Partner von Zolanis

Was ist los im Ruhrgebiet? Tipps und Termine.

Tipps und Termine für die ganze Familie: Ob Kindertheater oder Museumsführung, Vortrag oder Lesung, Flohmarkt oder verkaufsoffener Sonntag - hier finden Sie eine Auswahl von Veranstaltungen im Ruhrgebiet!


Im Ruhrgebiet Tipps und Termine für die Ruhrstadtist immer eine Menge los. Bei den vielen Terminen kann eigentlich niemand mehr die Übersicht behalten. Täglich erreicht uns eine Vielzahl neuer Tipps und Hinweisen zu kleinen oder großen Events, zu spannenden Führungen oder innovativen Ausstellungen. Daher präsentieren wir Ihnen an dieser Stelle eine subjektive Auswahl an Veranstaltungen, die wir Ihnen besonders ans Herz legen möchten.

Weitere Events und Termine im Ruhrgebiet finden Sie auch in den folgenden Artikeln:

LÄNGERWÄHRENDE ANGEBOTE

SING! mit uns

„Singen setzt Energien frei!“ Unter diesem Motto lockt der SING! – DAY OF SONG wieder Sängerinnen und Sänger aller Altersklassen und Kulturen auf öffentliche Plätze. 53 Städte verwandeln das Ruhrgebiet am Samstag, 27. September, ab 12.10 Uhr in das größte Konzerthaus Europas. Um auf das gemeinschaftliche Singen einzustimmen und Textunsicherheit sowie schiefe Töne zu vermeiden, laden Hertener Chöre vorab zu öffentlichen Proben ein.
Lieder aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft werden beim !SING – DAY OF SONG 2014, der dieses Jahr zum dritten Mal statt findet, zu hören sein. Herten stimmt in der Innenstadt (Antoniusplatz) gemeinsam die Lieder: „Glück auf, Glück auf“, „Im Revier“, „Üsküdara“ und „We Are The World“ an. Von Jugendgruppen über Bergmannschöre bis hin zur spontanen Gesangsgemeinschaft sind hunderte Gruppen und Chöre dabei.

Alle sind herzlich eingeladen mitzusingen. Hier die Termine für die öffentlichen Proben:
Montag, 25. August, um 20 Uhr
Shantychor
Johannesgemeinde, Augustastr. 10

Dienstag, 2. September, um 17.30 Uhr
Gemischter Chor
Bürgerhaus Herten Süd, Hans-Senkel-Platz 1

Dienstag, 9. September, um 20 Uhr
MGV-Schlägel & Eisen
Haus Alt Westerholt, Schlossstr. 3, 45701 Herten

Dienstag, 9. September, um 20 Uhr
Treffpunkt Fermate
Friedenskirche Kaiserstraße 167

Donnerstag, 18. September, um 19.30
Chorus Female
Scherlebecks, Scherlebecker Str. 347

Montag, 22. September, um 17.30
MGV Eintracht
Pfarrzentrum St. Josef, Kirchstr. 5



Ausstellungsprojekt „zur nachahmung empfohlen!...

...expeditionen in ästhetik und nachhaltigkeit“ (ZNE!) kommt vom 19.07. bis 04.09.2014 mit über 50 Exponaten auf das UNESCO-Welterbe Zollverein nach Essen. Ausgehend von den Themen erneuerbare Energien, Klimawandel und Recycling widmet sich die Schau, die seit 2010 um die Welt reist und ständig erweitert wird, der kulturellen und ästhetischen Dimension von Nachhaltigkeit sowie der Suche nach kreativen Ansätzen, die eine zukunftsfähige Gesellschaft möglich machen.



"Additionen der Gegenwart" im Kustmuseum Bochum

Noch bis zum 24. August sind hier Objekte zeitgenössischer Kunst aus der Sammlung des Bochumers Frank Hense zu sehen. Der engagierte Sammler hat sich vor allem der figürlich-narrativen Malerei und Skulptur – etwa von Gregor Gaida, Justine Otto, Sabina Sakoh, oder Gil Shachar – verschrieben. Infos: www.kunstmuseumbochum.de



"Von Warhol bis Richter - Grafik zwischen Foto und Druck"

Drei neue Ausstellungen mit bislang selten oder nie gezeigten Objekten aus den Beständen der Grafischen Sammlung, des Deutschen Plakat Museums und der Fotografischen Sammlung zeigt das Museum Folkwang in Essen vom 28. Juni bis zum 28. September. Mit der Schau "Von Warhol bis Richter - Grafik zwischen Foto und Druck" bietet das Museum den Besuchern die Höhepunkte fotobasierter Druckgrafik. Parallel laufen die Ausstellungen "Ende eines Zeitalters - Künstlerische Praktiken und Techniken analoger Fotografie" sowie "Think Big! - Plakatideen für große Flächen".
Infos:www.museum-folkwang.de



"Terrakotta Armee" in Bochum

Ab dem 17. April gastiert die Ausstellung "Terrakotta Armee" in Bochum. Die Schau an der Hermannshöhe zeigt Repliken der lebensgroßen Figuren aus der Streitmacht des chinesischen Kaisers Qin Shi Huang Di. Bis zum 5. Oktober sind rund 150 Statuen von Offizieren bis hin zu Bogenschützen sowie acht große tönerne Pferde zu sehen, ebenso wie 1.000 Soldaten in Schlachtformation als Modell im Maßstab 1:10.



"An den Grenzen des Reiches" im LVR-Römermuseum in Xanten

Das LVR-Römermuseum in Xanten zeigt vom 16. Mai bis 7. September die Sonderausstellung "An den Grenzen des Reiches". Die Schau im Rahmen des Verbundprojektes "1914 - Mitten in Europa" lädt dazu ein, 100 Jahre zurückzuspringen und mit dem Blick der Wilhelminischen Kaiserzeit das Legionslager Vetera bei Xanten kennenzulernen. Fotografien, Grabungsdokumente und Modelle illustrieren die Forschungen am Vorabend des Ersten Weltkrieges.
Infos: www.apx.lvr.de



Ausstellung „Jetzt helfe ich mir selbst“ im Dortmunder U

Video-Anleitungen sind durch das Internet zu einem Massenphänomen geworden. Unzählige Online-Filme, sogenannte Tutorials, zeigen Lösungen für jedes erdenkliche Problem. Im Dortmunder U werden ab dem 5. Juli 2014 genau 100 dieser „How-To“-Videos in der Ausstellung „Jetzt helfe ich mir selbst“ gezeigt.
Die Bandbreite der mal nützlichen, mal skurrilen Filmchen reicht von Schminktipps bis hin zur Anleitung, wie eine Flasche Bier mit einem Blatt Papier geöffnet wird. Darüber hinaus werden in der Schau die Do-it-Yourself-Pioniere Bob Ross und Jean Pütz gewürdigt.

"Jetzt helfe ich mir selbst" basiert auf einer Idee des HartwareMedienKunstVereins und entstand in Kooperation mit der Universität Witten/Herdecke. Die Ausstellung ist bis zum 31. August 2014 zu sehen.



"Willi Baumeister International"

Das Museum Küppersmühle für Moderne Kunst in Duisburg präsentiert vom 4. Juli bis 5. Oktober eine Ausstellung unter dem Titel "Willi Baumeister International". Rund 100 Werke des bedeutenden Vertreters der abstrakten Malerei geben dabei Einblick in die Arbeit und das Leben von Willi Baumeister. Außerdem sind zahlreiche Fotografien aus dem Archiv zu sehen, die seine Bedeutung als Professor und Kunsttheoretiker verdeutlichen.
Infos gibt es unter www.museum-kueppersmuehle.de



Fotoausstellung "Kokereien international"

Bis vor wenigen Jahrzehnten prägten Kokereien mit ihren langen Ofenreihen, Löschtürmen und den aufsteigenden Dampfschwaden das Bild des Ruhrgebiets. Inzwischen gibt es in Deutschland nur noch fünf aktive Kokereien, davon drei im Ruhrgebiet. Einblicke in Architektur und Technik der Kokereien in fünf europäischen Ländern gibt eine neue Fotoausstellung, die der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) vom 3. August bis 28. September in seinem Industriemuseum Zeche Hannover in Bochum präsentiert.

Fünf Fotografen bereisten Deutschland, Belgien, Frankreich, Polen und Bosnien. Ihre Bilder zeigen neben faszinierender Technik auch Menschen, die an den Öfen arbeiten. Sie machen deutlich, dass die Herstellung von Koks trotz der starken Mechanisierung der Arbeitsprozesse immer noch harte, körperliche "Maloche" ist.
LWL- Industriemuseum Zeche Hannover, Günnigfelder Straße 251 I 44793 Bochum
Geöffnet: Mi-Sa 14-18 Uhr, So 11-18 Uhr; http://www.lwl-industriemuseum.de



Theaterfestival bringt Hörinsel nach Dortmund

Die Favoriten 2014, das Theatertreffen der freien Szene, veranstaltet erstmals einen Schwerpunkt rund um das Hören. Beim diesjährigen Festival vom 25. Oktober bis 1. November 2014 geht es um Grenzüberschreitungen zwischen darstellender Kunst und Hörspiel.
Neben zwei Live-Hörspielen wird eine Hörinsel während des Festivals durch den Dortmunder Stadtraum wandern. Passanten können sich in diesen Raum setzen und einem Hörspiel lauschen. „Es soll ein Rückzugsort sein. Dabei geht es um das gezielte Hören inmitten der Geräuschkulisse der Stadt“, berichtet Festivalsprecherin Katja Roters.

