Was ist los im Ruhrgebiet? Tipps und Termine.

Tipps und Termine für die ganze Familie: Ob Theater oder Museumsführung, Vortrag oder Lesung, Flohmarkt oder verkaufsoffener Sonntag - hier finden Sie eine Auswahl von Veranstaltungen im Ruhrgebiet!

Was Ist Los Ruhrgebiet Im Ruhrgebiet ist immer eine Menge los. Bei den vielen Terminen kann eigentlich niemand mehr die Übersicht behalten. Täglich erreicht uns eine Vielzahl neuer Tipps und Hinweisen zu kleinen oder großen Events, zu spannenden Führungen oder innovativen Ausstellungen. Daher präsentieren wir Ihnen an dieser Stelle eine subjektive Auswahl an Veranstaltungen, die wir Ihnen besonders ans Herz legen möchten.

g Bitte beachten Sie auch unsere Rubrik "Längerwährende Angebote" am Ende dieses Artikels!

Weitere Events und Termine im Ruhrgebiet finden Sie auch in den folgenden Artikeln:

DONNERSTAG, 21. FEBRUAR

Humanist*innen lesen!

Die Besinnung auf die Antike und ihre Lebensklugheit gehört zu den Wurzeln des Humanismus und ist auch heute wesentliche Referenz für eine Philosophie der Lebenskunst. Grund genug sich bei "Humanist*innen lesen!" mit diesen Denkern auseinander zu setzen. Den Anfang machen wir mit Aristoteles. Bei der Veranstaltungsreihe lesen Humanist*innen humanistische Texte. Gleichwohl ist die Gesprächsreihe offen für alle Interessierten. Es geht um Epikur – Rousseau – Kant – Feuerbach – Sartre – Cassirer – Fromm – Mirandola – Camus … Möglich sind klassische und moderne Texte, literarische und wissenschaftliche Texte. Vorschläge sind willkommen. Zur inhaltlichen Vorbereitung steht jeweils ein kurzer Textabschnitt, ein Artikel, eine Biographie o.ä. zur Verfügung. Wer will kann sich damit vorbereiten.

Donnerstag, 21. Februar 2019, 19:00 Uhr
die börse
Wolkenburg 100, 42119 Wuppertal
Teilnahme kostenfrei



MKK-Ausstellung „Die I.G. Farben und das Konzentrationslager Buna-Monowitz“: Vortrag zum aktuellen Forschungsstand

In seinem Studio zeigt das Museum für Kunst und Kulturgeschichte noch bis 7. April die Ausstellung „Die I.G. Farben und das Konzentrationslager Buna-Monowitz. Wirtschaft und Politik im Nationalsozialismus.“ Im Begleitprogramm spricht am Donnerstag, 21. Februar, 18.30 Uhr Dr. Florian Schmaltz in der Rotunde über den Forschungsstand und die Kontroversen rund um den Häftlingseinsatz im Konzentrationslager Auschwitz-Monowitz.

Donnerstag, 21.02.19, 18.30 Uhr
Museum für Kunst und Kulturgeschichte
Hansastraße 3, 44137 Dortmund
Der Eintritt ist frei, der Vortrag kostenlos.



Türkisch-Deutsche Lyrik-Lesung in der Bücherei Wattenscheid

Die Bücherei Wattenscheid im Gertrudis-Center, Alter Markt 1, lädt am Donnerstag, 21. Februar, um 18.30 Uhr zu einer Lyrik-Lesung in deutscher und türkischer Sprache ein. Unter dem Titel „Yürekten Yüreğe – Von Herz zu Herz“ präsentieren Cahide Özer, Kemal Yalcin und Kazim Güzel ihre Beiträge aus der 2017 erschienenen gleichnamigen Gedichtsammlung der „Gemeinschaft türkischsprachiger Autor*innen Europas“. Ihre Gedichte spiegeln ihre vielseitigen Erfahrungen und Gefühle in der Migration wider. Gleichzeitig möchten sie mit ihren Gedichten die Herzen der Menschen aus anderen Kulturkreisen erreichen und zwischen ihnen Brücken bauen. Musikalisch begleitet Canan Güzel (Violine) die Veranstaltung. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Donnerstag, 21. Februar 2019, 18.30 Uhr
Bücherei Wattenscheid
Gertrudis-Center, Alter Markt 1, 44866 Bochum



Das Leben der Rosa Luxemburg: Vortrag im Stadtarchiv

Rosa Luxemburg gehörte vielen Minderheiten an. Sie kam aus einem jüdischen Elternhaus, perfektionierte erst während ihres Studiums in Zürich die deutsche Sprache, fand dank einer Scheinehe in Deutschland ihre politische Heimat, war auf SPD-Parteitagen die einzige Frau mit Doktortitel und engagierte sich als rastlose Kämpferin für die europäische Arbeiterbewegung in nicht weniger als sieben verschiedenen sozialistischen Parteien. In seinem Vortrag erinnert Prof. Ernst Piper an die bedeutendste marxistische Denkerin ihrer Zeit.

Donnerstag, 21. Februar, 19 Uhr
im Stadtarchiv, Märkische Str. 14, 44135 Dortmund
Der Eintritt ist frei.



Milliarden Sonnen - Eine Reise durch die Galaxis

Diese PlanetariumsShow nimmt die Zuschauer mit in die Weiten der Milchstraße, zu den Milliarden Sternen, die zusammen mit unserer eigenen Sonne unsere Galaxis bilden. Sie erzählt die Geschichte der Suche nach den Entfernungen zu den Sternen und damit dem Verständnis des Weltalls. Die Show wurde in Zusammenarbeit mit der Europäischen Weltraumorganisation ESA und Planetarien aus ganz Europa produziert. Sie macht Lust auf neues Wissen und das Abenteuer der Erforschung des Unbekannten und entführt den Zuschauer in eine überwältigende Bilderwelt. Entfernungen im Weltraum waren lange Zeit völlig unbekannt. Dabei waren die Sterne seit ältester Zeit die Begleiter der Menschen. Aber was die Sterne wirklich sind, kann man nicht verstehen, solange man nicht weiß, wie weit sie weg sind. Es dauerte lange, bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts, bis man die erste korrekte Entfernung zu einem Stern messen konnte...

Donnerstag, 21.02.2019, 18.30 Uhr
Planetarium Bochum
Castroper Str. 67, 44791 Bochum



Am Ende der Welt liegt Duisburg am Meer – Autorenlesung mit Sascha Pranschke

Nach einer apokalyptischen Flut: Mara und Ben machen sich auf den Weg – raus aus ihrer halb versunkenen Heimatstadt, durch ein überschwemmtes Ruhrgebiet. Die Geschwister wollen einen besseren Ort zum Leben finden. Aber vorerst sind ihre Tage geprägt von der Suche nach einem trockenen Schlafplatz und der Frage, wem sie vertrauen dürfen. Auf ihrer Odyssee durch ein Land, in dem jeder sich selbst der Nächste ist, schlagen die Antihelden dieser packenden Roadstory sich so tapfer, wie nur Verzweifelte es können.

Donnerstag, 21. Februar 2019, 19 Uhr
Der CORRECTIV Buchladen
Akazienallee 10, 45127 Essen
Eintritt frei, Anmeldung erwünscht



Film: Hamburger Gitter

Der Film fragt: Welche Garantien des Grundgesetzes konnten rund um den G20-Gipfel standhalten? Mit welcher Leichtigkeit konnten die Behörden agieren? Welche Methoden der Ausnahmesituation werden langsam zur Normalität? Und welche Gesellschaft zeichnet sich da am Horizont ab? »Der Film demaskiert einen Staat, der mit allen Mitteln die Kontrolle behalten wollte und sie doch – oder gerade deswegen – verlor.«

Donnerstag, 21.02.2019, 20 Uhr br> Makroscope
Friedrich-Ebert-Straße 48, 45468 Mülheim an der Ruhr
Eintrtt frei



Mord im Planetarium - Der Hörspielkrimi am Donnerstag

Der Ölmillionär Tony Dravec ist verzweifelt: Seine Tochter Carmen treibt sich mit dubiosen Männern herum. Der Schlimmste von ihnen ist der skrupellose Erpresser und Pornografie-Händler Harold Hardwick Steiner. Dravec engagiert einen Detektiv, um sie aus den Fängen dieses Mannes zu befreien. Als der Detektiv zu Steiners Refugium fährt, fallen dort Schüsse. Im Haus findet er ein nacktes, betrunkenes Mädchen in einem hohen Lehnsessel – zu ihren Füßen liegt ein toter Mann.

Donnerstag, 21.02.2019, 20 Uhr
Planetarium Bochum
Castroper Str. 67, 44791 Bochum



Singer-Songwriter Slam Finale – Altes Spiel, neue Arena!!

Der Singer-Songwriter-Slam wandert mit Mikroständer, Jurytafeln und wehenden Fahnen in die neue Arena zum Haverkamp. In dieser großartigen Location wird euch auf neuer Bühne ein Fest der musikalischen Unterhaltung geboten. 1 Künstler, 1 Song, 1 Instrument und das Publikum entscheidet! Es wird gelacht, geweint, gejubelt. Es wird wieder geslamt.

