Partner von Zolanis

Was ist los im Ruhrgebiet? Tipps und Termine.

Tipps und Termine für die ganze Familie: Ob Kindertheater oder Museumsführung, Vortrag oder Lesung, Flohmarkt oder verkaufsoffener Sonntag - hier finden Sie eine Auswahl von Veranstaltungen im Ruhrgebiet!


Im Ruhrgebiet Tipps und Termine für die Ruhrstadtist immer eine Menge los. Bei den vielen Terminen kann eigentlich niemand mehr die Übersicht behalten. Täglich erreicht uns eine Vielzahl neuer Tipps und Hinweisen zu kleinen oder großen Events, zu spannenden Führungen oder innovativen Ausstellungen. Daher präsentieren wir Ihnen an dieser Stelle eine subjektive Auswahl an Veranstaltungen, die wir Ihnen besonders ans Herz legen möchten.

Weitere Events und Termine im Ruhrgebiet finden Sie auch in den folgenden Artikeln:

LÄNGERWÄHRENDE ANGEBOTE

Ausstellung "Durch Nacht zum Licht?"

Vor gut 150 Jahren schlug mit der Gründung des Allgemeinen Deutschen Arbeitervereins die Geburtsstunde der organisierten Arbeiterbewegung. Die Ausstellung "Durch Nacht zum Licht?" im LWL-Industriemuseum Zeche Zollern in Dortmund erinnert an diese Anfänge und zeigt, wie sich die Arbeitswelt seither verändert hat. Vom 13. März bis 18. Oktober sind mehr als 500 Exponate zu sehen - von Karl Liebknechts Gehrock bis zum Industrieroboter.

Infos: www.lwl-industriemuseum.de



Werdendes Ruhrgebiet: Exkursion zur Sonderausstellung

In die Zeit der Spätantike und des Frühmittelalters an Rhein und Ruhr entführt die Sonderausstellung "Werdendes Ruhrgebiet" des Ruhr Museums vom 27. März bis zum 23. August 2015. Rund um diese Ausstellung bietet die EMG die gleichnamige Exkursion "Werdendes Ruhrgebiet" an. Der erste von insgesamt sieben Terminen dieser Tour ist der Samstag, 28. März, um 11 Uhr. Die Rundfahrt führt die Teilnehmer in rund 4,5 Stunden zu den drei Ausstellungsstandorten der Ausstellung: Dom und Domschatz Essen, Schatzkammer und Basilika St. Ludgerus in Werden sowie das Ruhr Museum auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein.

Treffpunkt: Haltestelle Fritz-Schupp-Allee
Termine: 28.03., 11.04., 09.05., 13.06., 11.07., 08.08., 22.08.2015
Dauer: ca. 4,5 Stunden mit Pause
Die Fahrt findet nur bei einer Mindestteilnehmerzahl von 20 Personen statt
Eintritt: 26,- €



3D-Ausstellung auf dem Gelände der Henrichshütte

Die Sonderausstellung "Front 14/18. Der Erste Weltkrieg in 3D", die der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) zur Zeit in seinem Industriemuseum Henrichshütte Hattingen zeigt, wird bis zum 21. Juni verlängert.

Der große Publikumszuspruch hat das LWL-Industriemuseum zu dieser Verlängerung bewogen. Die Stereofotografien der Frontsoldaten Otto Mötje und Karl Bußhoff aus dem Ersten Weltkrieg werden in den ehemaligen Materialbunkern der Henrichshütte gezeigt. Mit den im Foyer ausgegebenen 3D-Brillen haben die Museumsbesucher drei weitere Monate die Möglichkeit die einzigartigen Aufnahmen in besonderer Kulisse zu betrachten.

Für Erwachsene beträgt der Eintritt ins Museum 4 Euro; Kinder von sechs bis 17 Jahren zahlen 1,50 Euro.



Ausstellung "Bibel und Botanik"

Sie gilt unter Pflanzenliebhabern als ältestes Botanikbuch der Welt: die Bibel. Botanische Vergleiche und Bilder von Nutzpflanzen finden sich sowohl im Alten wie im Neuen Testament an zahlreichen Stellen. Wie eng das Buch der Bücher und die Pflanzenwelt verknüpft sind, zeigt jetzt eine Ausstellung im Informationszentrum Emscher Landschaftspark Haus Ripshorst in Oberhausen. Das Evangelische Bibelwerk im Rheinland zeigt vom 21. März bis zum 31. Mai die Schau "Frucht bringen - Bibel und Botanik".

Die Ausstellung wurde anlässlich des 200-jährigen Jubiläums des Evangelischen Bibelwerks konzipiert. Zu sehen ist sie dienstags bis sonntags und feiertags zwischen 10 und 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

RVR Ruhr Grün, Haus Ripshorst, Telefon: 0208/8832568



"Angenehmer Aufenthalt"

Unter dem Motto "Angenehmer Aufenthalt" zeigt das Museum Ostwall in Dortmund beim 21. März bis 30. August Schätze aus den 1950er bis 70er Jahren aus der eigenen Sammlung. Zu den Exponaten gehören u.a. (Licht-)kunst der Gruppe Zero, Siebdrucke aus den 1960ern, Portraits von Ketty la Rocca und Andy Warhol und Selbstinszenierungen von HA Schult.

Infos: www.museumostwall.dortmund.de



“Wir müssen den Schleier von unseren Augen reißen“

"Wir müssen den Schleier von unseren Augen reißen – Fotografie und Zeichnung der russischen Avantgarde aus der Sammlung der Sepherot Foundation" lautet der Titel einer neuen Sonderausstellung im Kunstmuseum Bochum. Vom 22. März bis 31. Mai zeigt die Schau, wie aus der Bildenden Kunst kommende Impulse auch das neuartige Medium Fotografie durchdringen. Die Künstler in den 1920er Jahren entwickelten eine eigenwillige revolutionär-ungegenständliche Darstellungsweise.

Infos: www.kunstmuseumbochum.de



Neue Ausstellung im Folkwang Museum

"Conflict, Time, Photography" ist die Ausstellung betitelt, die ab dem 10. April im Essener Museum Folkwang zu sehen ist. Bis zum 5. Juli zeigt das Museum die in Kooperation mit der Tate Modern konzipierte Foto-Schau, die die vielfältigen Formen der Auseinandersetzung mit kriegerischen Konflikten im Medium der Fotografie präsentiert. Rund 200 Werke aus der Zeit zwischen 1855 bis 2013 sind zu sehen, entstanden in den unterschiedlichsten geopolitischen Zusammenhängen. Für Essen wurde die Ausstellung aus London um eine Sektion erweitert, die der Berichterstattung über das Ruhrgebiet unmittelbar nach Ende des Zweiten Weltkriegs gewidmet ist.



Ausstellung im Museum Folkwang: Robert Franks Werke von 1947-2014

"Robert Frank - Books and Films 1947-2014" heißt die neue Sonderausstellung, die vom 17. April bis 16. August im Essener Museum Folkwang zu sehen ist. Die Schau richtet den Blick auf die Bücher und Manuskripte dieses Revolutionärs der subjektiven Dokumentarfotografie. Die Fotografien werden zusammen mit einer Auswahl von bislang noch nicht ausgestellten Kontaktabzügen auf bis zu vier Meter lange Zeitungspapierbahnen gedruckt und dann direkt an die Wände geklebt. Außerdem wird Franks filmisches Werk vollständig gezeigt.

Infos: www.museum-folkwang.de



Austellung "Dauernde, nicht endgültige Form"

Was 1955 als "Ständige Schau formschöner Industrieerzeugnisse" in der Villa Hügel begann, hat sich zur weltgrößten Ausstellung zeitgenössischen Designs entwickelt. Rund 2.000 internationale Objekte sind aktuell im Red Dot Design Museum auf dem Welterbe Zollverein ausgestellt. Anlässlich des 60. Geburtstages präsentiert das Museum zusammen mit dem benachbarten Ruhr Museum erstmals eine gemeinsame Ausstellung. Unter dem Titel "Dauernde, nicht endgültige Form" thematisieren die beiden Häuser vom 29. Juni bis 23. August die Geschichte des Design Zentrums Nordrhein Westfalen. Die früher als "Verein Industrieform" bekannte Institution organisiert seit 1955 den Red Dot Design Award.
Die Ausstellung zeigt aktuelle und historische Exponate, Plakate und Fotografien und rekonstruiert die Höhepunkte vergangener Präsentationen.

Infos: www.red-dot-design-museum.de und www.ruhrmuseum.de



ESSEN.KULTURIADE. - Ein Blick hinter Essener KulTüren

Kultur und die Stadt Essen – diese beiden Komponenten gehen nicht erst seit der Kulturhauptstadt RUHR.2010 Hand in Hand. Die Vielzahl und die herausragende Qualität der kulturellen Angebote sind besondere Merkmale dieser Stadt. Spannende Einblicke in die kulturelle Vielfalt bietet die "Kulturiade", die in diesem Jahr bereits zum dritten Mal von der EMG – Essen Marketing GmbH und dem Kulturdezernat präsentiert wird.

