Eine Revue über Schein und Sein der Gleichberechtigung
Ein Beitrag des Essener DKP-Frauenarbeitskreises zum Internationalen Frauentag.
Beginn: 12:00 | Kaue | Revue
Tageskasse 5€
Zeche Carl, Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen
MONTAG, 13. MÄRZ

Timm Beckmanns Liga der außergewöhnlichen Musiker

Timm Beckmann berechnet musikalisch-kabarettistisch ungewöhnliche Routen. Was die Show so anders macht? Ganz einfach: Jeder Abend wird ein ereignisreich-einmaliges Treffen aus Kabarettisten und klassischen Musikern. Wenn also der Vorhang aufgeht, stehen auf der Bühne: Timm Beckmann als Moderator, zwei weitere Musik-Kabarettkünstler und jeweils ein Vertreter aus der Klassik. Alles in einer Show.
Beginn: 20:00 | Kaue | Musikkabarett
VVK 19€ zzgl. Gebühren, erm. 14€ zzgl. Gebühren | Abendkasse 23€, erm. 18€
Zeche Carl, Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen
DIENSTAG, 14. MÄRZ

Timm Beckmanns Liga der außergewöhnlichen Musiker

Timm Beckmann berechnet musikalisch-kabarettistisch ungewöhnliche Routen. Was die Show so anders macht? Ganz einfach: Jeder Abend wird ein ereignisreich-einmaliges Treffen aus Kabarettisten und klassischen Musikern. Wenn also der Vorhang aufgeht, stehen auf der Bühne: Timm Beckmann als Moderator, zwei weitere Musik-Kabarettkünstler und jeweils ein Vertreter aus der Klassik. Alles in einer Show.
Beginn: 20:00 | Kaue | Musikkabarett
VVK 19€ zzgl. Gebühren, erm. 14€ zzgl. Gebühren | Abendkasse 23€, erm. 18€
Zeche Carl, Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen



Bin völlig meiner Meinung!

Also, ich bin es leid: Du gehst durchs Leben und fragst du einen, ist es immer dasselbe – die einen sagen so, die anderen sagen so.
Damit ist jetzt Schluss! Ich nehme keine Rücksichten mehr, ich bin völlig meiner Meinung. Die aber teile ich Ihnen mit, ejal, worum es geht: Musik, Kirche, Heilige, Sprache, Alltag, Rheinland, Deutschland, Italien, Zukunft und Vergangenheit, vielleicht sogar ein bisschen Politik (denn auch da isses so: Ich hab zwar nur selten auf der Bühne darüber gesprochen, aber auch auf diesem Feld bin ich völlig meiner Meinung, das können Sie mir glauben) und überhaupt Dinge aus dem Leben. Mal sehen, wohin es mich da so treibt, aber zu sehen gibt es viel, zu erzählen gibt es viel, und eines verspreche ich Ihnen: Ich sag, was ich denke, denn da bin ich völlig meiner Meinung. Und vergnüglich wird es sowieso, denn ich war nie ein Miesepeter, und das werde ich auch niemals sein – auch da bin ich völlig meiner Meinung!
Bis gleich!
Ihr Beikircher

Mi. 15.März 20.00 Uhr | 19 / 13 €
Theater Fletch Bizzel, Humboldtstrasse 45, 44137 Dortmund

MITTWOCH, 15. MÄRZ

Ingo Appelt: Besser ist besser!

