Partner von Zolanis

Was ist los im Ruhrgebiet? Tipps und Termine.

Tipps und Termine für die ganze Familie: Ob Kindertheater oder Museumsführung, Vortrag oder Lesung, Flohmarkt oder verkaufsoffener Sonntag - hier finden Sie eine Auswahl von Veranstaltungen im Ruhrgebiet!


Im Ruhrgebiet Tipps und Termine für die Ruhrstadtist immer eine Menge los. Bei den vielen Terminen kann eigentlich niemand mehr die Übersicht behalten. Täglich erreicht uns eine Vielzahl neuer Tipps und Hinweisen zu kleinen oder großen Events, zu spannenden Führungen oder innovativen Ausstellungen. Daher präsentieren wir Ihnen an dieser Stelle eine subjektive Auswahl an Veranstaltungen, die wir Ihnen besonders ans Herz legen möchten.

Weitere Events und Termine im Ruhrgebiet finden Sie auch in den folgenden Artikeln:

LÄNGERWÄHRENDE ANGEBOTE

Ausstellung "Durch Nacht zum Licht?"

Vor gut 150 Jahren schlug mit der Gründung des Allgemeinen Deutschen Arbeitervereins die Geburtsstunde der organisierten Arbeiterbewegung. Die Ausstellung "Durch Nacht zum Licht?" im LWL-Industriemuseum Zeche Zollern in Dortmund erinnert an diese Anfänge und zeigt, wie sich die Arbeitswelt seither verändert hat. Vom 13. März bis 18. Oktober sind mehr als 500 Exponate zu sehen - von Karl Liebknechts Gehrock bis zum Industrieroboter.

Infos: www.lwl-industriemuseum.de



La dolce Vita in der Essener Innenstadt

Italienischer Markt vom 25. bis 30. März 2015
Ob Olivenöl aus Apulien, Focaccia aus Sizilien, Balsamico aus der Emilia Romagna oder Wildschweinsalami aus der Toskana mit den mediterranen Waren der Markthändler können sich die Käufer ein Stück des beliebten Urlaubslandes nach Hause holen. Einige Feinkostartikel sind auch zum Verzehr vor Ort gedacht. Neben den kulinarischen Angeboten erwarten die Besucher auch Taschen, Accessoires und Handwerk aus dem Stiefelland.

Öffnungszeiten:
Donnerstag bis Samstag von 11 bis 19 Uhr
Sonntag von 12 bis 18 Uhr
Montag von 11 bis 20 Uhr

Parallel zum Italienische Markt findet entlang der Kettwiger Straße der 29. Essener Ostermarkt statt. Rund 40 Stände bieten dort bis zum 4. April österliche und frühlingshafte Waren. Komplettiert wird das Shoppingangebot durch den verkaufsoffenen Sonntag am 29. März, an dem von 13 bis 18 Uhr die rund 1.000 Geschäfte der Essener Innenstadt geöffnet haben.



Werdendes Ruhrgebiet: Exkursion zur Sonderausstellung

In die Zeit der Spätantike und des Frühmittelalters an Rhein und Ruhr entführt die Sonderausstellung "Werdendes Ruhrgebiet" des Ruhr Museums vom 27. März bis zum 23. August 2015. Rund um diese Ausstellung bietet die EMG die gleichnamige Exkursion "Werdendes Ruhrgebiet" an. Der erste von insgesamt sieben Terminen dieser Tour ist der Samstag, 28. März, um 11 Uhr. Die Rundfahrt führt die Teilnehmer in rund 4,5 Stunden zu den drei Ausstellungsstandorten der Ausstellung: Dom und Domschatz Essen, Schatzkammer und Basilika St. Ludgerus in Werden sowie das Ruhr Museum auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein.

Treffpunkt: Haltestelle Fritz-Schupp-Allee
Termine: 28.03., 11.04., 09.05., 13.06., 11.07., 08.08., 22.08.2015
Dauer: ca. 4,5 Stunden mit Pause
Die Fahrt findet nur bei einer Mindestteilnehmerzahl von 20 Personen statt
Eintritt: 26,- €



3D-Ausstellung auf dem Gelände der Henrichshütte

Die Sonderausstellung "Front 14/18. Der Erste Weltkrieg in 3D", die der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) zur Zeit in seinem Industriemuseum Henrichshütte Hattingen zeigt, wird bis zum 21. Juni verlängert.

Der große Publikumszuspruch hat das LWL-Industriemuseum zu dieser Verlängerung bewogen. Die Stereofotografien der Frontsoldaten Otto Mötje und Karl Bußhoff aus dem Ersten Weltkrieg werden in den ehemaligen Materialbunkern der Henrichshütte gezeigt. Mit den im Foyer ausgegebenen 3D-Brillen haben die Museumsbesucher drei weitere Monate die Möglichkeit die einzigartigen Aufnahmen in besonderer Kulisse zu betrachten.

Für Erwachsene beträgt der Eintritt ins Museum 4 Euro; Kinder von sechs bis 17 Jahren zahlen 1,50 Euro.



Ausstellung "Bibel und Botanik"

Sie gilt unter Pflanzenliebhabern als ältestes Botanikbuch der Welt: die Bibel. Botanische Vergleiche und Bilder von Nutzpflanzen finden sich sowohl im Alten wie im Neuen Testament an zahlreichen Stellen. Wie eng das Buch der Bücher und die Pflanzenwelt verknüpft sind, zeigt jetzt eine Ausstellung im Informationszentrum Emscher Landschaftspark Haus Ripshorst in Oberhausen. Das Evangelische Bibelwerk im Rheinland zeigt vom 21. März bis zum 31. Mai die Schau "Frucht bringen - Bibel und Botanik".

Die Ausstellung wurde anlässlich des 200-jährigen Jubiläums des Evangelischen Bibelwerks konzipiert. Zu sehen ist sie dienstags bis sonntags und feiertags zwischen 10 und 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

RVR Ruhr Grün, Haus Ripshorst, Telefon: 0208/8832568



"Angenehmer Aufenthalt"

Unter dem Motto "Angenehmer Aufenthalt" zeigt das Museum Ostwall in Dortmund beim 21. März bis 30. August Schätze aus den 1950er bis 70er Jahren aus der eigenen Sammlung. Zu den Exponaten gehören u.a. (Licht-)kunst der Gruppe Zero, Siebdrucke aus den 1960ern, Portraits von Ketty la Rocca und Andy Warhol und Selbstinszenierungen von HA Schult.

Infos: www.museumostwall.dortmund.de



Bochumer Osterkirmes zum ersten Mal mit Flohmarkt

Manche suchen Eier und Schokohasen, andere wiederum den Nervenkitzel. Somit freuen sich alle Rummelfans alljährlich auf die traditionelle Osterkirmes an der Castroper Straße - veranstaltet von der Bochum Marketing GmbH. Von Samstag, 4. April, bis Sonntag, 12. April 2015, sorgt die Kirmes täglich von 14 bis 21 Uhr für beste Unterhaltung. Die rund 40 Fahr-, Spielgeschäfte und Imbissbuden bringen das spezielle Kirmesflair nach Bochum. Neu in diesem Jahr ist der Flohmarkt der Firma EuroStar NRW am Samstag, 4. April, und Sonntag, 5. April 2015.



“Wir müssen den Schleier von unseren Augen reißen“

"Wir müssen den Schleier von unseren Augen reißen – Fotografie und Zeichnung der russischen Avantgarde aus der Sammlung der Sepherot Foundation" lautet der Titel einer neuen Sonderausstellung im Kunstmuseum Bochum. Vom 22. März bis 31. Mai zeigt die Schau, wie aus der Bildenden Kunst kommende Impulse auch das neuartige Medium Fotografie durchdringen. Die Künstler in den 1920er Jahren entwickelten eine eigenwillige revolutionär-ungegenständliche Darstellungsweise.

Infos: www.kunstmuseumbochum.de



Ausstellung "Dauernde, nicht endgültige Form"

Was 1955 als "Ständige Schau formschöner Industrieerzeugnisse" in der Villa Hügel begann, hat sich zur weltgrößten Ausstellung zeitgenössischen Designs entwickelt. Rund 2.000 internationale Objekte sind aktuell im Red Dot Design Museum auf dem Welterbe Zollverein ausgestellt. Anlässlich des 60. Geburtstages präsentiert das Museum zusammen mit dem benachbarten Ruhr Museum erstmals eine gemeinsame Ausstellung. Unter dem Titel "Dauernde, nicht endgültige Form" thematisieren die beiden Häuser vom 29. Juni bis 23. August die Geschichte des Design Zentrums Nordrhein Westfalen. Die früher als "Verein Industrieform" bekannte Institution organisiert seit 1955 den Red Dot Design Award.
Die Ausstellung zeigt aktuelle und historische Exponate, Plakate und Fotografien und rekonstruiert die Höhepunkte vergangener Präsentationen.