Donnerstag, 21. Februar 2019, 20 Uhr
Sputnikhalle
Am Hawerkamp 31c, 48155 Münster
Eintritt: 5 Euro VVK und 7 Euro AK



SPUREN NACH ÄGYPTEN - HOMMAGE AN OUM KALTHOUM

Eine Hommage an eine der einflussreichsten Musikerinnen der arabischen Welt des 20. Jahrhunderts.

Donnerstag, 21. Februar 2019, 19 Uhr
Ringlokschuppen Ruhr
Am Schloß Broich 38, 45479 Mülheim an der Ruhr



Song Slam #10

Poetry Slam ist überall. Aber warum sollte man nur Textdichter*innen auf Bühnen gegeneinander antreten lassen? Ein Song Slam bietet die Bühne für Songschreiber*innen und Instrumentalist*innen. Hier treffen hoffnungsvolle Talente auf etablie Musiker*innen. Wie beim Poetry Slam gibt es keine Genrebegrenzung, (fast) alles ist möglich. Ob Indie oder Punk, hier wird das Publikum genau hinhören und, wie beim Poetry Slam, am Ende den*die Beste*n küren. Durch den Abend führt der Singer-/Songwriter Jason Bartsch als Moderator.

Donnerstag, 21. Februar 2019, 20 Uhr
Rotunde
Konrad-Adenauer-Platz 3, 44787 Bochum
Eintritt: 6 Euro



Tinobomelino „Man muss die Dinge nur zu Ende“

Tino Bomelinos Eigenschaften: fröhlich, neugierig, freundlich, flink, lieb, depressiv, verschmust, lustig. Verträglich mit Männern und Frauen? – JA¹ Inhalt des Soloprogramms: Stand-Up, Musik, Loop-Station, conditio humana, Duplos, Comics, lustige Tiere, – hier ist für jeden was dabei. Gründe, die für ihn sprechen: Er ist sehr reinlich, habt sich viel Mühe gegeben und wird alle Probleme des Menschseins in 2 mal 45 Minuten besprechen und lösen².

Donnerstag, 21. Februar 2019, 20 Uhr
Kulturzentrum Pelmke
Pelmkestr. 14, 58089 Hagen
Eintritt: VVK 14 Euro / AK 16 Euro



Trans*formations – Café

Neben Austausch und Begegnung stehen hier das spielerische Experimentieren oder Erweitern des eigenen Geschlechtsausdrucks im Vordergrund. Dazu stehen für Euch eine Kleidertauschbörse und Stationen zum Styling, Make-up, Bärtekleben bereit. In Interaktion mit anderen könnt ihr eurem Passing den Feinschliff geben, euer Gender dekonstruieren, euch selbst neu erfinden oder von der Atmosphäre inspirieren lassen. Offen für alle, die sich mit Themen rund um Trans*, Cross-Dressing, Non-Binary befassen oder Geschlechterrollen hinterfragen.

Donnerstag, 21. Februar 2019, 17:00 Uhr
Lokal Harmonie
Harmoniestraße 41, 47119 Duisburg
Eintritt frei



Kurzführungen „Schon gewusst?“ – Unter Tage Richtung Polizei

In dieser Kurzführung geht es in das „Nordfeld“ unseres Anschauungsbergwerks in Richtung Polizeipräsidium. Hier entdecken Sie mit dem Fachbereichsleiter Bergbautechnik/Grubenbetrieb Geheimgänge und unbekannte Teile des Bergwerks. Dort ist auch schon einiges passiert. Vorsicht!

Donnerstag, 21. Februar 2019, 12 Uhr
Deutsches Bergbau-Museum Bochum
Am Bergbaumuseum 28, 44791 Bochum



Nachts im Bergwerk

Das tiefe Schwarz im Bergwerk unter Tage ist immer ein Erlebnis. Folgen Sie einem Bergmann in seine Welt. Ausgestattet mit Helm und Kopflampe erleben Sie authentische Lichtverhältnisse, spüren die Grubenluft und hören den Maschinenlärm. Machen Sie eine Reise in die Vergangenheit und zurück in die Moderne. Erleben Sie das Bergwerk aus ungewöhnlichen Perspektiven. Sie dringen dabei an sonst unzugängliche Stellen vor und lüften deren Geheimnis. Nach der „Schicht“ stärken Sie sich zünftig mit deftigen Stullen.

Donnerstag, 21. Februar 2019, 17 Uhr
Deutsches Bergbau-Museum Bochum
Am Bergbaumuseum 28, 44791 Bochum
Kosten: 28 Euro



Rudelsingen

"Singen ist gemeinsam am Schönsten!" davon ist nicht nur Chorleiter David Rauterberg überzeugt, sondern das wissen auch die vielen Mitsinger*innen des Chors für einen Abend, der oft weit im Voraus ausverkauft ist. So geht das Wuppertaler Rudelsingen in die nächste erfolgreiche Runde, denn es muss nicht immer ein Chor mit festen Probezeiten sein, in dem man die Stimmen gemeinsam erklingen lässt. Für Alle, die einfach gerne in einer großen Gruppe ungehemmt singen wollen, ist das Rudelsingen optimal. Gemeinsam mit dem Pianisten Matthias Schneider führt David Rauterberg durch einen abwechslungsreichen Abend. Gesungen werden Hits und Gassenhauer von damals bis heute mit Klavierbegleitung. Die dazugehörigen Texte projiziert ein Beamer an die Wand.

Donnerstag, 21. Februar 2019, 19:30 Uhr
die börse
Wolkenburg 100, 42119 Wuppertal
Vorverkauf: 10 Euro / 8 Euro



Junge Wilde

Das Programm von Alexej Gerassimez entfaltet ein virtuoses und vielschichtiges Panorama: von der Stille über Soundflächen bis hin zu urban-groovigem Getöse und komplexen Kompositionen. Alexej Gerassimez zeigt die Entstehung von Klängen und Rhythmen aus unserer alltäglichen Umgebung. Dabei kommen Kochtöpfe, Zeitungspapier, Schlüsselbunde, Kieselsteine oder Bodypercussion ebenso zum Einsatz wie die kleine und große Trommel, asiatische und lateinamerikanische Instrumente sowie Vibra, Marimba oder Xylofon, ergänzt immer wieder durch Zuspielung elektronischer Klänge. Donnerstag, 21. Februar 2019, 19 Uhr
Konzerthaus Dortmund
Brückstraße 21, 44135 Dortmund
Karten: 23 Euro / Kinder frei (Anmeldung erforderlich)
FREITAG, 22. FEBRUAR

Ritter, Reime und Romanzen – ein Heinz Erhardt Abend mit Stefan Keim im WHH

„Alles im Leben geht natürlich zu. Nur meine Hose geht natürlich nicht zu.“ Kaum einer verstand sich so auf das selbstironische Spiel mit der deutschen Sprache wie Heinz Erhardt. Das Komikeridol der Wirtschaftswunderzeit war nie verletzend. Sein Humor blieb immer menschenfreundlich, und wenn er mal schwarze Töne anschlug, geschah das mit einem Augenzwinkern. Stefan Keim bringt den 1979 verstorbenen Erhardt zurück ins Bühnenleben.

Freitag, 22. Februar, 18 Uhr
Wilheilm-Hansmann-Haus
Märkische Str. 21, 44141 Dortmund
Der Eintritt kostet fünf Euro.



Windiges im Schloss

Am Freitag, den 22. Februar 2019, präsentiert die Städtische Musikschule Gelsenkirchen in dem Konzert „Windiges im Schloss“, um 18 Uhr, abwechslungsreiche Hörproben aus der Vorspielwoche im Fachbereich Bläser.Klein und Groß, Jung und Alt zeigen ihr musikalisches Können! Die Leitung hat Katja Kleindopf, die Moderation übernimmt Felizitas Hofmann.

Freitag, 22.02.19, 18 Uhr
Schloss Horst
Turtfstraße 21, 45899 Gelsenkirchen
Der Eintritt ist frei.



Neues Lesen: Nasser Monsef „Wir sind nicht aus eurer Welt“

Im Rahmen dieser Erzählung setzt sich eine Gruppe von Straßenkindern mit Krieg, Gewalt, Hunger, Diskriminierung auseinander. Sie wollen die bestehenden Regeln und Normen, wie sie sind, nicht mehr hinnehmen. Sie denken, werken, kämpfen und handeln, um eine schöne und faire Welt zu konstruieren. Sie legen damit den ersten Grundstein für ein lebenswertes Leben. Ab diesem Moment werden diese freidenkenden Wesen seitens der Gesellschaft und ihres Systems noch mehr unterdrückt, angegriffen, verfolgt und vernichtet.

Freitag, 22. Februar 2019, 19.30 Uhr
Studio B der Stadt- und Landesbibliothek
Max-von-der-Grün-Platz 1-3, 44137 Dortmund
Eintritt 2,50 €



„Wir sind nicht aus eurer Welt“: Nasser Monsef stellt seine Erzählung vor

In der Reihe „Neues Lesen“ ist der Autor Nasser Monsef zu Gast im Studio B der Stadt- und Landesbibliothek. Die Protagonisten seiner Erzählung sind Straßenkinder, die mit Krieg, Gewalt, Hunger und Diskriminierung umgehen müssen. Sie wollen die bestehenden Regeln und Normen nicht mehr hinnehmen und kämpfen für eine schöne und faire Welt. Doch von nun an werden sie von der Gesellschaft noch mehr unterdrückt und verfolgt.