Mehr unter: www.essen-kulturiade.de



Hundertwasser-Werkschau

Das Osthaus Museum Hagen zeigt vom 1. Februar bis 10. Mai die umfassendste Hundertwasser-Werkschau in Deutschland seit nahezu 20 Jahren. In der Ausstellung ist auch das Werk "Der Traum des toten Indianers" zu sehen, das Hundertwasser 1964 gemalt hat. Anlässlich einer Wanderausstellung, die auch in Hagen Station machte, kaufte die damalige Hagener Museumsdirektorin Herta Hesse-Frielinghaus das Gemälde an. Noch heute befindet sich das Bild im Besitz des Osthaus Museums.

Infos: www.osthausmuseum.de/hundertwasser



HOME & GARDEN im Seaside Beach Baldeney

HOME & GARDEN im Seaside Beach Baldeney in Essen vom 24. bis 27. September 2015, Donnerstag bis Samstag jeweils 10 – 18 Uhr sowie Sonntag 11 – 18 Uhr.

HOME & GARDEN steht seit nunmehr 19 Jahren für außergewöhnliche Ideen in den Bereichen exklusiver Wohn- und Gartenkultur - Lifestyle "at its best". Eine Vielzahl namhafter, mit Sorgfalt ausgewählter Aussteller präsentiert Klassisches wie Extravagantes, das höchsten Ansprüchen standhält. Auf unseren Ausstellungen findet man nicht nur die schönsten und ausgefallensten Kreationen, sondern auch die allerneuesten Trends für Haus und Garten.

Der Eintritt beträgt 10 Euro, ermäßigt 8 Euro; Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre haben freien Eintritt.

Ort: Seaside Beach Baldeney | Freiherr-vom-Stein-Straße 384 | 45133 Essen



Wanderarbeit: Mensch - Mobilität – Migration - Neue Ausstellung im LWL-Industriemuseum Zeche Hannover

In den nächsten Wochen, wenn der Spargel auf den Feldern zur Ernte ansteht, sieht man sie wieder: Kolonnen von Spargelstechern, die von früh bis spät auf den Feldern arbeiten und in Wohnwagen leben, solange die Saison läuft. Die polnischen Wanderarbeiter stehen für ein Phänomen, das heute genauso wie in der Geschichte zu beobachten ist. Den Gründen und Folgen der Arbeitswanderung damals wie heute geht die Ausstellung "Wanderarbeit. Mensch - Mobilität - Migration" nach, die der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) vom 27. März bis 19. Juli in seinem Industriemuseum Zeche Hannover in Bochum zeigt.

27. März bis 19. Juli 2015
LWL-Industriemuseum Zeche Hannover
Geöffnet Di - So 10 - 18 Uhr
http://www.lwl-industriemuseum.de



Über Kohle und Kumpel. Der Weg der Kohle auf Schacht XII von der Förderung bis zur Verladung

Täglich können Besucher einen Einblick in die authentisch erhaltenen Übertageanlagen von Zollverein Schacht XII gewinnen. Bei der Führung „Über Kohle und Kumpel. Der Weg der Kohle auf Schacht XII von der Förderung bis zur Verladung“ können sie montags bis freitags um 11.00, 14.00 und 16.00 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertagen stündlich zwischen 11.00 und 17.00 Uhr die einstmals größte und leistungsstärkste Steinkohlezeche der Welt erkunden.

Für die Teilnahme werden festes Schuhwerk und strapazierfähige sowie witterungsgerechte Kleidung empfohlen. Erwachsene zahlen 9 Euro, Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre 4 Euro. Bitte unbedingt vorher anmelden unter Fon 0201 2 4 6 8 10 oder per E-Mail an denkmalpfad@zollverein.de. Treffpunkt ist im RUHR.VISITORCENTER Essen in der Kohlenwäsche.



Nachtschicht auf Zollverein

Immer freitags, immer abends bricht im Denkmalpfad ZOLLVEREIN® die „dritte Schicht“ an. Besucher haben bei dieser Führung die Möglichkeit, das UNESCO-Welterbe Zollverein in einzigartiger Art und Weise zu entdecken. Ausgestattet mit Helm und Henkelmann erfahren die Besucher in ruhiger und authentischer Atmosphäre vieles über die Arbeitsbedingungen während einer Nachtschicht.

Die Nachtschwärmer der „dritten Schicht“ erhalten während der Führung die Gelegenheit, die einstigen Arbeitsplätze der Kumpel zu besichtigen. Ein Gästeführer erklärt dabei die Arbeitsabläufe und mit welchem Spezial-Werkzeug gearbeitet wurde. Oder welche Funktion zum Beispiel Bandrollen, Förderseile und Förderwagen hatten und wie sie gewechselt beziehungsweise gereinigt wurden.

Termin: Jeden Freitag, 19.00 Uhr
Dauer: 3 Stunden [mit Pause]
Teilnahmegebühr: 15 Euro [inkl. „Henkelmann“]

Wichtiger Hinweis: Bei der Führungsteilnahme werden festes Schuhwerk und strapazierfähige sowie witterungsgerechte Kleidung unbedingt empfohlen.



Führung durch den Innenhafen Duisburg

Der Innenhafen, direkt hinter dem Duisburger Rathaus gelegen, war jahrelang eine ungenutzte, trostlose Speichermeile, bis er Anfang der 90er Jahre stadtplanerisch völlig umgewandelt wurde. Stararchitekt Lord Norman Foster konzipierte eine vom Wasser geprägte Büro- und Freizeitmeile, die heute zu den beliebtesten Besuchermagneten der Region gehört. Eine Stadtführerin informiert kenntnis- und anekdotenreich über historische Fakten und aktuelle Entwicklungen des Innenhafens.

Termine: Jeden 1. Sonntag im Monat
Uhrzeit: 14 Uhr
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Kosten: Erwachsene 5,50 Euro | Kinder (6 – 13 Jahre) 4,50 Euro
Treffpunkt: am Mercatorbrunnen vor dem Duisburger Rathaus
Hinweis: Es wird gebeten, den Betrag passend bereit zu halten.



Mit der Kulturlinie 901 auf Entdeckertour durch Duisburg

An jedem 2. Freitag im Monat gibt es die ungewöhnlichere Art der Stadtführung abseits der gängigen Touristenrouten. Auf Schienen, mit der Straßenbahnlinie 901, geht es von der Innenstadt über Ruhrort nach Marxloh. Ganz unterschiedliche Facetten gilt es zu ergründen, vom Hafenstadtteil Ruhrort zum spannenden Quartier Marxloh, wo nach Bestaunen der Moschee und der „Brautmodenstraße“ eine kleine Verköstigung in einem türkischen Teehaus dazu gehört. Eine abwechslungsreiche Entdeckerfahrt mit ausgiebigen Spaziergängen für neugierige und wissenshungrige Städtereisende mit Stadtführer Klaus-Dieter Brüggenwerth.

Uhrzeit: Jeweils 11 Uhr
Dauer: 5 Stunden
Kosten: 19 Euro pro Person inkl. Teepause im Teehaus PERA, inkl. Ticket
Treffpunkt: Mercatorbrunnen vor dem Duisburger Rathaus
Tickets bitte vorab unter www.duisburgshop.de bestellen oder im RUHR.VISITORCENTER im CityPalais kaufen.

MONTAG, 20. APRIL

Urlaub im All - Weltraumtourismus, was soll das?

Medienberichte vermitteln uns, es sei bald möglich, einen Urlaub im All zu verbringen. Was ist dran an den Berichten über Weltraumhotels und privaten Flügen ins All? Welche Möglichkeiten gibt es derzeit und in naher Zukunft im Weltraumtourismus? Vortrag von Ben Vetter

19.30 Uhr, Hörsaal der Sternwarte Recklinghausen
Eintritt Sternwarte/Planetarium:
3,- € Erwachsene / 1,80 € Schüler u. Studenten
(ausgenommen anders ausgezeichnete Veranstaltungen



Sonntagshighlights im Lehmbruck Museum: Coffee with Neïl Beloufa und Finissage der Wiebke Siem Ausstellung

Am kommenden Sonntag, 19. April, können die Besucher selbst entscheiden, wie viel Eintrittsgeld sie zahlen möchten: Nach dem Prinzip „Pay What You Want“ legen sie die Höhe Ihres Eintrittsgeldes selbst fest und erleben mit Neil Beloufa und Wiebke Siem Sie zwei außergewöhnliche Künstlerpersönlichkeiten, die über ihr Werk sprechen.

In entspannter Atmosphäre findet um 11.30 Uhr ein Künstlergespräch mit Neïl Beloufa statt. Im Zentrum steht dabei die im Museum präsentierte Videoskulptur „Being Rational“, die durch die großzügige Unterstützung der Kunststiftung NRW in die Sammlung des Museums übergeht. Ausgehend von diesem Werk wird der französische Künstler mit Ronja Friedrichs, Lehmbruck Museum, und mit Stephanie Seidel, Kunststiftung NRW, über seine künstlerische Vorgehensweise und aktuelle Projekte berichten. Die Besucher sind herzlich eingeladen, sich am Gespräch zu beteiligen und Fragen zu stellen. Zum Ausklang können sich die Besucher auf eine Tasse Kaffee und Kuchen freuen und dabei die neugewonnenen Eindrücke Revue passieren lassen. Wir bitten zu berücksichtigen, dass das Gespräch auf Englisch stattfindet.

