Partner von Zolanis

Was ist los im Ruhrgebiet? Tipps und Termine.

Tipps und Termine für die ganze Familie: Ob Theater oder Museumsführung, Vortrag oder Lesung, Flohmarkt oder verkaufsoffener Sonntag - hier finden Sie eine Auswahl von Veranstaltungen im Ruhrgebiet!


Im Ruhrgebiet Tipps und Termine für die Ruhrstadtist immer eine Menge los. Bei den vielen Terminen kann eigentlich niemand mehr die Übersicht behalten. Täglich erreicht uns eine Vielzahl neuer Tipps und Hinweisen zu kleinen oder großen Events, zu spannenden Führungen oder innovativen Ausstellungen. Daher präsentieren wir Ihnen an dieser Stelle eine subjektive Auswahl an Veranstaltungen, die wir Ihnen besonders ans Herz legen möchten.

Weitere Events und Termine im Ruhrgebiet finden Sie auch in den folgenden Artikeln:

LÄNGERWÄHRENDE ANGEBOTE

Tai Ji Quan im Zoo Dortmund

In Kooperation mit der Auslandsgesellschaft NRW und der Long Bao Schule findet einmal im Monat im Zoo Dortmund ein Tai Ji Quan – Training statt.
Tai Ji Quan umfasst Bewegungen, die Körper und Geist zur Entspannung bringen. Unter der Anleitung von Karin und Jun Zhang von der Long Bao – Schule lernen Interessierte in der spannenden Umgebung des Zoos ein ganzheitliches Verständnis für die Natur zu entdecken.
Das Tai Ji Quan Training findet jeweils donnerstags um 18 Uhr an folgenden Tagen statt:
16. Juni, 14. Juli und 18. August 2016
Die Teilnahmegebühr beträgt jeweils 15 Euro pro Abend und beinhaltet den Zooeintritt. Treffpunkt ist der Haupteingang des Zoos. Bitte bewegungsfreundliche Kleidung und Schuhe anziehen.



Reif für die Insel - Tourismus auf Sylt, Hiddensee und Mallorca

Ausstellung im LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg

Urlaub ist die kleine Flucht aus dem Alltag. Und nirgendwo kann man die arbeitsfreien Wochen schöner verbringen als auf einer Insel. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) stellt in der neuen Sonderausstellung "Reif für die Insel" ab Donnerstag (25.5.) in seinem Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop (Kreis Recklinghausen) die drei Ferienparadiese Sylt, Hiddensee und Mallorca vor.



Neues Touren-Angebot des RVR-Besucherzentrums Hoheward: Mit dem Planwagen auf die Halde

"Bequem hinauf zum Gipfel und die Aussicht genießen - Mit dem Planwagen auf die Halde": So lautet das neue Angebot des RVR-Besucherzentrums Hoheward. Die Touren dauern zwei Stunden und kosten 17 Euro pro Person.
Weitere Termine sind: 31. Juli, 28. August und 25. September, jeweils um 14 Uhr. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Anmeldung ist unter 02366/181160 oder besucherzentrum-hoheward@rvr-online.de erforderlich.



Fahrgeschäfte, Trödelmarkt und Hollandklassiker

Tiöns-Kirmes ab Fronleichnam in der Hertener Innenstadt

In der kommenden Woche ist es wieder soweit: Die Tiöns-Kirmes lockt in die Hertener Innenstadt. Ab Fronleichnam (Donnerstag, 26. Mai) bis einschließlich Sonntag, 29. Mai, warten neben Autoscooter und Zuckerwatte noch andere zahlreiche Attraktionen auf der Vitusstraße, der Ewaldstraße und dem Parkplatz „Am Wittkamp“ auf jede Menge Besucherinnen und Besucher. Von 11 bis 22 Uhr sind die Fahrgeschäfte täglich geöffnet.



Haus Ripshorst lädt zum NaturgartenTag 2016 ein

Auf ein buntes und blühendes Angebot rund um das Thema "Natur und Garten" können sich Interessierte freuen, wenn das Informationszentrum Emscher Landschaftspark Haus Ripshorst in Oberhausen wieder den traditionellen NaturgartenTag veranstaltet. Zu Vorträgen, Führungen, Workshops sowie Beratungen zu Pflanzen und Gartengestaltung lädt der Regionalverband Ruhr (RVR) am Samstag, 28. Mai, ab 12 Uhr, ein. Im Mittelpunkt stehen bis 18 Uhr u.a. Naturgärten als Lebensraum, Tierschutz, Gärtnern ohne Gift sowie Schulprojekte. Ein Ökomarkt rundet das Angebot ab.
Am Sonntag, 29. Mai, 11 Uhr, können Familien mit Kindern die Natur entdecken. Unter dem Motto "Die blühenden Wiesen um Haus Ripshorst" erkunden die Teilnehmer zusammen mit Daniela Scharf vom RVR die wilden Wiesen im Emscher Landschaftspark.
Die Veranstaltungen sind kostenlos.



Sunrise Festival vom 26. bis 29. Mai | Last Call gestartet

Jugendliche aus Essen können mit Flüchtlingen feiern – auf IG BAU-Festival

Rhythm, Rock und „Refugees welcome“: Unter diesem Motto steigt vom 26. bis 29. Mai das Sunrise Festival – Deutschlands größte BAU-Party rund um Bauen, Agrar und Umwelt. Für Azubis, Jung-Gesellen und Studierende aus Essen gibt es noch einige letzte Plätze. Anmeldeschluss ist der kommende Mittwoch [f. d. Red.: 24. Mai], wie die IG BAU Mülheim-Essen-Oberhausen mitteilt.