Infos: www.red-dot-design-museum.de und www.ruhrmuseum.de



Hundertwasser-Werkschau

Das Osthaus Museum Hagen zeigt vom 1. Februar bis 10. Mai die umfassendste Hundertwasser-Werkschau in Deutschland seit nahezu 20 Jahren. In der Ausstellung ist auch das Werk "Der Traum des toten Indianers" zu sehen, das Hundertwasser 1964 gemalt hat. Anlässlich einer Wanderausstellung, die auch in Hagen Station machte, kaufte die damalige Hagener Museumsdirektorin Herta Hesse-Frielinghaus das Gemälde an. Noch heute befindet sich das Bild im Besitz des Osthaus Museums.

Infos: www.osthausmuseum.de/hundertwasser



HOME & GARDEN im Seaside Beach Baldeney

HOME & GARDEN im Seaside Beach Baldeney in Essen vom 24. bis 27. September 2015, Donnerstag bis Samstag jeweils 10 – 18 Uhr sowie Sonntag 11 – 18 Uhr.

HOME & GARDEN steht seit nunmehr 19 Jahren für außergewöhnliche Ideen in den Bereichen exklusiver Wohn- und Gartenkultur - Lifestyle "at its best". Eine Vielzahl namhafter, mit Sorgfalt ausgewählter Aussteller präsentiert Klassisches wie Extravagantes, das höchsten Ansprüchen standhält. Auf unseren Ausstellungen findet man nicht nur die schönsten und ausgefallensten Kreationen, sondern auch die allerneuesten Trends für Haus und Garten.

Der Eintritt beträgt 10 Euro, ermäßigt 8 Euro; Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre haben freien Eintritt.

Ort: Seaside Beach Baldeney | Freiherr-vom-Stein-Straße 384 | 45133 Essen



Glanz und Grauen – Mode im „Dritten Reich“

Das glamouröse Abendkleid von Zarah Leander, die schnittige Nazi-Uniform, Menschen in Dirndl oder Lederhose – diese Klischees prägen unsere Vorstellung von der Mode der 1930er und 1940er Jahre. Aber wie sah die Alltagskleidung wirklich aus? Wie hat die NS-Führung Einfluss auf die Bekleidung genommen? Diesen Fragen geht die Ausstellung „Glanz und Grauen“ nach. Sie zeigt, wie das Regime Mode als Mittel nutzte, um die nationalsozialistische „Volksgemeinschaft“ zu definieren und unerwünschte Gruppen auszugrenzen. Eine Ausstellung des LVR-Industriemuseums.

Ort: Spinnerei, Industriestraße 5 / 46395 Bocholt
Vom 29.3. – 1.11.2015
Eintritt:
Erwachsene 3,00 €
Kinder und Jugendliche von 6 - 17 Jahren 1,50 €



Über Kohle und Kumpel. Der Weg der Kohle auf Schacht XII von der Förderung bis zur Verladung

Täglich können Besucher einen Einblick in die authentisch erhaltenen Übertageanlagen von Zollverein Schacht XII gewinnen. Bei der Führung „Über Kohle und Kumpel. Der Weg der Kohle auf Schacht XII von der Förderung bis zur Verladung“ können sie montags bis freitags um 11.00, 14.00 und 16.00 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertagen stündlich zwischen 11.00 und 17.00 Uhr die einstmals größte und leistungsstärkste Steinkohlezeche der Welt erkunden.

Für die Teilnahme werden festes Schuhwerk und strapazierfähige sowie witterungsgerechte Kleidung empfohlen. Erwachsene zahlen 9 Euro, Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre 4 Euro. Bitte unbedingt vorher anmelden unter Fon 0201 2 4 6 8 10 oder per E-Mail an denkmalpfad@zollverein.de. Treffpunkt ist im RUHR.VISITORCENTER Essen in der Kohlenwäsche.



Nachtschicht auf Zollverein

Immer freitags, immer abends bricht im Denkmalpfad ZOLLVEREIN® die „dritte Schicht“ an. Besucher haben bei dieser Führung die Möglichkeit, das UNESCO-Welterbe Zollverein in einzigartiger Art und Weise zu entdecken. Ausgestattet mit Helm und Henkelmann erfahren die Besucher in ruhiger und authentischer Atmosphäre vieles über die Arbeitsbedingungen während einer Nachtschicht.

Die Nachtschwärmer der „dritten Schicht“ erhalten während der Führung die Gelegenheit, die einstigen Arbeitsplätze der Kumpel zu besichtigen. Ein Gästeführer erklärt dabei die Arbeitsabläufe und mit welchem Spezial-Werkzeug gearbeitet wurde. Oder welche Funktion zum Beispiel Bandrollen, Förderseile und Förderwagen hatten und wie sie gewechselt beziehungsweise gereinigt wurden.

Termin: Jeden Freitag, 19.00 Uhr
Dauer: 3 Stunden [mit Pause]
Teilnahmegebühr: 15 Euro [inkl. „Henkelmann“]

Wichtiger Hinweis: Bei der Führungsteilnahme werden festes Schuhwerk und strapazierfähige sowie witterungsgerechte Kleidung unbedingt empfohlen.



Führung durch den Innenhafen Duisburg

Der Innenhafen, direkt hinter dem Duisburger Rathaus gelegen, war jahrelang eine ungenutzte, trostlose Speichermeile, bis er Anfang der 90er Jahre stadtplanerisch völlig umgewandelt wurde. Stararchitekt Lord Norman Foster konzipierte eine vom Wasser geprägte Büro- und Freizeitmeile, die heute zu den beliebtesten Besuchermagneten der Region gehört. Eine Stadtführerin informiert kenntnis- und anekdotenreich über historische Fakten und aktuelle Entwicklungen des Innenhafens.

Termine: Jeden 1. Sonntag im Monat
Uhrzeit: 14 Uhr
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Kosten: Erwachsene 5,50 Euro | Kinder (6 – 13 Jahre) 4,50 Euro
Treffpunkt: am Mercatorbrunnen vor dem Duisburger Rathaus
Hinweis: Es wird gebeten, den Betrag passend bereit zu halten.



Mit der Kulturlinie 901 auf Entdeckertour durch Duisburg

An jedem 2. Freitag im Monat gibt es die ungewöhnlichere Art der Stadtführung abseits der gängigen Touristenrouten. Auf Schienen, mit der Straßenbahnlinie 901, geht es von der Innenstadt über Ruhrort nach Marxloh. Ganz unterschiedliche Facetten gilt es zu ergründen, vom Hafenstadtteil Ruhrort zum spannenden Quartier Marxloh, wo nach Bestaunen der Moschee und der „Brautmodenstraße“ eine kleine Verköstigung in einem türkischen Teehaus dazu gehört. Eine abwechslungsreiche Entdeckerfahrt mit ausgiebigen Spaziergängen für neugierige und wissenshungrige Städtereisende mit Stadtführer Klaus-Dieter Brüggenwerth.

Uhrzeit: Jeweils 11 Uhr
Dauer: 5 Stunden
Kosten: 19 Euro pro Person inkl. Teepause im Teehaus PERA, inkl. Ticket
Treffpunkt: Mercatorbrunnen vor dem Duisburger Rathaus
Tickets bitte vorab unter www.duisburgshop.de bestellen oder im RUHR.VISITORCENTER im CityPalais kaufen.

DONNERSTAG, 26. MÄRZ

Reformationshistoriker zu Gast in der Mahn- und Gedenkstätte Steinwache

Das Stadtarchiv, die Mahn- und Gedenkstätte Steinwache, der Historische Verein für Dortmund und die Grafschaft Mark, sowie die Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Dortmund laden am Donnerstag, 26. März, 19 Uhr, zu einem Vortrag des weltweit führenden Reformationshistorikers, Prof. Dr. Thomas Kaufmann von der Uni Göttingen, in die Mahn- und Gedenkstätte Steinwache, Steinstraße 50, ein.

Prof. Dr. Kaufmann berichtet über seine neuen Forschungsergebnisse und führt aus, wie Luthers Schriften in den folgenden Jahrhunderten interpretiert wurden.



RVR bietet zusätzliche ExtraTour über die Schifffahrtswege der Region

Die Metropole Ruhr vom Wasser aus erleben - dieses Angebot zählt zu den "Rennern" im jährlichen RuhrTour-Programm des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Wegen der großen Nachfrage hat der RVR jetzt einen Zusatztermin für die ExtraTour "Schifffahrtswege" aufgelegt. Am Donnerstag, 26. März, können Interessierte die Region mit dem Bereisungsschiff der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung erkunden. Es sind nur noch wenige Plätze frei!

Los geht es um 8 Uhr am Regionalverband Ruhr (RVR), Kronprinzenstraße 35 in Essen. Der Bus bringt die Gruppe zum Schiffsanleger nach Duisburg-Meiderich, mit dem sie bis ca. 15 Uhr unterwegs sein wird. Befahren wird vor allem der Rhein-Herne-Kanal. Danach geht es mit dem Bus wieder zurück zum RVR. Der Preis pro Person beträgt 44 Euro, inkl. Verpflegung an Bord.