Um 16.30 präsentiert Kurator Dr. Michael Krajewski die druckfrische Publikation zur Ausstellung von Wiebke Siem. Als besonderes Highlight wird er im Anschluss zusammen mit der Künstlerin ausgesuchte Werke der Präsentation erläutern. Die Besucher haben auch die Gelegenheit sich den reich illustrierten Katalog signieren zu lassen.



Familienbildungsstätte unterrichtet „Englisch für Anfänger“

Wer Englisch lernen möchte, ist in der städtischen Familienbildungsstätte (FBS) in dem Kurs „Englisch für Anfänger“ richtig. Er startet am 20. April und findet an acht Terminen montags von 11.30 bis 13 Uhr in der Familienbildungsstätte, Zechenstraße 10, statt. Das Entgelt beträgt 26 Euro. Die Teilnehmenden können Sprachhemmnisse abbauen und lernen, in Alltagssituationen und auf Reisen ein einfaches Gespräch zu führen.

Anmeldungen nimmt die FBS telefonisch unter 02 34 / 910 - 51 10 oder - 51 13, im Internet unter www.bochum.de/familienbildungsstaette oder persönlich im Büro in der Zechenstraße entgegen.

DIENSTAG, 21. APRIL

Kunst-Spaziergang zur Street Art Gallery durch Dortmund

„Street Art“ ist das Thema des nächsten Dortmunder Spaziergangs zur Kunst im öffentlichen Raum: Am Dienstag, 21. April, geht es in die „44309streetartgallery“ an der Rheinischen Straße 16, Dortmund. Treffpunkt ist dort um 18 Uhr. Während des 1,5-stündigen Besuchs sehen die Teilnehmer aktuelle Arbeiten im Außenraum, etwa das Bild der Künstlerin Claudia Walde alias Mad C, ein neues Stenzil des Franzosen Blek le Rat, großformatige Wandarbeiten von Mark Gmehling sowie von den brasilianischen Künstlern Alex Senna und Rodrigo Branco. Galeristin Daniela Bekemeier erzählt im Gespräch mit Dr. Rosemarie E. Pahlke über ihre Arbeit mit Street Art-Künstlern und erläutert die Herausforderungen, die sich bei jeder Wandarbeit (Mural) aufs Neue stellen.

Die Teilnahme an „Street Art“ kostet sechs Euro, ermäßigt drei Euro. Tickets gibt es an der Kasse des Museums für Kunst und Kulturgeschichte, Hansastraße 3, Telefon (0231) 50-25525. Gäste von außerhalb erhalten eine Rechnung.



FBS bietet Englisch-Kurs für Fortgeschrittene an

Wer Kenntnisse in Englisch besitzt und diese vertiefen möchte, kann dies ab Dienstag (21. April) in der städtischen Familienbildungsstätte (FBS), Zechenstraße 10, tun. Dabei nutzen die Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer auch englische und amerikanische Kurzgeschichten. Der Kurs findet neunmal, jeweils dienstags von 9 bis 10.30 Uhr, statt und kostet 29 Euro. Interessierte können sich bei der FBS telefonisch unter 02 34 / 910 - 51 10 oder - 51 13, im Internet unter www.bochum.de/familienbildungsstaette oder persönlich im Büro in der Zechenstraße anmelden.



Autorenstammtisch mit Thomas Kade

Der Dortmunder Autor und versierte Literatur- und Literaturmarktkenner Thomas Kade lädt zum Dialog über Literatur in all ihren Formen.

Um 20:00 Uhr
Im Literaturhaus Dortmund
Neuer Graben 78, 44139 Dortmund
Weitere Infos auf:
www.literaturhaus-dortmund.de
Tel. 0172 5260552



Exkursion im Naturschutzgebiet Lanstroper See

Zu einer Wanderung durch das Naturschutzgebiet Lanstroper See lädt RVR Ruhr Grün am Dienstag, 21. April, 14 Uhr, ein. Der See ist ein bedeutender Rast- und Brutplatz für zahlreiche Wasservögel. Karl-Heinz Kühnapfel, Landschaftswächter der Stadt Dortmund, erläutert die Besonderheiten der Tiere und Pflanzen in dem Gebiet. Treffpunkt ist die Kreuzung Friedrichshagen/Schafstallstraße in Dortmund-Lanstrop. Erwachsene zahlen fünf, Kinder drei Euro.
MITTWOCH, 22. APRIL

„Live im Piccolo“ präsentiert „A Due" mit Gitarre und Mandoline

Die nächste Ausgabe von „Live im Piccolo“ präsentiert am Mittwoch (22. April) um 20 Uhr im Café der Musikschule, Westring 32, Bochum, das Duo „A Due". Es besteht aus den beiden Musikschullehrern Tabea Förster (Mandoline) und Stefan Gymsa (Gitarre). „A Due“ gründete sich 2008, als beide Musiker ihr Studium an der Hochschule für Musik und Tanz Köln, Standort Wuppertal, begannen. Neben Originalliteratur für diese Instrumente hat sich das Duo insbesondere zur Aufgaben gemacht, Stücke zu arrangieren und das Repertoire für diese klangfarbenreiche Besetzung zu erweitern. Die jungen Künstler nahmen an internationalen Wettbewerben teil und traten bereits mit dem Wuppertaler Sinfonieorchester auf.
Der Eintritt ist frei.



Unverhofft kommt oft - Die Entdeckung eines Trios von Schwarzen Löchern

19.30 Uhr, Hörsaal der Sternwarte Recklinghausen Schwarze Löcher im Universum zu finden ist wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Nun wurde ein System von gleich drei einander umkrei-senden supermassereichen Schwarzen Löchern in einer Galaxie in mehr als vier Milliarden Lichtjahren Entfernung entdeckt. Es handelt sich dabei um das bisher kleinste gefundene Trio von Schwarzen Löchern und es ist allein schon dadurch bemerkenswert, dass die meisten Galaxien nur ein supermassereiches Objekt im Zentralbereich aufweisen. Anhand von aktuellen Forschungsergebnissen und mit Blick auf zukünftige Beobachtungsmöglichkeiten wird erklärt, wie Schwarze Löcher entdeckt werden und was wir von Ihnen lernen können.

19.30 Uhr, Hörsaal der Sternwarte Recklinghausen
Eintritt Sternwarte/Planetarium:
3,- € Erwachsene / 1,80 € Schüler u. Studenten
(ausgenommen anders ausgezeichnete Veranstaltungen



Abendführung Tiger & Turtle

Die Landmarke Tiger & Turtle – Magic Mountain ist schon von Weitem eine imposante Erscheinung. Auch in der Dunkelheit faszinieren die beleuchteten Kurven. Während einer abendlichen Tour auf die Anhöhe am 24. April erfahren Besucher ab 21.00 Uhr Wissenswertes zur Skulptur – von der Idee, über die Künstler bis zur Fertigstellung. Die Führung dauert ca. eine Stunde, Erwachsene zahlen 6,00 Euro; Kinder (8 – 13 Jahre) 4,00 Euro. Alle Infos und Voranmeldung bis zum 22. April im RUHR.VISITORCENTER Duisburg unter Tel: 0203/ 285 440.



Sonne, Mond und Sterne (ab 5)

Der Mond und die funkelnden Sterne leuchten uns in der Nacht. Wie der Himmel sich über uns bewegt und was Planeten sind, wird im Planetarium anschaulich erklärt. Planetariumsveranstaltung von Christian Pokall

17.00 Uhr, Planetarium Recklinghausen
Eintritt Sternwarte/Planetarium:
3,- € Erwachsene / 1,80 € Schüler u. Studenten
(ausgenommen anders ausgezeichnete Veranstaltungen



Eröffnungsfeiern der Gemüsegartensaison 2015

Das meine ernte Team lädt alle Interessierten herzlich ein:

Wann: Mittwoch, 22. April 2015 um 19:00 Uhr
Wo: Bauernhof Klapheck, Kurfürstenstraße 70 in 46147 Oberhausen
Infos:
www.meine-ernte.de



Beratungstag und Dublettenabgabe in der historischen Bibliothek des Deutschen Kochbuchmuseums

In der historischen Bibliothek des Deutschen Kochbuchmuseums, Westfalenpark, findet am Mittwoch von 10 bis 14 Uhr, ein Beratungstag statt. Das Deutsche Kochbuchmuseum ist derzeit geschlossen und wird mit einer neuen Konzeption voraussichtlich Ende 2016 in der Dortmunder Innenstadt wiedereröffnet. Die Bibliothek bleibt am alten Standort. Gleichviel, ob die Besucher ein besonderes Rezept suchen, ob sie für eine wissenschaftliche Arbeit recherchieren oder einfach gerne in Kochbüchern blättern, die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen von proKULTUR e.V. kümmern sich engagiert um jedes Anliegen. Kochbücher, die in der Bibliothek mehrfach vorhanden sind, können gegen eine Spende (an proKULTUR e.V.) einen neuen Besitzer finden. Es ist nur der Westfalenpark-Eintritt in Höhe von drei Euro zu zahlen.
DONNERSTAG, 23. APRIL

Heimat-Abend mit dem Schriftsteller Feridun Zaimoglu im MKK

Der zweite Vortrag der aktuellen Reihe „Stadtgespräche im Museum“ erzählt am Donnerstag, 23. April, 18 Uhr, im Museum für Kunst und Kulturgeschichte, Hansastraße 3, Dortmund, eine Geschichte der Unstimmigkeiten. Die Fragen nach Heimat, Heimischwerden und Rollenzuweisungen stehen im Mittelpunkt des Dortmunder Heimat-Abends mit dem Schriftsteller Feridun Zaimoglu. 1946 im anatolischen Bolu geboren, lebt Zaimoglu seit über 45 Jahren in Deutschland. Er studierte Kunst und Humanmedizin in seiner Heimatstadt Kiel, wo er seither als Schriftsteller, Drehbuchautor und Journalist arbeitet. Seit seinem 1997 erschienen Debütroman Kanak Sprak schreibt er über Identität, Ausgrenzung und gesellschaftliche Aufgaben – Themen, mit denen er polarisiert. Selbstverständlich steht Feridun Zaimoglu anschließend für Signierwünsche zur Verfügung. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.