Der Kunstpfad 2016

4 Ateliers – 7 Künstler – Skulpturen, Malerei, Objekte

Gleich in der Nähe des Jungbornparks in Moers-Repelen öffnen am ersten Juniwochenende 4 Ateliers ihre Türen und heißen interessierte Besucher willkommen. Sieben Künstler, die ganz unterschiedlich arbeiten (mit Pinsel, Kettensäge, Spritzpistole, Meißel, Schweißgerät…) präsentieren ihre Objekte, Bilder und Skulpturen und laden zu Gesprächen ein. (siehe auch www.kunstpfad-moers.de )
Die Ateliers und Gärten sind geöffnet:
Samstag, 04. Juni, 14 – 18 Uhr
Sonntag, 05. Juni, 11 – 18 Uhr



„MüWi erleben“: Hey, hey, die Wikinger

Als Wikinger die Ruhr erobern kann man auf einer vergnüglichen Ruderpartie ab Mülheim Wasserbahnhof und zurück. Mit Muskelkraft geht es im originalgetreu nachgebauten Wikingerboot „MüWi“ im schönen Ruhrtal an mehreren Terminen auf eine zweistündige kurzweilige Schnuppertour.

10., 24. und 31. Mai - 16 Uhr
7., 14. und 21. Juni - 16 Uhr
2. und 26. Juli - 16 Uhr
9. und 23. August - 16 Uhr
Der Preis beträgt pro Person mit RUHR.TOPCARD 15,00 € und ohne RUHR.TOPCARD 30,00 € (kein Gruppencharter).
Die Mindestteilnehmerzahl liegt jeweils bei zehn Personen.
Eine Buchung vorab ist über die Touristinfo der Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH (MST) erforderlich unter Tel.: 02 08 / 960 96 42 oder E-Mail: touristik@mst-mh.de.



TheaterTotal legt Zwischenstopp in Bochum ein mit „Das Wintermärchen“ von Shakespeare

Das Wintermärchen nach William Shakespeare - eine Inszenierung von TheaterTotal
04.06.2016, 19:30 Uhr
05.06.2016, 17:00 Uhr
TheaterTotal, Königsallee 171, 44799 Bochum
Karten: 15 € / 10 €
Reservierung: www.theatertotal.de und 0234 9731673



FESTIVAL

Samstag, 04. Juni 2016, 14:00 – 23:00 Uhr
Sonntag, 05. Juni 2016, 11:00 – 18:00 Uhr
Gaudium.2016 - Das Museumsfest rund um Schloss Horst

Das „Gaudium.2016“ in und um Schloss Horst in Gelsenkirchen ist ein historisches Festival, das den Bogen vom Mittelalter zur Renaissance schlägt. Bereits fünfmal konnten die Besucher/-innen in den Jahren 2008, 2009, 2010, 2012 und 2014 Rittern und Landsknechten in ihren Feldlagern zuschauen und Handwerker bei ihrer Arbeit bewundern. Hierbei liegt das besondere Augenmerk immer darauf, dass die Ritter- und Landsknechtgruppen die verschiedenen Bauphasen des Schlosses und seiner Vorgängerburgen, die archäologisch gut erforscht sind (frühes 12. bis Mitte 16.Jhdt.), historisch korrekt darstellen. Weiterhin gibt es natürlich einen mittelalterlichen Markt mit Musik sowie ein großes Ritterturnier. Die Besucher/-innen bewegen sich über die Schlossbaustelle des Jahres 1565, betreten das Haus des Baumeisters und ein ärmliches Handwerker- oder Pächterhaus.
Ort: Schloss Horst | Eintritt frei | Info: 0209 169-6163 | Info: www.schloss-horst-gelsenkirchen.de



Neues Touren-Angebot des RVR-Besucherzentrum Hoheward: Mit dem Planwagen auf die Halde Hoheward

Die Touren dauern zwei Stunden und kosten 17,- € pro Person. Neben der Auffahrt und der Führung ist für jeden Teilnehmer ein kleines Lunchpaket und Informationsmaterial zur Halde Hoheward enthalten.
Termine sind:
31. Juli
28. August
25. September, jeweils um 14:00 Uhr.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine vorherige Anmeldung ist für jeden der Termine unbedingt erforderlich.



Emscherkunst 2016: Dortmunder Kunstorte und -künstler

Am PHOENIX See tut sich etwas: Die „Urban Space Station“ setzt zur Landung an. Die Installation der australischen Künstlerin Natalie Jeremijenko gehört zu den ersten Vorboten der „Emscherkunst 2016“. Die internationale Ausstellung entlang der östlichen Emscher zeigt vom 4. Juni bis 18. September zeitgenössische Positionen der Kunst in Natur und Stadt. Herzstück der 50 Kilometer langen Route ist Dortmund; eine große Konzentration an Kunstwerken gibt es am PHOENIX See, wo die Emscherkunst am 4. Juni mit einem großen Fest eröffnet.



Transformation Phoenix: Sonderausstellung im Hoesch-Museum in Dortmund zeigt den Wandel

„Transformation Phoenix“ heißt eine Sonderausstellung, die das Hoesch-Museum (Eberhardstraße 12) vom 10. April bis 26. Juni zeigt. Zehn Fotografen der Gruppe „AudioVision Dortmund“ haben sich künstlerisch mit den Standorten der Dortmunder Stahlküche und ihren (Ver-)Wandlungen nach der Stilllegung auseinandergesetzt. Das Gelände der ehemaligen Hermannshütte (Phoenix-Ost, heute PHOENIX See) und das ehemalige Hochofenwerk (Phoenix-West) stehen im Mittelpunkt der Arbeiten, die mit unterschiedlichen Techniken und Ausdrucksmitteln entstanden sind – von der Fotografie und dem Fotocomposing über die Audio-Visions-Schau bis zum PhotoPingere, einer Kombination aus Fotografie und Malerei.