Freitag, 22. Februar, 19.30 Uhr
Studio B der Stadt- und Landesbibliothek
Max-von-der-Grün-Platz 1-3
Der Eintritt kostet 2,50 Euro.



Erlebnis Stahl – Werksführung bei HKM

In Duisburg, dem stählernen Herzen des Ruhrgebietes, liegt der Standort der Hüttenwerke Krupp Mannesmann GmbH (HKM). Nach Gründung von HKM im Jahr 1990 durch die Krupp Stahl AG und die MannesmannröhrenWerke AG hat sich das Unternehmen zunehmend auf Brammen für Flachprodukte und Rundstahl für Rohre spezialisiert. Die Produkte werden ausschließlich für die heutigen Gesellschafter – die thyssenkrupp Steel Europe AG, die Salzgitter Mannesmann GmbH und die Vallourec Tubes S.A.S. erzeugt. Am Freitag, 22. Februar 2019, findet eine Werksführung durch die Produktionsstätte statt, bei der die Teilnehmerinnen und Teilnehmer direkt vor Ort erleben, wie weiß glühendes und brennend heißes Eisen in massiven und unverwüstlichen, silbernen Stahl verwandelt wird.

Freitag, 22. Februar 2019, 10 Uhr
HKM
Ehingerstraße 200, 47259 Duisburg
Teilnahme 30 Euro, Anmeldung erforderlich



SINFONIETTA KÖLN

Es werden Werke von Johann Christian Bach, Béla Bartók, Carl Maria von Weber und Wolfgang Amadeus Mozart gespielt. Das Kammerorchester Sinfonietta Köln, gegründet 1984, gehört heute zu den profiliertesten Ensembles seiner Art. Insbesondere mit Interpretationen der Musik Mozarts und seiner Zeitgenossen beschreitet die Sinfonietta Köln unter der Leitung von Cornelius Frowein einen von der Kritik vielfach beachteten „aufregend neuartigen Weg“.

Freitag, 22. Februar 2019, 19.30 Uhr
Saalbau Witten, Theatersaal
Bergerstraße 25, 58452 Witten
Karten: ab 26.50 Euro



Silent Punch – Live im Planetarium

Begleiten Sie den Silent Punch, die Akustikversion von punch'n'judy, bei einer musikalischen Reise durch die Welt der Elfen, Kobolde, oder auch Piraten und lassen Sie die musikalischen Arrangements unter dem Sternenhimmel auf sich wirken. Dargeboten wird Crossover-Folk der leisen Art, mit Viola, Low Whistle, Gitarren und Gesängen, mitten in dieser einzigartigen Kulisse. Tauchen Sie in die Vorstellung ein, direkt unter dem nächtlichen Himmel, am noch leicht rötlich glühenden Feuer, den magischen Klängen zu lauschen. Lassen Sie sich unter dem Sternenzelt verzaubern

Freitag, 22. Februar, 19.30 Uhr
Westfälische Volkssternwarte und Planetarium Recklinghausen
Stadtgarten 6, 45657 Recklinghausen
Eintritt: 12 €, ermäßigt 10 €



Live-Tour durch das Universum

Fliegen Sie live mit uns von der Erde bis an den „Rand“ des Universums! Die atemberaubende Reise führt im Tiefflug über die Planeten, taucht in die Weiten der Milchstraße ein und endet erst in Milliarden Lichtjahren Entfernung von zuhause - ob wir den Weg zurück finden? Wer diese Show gesehen hat, wird den Nachthimmel in Zukunft mit anderen Augen betrachten!

Freitag, 22.02.2019, 19 Uhr
Planetarium Bochum
Castroper Str. 67, 44791 Bochum



DAKTARIMBA

Der Bandname Daktarimba spielt mit einem kleinen Augenzwinkern auf die TV-Serie „Daktari“ an und lässt das Swahili-Wort für Doktor mit der Marimba verschmelzen. Der warme Klang der Holzplatten entfaltet sich in der Besetzung mit Piano, Gesang und Perkussion besonders intensiv. Njamy Sitson singt auf Medumba, einer Sprache aus West-Kamerun. Die Musik wurde eigens von den Bandmitgliedern für diese Besetzung entwickelt und lebt von den reizvollen Kompositionen und den spontanen Improvisationen der Virtuosen. Musikalische Erfahrungen, sprachliche und ethnische Vielfalt verschmelzen wie selbstverständlich zu einem homogenen Ganzen.

Freitag, 22. Februar 2019, 20 Uhr
Consol Theater
Bismarckstr. 240, 45889 Gelsenkirchen
Vorverkauf: 15 € / 18 €



NightWash Live Tour 2019

Was als Geheimtipp in einem Kölner Waschsalon begann, begeistert immer mehr Menschen - sogar in Wuppertal. "NightWash" kommt zurück - Wer auftreten und moderieren wird, steht noch nicht fest. Sicher ist dagegen, dass die wohl beste Mixshow Deutschlands Stand-Up-Comedy präsentieren wird, wie sie wirklich ist: vielseitig, grenzenlos und ultimativ komisch.

Freitag, 22. Februar 2019, 20:00 Uhr
die börse
Wolkenburg 100, 42119 Wuppertal
Vorverkauf: 22 Euro



SHOCKHEADED PETER - EINE JUNK OPERA VON DEN TIGER LILLIES

Faszinierend, poetisch, schräg und vor allem musikalisch: Die Tiger Lillies haben aus dem berühmt-berüchtigten deutschen Kinderbuch „ Der Struwwelpeter" eine groteske, schaurig-schöne Junk Oper gemacht, die längst Kultstatus genießt. Die KULTURBRIGADEN haben sich dem berühmten Stoff angenommen und drücken dem tragikomischen Musiktheater ihre eigenen Stempel auf. Eine Junk-Oper für Erwachsene, in der sich Zirkusklänge und Varieté mit Punk, Musik in der Brecht-Weill-Nachfolge und bitterbösem britischen Humor zu einer höchst effektvollen Mischung verbinden. Dass sich Hoffmanns Panoptikum dabei in Bänkelgesänge für Eltern verwandelt, die schamlos offenbaren, wes Geistes Kind sie sind, verführt Theater seit der Uraufführung dazu, das abendliche Publikum mit einem Kinderbuch zu unterhalten – mit weltweit sensationellem Erfolg!

Freitag, 22. Februar 2019, 20 Uhr
VVK 15 € / 8 €, AK 17 € / 10 €
Samstag, 23. Februar 2019, 20 Uhr
VVK 14 € / 8 €, AK 16 € / 10 €
Theater im Depot

Immermannstr. 29, 44147 Dortmund



 „Offene Zweierbeziehung“

Mit welchen Konsequenzen müssen wir leben, haben wir uns erst einmal Treue bis in den Tod geschworen? Moderne Menschen klammern sich nicht an veraltete Lebensentwürfe, in denen die Institution Ehe und ein Wert wie Treue von Bedeutung sind. Nein, moderne Menschen leben in einer offenen Zweierbeziehung! So wie Antonia und ihr Mann. Genau genommen, erfreut nur er sich an der offenen Zweierbeziehung – Antonia erleidet sie. Doch als es ihr noch nicht einmal mit zahlreichen Selbstmordversuchen gelingt, ihren Gatten zur Monogamie zu bewegen, erweist sie sich als äußerst lernfähig: Eigene Wohnung, eigener Job, eigener Liebhaber. Jetzt findet Antonia Gefallen an der offenen Zweierbeziehung. Ihr Mann hingegen – wer hätte das gedacht – leidet!

Freitag, 22. Februar 2019, 20 Uhr
Theater Fletch Bizzel
Humboldtstraße 45, 44137 Dortmund
Tickets: 17 Euro / 8 Euro



Barbara Ruscher

Scharfzüngig, intelligent, aber charmant hinterfragt Deutschlands Kabarett-Lady Barbara Ruscher den Selbstoptimierungswahn unserer Gesellschaft und ist dabei immer eine Spur voraus. Ruscher regt sich auf. Über finanziell ausufernde Kindergeburtstags-Event-Rankings, über Raser, die ihren Wettbewerb ohne Rücksicht auf Verluste auf öffentlichen Straßen austragen, über Gangsta-Rapper und deren hemmungslosen Vorurteile, über die Infantilisierung unserer Gesellschaft durch Ausmalbücher für Erwachsene. Ruscher fragt sich, warum ihre Tochter unbedingt aufs Gymnasium will und bekommt die Antwort: „Weil da so viel Unterricht ausfällt.“ Das sieht Ruscher ein und stimmt zu, auch weil die Schulen heute meist in herrlich antikem ursprünglichem Zustand sind. In ALLEN Räumen. Sollte man Söder nicht darüber aufklären, dass man anstelle von Kreuzen in die Klassenräume lieber Duftbäume in die Schulklos hängen sollte?