Der Wanderprediger ist zurück! 120 Minuten sinnvoll abschalten – bei Ingo Appelt ist man da genau richtig. „Besser …ist besser!“ ist eine Art „Männer-Verbesserungs- Comedy“, was die Frauen freuen dürfte. Getreu seinem Motto „Ganz ohne Sauereien geht’s nicht“, fasst Appelt ungehemmt Themen an, die Andere beschämt links liegen lassen.
Beginn: 20:00 Uhr | Festhalle | Comedy
VVK 22€ zzgl. Gebühren | Abendkasse 26€
Zeche Carl, Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen
DONNERSTAG, 16. MÄRZ

„Minimal and after….“

Vortrag von Ludwig Seyfarth, Berlin im Rahmen der Ausstellung „Neuaufgestellt!“

19 Uhr | 9 € inkl. Begrüßungsgetränk
Lehmbruck Museum, Düsseldorfer Str. 51, 47051 Duisburg



Wildes Holz - Astrein

Eine Konzertgitarre, ein Kontrabass und die gemeine Blockflöte: wenn das nicht mal eine astreine Besetzung für eine Rockband ist! - Das dachten sich die drei Männer, die ihre Band "Wildes Holz" nennen und aus diesem Instrumentarium Klänge hervorbringen, die man kaum für möglich hält!

Beginn: 20:00 Uhr | Kaue | Kabarett
VVK 17€ zzgl. Gebühren | AK 21€
Zeche Carl, Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen

FREITAG, 17. MÄRZ

Pottoriginale. Teil 2. Wie Sex. Nur besser

Ein Film von Gerrit Starczewski - 2017 - 120 Minuten - Weltpremiere
Gestatten, Pottoriginale 2. Nach dem sensationellen Erfolg der ersten Liebeserklärung an die besonderen Typen der (Ruhrpott)Kurven, exemplarisch hier: die des VfL Bochum, hat Filmemacher und Fußball-Erlegener Gerrit Starczewski einfach weitergemacht und die Helden aus Film Nummer eins in ihren Leben nach der Leinwand-Prominenz begleitet. Wie viel Pils muss der Tankwart bei den nächsten Auswärtsfahrten mit anderen Bochumern trinken, die ihm zum Kuttenkult gratulieren wollen? (Antwort: unmenschlich viel) Wie schafft er es, mit seinen 55 Jahren Tag und Nacht trotzdem durchzumachen? (Antwort: mit „Tomatenfisch in roter Sauce“) Und wie hat es der VfL Jesus nur geschafft, zum neuen Sexsymbol des Ruhrgebiets aufzusteigen? Im Film vernascht der Lederhosenfreund doch tatsächlich eine, man glaubt es kaum, höchst attraktive Schalkerin.

20 Uhr
UCI Kinowelt Ruhr Park, Am Einkaufszentrum, 44791 Bochum



Halb voll – Halb leer

Freuen Sie sich auf eine unterhaltsame Theaterinszenierung zu unserer ureigenen Sicht auf das Leben. Prall – schrill – berührend – komisch – absurd – poetisch – laut – leise. Eben halb voll – halb leer. Mit Dialogen, Texten und Songs von Buddha bis Udo Lindenberg.

Fr. 17. - So. 19. März 20.00 Uhr /So. 18.00 Uhr € 17.- / 8.- (erm.)
Theater Fletch Bizzel, Humboldtstrasse 45, 44137 Dortmund

SAMSTAG, 18. MÄRZ

Geschichten aus der Dunkelheit

Lesung zum Tag der politischen Gefangenen
Die Medizinische Flüchtlingshilfe lädt am internationalen Tag der politischen Gefangenen zu einer Lesung ein, bei der die Stimmen von Überlebenden aus den syrischen Gefängnissen hörbar werden sollen: In Geschichten und Erzählungen von denjenigen, die ihre Erfahrungen aus dem Gefängnis aufgeschrieben bzw. weitergegeben haben. Nabhan al Najm, der selbst in der Revolution gegen das Assad-Regime aktiv war und Erfahrungen mit dem Gefängnissystem machen musste, wird aus diesen Berichten lesen. So manches Schicksal seiner Freunde und Bekannten ist bis heute unbekannt, denn aus den Gefängnissen dringen wenig Informationen nach außen.
Mit der Lesung soll daran erinnert werden, dass auch gerade in diesem Moment Menschen in den syrischen Gefängnissen gefoltert werden und ihr Leben verlieren.