Literatur-Café - Im Café Villa und Bildungszentrum

Donnerstag kommender Woche beschäftigt sich Dozentin Monika Kummerhoff im Literatur-Café mit der „Kunst des geselligen Lebens“. Rahel von Varnhagen war eine derjenigen, die im Berlin den Salons des im 18. und 19. Jahrhunderts zu diesen Veranstaltungen einluden. Rahel Varnhagen gehörte nicht zu den angesehensten Mitgliedern der Berliner Gesellschaft. Dennoch gelang es ihr, bedeutende Zeitgenossen um sich zu versammeln. Der Vortrag wird sich sowohl mit den literarischen Salons als auch mit Leben und Werk dieser ungewöhnlichen Frau beschäftigen. Das Entgelt beträgt 5 Euro (keine Ermäßigung). Das Literatur-Café findet statt am:

Donnerstag, 23. April 2015, 17 bis 19 Uhr,
Bildungszentrum Raum 207 (Saal),
Ebertstraße 19, 45875 Gelsenkirchen.

Anmeldungen werden unter 0209 / 169-2508 oder per E-Mail an vhs@gelsenkirchen.de gern entgegen genommen.



Hamlet Rot/Weiß im Literaturhaus Dortmund

Die Ruhrgebiets-AutorInnen Claudia Kociucki, Heike Wulf, Louis Jansen, Michael Meyer und Jochen Ruscheweyh haben Shakespeares berühmte Tragödie ins Ruhrgebiet geholt – mit spannenden Intrigen rund um den veganen Thronfolger und seine royale Fast-Food-Familie. Um 19:30 Uhr Im Literaturhaus Dortmund
Neuer Graben 78, 44139 Dortmund
Weitere Infos auf:
www.literaturhaus-dortmund.de
Tel. 0172 5260552



Elaine Paige: “I´m Still Here”

Sie ist die unangefochtene „First Lady“ des britischen Musicals: Elaine Paige. UCI EVENTS präsentiert am 23. April 2015 ab 20.15 Uhr die Aufzeichnung ihres ausverkauften Jubiläumskonzerts „I’m Still Here“ aus der berühmten Londoner Royal Albert Hall, mit dem die Musical-Ikone im Oktober 2014 nach 50 Jahren ihren Abschied von der großen Bühne feierte, in ausgewählten UCI KINOWELTen einmalig auf der großen Kinoleinwand. Im Anschluss wird Elaine Paige live auf die große Leinwand zugeschaltet, beantwortet Fragen ihrer Fans und verabschiedet sich schließlich mit einer exklusiven Live-Performance.

UCI EVENTS präsentiert das Konzert der „First Lady“ des Musicals mit dem BBC Concert Orchestra in HD und 5.1 Surround Sound nur am 23. April um 20:15 Uhr in folgenden UCI KINOWELTen: Colosseum (Berlin), Ruhr Park (Bochum), Dessau, Elbe Park (Dresden), Düsseldorf, Gera und Othmarschen Park(Hamburg).

Tickets sind für 15,- € zzgl. Zuschläge online unter www.UCI-KINOWELT.de, an den Kinokassen der teilnehmenden UCI KINOWELTen, über die UCI App oder Mobile Website erhältlich.



Maiabendfest

Das diesjährige Maiabendfest findet von Donnerstag, 23. April, bis Sonntag, 26. April 2015, in der Bochumer City statt. Es knüpft an die erfolgreiche Neuausrichtung und Umsetzung aus den letzten Jahren an und lockt viele Besucher auf den Boulevard. Es wird ein großes Fest erwartet, das Brauchtum zum Mitmachen und Anfassen bietet. Ob für „echte“ Bochumer, Zugezogene oder Angereiste, Junge oder Alte, Familien oder Junggesellen - das Maiabendfest ist ein absoluter Pflichttermin!

Ort: Bochum City, Boulevard, 44787 Bochum
Datum: 23. - 26. April 2015
Uhrzeit: Donnerstag: 17 - 22 Uhr



Tag des Bieres - Die Brauereien bereiten sich vor

Das Dortmunder U bereitet sich bereits jetzt auf den 23. April 2016 vor, denn dann feiert das Deutsche Reinheitsgebot Jubiläum: Es existiert dann seit 500 Jahren. Die Ausstellung „Neu Gold“ nähert sich vom 27. November 2015 bis 1. Mai 2016 dem Mythos Bier und blickt auf 500 Jahre Braukunst zurück. Speziell für die Schau wird in dem ehemaligen Brauereiturm ein Bier hergestellt.

Das Webster-Brauhaus in Duisburg bietet am 23. April 2015 ein Bierseminar (Anmeldung bis 17.04.2015), und am 26. April 2015 einen Bierbrunch an, bei dem zum Beispiel ein Bier-Zwiebelkuchen, Fischfilet in Bierteig und Hähnchenschnitzel in Bier-Thymian-Hülle auf dem Buffet stehen.

Weitere Informationen zur Biertradition in Nordrhein-Westfalen, zu Herstellern und Anbietern in den Regionen sowie zu regionalen Bierspezialitäten finden sich online auf dem Bierportal NRW. Nutzer können sich eine individuelle Tour zu verschiedenen „Bier-Erlebnispunkten“ im Land, von Brauereien und Brauhäusern, Brauereimuseen und Biergärten zusammenstellen.

www.nrw-bier-route.de

FREITAG, 24. APRIL

Streifzug ins All (ab 8)

Wer möchte in einer Stunde quer durchs Universum reisen und dabei allerhand Interessantes sehen? Wie entstehen die Mondphasen und warum wandern die Sterne über den Himmel? Was sind die Besonderheiten der Planeten und was gibt es hinter den Grenzen des Sonnensystems? Planetariumsvorführung von Klaus Porr 16.00 Uhr, Planetarium Recklinghausen
Eintritt Sternwarte/Planetarium:
3,- € Erwachsene / 1,80 € Schüler u. Studenten
(ausgenommen anders ausgezeichnete Veranstaltungen



Sternen-Hörstück: „Das Leben, das Universum und Alles!“

Im Mittelpunkt dieses literarischen Abends des Hörtheaters Lauschsalon steht die wohl tollkühnste Geschichte der Weltraumforschung: Weit draußen, in den unerforschten Einöden eines total aus der Mode gekommenen Ausläufers des westlichen Spiralarms der Galaxis leuchtet unbeachtet eine kleine gelbe Sonne. Um sie kreist in einer Entfernung von ungefähr achtundneunzig Millionen Meilen ein absolut unbedeutender, kleiner, blaugrüner Planet.... - Das ist der Anfang des genialen Buches "Per Anhalter durch die Galaxis" von Douglas Adams. Der blässliche Brite Arthur Dent überlebt die Vernichtungsstrahlen der vogonischen Bauflotte knapp - dank seines Freundes Ford Prefect, der sich zu Arthurs Verblüffung als Außerirdischer erweist. Ein aufregender, spannender und hochgradig unterhaltender Abend mit Musik und anderer geheimnisvoller Prosa und Lyrik aus den unerforschlichen Weiten des Raumes. Eintritt: 12 €, ermäßigt 10 € / Kartenreservierung unter (02361) 23134 19.30 Uhr, Planetarium Recklinghausen
Eintritt Sternwarte/Planetarium:
3,- € Erwachsene / 1,80 € Schüler u. Studenten
(ausgenommen anders ausgezeichnete Veranstaltungen



Vincent Pfäfflin - „Ich vertrau dir nicht“

Mit seiner ruhigen, aber auch frischen Art von Humor rockt Vincent die deutschen Comedy Bühnen. Zum Start ins neue Jahr wird nun auch das erste Ausrufezeichen gesetzt: Erst gewinnt Vincent Pfäfflin den RTL Comedy Grandprix 2015 und schon präsentiert er im April drei exklusive Preview-Shows zu seinem ersten Solo „Ich vertrau dir nicht“. Die Nachfrage der Fans war dabei so groß, dass knapp eine Stunde nach Ausstrahlung des Grandprixs bereits sämtliche Tickets ausverkauft waren!