Freitag, 22. Februar 2019, 20 Uhr
Ebertbad
Ebertplatz 4, 46045 Oberhausen
Karten ab 19,60 Euro



Robert Alan

Das Bafögamt hat mir geschrieben, dass es sein Geld zurück möchte. Ich antwortete, dass ich bereit wäre zu zahlen, wenn ich meine 12 Semester zurückbekomme. Seitdem sitze ich, bei grünem Tee, im Bordbistro und bin auf der Flucht durch die Republik. Meine Eltern meinen, wenn ich irgendwas brauche, soll ich anrufen. Aber was soll ich denn jetzt noch brauchen? Jetzt, wo ich meinen Bachelor habe, liegt mir doch die Welt zu Füßen wie ein Dackel vorm Kamin. Oder etwa nicht? War das ganze Büffeln & Bong rauchen am Ende doch umsonst? Ist die harsche Kritik an unserem Bildungssystem berechtigt oder gehört sie nur zum guten Ton der dauerironischen Milchkaffeeboheme? Und warum haben weibliche Schaufensterfiguren von Sportbekleidungsgeschäften immer steife Nippel? Und Männer mit Cabrio meistens schlechten Musikgeschmack? Hat das alles Irgendetwas mit Bildung zu tun? „Natürlich nicht!“, sagt mir der Fahrscheinkontrolleur im ICE und tätschelt mir sanft den Kopf. Ich schaue aus dem Fenster und die Welt zieht mit all ihren Hypes vorbei. Seit ich meinen Bachelor habe benutze ich Fremdwörter wie „Neophobie“ und „hätteichmallieberneausbildunggemacht". Studentenfutter – ein Abend für den Feuilleton und die Katz. PS: Es gibt Anwesenheitspflicht.

Freitag, 22. Februar 2019, 20 Uhr
Festhalle, Zeche Carl
Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen
Eintritt: 15 Euro VVK zzgl Gebühren, 19 Euro AK



Kastelruther Spatzen - Älter werden wir später

Ein turbulentes und besonders emotionales Jahr liegt hinter den Kastelruther Spatzen und ihren Fans. Die Vorfreude auf die kommende Tournee ist daher ganz besonders groß! Die glücklich überstandenen bewegenden Ereignisse, insbesondere die Herzoperation von Frontmann Norbert Rier, haben die Kastelruther Spatzen und ihre treue Fangemeinde noch stärker zusammen-geschweißt. Stromschnellen und Turbulenzen des Lebens wurden glücklich überstanden und hinterlassen ein Gefühl der Dankbarkeit, der Lebensfreude und das Bewußtsein, wie wertvoll jeder schöne Moment ist.

Freitag, 22. Februar 2019, 19:30 Uhr
König-Pilsener-ARENA
Arenastraße 1, 46047 Oberhausen

SAMSTAG, 23. FEBRUAR

DKH lädt zur Hardrock Karaoke Show

Wer kein Talent hat zum Singen, es aber trotzdem gerne tut und noch dazu Hardrock liebt, sollte sich den 23. Februar vormerken: An diesem Samstag findet im Dietrich-Keuning-Haus das erste „Hordengrölen“ statt. Auf dem Programm stehen die besten Hardrock-Hits von AC/DC über KISS bis ZZ Top. Die Texte werden eingeblendet. Die bühnenerfahrene Hardrock-Band „Rocks Crossing“ führen ebenso charmant wie lautstark durch den Abend.

Samstag, 23.02.19, 20 Uhr
Leopoldstr. 50-58, 44147 Dortmund
Der Eintritt kostet 8 Euro an der Abendkasse, im Vorverkauf 6 Euro plus Gebühren.



„Mitreden“ im Lehmbruck Museum

Bei „Mitreden“ kommen Menschen verschiedenster Herkunft am Samstag, den 23. Februar, ab 15 Uhr, miteinander ins Gespräch. Es geht darum, mit Menschen anderer Herkunft und anderen Alters ins Gespräch zu kommen, um gegenseitig Erfahrungen auszutauschen, vor allem aber um die deutschen Sprachkenntnisse durch die praktische Anwendung zu vertiefen. Die Gesprächsrunden werden von Moderator*innen begleitet, die versuchen die anfänglichen Berührungsängste zu abzubauen und ein freies Gespräch zwischen allen Beteiligten zu eröffnen.

Samstag, 23.02.19, 15 Uhr
Lehmbruck Museum
Düsseldorfer Straße 51, 47049 Duisburg
Die Teilnahme ist kostenfrei.



Kulturhistorisches Museum Haus Kemnade bietet am Wochenende Führungen an

Interessierte Besucherinnen und Besucher sind eingeladen, sich bei einer Führung mit dem Kurator Gerhard Philipp auf den „Catwalk“ im Kulturhistorischen Museum Haus Kemnade zu begeben. Der Eintritt ist frei.

am Samstag, 23. Februar, oder Sonntag, 24. Februar, jeweils um 15 Uhr
An der Kemnade 10, 45527 Hattingen
Der Eintritt ist frei.



Benefizkonzert im Schloss Horst

Die Musikschule „Pianofortelier“ veranstaltet in Kooperation mit KIKI („Kirche für Kinder“) nun das siebte Benefizkonzert im Schloss Horst, welches bereits zu guter Tradition geworden ist! Das Programm wird auch dieses Jahr so vielfältig, wie die Interessen unserer Schülerinnen und Schüler sein. Neben vielen „klassische Hits“ erwartet Sie mehrere einzigartige Eigenkompositionen! Die Schülerinnen und Schüler freuen sich jedes Jahr aufs Neue durch einen musikalischen Beitrag KIKI zu unterstützen. KIKI, das ein Projekt der Katholischen Stadtkirche ist, hat sich als Aufgabe gesetzt, Kinder unter der Armutsgrenze (in Gelsenkirchen sind es ca. 25%!) durch verschiedenste Projekte, wie zum Beispiel auch Musikunterricht, Hilfe zu leisten! Der Spendenerlös kommt wie immer vollständig Kindern in finanzieller Not zugute!

Samstag, 23. Februar 2019, 18.30 Uhr
Ort: Schloss Horst (Glashalle)
Turfstraße 21, 45899 Gelsenkirchen
Eintritt: 9,00 / 3,00



"Im Gänsemarsch"

Im Gänsemarsch zu besonderen Aenblicken: Das RVR-NaturForum Bislicher Insel lädt am nächsten Samstag, 23. Februar, gleich zu zwei interessanten Veranstaltungen. "Im Gänsemarsch" ist der Familienspaziergang zu den arktischen Wildgänsen betitelt, den Niederrhein-Guide Andrea Schulze anbietet. Von 13 bis 15.30 Uhr nimmt sie Familien mit auf eine Expedition durch das Naturschutzgebiet und zu den dort überwinternden Gänsen. Beobachten, fragen und staunen ist erwünscht! Erwachsene zahlen neun Euro, Kinder bis 16 Jahre in Begleitung nichts.

Samstag, 23. Februar 2019, 13 bis 15.30 Uhr
RVR-NaturForum Bislicher Insel
Bislicher Insel 11, 46509 Xanten
Anmeldung erforderlich.



"AuenBlicke"

"AuenBlicke" beschert der Regionalverband Ruhr (RVR) Naturliebhabern ebenfalls am Samstag, 23. Februar, 14 bis 16.30 Uhr. Unter fachlicher Leitung erkundet die Gruppe die Aue rund um das RVR-NaturForum Bislicher Insel in Xanten. Die durch Eiszeit, Wasser und nicht zuletzt durch den Menschen geformte Landschaft ist Lebensraum für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten. Wie die Aue entstanden ist, steht im Mittelpunkt der geführten Tour. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, den Vogelbeobachtungsturm am NaturForum zu besteigen. Erwachsene zahlen für die rund zweieinhalbstündige Tour fünf Euro, Kinder (6 bis 16 Jahre) drei Euro.

Samstag, 23. Februar 2019, 14 bis 16.30 Uhr
RVR-NaturForum Bislicher Insel
Bislicher Insel 11, 46509 Xanten
Anmeldung erforderlich.



Einblick in die faszinierende Natur Helgolands

Wissenswertes über "Helgoland - Ein Mekka für Vogelbeobachter und Robben" erfahren Naturliebhaber bei einem NABU-Vortrag im RVR-Informationszentrum Haus Ripshorst am Samstag, 23. Februar, 18 bis 19.30 Uhr. Der Bildervortrag bringt den Gästen die einzigartige Natur der Insel näher. Im Jahresverlauf lassen sich dort viele spannende Naturereignisse erleben - z.B. der Vogelzug im Herbst, die Brutzeit der Hochseevögel auf dem Lummenfelsen oder die Kolonie der Kegelrobben im Winter.

Samstag, 23. Februar 2019, 18 bis 19.30 Uhr
Parkplatz des RVR-Informationszentrums Emscher Landschaftspark Haus Ripshorst
Ripshorster Straße 306, Oberhausen
Eintritt frei



Gringo in Mañanaland, Donna Haraway Reads “The National Geographic” on Primates und High Tech Baby

Das Computer Grrrls Filmprogramm wird im sweetSixteen mit drei Filmen der französischen Filmregisseurin Nathalie Magnan zu Ende gehen. Ihr ist die Ausstellung Computer Grrrls im Dortmunder U gewidmet.

Samstag, 23. Februar 2019, 20:15 Uhr
DEPOT
Immermannstraße 29, 44147 Dortmund



OuterSpace

Eine Auswahl des umfangreichen Musikrepertoires von Genesis, Peter Gabriel und Phil Collins führt uns durch wundervolle Landschaften des Universums. Ob kosmische Fantasien, nahe Planetenvorbeiflüge, ferne Galaxien oder einfach "nur" der Sternenhimmel, alles verschmilzt zu einem optisch-akustischen Erlebnis.