Alle weiteren Infos sowie das Buchungsformular finden Sie unter: www.ruhrtour.metropoleruhr.de



HORST EVERS

„Hinterher hat man's meist vorher gewusst“

Was immer warum, weshalb, wodurch und wann auch irgendwie, irgendwo passiert ist, einige der Freunde von Horst Evers haben es stets schon lange vorher gewusst. Schon immer eigentlich! Egal wie überraschend ein Ereignis auch eingetreten ist, der Kommentar beschränkt sich in der Regel auf ein souveränes: „Das war doch klar.“ Ob NSA, Lebensmittelskandale oder auch wirklich erstaunliche und umfangreiche private Katastrophen. Die Freunde haben’s immer schon vorher gewusst. Das aber natürlich erst, nachdem es passiert ist. Es gibt eigentlich nicht viel zu bereden über das neue Programm von Horst Evers. Er erzählt Geschichten. Die Leute lachen sehr, sehr viel, ein grandioser Spaß. Für das Publikum, genauso wie für Horst Evers selbst. Aber damit man das hinterher eigentlich auch meist schon vorher gewusst haben kann, muss man es natürlich erstmal gesehen haben.

Beginn: 20.00 Uhr
Flottmannhallen | Straße des Bohrhammers 5 | 44625 Herne



Der kleine Horrorladen 2015

Der kleine Horrorladen (englischer Originaltitel "Little Shop of Horrors") ist ein Musical des Komponisten Alan Menken und des Librettisten Howard Ashman. Es entstand nach der Vorlage des B-Films "Kleiner Laden voller Schrecken" von Roger Corman aus dem Jahr 1960. Das Musical wurde am 6. Mai 1982 in New York uraufgeführt. Die deutschsprachige Erstaufführung fand am 6. Mai 1986 in Wien, statt. In Deutschland zählt das Stück zu den am häufigsten aufgeführten Musicals ohne festen Spielort.

Uhrzeit: Einlass 19.00 Uhr | Beginn 20.00 Uhr
Ort: Westfalenhallen Dortmund

FREITAG, 27. MÄRZ

POWERSTATION

A Night of Classic Rock

Die Rock-Party der Superlative. Gespielt von einer der besten Coverbands Deutschlands. Alle Musiker sind Profi-Musiker und spielten bereits in international erfolgreichen Bands. Erleben Sie eine Rockshow, dargeboten und gespielt von Musikern mit weltklasse Fähigkeiten an ihren Instrumenten. Mit Frontmann Holger Auer der mit seiner Classic Night Band jeden 1. Freitrag im Monat in einer ausverkauften Zeche Bochum spielt. Die größten Rock-Hits der 70er, 80er und 90er Jahre.

Beginn: 20.00 Uhr
Flottmannhallen | Straße des Bohrhammers 5 | 44625 Herne



Abendführung zum Ferienauftakt in Waltrop

Am Freitag beginnen die Osterferien - Zeit für Familienaktivitäten. Ein passendes Angebot für den Ferienstart hat das LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg: Am Freitag (27. 3.) lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) wieder zur "kulinarischen Abendführung" in sein Waltroper Industriemuseum ein. Treffpunkt für den Rundgang durch das Schiffshebewerk ist um 18.40 Uhr am Museumseingang

Das Gesamtangebot kostet 23 Euro pro Person. Darin enthalten sind die Kosten für Eintritt und Führung sowie für das Abendessen (ein Essen und ein Getränk). Kinder bis zu 14 Jahren zahlen die Hälfte (11,50 Euro).

Eine Anmeldung ist bis spätestens vier Tage vor dem Termin beim LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg unter Tel. 02363 9707-0 erforderlich.



Der nordische Zoo – Abend bei Rentieren & Co.

Während bei uns die Tage schon wieder länger werden, gibt es eine ganze Menge von Tierarten, die sich mit der Polarnacht zurechtfinden müssen. Speziell zu Vertretern aus solch nordischen Breiten führt Sie Martin Albertz, erfahrener Tierpfleger im Zoo Duisburg, bei der Veranstaltung „Nordischer Abend“, die für Kinder und Erwachsene gleichermaßen ein Erlebnis ist.

Los geht‘s um 18:00 Uhr am Zoo-Haupteingang mit einer Führung zu den Bewohnern von Tundra und Taiga. Gespickt mit Anekdoten aus dem Leben im Zoo und Informationen zur Lebensweise und Biologie von Wisent, Schnee-Eule, Vielfraß und Polarwolf wird der Rundgang durch den Zoo bestimmt nicht langweilig. Der gemütliche Abschluss des Abends findet in Anlehnung an den wildromantischen Lebensstil der Saami, dem halbnomadischen Volk im Norden Skandinaviens, beim Feuer im Rentierlager „North Trail“ in eben diesem Tiergehege statt.

Der Zoo Duisburg bietet mit Unterstützung seines Fördervereines den ersten Termin in diesem Jahr an - am 16.01.2015. - Noch gibt es freie Plätze!

Termine: 27. März und 17. April 2015.

Start: 18.00 Uhr am Haupteingang
Teilnehmer: max. 30 Personen
Dauer: ca. 2,5 Stunden
Kosten: 25 € (inkl. Zooeintritt & Snacks)
Anmeldung unter limpinsel@zoo-duisburg.de



Vortrag über die Restaurierung des Hochofens

Wie restauriert man einen Hochofen? Diese Frage beschäftigt das LWL-Industriemuseum seit der Übernahme der Henrichshütte im Jahr 1989. Am Freitag (27. 3.) berichtet Professor Rüdiger Harnach, seit Jahren mit den Restaurierungsarbeiten auf der Henrichshütte befasst, in einem Werkstattbericht von den Herausforderungen und Erfahrungen seiner Arbeit für den Erhalt des ältesten Hochofens im Ruhrgebiet. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) lädt um 18.30 Uhr zu dem Vortrag ein. Der Eintritt ist frei.

Dienstag bis Sonntag, Feiertagen 10-18 Uhr; letzter Einlass 17 Uhr.
Freitag 10-20 Uhr; letzter Einlass 19 Uhr.
LWL-Industriemuseum
Henrichshütte in Hattingen
Werksstraße 31-33
45527 Hattingen



SCORPIONS – FOREVER AND A DAY im UCI

Der Scorpions-Kinofilm auf der großen Leinwand

Mehr als 100 Millionen verkaufte Platten, legendäre Konzerte weltweit, restlos ausverkaufte Touren und unzählige Charterfolge rund um den Globus: Die Scorpions sind weltweit Deutschlands erfolgreichste Band und prägen seit nunmehr 50 Jahren die Musikgeschichte.

Jetzt bringt bandits-Regisseurin Katja von Garnier die Scorpions zum ersten Mal ins Kino. Mit „Forever and a Day“ erzählt sie die ganze Geschichte der Hannoveraner Hard Rock-Dauerbrenner, die 1965 aufbrachen, um die Musikwelt zu erobern. Unzählige Erfolge sollten folgen, viele ihrer Auftritte sind heute legendär. UCI EVENTS präsentiert den ersten Scorpions-Kinofilm „Forever and a Day“ auf der großen Kinoleinwand.

Uhrzeit: 20.00 Uhr
Tickets: 12,00 Euro



Mit der Natur auf Tuchfühlung auf der Bislicher Insel

Um Steinkäuze, Apfelbäume und wilde Rinder geht es am nächsten Wochenende bei Exkursionen auf der Bislicher Insel in Xanten. Am Freitag, 27. März erfahren Naturliebhaber Spannendes aus dem Familienleben der kleinsten Eule am Niederrhein. Um 18.30 Uhr startet die Gruppe um Gerd Böllerschen, Karl-Heinz Alshut und Daniel Winkelmann von der NABU-Ortsgruppe Xanten am RVR-NaturForum Bislicher Insel. Zwei Stunden lang wandert die Gruppe durch das Naturschutzgebiet.

Erwachsene zahlen sechs, Kinder (6-16 Jahre) einen Euro. Bitte wetterangepasste Kleidung mitbringen.

Anmeldung unter Telefon: 02801/988230.

SAMSTAG, 28. MÄRZ

Earth Hour

Der WWF veranstaltet am Samstag, 28. März, erneut die Earth Hour. Unter dem Motto "Licht aus, Kopf an!" unterstützt der Regionalverband Ruhr (RVR) mit der klimametropole RUHR 2022 die Aktion und ruft Kommunen, Unternehmen, Institutionen und Bürger dazu auf, die Beleuchtung an und in Büro- und Geschäftsgebäuden sowie Zuhause für eine Stunde auszuschalten.