18 Uhr | Raum 6
Eintritt frei
Bahnhof Langendreer, Wallbaumweg 108, 44894 Bochum



Sascha Korf | „Wer zuerst lacht, lacht am längsten"

In seinem erfolgreichen Bühnen-Programm "Wer zuletzt lacht, denkt zu langsam" zeigte Sascha Korf bereits, dass er ein Spontanitäts-Experte par excellence ist. Nun setzt der sympathische Wahlkölner noch einen drauf: "Wer zuerst lacht, lacht am längsten" heißt sein neues Solo, mit dem er sein Publikum begeistert. Stets charmant und immer schlagfertig macht Sascha Korf den ganzen Saal zur Bühne und nimmt die Zuschauer (tatsächlich) an die Hand, um sie in seine Welten zu entführen.

20 Uhr | studio 108
VVK: 16€ | AK: 19€
Bahnhof Langendreer, Wallbaumweg 108, 44894 Bochum



3. Reviermünzbörse: Münzbörse für jedermann

10:00 - 14:00 Uhr | Börse
kein VVK | TK 4 EUR
Zeche Carl, Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen



Patrick Salmen: Genauer betrachtet sind Menschen auch nur Leute

Beginn: 20:00 Uhr | Kaue | Kabarett
VVK 18 EUR zzgl. Gebühren | AK 22 EUR
Zeche Carl, Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen



Offene Führung im Museum | Energie 2.0 – Nachhaltigkeit oder Bergbau?

Der Strom kommt aus der Steckdose. Aber wie kommt er hinein? Welche Rolle spielt Kohle dabei? Könnten wir auf sie verzichten, wenn wir nachhaltiger wirtschaften würden? Bei einem Besuch von Bergwerk und Museum finden sich viele interessante Aspekte zum Thema.
Beginn: 14:30 | Dauer: 1 Std.
Kosten: im Museumseintritt enthalten
Anmeldung möglich: unter 0234 5877-126 oder service@bergbaumuseum.de
max. Teilnehmerzahl: 20 Personen
Deutsches Bergbaumuseum Bochum, Am Bergbaumuseum 28, 44791 Bochum
SONNTAG, 19. MÄRZ

8. Spendenflohmarkt

Verschiedene lokale Initiativen räumen erneut Keller, Garagen, Bücherregale und Kleiderschränke aus, um Geld für ihre Arbeit zu sammeln. Dazu gibt's Musik und leckeren Kuchen.

11-15 Uhr | Halle
Eintritt frei
Bahnhof Langendreer, Wallbaumweg 108, 44894 Bochum



Ausgegraben. Archäologie im Ruhr Museum

Öffentliche Führung durch die Galerieausstellung
Werkzeuge, Waffen, Keramiken und andere Zeugnisse der Alltagskultur veranschaulichen das Leben der Menschen von der Steinzeit bis ins Industriezeitalter.

Zeit: So 11 Uhr |Dauer: 1 Std. | Teilnahme: 3 € zzgl. Ausstellungseintritt
RUHR.VISITORCENTER Essen, UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal A [Schacht XII], Kohlenwäsche [A14], Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen



Lindy Hop Teadance

Dance you troubles away, if you have any!

14:30 - 18 :00 Uhr | Kaue | Tanz
Kein VVK | TK 3 EUR
Zeche Carl, Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen



Ruhrpott-Revue

Kumpel Antons Grüne Hauptstadt Version

Beginn: 17:00 Uhr | Festhalle | Revue
VVK 15 EUR inkl. Gebühren, erm. 9 EUR inkl. Gebühren | AK 17 EUR, erm. 9 EUR
Zeche Carl, Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen



Thementag „Geologie“

Wie entstehen Gesteine? Was sind Minerale? Und woraus bestehen eigentlich Rohstoffe? Beim Thementag „Geologie“ dreht sich alles rund um die verborgenen Schätze der Erde. Auf die Besucher warten steinharte Kurzführungen durch unsere Sonderausstellung „Packendes Museum“ und durch das Anschauungsbergwerk, bei denen diesmal die Minerale und Gesteine im Mittelpunkt stehen. Für die jüngeren und jung gebliebenen Besucher gibt es spannende Experimente rund um das Thema Geologie und kreative Angebote.
11 bis 16 Uhr
Kosten: im Museumseintritt enthalten
Anmeldung: nicht erforderlich
Deutsches Bergbaumuseum Bochum, Am Bergbaumuseum 28, 44791 Bochum
MONTAG, 20. MÄRZ

Das Baby ist Optional: Lesebühne mit drei Landesmeister_innen im Poetry Slam

Das Baby ist optional - Das ist die neue regelmäßige Lesebühne im Druckluft. Hier präsentieren alle zwei Monate vier der berühmtesten Poetry Slammer_innen ihre neuesten Texte und anders Fabriziertes präsentieren. Die Stammbesetzung besteht dabei aus den beiden NRW-Meister_innen Jason Bartsch und Henrike Klehr, sowie dem steirischen Meister Yannick Steinkellner und dem Heinrich-Heine-Literaturpreisträger Johannes Floehr. Im März haben sie sich als Stargast den vermutlich berühmtesten Slammer Baden-Württembergs eingeladen, direkt aus der Sauna: Hanz. Und das feministische Statement gilt: Das Baby ist optional.
Beginn: 20:00 | Eintritt: 6 €
Druckluft Oberhausen, Halle
DIENSTAG, 21. MÄRZ

Christa Müller: Die Welt reparieren

Open Source und Selbermachen als postkapitalistische Praxis
Gemeinsam mit der Bochumer Initiative Botopia lädt der Bahnhof Langendreer zu einer Buchvorstellung des Bandes "Die Welt reparieren" mit Mitherausgeberin Christa Müller ein: Weltweit entstehen immer mehr Initiativen des Selbermachens, in denen eine Vielfalt von Anliegen und Problemen kollektiv bearbeitet werden. In diesen kollaborativen Zusammenhängen wird ein basisdemokratisch orientiertes Verständnis von Zusammenleben und Urbanität erprobt. Zugleich wird nach ökologisch und sozial sinnvollen Lösungen für grundlegende Formen der Versorgung mit Nahrungsmitteln, Energie und Technik gesucht. Dabei entstehen neue Formen des gemeinsamen Produzierens, Reparierens und Tauschens von Dingen, die die industrielle Logik des 20. Jahrhunderts herausfordern und sogar auf den Kopf stellen.

19 Uhr | studio 108
Eintritt frei
Bahnhof Langendreer, Wallbaumweg 108, 44894 Bochum



Einfach und minimal. Kunst nach 1960

Führung von Dr. Michael Krajeweski im Rahmen des neuen Nachmittagstreffs Kunst & Kaffee

15 Uhr | Kosten: 9 € inkl. Kaffee und Kuchen
Lehmbruck Museum, Düsseldorfer Str. 51, 47051 Duisburg



Mensch und Tier im Revier

Seniorenführung durch die Dauerausstellung
Die Führung bietet die Möglichkeit, den Geschichten, die einzelne Museumsobjekte von der langen Mensch-Tier-Beziehung erzählen, größtenteils im Sitzen zu folgen.

Zeit: Di 11 Uhr | Dauer: 1,5 Std. | Teilnahme: 3 € zzgl. Ausstellungseintritt
RUHR.VISITORCENTER Essen, UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal A [Schacht XII], Kohlenwäsche [A14], Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen



Jürgen Becker: Volksbegehren - Die Kulturgeschichte der Fortpflanzung

Blattläuse haben es leicht: Wenn ihnen nach Fortpflanzung zumute ist, gebären die Lausmädels, ohne Zutun eines Lausbuben, bis zu zehn Töchter am Tag. Sie müssen nicht fragen: „Zu mir oder zu dir?“ Sie fragen: „Zu mir oder zu mir?“ So einfach kann das Leben sein. Doch etwas muss ja dran sein am Sex.
Jürgen Becker bittet zum Blick durchs Schlüsselloch: am 21. März 2017 um 20:00 Uhr
auf der Meidericher Kleinkunstbühne, Duisburg
MITTWOCH, 22. MÄRZ