Samstag, 23.02.2019, 21 Uhr
Planetarium Bochum
Castroper Str. 67, 44791 Bochum



WORKSHOP #imakenoise – Playing with störfaktors

In diesem Workshop untersuchen wir das subversive Erbe des Noise und betrachten verschiedene Arten von Störgeräuschen, indem wir mit analogen und digitalen Werkzeugen spielen.

23. + 24. Februar 2019
Dortmunder U
Leonie-Reygers-Terrasse, 44137 Dortmund
Anmeldung erforderlich



Grenzen des Gehorsams - Demokratie gestalten (Betzavta Workshop)

Welche Formen des Protestes gibt es innerhalb der Demokratie? Was können wir tun? Wann ist die Verteidigung der Demokratie von Seiten der Gesellschaft gefordert? Demokratie wird hier nicht nur als Herrschaftsform, sondern auch als Gestaltungsraum der Gesellschaft und als individuelle Haltung verstanden. Spielerische Aktivitäten wechseln sich mit kognitiven Zugängen zu aktuellen politischen Themen ab. Die Gestaltung des gesellschaftlichen Zusammenlebens steht dabei im Mittelpunkt.

Samstag, 23. Februar 2019, 10 bis 18 Uhr
Bahnhof Langendreer, Raum 6
Wallbaumweg 108, 44894 Bochum
Eintritt: Frei



Glasperlen-Workshop im LWL-Museum in der Kaiserpfalz Paderborn

Dass mittelalterliche Glasperlen echte Kunstwerke sind, lernen die Teilnehmer zu Beginn auf einem Rundgang durch die Ausstellung. Die meisten Glasperlen sind archäologische Funde aus den Gräbern wohlhabender Frauen. Die Originale geben Ideen, um anschließend selbst tätig zu werden. Der Kursus vermittelt die grundlegenden Techniken der Perlenherstellung: Über einem Gasbrenner wird das zähflüssige Glas über einen feuerfesten Stab gewickelt. Der Kreativität sind wenige Grenzen gesetzt: Von der schlichten, einfarbigen Perle bis zu bunten Mosaiken ist alles möglich.

Samstag, 23. Februar 2019, 10 bis 18 Uhr
LWL-Museum, Paderborn
Am Ikenberg 1, 33098 Paderborn
75 Euro inklusive Material, Eintritt und Führung
Anmeldeschluss: 15. Februar



Siegfried & Joy – Die Zaubershow

Ein Raunen geht durch die Mengen, Discokugeln drehen durch, der Vorhang öffnet sich: für Siegfried & Joy – the NEW superstars of magic!  Wer noch nie auf einer Zaubershow war, der sollte angesichts dieser Chance von einer zauberhaften Euphorie erfasst werden, und seinen Besen besteigen – und wer nicht an Magie glaubt, der sollte erst recht kommen, aber zu Fuß! Denn neben kreativen Explosionen im Dienste der Zauberkunst, skandalösen Geschichten mit verblüffendem Ausgang und dem Zunichtemachen aller Zaubershow-Klischees, warten bei Siegfried & Joy auch charmant-skurriler Humor und zwei bezaubernd galante Männer!

Samstag, 23. Februar 2019, 20 Uhr
Theater Fletch Bizzel
Humboldtstraße 45, 44137 Dortmund
Tickets: 17 Euro / 8 Euro



Nikita Miller – Auf dem Weg ein Mann zu werden

Nikita Miller macht keine Stand-up-Comedy. Schon alleine, weil er während seiner Performance sitzt. Seit Ende 2015 erzählt Nikita Miller Geschichten – unerhörte Geschichten, in denen sich doch jeder irgendwie wiedererkennen kann. Auf der Suche nach der großen Liebe durchlebt Nikita Miller einen Fehlschlag nach dem anderen. Bis ihm gesagt wird: „Hör endlich auf, deine Zeit damit zu verschwenden nach der richtigen Frau zu suchen. Versuch‘ stattdessen, endlich mal zum richtigen Mann zu werden.“ Doch was macht einen Mann aus? Wenn ich den richtigen Job habe, bin ich ein Mann. Oder muss ich einfach nur viel Geld verdienen? Muss ich hart und intelligent sein? Oder ist Intelligenz nur etwas für Vollidioten? Wie gehe ich mit Frauen um, und wie mit anderen Männern? Beim Ausleben fremder Prinzipien wird Nikita Miller immer wieder vor den Kopf gestoßen. Somit steht für ihn fest: Den Weg, ein Mann zu werden, muss er alleine gehen. Und dabei stößt er auf so manche Erkenntnis.

Samstag, 23. Februar 2019, 19:00 Uhr
Kleine Affäre
Marktplatz 19, 45527 Hattingen
Karten: 18,00 Euro



Markus Krebs – “Pass auf... kennste den?!”

Mit seinem Comedy Live Programm füllt er deutschlandweit die großen Hallen, unter anderem die Westfalenhalle und die Lanxess-Arena in Köln. Nun kommt der selbsternannte Hocker-Rocker kurzfristig zurück in die Region und präsentiert sein brandneues Programm “Pass auf... kennste den?!” Ein einfacher Stehtisch, ein Barhocker, eine Flasche Bier – für einen Abend mit Markus Krebs braucht es nicht mehr. Humor-Prinzip? Irgendwas zwischen Kneipen-Kumpel und Witze-Papst.

Samstag, 23. Februar 2019
Konzerthalle Olsberg
Ruhrstraße 32, 59939 Olsberg



›True Copy‹

1994 erschütterte die Festnahme Geert Jan Jansens die Kunstwelt: Die Polizei stieß auf über 1600 Werke, unter anderem signiert von Picasso, Appel, Matisse und Chagall. Über Jahre hatte Jansen hunderte Werke gefälscht, behauptete jedoch, auch Originale zu besitzen – ein Umstand, der den Museumsdirektor Rudi Fuchs dazu führte, öffentlich vor der Zerstörung der Werke zu warnen. Obwohl zahlreiche Fälschungen im Umlauf waren, wandten sich Sammler*innen und Institutionen erst auf Druck der Polizei an das Gericht, andere behaupteten weiter die Authentizität der Arbeiten, die zum Teil sogar eigens von den Künstlern als solche bestätigt worden waren.

Samstag, 23. Februar 2019, 20 Uhr
Sonntag, 24. Februar 2019, 20 Uhr
PACT Zollverein
Bullmannaue 20A, 45327 Essen
Tickets: 14€ / 9€ VVK und 17€ / 12 € AK

Rathausführung – zwischen Historie und Moderne

Die zweistündige Tour führt durch das Historische Rathaus, das seit seiner Erbauung durch die Architekten Großmann und Pfeifer im Jahre 1915 eine gute Figur im Stadtbild macht. Man erfährt sowohl etwas über die neue und moderne Funktionalität der Räumlichkeiten – wie beispielsweise den „neuen“ Ratssaal – als auch Wissenswertes über den Werdegang des städtischen Aushängeschilds in der Mülheimer Stadtgeschichte.

Historisches Rathaus
Friedrich-Ebert-Str. 43, 45468 Mühlheim an der Ruhr
Samstag, 23.02.19, 14 Uhr
Tickets: 12€ pro Person

SONNTAG, 24. FEBRUAR

Sonntagsführungen im MKK: Rundgänge durch die Jugendstil-Ausstellung und die Sonderausstellung „Die I.G. Farben und das KZ Buna-Monowitz“

Um 11 Uhr geht es los mit einer öffentlichen Führung im „Rausch der Schönheit“ durch die Jugendstil-Ausstellung in der Ausstellungshalle.
Die 90-minütige Führung kostet 3 Euro zuzüglich Eintritt (6 Euro, ermäßigt 4 Euro).
„Die IG Farben und das Konzentrationslager Buna-Monowitz“ ist die aktuelle Ausstellung im Studio überschrieben. Es handelt sich um eine einstündige Führung durch die Schau, die die Verflechtungen von Wirtschaft und Politik im Nationalsozialismus am Beispiel der chemischen Industrie in Auschwitz behandelt.
Die Führung kostet 3 Euro, der Eintritt ist frei.

Sonntag, 24.02.19
Museum für Kunst und Kulturgeschichte
Hansastraße 3, 44137 Dortmund



Kulturhistorisches Museum Haus Kemnade bietet am Wochenende Führungen an

Interessierte Besucherinnen und Besucher sind eingeladen, sich bei einer Führung mit dem Kurator Gerhard Philipp auf den „Catwalk“ im Kulturhistorischen Museum Haus Kemnade zu begeben. Der Eintritt ist frei.

am Samstag, 23. Februar, oder Sonntag, 24. Februar, jeweils um 15 Uhr
An der Kemnade 10, 45527 Hattingen
Der Eintritt ist frei.



Hoesch-Museum lädt zur Führung am Sonntag

Die Anfänge der Eisen- und Stahlindustrie seit 1840, das Leben und Arbeiten der „Hoeschianer“ und der Strukturwandel – um diese Themen geht es in der öffentlichen Führung „Stahlzeit in Dortmund“. Originale Werkzeuge, authentische Objekte und interaktive Stationen lassen Vergangenheit und Gegenwart lebendig werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Sonntag, 24.02.19, 14 bis 15.30 Uhr
Hoesch-Museum
Eberhardstr. 12, 44145 Dortmund
Die Führung kostet 2,50 Euro, ermäßigt 1,25 Euro. Der Eintritt in die Ausstellung ist seit Januar frei.