Ausstellungseröffnung "An der Oberfläche_On Surface"

2. Juli 2016, 19 Uhr, Lehmbruck Museum, Duisburg

Wohin führt uns die Oberfläche eines Kunstwerks? Was sieht, was fühlt unser tastender Blick? Was erzählt uns die Oberfläche vom Prozess des Gemachtseins, von der Hand der Künstlerin?
Die Ausstellung präsentiert markante Beispiele des 20. Jahrhunderts mit Schlüsselwerken der Wegbereiter der Moderne wie Auguste Rodin und Medardo Rosso, um von hier das Thema für die heutige Zeit in den Fokus zu rücken. Positionen des 21. Jahrhunderts markieren Werke von Berlinde De Bruyckere, Jeppe Hein, Rebecca Horn, Georg Baselitz, Carsten Nicolai, Janet Cardiff & George Bures Miller, Jenny Holzer, Tony Cragg u.a.



Arcadi Volodos eröffnet Klavier-Festival Ruhr

Internationales Treffen der Pianisten bietet bis 10. Juli 69 Veranstaltungen
Mit einem Auftritt des weltweit gefeierten Pianisten Arcadi Volodos beginnt am Freitag, 15. April, das Klavier-Festival Ruhr. Der vielfach ausgezeichnete Künstler spielt dem Schwerpunkt des Festivals folgend in der Stadthalle Mülheim ein reines Brahms-Programm. Intendant Franz Xaver Ohnesorg zeichnet Volodos am Ende des Konzerts mit dem Preis des Klavier-Festivals Ruhr aus. Das Festival endet am 10. Juli mit einem gemeinsamen Auftritt von Martha Argerich und Daniel Barenboim in der Philharmonie Essen. Mit 69 Veranstaltungen in 23 Orten zwischen Münster, Hagen und Mönchengladbach ist das Klavier-Festival Ruhr das international größte Pianistentreffen.



Ruhrtriennale startet am 13. April

Die Ruhrtriennale 2015–2017 geht in ihre zweite Spielzeit. Das Festival der Künste bringt unter der Intendanz von Johan Simons vom 12. August bis zum 24. September Musiktheater, Schauspiel, Tanz, Installation und Musik auf die Bühnen der Metropole Ruhr. Das Gesamtprogramm des Festivals wird am Mittwoch, 13. April, im Landschaftspark Duisburg-Nord präsentiert. An diesem Tag startet auch der Vorverkauf.

Träger der Ruhrtriennale ist die Kultur Ruhr GmbH, deren Gesellschafter das Land Nordrhein-Westfalen und der Regionalverband Ruhr (RVR) sind. Weitere Informationen: www.ruhrtriennale.de



Programm LEBE LIEBE DEINE STADT:
Sonntag, 19. Juni, 14:00-17:00 Uhr, Stadtspaziergang - Neue Blickwinkel: Foto & Video, künstlerische Stadterkundung, Leitung: Gregor Eisenmann, Treffpunkt Nachbarschaftheim Platz der Republik
Donnerstag, 23. Juni, 19:00 Uhr, Visionen - Kunst in der Stadt Künstleraustausch, die börse
Samstag, 25. + Sonntag, 26. Juni, 14:00-17:00 Uhr, Mittendrin, Leitung Kenji Takagi, Workshop, die börse / HDJ Barmen



Neues Kammermusikfest Ruhrtal baut auf bürgerschaftliches Engagement

Romantik, Barock, Gegenwart: Mit drei hochkarätig besetzten Konzerten in Bochum und Hattingen startet am letzten Mai-Wochenende das 1. Internationale Kammermusikfest Ruhrtal. Spielorte der Konzerte sind die Pauluskirche und das Kunstmuseum Bochum sowie Haus Kemnade in Hattingen. Karten kosten ab 18 Euro, ermäßigt 10 Euro, zzgl. Gebühren. Der Vorverkauf hat begonnen.



Volles Programm beim 42. Hattinger Altstadtfest vom 27. bis 29. Mai 2016

Der Höhepunkt des Hattinger Veranstaltungskalenders nähert sich wieder: Das Hattinger Altstadtfest von Freitag, 27. bis Sonntag, 29. Mai 2016 hält auch in seiner 42. Auflage wieder jede Menge Programm für die ganze Familie bereit – mit Musik, Kleinkunst, Comedy, Theater, Spiel, kreativem Handwerk und kulinarischen Genüssen. Gemeinsam mit Sparkasse Hattingen und Stauder-Brauerei veranstaltet Hattingen Marketing ein Fest-Spektakel der Extraklasse im historischen Ambiente.



FEEDBACK erwünscht: Junges digitales Medienfestival erstmals im Dortmunder U

Vom 9. bis 12. Juni gibt es „FEEDBACK“: Das erste digitale Medienfestival für junge Leute, das von den jungen Kreativen selbst mit konzipiert und organisiert wird, findet im Dortmunder U statt.
FEEDBACK ist jedoch kein Wettbewerb: Jugendliche und junge Erwachsene zeigen sich gegenseitig ihre digitalen Werke, beraten sich und verbessern einander in Workshops. Wie können wir Medien (mit-)gestalten? Was lohnt sich, weiter zu entwickeln? Und kann man daraus auch einen Beruf machen? Fragen wie diese stehen im Vordergrund.