Tomer Gardi: Broken German

Tomer Gardi wurde in Israel geboren und hat in Berlin Literaturwissenschaften studiert. Es heißt, er wolle in keine Schublade – weder in Israel noch in Deutschland. Sein Roman "Broken German" wäre ein ganz normaler, übermütiger Großstadtroman, wäre da nicht seine Sprache: Die Sprache all der Migranten, die wie der Erzähler, immer wieder mit der Zurechtweisung "Das ist kein Deutsch!" an ihren Platz verwiesen werden. Tomer Gardi entwickelt in Broken German ein Plädoyer für die Sprachenvielfalt in der einen Sprache, für die Regelübertretung, für das nicht Normierte.

19 Uhr | studio 108
Bahnhof Langendreer, Wallbaumweg 108, 44894 Bochum

LÄNGERWÄHRENDE ANGEBOTE

Die Märchenwelt zur Kur bestellt

Das temporeiche Musical „Die Märchenwelt zur Kur bestellt“ kehrt zurück auf den Spielplan. Man darf sich auf ein großes Bühnenspektakel freuen, in dem nicht nur das an einer Apfelallergie leidende Schneewittchen reif für die Kur ist. Die Froschprinzessin will ihren Frosch nicht mehr an die Wand klatschen, Aschenputtel läuft am liebsten barfuß. Und auch die „Märchenmänner“ sind nicht mehr das, was sie mal waren: Rumpelstilzchen verzichtet freiwillig auf das Kind der Königin, das tapfere Schneiderlein ist überhaupt nicht furchteinflößend und der Kaiser ohne Kleider prägt den neusten Modetrend. Doch dafür gibt es ja das „Kurhotel Grimm“ – hier werden alle Märchenversager wieder einsatzfähig gemacht.

Mittwoch, 8. März, um 19:30 Uhr
Donnerstag, 9. März, um 11:00 Uhr
Freitag, 10. März, um 19:30 Uhr
Montag, 17. April 16:30 Uhr
Aalto-Musiktheater, Opernplatz 10, 45128 Essen



Rimini Protokoll: Truck Tracks Ruhr #7 Album Essen

Bereits seit April 2016 fährt der zur Zuschauertribüne umgebaute LKW von Rimini Protokoll und Urbane Künste Ruhr durch die Städte des Ruhrgebiets. Die siebte und letzte Tour führt quer durch die Stadt Essen und macht dabei auch Station auf Zollverein.

15.03. – 08.04.2017 | Mi–Sa 18 Uhr
Teilnahme: 15 € [erm.: 8 €]
Museums Folkwang, Museumsplatz 1, 45128 Essen



Kunst und Kaffee

Öffenliche Führung jeden dritten Dienstag im Monat, 15 Uhr, zu wechselnden Ausstellungen & Themen

9 € inkl. Kaffee und Kuchen
Nächste Termine: 21.02 | 21.03. | 18.04. | 16.05.
Lehmbruck Museum, Düsseldorfer Str. 51, 47051 Duisburg



Ausstellung: 8 Objekte, 8 Museen – eine simultane Ausstellung der Leibniz-Forschungsmuseen im Deutschen Bergbau-Museum Bochum

ab 8. November 2016
Die mehr als 100 Millionen Objekte in den Sammlungen der Leibniz-Forschungsmuseen, zu denen auch das DBM gehört, sind ein großer wissenschaftlicher Schatz, mit dem auch heute noch aktuelle Forschungsfragen beantwortet werden. Das zeigt auch die Ausstellung „8 Objekte – 8 Museen“, die erste simultane Ausstellung der acht Forschungsmuseen der Leibniz-Gemeinschaft mit Hilfe eines Computer-Touchtischs. Das DBM beteiligt sich mit einem Dräger Rettungsapparat.
Der Besuch der Ausstellung ist im Museumseintritt enthalten.