Auf der ganzen Welt gehen am letzten Samstag im März zwischen 20.30 und 21.30 Uhr die Lichter an bekannten Gebäuden, Denkmälern und Sehenswürdigkeiten aus - als Zeichen für den Umwelt- und Klimaschutz. Das Kolosseum in Rom bleibt ebenso dunkel wie das Empire State Building in New York und das Brandenburger Tor in Berlin. 7.000 Städte beteiligten sich 2014 an der "Stunde der Erde", darunter mehrere Städte in der Metropole Ruhr.

Unter dem Dach der klimametropole RUHR 2022 bündelt der RVR die klimapolitischen Initiativen und Projekte in der Region.
Infos: www.ruhr2022.de und www.earthhour.wwf.de



Rafik Schami

Gelsenkirchener Erzählfrühling

Der Meistererzähler Rafik Schami kommt wieder nach Gelsenkirchen! Er nennt sein Programm "Ein poetischer Spaziergang durch Damaskus - heitere Geschichten, Kulturinfo und eine Liebeserklärung an eine Stadt, die bedroht ist unterzugehen“. Und uns steht der immense Spannungsbogen einer höchst aktuellen gesellschaftlichen, politischen und kulturellen Katastrophe auf der einen - und der zutiefst verwurzelte Reichtum orientalischer Geschichten auf der anderen Seite vor Ohren und Augen … wunderbar authentisch dargereicht von einem gebürtigen Syrer.

Beginn: 20.00 Uhr
Consol Theater Gelsenkirchen | Bismarckstraße 240



SCORPIONS – FOREVER AND A DAY im UCI

Der Scorpions-Kinofilm auf der großen Leinwand

Mehr als 100 Millionen verkaufte Platten, legendäre Konzerte weltweit, restlos ausverkaufte Touren und unzählige Charterfolge rund um den Globus: Die Scorpions sind weltweit Deutschlands erfolgreichste Band und prägen seit nunmehr 50 Jahren die Musikgeschichte.

Jetzt bringt bandits-Regisseurin Katja von Garnier die Scorpions zum ersten Mal ins Kino. Mit „Forever and a Day“ erzählt sie die ganze Geschichte der Hannoveraner Hard Rock-Dauerbrenner, die 1965 aufbrachen, um die Musikwelt zu erobern. Unzählige Erfolge sollten folgen, viele ihrer Auftritte sind heute legendär. UCI EVENTS präsentiert den ersten Scorpions-Kinofilm „Forever and a Day“ auf der großen Kinoleinwand.

Uhrzeit: 23.00 Uhr
Tickets: 12,00 Euro



Frühlingsfest 2015 – PACT Zollverein

Auch in diesem Jahr lädt PACT am letzten Märzwochenende zum Frühlingsfest: Am Samstag und Sonntag erwartet die Besucher ein dichtes und abwechslungsreiches Programm aus Performance und Musik, ergänzt von frühlingsleichten kulinarischen Angeboten und Überraschungen rund um die ehemalige Waschkaue.

Das Duo Phil Hayes & Christophe Jaquet, Naoko Tanaka, Myriam Van Imschoot und Choreograph Henri Hütt sowie das Kollektiv Random Scream unterhalten das Publikum mit keativen Programmen und spannenden Vorführungen.

Während des gesamten Frühlingsfests bietet PACT im Foyer leichte Frühlingsküche und erfrischende Getränke an. Zudem gibt es eine kostenlose Kinderbetreuung mit Spielen, Malen und – bei gutem Wetter – kleinen Außenaktivitäten.

Sa 28.03.15 – So 29.03.15
Zeche Zollverein, Essen



10 Jahre RuhrtalBahn - Geburtstagssonderfahrten am 28. März 2015

  Am Ostersonntag, den 28. März 2005, begann die Erfolgsfahrt der nostalgischen RuhrtalBahn. Mit zwei Sonderfahrten genau zehn Jahre später, also am 28. März 2015, feiert die RuhrtalBahn nun ihren 10. Geburtstag. ‚Am kommenden Samstag finden diese Schienenbusfahrten zwischen dem Eisenbahnmuseum Bochum- Dahlhausen und Hagen Hbf statt – die Mitfahrt kostet einmalig an diesem Tag nur 10 €.
Die „Geburtstagsfahrkarte“ der RuhrtalBahn berechtigt im Schienenbus zur Hin- und Rückfahrt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, Fahrkarten verkaufen die Zugschaffner im bewirtschafteten Sonderzug.

Die Abfahren ab S- Bahnhof Bochum- Dahlhausen: 12:13 und 15:53 Uhr, ab Hagen Hbf um 13:35 und 17:05 Uhr.

Weitere Informationen: www.ruhrtalbahn.de und 0208 – 309 98 30 10.



Expedition auf der Bislicher Insel

Am Samstag (28. März) gehen Interessierte mit Agraringenieur und Niederrhein-Guide Martin Wenzel-Teuber auf eine zweistündige Expedition. Dabei erfahren die Teilnehmer, wie landwirtschaftliche Nutzung und Naturschutz auf der Bislicher Insel zum Wohle von Mensch und Natur in Einklang gebracht werden. Treffpunkt ist das RVR-NaturForum Bislicher Insel, 14 Uhr.

Erwachsene zahlen fünf, Kinder (6-16 Jahre) drei Euro.
Anmeldungen unter Telefon: 02801/988230.



Klavier und Gesang im LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg

"Die blaue Stunde - Lieder zwischen dir und mir"
Die "blaue Stunde" ist die Zeit zwischen Tag und Nacht. Bastian Kopp und Sanna Städler liefern mit Klavier und Gesang den Soundtrack zu diesem Augenblick. Im LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am Samstag (28. 3.) um 19.30 Uhr zu einem Konzert mit Liedern und Texten von Kästner bis Tucholsky, von Leonard Cohen bis Tom Waits, zwischen Chanson, Jazz und Popmusik . Das Motto: "Die blaue Stunde - Lieder zwischen dir und mir".

Der Eintritt beträgt 12 Euro. Eine Reservierung ist erforderlich unter Tel. 02363 97070.



Schwitzen bis Mitternacht

Langer Sauna-Samstag am 28. März in der Copa Oase Herten

Am Samstag, 28. März, hat die Saunalandschaft der Copa Oase bis Mitternacht geöffnet. Die Wellnesswelt schließt an diesem Tag erst um 22 Uhr. Für den langen Sauna-Samstag hat das Copa-Team einen erweiterten Aufgussplan für gesundes Schwitzvergnügen erstellt:

18 Uhr: Galeriesauna
19 Uhr: Galeriesauna
20 Uhr: Sternenhimmelsauna
21 Uhr: Galeriesauna
22 Uhr: Sternenhimmelsauna

Den Besuchern steht darüber hinaus ab 21 Uhr das Freizeitbad für textilfreies Baden zur Verfügung. Kassenschluss ist erst um 22 Uhr. Das Angebot ist im normalen Eintrittspreis ( 15,50 € ) enthalten. Jugendliche unter 18 Jahren haben nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten Zugang zur Sauna.



Osterspaß für die ganze Familie in Essen

Da kommt keine Langeweile auf: Am kommenden Wochenende, 28. und 29. März, wartet der 29. Essener Ostermarkt auf der Kettwiger Straße mit Aktionen für die ganze Familie auf: Eine ruhige Hand ist gefragt, wenn die Allbau AG und Fun Food Factory am Samstag, 28. März von 12 bis 17 Uhr zum 5. Allbau-Ostereierlauf einladen. Kreativ geht es am Samstag und Sonntag, jeweils von 11 bis 18 Uhr, bei der österlichen Bastelaktion zu. Spaß und höher schlagende Kinderherzen versprechen außerdem die Bungee-Trampolin-Anlage und ein Karussell.
SONNTAG, 29. MÄRZ

Osterspaß für die ganze Familie in Essen

Da kommt keine Langeweile auf: Am kommenden Wochenende, 28. und 29. März, wartet der 29. Essener Ostermarkt auf der Kettwiger Straße mit Aktionen für die ganze Familie auf: Eine ruhige Hand ist gefragt, wenn die Allbau AG und Fun Food Factory am Samstag, 28. März von 12 bis 17 Uhr zum 5. Allbau-Ostereierlauf einladen. Kreativ geht es am Samstag und Sonntag, jeweils von 11 bis 18 Uhr, bei der österlichen Bastelaktion zu. Spaß und höher schlagende Kinderherzen versprechen außerdem die Bungee-Trampolin-Anlage und ein Karussell.