Weststadthalle Essen
Thea-Leymann-Str. 23

Tickets: VVK 17;50 € (inkl. Gebühren)



Abendführung und Essen locken ins abendliche LWL-Industriemuseum

Die Tage werden länger; da macht es wieder Spaß, sich auch abends draußen aufzuhalten. Ein passendes Angebot hat der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) für Freunde der Industriekultur. Am Freitag (24.4.) findet im LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop wieder eine "kulinarische Abendführung" statt. Treffpunkt für den Rundgang ist um 18.40 Uhr der Museumseingang.

Das Gesamtangebot kostet 23 Euro pro Person. Darin enthalten sind die Kosten für Eintritt und Führung sowie für das Abendessen (ein Essen und ein Getränk). Kinder bis zu 14 Jahren zahlen die Hälfte (11,50 Euro).

Eine Anmeldung ist bis spätestens vier Tage vor dem Termin beim LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg unter Tel. 02363 9707-0 erforderlich.

Die Mindestteilnehmerzahl beträgt zehn Personen. Das Angebot kann auf Wunsch auch an jedem anderen Wochentag (außer montags) für Gruppen ab zehn Personen gebucht werden.



Maiabendfest

Das diesjährige Maiabendfest findet von Donnerstag, 23. April, bis Sonntag, 26. April 2015, in der Bochumer City statt. Es knüpft an die erfolgreiche Neuausrichtung und Umsetzung aus den letzten Jahren an und lockt viele Besucher auf den Boulevard. Es wird ein großes Fest erwartet, das Brauchtum zum Mitmachen und Anfassen bietet. Ob für „echte“ Bochumer, Zugezogene oder Angereiste, Junge oder Alte, Familien oder Junggesellen - das Maiabendfest ist ein absoluter Pflichttermin!

Ort: Bochum City, Boulevard, 44787 Bochum
Datum: 23. - 26. April 2015
Uhrzeit: Freitag: 11 - 23 Uhr

SAMSTAG, 25. APRIL

Das Sinfonieorchester der Folkwang Universität der Künste spielt unter der Leitung von Frank Cramer (a. G.)

Am Samstag, 25. April, spielt Folkwang SYMPHONY, das Sinfonieorchester der Folkwang Universität der Künste, ab 19.30 Uhr in der Neuen Aula am Campus Essen-Werden. Die Leitung hat Frank Cramer (a. G.). Auf dem Programm stehen Claude Debussys „La Mer. Drei symphonische Skizzen für Orchester“, Sergej Rachmaninows „Sinfonische Tänze op. 45“ sowie die Uraufführung des Werkes „polarlys für großes Orchester“ von Folkwang Kompositionsstudent Jan Kohl.

Folkwang SYMPHONY besteht aus Studierenden aller Instrumentalklassen. Angehende BerufsmusikerInnen erarbeiten hier Werke aller Stilepochen. Wechselnde GastdirigentenInnen sorgen für unterschiedlichste Erfahrungen und Akzente in der Orchesterarbeit an Folkwang. Karten zum Preis von 10 Euro (ermäßigt 5 Euro) gibt es telefonisch bei der Folkwang Kartenhotline 0201_4903-231, per Mail unter karten@folkwang-uni.de oder an der Abendkasse



Eröffnungsfeiern der Gemüsegartensaison 2015

Das meine ernte Team lädt alle Interessierten herzlich ein:

Wann: Samstag, 25. April 2015 um 15:00 Uhr
Wo: Hof Sagel, Am Dahlberg 8 in 46244 Bottrop-Kirchhellen
Infos:
www.meine-ernte.de



Schöner Chillen: Wellnesstag für Mädchen - CreativWerkstatt bietet Workshop nur für Mädchen

„Girls only!“ heißt es beim Wellnesstag der CreativWerkstatt – Jugendkunstschule Herten.Die Mädchen im Alter von acht bis 16 Jahren stellen eigene Gesichtspeelings und -masken her, die die Haut verwöhnen. Daneben testen die jungen Teilnehmerinnen verschiedene Düfte und suchen sich ihren Lieblingsduft für ein Massageöl aus. Der Workshop kostet inklusive Material und Erfrischungen 19 Euro. Verpflegung für den Tag bringt jede Teilnehmerin bitte selbst mit. Wer Interesse hat, kann sich über das Online-Formular unter www.creativwerkstatt-herten.de oder mit dem Anmeldebogen im Programmheft bei der CreativWerkstatt Herten unter der Crea-Nr.: 2536 anmelden.

Datum: Samstag, 25. April 2015
Zeit: von 11 bis 16 Uhr
Alter: für Mädchen von 8 bis 16 Jahren (max. 10 Teilnehmerinnen)
Leitung: Martina Fugmann (Tänzerin)
Ort: CreativWerkstatt Herten, Ernst-Reuter-Platz 10–20, 45699 Herten
Crea-Nummer: 2536
Kosten: 19 Euro



Ohne Geld bis ans Ende der Welt

Michael Wigge startet einen Selbstversuch: Er will es ohne Geld bis in die Antarktis schaffen. 35.000 Kilometer schlägt er sich durch vier Kontinente und elf Länder. Mit bewegenden Interviews, atemberaubenden Fotografien und skurrilen Selbstaufnahmen gibt Wigges Reportage einen Einblick in eine Lebenssituation, die für unsere Wohlstandsgesellschaft nicht vorstellbar ist.

Ticketpreise (VVK und Tageskasse):
regulär 14,50 €, ermäßigt 10,50 €
erhältlich unter www.grenzgang.de oder 0221-71991515
Deutsches Bergbau-Museum Bochum
Uhrzeit: 19.00 Uhr



Maiabendfest

Das diesjährige Maiabendfest findet von Donnerstag, 23. April, bis Sonntag, 26. April 2015, in der Bochumer City statt. Es knüpft an die erfolgreiche Neuausrichtung und Umsetzung aus den letzten Jahren an und lockt viele Besucher auf den Boulevard. Es wird ein großes Fest erwartet, das Brauchtum zum Mitmachen und Anfassen bietet. Ob für „echte“ Bochumer, Zugezogene oder Angereiste, Junge oder Alte, Familien oder Junggesellen - das Maiabendfest ist ein absoluter Pflichttermin!

Ort: Bochum City, Boulevard, 44787 Bochum
Datum: 23. - 26. April 2015
Uhrzeit: Samstag: 11 - 23 Uhr



The Metropolitan Opera: Cavalleria rusticana & Bajazzo live aus New York

Am 25. April um 18.30 Uhr hebt sich in der UCI KINOWELT im Ruhr Park Bochum der Vorhang zur Liveübertragung des Einakters Cavalleria rusticana, direkt gefolgt vom Zweiakter Der Bajazzo aus New York. Cavalleria rusticana und Der Bajazzo (Im Original: Pagliacci) behandeln eines der großen Themen aus Kunst und Kultur: Mord aus Eifersucht. In der mitreißenden Neuproduktion von David McVicar spielt die Handlung der Werke zu unterschiedlichen Zeiten im gleichen sizilianischen Dorf. Publikumsliebling Marcelo Álvarez übernimmt in einer Doppelrolle beide Tenorpartien. Eva-Maria Westbroek und Patricia Racette spielen als unglückliche Heldinnen der jeweiligen Opern fulminat auf.

Eintrittskarten sind ab sofort im Vorverkauf für 27,- € zzgl. Zuschläge pro Veranstaltung im Kino, unter www.UCI-KINOWELT.de oder über die UCI App erhältlich.



Vincent Pfäfflin - „Ich vertrau dir nicht“

Mit seiner ruhigen, aber auch frischen Art von Humor rockt Vincent die deutschen Comedy Bühnen. Zum Start ins neue Jahr wird nun auch das erste Ausrufezeichen gesetzt: Erst gewinnt Vincent Pfäfflin den RTL Comedy Grandprix 2015 und schon präsentiert er im April drei exklusive Preview-Shows zu seinem ersten Solo „Ich vertrau dir nicht“. Die Nachfrage der Fans war dabei so groß, dass knapp eine Stunde nach Ausstrahlung des Grandprixs bereits sämtliche Tickets ausverkauft waren!

Weststadthalle Essen
Thea-Leymann-Str. 23

Tickets: VVK 17;50 € (inkl. Gebühren)



Lieder von der Seefahrt, Shanties und Seemannslieder

Der im Oktober 1980 gegründete Shanty Chor Herten hat es sich zur Aufgabe gemacht, Arbeitslieder, die auf alten Segelschiffen gesungen wurden, so genannte Shanties, zu erhalten, zu singen und weiterzugeben. Es stehen anspruchsvolle Seemannslieder, Shanties, maritime Stimmungslieder und seit Dezember 2008 auch maritime Weihnachtslieder im Programm. Der Shanties Chor trat sogar schon in Holland, Belgien, England, Frankreich und in der Tschechischen Republik auf.