„Reviergänge – auf den Spuren von Kohle und Stahl“: Sonderausstellung im Hoesch-Museum

In seinen Zeichnungen begibt sich der Dortmunder Künstler Mathes Schweinberger (Jahrgang 1963) auf die Spuren von Kohle und Stahl: Unter dem Titel „Reviergänge“ zeigt das Hoesch-Museum Dortmund eine Sonderausstellung seiner Zeichnungen vom 22. Januar bis 12. März.



Sculpture 21st in Duisburg

Die in Sarajevo geborene Künstlerin Danica Dakić zeigt vom 26. Januar bis 19. März in der Reihe "Sculpture 21st" die Klanginstallation "Missing Sculpture" im Duisburger Lehmbruck Museum. Ihre neueste Arbeit, die sie speziell für die Glashalle des Museums entworfen hat, ist eine Klanginstallation mit komplexen Soundcollagen aus zusammengewobenen Stimmen von Menschen verschiedener Altersstufen und Milieus. Dakić ist seit ihrer Teilnahme an der documenta 2007 einem internationalen Publikum bekannt.
Infos: www.lehmbruckmuseum.de



Führungen für die ganze Familie - auch für Menschen mit Handicap

Der Februar im LWL-Römermuseum in Haltern am See
Ob Handwerker oder Senatorenwitwe - im LWL-Römermuseum in Haltern am See führen "echte Römer" durch die Dauerausstellung. Museumsführer erzählen in römischem Gewand aus dem Alltag in einem der bedeutendsten Römerlager in Germanien - auch im Februar, wenn mit einer Tastführung ein besonderes Angebot für blinde und sehbehinderte Menschen auf dem Programm steht und eine Gebärdensprachdolmetscherin eine Führung begleitet.

- Sonntag, 19.2.2017, 14:00 und 16:00 Uhr: Wagenrennen, Filmvorführung ohne Altersbeschränkung

- Sonntag, 26.2.2017, 14:00 Uhr: Römerzeit begreifbar, Tastführung für blinde und sehbehinderte Menschen, ihre Familien und Freunde



Vinylstammtisch im Musiktheater Piano

Hier treffen sich Freunde der schwarzen, runden Scheiben. Jeder bringt seine Lieblingsplatten mit oder ausgefallene Schätzchen und kann sie hier vorspielen. Alles geht, ob Rock, Blues, Alternative, Soul, Funk & Reggae. Ob altes oder neues, egal. Hauptsache VINYL. Jeder kann zu seinen „Schätzchen“ etwas erzählen. Smalltalk und Fachgespräche sind ausdrücklich erwünscht. Hin und wieder gibt es auch Themenabende oder eine „Vinyl-Hitparade“. Näheres dazu findet, ihr immer auf der Homepage des Musiktheater Piano.
Der VINYLSTAMMTISCH findet jeden Mittwoch ab 19 Uhr statt. An Konzerttagen direkt im Anschluss an das jeweilige Konzert. Der Eintritt ist frei.
Beginn: 19:00 | Eintritt: frei
Musiktheater Piano, Lütgendortmunderstr. 43, 44388 Dortmund



„Suche impotenten Mann fürs Leben!“

Auf eine Partnersuche der besonderen Art begibt sich die attraktive Mittdreißigerin Carmen im neuen Stück der Komödie Wuppertal „Suche impotenten Mann fürs Leben“. Ab Mittwoch, 8. Februar 2017, darf das Publikum hautnah miterleben, wenn so mancher von der unkonventionellen "Frau sucht Mann"-Annonce angelockte Paradiesvogel für amüsante Verwirrungen sorgt.
8. Februar 2016 bis 28. März 2017 // Mi. bis Sa. 20:00 Uhr, So. 18:00 Uhr
Friedrichstraße 39, 42105 Wuppertal
Karten unter www.wuppertal-live.de