Traumzeit-Festival bringt Air, Tocotronic und Fünf Sterne Deluxe auf die Bühnen des Landschaftspark Duisburg

Sounds jenseits des Mainstreams verspricht das Duisburger Traumzeit-Festival. Vom 17. bis zum 19. Juni wird der Landschaftspark Duisburg-Nord zum Klangraum. Insgesamt rund 40 Bands werden auf vier Bühnen ein Programm aus kreativem Pop, Indie, Singer/Songwriter, Elektro, Neo-Folk und mehr spielen. Zu den Höhepunkten zählt das französische Elektropop-Duo "Air". Sie spielen zum Finale des "Festivals am Hochofen" am Sonntag ihr einziges Deutschland-Konzert des Jahres.



Schwarz Markt - die große Gothic- und Alternative-Messe von Sonic Seducer

Das gab es noch nie: Vom 18. bis 19. Juni 2016 findet in der Turbinenhalle in Oberhausen erstmals der in seiner Art einzigartige Schwarz Markt statt – die große Gothic- und Alternative-Messe von Sonic Seducer. Neben Designer-, Tattoo- und Piercingständen, einem ebenso gemütlichen wie vielseitigen Cafebar-/Lounge-Bereich, einer separaten Mittelalter- und Steampunkhalle, exklusiven Akustik-Gigs und Walking Acts erwartet die Besucherinnen und Besucher ein großer Gothic-Flohmarkt, an dem sich alle Interessierten beteiligen können. Standplätze und Tische werden kostenlos zur Verfügung gestellt, das Anmeldeformular findet ihr auf www.schwarzmarktmesse. de.
Öffnungszeiten und Tickets
Samstag 18.06.:
- Messe: 12.00 – 22.00 Uhr
- Aftershowparty: bis 03.00 Uhr
Sonntag 19.06.:
- Messe: 11.00 – 20.00 Uhr
Ein Ticket für das gesamte Schwarz Markt Wochenende kostet 5 €, das Tagesticket für Sonntag 3 € pro Person. Eintrittskarten sind vor Ort und demnächst im Vorverkauf via CTS Eventim erhältlich.



Denkmalpfad ZOLLVEREIN® / Schacht XII

Führung: Über Kohle und Kumpel

Zum Start in die wärmeren Monate des Jahres bietet der Denkmalpfad ZOLLVEREIN® in diesem Jahr bereits ab dem 1. März 2016 ein erweitertes Führungsangebot durch die im Originalzustand erhaltenen Anlagen der Zeche und Kokerei Zollverein an. Besucher können aus 30 Führungen wählen und dabei den „Weg der Kohle“ auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein aus verschiedenen Blickwinkeln erkunden.

Termin: März bis Oktober, Mo–Fr, 11,14 und 16 Uhr, Sa + So und an Feiertagen stündlich 11–17 Uhr Ganzjährig: Sa + So und an Feiertagen, 15 Uhr in englischer Sprache [„About Coal and Miners“]
Teilnahmegebühr: 9 € [ermäßigt 6 €], Kinder und Jugendliche [von 5 bis einschl. 17 Jahren] 4 €
Treffpunkt: RUHR.VISITORCENTER Essen, UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal A [Schacht XII], Kohlenwäsche [A14], Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen



Grüße aus Oberhausen

4.12.- 5.7.2016

Das LVR-Industriemuseum verfügt über eine große Postkartensammlung, die für die Ausstellung durch Postkarten von Oberhausener Bürgern ergänzt wurde. Die Karten stammen aus einer Zeit, als die Postkarte noch selbstverständlich zum Austausch von Neuigkeiten diente. Sie war die SMS des analogen Zeitalters. Daher geben uns historische Postkarten heute kleine, aber spannende Einblicke in den einstigen Alltag der Menschen.
Galerie in der Walzhalle
5 €, erm. 4,50 €, inkl. Dauerausstellung „Schwerindustrie“, Kinder und Jugendliche frei



Über Kohle und Kumpel. Der Weg der Kohle auf Schacht XII von der Förderung bis zur Verladung

Täglich können Besucher einen Einblick in die authentisch erhaltenen Übertageanlagen von Zollverein Schacht XII gewinnen. Bei der Führung „Über Kohle und Kumpel. Der Weg der Kohle auf Schacht XII von der Förderung bis zur Verladung“ können sie montags bis freitags um 11.00, 14.00 und 16.00 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertagen stündlich zwischen 11.00 und 17.00 Uhr die einstmals größte und leistungsstärkste Steinkohlezeche der Welt erkunden.

Für die Teilnahme werden festes Schuhwerk und strapazierfähige sowie witterungsgerechte Kleidung empfohlen. Erwachsene zahlen 9 Euro, Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre 4 Euro. Bitte unbedingt vorher anmelden unter Fon 0201 2 4 6 8 10 oder per E-Mail an denkmalpfad@zollverein.de. Treffpunkt ist im RUHR.VISITORCENTER Essen in der Kohlenwäsche.



Aufgeladen! Elektromobilität zwischen Wunsch und Wirklichkeit

17.2.2016 – 27.11.2016
Elektromobilität steht verstärkt im Fokus von Diskussionen. Wird sie unsere Mobilität beeinflussen? Und wenn ja, in welchem Umfang? Bereits seit hundert Jahren gibt es Versuche, den Elektromotor als Antrieb zu etablieren – bisher zwar ohne Erfolg, aber die Rahmenbedingungen ändern sich langsam. Die Ausstellung blickt zurück in die Geschichte, beschreibt den heutigen Stand der Technik und stellt neue Konzepte und Pläne vor.
Begleitend zur Ausstellung gibt es Vorträge, Exkursionen und Veranstaltungen. Die Ausstellung wurde konzipiert vom Deutschen Museum, München.
5 €, erm. 4 €, Kombiticket 8 €, Kinder und Jugendliche frei



Mit der Kulturlinie 901 auf Entdeckertour durch Duisburg

An jedem 2. Freitag im Monat (April-Oktober) gibt es die ungewöhnlichere Art der Stadtführung abseits der gängigen Touristenrouten. Auf Schienen, mit der Straßenbahnlinie 901, geht es von der Innenstadt über Ruhrort nach Marxloh. Ganz unterschiedliche Facetten gilt es zu ergründen, vom Hafenstadtteil Ruhrort zum spannenden Quartier Marxloh, wo nach Bestaunen der Moschee und der „Brautmodenstraße“ eine kleine Verköstigung in einem türkischen Teehaus dazu gehört. Eine abwechslungsreiche Entdeckerfahrt mit ausgiebigen Spaziergängen für neugierige und wissenshungrige Städtereisende mit Stadtführer Klaus-Dieter Brüggenwerth.