Öffentliche Sonntagsführung „Highlights der Sammlung“

Nach dem Ende der Präsentationen zu den Werken des Expressionismus, Oskar Schlemmer und den Duisburger Künstlern, fokussiert sich die Kunstvermittlerin Friederike Winkler Rufenach bei ihrem öffentlichen Rundgang durch das Lehmbruck Museum auf die Highlights der Sammlung. So bekommen die Besucher neben den Arbeiten Wilhelm Lehmbrucks auch Werke zahlreicher anderer bedeutender Künstlerinnen und Künstler zu sehen. In den Ausstellungsräumen des Hauses werden unter anderem auch Werke von Max Ernst, Salvador Dali, Alberto Giacometti oder Rebecca Horn präsentiert. Die Teilnehmer*innen der Führung erwartet eine Stippvisite durch mehr als 100 Jahre moderne Kunstgeschichte.

Sonntag, 24.02.19, 11.30 Uhr
Lehmbruck Museum
Düsseldorfer Straße 51, 47049 Duisburg
Für die Teilnahme an der Führung wird zusätzlich zum regulären Eintrittspreis (9 €, erm. 5 €) ein Beitrag von 2 € pro Person erhoben.

LÄNGERWÄHRENDE ANGEBOTE

FAHRRAD – Messe für Fahrräder, Radsport, Zubehör und Radtouristik

Die Fahrrad Essen ist die wichtigste Fahrrad-Messe in NRW. Hersteller präsentieren hier alles Rund ums Rad. Zweiräder in allen Facetten – von Stadträdern, Roadbikes, Mountainbikes über E-Bikes und Pedelecs bis zu Spezialrädern. Auch das umfangreiche Zubehör wie Bekleidung, Helme und Reifen lockt jedes Jahr rund 80.000 Besucher zur Fahrrad Essen. Und das Beste: Auf mehreren Testparcours können die Räder direkt ausprobiert werden.

21.02.2019-24.02.2019, 10:00-18:00 Uhr
Messe Essen GmbH
Messeplatz 1, 45131 Essen



ESSEN ALTSTADT ANSICHTEN

Deutschlandweit einzigartig - das ist das Konzept des medialen Rundgangs "ESSEN ALTSTADT ANSICHTEN" der EMG - Essen Marketing GmbH (EMG). Während der Tour werden mit Beginn der Dämmerung die mittelalterliche bis frühneuzeitliche Essener Altstadt virtuell wieder "auferstehen". Dafür werden mit einem Beamer historische Fotografien von zerstörten oder abgerissenen Gebäuden der vergangenen Essener Altstadt an die Fassaden der Häuser projiziert, die heute an ihren Standorten stehen. Die Führung konzentriert sich vor allem auf den nördlichen Teil der Essener Innenstadt, da dort während des II. Weltkrieges nahezu die gesamte Architektur zerstört wurde. Während der Tour erhalten die Teilnehmer zahlreiche Informationen rund um die spannende und wechselvolle Geschichte der Stadt.

15.02.2019, 22.02.2019, 01.03.2019, 08.03.2019
19 Uhr
Café Konsumreform
Viehofer Straße 31, 45127 Essen
Tickets: 15 Euro / 11 Euro



Pink Floyd - Reloaded

Die Giganten des „Psychedelic and Space Rock“ kehren an die Kuppel des Bochumer Planetariums zurück! Die experimentelle Rockmusik der exzentrischen britischen Band konnte vor allem in den 70er und 80er Jahren unzählige Erfolge feiern. Sie begeisterte mit einer außergewöhnlichen und neuartigen Klangqualität, aber auch mit zeitkritischen Songtexten, ihre Fans. In unserer eindrucksvollen Musikshow leben die Phantasie- und Traumwelten ihrer legendären Songs wie „Shine On you crazy Diamond“, „Wish you were here“, „Another brick in the wall“ und vielen mehr durch eine faszinierende Bildsprache neu auf. Genießen Sie eine überwältigende Reise durch Raum und Zeit, gestylt mit rasanten digitalen Effekten, sphärischen Bildern und faszinierenden 3D-Animationen. Wagen Sie einen Flug durch das Universum von Pink Floyd; vorbei an magischen Paradieswelten, durch düstere Maschinenräume und hinein in abgefahrene Trips ins Ich.

Samstag, 16.02.2019, 19 Uhr
Samstag, 23.02.2019, 19.30 Uhr
Freitag, 01.03.2019, 19.30 Uhr
Freitag, 08.03. 2019, 21.00 Uhr
Sonntag, 17.03.2019, 20 Uhr
Samstag, 23.03.2019 21 Uhr
Freitag, 29.03.2019 22.30 Uhr
Planetarium Bochum
Castroper Str. 67, 44791 Bochum



Tour Essen

Während des Zweiten Weltkriegs wurde der nördliche Teil der Essener City nahezu komplett zerstört, ein ganz spezieller Rundgang "reanimiert" ihn jetzt bei Nacht. Bei der Tour im Februar projiziert ein Beamer historische Fotografien von zerstörten oder abgerissenen Gebäuden der Essener Altstadt an die Fassaden der Häuser, die heute an ihren Standorten stehen.

Jeden Freitag im Februar 2019, 19 Uhr Café Konsumreform
Viehofer Str. 31, 45127 Essen



Auftaktveranstaltung zum Workshop Astronomie & Astrofotografie

Im Workshop wird vorgestellt, wie man Sonne, Mond, Planeten, Sterne, Nebel und Galaxien am Himmel sehen und fotografieren kann. Die Funktionsweise von Teleskopen wird erklärt und es bleibt genug Zeit, neben den Vortragsteilen auch selber am Teleskop „Hand anzulegen“. Modelle, Bilder und Animationen machen die Astronomie für den Laien verständlich. Die kosmischen Kreisläufe, die unfassbar riesigen Dimensionen und die Position des Menschen als winziger Teil des Kosmos werden erläutert. Wenn das Wetter mitspielt, wird im Anschluss jeweils der aktuelle Sternenhimmel beobachtet und die Astrofotografie mit einer Digitalkamera erklärt. Bitte an warme Bekleidung denken! Teilnehmen kann jeder ab 16 Jahren, keine Vorkenntnisse nötig! (max. 25 Teilnehmer)

Kursdauer: 4 Abende, insgesamt 12 U-Stunden
Mittwoch, 20. Februar 2019
Mittwoch, 27. Februar 2019
Kursleiter: Dr. Tom Fliege, Dortmund
Sternwarte und Hörsaal Recklinghausen
Stadtgarten 6, 45657 Recklinghausen
Kursgebühr: 50 €, erm. 30 € (beim ersten Termin in bar zu entrichten)
Voranmeldung erbeten unter 02361-23134



Heldin des Tages!!!

Eine Heldin, ein Verein und eine Politikerin auf der Überholspur Aus einem unscheinbaren Entlein wird ein stolzer Schwan – für Jule wird ein Mädchentraum wahr. Das schüchterne Mitglied eines Fahrradvereins wird von der Zeitung zur „Heldin des Tages“ gekürt. Im Verein dreht sich nun alles um sie. Sie wird zum Star einer großen Kampagne, ihre Ortsgruppe darf die Jahreshauptversammlung ausrichten und selbst die Bürgermeisterin sonnt sich im Licht ihrer Popularität. Doch der Verein wäre kein Verein, wenn manche Mitglieder nicht querschießen würden. Und außerdem hat die Sache noch einen gewaltigen Haken: Die Zeitung hat sich geirrt, Jule ist gar keine Heldin. Dann kommt die echte Heldin in den Verein …

Mittwoch 20. Februar 2019, 18 Uhr
Freitag, 22. Februar 2019, 18 Uhr
Samstag, 23. Februar 2019, 18 Uhr
Sonntag, 24. Februar 2019, 20 Uhr
Sonntag, 10. März 2019, 18 Uhr
Mittwoch, 13. März 2019, 20 Uhr
Mittwoch, 20. März 2019, 20 Uhr
kleines theater herne e. V.
Neustraße 67, 44623 Herne
Eintritt:14 Euro



„Drei Männer im Schnee“

Wenn ein Millionär sich in den Kopf setzt, als „armer Mann" verkleidet die Menschen kennenzulernen, wie sie wirklich sind, kann er einige Überraschungen erleben: Da wimmelt es plötzlich von falschen Identitäten und Namen. Und die Missverständnisse überkugeln sich geradezu. Aus dem treu ergebenen Diener Johann wird ein steinreicher Schifffahrtslinienbesitzer, dem Dinge zugemutet werden, die die Grenzen des Möglichen beinahe übersteigen: der wirklich arme Reklamefachmann Dr. Hagedorn gelangt zu „Ruhm und Ehren" und versteht überhaupt nichts mehr; die Hausdame des Millionärs kommt aus ihren Zuständen gar nicht mehr heraus, und die Tochter des Hauses erfährt die Liebe auf den ersten Blick.