Themenführung „Kolleginnen und Kollegen“ im LWL-Industriemuseum Henrichshütte Hattingen

War die Hütte eine reine Männerwelt? Welche Arbeitsplätze gab es zu unterschiedlichen Zeiten für Frauen und welche Erfahrungen machten sie? Was passierte im täglichen Miteinander? Was bedeutete es für die Familien, wenn die Männer Schichtarbeit auf der Hütte leisteten? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt einer neuen Führung, die der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am Sonntag (29. 3.) in seinem Industriemuseum Henrichshütte Hattingen anbietet.   Der 90-minütige Rundgang unter dem Motto „Kolleginnen und Kollegen“ beginnt um 15 Uhr. Dabei lernen die Teilnehmer die Henrichshütte aus unterschiedlichen Perspektiven kennen und haben auch Gelegenheit, eigene Erfahrungen beizutragen und sich auszutauschen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Führung kostet 2 Euro plus Eintritt (Erwachsene 4 Euro). Das Angebot kann auch als Führung für Gruppen gebucht werden.

Adresse und Kontakt:
LWL-Industriemuseum Henrichshütte Hattingen
Werksstraße 31-33
45527 Hattingen
Tel.02324 9247-140
www.lwl-industriemuseum.de



Bischof Overbeck liest in der Philharmonie Essen

Organist Ludger Lohmann spielt Duprés „Kreuzweg“
Ein Passionskonzert der besonderen Art ist am Palmsonntag, 29. März 2015, um 17 Uhr in der Philharmonie Essen zu erleben. Im Mittelpunkt stehen zwei Werke mit dem Titel „Der Kreuzweg“: Marcel Duprés großer Orgelzyklus „Le Chemin de la croix“ und Paul Claudels gleichnamige Dichtung. Für die Rezitation des meditativen Textes konnte der Essener Bischof Franz-Josef Overbeck gewonnen werden. Die Interpretation des Dupré-Werkes liegt in den Händen des bedeutenden Stuttgarter Konzertorganisten und Orgelprofessors Ludger Lohmann.

In ihrer Entstehungsgeschichte sind die beiden Werke eng aufeinander bezogen. Der französische Dichter Paul Claudel hatte im Jahr 1911 mit „Le Chemin de la croix“ eine sprachlich dichte Meditation über die vierzehn Stationen des Leidens Jesu Christi verfasst. Zwanzig Jahre später wurde der Komponist und Orgelvirtuose Marcel Dupré eingeladen, anlässlich einer Lesung von Claudels poetischen Worten auf der Orgel zu improvisieren. Kurze Zeit später schrieb er diese ursprünglich frei fantasierte Musik nieder. Dabei verwendete er eine höchst wirkungsvolle Klangsprache. Die „Kreuzigung“ oder das „Erdbeben“ beim Tode Jesu etwa werden mit allen der modernen sinfonischen Orgel zur Verfügung stehenden Mitteln eindrücklich dargestellt.

Karten (Einheitspreis (€): 19,- zzgl. 10% Systemgebühr) und Infos unter T 02 01 81 22-200 und www.philharmonie-essen.de.



Inklusive Vermittlung: Kunst begreifen

In diesem besonderen Rundgang geht das LWL-Museum für Kunst und Kultur auf die speziellen Bedürfnisse von blinden und sehbehinderten Menschen ein und gestaltet den Ausflug in die Kunstwelt besonders haptisch und anschaulich. Familie und Freunde sind herzlich willkommen.

Sonntag, 29.3.2015, 15 Uhr

Um Anmeldung wird gebeten unter besucherbuero@lwl.org oder 0251/5907201.



Erwin und Lisa Gorsche - „Anne und die Bankräuber “

Schräge Schurken, clevere Kinder und herrliche Verwicklungen:
„Wenn ich eine Geschichte lese und merke, wie sie sich entwickeln wird, wird sie für mich langweilig“, sagt Erwin Grosche. Entsprechend köstlich chaotisch anders und unvorhersagbar überraschend ist da sein Roadmovie-Krimi um Anne, Bruder Berti und den traurigen Papa, die eigentlich unterwegs ins Sanatorium der guten Laune sind. Aber eben nur eigentlich, denn ein trotteliges Bankräuberduo, 80.000 Euro Diebesgut und Papas Lieblingsschuhe, ohne die er nirgendwohin fährt, die er aber dummerweise daheim vergisst, machen die Fahrt zur grandiosen Verwirrfahrt, in der nicht zuletzt zwei Supermarkttüten eine tragende Rolle spielen.
Ankommen werden die fünf nicht, aber sich finden – und das will schon etwas heißen.

Beginn: 15.00 Uhr
Consol Theater Gelsenkirchen| Bismarckstraße 240



KLIMA-KALIMA

Der finnische Gitarrist Kalle Kalima ist ein Gitarrenvirtuose, der die E-Gitarre im Jazz ins 21. Jahrhundert holt. Zusammen mit seinen Berliner Gefährten, dem Kontrabassisten Oliver Potratz und dem Schlagzeuger Oliver Steidle, beide Meister ihrer Instrumente, befindet sich Kalima auf einer musikalischen Reise, die bereits fünfzehn Jahre andauert.

Sein aktuelles Programm widmet das Trio dem finnischen Film Noir mit all seiner Hintergründigkeit und Ambivalenz der Gefühlsgesten. Entsprechend wechselvoll tanzt die Musik entlang der Demarkationslinien zwischen freiem Jazz und brüchig-ruppigem Rock, wechselt mal kurz zu Country oder der finnischen Spielart des Tangos - kleine Unbotmäßigkeiten, Widerstandstöne und Ironiesplitter inklusive.

Beginn: 19.00 Uhr
Flottmannhallen | Straße des Bohrhammers 5 | 44625 Herne



15. Frühlingsmarkt

Jedes Jahr organisiert der Rotary Club Gelsenkirchen Schloss Horst einen Frühlingsmarkt mit vielen Verkaufsständen in der Glashalle des Schlosses. Dort befinden sich Handwerksstände mit Schmuck oder Holzgegenständen sowie Stände, die für das leibliche Wohl mit Kaffee und Waffeln sorgen. Der Erlös der öffentlichen veranstaltung mit Tombola, Kaffee und Waffeln wird stets einem ausgewählten guten Zweck gespendet.

Beginn: 11.00 Uhr | Ende: 18.00 Uhr

Ort: Schloss Horst | Eintritt frei | Info: www.rotary.de/gelsenkirchen-schloss-horst



SCORPIONS – FOREVER AND A DAY im UCI

Der Scorpions-Kinofilm auf der großen Leinwand

Mehr als 100 Millionen verkaufte Platten, legendäre Konzerte weltweit, restlos ausverkaufte Touren und unzählige Charterfolge rund um den Globus: Die Scorpions sind weltweit Deutschlands erfolgreichste Band und prägen seit nunmehr 50 Jahren die Musikgeschichte.

Jetzt bringt bandits-Regisseurin Katja von Garnier die Scorpions zum ersten Mal ins Kino. Mit „Forever and a Day“ erzählt sie die ganze Geschichte der Hannoveraner Hard Rock-Dauerbrenner, die 1965 aufbrachen, um die Musikwelt zu erobern. Unzählige Erfolge sollten folgen, viele ihrer Auftritte sind heute legendär. UCI EVENTS präsentiert den ersten Scorpions-Kinofilm „Forever and a Day“ auf der großen Kinoleinwand.

Uhrzeit: 20.00 Uhr
Tickets: 12,00 Euro



Frühlingsfest 2015 – PACT Zollverein

Auch in diesem Jahr lädt PACT am letzten Märzwochenende zum Frühlingsfest: Am Samstag und Sonntag erwartet die Besucher ein dichtes und abwechslungsreiches Programm aus Performance und Musik, ergänzt von frühlingsleichten kulinarischen Angeboten und Überraschungen rund um die ehemalige Waschkaue.

Das Duo Phil Hayes & Christophe Jaquet, Naoko Tanaka, Myriam Van Imschoot und Choreograph Henri Hütt sowie das Kollektiv Random Scream unterhalten das Publikum mit keativen Programmen und spannenden Vorführungen.

Während des gesamten Frühlingsfests bietet PACT im Foyer leichte Frühlingsküche und erfrischende Getränke an. Zudem gibt es eine kostenlose Kinderbetreuung mit Spielen, Malen und – bei gutem Wetter – kleinen Außenaktivitäten.

Sa 28.03.15 – So 29.03.15
Zeche Zollverein, Essen



Palmen – Fürsten des Pflanzenreichs

Zahlreiche pflanzliche Rekorde werden von den Palmen gehalten: der größte Samen, größter Blütenstand, längste Kletterpflanze usw. Obst, Öl, Gemüse, Mehl, Geschirr, Seile, Matten, Möbel, Bauholz und Material zum Dachdecken sind nur einige der 999 verschiedenen Nutzungsmöglichkeiten der Palmen. Dieses und viel Wissenswertes mehr werden in dem reich bebilderten Vortrag am 29.03. ab 17:30 Uhr vom Leiter des Botanischen Gartens Rombergpark, Dr. Patrick Knopf, präsentiert. Treffpunkt ist das Cafe Orchidee in Dortmund (Mergelteichstr. 40). Der Eintritt ist frei.