Uhrzeit: Jeweils 11 Uhr
Dauer: 5 Stunden
Kosten: 19 Euro pro Person inkl. Teepause im Teehaus PERA, inkl. Ticket
Treffpunkt: Mercatorbrunnen vor dem Duisburger Rathaus
Tickets bitte vorab unter www.duisburgshop.de bestellen oder im RUHR.VISITORCENTER im CityPalais kaufen.



Ruhrgebietsfotografien 1928–1933

Mit den einfühlsamen, zwischen 1928 und 1933 entstandenen Ruhrgebietsfotografien von Erich Grisar zeigt das Ruhr Museum eine bislang vollkommen unbekannte Seite des Dortmunder Arbeiterschriftstellers.
Ort: Ruhr Museum, UNESCO-Welterbe Zollverein, Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen
Zeit: vom 14.03. bis 28.08. 2016, täglich 10–18 Uhr
Eintritt: 3 € [erm.: 2 €], Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre frei



Communication Design 2015/2016 – Red Dot Winners Selection

Die Ausstellung demonstriert die gesamte Schaffensvielfalt der Kreativbranche und informiert über die neuesten Kommunikationsstrategien.
Ort: Red Dot Design Museum, UNESCO-Welterbe Zollverein, Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen
Zeit: vom 18.03. bis 29.05.2016, Di–So und an Feiertagen 11–18 Uhr, in den NRW-Ferien zusätzlich Mo 11–18 Uhr
Eintritt: 9 € [erm.: 4 €], Kinder bis 11 Jahre frei, Fr nach eigenem Ermessen



Soccer-Golf im Zollverein Park

Die Kombination aus Fußball [Soccer] und Golf bietet den Besuchern des UNESCO-Welterbes Zollverein Gelegenheit, die Vielfalt des Industriegeländes beim Spiel unter freiem Himmel zu entdecken
Ausgabeort für Fußbälle und Score-Cards: UNESCO-Welterbe Zollverein, Infopunkt Parkplatz A2, Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen
Zeit: vom 19.03. bis 23.10.2016, Sa, So und an Feiertagen 11–17 Uhr, während der NRW-Ferien täglich 11–17 Uhr
Teilnahme: frei



Emscherkunst bietet Besuchern ein Bett im Kunstwerk

Mit der internationalen Ausstellung Emscherkunst wird die Flusslandschaft im östlichen Ruhrgebiet vom 4. Juni bis 18. September 2016 zum Freiluft-Kunstort. In einigen Ausstellungsstücken können Besucher sogar übernachten.
Am historischen Emscherquellhof in Holzwickede werden 50 von Ai Weiwei gestaltete Zelte für Gäste bereitstehen. Für 15 Euro pro Nacht können die mit Tierkreiszeichen, Sonnenblumenkernen oder auch Krabben bemalten Hütten ab sofort gebucht werden. Sie sind ein Überbleibsel der 1000 Zelte, die der chinesische Künstler 2013 für die Emscherkunst anfertigte.



Museum Folkwang bietet kostenlose Führungen in türkischer Sprache

Das Museum Folkwang in Essen bietet jetzt auch Führungen in türkischer Sprache an. Zweimal im Monat, jeweils am Donnerstag, sollen künftig Museumsmitarbeiter türkischsprachige Gäste durch die Ausstellung führen. Das Angebot unter dem Titel "Lernen Sie uns kennen!" ist kostenlos.
Infos unter www.museum-folkwang.de



Nachtschicht auf Zollverein

Immer freitags, immer abends bricht im Denkmalpfad ZOLLVEREIN® die „dritte Schicht“ an. Besucher haben bei dieser Führung die Möglichkeit, das UNESCO-Welterbe Zollverein in einzigartiger Art und Weise zu entdecken. Ausgestattet mit Helm und Henkelmann erfahren die Besucher in ruhiger und authentischer Atmosphäre vieles über die Arbeitsbedingungen während einer Nachtschicht.

Termin: Jeden Freitag, 19.00 Uhr
Dauer: 3 Stunden [mit Pause]
Teilnahmegebühr: 15 Euro [inkl. „Henkelmann“]

Wichtiger Hinweis: Bei der Führungsteilnahme werden festes Schuhwerk und strapazierfähige sowie witterungsgerechte Kleidung unbedingt empfohlen.

MITTWOCH, 25. MAI

7. Herner Comedy Abend

Kulturzentrum Herne

Bereits zum siebten Mal präsentiert das Kulturzentrum Herne zusammen mit Reifen Stiebling, der ISAP AG und der Stadt Herne den beliebten Herner Comedy Abend – begleitet von Helmut Sanftenschneider als Moderator. Diesmal dabei: Markus Krebs, Marek Fis, Heinrich del Core, Butterfahrt 5 und ein wunderbarer Überraschungsgast.
Mi 25.05.16 • 20:00 Uhr

DONNERSTAG, 26. MAI

Per Pedale in die Kanal- und Reviergeschichte

Zu einer Reise per Pedale in die Kanal- und Ruhrgebietsgeschichte lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) an Fronleichnam (Donnerstag, 26.5.) von 11 bis 18 Uhr ein. Die Tour für geschichtsinteressierte Radfahrer startet um 11 Uhr am LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop.
Kosten für die Radtour inklusive Eintritt und Führung: 8 Euro pro Person. Eine Anmeldung ist erforderlich unter der Telefonnummer 02363 9707-0 oder per E-Mail unter schiffshebewerk@lwl.org.