Freitag, 15. Februar 2019, 20 Uhr
Sonntag, 17. Februar 2019, 18 Uhr
Theater Fletch Bizzel
Humboldtstraße 45, 44137 Dortmund
Tickets: 17 Euro / 8 Euro



Geführte Fackelwanderungen auf die Halde Hoheward

Eine ganz besondere Führung bietet das RVR-Besucherzentrum Hoheward in der kalten Jahreszeit auf der Halde Hoheward an. Genießen Sie bei dieser geführten Wanderung, mit einer Fackel in der Hand, die abendliche Stimmung über den Dächern der Metropole Ruhr und lassen Sie sich im Schein der Fackeln die Besonderheiten der Halde Hoheward von einem qualifizierten Gästeführer erläutern. Die erste Wanderung startet am Freitag, den 15.02.2019 um 18:00 Uhr am RVR-Besucherzentrum Hoheward und dauert zwei Stunden, die Teilnahmegebühr beträgt 12,00 € pro Person inkl. Fackel.

15. Februar 2019, 18 Uhr
01. März 2019, 18.30 Uhr
08. November 2019, 17.30 Uhr
22. November 2019, 17 Uhr
06. Dezember 2019, 16.30 Uhr
17. Dezember 2019, 16.30 Uhr
Anmeldung erforderlich!
Halde Hohenwald
Werner-Heisenberg-Straße 14, 45699 Herten



Grugapark im Lichterrausch

Er leuchtet, er strahlt, er versetzt in Staunen: Der Grugapark ist ab 1. Februar jeden Abend phantasievoll in Licht getaucht. Zahlreiche Scheinwerfer, Projektionen und Lichtobjekte machen den Park fünf Wochen lang zu einer Flaniermeile entlang des Lichtes. Das „Parkleuchten“ ist wieder da!

01. Februar bis 10. März 2019
Grugapark
Virchowstraße 167a, 45147 Essen
Eintritt: 5 Euro (Samstags 6 Euro) / 2 Euro (bis 15 Jahre)



Sông Trăng – Wenn der Mond sich im Fluss spiegelt

Mystik. Sehnsucht. Die Liebe zur Tradition. Die Dynamik der Moderne. In Zusammenarbeit mit der „Vietnam Circus Federation“, Cie Xich-Lo und GOP Regisseur Knut Gminder entstand ein Werk, das Einblick gibt in die vietnamesische Seele. Erstmalig zeigt das GOP ein Programm mit dreizehn tief in der dortigen Kultur verwurzelten Künstlern, das die Lebendigkeit des asiatischen Kontinents voller Poesie und intensiven Bildern in einem harmonischen Mix aus Tradition und Moderne auf die Bühne bringt. In dieser poetischen Welt voller Gegenätze erfinden die feinsinnigen Weltklasse-Artisten in kraftvoll beeindruckenden Bildern eine Showsensation. Die quirlige Gruppe vereint mit einer raffinierten und genialen Show-Idee Vergangenheit und Gegenwart der vietnamesischen Stadt- und Landkultur in einer wunderschönen Produktion.

18. Januar bis 3. März 2019
Mi. + Do.: 20 Uhr
Fr. + Sa.: 18 Uhr und 21:15 Uhr
So.: 14 Uhr und 18 Uhr
GOP Varieté Essen
Rottstraße 30, 45127 Essen
Tickets: Ab 29 Euro



Krieg.Macht.Sinn. - Öffentliche Führung

Aus heutiger Sicht macht Krieg keinen Sinn. Doch warum wurde das 20. Jahrhundert so nachhaltig von menschenverschlingenden Kriegen geprägt? 100 Jahre nach dem Ende des Ersten Weltkriegs wirft die Führung einen völlig neuartigen Blick auf die Phänomene des Krieges. Ruhr Museum, Counter 24m Ebene
17.2.2019, 17.3.2019
Jeweils ab 11 Uhr
Dauer: 1,5 Std.
3 € plus Eintritt



Kids-Markt

Über 100 Verkäufer bieten eine riesige Auswahl an Kleidung, Spielsachen, Fahrrädern, Babybetten, Kinderautositzen und vielem mehr an. Im Vordergrund steht passend zur Jahreszeit nun die Frühlings- und Sommermode. Eltern verkaufen ihre gut erhaltene Second-Hand-Ware im großen Saal und im Foyer der Stadthalle präsentieren sich gewerbliche Partner mit Neuwaren und Informationen für die ganze Familie.

10.03.19: Stadthalle Werl, Grafenstraße 27
17.03.19: Grohe Forum am Sauerlandpark, Ostenschlahstraße 60
24.03.19: Stadthalle Hagen, Wasserloses Tal 2
31.03.19: Stadthalle Unna, Parkstraße 44



KOMMA! - Jugendgottesdienst 20+

Die erste Idee, einen Gottesdienst für Leute 20+ zu kreieren, kam bei den Organisator*innen bei einem ZDF-Fernsehgottesdienst. Seitdem plant das Evangelische Jugendpfarramt Bochum mit Jugendlichen eine besondere Gottesdienstreihe für junge Menschen ab zwanzig Jahren. Sie wird zu Gast sein in der Rotunde zwischen Bermuda3eck und Riff. Mitten im Leben also startet am Sonntag, dem 20. Januar, die neue Reihe offen für alle Interessierten.

Sonntag, 17. März 2019, 17 Uhr
Sonntag, 08. September 2019, 17 Uhr
Rotunde
Konrad-Adenauer-Platz 3, 44787 Bochum



ERSTER WERKTAG DONNERSTAG

Zahlreiche Ateliers und Werkstätten sind am Ersten Werktag Donnerstag eines Monats geöffnet. Schauen Sie hinter Türen und Kulissen von Kunst und Handwerk und erleben Sie die Vielfalt des Depot! Einst die Straßenbahnhauptwerkstatt der städtischen Verkehrsbetriebe, ist der KulturortDepot heute ein Ort, an dem die Kreativität ihren freien Lauf nimmt. Mehr als 40 Einzelpersonen, Gesellschaften, Vereine und Büros haben sich seit der Eröffnung 2001 etabliert. Im Depot arbeiten Architekten, Designer, Dozenten, Fotografen, Grafiker, Bildende und Darstellende Künstler. Unter einem Dach gehen Bildung, Kunst, Kultur, Medien, kreative Dienstleistungen und Gastronomie eine seltene Symbiose ein, die den Geist des Ortes prägt. Im Depot erwartet die Besucher ein spannendes und abwechslungsreiches Kulturprogramm - Ausstellungen, Kino, Märkte, Messen, Tanz, Theater, Workshops…

Jeder erste Werktag Donnerstag im Monat, 17 - 20 Uhr
Theater im Depot
Immermannstr. 29, 44147 Dortmund
Eintritt: frei



Workshop für Menschen mit Lernschwierigkeiten

Im Wechsel finden im Museum Rundgänge und Workshops für dementiell veränderte Menschen, blinde Menschen, Menschen mit einer Sehbehinderung oder Menschen mit einer Lernschwierigkeit sowie Touren in deutscher Gebärdensprache (DGS) statt. Die Familien und Freunde der Teilnehmerinnen sind selbstverständlich ebenfalls herzlich eingeladen.

Jeden ersten Dienstag des Monats
LWL-Museum für Kunst und Kultur
Domplatz 10, 48143 Münster



Die Bierakademie in der Trinkhalle – 2. Halbjahr 2018

jeweils am 1. Dienstag des Monats | 19 Uhr
Zeitenwende im Revier! Die letzte Zeche schließt. Das Ruhrgebiet hat den Wandel zur Wissensgesellschaft erfolgreich bewältigt. Die Bier-Akademie geht in ihr neuntes Semester. Die wie immer von Thomas Maas (Trinkhalle) mit sicherem Geschick zusammengestellte Vortragsreihe verbindet - wie die Trinkhalle selbst - Tradition und Nachhaltigkeit. Wir freuen uns auf Dozenten, die Zeugnis ablegen können davon, dass Kreativität und Handwerk ebenso zusammengehören wie Qualität und Umweltbewusstsein. Wir halten es weder für erstrebenswert, in jedem In-Viertel der Welt das gleiche „verrückte“ NEIPA zu trinken, noch finden wir es besonders sinnvoll, Leipziger Gose oder Dortmunder Export in großem Stil aus Nordamerika zu importieren. Doch bei aller Überzeugung, über die zu streiten die Bierakademie auch immer ein Forum sein will, werden wir nie die beiden wichtigsten Zutaten im Bier vergessen: Trinkspaß und Genuss! Versprochen. Darauf ein herzliches Glückauf uns allen! eMail: trinkhalleruhrgebeat@gmail.com



Boente´s historische Gastronomie-Stadtführung

Jeden 2. Mittwoch im Monat beginnt um 18 Uhr die Spurensuche nach Recklinghausens geschichtlichen Brauereien, Kneipen, Gaststuben, Hotels, Restaurants und Cafés. Bei der Entdeckungstour stehen historische Orte wie der „Vestischer Hof“, „Goldener Eimer“ oder „Dornröschen“ auf dem Programm, an denen teilweise bereits im 19. Jahrhundert Bewohner, Durchreisende und Händler einkehrten. Wandeln Sie auf den Spuren der gastronomischen Vergangenheit von Recklinghausen, die in keinem Reiseführer oder Geschichtsbuch zu finden sind.