Das 16. Favoriten-Festival stellt in Dortmund die verschiedenen Sparten und Perspektiven der freien Theaterszene des Landes vor. Statt in einem Wettbewerb zu konkurrieren, sollen sich Akteure und Theatermacher mit der Stadt vernetzen.
Weitere Informationen: http://www.favoriten2014.de/



Sonderausstellung "Wirtschaft! Wunder! Krupp..."

"Wirtschaft! Wunder! Krupp in der Fotografie 1949-1967" heißt eine Sonderausstellung in der Villa Hügel in Essen, die vom 5. Juli bis 23. November läuft. Rund 120 Bilder vermitteln einen Eindruck von der Nachkriegszeit in Deutschland. Die Fotografien zeigen Aufbruch und Zuversicht, beschäftigen sich aber auch mit gesellschaftlichen Umbrüchen, dem Strukturwandel der Arbeit und neuem Freizeit- und Konsumverhalten.
Infos gibt es unter www.villahuegel.de



Der schöne Schein

Der Gasometer Oberhausen ist seit dem 11. April zum Präsentationsraum der bekanntesten Kunstwerke und Artefakte der Geschichte geworden. Von da Vincis "Mona Lisa" bis zur Büste Nofretetes versammelt die Ausstellung "Der schöne Schein" rund 150 Reproduktionen aus allen Epochen. In neun Abteilungen beleuchtet die Schau unterschiedliche Aspekte wie die "Schönheit der himmlischen Sphären" und die "Erhabenheit der Natur". Im räumlichen Mittelpunkt steht die Installation "320° Licht" der Bremer Künstlergruppe Urbanscreen.



Nachtschicht auf Zollverein

Immer freitags, immer abends bricht im Denkmalpfad ZOLLVEREIN® die „dritte Schicht“ an. Besucher haben bei dieser Führung die Möglichkeit, das UNESCO-Welterbe Zollverein in einzigartiger Art und Weise zu entdecken. Ausgestattet mit Helm und Henkelmann erfahren die Besucher in ruhiger und authentischer Atmosphäre vieles über die Arbeitsbedingungen während einer Nachtschicht.

Die Nachtschwärmer der „dritten Schicht“ erhalten während der Führung die Gelegenheit, die einstigen Arbeitsplätze der Kumpel zu besichtigen. Ein Gästeführer erklärt dabei die Arbeitsabläufe und mit welchem Spezial-Werkzeug gearbeitet wurde. Oder welche Funktion zum Beispiel Bandrollen, Förderseile und Förderwagen hatten und wie sie gewechselt beziehungsweise gereinigt wurden.

Termin: Jeden Freitag, 19.00 Uhr
Dauer: 3 Stunden [mit Pause]
Teilnahmegebühr: 15 Euro [inkl. „Henkelmann“]

Wichtiger Hinweis: Bei der Führungsteilnahme werden festes Schuhwerk und strapazierfähige sowie witterungsgerechte Kleidung unbedingt empfohlen.



Führung durch den Innenhafen Duisburg

Der Innenhafen, direkt hinter dem Duisburger Rathaus gelegen, war jahrelang eine ungenutzte, trostlose Speichermeile, bis er Anfang der 90er Jahre stadtplanerisch völlig umgewandelt wurde. Stararchitekt Lord Norman Foster konzipierte eine vom Wasser geprägte Büro- und Freizeitmeile, die heute zu den beliebtesten Besuchermagneten der Region gehört. Eine Stadtführerin informiert kenntnis- und anekdotenreich über historische Fakten und aktuelle Entwicklungen des Innenhafens.

Termine: Jeden 1. Sonntag im Monat
Uhrzeit: 14 Uhr
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Kosten: Erwachsene 5,50 Euro | Kinder (6 – 13 Jahre) 4,50 Euro
Treffpunkt: am Mercatorbrunnen vor dem Duisburger Rathaus
Hinweis: Es wird gebeten, den Betrag passend bereit zu halten.



Mit der Kulturlinie 901 auf Entdeckertour durch Duisburg

An jedem 2. Freitag im Monat gibt es die ungewöhnlichere Art der Stadtführung abseits der gängigen Touristenrouten. Auf Schienen, mit der Straßenbahnlinie 901, geht es von der Innenstadt über Ruhrort nach Marxloh. Ganz unterschiedliche Facetten gilt es zu ergründen, vom Hafenstadtteil Ruhrort zum spannenden Quartier Marxloh, wo nach Bestaunen der Moschee und der „Brautmodenstraße“ eine kleine Verköstigung in einem türkischen Teehaus dazu gehört. Eine abwechslungsreiche Entdeckerfahrt mit ausgiebigen Spaziergängen für neugierige und wissenshungrige Städtereisende mit Stadtführer Klaus-Dieter Brüggenwerth.

Uhrzeit: Jeweils 11 Uhr
Dauer: 5 Stunden
Kosten: 19 Euro pro Person inkl. Teepause im Teehaus PERA, inkl. Ticket
Treffpunkt: Mercatorbrunnen vor dem Duisburger Rathaus
Tickets bitte vorab unter www.duisburgshop.de bestellen oder im RUHR.VISITORCENTER im CityPalais kaufen.



Steigerführung mit Püttgeschichten

Mit dem Kumpel durch die Zeche: Die Besucher erhalten persönliche Einblicke in das Arbeitsleben eines ehemaligen Bergmanns und in die Produktionsabläufe auf Schacht XII.
Zeit: Fr 19 Uhr, Dauer: 3 Stunden, Teilnahme: 15 € [inkl. Freigetränken], Veranstalter: Stiftung Zollverein
Info und Anmeldung: Fon 0201 24681-0, denkmalpfad@zollverein.de
FREITAG, 22. AUGUST

Gourmet-Meile Metropole Ruhr

Vom 21.08. bis zum 24.08.2014.
Im Rahmen der Gourmet-Meile wird das UNESCO-Welterbe Zollverein wieder zum Hot Spot der extravaganten Küche: Nach dem großen Eröffnungsfeuerwerk am Donnerstagabend präsentieren die Köche von „ESSEN GENIESSEN“ und „friends“ ihr kulinarisches Repertoire von exotischen Köstlichkeiten über erlesene Klassiker bis hin zu Gerichten der traditionellen Ruhrpottküche.
Zeit: Do und Fr 16–23 Uhr, Sa 12–23 Uhr, So 12–20 Uhr
Eintritt: frei; Info: Fon 0201 862090, info@essen-geniessen.de, www.essen-geniessen.de



Landesregierung feiert Sommerkonzert in Gelsenkirchen

Das Sommerkonzert der Landesregierung findet am Freitag, 22. August 2014, im Amphitheater Gelsenkirchen statt. NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft feiert dort gemeinsam mit bis zu 6000 Bürgern, bei freiem Eintritt.
Die Neue Philharmonie Westfalen spielt unter freiem Himmel am Rhein-Herne-Kanal Klassisches sowie Musicalmelodien von Leonard Bernstein und George Gershwin. Durch den Konzertabend führt die ZDF-Moderatorin Katty Salié.
Initiiert wurde das Sommerkonzert der Landesregierung 1985 vom damaligen Ministerpräsidenten Johannes Rau für einige hundert geladene Gäste auf Schloss Augustusburg in Brühl. Nun findet es mit neuem Konzept als großes Bürgerfest an verschiedenen Orten im Land statt.
Weitere Informationen : http://www.nrw.de/nordrhein-westfalen/sommerkonzert/



Angst essen Kekse auf

Mit dem Programm "Angst essen Kekse auf" gestaltet der Autor Helmut Rellergerd eine Hommage an die meistgelesene Gruselromanserie Geisterjäger John Sinclair. Der Abend rund um Horror und Humor begleitet die Unterwelten-Ausstellung im LWL-Industriemuseum.
Freitag, 19 Uhr, Zeche Zollern, Dortmund
http://www.unterwelten.lwl.org



45. Kanalfestival rund um den Dattelner Hafen

Zehntausende Besucher werden wieder zum 45. Kanalfestival rund um den Dattelner Hafen erwartet. Mehr als 30 Bands und Künstler treten vom 22. bis 24. August auf fünf Bühnen auf, mit dabei sind u.a. Chris Thompson, Ex-Sänger von Manfred Mann’s Earthband, Schlagersänger Jörg Bausch sowie die Comedians Markus Krebs und Marek Fis. Dazu kommen Straßentheater-Produktionen und Walk-Acts, Handwerker-, Kunst- und Bauernmärkte, Aktionen für Kinder, Schiffsrundfahrten, Drachenboot-Rennen, Fackelschwimmen, Wasserski-Shows, ein Lampionkorso und ein Höhenfeuerwerk.
Infos: www.kanalfestival.de



Sommerkino in Herten

Allein im StudioB sicherten sich bis dato über 500 Kinofans ein Ticket für das zweite Hertener Sommerkino vom 22. bis 24. August im Katzenbusch. Besonders beliebt sind die Komödie „Fack ju Göhte“ und der Animationsfilm „Die Eiskönigin – Völlig unverfroren“. Neben dem Stadtwerke-Kundenzentrum bieten auch alle Hertener Geschäftsstellen der Sparkasse Vest Recklinghausen Karten für die insgesamt sechs Vorstellungen im Vorverkauf an. Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren zahlen 2,50 Euro für eine Karte, Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren 1,50 Euro. Pro Person und Vorstellung können sechs Karten erworben werden. Beim Vorverkauf gelten die FSK-Bestimmungen.