MischWerk Open Air feiert am Do. 26.05. Premiere in Essen

Elektronische Clubmusik an der Kokerei Zollverein

Zeitgenössische elektronische Clubmusik und eine der eindrucksvollsten Industriekulissen des Ruhrgebiets: das verspricht das „MischWerk“-Open Air am Donnerstag 26.05. (Fronleichnam) an der Kokerei Zollverein in Essen. Fünf außergewöhnliche Acts zelebrieren von 14 Uhr bis 2 Uhr nachts einen 12-Stunden-DJ-Marathon auf der Open Air Bühne an der Mischanlage.
Karten für das „MischWerk“-Open Air sind erhältlich im Vorverkauf zum Preis von 20 Euro zuzüglich Gebühren. Tickets an der Tageskasse kosten sofern verfügbar 25 Euro. Bei Vorhersage von Unwetter oder Starkregen findet das Event in der Mischanlage und nur teilweise draußen statt.

FREITAG, 27. MAI

Rätsel auf alten Weltkarten

Freitag, 27. Mai, 19.30 Uhr, Hörsaal der Sternwarte in Recklinghausen

Schon in der Antike wurden Weltkarten erstellt, die im Zeitalter der Entdeckungen um neue Kontinente ergänzt und um falsche alte Vorstellungen bereinigt wurden. Viele alte Weltkarten enthalten fantasievolle Darstellungen unentdeckter Erdteile, Phantominseln und falsche Küstenverläufe. Wie sahen die Weltkarten vor und nach der Entdeckung Amerikas aus? Gibt es alte Weltkarten mit der richtigen Darstellung der Antarktis vor ihrer „offiziellen“ Entdeckung? Diese und andere Kartenrätsel und Kuriositäten, wie z.B. die seltsame Karte des türkischen Admirals Piri Reis werden im Vortrag behandelt. Auch die astronomische Uhr in Münster enthält eine alte Erdkarte mit Kartenrätseln, die an diesem Abend gelöst werden.

SAMSTAG, 28. MAI

Das Bild in meinem Kopf

Am Samstag (28.5.) lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) zu einem Fotoworkshop mit Fotodesigner Gerhard P. Müller in sein Dortmunder Industriemuseum Zeche Zollern ein. Für Jugendliche und Erwachsene sind noch wenige Plätze frei. Von 10 bis 16 Uhr lernen die Teilnehmer die Grundlagen der Digitalfotografie kennen.
Die Teilnahme kostet 40 Euro einschließlich Mittagessen und Eintritt. Anmeldungen unter Tel. 0231 6961-211.



Ruhr-Disco auf der Weißen Flotte: Der schwimmende Dancefloor

Auf eine gut fünfeinhalbstündige Partyfahrt in Richtung Rhein-Herne-Kanal geht es mit der Weißen Flotte Mülheim an der Ruhr am kommenden Samstagabend, 28. Mai. Mit Begrüßungsgetränk und professionellem DJ wird um 18 Uhr am Stadtsteiger Ruhrpromenade gut gelaunt in den Abend gestartet. Tickets für die Sonderfahrt der Weißen Flotte gibt es zum Preis von 19 Euro in der Touristinfo im MedienHaus oder ganz bequem online unter www.adticket.de. Im Preis enthalten sind Eintritt, Schifffahrt und ein Begrüßungsgetränk.



„Scotland's Soul“: Craig Herbertson & Martin Bauer

Als Sohn eines Jazztrompeters machte Craig Herbertson früh Bekanntschaft mit dem Swing. Sein Onkel spielte Skifflemusik, seine Großeltern waren Folkmusiker und -sänger. Mit der Band „Scapa Flow“ spielte er bei diversen Festivals und Highland Game-Events. 2011 wurde der schottische Liedermacher mit dem 2. Platz in der Kategorie Best Folk Rock Singer beim „Deutschen Rock & Pop Preis“ ausgezeichnet, seine Komposition „Hearts of Glory“ erreichte die Top 20 der BBC UK Indie-Charts. Seine Liebe zu traditionellen schottischen und irischen Songs sucht ihren Ausdruck zunehmend über die Einflüsse von Jazz und Rock und verbindet Tradition und Moderne in einem ganz neuen Gleichklang. Seit 1990 lebt und arbeitet Martin Bauer als Profimusiker. Als Bassist, Gitarrist und Sänger sowie als Komponist und Texter ist er in den verschiedensten musikalischen Genres zu Hause. Ob mit einer Countryband in Kanada, einem Singer-Songwriter-Duo in England und Irland oder zusammen mit Craig Herbertson auf der Bühne des Bochumer Kulturrats. Ein Leben auf Tour, über 2.000 Auftritte und diverse CD-Produktionen sind reichlich Stoff, um vom „Scotland's Soul“ erzählen zu können.
Ort: Bochumer Kulturrat e. V., Lothringer Straße 36c, 44805 Bochum-Gerthe
Eintritt 9 € / erm. 7 €
Kartenreservierung: Tel. 0234-86 20 12
(Mo+Mi: 10-12 h + 13-17 h / Do+Fr: 10-13 h)
oder kulturratbochum@gmx.de



Grenzenlos spielen: Westfalenpark lädt zum Weltspieltag

„Spielen überwindet Grenzen“ – unter diesem Motto steht der Weltspieltag des Deutsches Kinderhilfswerks am 28. Mai. Der Westfalenpark beteiligt sich mit vielen Aktionen drinnen und draußen.