Jeder zweite Mittwoch im Monat
Suberg's bei Boente
Augustinessenstraße 4, 45657 Recklinghausen
19,90 Euro pro Person



WordUp - Poetry Jam 

Live-Literatur - von allen, für alle: ganz gleich, ob Tränen vor Lachen oder zu Tode betrübt, ob Kriminalroman oder Tagebucheintrag, ob Live-Hörspiel oder dadaistisches Geräusch-experiment, ob hochtrabende Versepik oder kreativer Einkaufszettel, ob Liebeslyrik oder gesellschaftspolitischer Kommentar: HIER DARF JEDER & JEDE RAN - nach vorheriger Anmeldung beim Jam-Master Christofer mit F (per mail / via facebook) oder auch, sofern das Teilnehmerfeld noch Platz bietet, spontan aus dem Publikum heraus können und mögen sich alle Nachwuchspoetinnen und Möchtegern-Storyteller mal ganz ohne den sonst üblichen Wetttbewerbsdruck vor einem aufgeschlossenen Publikum ausprobieren.

Wann: Jeder 3. Mittwoch im Monat
Einlass: 18 Uhr
Beginn: 20 Uhr
Wo: SUBROSA, Gneisenaustr.56, 44147 Dortmund-Hafen
Eintritt: frei



OMA ANNE`S DONNERS-TALK

Am 4. Donnerstag des Monats lädt Oma Anne zum lockeren Gespräch mit lokalen Promis aus Sport, Politik und Kultur ein. Wer der Überraschungsgast im Februar sein wird, verraten wir kurz vor dem Termin. Beginn: 20.00 Uhr
Wo: Anne Tränke, Vor dem Tore 76, 47279 Duisburg
Eintritt frei



Trinken V

TRINKEN ist der Kneipenabend im Makro an jedem zweiten Freitag im Monat. Wechselnde musikalische und alkoholische Schwerpunkte.

Jeden zweiten Freitag im Monat, 20 Uhr br> Makroscope
Friedrich-Ebert-Straße 48, 45468 Mülheim an der Ruhr
Eintrtt frei



„Mitreden“ im Lehmbruck Museum

Eingeladen sind Menschen, die Deutsch lernen oder Erfahrungen austauschen möchten. Die Veranstaltungsreihe „Mitreden“ richtet sich unter anderem an Menschen, die neu in Deutschland sind und ihre Sprachkenntnisse in der praktischen Anwendung verbessern wollen. In lockerer Atmosphäre kommen sie mit „Alteingesessenen“ ins Gespräch. Die Unterhaltung folgt keinem vorgegebenen Thema und ist völlig offen. Häufig dienen die ausgestellten Kunstwerke als Anregung.

Jeden Samstag
Lehmbruck Museum
Düsseldorfer Str. 51, 47051 Duisburg
Teilnahme kostenlos



Führungen durch das Anschauungsbergwerk im Deutschen Bergbau-Museum Bochum

immer Sa & So | zwischen 11:00 und 14:30 Uhr alle halbe Stunde
unter der Woche (Di bis Fr, ausgenommen sind die NRW-Schulferien und Feiertage) führt Sie der Besucherservice in regelmäßigen Abständen durch das Anschauungsbergwerk.
max. Teilnehmerzahl: 20 Personen
Dauer: ca. 1 Std.
Kosten: im Museumseintritt enthalten
Anmeldung: erforderlich unter 0234 5877-126 oder service@bergbaumuseum.de



Führung über die Kokerei Zollverein - Der Weg der Kohle auf der Kokerei

Die beeindruckende Kokerei Zollverein mit ihren scheinbar unendlichen Rohren und hoch aufragenden Schornsteinen lädt zu einer Entdeckungstour ein: Bei der Führung „Durch Koksofen und Meistergang“ im Denkmalpfad Zollverein lernen die Teilnehmer montags bis freitags, sowie am Samstag und Sonntag die Produktionsanlagen der einst größten Zentralkokerei Europas kennen.

Termin: Montag - Freitag: 14:30 Uhr
Samstag, Sonntag und an Feiertagen: 11:30 und 14:30 Uhr
Teilnahmegebühr: 9,50 €, ermäßigt 6 €, Kinder und Jugendliche 5 bis 17 Jahre 6 €
Familientickets: ein Erwachsener und eigene Kinder 14 €, zwei Erwachsene und eigene Kinder 22 €
Dauer: 2 Stunden
Treffpunkt: Infopunkt Kokerei, UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal C [Kokerei], vor der Mischanlage [C70], Arendahls Wiese, 45141Essen
Information und Anmeldung (unbedingt erbeten): Tel 0201 246810, denkmalpfad@zollverein.de, https://zollverein.ticketfritz.de



Natur, Kultur und Geschichte des Ruhrgebiets - Öffentliche Führung

Mit über 6.000 Exponaten präsentiert das Ruhr Museum die faszinierende Natur- und Kulturgeschichte des Ruhrgebiets. Die Führung präsentiert die faszinierende Natur- und Kulturgeschichte des Reviers von der Entstehung der Kohle vor 300 Millionen Jahren bis zum heutigen Strukturwandel zur Metropole Ruhr.

Montag bis Freitag: 10:30 Uhr
Samstag, Sonntag und an Feiertagen: 14:00 Uhr
Dauer: 1,5 Std.
Ruhr Museum Essen, Counter 24m Ebene
3 Euro plus Eintritt



Das Zeitalter der Kohle. Eine europäische Geschichte. - Öffentliche Führung

2018 ist »Schicht im Schacht«, dann endet der deutsche Steinkohlenbergbau. Damit geht ein wichtiges Zeitalter nicht nur der deutschen, sondern der europäischen Geschichte zu Ende. Die Führung nimmt den Besucher mit auf eine faszinierende Zeitreise durch die geschichtlichen, technischen und kulturellen Dimensionen der Kohle.

Kokerei Zollverein Essen, Eingang Wiegeturm [A29] Montag bis Sonntag, 11 Uhr
Dauer: 1,5 Std.
3 € plus Eintritt



Spezialführung »Das Zeitalter der Kohle« und Kokerei Zollverein

In Kooperation mit dem Denkmalpfad Zollverein In der Ausstellung erhalten Besucher einen umfassenden Einblick in die geschichtlichen, technischen und kulturellen Dimensionen des schwarzen Goldes, das 200 Jahre lang die Geschichte und Menschen des Reviers geprägt hat. Im Anschluss werfen die Teilnehmer im Denkmalpfad Zollverein/Kokerei einen Blick hinter die Kulissen der einst größten Zentralkokerei Europas und erfahren, wie die Kohle zum Brennstoff Koks veredelt wurde.

Sa, So und an Feiertagen um 15 Uhr
Dauer: 2 Std.
Kokerei Zollverein Essen, Eingang Wiegeturm [A29]
5 € plus Eintritt



Albert Renger-Patzsch. Die Ruhrgebietsfotografien - Öffentliche Führung

Von 1929 bis 1944 lebte der Fotograf Albert Renger-Patzsch in Essen. Er steht für einen kühl-objektiven Stil und wohlkomponierte Fotografien und ist als künstlerischer Fotograf der Neuen Sachlichkeit bekannt. Die Führung bietet einen unvergesslichen Einblick in seine berühmten Ruhrgebietslandschaften, seine Auftragsarbeiten für Architekten und Unternehmen sowie seine Porträt- und Objektaufnahmen.

Ausstellungsdauer: 8.10.2018 – 3.2.2019
Führung: Donnerstag und Samstag: 11 Uhr, Sonntag und an Feiertagen: 13 Uhr
Ruhr Museum Essen, Counter 24m Ebene
Dauer: 1,5 Std.
3 € plus Eintritt



Schloss Horst Gelsenkirchen

Am ersten Montag eines jeden Monats (ausgenommen Feiertage und NRW Schulferien) kann man bei einer gut einstündigen interessanten Führung in die Geschichte des Schlosses und der Familie von der Horst eintauchen, sowie etwas zum kunsthistorischen Wert eines der bedeutendsten Baudenkmäler Gelsenkirchens aus vorindustrieller Zeit erfahren. Das Museum Schloss Horst wird zu diesem Termin nicht besucht!

Ort: Schloss Horst, Treffpunkt Glashalle
Eintritt frei
Info: 0209 169-6163 und www.schloss-horst-gelsenkirchen.de



Vinylstammtisch im Musiktheater Piano

Hier treffen sich Freunde der schwarzen, runden Scheiben. Jeder bringt seine Lieblingsplatten mit oder ausgefallene Schätzchen und kann sie hier vorspielen. Alles geht, ob Rock, Blues, Alternative, Soul, Funk & Reggae. Ob altes oder neues, egal. Hauptsache VINYL.
Der VINYLSTAMMTISCH findet jeden Mittwoch ab 19 Uhr statt. An Konzerttagen direkt im Anschluss an das jeweilige Konzert. Der Eintritt ist frei.
Beginn: 19:00 | Eintritt: frei
Musiktheater Piano, Lütgendortmunderstr. 43, 44388 Dortmund



Quelle: Städte, Veranstalter, alle Angaben ohne Gewähr

Foto: pixabay(bearb-bill)

Empfehlungen

function sc_smartIntxtNoad() { }