Das Hertener Sommerkino ist eine Aktion von AGR und Hertener Stadtwerken. Den Spielplan für die zweite Auflage haben die Zuschauer per Abstimmung selbst bestimmt:
Freitag, 22. August, 21 Uhr: Was nicht passt wird passend gemacht (FSK: ab 12)
Samstag, 23. August, 17 Uhr: Die Eiskönigin - völlig unverfroren (FSK: ab 0)
Samstag, 23. August, 21 Uhr: Django Unchained (FSK: ab 16)
Sonntag, 24. August, 11 Uhr: Madagascar 3: Flucht durch Europa (FSK: ab 0)
Sonntag, 24. August, 16 Uhr: Ziemlich beste Freunde (FSK: ab 6)
Sonntag, 24. August, 21 Uhr: Fack ju Göhte (FSK: ab 12)
Mehr Informationen unter www.hertener-sommerkino.de

SAMSTAG, 23. AUGUST

„Ein Elefant auf heißen Kohlen“

Eine interessante achtstündige Bus-Tagestour bietet die Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH (MST) am 23. August an: Die Tour „Ein Elefant auf heißen Kohlen“ hat die Stadt Hamm im östlichen Ruhrgebiet zum Ziel!
Startpunkt dieser Tour am Samstag, 23. August, um 10 Uhr ist der Stadthallen-Parkplatz an der Bergstraße. Von hier geht es zum Maximilianpark nach Hamm ins östliche Ruhrgebiet. Die individuelle Zeit vor Ort kann zum Bummel durch die sommerliche Parklandschaft zwischen Industriekultur und Blumenpracht genutzt werden. Auch einen Besuch im Schmetterlingshaus sollte man nicht verpassen. Eine gemütliche Einkehr bei Kaffee und Kuchen ist in der Fahrt ebenfalls enthalten. Die Karten kosten 40,00 € inklusive Busfahrt, Reiseleitung, Eintritt Maximilianpark inkl. Schmetterlingshaus sowie Kaffee und Kuchen.

Karten sind in der Touristinfo im MedienHaus, Synagogenplatz 3, erhältlich, oder ganz bequem online von zu Hause als „Print@Home“-Ticket über www.muelheim-ruhr.de. Bei verfügbaren Restplätzen ist auch ein Kauf beim Gästeführer am Treffpunkt möglich.



Zechengeschichte im Schatten des Malakowturms

Was hat eine Zeche mit Fahrstuhltechnik zu tun? Warum gibt es heute im Ruhrgebiet Hügel, wo sich früher flaches Land erstreckte? Zechengeschichte im Schatten des Malakowturms ist das Thema der Erlebnisführung, die der Landschaftverband Westfalen Lippe (LWL) am Samstag, 23. August, um 15 Uhr, in seinem Industriemuseum Zeche Hannover anbietet.
Den Höhepunkt bildet die Schauvorführung der historischen Dampffördermaschine von 1893 dar. Besucher haben außerdem Gelegenheit, die aktuelle Sonderausstellung „Einfach anders! Jugendliche Subkulturen im Ruhrgebiet“ (bis 7.9.) in der Maschinenhalle der Zeche Hannover zu besichtigen. Teilnahme: 2,50 Euro.



Buntes Wochenende im LWL-Museum für Archäologie

Das LWL-Museum für Archäologie in Herne bietet am Samstag (23.8.) mit dem Kreativseminar "Bunte Pracht - Glasperlen selbst gemacht" eine Einführung in diese alte Kunst. Von 13 bis 17 Uhr erkunden Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren die Technik des Glasperlenwickelns mit Kartuschenbrenner und ruhiger Hand.
Die Kosten für das Seminar im Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) betragen 44 Euro pro Person, inklusive Material, zzgl. Museumseintritt.



Auf dem grünen Weg durch die Henrichshütte

Zu einer Führung über den "Grünen Weg" rund um den Hochofen der Henrichshütte Hattingen lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am kommenden Sonntag (24.8.) von 10.30 bis 12 Uhr ein. Seit der Stilllegung des Hüttenwerks hat sich auf dem Gelände eine artenreiche Industrienatur entwickelt. Weiterlesen...
http://www.lwl.org/pressemitteilungen/mitteilung.php?urlID=33881



Mode-Designer Thomas Rath eröffnet Mode-Ausstellung in Oberhausen

Ein Tag voller Fashion-Inspiration! Am kommenden Samstag, 23. August 2014, erwartet die Besucher von Europas größtem Einkaufs- und Freizeitzentrum wieder einmal etwas Besonderes: Innerhalb des CentrO Oberhausen präsentiert der Start der »Generation Fashion«-Ausstellung modische Highlights aus fünf Jahrzehnten. An diesem Tag wird auch Mode-Designer Thomas Rath live vor Ort sein. Jeder CentrO Besucher kann die Mode-Inseln der 60er, 70er, 80er, 90er und 2000er-Jahre bereits ab 10 Uhr aufsuchen und über das beste Exponat und die am besten dargestellte Mode-Epoche abstimmen und tolle Preise gewinnen. Auf der Fashion-Bühne im Mitteldom startet ab 13 Uhr das große Finale des »Shopping Prince(ss)«-Wettbewerbs.



Integrative Führung für Hörende und Gehörlose

Der Schleusenpark Waltrop ist ein einzigartiges Zeugnis der Technikgeschichte. Auf engstem Raum befinden sich vier verschiedene Bauwerke, die zusammen über 100 Jahre Hebe- und Schleusentechnik am Dortmund-Ems-Kanal zeigen. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) lädt am Samstag, 23. August, um 15 Uhr dazu ein, den Schleusenpark bei einer integrativen Führung zu entdecken. Weiterlesen...
http://www.lwl.org/pressemitteilungen/mitteilung.php?urlID=33781



Wanderung entlang der Emscher

egleiten Sie uns am Samstag, 23. August 2014, ab 10 Uhr auf einer Wanderstrecke über rund sechs Kilometer entlang der renaturierten Emscher zwischen Phoenix-See und Hombruch. Im Bereich zwischen Phoenix-See und Emscher beginnen wir die Wanderung. Unser Weg führt weiter längs des Randes des Westfalenparks und des Botanischen Gartens Rombergpark. Hier ist ein gerade fertig gestellter renaturierter Bereich der Schondelle zu sehen.
Wir beenden die Wanderung im NSG Bolmke, welches allein durch seine innerstädtische Lage eine Besonderheit ist und einen Altbestand an Erlen und Buchen bietet. Auch nach den wasserbaulichen Eingriffen bleiben einige Bereich der Bolmke bis heute stark vernässt. Wechselnde Wasserstände durch Hochwasser begünstigen die Entwicklung eines Auewaldes. Die Wanderung ist kostenlos, Verpflegung und festes Schuhwerk wird benötigt.
Anmeldungen unter 0231/50-25422 oder umweltamt@dortmund.de.



Flora auf dem Welterbe Zollverein wird kartiert

Was wächst denn da? Bei einer Kartierexkursion über das Gelände des Welterbes Zollverein am Samstag, 23. August, ab 14 Uhr, schauen die Teilnehmer ganz genau hin. Sie helfen mit, eine aktuelle Bestandserfassung der Flora auf der Industriebrache zu erstellen. Die Veranstaltung ist Teil des Projekts "Neue floristische Kartierung NRW". Die Zeche Zollverein zählt zu den artenreichsten Industriebrachen in der Metropole Ruhr.
Die Gruppe trifft sich um 14 Uhr unten an der Rolltreppe des Besucherzentrums Zeche Zollverein, Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Veranstalter ist die Biologische Station Westliches Ruhrgebiet, zu deren Trägern der Regionalverband Ruhr (RVR) gehört. Anmeldungen sind erwünscht unter Telefon: 0208/4686090 oder per E-Mail unter: info@bswr.de
Das vollständige Programm "Natur erleben" steht unter www.naturerleben.metropoleruhr.de als Download.