„Nachts im Museum“ - Mit Taschenlampen

Natur und Technik auf der Henrichshütte Hattingen erkunden

Mit Kopf- und Taschenlampe durch die Nacht: Zur nächsten Entdeckungstour unter dem Motto „Nachts im Museum“ lädt der Landschaftverband Westfalen-Lippe (LWL) am Samstag (28.5.) von 21.30 bis 23 Uhr Nachtschwärmer in sein Industriemuseum Henrichshütte Hattingen ein. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt. Interessierte können sich unter Tel: 02324 9247-0 oder -140 anmelden. Die Kosten pro Person betragen 3 Euro plus Eintritt.



Westfalenpark in Dortmund lädt zum Weltspieltag

„Spielen überwindet Grenzen“ – unter diesem Motto steht der Weltspieltag des Deutsches Kinderhilfswerks am 28. Mai. Der weltweite Aktionstag regt zu Spielaktionen für alle Kinder an, damit sie ihr natürliches kindliches Grundbedürfnis, das freie Spiel, ausleben und erleben können. Der Westfalenpark beteiligt sich mit vielen Aktionen drinnen und draußen.
Der Eintritt kostet 3,50 Euro pro Person (ab 6 Jahren).



RITTERMAHL – Essen und Trinken wie zur Ritterszeit

Das Essen besteht aus sage und schreibe sechs (!) reichlichen Gängen. Doch nicht nur lukullische Genüsse werden geboten. Begleitet wird das rund vierstündige Mahl von den Gauklern MAGISTER TUNICHTGUT, die die Anwesenden in die mittelalterlichen Tischrituale unterweisen und mit alten Weisen, Geschichten, Liedgut und Jonglage gar fürchterlich erfreuen.

PULP Event-Schloss Duisburg
SA 28.05.2016
Eintritt: VVK 35 € (Kinder bis 11 Jahren 17,50 €) – Voranmeldung erforderlich
> Weitere Termine: 24.09., 29.10., 26.11., 03.12., 10.12.

SONNTAG, 29. MAI

Aalto-Theater bei WDR-Reihe über Opernhäuser in NRW

Sendung am Sonntag, 29. Mai 2016, um 10:50 Uhr zeigt Häuser des Ruhrgebiets

Das WDR Fernsehen stellt das Essener Aalto-Theater im Rahmen einer Reihe über die Opernhäuser in Nordrhein-Westfalen vor. Die neue vierteilige Dokumentation steht unter dem Titel „Wie du warst! Wie du bist! Das Opernland Nordrhein-Westfalen“. Das Aalto-Theater wird im zweiten Teil porträtiert, in dem die Opern des Ruhrgebiets im Mittelpunkt stehen – neben Essen noch Gelsenkirchen, Dortmund und Hagen. Sendetermin ist Sonntag, 29. Mai, um 10:50 Uhr.



Einführungsmatinee zur Aalto-Premiere „Il barbiere di Siviglia“

Regisseur, Dirigent und Sänger am Sonntag, 29. Mai 2016, um 11 Uhr zu Gast

Eine Woche vor der Aalto-Premiere von Gioacchino Rossinis Oper „Il barbiere di Siviglia“ gibt es in der Einführungsmatinee bereits erste Einblicke in die Musik und die Inszenierung. Am Sonntag, 29. Mai 2016, um 11 Uhr können Chefdramaturg Christian Schröder und Dramaturg Markus Tatzig im Aalto-Theater zahlreiche Gäste begrüßen, die an dieser Produktion beteiligt sind.
Der Eintritt ist frei. Die Premiere findet am Samstag, 4. Juni 2016, um 19:00 Uhr im Aalto-Theater statt.



„WDR 4 Walking“ – Sport und Bühnenshow am Baldeney-See in Essen Als Top Act mit dabei: Hot Chocolate

Nur noch wenige Tage, dann startet das große „WDR 4 Walking“. Am Sonntag, 29. Mai 2016 macht WDR 4 in Kooperation mit den Apotheken im Rheinland Station am Baldeney-See in Essen. Um 9 Uhr beginnt die Start- und Chipnummernausgabe, um 12 Uhr fällt der Startschuss. Als Belohnung für alle sportlichen Teilnehmer und Zuschauer gibt es ab 14 Uhr musikalische Highlights auf der WDR 4-Bühne am Seaside Beach, moderiert von Bastian Bender. Top Act der Veranstaltung ist die britische Band „Hot Chocolate“, die mit Hits wie „You Sexy Thing“ und „It Started With A Kiss“ in den 70ern und 80ern große Lieblingshits machten. Außerdem mit dabei: „The Rebel Tell Band“ und die WDR 4 Band. Der Eintritt ist frei.



Oben fahren und von oben schauen im Doppelstock-Cabriobus

Am kommenden Sonntag, 29. Mai, startet erneut eine besondere Tour der Ruhrgebiet-Stadtrundfahrten. Im Doppelstock-Cabriobus beginnt die „Ruhrgebiet von oben“ - Tour in Essen an der Haltestelle Touristikzentrale/Hbf. Von dort fährt der Bus nach Duisburg zur Großskulptur "tiger & turtle" und zum Landschaftspark Duisburg-Nord. Zu Fuß erklimmt die Gruppe die Skulptur und den Hochofen, um von oben auf die Region zu schauen.
Die Mitfahrt kostet 29 €, der Imbiss im 5-Mädel-Haus sowie alle Eintrittsgelder sind im Fahrpreis enthalten.
Eine Anmeldung ist erforderlich: Tel.: 0201 – 857 95 60 70 oder www.ruhrgebiet-stadtrundfahrten.de.