Schloss Horst (Glashalle)
Eintritt: 10,00 €
Info: 02361 9043448 und www.shantychor-herten.de



Durch das Ruhrtal zur Burgruine Hardenstein

Am 25. April 2015 lädt der Reviersprinter, ein Schienenbus der 50er Jahre, zur Fahrt durchs Ruhrtal ein. Los geht es ab Duisburg HBF um ca. 13.15 Uhr. Entlang der Ruhr, vorbei am Eisenbahnmuseum Bochum-Dahlhausen bis nach Hattingen fährt der Schienenbus auf der landschaftlich sehr reizvollen Ruhrtalstrecke bei beschaulichen 60 km/h. An der Burgruine Hardenstein wird gestoppt. Nach einer kleinen Pause führt die Tour weiter bis nach Wengern Ost, bevor es über Witten, Bochum, Wanne-Eickel, Gelsenkirchen, Altenessen und Oberhausen wieder zurück nach Duisburg geht.

Kaffee, gekühlte Getränke & kleine Snacks sind gegen einen kleinen Aufpreis im Zug erhältlich. Erwachsene zahlen 46,00 €, Kinder die Hälfte. Alle Infos und Voranmeldung bis zum 23. April im RUHR.VISITORCENTER Duisburg unter Tel: 0203/ 285 440.



Moerser Frühling zeigt alte Handwerkskunst

Bunt, abwechslungsreich und ein wenig nostalgisch, so hält in diesem Jahr der Frühling Einzug in die Grafenstadt. Am 25. und 26. April lädt der Moerser Frühling zwischen 11.00 und 19.00 Uhr alle Moerser und die Besucher des Umlandes zum Shoppen, Flanieren und Genießen ein. Am traditionellen verkaufsoffenen Sonntag hat die Moerser Geschäftswelt ihre Türen von 13.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Neben der ansässigen Geschäftswelt bereichern am Samstag und Sonntag externe Stände die Fußgängerzone und auch Außergewöhnliches wird zu sehen sein. Denn aus dem Nachbarland Niederlande reist die Handwerkergruppe „Den Olden Tied“ an. In schönen Fachwerkhütten präsentieren sie beispielsweise die Gewerke Seiler, Buchbinder, Klöpplerin, Spinnerin, Korbflechter, Strohflechter, Kupferschmied und Midde-winterhorn-Schnitzer und lassen sich bei der Arbeit über die Schulter schauen.
SONNTAG, 26. APRIL

Große Schiffsparade eröffnet den KulturKanal 2015 und die Schifffahrtsaison auf dem Rhein-Herne-Kanal

Am Sonntag, den 26. April 2015, heißt es wieder „Leinen los!“, wenn über 20 Fahrgastschiffe, Motoryachten und in diesem Jahr auch Kajaks und Ruderer sich von ihren Heimathäfen auf die Fahrt nach Gelsenkirchen begeben. Gemeinsam nehmen sie dort an der Schleuse gegen 14.00 Uhr ihre Paradeaufstellung ein und fahren mit lauten Signalen der Schiffshörner und großem Hurra der Mitreisenden in geschlossener Formation nach Oberhausen. Die Schiffsparade endet gegen 15.45 Uhr im Kaisergarten Oberhausen mit einem stimmungsvollen Abschlussfest zur Feier der neuen Saison am KulturKanal. Das evangelische Blasorchester Oberhausen und ein großer Chor laden zum Mitmachen und Mitsingen ein, für das leibliche Wohl sorgt die Schloss Gastronomie mit Grillwürstchen und Getränken.

Radtouren und Aktionen am Ufer begleiten den Schiffskorso. Das Besucherzentrum Hoheward bietet eine buchbare Radtour zur Parade von Herten bis zum Kaisergarten Oberhausen an. Die Route des „Essener Raderlebnistag 2015" führt dieses Jahr exklusiv am Rhein-Herne-Kanal im Nordsternpark vorbei, damit die teilnehmenden Radler ebenfalls in den Genuss der Schiffsparade KulturKanal



Save the Date: 3. Essener Raderlebnistag

Jetzt ist es an der Zeit, das Fahrrad aus dem Keller zu holen und fit für das Frühjahr zu machen. Und das nicht nur, weil die Temperaturen langsam aber sicher steigen, sondern auch weil der dritte Essener Raderlebnistag vor der Tür steht: Am 26. April läuft es in Essen wieder rund und alle Pedalritter aus Essen und der Umgebung haben die Gelegenheit, die attraktive Fahrrad-Landschaft Essens kennenzulernen. Zwei Routen, ein Tweed Ride, zahlreiche Aktionen auf der Strecke und eins abwechslungsreiches Bühnenprogramm sorgen für 100 % Spaß. Veranstaltet wird der Raderlebnistag von der EMG und der VON ESSEN GmbH & Co. KG Bankgesellschaft.



Moerser Frühling zeigt alte Handwerkskunst

Bunt, abwechslungsreich und ein wenig nostalgisch, so hält in diesem Jahr der Frühling Einzug in die Grafenstadt. Am 25. und 26. April lädt der Moerser Frühling zwischen 11.00 und 19.00 Uhr alle Moerser und die Besucher des Umlandes zum Shoppen, Flanieren und Genießen ein. Am traditionellen verkaufsoffenen Sonntag hat die Moerser Geschäftswelt ihre Türen von 13.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

Neben der ansässigen Geschäftswelt bereichern am Samstag und Sonntag externe Stände die Fußgängerzone und auch Außergewöhnliches wird zu sehen sein. Denn aus dem Nachbarland Niederlande reist die Handwerkergruppe „Den Olden Tied“ an. In schönen Fachwerkhütten präsentieren sie beispielsweise die Gewerke Seiler, Buchbinder, Klöpplerin, Spinnerin, Korbflechter, Strohflechter, Kupferschmied und Midde-winterhorn-Schnitzer und lassen sich bei der Arbeit über die Schulter schauen.



Maiabendfest

Das diesjährige Maiabendfest findet von Donnerstag, 23. April, bis Sonntag, 26. April 2015, in der Bochumer City statt. Es knüpft an die erfolgreiche Neuausrichtung und Umsetzung aus den letzten Jahren an und lockt viele Besucher auf den Boulevard. Es wird ein großes Fest erwartet, das Brauchtum zum Mitmachen und Anfassen bietet. Ob für „echte“ Bochumer, Zugezogene oder Angereiste, Junge oder Alte, Familien oder Junggesellen - das Maiabendfest ist ein absoluter Pflichttermin!

Ort: Bochum City, Boulevard, 44787 Bochum
Datum: 23. - 26. April 2015
Uhrzeit: Sonntag: 11 - 19 Uhr



JeKi-Konzert IV

JeKi-Schüler/-innen von 18 Grundschulen aus ganz Gelsenkirchen haben ein buntes musikalisches Programm auf die Beine gestellt und präsentieren es stolz auf großer Bühne. Schon zum Frühjahr sind alle fleißig und vertreiben den grauen Winter endgültig mit frischer Musik und viel Begeisterung.

Leitung: Anna Kim
Schloss Horst (Glashalle)
Eintritt frei
Info: 0209 169-6174 und http://musikschule.gelsenkirchen.de



Die Csárdáfürstin – Musiktheater

Chansonsängerin Sylva Varescu hat das Herz des jungen Edwin Ronald, Fürst von und zu Lippert-Weylersheim, erobert. Um die drohende Mesalliance zu verhindern, heckt sein standesbewusster Vater eine Intrige aus. Erst nach etlichen Irrungen und Wirrungen steht einer Hochzeit von Edwin und Sylva nichts mehr im Wege. Die 1915 in Wien uraufgeführte "Csárdásfürstin" wurde zum größten Erfolg des Komponisten Emmerich Kálmán. Dietrich Hilsdorf inszeniert die Operette jetzt für das Gelsenkirchener Musiktheater im Revier. Infos: www.musiktheater-im-revier.de

Termine:
26. Apr. 2015, 18.00 Uhr
25. Mai. 2015, 18.00 Uhr



Große Fadonacht im Schloss

Meeresgewalten, Möwengeschrei, die Liebe zum Volk und den Frauen und zur Stadt aller Städte: Lisboa – Lissabon. Clara Fernandes und die Estrada Fado Group laden ein, in Gemeinschaft kunst- und genussvoll traurig zu sein. Fado ist ein portugiesischer Musikstil und Vortragsgenre, der vor allem in den Städten Lissabon und Coimbra beheimatet ist. Werke dieses Stils handeln meist von unglücklicher Liebe, sozialen Missständen, vergangenen Zeiten oder der Sehnsucht nach besseren Zeiten, und vor allem von der saudade. Der Fado beinhaltet unter anderem arabische Elemente, viele verschiedene Tonhöhen und viele Molltöne, und drückt jenes Gefühlsleben aus, das die Portugiesen miteinander verbinden soll.
Die Estrada Fado Group begleitet Clara Fernandes bei Ihrem Auftritt.