Flinke Füße auf der Hütte

Am 23. August startet im "HenrichsPark" der 11. Hattinger Hüttenlauf für Kinder und Erwachsene, für Läuferinnen und Walker, für Staffeln und Einzelpersonen. Organisiert wird der Freizeit-Lauf vom Industriemuseum Henrichshütte des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) und vielen Ehrenamtlichen aus den Hattinger Sportvereinen mit Unterstützung der Sparkassen Hattingen sowie der AVU.

Die Teilnahme für Bambinilauf, Kinder- und Jugendlauf (700/1.300/3.000 Meter) ist kostenlos, das Startgeld bei den Erwachsenen beträgt 7 Euro. Für Walker und Läufer geht es auf einen 7,8 Kilometer langen Rundkurs durch den "HenrichsPark".



Barbara Kleyboldt singt Lieder von Udo Jürgens

Seit Jahrzehnten zählt Udo Jürgens zu den erfolgreichsten Musikern in Deutschland. Am 30. September feiert er seinen 80. Geburtstag. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) lädt am Samstag, 23. August, um 19.30 Uhr im LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg, Waltrop, in einem Konzert mit Barbara Kleyboldt dazu ein, die außergewöhnliche Karriere dieses Sängers nachzuvollziehen.

Für Barbara Kleyboldt, der Interpretin des Abends, ist es das fünfte Gesangsprogramm dieser Art. Begleitet wird sie am Flügel von Niclas Floer, der sich als Klavierbegleiter im Jazz, Chanson, Musical und Pop im In- und Ausland einen Namen gemacht hat.
Der Eintritt beträgt 9/12 Euro. Eine Anmeldung ist erforderlich unter Tel. 02363 9707-0.



KULTURSOMMER – „DIE KOMM’MIT MANN!s“

…but the crowd called out for more! Zum Abschluss noch einmal die Wohlbekannten: 60er Jahre Soul vom Feinsten, schweißtreibende Grooves, schmachtende Balladen, gestochene Bläsersätze, fulminante Chöre und mit Chris Tanzza als Leadsänger die schwärzeste Stimme des Ruhrgebiets. Längst als legitime Nachfolger der Leinwandvorbilder aus Alan Parkers Kino-Kultfilm „The Commitments“ etabliert, geht die Band auch dieses Jahr auf ihre große Soul-Konzert- Tour quer durch die Republik . Und die Botschaft ? „We’re feelin’kinda soulsick,… but the crowd called out for more!“
Haus Witten Innenhof, 19:30 Uhr
Veranstalter: Kulturbüro • Eintritt: 8 € (VVK), 10 € (AK), Rewirpowerkunden jew. 1 € Ermäßigung



Matthew Herbert „20 Pianos“

Zwanzig einzigartige Klaviere aus der ganzen Welt hat Matthew Herbert fotografiert, ihren Klang aufgenommen und Erzählungen zu ihrer Herkunft dokumentiert. Mit seinem Programm zwischen Performance und Konzert bringt der Musiker und Produzent elektronischer Musik das gesammelte Material erneut zum Klingen.
Sa und So 20 Uhr; Eintritt: 20/30 € [ermäßigt: ab 10 €]; Info: info@ruhrtriennale.de, www.ruhrtriennale.de; Tickets: Fon 0221 280210, über den Online-Ticketshop auf www.ruhrtriennale.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen; Ort: PACT Zollverein, UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal B [Schacht 1/2/8], Waschkaue [B45], Bullmannaue 20a, 45327 Essen.
SONNTAG, 24. AUGUST

Tag der offenen Tür im Aalto-Theater

Zum Auftakt der neuen Spielzeit lädt das Aalto-Theater zum Tag der offenen Tür ein: Am Sonntag, 24. August 2014, sind ab 12 Uhr alle Zuschauer am Opernplatz 10 in Essen herzlich willkommen. Diesmal dreht sich das Programm um die bevorstehende, wunderbar abwechslungsreiche Saison mit ihren altbewährten wie auch außergewöhnlichen neuen Produktionen. Beim Tag der offenen Tür können sich die Zuschauer nicht nur über die zahlreichen künstlerischen Angebote informieren, sondern auch einen exklusiven Blick hinter die Kulissen des Hauses werfen.
Freuen Sie sich auf den Besuch einer Ballettprobe, auf den Kostümverkauf, spannende Führungen durch das Aalto-Theater, öffentliche Gesangsstunden mit Mitgliedern des Opernensembles, die Cross-over-Produktion „Rockin‘ the stage“ und unzählige weitere Aufführungen sowie spannende künstlerische Begegnungen. Bei Vorlesestunden, Kinderschminken und vielen weiteren Aktionen werden auch die jungen Besucher am Tag der offenen Tür ihren Spaß haben. Das komplette Programm für den „Tag der offenen Tür“ im Aalto-Theater ist ab Freitag, 22. August, auf der Internetseite des Aalto-Musiktheaters einsehbar.
Der Eintritt ist frei.



Fotokurs im Dortmunder U „Studio & Location“

Ab Sonntag, 24. August, 14 bis 18 Uhr, beginnt der erste von fünf monatlichen Terminen des Fotokurses „Studio & Location 2“.

Bei der Fortsetzung des Fotokurses für Jugendliche ab 14 Jahre auf der U2_Kulturelle Bildung im Dortmunder U liegt der Fokus auf der Studiofotografie, dem Umgang mit zur Verfügung stehender Kamera- und Studioausrüstung und dem Planen und Ausarbeiten diverser Shootings. Neueinsteiger sind willkommen.
Durch den Kurs führt die Dortmunder Fotografin Etta Gerdes. Die Teilnahme kostet 30 Euro.
Informationen und Anmeldung unter Tel. 0231/ 50-29886, 50-23843 oder U2@Dortmund.de.

Musikalisches Wochenende im LWL-Museum für Archäologie

Am Sonntag (24.8.) um 16 Uhr ertönen dann liebliche Klänge, denn: Der Spielmann Michel ist zu Gast und nimmt die Teilnehmenden einer ganz speziellen Führung mit auf eine musikalische Reise durch die Zeiten.
Die Geschichten des Spielmanns ranken sich um archäologische Funde und geben einen Einblick in die Vergangenheit Westfalens. Der Herner Gitarrist Michael Völkel beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Musik und Geschichte. Die Kosten betragen 7 Euro pro Person, zuzüglich des Museumseintritts.

Und auch für die weniger musikbegeisterten Museumsbesucher gibt es am Sonntag jede Menge zu sehen und zu tun: Um 14 Uhr findet die Führung durch die Dauerausstellung "gesucht. gefunden. ausgegraben." Statt, und um 15 Uhr können sich um 15 Uhr Erwachsene und Kinder ans Ausgraben im "Fundort Grabungscamp", der Mitmachausgrabung im Außengelände des LWL-Museums, machen.
Parallel zur musikalischen Führung gibt es um 16 Uhr eine Führung durch die Sonderausstellung "Das weiße Gold der Kelten. Schätze aus dem Salz".
Aufgrund der hohen Nachfrage ist eine vorherige telefonische Anmeldung während der Öffnungszeiten unter Tel. 02323 94628-0 oder -24 zu empfehlen.



Bienenführung am Haus Ripshorst

Wissenswertes über Bienen erfahren Naturfreunde bei einer Führung mit Vortrag am Sonntag, 24. August, 11 Uhr, am Lehrbienenstand beim Haus Ripshorst in Oberhausen. Die Leitung hat Heinz Depping vom Bienenzuchtverein Oberhausen. Die Teilnahme ist kostenlos. Treffpunkt ist das Bienenhaus, Ripshorster Straße 306.
Das vollständige Programm "Natur erleben" steht unter www.naturerleben.metropoleruhr.de als Download.



Kulturiade im August: Tag der offenen Tür im Theater Courage

Witzig-ironisch, musikalisch und auch ein klein wenig erotisch geht es zu, wenn das Theater Courage am Sonntag, 24. August 2014, zum Tag der offenen Tür einlädt. Die Besucher des Theaters in der Goethestraße 64 in Rüttenscheid können sich um 12 Uhr, 14 Uhr und 18 Uhr auf Ausschnitte der aktuellen Programme „Total abgedreht“, „One-Hit-Wonderland“, „Ein Herz und eine Seele“, „Die Janis Joplin Story“ und „Falco“ freuen.

Der Tag der offenen Tür im Theater Courage ist ein Angebot im Rahmen der „Kulturiade“. Bei diesem Projekt der EMG – Essen Marketing GmbH (EMG) in Kooperation mit der GENO BANK ESSEN eG und dem Kulturdezernat der Stadt Essen erhalten Interessierte über das ganze Jahr verteilt an unterschiedlichen Wochenenden Einblicke in Essener Kultureinrichtungen und deren aktuelle Programme und Shows.
Alle Termine der „Kulturiade“ sind in einem Flyer zusammengefasst, der in der EMG-Touristikzentrale, Am Hauptbahnhof 2, bei allen teilnehmenden Kultureinrichtungen, im Rathaus Essen, in der Zentralbibliothek, im Bürgeramt Gildehof sowie im Besucherzentrum auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein erhältlich ist. Zudem steht die Broschüre auf der Webseite www.essen-kulturiade.de als Download bereit.