White Wonderland im RevuePalast Ruhr

Besinnliche und ruhige Weihnachten? Das Femme Fatale-Ensemble des RevuePalast mag es stimmungsvoll, aber mit ganz viel Glitzer, Glanz und Glamour. Mit der neuen Show „White Wonderland“ eröffnen die Königinnen und Könige der Nacht die Adventszeit auf Zeche. Die pompösen Kleider der Travestiestars funkeln mit den Schneeflocken und Weihnachtsbaumkugeln um die Wette. Wer dabei nicht in Weihnachtsstimmung kommt, ist selber schuld.
24.02 und 25.02 um 20 Uhr
Werner-Heisenberg-Straße 2-4, 45699 Herten



Nachtschicht auf Zollverein

Immer freitags, immer abends bricht im Denkmalpfad ZOLLVEREIN® die „dritte Schicht“ an. Besucher haben bei dieser Führung die Möglichkeit, das UNESCO-Welterbe Zollverein in einzigartiger Art und Weise zu entdecken. Ausgestattet mit Helm und Henkelmann erfahren die Besucher in ruhiger und authentischer Atmosphäre vieles über die Arbeitsbedingungen während einer Nachtschicht.

Termin: Jeden Freitag, 19.00 Uhr
Dauer: 3 Stunden [mit Pause]
Teilnahmegebühr: 15 Euro [inkl. „Henkelmann“]

Wichtiger Hinweis: Bei der Führungsteilnahme werden festes Schuhwerk und strapazierfähige sowie witterungsgerechte Kleidung unbedingt empfohlen.



Offene Führung durch die Ausstellung „Packendes Museum – Das DBM im Aufbruch“ im Deutschen Bergbau-Museum Bochum

immer samstags und sonntags
25. & 26. Februar
4. & 5. März, 11. & 12. März, 18. & 19. März, 25. & 26. März
jeweils 12 Uhr, 13 Uhr und 14 Uhr
Dauer: ca. 1 Std.
Kosten: im Museumseintritt enthalten
Anmeldung: nicht erforderlich
max. Teilnehmerzahl: 20 Personen
Deutsches Bergbaumuseum Bochum, Am Bergbaumuseum 28, 44791 Bochum



Kuratorenführung „Packendes Museum – Das DBM im Aufbruch“

Dienstag, 21. März | 17 Uhr
4. & 5. März, 11. & 12. März, 18. & 19. März, 25. & 26. März
Dauer: ca. 1 Std.
Kosten: im Museumseintritt enthalten
Anmeldung erforderlich: unter 0234 5877-126 oder service@bergbaumuseum.de
Hinweis: Die Veranstaltung findet erst ab einer Gruppengröße von 10 Personen statt.
Deutsches Bergbaumuseum Bochum, Am Bergbaumuseum 28, 44791 Bochum



Führungen durch das Anschauungsbergwerk im Deutschen Bergbau-Museum Bochum

immer samstags & sonntags
25. & 26. Februar
4. & 5. März, 11. & 12. März, 18. & 19. März, 25. & 26. März
jeweils 11 Uhr, 11.30 Uhr, 12 Uhr, 12.30 Uhr, 13 Uhr, 13.30 Uhr, 14 Uhr und 14.30 Uhr
Dauer: ca. 30 Min.
Kosten: im Museumseintritt enthalten
Anmeldung: nicht erforderlich
max. Teilnehmerzahl: 20 Personen
Deutsches Bergbaumuseum Bochum, Am Bergbaumuseum 28, 44791 Bochum



Jeden Donnerstag After-Work-Führung „Die Welt Ohne Uns“ im HMKV

Nutzen Sie unsere längeren Öffnungszeiten am Donnerstag (bis 20 Uhr) und erfahren Sie mehr über unsere aktuelle Ausstellung „Die Welt Ohne Uns. Erzählungen über das Zeitalter der nicht-menschlichen Akteure“.
Jeden Donnerstag bietet der HMKV um 18 Uhr eine kostenfreie Führung zur laufenden Ausstellung an.
Dauer ca. 45 Minuten
Eintritt in die Ausstellung 5 € / 2,50 € ermäßigt
HMKV, Dortmund