Anschließend besteht die Möglichkeit, gemeinsam in einer kurzen Führung (Kosten: 1,50 €) die Palmen der Pflanzensammlungen des Botanischen Gartens Rombergpark zu erkunden – Fischschwanzpalme, Bangalow und Silberjoey erwarten Sie!



Spielplatzfest und Start der ersten Schiffstour im LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg

Saisonstart am Wasser: Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) lädt am ersten Feriensonntag (29. 3.) zum Spielplatzfest und zur ersten Schiffstour des Jahres in sein Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop ein. Das Fahrgastschiff "Henrichenburg" startet um 11.30 Uhr am Unterwasser in die neue Saison. Die "Henrichenburg" bringt Passagiere auf einer einstündigen Fahrt durch die Schleuse direkt zum Wasserspielplatz am Oberwasser. Dort warten zwischen 11.30 Uhr bis 15 Uhr neben den Spielgeräten eine Hüpfburg, eine Hindernisbahn und ein "Skydancer" auf die Gäste. Kinder können sich außerdem schminken lassen und selbstgemachte Buttons prägen. Der Eintritt und die sonstigen Attraktionen sind am 29. März kostenlos. Nur für die Fahrt mit der "Henrichenburg" ist ein Sonderpreis von 8 Euro für Erwachsene und 5 Euro für Kinder zu zahlen.



SHOPPINGSPASS HOCH DREI

Besucher der Essener City können in den nächsten Tagen gleich dreifachen Shoppingspaß genießen: Entspanntes Einkaufsvergnügen garantiert der verkaufsoffene Sonntag am 29. März von 13 bis 18 Uhr. Ob frische Frühlingsmode oder Ostergeschenke für die Lieben – an diesem Tag lassen die Geschäfte und Boutiquen der Essener Innenstadt keine Wünsche offen.
MONTAG, 30. MÄRZ

UCI EVENTS präsentiert: Drake’s Homecoming – The Lost Footage

UCI EVENTS präsentiert allen Musikinteressierten und Hip Hop- & RnB-Fans ein ganz besonderes Highlight im Kino: Drake’s Homecoming – The Lost Footage zeigt wiederentdecktes Material vom Konzert des kanadischen Superstars in der Toronto Sound Academy 2009. Im Anschluß an die Doku zeigt UCI EVENTS ein exklusives Interview mit Drake.

UCI EVENTS präsentiert den Konzertfilm Drake’s Homecoming – The Lost Footage nur am 30. März um 20 Uhr in den UCI KINOWELTen: Am Eastgate (Berlin), Bad Oeynhausen, Ruhr Park (Bochum), Düsseldorf, Duisburg, Hürth Park (bei Köln), Elbe Park (Dresden) und Mundsburg (Hamburg).

Tickets sind für 12,- € zzgl. Zuschläge online, an den Kinokassen, die Homepage, über die UCI App oder Mobile Website erhältlich.



„Die Lieder des jungen Werther“

Er ist romantisch, verträumt, verliebt, verzweifelt – und er singt. Gemeint ist natürlich Johann Wolfgang Goethes Werther, der im Essener Grillo-Theater von dem Schauspieler Johann David Talinski hinreißend verkörpert wird. Wer Karsten Dahlems Inszenierung der „Leiden des jungen Werther“ gesehen hat, dem sind natürlich auch die Musiker aufgefallen, die Talinski kongenial begleiten: Sie nennen sich die „Werther-Boys“, heißen im wirklichen Leben Jörg Marc Buttler (Gitarre), Justin Nestler (Schlagzeug) sowie Pascal Wenske (Bass) und sie haben an den eigens für diesen Theaterabend komponierten Songs weitergearbeitet und gemeinsam mit Talinski neue Lieder geschrieben.

Unter dem Titel „Die Lieder des jungen Werther“ stellen sie am Montag, dem 30. März ab 20:00 Uhr im Café Central des Grillo-Theaters alte und neue Stücke im Rahmen eines Konzertes vor.

Eintritt: € 8,00
Kartenvorverkauf: TicketCenter der Theater und Philharmonie Essen
Tel.: 0201/81 22-200, oder unter tickets@theater-essen.de



Wieder richtig Bock auf den Job und das Leben

Robert Betz

Der Weg aus Druck, Stress und Überforderung hin zur Freude am Arbeiten und Leben

„Wenn nur nicht diese Arbeit wäre…", „Wenn doch schon Freitag wäre...", stöhnt es aus vielen Menschen in dieser Zeit. Weil ihnen die Freude und Lust am Arbeiten und an der Gemeinschaft mit anderen verloren ging, können sie auch den ‚Feierabend‘ nicht feiern und das Wochenende nicht wirklich genießen. Denn den größten Teil unseres Lebens verbringen wir mit anderen Menschen an einem Arbeitsplatz. Stress, Druck, Hetze bestimmt den Alltag vieler und sie sehen nicht, wie sie selbst dazu täglich beitragen.

Unser Arbeitsplatz ist kein Ort des Aushaltens, sondern der wichtigste Ort für unsere Selbsterfahrung, -entwicklung und Reifung. Hier begegnen wir den meisten Menschen und immer den ‚richtigen‘, nie den ‚falschen‘, auch wenn Chefs und Kollegen/innen oft die Schuld für die eigenen Unzufriedenheit und den Ärger zugewiesen wird. In diesem Vortrag zeigt Robert Betz, wie jeder zum aktiven Gestalter und Veränderer seines Arbeitsumfelds und seiner Beziehungen dort werden kann. Wir müssen die Arbeitszeit nicht als ‚Opfer‘ der Umstände oder anderer Menschen im Gefühl der Unfreiheit aushalten, sondern können sie mit Freude und einem inneren JA als wichtig und bereichernd erfahren.

Weitere Informationen unter: www.robert-betz.de

MITTWOCH, 1. APRIL

The Royal Opera House – Rise and Fall of the City of Mahagonny

UCI EVENTS präsentiert Rise and Fall of the City of Mahagonny als Live-Übertragung aus dem Londoner Royal Opera House in ausgewählten UCI KINOWELTen. John Fulljames bringt mit seiner Produktion erstmalig die satirische Oper von Kurt Weil und Bertholt Brecht auf die Bühne des traditionsreichen Opernhauses. In den Hauptrollen agieren Anne Sofie von Otter, Willard White and Christine Rice, Mark Wigglesworth dirigiert das Stück aus den 1920er Jahren, das mit seinen vielfältigen Themen auch in der heutigen Gegenwart Aktualität und provokante Brisanz besitzt.

UCI EVENTS zeigt John Fulljames Produktion von Rise and Fall of the City of Mahagonny am 1. April um 20.15 Uhr in den UCI KINOWELTen: Hürth Park (bei Köln), Duisburg, Düsseldorf, Ruhr Park (Bochum), Paderborn, Wilhelmshaven, Flensburg, Othmarschen Park (Hamburg), Mundsburg (Hamburg), Wandsbek (Hamburg), Colosseum (Berlin), Am Eastgate (Berlin), Gropius Passagen (Berlin), Potsdam, Elbe Park (Dresden), Dessau und Gera.

Eintrittskarten kosten 25,- € zzgl. Zuschläge und sind ab sofort online unter www.UCI-KINOWELT.de, über die UCI App, Mobile Website oder an den Kassen der teilnehmen Kinos erhältlich.

DONNERSTAG, 2. APRIL

Bustour durch den Duisburger Hafen

  Den weltgrößten Binnenhafen auf einer Führung erleben – das geht ganz bequem am 02. April 2015 per Bus. Die Tour beginnt um 10.00 Uhr am Bushalteplatz Landfermannstr. 6, von dort geht es zum Hafengelände. Auch dort wird die Besuchergruppe mit dem Autobus über das riesige Gelände gefahren und vom Gästeführer unterhaltsam zu Geschichte, Güterumschlag, Schiffsverkehr und mehr Staunenswertem informiert.

Die Führung kostet 15,- Euro und dauert etwa drei Stunden. Weitere Infos und Voranmeldung bitte bis zum 31. März im RUHR.VISITORCENTER unter Tel: 0203/ 285 440



Verdis „La Traviata“ wieder auf dem Aalto-Spielplan

Eine der populärsten Opern kehrt zurück auf den Spielplan des Essener Aalto-Theaters: Giuseppe Verdis „La Traviata“ ist bis Juni vier Mal zu erleben. Nach der Wiederaufnahme am kommenden Donnerstag, 2. April 2015, um 19:30 Uhr folgen weitere Vorstellungen am 5. April, 3. Mai und 6. Juni. Die Hauptpartien übernehmen Angela Nisi (Violetta), Abdellah Lasri (Alfredo) und Heiko Trinsinger (Giorgio). Die Essener Philharmoniker spielen unter der Leitung von Guillermo García Calvo. Die Inszenierung stammt von Josef Ernst Köpplinger, das Bühnenbild entwarf Alfred Mayerhofer. Die Einstudierung des Opernchors liegt in den Händen von Chordirektor Alexander Eberle.