Die Haard entdecken

"Natürlich Haard!" erleben Teilnehmer einer Exkursion durch die Landschaft rund um Haltern am See am Sonntag, 24. August, ab 10 Uhr. Die Gruppe erwandert sich die Landschaft zwischen Sanddünen, Yachthafen und skurrilen Gräbern. Geleitet wird die Veranstaltung von Arne Berg von den Naturparkführern Hohe Mark.
Die Haard ist im Besitz des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Die Wanderer sollten festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung und Verpflegung mitbringen. Rund fünf Stunden sind für die zehn Kilometer lange Tour eingeplant. Gerastet wird im Bistro des Yachthafens.
Treffpunkt ist der Parkplatz Dachsberg, Zum Dachsberg, 45721 Haltern. Erwachsene zahlen zehn, Kinder fünf Euro. Eine verbindliche Anmeldung ist notwendig unter 0172/2949243 oder per E-Mail: a.berg@hohemarkerleben.de
Das vollständige Programm "Natur erleben" steht unter www.naturerleben.metropoleruhr.de als Download.



Trödelmarkt im Fredenbaum

Nach der Absage des Trödelmarktes im Juli freut sich der Fachbereich Stadtgrün des Tiefbauamtes Dortmund nun, am 24. August wieder ganz viele Trödler und Besucher begrüßen zu dürfen. Von 11 bis 16 Uhr darf wieder nach Nützlichem, nach Raritäten und Kuriosem gestöbert werden. Rund um die Festwiese und auf dem Platanenplatz werden die Trödler ihre Tische und Stände aufbauen und ihre Waren aus Keller, Dachboden und Garage anbieten. Anmeldungen für Trödelstände können nicht mehr angenommen werden. Die Meldeliste ist bereits voll.



Tag im Park

KLANGKUNST – SOMMERMUSIK - TRAUMPICKNICK
Festival im Kaiserpark am 24.08.2014 – ab 14 Uhr
Am 24.08.2014 soll der Kaiserpark für einen Tag ein Spielplatz der Künste werden. Bunt durchmischt – wie die (Alten)-Essener Kulturlandschaft. Das Festival „Tag im Park“ geht aus von der Zeche Carl und dem Projekt „Kunst Schafft Stadt“.
Dezentrales Parkfest ohne Bühnen mit dem Anspruch der Aufhebung der Grenzen zwischen Alltag & Kunst im Geiste gemeinsamen Dilettierens.
Es werden zudem interessierte Laien gesucht, die Interesse haben als „Surreale Statisten“ eine kleine Rolle beim Festival zu übernehmen.



Historische Thementour „Großstadtgeschichten“

Großstadtgeschichten – diese wurden Ende des 19. Jahrhunderts in Essen geschrieben. Und so lautet auch der Titel der historischen Rundfahrt der EMG – Essen Marketing GmbH (EMG) am Sonntag, 24. August 2014. In Begleitung von Schauspielern des Theaters Zebula reisen die Teilnehmer rund 130 Jahre zurück in die Essener Stadtgeschichte. Sie erleben dort, wie sehr sich die Stadt durch die Industrialisierung und vor allem durch die Firma Krupp wandelt, welche städtebaulichen und kulturellen Entwicklungen sich vollziehen und wie der Erste Weltkrieg dem Fortschritt ein Ende setzt. Die Tour startet um 10.30 Uhr vor der Touristikzentrale der EMG – Essen Marketing GmbH (EMG), Am Hauptbahnhof 2, und endet mit einem Besuch der Ausstellung im „Haus der Essener Geschichte“.

Der Preis pro Person und Tour liegt bei 20 Euro (erhältlich in der EMG-Touristikzentrale). Reservierung unter Rufnummer 0201 8872333 sowie per Mail unter touristikzentrale@essen.de möglich.Die Kompakttour kostet 17 Euro und ist zudem für Gruppen auch individuell buchbar.

DIENSTAG, 26. AUGUST

Textilgeschichtliche Radtour

Am Dienstag, 26. August, lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) zu seiner nächsten textilgeschichtlichen Radtour ein. Diesmal begeben sich die Teilnehmer per Drahtesel unter der Leitung von Museumsleiter Dr. Hermann Stenkamp auf die Spuren der Textilindustrie in Ochtrup, Burgsteinfurt und Borghorst.

Die Teilnahme kostet 10 Euro. Treffpunkt ist um 8 Uhr an der Weberei des LWL-TextilWerks, Uhlandstraße 50, in Bocholt. Mit Privat-Pkw und Fahrradhänger geht es nach Ochtrup, wo gegen 9.30 Uhr die Radtour beginnt. Treffpunkt dort ist am Bahnhof. Die Rückkehr zum LWL-Industriemuseum ist für 18.30 Uhr geplant. Eine Mitnahme für Fahrräder von Bocholt nach Ochtrup ist in begrenztem Maße möglich. Um eine Anmeldung unter Tel. 02871 21611-0 wird gebeten.



Dokumentar- und Spielfilm „Der Vorabend der Katastrophe“

Gezeigt werden folgende Filme: „Festzug und Parade anlässlich der 25-jährigen Jubelfeier des Artillerievereins“ [1914, 9 Min.], „Asta & Charlotte – Ein Filmstar im Ruhrgebiet“ [1990, 32 Min.] und „Mimisches Schauspiel in 3 Akten“ [1913, 60 Min.].
Zeit: Di 19 Uhr, Eintritt: 5 €; Veranstalter: Ruhr Museum und LVR-Industriemuseum in Kooperation mit der Kinemathek im Ruhrgebiet; Info: Fon 0201 24681-444, besucherdienst@ruhrmuseum.de, www.ruhrmuseum.de; Ort: UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal A [Schacht XII], Halle 2 [A2], Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen
FREITAG, 29. AUGUST

Bunte Niebuhrger Nächte – Ein Fest der Kulturen

Exotische Klänge, bunte Lichter, fremde Gerüche – die menschliche Kultur ist vielfältig, unterschiedlich und faszinierend. Jede Region der Welt hat ihre eigenen Sitten, Gebräuche und Traditionen. Wer diese gerne näher kennenlernen möchte, den lädt das Theater an der Niebuhrg in Oberhausen am 29. & 30. August zu einer bunten kulturellen Entdeckungsreise ein. An zwei aufeinanderfolgenden Abenden wird dem Publikum jeweils von 18:00 – 0:00 ein reichhaltiges Programm geboten.

Tickets können für 10,- € im Vorverkauf unter 0208/86 00 72, online auf www.niebuhrg.de und im Ticketshop der Niebuhrg (Niebuhrstraße 61) erstanden werden. Natürlich können Karten auch direkt an der Abendkasse gekauft werden. Kinder unter 14 Jahren haben freien Eintritt.



ESSEN.ORIGINAL. 2014

Vom 29. bis zum 31. August lädt die EMG bereits zum 19. Mal zum großen Stadtfestival ESSEN.ORIGINAL. ein. Das heißt: Drei Tage, sieben Bühnen, unzählbarer Musikgenuss – und das natürlich auch in diesem Jahr wieder "umsonst & draußen". Heute hat die EMG das Programm des Open-Air-Events präsentiert. Als Headliner am Samstag wird "The Voice of Germany"-Gewinner Andreas Kümmert die Hauptbühne auf dem Kennedyplatz zum Toben bringen. Man darf sehr gespannt sein, wie sich sein erfolgreiches Album "Here I am" live anhören wird.



475. Beecker Kirmes in Duisburg

Die Beecker Kirmes, die vom 29. August bis 2. September 2014 stattfinden wird, jährt sich in diesem Jahr zum 475. Male. Alle Beteiligten freuen sich auf dieses bemerkenswerte Jubiläum: Duisburg und ganz Beeck mit seinen Bewohnerinnen und Bewohnern, die vielen Schausteller, die Jahr für Jahr die Kirmes immer wieder gerne ansteuern, und natürlich auch der Veranstalter FrischeKontor mit seinen Sponsoren und Unterstützern. Zu einem Jubiläum gehören selbstverständlich auch kleine Überraschungen und Highlights. An diesen hat der städtische Veranstalter FrischeKontor nun schon seit Beendigung der letztjährigen Kirmes gearbeitet und freut sich, diese den Beecker Kirmes-Fans zu präsentieren.