Über Kohle und Kumpel. Der Weg der Kohle auf Schacht XII von der Förderung bis zur Verladung

Täglich können Besucher einen Einblick in die authentisch erhaltenen Übertageanlagen von Zollverein Schacht XII gewinnen. Bei der Führung „Über Kohle und Kumpel. Der Weg der Kohle auf Schacht XII von der Förderung bis zur Verladung“ können sie montags bis freitags um 11.00, 14.00 und 16.00 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertagen stündlich zwischen 11.00 und 17.00 Uhr die einstmals größte und leistungsstärkste Steinkohlezeche der Welt erkunden.

Für die Teilnahme werden festes Schuhwerk und strapazierfähige sowie witterungsgerechte Kleidung empfohlen. Erwachsene zahlen 9 Euro, Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre 4 Euro. Bitte unbedingt vorher anmelden unter Fon 0201 2 4 6 8 10 oder per E-Mail an denkmalpfad@zollverein.de. Treffpunkt ist im RUHR.VISITORCENTER Essen in der Kohlenwäsche.



500 000 Besucher: „Wunder der Natur“ bricht alle Rekorde – Verlängerung bis November 2017 im Gasometer Oberhausen

Die aktuelle Ausstellung im Gasometer Oberhausen feiert unter einer 20 Meter großen Erdkugel das Leben der Tiere und Pflanzen – Verlängerung aufgrund des großen Erfolges bis zum 30. November 2017.
Die aktuelle Ausstellung „Wunder der Natur“ im Gasometer Oberhausen bricht derzeit alle Rekorde: Seit Ihrer Eröffnung am 11. März dieses Jahres haben bereits mehr als eine halbe Million Menschen die bildgewaltige Schau über die Vielfalt und Intelligenz der Tiere und Pflanzen gesehen.



Othello, der Schwatte von Datteln - Wochenmarkt-Komödie

Auf einem Wochenmarkt war nun wirklich jeder schon mal. Oder? Falls nicht, haben Sie umso mehr Grund, den Mondpalast zu besuchen. Da steht nämlich einer auf der Bühne, mit all den Originalen, die so ein Markt zu bieten hat, gerade im Revier. Unser Othello heißt eigentlich Marcello, ist neu auf dem Markt und mit seinem Südfrüchte-Stand die Attraktion schlechthin. Wir befinden uns nämlich tief in den 50er-Jahren. Mona, die Tochter des Kartoffelhändlers, ist sofort hin und weg, und das beruht auf Gegenseitigkeit. Aber leider gibt es auch hier, wie in Shakespeares Drama, einen Jago, der Marcello in den Wahnsinn der Eifersucht treibt, bis alles im Drama endet.
24.02 und 25.02 um 20 Uhr, am 26.02 um 17 Uhr
Mondpalast, Wilhelmstraße 26, 44649 Herne



Die „schönste Zeche“ der Welt kennenlernen

Spannende Bergbaugeschichte und einmalige Industriearchitektur erleben: Bei der Führung „Über Kohle und Kumpel“ im Denkmalpfad ZOLLVEREIN® können Besucher mit einem Gästeführer täglich die einst größte und leistungsstärkste Steinkohlenzeche der Welt erkunden. Von Januar bis März wird die Führung montags bis freitags um 11.00 und um 14.00 Uhr angeboten, an den Wochenenden stündlich zwischen 11.00 und 16.00 Uhr. An den Wochenenden können internationale Gäste um 15.00 Uhr an der Führung in englischer Sprache teilnehmen. An ausgewählten Terminen findet die Führung auch in niederländischer Sprache statt.
Stiftung Zollverein, UNESCO-Welterbe Zollverein, Bullmannaue 11, 45327 Essen



(QUELLE: idr, Städte, Veranstalter. Alle Angaben ohne Gewähr)

Empfehlungen