Wiederaufnahme: 2. April 2015, Aalto-Theater
Weitere Vorstellungen: 5. April; 3. Mai; 6. Juni 2015, Aalto-Theater

Karten (€ 19,25 – 46,75) unter T 02 01 81 22-200 oder www.theater-essen.de.

FREITAG, 03. APRIL

„Haldenfahrten“ der Ruhrgebiet-Stadtrundfahrten

Erstmalig auf die Halde: bei hoffentlich bestem Wetter starten am Karfreitag, 3. April 2015, die „Haldenfahrten“ der Ruhrgebiet-Stadtrundfahrten. Zum Einsatz kommt ein Doppelstock-Cabriobus, der bei der fünfstündigen Tour auf die Tetraeder-Halde in Bottrop und auf die Hoheward- Halde in Herten auffährt. Die Fahrt beginnt und endet in Essen, dort ist ein Einstieg am Hbf und am Welterbe Zollverein möglich.
Die Fahrt verspricht reichliche Informationen über das Ruhrgebiet. Auch während des Transfers von Halde zu Halde berichtet der Gästeführer über Sehenswertes, ein gemeinsames Essen rundet die Fahrt ab.

Weitere Fahrten finden an jedem ersten Freitag im Monat bis Oktober statt.
Eine Anmeldung ist erforderlich: www.ruhrgebiet-stadtrundfahrten oder unter 0201 – 857 95 60 70. Die Mitfahrt kostet 29 €, im Fahrpreis ist auch ein kleiner Imbiss enthalten.



Musical “Die Zerrinnende Zeit”

Das Musical „Die zerinnende Zeit“ ist die Geschichte des jungen und dynamischen Walter Frey, dessen Zeit von einem Fremden gestohlen wird und der kämpft, um diese zurück zu gewinnen. Doch die Uhr rennt gegen ihn. Wird er es schaffen? Das Musical ist ein Blick auf unsere Gesellschaft in einer noch nie vorher dagewesenen Auseinandersetzung mit dem Thema “Zeit” – Gegenwart, Zukunft und Ewigkeit. Begleitet von wunderschönen Liedern und spektakulären Tänzen wird den Gästen ein atemberaubendes Spektakel geboten.

Zunächst wird das Musical am 03. und dem 06. April 2015 im Wera-Forum in Duisburg aufgeführt.

SAMSTAG, 4. APRIL

Traditionelles Osterfeuer mit Live Musik

In der Ev. Stiftung Volmarstein wird am Karsamstag, 4. April, um 17.00 Uhr auf der großen Wiese hinter dem Haus Bethanien das traditionelle Osterfeuer entzündet. Umrahmt wird das Osterfeuer mit einem bunten Programm. Den musikalischen Teil übernehmen die Musiker der Band Simple Beatz aus Witten. Sie spielen Cover-Rock´n´Roll mit den besten Hits der 70er Jahre und den Songs von Elvis. Alle, die dabei sein möchten, sind herzlich eingeladen!
Das Osterfeuer findet im diesem Jahr zum zweiten Mal hinter dem Haus Bethanien in der Oskar-Niemöller-Straße statt. Dort erwartet die Gäste wieder ein klassisches, großes Osterfeuer. Für das leibliche Wohl sorgen das Team des Café Mittendrin und das Team am Grillstand.
MONTAG, 06. APRIL

Sonderführung im Museum Strom und Leben

Alles elektrisch - Geschichte der Haushaltstechnik: Heute hält der Markt allein für den Küchenbereich ca. 60 verschiedene elektrische Kleingeräte bereit, von denen jeder Haushalt durchschnittlich zehn sein Eigen nennt. Bis die Elektrizität als Energiequelle für Licht, Wärme und Kraft sich diese dominante Stellung im Haushalt erobert hatte, dauerte es aber relativ lange. In einer ca. 75minütigen Sonderführung wird diese historische Entwicklung entlang der zahlreichen Objekte zum Thema im Museum Strom und Leben beschrieben.

Uhrzeit: 15.00 Uhr

Museum Strom und Leben
Uferstr. 2- 4, 45663 Recklinghausen



Kinderführung im Museum Strom und Leben

Auch die Welt der Kinder hat sich durch die Nutzung von Elektrizität in den vergangenen 150 Jahren enorm verändert. Auf dem Rundweg durch das Museum verfolgen wir die historischen Entwicklungen rund ums Thema Strom in kindgerechter Form.

Uhrzeit: 15.00 Uhr

Museum Strom und Leben
Uferstr. 2- 4, 45663 Recklinghausen

DONNERSTAG, 9. APRIL

Die Melancholiker

Slam Poet MICHA-EL GOEHRE und Musiker OILE LACHPANSEN gehen gemeinsam auf Tour, um mit Humor und Geschichten und dem Rock’n’Roll auf der Zunge und im Herzen die Bühnen zu stürmen. Gemeinsam sind sie „DIE MELANCHOHOLIKER“. In ihren Texten und der Musik trifft Komik auf Wortwitz mit einer Prise Nachdenklichkeit.

Weststadthalle
Thea-Leymann-Str. 23

Tickets: AK 4,99 €
Tel.: 0201/88-51 050.



UCI EVENTS präsentiert: Cobain – Montage of Heck

Gefeiert auf dem Sundance Filmfestival und der diesjährigen Berlinale, von Presse und Kritik hoch gelobt, ist Cobain – Montage of Heck ein Highlight für Musikinteressierte und Nirvana-Fans. Trotz umfangreicher Berichterstattungen und zahlreichen Publikationen um die Person Kurt Cobain in den vergangenen 20 Jahren ist Montage of Heck die famose Leistung geglückt, durch Einbeziehung von Familienangehörigen und Wegbegleitern einen gänzlich neuen Blick auf die Person zu werfen und damit ein intimes Portrait zu zeichnen. UCI EVENTS präsentiert die erste vollständig autorisierte Cobain-Doku Montage of Heck an zwei Terminen auf der großen Kinoleinwand.

Cobain – Montage of Heck – die Termine:
Donnerstag, 9. April um 20 Uhr und Sonntag, 12. April um 17 Uhr in allen UCI KINOWELTen

Tickets sind ab sofort für 13,- € zzgl. Zuschläge an der Kinokasse oder online unter www.UCI-KINOWELT.de

SONNTAG, 12. APRIL

Sonderführung im Museum Strom und Leben

Das Museum Strom und Leben: Diese Führung vermittelt den Besuchern einen Gesamtüberblick über die Dauerausstellung des Museums Strom und Leben. Die Besucher erfahren Details über die Geschichte des Gebäudes und werden entlang der wichtigsten Objekte durch die Dauerausstellung geleitet.

Uhrzeit: 15.00 Uhr

Museum Strom und Leben
Uferstr. 2- 4, 45663 Recklinghausen



Auf den Spuren ehemaliger Burgen und Herrenhäuser

Auf eine Rundfahrt zu den frühmittelalterlichen Befestigungen und Burganlagen der Stadt Essen geht es mit der EMG Essen Marketing GmbH (EMG) am Sonntag, 12. April 2015 bei der Thementour Burgen und Herrenhäuser. Die Fahrt führt in rund drei Stunden zu den Ringwallanlagen Vryburg in Horst und Alteburg in Werden sowie zu den Burgställen der Motten Vittinghoff in Stadtwald und Sommerburg auf der Margarethenhöhe.
Los geht die Tour Burgen und Herrenhäuser um 10.30 Uhr am Bushalteplatz vor dem Haus der Technik. Karten sind in der EMG-Touristikzentrale, Am Hauptbahnhof 2, für 18 Euro erhältlich. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren zahlen 12 Euro. Wer möchte, kann die Tickets vorab per Mail unter touristikzentrale@essen.de sowie unter der Servicenummer 0201 88 72333 reservieren.



Lesung mit Christoph Maria Herbst

Schauspieler Christoph Maria Herbst liest den Bestseller-Roman “Er ist wieder da” des deutschen Journalisten und Schriftstellers Timur Vermes.

Weststadthalle
Thea-Leymann-Str. 23

T ickets: 32,- € (zzgl. Gebühren) unter www.weststadthalle.de
Tel.: 0201/88-51 050.

MONTAG, 13. APRIL

Die letzte Nacht der Titanic

Als am 14. April 1912 die Titanic auf der Jungfernfahrt einen Eisberg rammte, war ihr Schicksal besiegelt. Wie aber kam es zu der Katastrophe, warum wurde der Eisberg nicht rechtzeitig gesehen und welche Rolle spielte der ungewöhnlich klare Sternenhimmel in der Unglücksnacht? Diesen Fragen lässt sich im Planetarium unter der Sternenkulisse nachgehen.
Mit anschließender Himmelsbeobachtung durch das Teleskop (nur bei klarem Himmel).
Planetariumsvortrag von Dr. Burkard Steinrücken

Montag, 13. April, 19.30 Uhr
Planetarium Recklinghausen

Eintritt Sternwarte/Planetarium:
3,- € Erwachsene / 1,80 € Schüler u. Studenten
(ausgenommen anders ausgezeichnete Veranstaltungen)

DIENSTAG, 14. APRIL

“Er ist wieder da“ in der Stadthalle Castrop-Rauxel

Mit der Komödie "Er ist wieder da" bringt das Westfälische Landestheater den gleichnamigen Beststeller von Timur Vermes auf die Bühne. Eine Mediensatire über das Auftauchen Adolf Hitlers an einem Sommertag im Jahre 2011.