Das KirmesTicket zur Beecker Kirmes: NUR 6,50 € zahlen und dafür 5 mal fahren! Das Ticket beinhaltet die Hin- und Rückfahrt mit den Fahrzeugen der DVG im gesamten Duisburger Stadtgebiet sowie 3 Gutscheine für je eine Fahrt bei einem der beteiligten Fahrgeschäfte (Aushang an der jeweiligen Kasse oder siehe Flyer KirmesTicket). Einen der Gutscheine können Sie auch auf der Beecker Kirmes für ein Freigetränk an der Bühne auf dem Marktplatz einlösen. Erhältlich ist das KirmesTicket ab dem 11. August 2014 an den Fahrscheinautomaten und in den Vorverkaufsstellen der DVG. Während der Beecker Kirmes kann das Ticket auch beim Busfahrer erworben werden und ist für die Fahrt in Bus und Bahn entwertet.
Weitere Informationen rund um die Beecker Kirmes bekommen Sie auf www.beecker-kirmes.de oder auch auf der Facebook-Fanseite.



15 Jahre "Bang Boom Bang" in Bochum

Seit ihrem Kinostart vor 15 Jahren läuft Peter Thorwarths Ruhrpott-Kultkomödie "Bang Boom Bang" ununterbrochen im Bochumer UCI-Kino. Am 29. August wird dieser Geburtstag groß gefeiert: mit einer Jubiläumsvorstellung, zu der Ralf Richter, Regisseur Thorwarth und weitere Darsteller als Gäste mitfeiern.
Mit "Bang Boom Bang", der in Unna und Dortmund gedreht wurde, schaffte Peter Thorwarth 1999 seinen Durchbruch als Regisseur.
Infos: www.uci-kinowelt.de



Mit dem Förderverein der Glashütte Gernheim unterwegs

Von Gernheim über Marsberg nach Dalheim: Der Förderverein des LWL-Industriemuseums Glashütte Gernheim bietet am Freitag, 29. August, eine reizvolle Exkursion an. Der ganztägige Ausflug (8.45 Uhr bis 20 Uhr) führt vom Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) aus zunächst zur Firma Ritzenhoff Cristal nach Marsberg und anschließend ins Kloster Dalheim in Lichtenau.

nteressierte sind herzlich zur Teilnahme eingeladen. Kosten pro Person ca. 25 Euro. Das Mittagessen wird individuell bezahlt. Es gibt noch einige freie Plätze. Anmeldungen nimmt bis zum 20. August das LWL-Industriemuseum unter Tel. 05707 9311-0 entgegen.



Kunstwerk für das Kunstmuseum Bochum

"Kunstmuseum" kommt ins Kunstmuseum Bochum: Der Künstler Gregor Schneider realisiert seine gleichnamige Arbeit für die Ruhrtriennale in dem Bochumer Haus. Schneider will eine künstlerische Auseinandersetzung mit dem Ort und mit der Funktion des Kunstmuseums schaffen. Dafür verlegt er z.B. den Eingang. Das Kunstmuseum ist dann durch ein Abflussrohr erreichbar. Außerdem setzt er innerhalb der Mauern einen anderen Baukörper ein.
Die Ausstellung wird am 29. August eröffnet, zwei Wochen nach Beginn des Festivals. Die Zusammenarbeit mit dem Bochumer Haus kam kurzfristig zustande, nachdem die für Duisburg vorgesehene Rauminstallation "totlast" von der Stadt abgelehnt worden war.
Gregor Schneider (Jahrgang 1969) ist bildender Künstler. Sein Hauptwerk, das "Haus u r / Totes Haus u r 1985 - heute" zählt zu den wichtigsten Raumkunstwerken der Gegenwart.
Infos unter www.ruhrtriennale.de
SAMSTAG, 30. AUGUST

Tag des KanalLebens

Das wird ein Fest! Mit einem "Tag des KanalLebens" finden die Feierlichkeiten zum diesjährigen 100. Geburtstag des Rhein-Herne-Kanals Ende August ihren Höhepunkt. Am 30. August laden Vereine, Museen, die zehn Anrainerstädte und der Regionalverband Ruhr (RVR) als Träger des Projekts "KulturKanal" zum großen Fest am und auf dem Wasser. Dazu wird die zentrale Wasserstraße der Metropole Ruhr von der Schleuse Duisburg-Meiderich bis zum Alten Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop für die motorisierte Schifffahrt gesperrt. Ein buntes Programm mit Bootsfahrten, Ausstellungen, Aufführungen und zahlreichen Mitmach-Aktionen sowie Live-Musik lockt Jung und Alt zum Kanal.
Im Nordsternpark Gelsenkirchen können Besucher beim "StrandPicknick Emscher Landschaftspark" beispielsweise die neue Trendsportart Stand Up Paddling ausprobieren. Wer Lust hat, etwas über die Stromgewinnung mittels Wasserturbinen zu lernen, geht ins "Museum Strom und Leben" am Stadthafen in Recklinghausen – der Eintritt ist frei. Zu sportlichen Aktivitäten laden die Sportvereine und der Stadtsportbund in Duisburg ein.
Der "KulturKanal" entlang der zehn Städte der Metropole Ruhr verbindet attraktive Kunst- und Freizeitorte mit Kultur und Erholung im Emscher Landschaftspark. Der RVR engagiert sich gemeinsam mit Bottrop, Castrop-Rauxel, Duisburg, Essen, Gelsenkirchen, Herne, Oberhausen, Recklinghausen, Waltrop und Datteln für die 70 Kilometer lange Erlebnispassage.



Experimentelle Fotografie

Mehrfachbelichtung, Mitzieher und Montagen: Im Workshop mit Christoph Lörler sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Die Teilnehmer werden gebeten, eine Kamera, ein Stativ und nach Möglichkeit auch einen Laptop mitzubringen.
Zeit: Sa und So 13–18 Uhr; Teilnahme: 70 €; Info und Anmeldung: Fon 0177 4820699, chrisloerler@aol.com, www.arka-kulturwerkstatt.de; Ort: ARKA Kulturwerkstatt, UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal A [Schacht XII], Halle 12 [A12], Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen
SONNTAG, 31. AUGUST

KREATIVMARKT: Kommerz, Kultur, Geschichte am Schloss Horst

Kunsthandwerker- und Lifestyle-Markt in und an Schloss Horst in Gelsenkirchen.
Schloss Horst, ehemaliges Eigentum des Adelsgeschlechtes der von der Horst, wurde errichtet auf den Überresten einer 1554 niedergebrannten Burg. Es gilt heute als eines der wichtigsten Renaissancebauwerke des Ruhrgebiets und darüber hinaus auch als eines der ältesten und bedeutendsten Westfalens. Charakteristisch ist der quadratische Grundriss mit imposanten Ecktürmen und aufwendigen Verzierungen im Stile der Renaissance. Standflächen für den Markt befinden sich im Innenhof und den Bogengängen des Schlosses sowie in den unmittelbar am Schloss angrenzenden Außenbereichen und dem beigestellten Platz vor den ebenfalls aufwendig restaurierten Anbauten. Ein Sommermarkt am Schloss, innen und außen, mit Kunsthandwerk, Kunst, Schmuck, praktischen und leckeren Dingen sowie Basteln mit Kindern.
Ort: Schloss Horst (Glashalle), 11:00 - 18:00 Uhr | Eintritt frei | Info: (0209) 169 – 6163 und www.schloss-horst-gelsenkirchen.de | VA: Stadtmarketing Gesellschaft Gelsenkirchen mbH
MITTWOCH, 3. SEPTEMBER

Vorpremiere des “brandneuen” Programms „Männer ohne Nerven“

mit Herbert Knebels Affentheater am 3. September 2014 in Datteln
„Hoch hergehen“ wird es am Mittwoch, 3. September 2014, um 20.00 Uhr in der Stadthalle Datteln (Kolpingstr.1), wenn das Kulturbüro Herbert Knebels Affentheater präsentiert. Erstmalig hat sich das Kult-Quartett aus dem Ruhrgebiet die Stadthalle für eine Vorpremiere seines brandneuen Programms „Männer ohne Nerven“ ausgesucht.