Schloss Horst (Glashalle)
Eintritt: 10,00 €
Info: 0209 169-3075 und www.estradafadogroup.com

MONTAG, 27. APRIL

Projekt Rosetta - Landung auf einem Kometen

Die Kometensonde Rosetta erreichte 2014 nach 10-jähriger Reise ihr Ziel – den Kometen Churyumov-Gerasimenko. Welche wissenschaftlichen Ziele verfolgt die Rosetta-Mission, wie war ihr bisheriger Verlauf, und welche Ergebnisse liegen jetzt schon vor? Vom spektakulären Höhepunkt - der Landung des mitgeführten Landegerätes Philae – wird in diesem Vortrag ebenfalls berichtet. von Christian Pokall

Montag, 27. April, 19.30 Uhr, Hörsaal der Sternwarte Recklinghausen

DIENSTAG, 28. APRIL

Kulturraum „die flora“

Tayfun Demir: „Gast mit Unbehagen (Huzursuz Misafir)“ Eine Migrationsbiografie aus Duisburg Tayfun Demir, geboren 1950 in Ahlat, einem kleinen Ort am nördlichen Rand des Vansees an der persisch-türkischen Grenze, aufgewachsen in Istanbul, lebt seit 1976 in Deutschland. Er erzählt von seinem Leben in der Türkei, von seinem politischen Engagement und den Repressionen, denen er ausgesetzt war. Es ist eine Geschichte von Trennung und Wiederbegegnung, von Fremde und Heimat. Tayfun Demir ist ein positiver Impulsgeber für eine gelungene interkulturelle Kulturarbeit und Integration.

Tayfun Demir liest aus seiner Autobiografie, die Moderation der Lesung mit Diskussion übernimmt Oliver Kontny.

Wann: 28.04.2015, 19:30 Uhr Wo:
Kulturraum „die flora“
Florastraße 26
45879 Gelsenkirchen-Altstadt
Eintritt frei
Info: (0209) 1 69 91 05

MITTWOCH, 29. APRIL

Kernfusion in Natur und Technik

Kernfusionsreaktionen ermöglichen der Sonne ihre stetige Energieabstrahlung und damit auch den Erhalt des Lebens auf der Erde. Durch Kernfusion entstanden Minuten nach dem Urknall die ersten leichten Elemente und später im Inneren der Sterne die höheren Elemente des Periodensystems. Lässt sich die Kernfusion als sichere Energiequelle für die Menschheit nutzbar machen? – Im Vortrag werden die naturgesetzlichen Grundlagen der Kernphysik und die verschiedenen Kernfusionsvorgänge in der Natur und in der Technik erläutert. Vortrag von Dr. Burkard Steinrücken

Mittwoch, 29. April, 19.30 Uhr, Hörsaal der Sternwarte Recklinghausen

DONNERSTAG, 30. APRIL

Hemer tanzt in den Mai - Kultveranstaltung eröffnet am 30. April das Alte Casino

Diese Veranstaltung hat in den letzten Jahren schon einen gewissen Kultfaktor erlangt! Zum dritten Mal lädt der Sauerlandpark Hemer am Donnerstag, 30. April zum ´Tanz in den Mai`. „Mit diesem besonderen Musikevent für Hemer werden wir das komplett renovierte ´Alte Casino`, den ehemaligen Musikclub, neu eröffnen“, so Park-Eventleiter Oliver Geselbracht. “

Der Abend startet um 20 Uhr, allerdings mit einem ganz besonderen Tanzkurs. Alle Gäste, die einen 45 Minuten dauernden Schnupperkurs im Lindy Hop erleben wollen, sind schon zum ´Warm-Up`eingeladen . Dieser facettenreiche Paartanz ist der Vorläufer von Jive, Rock 'n' Roll und Foxtrott und erlebt derzeit in ganz Europa ein Revival. Tanzlehrer sind der in der Szene bekannte DJ und Tänzer Peter ‚Shorty’ Reith mit seiner Partnerin. Die Live-Musik beginnt dann um 21:00 Uhr.

Tickets gibt es zum Preis von 14,90 Euro im Vorverkauf (inkl. aller Steuern und Gebühren). An der Abendkasse kostet die Karte 16,00 Euro. Besitzer der Dauerkarte XXL sparen, wie bei allen anderen Parkveranstaltungen, 20 Prozent.

FREITAG, 01. MAI

Tag der offenen Tür - Sternwarte und Planetarium Recklinghausen

Kurzveranstaltungen im Planetarium, Sonnenbeobachtung, Fernrohrführung, Sternwartenbesichtigung und Imbiss. Veranstaltet von den Freunden der Volkssternwarte Recklinghausen e.V.

Freitag, 01. Mai, ab 12.00 Uhr, Sternwarte und Planetarium



1. Herz-Kreislauf Essen „1.000 Herzen für Essen“

Charity-Lauf zugunsten des Vereins Essener Chancen e.V. Auf Initiative der Essener Contilia Gruppe sind unter dem Motto „1.000 Herzen für Essen“ alle Sportbegeisterten aufgerufen, etwas für ihr eigenes und das Herz anderer zu tun. Sämtliche Einnahmen aus den Startgeldern gehen zugunsten des Projektes „Bewegung macht Schule“.

Zeit: Fr ab 10 Uhr
Teilnahme: 15 € [für 5 und 10km]
Veranstalter: Athletic Marketing GmbH in Kooperation mit dem Elisabeth-Krankenhaus Essen
Info und Anmeldung: 01578 2755647, hkl@athletic-marketing.de, www.herz-kreislauf-essen.de/anmeldung
Treffpunkt: UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal A [Schacht XII], Halle 5 [A5], Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen



Ensemble Fletch Bizzel "Männer gesucht"

Fr. 01. - So. 03. Mai 20:00 Uhr/So. 18:00Uhr € 17.- / 8.- (erm.)
Eine musikalische Partnersuche FIT FOR LOVE von Daniel Ris Wie findet man den idealen Partner? Wie wird man mit dem Partner glücklich, den man hat? Bei einem Schnupperkurs der Partneragentur ? „Fit for Love" treffen sie aufeinander: Dr. Carola Schulze- Wertheim - professionell und resolut. Ihr Assistent und Ehemann kann und will kein Macho sein. Die redelustige Petra, die mit unverwüstlichem Optimismus bereits einige Beziehungskrisen gemeistert hat. Die verklemmte Melanie auf der Suche nach einem Helden und die selbstbewusste Franziska, die nichts anbrennen lässt. Last but not least der Musiker Stevie Magic, der zu bekannten Songs von Abba bis Grönemeyer in die Tasten greift und allen dazu verhilft, dass sie sich ihre Sehnsüchte, ihren Frust und ihren Witz von der Seele singen können. Die Theater-Musikrevue ist humorvoll und hübsch überzeichnet in Szene gesetzt. Das Publikum amüsiert sich prächtig".

Theater Fletch Bizzel
Horst Hanke-Lindemann
Humboldtstrasse 45
44137 Dortmund
Mobil +49 151 58 77 22 40
www.fletch-bizzel.de



Sonderführung im Museum für Strom und Leben in Recklinghausen

Diese Führung vermittelt den Besuchern einen Gesamtüberblick über die Dauerausstellung des Museums Strom und Leben. Die Besucher erfahren Details über die Geschichte des Gebäudes und werden entlang der wichtigsten Objekte durch die Dauerausstellung geleitet.

Alle Führungen dauern ca. 75 Minuten. Die Teilnahme kostet zuzüglich zum Museumseintritt 2,50 Euro. Eine Voranmeldung per E-Mail info(at)umspannwerk-recklinghausen.de oder telefonisch unter 02361/984-2216 wird erbeten. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an: Hanswalter Dobbelmann (Museum Strom und Leben, Telefon: 02361-984-2216 / E-Mail: Hanswalter.Dobbelmann@rwe.com

Freitag 1.5.2015 (Maifeiertag), 15:00 Uhr

SAMSTAG, 02. MAI

Rundgang zur Entstehung Essen-Werdens

Auf eine Entdeckungstour zu den Wurzeln des Essener Stadtteils Werden geht es am Samstag, 2. Mai 2015, mit dem Rundgang Frühes Werden I Ort und Kloster. Für die Teilnehmer geht es unter sachkundiger Führung in rund drei Stunden zur zugehörigen Basilika St. Ludgerus sowie zu weiteren Orten und archäologischen Fundstätten der frühen Werdener Geschichte.

Treffpunkt des Rundgangs Frühes Werden I Ort und Kloster ist um 10.30 Uhr der Vorplatz der Schatzkammer St. Ludgerus, Brückstraße 54. Karten sind ausschließlich in der EMG-Touristikzentrale, Am Hauptbahnhof 2, für 14 Euro erhältlich. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren zahlen 10 Euro. Wer möchte, kann die Tickets vorab per Mail unter touristikzentrale@essen.de sowie unter der Servicenummer 0201 88 72333 reservieren. Weiterer Termin der Tour ist der 1. August 2015.



Experimentelle Fotografie

Mehrfachbelichtung, Mitzieher und Montagen: In dem Workshop von Christoph Lörler sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Zeit: Sa und So 13–18 Uhr
Teilnahme: 80 €
Veranstalter: ARKA Kulturwerkstatt e.V.
Info und Anmeldung: Fon 0177 4820699, chrisloerler@aol.com, www.arka-kulturwerkstatt.de
Ort: ARKA Kulturwerkstatt, UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal A [Schacht XII], Halle 12 [A12], Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen



Westfalenmarkt in Unna

Auf dem Marktplatz geht es am 2. und 3. Mai her wie einst im Mittelalter. Am Sonntag öffnen die Händler in der Innenstadt und im Gewerbegebiet Feldstraße anlässlich des Historischen Westfalenmarkts ebenfalls ihre Türen. Zwei Tage lang können die Unnaer in ein buntes Treiben in ihrer Innnestadt eintauchen: Ritter, Handwerker, Gaukler, Musikanten und natürlich Marktleute zeigen, was mittelalterliches Leben ausmacht.