Weitere Termine im Ruhrgebiet:
14.04.2015 19.30h Bottrop Josef-Albers-Gymnasium
27.10.2015 20.00h Castrop-Rauxel Stadthalle

http://westfaelisches-landestheater.de/



Friedhofsführung: Orte der Erinnerung

Ein Thema, mit dem sich jeder Mensch auseinandersetzen muss: Die Führung über den Mülheimer Hauptfriedhof am Dienstag, den 14. April, um 14.30 Uhr bietet interessante Hintergrundinformationen rund um die letzte Ruhestätte.
Das Interesse an alternativen Bestattungsmöglichkeiten ohne aufwendige Pflegeverpflichtung wächst stetig. Mit zeitgemäßen Modellen wird der Nachfrage begegnet – auf der zweistündigen Tour über den Mülheimer Hauptfriedhof werden diese vorgestellt. Neben dem Kennenlernen der modernen, pflegefreien Grabarten der Stadt Mülheim erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zusätzlich interessante historische Aspekte sowie Informationen über gesellschaftliche Entwicklungen.

Als Treffpunkt dient der Eingang des Mülheimer Hauptfriedhofs, die Kosten betragen 6,00 Euro pro Person. Karten sind in der Touristinfo im MedienHaus, Synagogenplatz 3, erhältlich, oder ganz bequem online von zu Hause als „Print@Home“-Ticket.

MITTWOCH, 15. APRIL

Klang und Stille 2 - Raum für Licht – Geburt

Begleitet von spirituellen Gesängen, kraftvollen Mantras und Liedern, die von Licht und Liebe erzählen, dürfen Sie den Anblick des Sternenhimmels und eindrucksvolle Bilder unseres Weltenraumes genießen. Entspannen und Loslassen kann dann Raum für Licht schaffen. Mit anschließender Himmelsbeobachtung durch das Teleskop (nur bei klarem Himmel).
Musikprogramm von Klaus Martin Rösler

Mittwoch, 15. April, 19.30 Uhr
Planetarium Recklinghausen

Eintritt Sternwarte/Planetarium:
3,- € Erwachsene / 1,80 € Schüler u. Studenten
(ausgenommen anders ausgezeichnete Veranstaltungen)



Vortrag von Miguel García González, Köln

Ende 2014 brachte Rosalina Laaser, Vorsitzende des Gelsenkirchener Vereins „Buenos Amigos de Mexiko“, schlechte Nachrichten aus ihrem Heimaturlaub mit nach Gelsenkirchen. Die Lage in der Hauptstadt und in den größeren Städten ist sehr unruhig geworden. Viele Menschen haben Angst vor Gewalt und bürgerkriegsähnlichen Zuständen und besonders seit der Entführung und dem anscheinend grausamen Massaker an 43 jungen Lehramtsstudenten wächst die Unzufriedenheit. Von Deutschland aus ist es sehr schwer, sich ein objektives Bild über die Entwicklungen zu verschaffen, zu oberflächlich erscheinen die Berichte in der Presse und im Fernsehen. Daher lud der Verein mit Miguel García González einen Experten ein, mit seinem Vortrag ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen. Der Referent ist seit 24 Jahren bei der Deutschen Welle Bonn und auch als freier Autor für verschiedene Rundfunkanstalten tätig sowie Mitglied in der Menschenrechte-Mexiko-Gruppe des Allerweltshaus e. V. in Köln. am 15.04. um 19:00 Uhr im Kulturraum „die flora“, Florastraße 26, 45879 Gelsenkirchen-Altstadt Eintritt frei Info: (0209) 1 69 91 05
DONNERSTAG, 16. APRIL

7nach8: Bis in die Puppen

Kabarettistin, Sängerin und Puppenspielerin Andrea Bongers kommt ins Glashaus Herten
Kind weg, Mann weg, Hund tot – und jetzt? Geht’s ab – bis in die Puppen! Andrea Bongers ist die Powerfrau aus dem Hamsterrad. Die Kabarettistin, Sängerin und Puppenspielerin aus Hamburg bringt jede Menge Erfahrung mit und kippt sie am Donnerstag, 16. April, um 20.07 Uhr auf die Glashausbühne. An ihrer Seite agiert der fantastische Christopher Noodt von den „Ohrbooten“, der jung und viel zu gut aussehend nicht nur an den Tasten begeistert.

Der Eintritt kostet 17 Euro im Vorverkauf und 19 Euro an der Abendkasse. Ermäßigte Tickets gibt es für 9,50 Euro.

Vorverkaufsstellen:
Glashaus, Hermannstr. 16, 45699 Herten, Tel.: (0 23 66) 303 651 Buchladen Attatroll, Herner Str. 16, 45657 Recklinghausen, Tel.: (0 23 61) 17 00 2 Besucherzentrum Hoheward, Werner-Heisenberg-Str. 14, 45699 Herten, (0 23 66) 18 11 60 www.proticket.de (gegen Gebühr)



„Frankenstein“

Danny Boyles preisgekrönte Inszenierung aus dem National Theatre London nur am 16. April um 20 Uhr auf der großen Kinoleinwand!
Mit dem sensationellen Erfolg der BBC Serie „Sherlock“ und 2015 mit der Oscar-Nominierung für seine Hauptrolle in „The Imitation Game“ wurde er endgültig zum Superstar: Benedict Cumberbatch! UCI EVENTS präsentiert den Ausnahmeschauspieler jetzt als monsterhafte Kreatur mit sanftem Gemüt in der gefeierten „Frankenstein“-Inszenierung von Danny Boyle am Londoner National Theatre. Als größenwahnsinniger Erfinder Viktor Frankenstein steht ihm Jonny Lee Miller gegenüber. Es erwartet Sie ein einzigartiges Bühnenspektakel in dem zwei der talentiertesten Schauspieler unserer Zeit zu absoluter Höchstleistung auflaufen und das in brillanter Bild- und Tonqualität.

Tickets: 18 Euro, ermäßigt 12 Euro

FREITAG, 17. APRIL

Reise durchs Planetensystem

(ab 8 Jahren)
Nach einer kleinen Einführung von Thomas Morawe in die Himmelskunde fliegen wir mit einem Raumschiff durchs Weltall. Wir erforschen den Mond, die Sonne und die Planeten und stellen uns die Frage, ob es dort auch Lebewesen geben könnte.

Freitag, 17. April, 16.00 Uhr
Planetarium Recklinghausen

Eintritt Sternwarte/Planetarium:
3,- € Erwachsene / 1,80 € Schüler u. Studenten
(ausgenommen anders ausgezeichnete Veranstaltungen)



Der nordische Zoo – Abend bei Rentieren & Co.

Während bei uns die Tage schon wieder länger werden, gibt es eine ganze Menge von Tierarten, die sich mit der Polarnacht zurechtfinden müssen. Speziell zu Vertretern aus solch nordischen Breiten führt Sie Martin Albertz, erfahrener Tierpfleger im Zoo Duisburg, bei der Veranstaltung „Nordischer Abend“, die für Kinder und Erwachsene gleichermaßen ein Erlebnis ist.

Los geht‘s um 18:00 Uhr am Zoo-Haupteingang mit einer Führung zu den Bewohnern von Tundra und Taiga. Gespickt mit Anekdoten aus dem Leben im Zoo und Informationen zur Lebensweise und Biologie von Wisent, Schnee-Eule, Vielfraß und Polarwolf wird der Rundgang durch den Zoo bestimmt nicht langweilig. Der gemütliche Abschluss des Abends findet in Anlehnung an den wildromantischen Lebensstil der Saami, dem halbnomadischen Volk im Norden Skandinaviens, beim Feuer im Rentierlager „North Trail“ in eben diesem Tiergehege statt.

Der Zoo Duisburg bietet mit Unterstützung seines Fördervereines den ersten Termin in diesem Jahr an - am 16.01.2015. - Noch gibt es freie Plätze!

Termine: 27. März und 17. April 2015.

Start: 18.00 Uhr am Haupteingang
Teilnehmer: max. 30 Personen
Dauer: ca. 2,5 Stunden
Kosten: 25 € (inkl. Zooeintritt & Snacks)
Anmeldung unter limpinsel@zoo-duisburg.de



Quelle: idr, Städte und Veranstalter, alle Angaben ohne Gewähr