Natürlich is auch wieder töfte Musik mit dabei und jede Menge spitze Witze, wo man denkt, da hätt ich auch selber drauf kommen können und gez muss man dafür auch noch Eintritt zahlen. Ja, Ihr habt Nerven …



"Mord am Hellweg"

Erstmals geht das Krimi-Fest in diesem Jar auch nach Düsseldorf: Schon vor der Eröffnung wird am 3. September der Landtag zum Tatort. Auf Einladung der Landtagspräsidentin Carina Gödecke lesen drei hochkarätige Krimiautoren aus dem Krimiland NRW in der Bibliothek des Hauses.
Das Programm "Mord am Hellweg" kann per E-Mail angefordert werden unter zib-i-Punkt@stadt-unna.de
Infos: www.mordamhellweg.de
DONNERSTAG, 4. SEPTEMBER

Öffentliche Führung im Schloss Horst

Am ersten Donnerstag eines jeden Monats (ausgenommen Feiertage und NRW Schulferien) kann man bei einer gut einstündigen interessanten Führung in die Geschichte des Schlosses und der Familie von der Horst eintauchen sowie etwas zum kunsthistorischen Wert eines der bedeutendsten Baudenkmäler Gelsenkirchens aus vorindustrieller Zeit erfahren.
Ort: Schloss Horst (Treffpunkt: Glashalle) in Gelsenkirchen | Eintritt frei | Info: (0209) 169 – 6163 und www.schloss-horst-gelsenkirchen.de



FREITAG, 5. SEPTEMBER

Benefizevent: 20 Jahre Einsatz gegen Rassismus und Diskriminierung

Das Anti-Rassismus Informations-Centrum, ARIC-NRW e.V. aus Duisburg begeht sein 20 jähriges Jubiläum mit einem Benefizevent. U.a. treten auf der Duisburger Lyrikstar Lütfiye Güzel, der „Punk-Pianist“ Kai Schumacher und Pu von RebellComedy, der Flamenco-Sänger und -Gitarrist David Alcántara und der metamorphe Universalkünstler Klaus Steffen (Duistroit Produkte). Moderiert wird das Programm von Aslı Sevindim.
Eintritt frei- der Hut geht ‘rum.
05.09.2014, 19:30 Alte Feuerwache Duisburg, Hochfeld, Friedenstr. 5, 47053 Duisburg
Mehr Infos unter www.aric-nrw.de



Soundtrips NRW – look inside

Peter Jacquemyn (B), Kontrabass und Stimme
Gäste im zweiten Set: Ute Völker , Akkordeon und Dirk Friedrich, chromatische Mundharmonika und Klavier

Mit diesem sechsten Konzert präsentieren die Duisburger Soundtrips-Kuratoren Philippe Micol und Eckart Pressler mit Peter Jacquemyn einen äußerst umtriebigen und vielseitigen Künstler. Der Belgier ist wohl der am meisten Aufsehen erregende Improvisationsmusiker seines Landes.
Das Format Soundtrips ist eine Kollaboration von als Kuratoren agierenden MusikerInnen in neun Städten NRWs und wird von diesen Städten - in Duisburg vom Kulturbeirat - sowie dem NRW-Kultursekretartiat gefördert. Hier auch in Kooperation mit der Volkshochschule Duisburg.
Eintritt 12,00 €/ 7,00 € an der Abendkasse
Vorverkauf: Ticketschop Falta, Kuhtor | Visitorcenter CityPalais | Heinrich-Heine-Buchhandlung, Lotharstr. 80
Telefonische Kartenreservierung über 0203/392 4160 oder info@pressler-events.de

SAMSTAG, 6. SEPTEMBER

DESIGN AM U

Alte und neue Klassiker des Designs aus den Labors, Werkstätten und Apartments des guten Geschmacks. Auf der Leonie-Reygers-Terrasse und dem Platz der Partnerstätte. Für entspanntes Schauen und Begehren sorgt DJ Eike. Weitere Termine im Rahmen vom SOMMER AM U, in Dortmund, sind am 6. September, immer von 11 bis 20 Uhr.
FREITAG, 7. SEPTEMBER

Nordic-Walking-Meeting Sommerfest der FBW

Natur erleben und etwas für die eigene Gesundheit tun! Im Rahmen des Sommerfestes der Freizeit- und Begegnungsstätte Westerholt am Sonntag, 7. September, findet wieder das beliebte Nordic-Walking-Meeting statt. Der Stadtsportverband in Kooperation mit der FBW/Servicestelle für den Sport lädt interessierte Läuferinnen und Läufer ein, sich für dieses Meeting zu melden.
Gestartet wird um 14 Uhr an der FBW/Servicestelle für den Sport, Kuhstraße 49 in Herten-Westerholt. Angeleitet von geschulten Übungsleitern geht es dann los durch das Waldgebiet „Zur Baut“, soweit dies schon freigegeben ist, bzw. das angrenzende Naherholungsgebiet. Die Strecke ist 7,5 Kilometer lang, für Anfänger werden auch kürzere Distanzen angeboten. Außerdem stehen kostenlose Leihstöcke zur Verfügung. Wer noch Beratungsbedarf hat oder Tipps zu Ausrüstung, Technik oder Training braucht, kann sich an qualifizierte Übungsleiter vor Ort wenden.

Die Teilnahme am „Walking-/Nordic-Walking-Meeting“ ist kostenlos. Verbindliche Anmeldung bis spätestens Montag, 25. August, ist erforderlich, per Telefon unter (0 23 66) 3 03 471 oder 3 03 474.

SAMSTAG, 13. SEPTEMBER

Design Gipfel in Dortmund

Der Design Gipfel – Dortmunds Markt für innovatives und handgemachtes Design - findet am 13. und 14. September bereits zum 6. Mal statt. Die rund 70 Designer aus dem Ruhrgebiet und ganz Deutschland bieten hier limitierte Design-Stücke an, die es in keinem Geschäft zu kaufen gibt. In der Kultur-Location Depot bieten die meist jungen und nachhaltig orientierten Label Mode, Design, Kunst und viele weitere Einzelstücke an, die jedes Zuhause oder Outfit aufwerten. Der Trend des Jahres lautet „Recycling“ und bietet ein klares Statement gegen die schlechten Arbeitsbedingungen in vielen Fabriken mit Massenproduktion.

Der Design Gipfel findet am Samstag und Sonntag von 12.00 bis 18.00 Uhr statt. Der Eintritt beträgt 3 Euro, Kinder unter 14 Jahren haben freien Eintritt.
Weitere Informationen unter www.design-gipfel.de

SONNTAG, 14. SEPTEMBER

Höfische Musik für Trompeten und Posaunen

Zusammen mit dem weltberühmten Trompeter Prof. Friedemann Immer, dem Australier Nigel Paul und dem Barock-Posaunisten Gerd Schnackenberg präsentiert caterva musica ganz besondere Highlights barocker Kompositionskunst. Vor allem in Böhmen und Österreich wurden die in Zünften organisierten Trompeter besonders hoch ausgebildet und geschätzt. Im Mittelpunkt stehen Werke der böhmischen Komponisten Vejvanovsky und Biber, der in Salzburg von Kaiser Leopold für seine herausragende musikalische Arbeit sogar geadelt wurde.
Gefördert mit dem Kulturcent der Stadt Gelsenkirchen.
Ort: Schloss Horst | Eintritt: VVK 14,00 €; AK 16,00 € (Kinder und Jugendliche frei) | VVK: (02368) 69 50 06 und fabri@caterva-musica.de | Info: www.caterva-musica.de und www.schloss-horst-gelsenkirchen.de



DONNERSTAG, 18. SEPTEMBER

Ingo Oschmann (Preview/Leseprobe) “Space Cowboy – Sternstunden der dritten Art”

Im Rahmen einer Preview Veranstaltung für sein neues Programm “Space Cowboy – Sternstunden der dritten Art“ kommt Comedian Ingo Oschmann am 18. September in den Ratskeller Recklinghausen.
EINTRITT 16/18 €
FREITAG, 19. SEPTEMBER

"Sommer Adé am See" in Essen

Nach dem großen Erfolg vom Juni wiederholen wir zum Sommerausklang die urige 50er-Jahre Show/Party unter dem Motto Sommer, Sonne, Strand Adé am Freitag, dem 19.September ab 20 Uhr in der See-Bar in Essen-Heisingen, Stauseebogen 37.

Die TV-bekannten Essener Vorzeige-Rock‘n‘Roller Danny & The Chicks werden an diesem spätsommerlichen Abend mit Petticoats, Schmalztolle und Bubblegum die guten alten 50er-Jahre wieder auferstehen lassen und mit jeder Menge zeitloser Rock ‘n‘ Roll-Hits von Elvis bis Buddy Holly das Haus rocken.
Special Guests sind die 3 hervorragenden Sängerinnen der Sweet Sisters, die im Stile der Andrews Sisters Swing-Klassiker im modernen Gewand präsentieren. Die Tickets für 12 EUR gibt es bei der Ticket-Hotline 0201-579216, können persönlich in der See-Bar abgeholt werden oder per Mail bei mail@danny-and-the-chicks.de bestellt werden.

SAMSTAG, 20. SEPTEMBER

Römerfest

Römerfreunde kommen hier voll auf ihre Kosten: Römische Marktstände mit Mosaiken, Frisuren, Glaswagen oder Schmuck, römische Spielaktionen, eine römische Taverne mit Speisen und Getränken nach Rezepten des Apicius, ein Kunstgewerbe- und Handwerkermarkt sowie Ausstellungen zur römischen Lebensweise lassen keine Wünsche offen.
20. und 21. September 2014 | 11.00 - 17.00 Uhr | Stadtmuseum in Bergkamen.