Öffnungszeiten Historischer Westfalenmarkt:

Samstag (2.5.): 10 bis 19 Uhr
Sonntag (3.5.) 11 bis 19 Uhr
Verkaufsoffener Sonntag (3.5.) in der Innenstadt und im Gewerbegebiets Feldstraße:

13 bis 18 Uhr.

Historischer Hintergrund
Unna bekam um 1290 das Stadt- und Marktrecht verliehen. Im Mittelalter entwickelte sich Unna zur florierenden Handelsstadt am Hellweg. Wie sich ein Markttag zu dieser Zeit abgespielt haben könnte, davon vermittelt der historische Westfalkenmarkt ein lebendiges Bild.



Ensemble Fletch Bizzel "Männer gesucht"

Fr. 01. - So. 03. Mai 20:00 Uhr/So. 18:00Uhr € 17.- / 8.- (erm.)
Eine musikalische Partnersuche FIT FOR LOVE von Daniel Ris Wie findet man den idealen Partner? Wie wird man mit dem Partner glücklich, den man hat? Bei einem Schnupperkurs der Partneragentur ? „Fit for Love" treffen sie aufeinander: Dr. Carola Schulze- Wertheim - professionell und resolut. Ihr Assistent und Ehemann kann und will kein Macho sein. Die redelustige Petra, die mit unverwüstlichem Optimismus bereits einige Beziehungskrisen gemeistert hat. Die verklemmte Melanie auf der Suche nach einem Helden und die selbstbewusste Franziska, die nichts anbrennen lässt. Last but not least der Musiker Stevie Magic, der zu bekannten Songs von Abba bis Grönemeyer in die Tasten greift und allen dazu verhilft, dass sie sich ihre Sehnsüchte, ihren Frust und ihren Witz von der Seele singen können. Die Theater-Musikrevue ist humorvoll und hübsch überzeichnet in Szene gesetzt. Das Publikum amüsiert sich prächtig".

Theater Fletch Bizzel
Horst Hanke-Lindemann
Humboldtstrasse 45
44137 Dortmund
Mobil +49 151 58 77 22 40
www.fletch-bizzel.de



Veranstaltung im Kulturraum „die flora“

„Alles dreht sich“ oder „Wo ist Elvis?“ ist eine Geschichte der Einsamkeit. Der obdachlose Philosoph Elvis erzählt sein Leben. Der in seinem Tagebuch festgehaltene Weg bis zur Straße ist im Grunde genommen nur ein Gespräch mit einem geliebten Menschen, der längst fort ist. Elvis ist allein. Er erlebt eine Winternacht …, die Winternacht, nachdem kein Frühling mehr kommt. „Alles dreht sich“ oder „Wo ist Elvis?“ ist ein musikalisches Stück. Das Singspiel beinhaltet alle Songs aus der CD „Alles dreht sich“ sowie einige Titel aus der neuen Holzbein-CD des Gelsenkirchener Musikers Norbert Labatzki. Mit Tatjana Sarazhynska (Regie) und Markus Kiefer (Schauspiel und Gesang) sind weitere Gelsenkirchener Kulturschaffende beteiligt. Nach den flora-Terminen soll das Stück auch an Orten gezeigt werden, zu denen Obdachlose eine besondere Beziehung haben.

Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 14,00 €, erm. 12,00 € (Ermäßigung für Schüler/innen, Student/innen, Auszubildende und Schwerbehinderte nach Vorlage des Ausweises)

Info und Reservierung: (0209) 1 69 91 05

Florastraße 26, 45879 Gelsenkirchen-Altstadt

SONNTAG, 03. MAI

Consol Theater - Der Krakeeler (UA)

Eigentlich hätte alles gut sein können: Helene besaß Talent, ihr kleiner Bruder hatte Geduld und ihre Mutter hatte Humor. Einzig und allein Helenes Vater störte die Idylle. Es war nämlich so, dass Helenes Vater nicht normal reden konnte... So beginnt das Bilderbuch und es zeichnet sich ziemlich schnell ab, was mit diesem Vater los ist: Papa ist ein Krakeeler! Schon Papas Eltern waren Krakeeler und auch sein Großvater ... lauter Krakeeler in der Familie! Aber Helene will kein Krakeeler werden. Und so macht sie sich auf den Weg.

ab 4 Jahren
Consol Theater Gelsenkirchen
Termin: So, 03.05. um 15.00 Uhr



Ensemble Fletch Bizzel "Männer gesucht"

Fr. 01. - So. 03. Mai 20:00 Uhr/So. 18:00Uhr € 17.- / 8.- (erm.)
Eine musikalische Partnersuche FIT FOR LOVE von Daniel Ris Wie findet man den idealen Partner? Wie wird man mit dem Partner glücklich, den man hat? Bei einem Schnupperkurs der Partneragentur ? „Fit for Love“ treffen sie aufeinander: Dr. Carola Schulze- Wertheim - professionell und resolut. Ihr Assistent und Ehemann kann und will kein Macho sein. Die redelustige Petra, die mit unverwüstlichem Optimismus bereits einige Beziehungskrisen gemeistert hat. Die verklemmte Melanie auf der Suche nach einem Helden und die selbstbewusste Franziska, die nichts anbrennen lässt. Last but not least der Musiker Stevie Magic, der zu bekannten Songs von Abba bis Grönemeyer in die Tasten greift und allen dazu verhilft, dass sie sich ihre Sehnsüchte, ihren Frust und ihren Witz von der Seele singen können. Die Theater-Musikrevue ist humorvoll und hübsch überzeichnet in Szene gesetzt. Das Publikum amüsiert sich prächtig.

Theater Fletch Bizzel
Horst Hanke-Lindemann
Humboldtstrasse 45
44137 Dortmund
Mobil +49 151 58 77 22 40
www.fletch-bizzel.de



Westfalenmarkt in Unna

Auf dem Marktplatz geht es am 2. und 3. Mai her wie einst im Mittelalter. Am Sonntag öffnen die Händler in der Innenstadt und im Gewerbegebiet Feldstraße anlässlich des Historischen Westfalenmarkts ebenfalls ihre Türen. Zwei Tage lang können die Unnaer in ein buntes Treiben in ihrer Innnestadt eintauchen: Ritter, Handwerker, Gaukler, Musikanten und natürlich Marktleute zeigen, was mittelalterliches Leben ausmacht.

Öffnungszeiten Historischer Westfalenmarkt:

Samstag (2.5.): 10 bis 19 Uhr
Sonntag (3.5.) 11 bis 19 Uhr
Verkaufsoffener Sonntag (3.5.) in der Innenstadt und im Gewerbegebiets Feldstraße:

13 bis 18 Uhr.

Historischer Hintergrund
Unna bekam um 1290 das Stadt- und Marktrecht verliehen. Im Mittelalter entwickelte sich Unna zur florierenden Handelsstadt am Hellweg. Wie sich ein Markttag zu dieser Zeit abgespielt haben könnte, davon vermittelt der historische Westfalkenmarkt ein lebendiges Bild.



LA PRIMAVERA

Am Sonntag, 3. Mai, um 12.00 Uhr eröffnet auch in diesem Jahr die begehbare Skulptur LA PRIMAVERA der dreifachen documenta-Künstlerin Maria Nordman. Eingelassen in den Kesselaschebunker auf Schacht XII bietet sie Besuchern von Freitag bis Sonntag und an Feiertagen von 11.00 bis 18.00 Uhr ungewöhnliche Perspektiven, Selbsterfahrung und Inspirationen.

Zeit: Eröffnung: So, 3.05., 12 Uhr, danach Fr bis So und an Feiertagen, 11-18 Uhr (vom ersten Sonntag im Mai bis zum letzten Sonntag im September)
Veranstalter: Stiftung Zollverein
Eintritt: frei
Info: Fon 0201 2 4 6 8 10, info@zollverein.de, www.zollverein.de
Ort: Areal A [Schacht XII], Kesselaschebunker [A13]



AN AMERICAN NIGHT OF SWING

Die AMERICAN NIGHT OF SWING vereint die Höhepunkte amerikanischer Swing-Musik in einem Programm. Die größten Erfolge der Swing-Legenden Benny Goodman, Tommy Dorsey, Artie Shaw, Duke Ellington und Glenn Miller werden Ihnen dargeboten von einem der herausragendsten und erfolgreichsten Orchestern unserer Zeit unter der Leitung von Andrej Hermlin.

Karten bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse erhältlich.
Karten im Vorverkauf von 16,- bis 52,- € zzgl. Ticket- und Vorverkaufsgebühren
Uhrzeit: 18.00 Uhr

Konzerthaus Dortmund
Brückstraße 21
44135 Dortmund



Quelle: idr, Städte und Veranstalter, alle Angaben ohne Gewähr