10. Essener Frauengesundheitstage

Am 19. und 20. September veranstaltet die Gleichstellungsstelle der Stadt Essen in Kooperation mit dem Sport-und Gesundheitszentrum Zeche Helene die 10. Essener Frauengesundheitstage. Abwechslungsreiche Workshops und Vorträge rund um das Thema "Frauen und Gesundheit" erwarten Sie. Zwei inspirierende Tage im Zeichen der Frauengesundheit zur Stärkung ihrer Vitalität erwarten Sie. Anmeldungen sind ab sofort per E-Mail, gleichstellungsstelle@essen.de, möglich.
DIENSTAG, 23. SEPTEMBER

Crime im Schloss

Sobald im Herbst die Abende dunkler werden, beginnt im Ruhrgebiet die Krimizeit. Das größte internationalen Krimifestival Mord am Hellweg tischt in diesem Jahr einem neuen Partner auf: In diesem Jahr verwandelt sich Schloss Berge am 23. September ab 19 Uhr in einen Ort mystischer Geschichten. Die Gelsenkirchener Autorin Tanja Bern liest aus ihrem Regio-Krimi Ruf der Geister (Oldigor-Verlag) und zeigt den Zuhörern, dass es in ihrer Heimatstadt mitunter nicht immer gesittet zugeht.
Passend zu den Leseszenen komponiert Musikerin Rike Casper atmosphärische Musik. Eine Diashow der Tatorte visualisiert die Lesung der Autorin.

Für das leibliche Wohl sorgt ein ausgezeichnetes Zwei-Gänge-Menü, das die Mitarbeiter der Küche von Schloss Berge an den blutrünstigen Abend anpassen.

Die Veranstaltungskarten, die nur im Vorverkauf erhältlich sind, können über alle Geschäftsstellen der WAZ oder über www.ruhrticket.de bezogen werden. Mehr Informationen unter https://www.facebook.com/musenland

MITTWOCH, 24. SEPTEMBER

Außerirdische beim Fossilientag in Werdringen

Am Sonntag, 24. August, dreht sich im Wasserschloss Werdringen in Hagen-Vorhalle alles um Edelsteine, Fossilien, Mineralien und Meteoriten. Für eine Sonderausstellung stellt der Meteoritensammler Stefan König seine seltenen, außerirdischen Kostbarkeiten zur Verfügung. Unter anderem wird der berühmte „Peekskill“-Meteorit gezeigt, der in New York ein geparktes Auto durchschlug. Der Sammler ist anwesend und gibt Auskunft zu seinen kosmischen Schätzen. Außerdem besteht die Möglichkeit, sich mit einer Astronautin im Raumanzug fotografieren zu lassen.
Der Eintritt zur Mineralien- und Fossilienbörse und zur Sonderausstellung „Meteoriten“ sowie die Teilnahme an den Aktionen auf dem Schlosshof ist kostenlos, nur für den Besuch des Museums für Ur- und Frühgeschichte Wasserschloss Werdringen ist der normale Eintritt zu entrichten. Der Fossilientag findet am Sonntag, 24. August, von 11 bis 17 Uhr statt.



Schwatzfahrer – die LateNightLiveLeseShow

In der gemütlichen Schmiede in Frau BO-DEs Heimatstadt machen die Schwatzfahrer einmal im Quartal Halt und liefern besonders intime Shows „zum Anfassen“. Mit dem Entertainer und Moderator der Kult-Mix-Show „Nachtschnittchen“ haben die beiden eine wahre Stimmungsgranate mit an Bord: Der ehemalige Herner Postbote, der schon Jürgen von Manger die Briefe bis an die Tür brachte, war nicht nur langjähriger musikalischer Bühnenbegleiter von Comedian Johann König, sondern weiß auch Ruhrgebietshumor aufs schrägste mit spanischen Klängen zu paaren – nicht umsonst hat Helmut in Sevilla Flamenco-Gitarre studiert…
Gast: HELMUT SANFTENSCHNEIDER
Altstadtschmiede, Recklinghausen, 20 h; www.altstadtschmiede.de; VVK 9, AK 11 EUR
DONNERSTAG, 25. SEPTEMBER

Matthias Dymke trifft Konstantin Wienstroer in Duisburg

Wer sich einlassen möchte auf den genussvollen Wechsel zwischen nahezu kammermusikalischer Konversation der Instrumente und freier Assoziation in Rhythmik und Harmonien, der ist an diesem Abend genau richtig. Hier trifft sich ein echtes dreamteam: Dymkes Spielweise zwischen Impressionismus und Jazz kommt mal aufgewühlt, mal verträumt oder pointiert percussiv daher.
Als Folkwang-Preisträger in der Sparte Jazz mit dem Trio "Unfinished Business“, ist Konstantin Wienstroer ein gefragter Session-Bassist live und im Studio. Er arbeitete mit Jürgen Dahmen, Hazy Osterwald, Helmut Zerlett u.v.a. und war auf zahlreichen Tourneen, u.a. in die USA, Japan, Schweiz.
Do. 25.09. 2014, Beginn 20.00h, Einlass 19.00h, Eintritt 17,00 € inkl. ein Getränk
Im STEINHOF in Duisburg-Huckingen. Infos unter www.steinhof-duisburg.de



Schwatzfahrer – die LateNightLiveLeseShow

Premiere in Essen! Einmal im Monat wollen die Schwatzfahrer im Kult-Theater in Essen-Steele kein Blatt vor den Mund nehmen und das dortige Motto „Hier wird Ruhrpott“ gesprochen wörtlich nehmen (der DoppelD lernt das schon noch). Zur Premiere kommt die charmante und schlagfertige 1Live-Moderatorin Sabine Heinrich, die mit ihrem ersten Roman „Sehnsucht ist ein Notfall“ (KiWi) einen Road-Roman der Extraklasse vorlegt – und vielleicht auch etwas über ihre „Ruhrpottwurzeln“ erzählen wird.
Gast: SABINE HEINRICH
Theater Freudenhaus im Grend, Essen, 20 h; www.theater-freudenhaus.de;VVK/AK 13 EUR
FREITAG, 26. SEPTEMBER

Schwatzfahrer – die LateNightLiveLeseShow

Zwei Jahre Schwatzfahrer! Mit gleich zwei Top-Gästen gibt’s in der „Homebase“ eine rasante Show: Der vielfach prämierte Slam-Poet und Lesekabarettist aus Wuppertal Patrick Salmen referiert staubtrocken über Bärte als letzte Bastion gutmütiger Männlichkeit, über Senseo-Maschinen als die heutigen Volksempfänger und über Sudokus als Beschäftigungstherapie für desillusionierte Hobbymathematiker. Das abgedrehte Duo Diagonal zeigt ohne Worte, aber mit haarsträubendem Witz, was passiert, wenn sich die neue Bühnenpartnerin für die Glamour-Show als slawische Wuchtbrumme mit dem Charme eines Treckers entpuppt: Knackig, komisch, köstlich, diese Kombi!
Gäste: PATRICK SALMEN / DUO DIAGONAL
Bahnhof Langendreer/Studio, Bochum, 20 h; www.bahnhof-langendreer.de; VVK 10 EUR, AK 12 EUR
SAMSTAG, 27. SEPTEMBER

Vom westlichen Ruhrgebiet zur Hansestadt Wesel

Über das westliche Ruhrgebiet zur Hansestadt Wesel fährt der Reviersprinter am 27. September. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Tour „Ruhrgebiet West – Hansestadt Wesel“ lernen die Weseler Hafenbahn kennen und besichtigen ein altes Wasserkraftwerk an der Lippe. Eine Pause wird an der Hafenpromenade Wesel eingelegt. Der Preis für diese Tour beträgt für Erwachsene 43,00 €, für Kinder bis 12 Jahre 21,00 €.

Start um ca. 10.30 Uhr ab Mülheim Hbf | Ankunftszeit in Mülheim ist um ca. 17 Uhr | Buchungen sind in der Touristinfo im MedienHaus, Synagogenplatz 3, Tel.: 02 08 / 960 960 oder per E-Mail: touristinfo@mst-mh.de möglich.

SONNTAG, 28. SEPTEMBER

TAPE FIVE „Swing with the Bling Show“

Mit einer Mischung aus Swing, Latin, Jazz und Electro, druckvollen Bläserdialogen im Stil der Big Bands der 30er- und 40er-Jahre und mächtigen Bässen lässt die Band auf internationalen Festivals den Tanzboden glühen. Der gebürtige Essener Songwriter und Produzent Martin Strathausen ist mit seiner Band TAPE FIVE weltweit unterwegs, um den Electro-Swing über Europa hinaus nach Russland, Japan und Südamerika zu bringen.
Bei ihrem Debüt in der Philharmonie hat TAPE FIVE die Streetdance-erprobte Tanzcrew „Stylez Unlimited“ aus Bochum im Gepäck, wenn es – untermalt von einer Videoshow im Stil der 20er- bis 40er Jahre – heißt: „I´m a bad boy, I need to dance!“ Tickets, Philharmonie Essen, Touristikzentrale Essen, 25€, Schüler/Studenten 12€.



Quelle: idr, Städte und Veranstalter, alle Angaben ohne Gewähr