Familienführung im Neanderthal Museum - Entenmarsch durch die „DUCKOMENTA“

Im Entenmarsch geht es am Sonntag, 29. Mai, durch die Sonderausstellung „DUCKOMENTA“ im Neanderthal Museum in Mettmann. Während der amüsanten Reise in die Parallelwelt der Enten lernen Familien die spannende Kultur der gefiederten Wesen kennen. Dabei werden die Teilnehmer auf erstaunliche Ähnlichkeiten mit der menschlichen Geschichte stoßen. Die etwa einstündige Führung beginnt um 14 Uhr. Die Teilnahme kostet drei Euro zzgl. Museumseintritt. Karten gibt es im Vorverkauf an der Museumskasse oder unter www.westticket.de (zzgl. VVK-Gebühren).



Abenteuer Ruhrgebiet! Hafenwelt – Welthafen Duisburger Hafen feiert 300-jähriges Bestehen

Reif für die Insel? Rasant ist die Entwicklung des duisports in Mülheims Nachbarstadt Duisburg in den vergangenen Jahren vorangeschritten. Ölinsel, Schrottinsel und Kohleinsel waren lange Tabuzone für Besucherinnen und Besucher. Auf einer exklusiven Rundfahrt der Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH (MST) durch die führende Logistikdrehscheibe Zentraleuropas kann man am Sonntag, 29. Mai, den 300-jährigen Hafen erkunden.
Treffpunkt der vierstündigen Tour ist um 12.00 Uhr am Stadthallen-Parkplatz/Bergstraße. Wenige Resttickets gibt es noch für 26,00 Euro pro Person in der Touristinfo im MedienHaus, falls noch Restkarten übrig sind für Kurzentschlossene direkt am Treffpunkt, oder ganz bequem online von zu Hause über www.muelheim-tourismus.de.



Landmarkentour Emscher Landschaftspark

Haldenpanoramen im Herzen der Metropole Ruhr

Begeben Sie sich am Sonntag, den 29.05.2016 auf eine ganztägige Rundfahrt im Reisebus durch die Haldenlandschaft der Metropole Ruhr. Los geht es um 13:00 Uhr am Hauptbahnhof in Recklinghausen oder ab 13:45 Uhr am Hauptbahnhof in Bochum. Die Teilnahme kostet 25,00 € pro Person. Darin enthalten sind die Reiseleitung, Informationsmaterial zu den drei Halden, ein kleines Lunchpaket, sowie die Auffahrten auf die Halden Beckstraße und Hoheward.
Hinweise: Für die Tour wird festes Schuhwerk und dem Wetter angepasste Kleidung benötigt.
Eine Anmeldung ist erforderlich und bis Freitag, 13.05.2016 unter 02366-181160 oder besucherzentrum-hoheward@rvr-online.de möglich.

MONTAG, 30. MAI

Vortragsreihe „Astronomie im Maschinenhaus“ - Himmlische Farbspiele über Hoheward

Montag, 30. Mai, 20.00 Uhr, Maschinenhaus Hochlarmark, Karlstr. 75, 45661 RE

In der Abenddämmerung lassen sich an klaren Tagen auf der Halde Hoheward die schönsten Farbspiele am Himmel erleben. Nachdem die tiefstehende gerötete Sonne versunken ist, erstrahlt der Himmel im Westen in den Farben Rot, Orange, Gelb, Gelbgrün und Blassgrün, während sich das Himmelsgewölbe in ein tiefdunkles Blau färbt und die ersten Sterne durchbrechen.

MITTWOCH, 1. JUNI

Auftritt Comedian Ingmar Stadelmann 01.06.2016 bei Flottman in Herne

Mittwoch, 01.06.2016 | 20:00 Uhr

Gewinner RTL-Comedy Grand Prix und Deutscher Comedypreis!
INGMAR STADELMANN
"#humorphob"
Vorverkauf: 16,00 Euro zzgl. Gebühren | Abendkasse: 20,00 Euro / ermäßigt 16,00 Euro
Ticketinformationen: Eintrittskarten sind in allen Ticketshops mit Anbindung an ProTicket und CTS-Eventim erhältlich!



Read&Roll an der RUB mit Micha-El Goehre und Tobias Keller

Die Gruppe Treibgut – Literatur von der Ruhr lädt am 1. Juni ab 20 Uhr unter dem Motto Read&Roll ins KulturCafé der Ruhr-Uni Bochum ein. Der Eintritt kostet 2 Euro.



Führung für Senioren im Denkmalpfad ZOLLVEREIN®

Erinnerungen an die Arbeit auf Zollverein aus erster Hand: Bei der Nachmittagsführung „Damals auf der Zeche …“ am Mittwoch, 1. Juni 2016, 14.00 Uhr, können Senioren einen echten Bergmann an seinen früheren Arbeitsplatz begleiten. Die Führung durch den Denkmalpfad ZOLLVEREIN® ist so ausgerichtet, dass jeder Gast gut mitlaufen und in Ruhe Fragen stellen kann.

Führung: „Damals auf der Zeche … . Nachmittagsführung für Senioren mit Geschichten aus der Zechenzeit“
Termin: Mi, 1.6.2016, 14 Uhr
Teilnahmegebühr: 10 Euro [inklusive Kaffee]
Dauer: 2 Stunden
Treffpunkt: RUHR.VISITORCENTER Essen, UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal A [Schacht XII], Kohlenwäsche [A14], Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen



Science Slam

1. Juni, Beginn 19.30 Uhr, Einlass: 18.30 Uhr Geballte Wissenschaft in 10 Minuten, verpackt in spannenden und anschaulichen Vorträgen: Das gibt es beim Science Slam! Junge Wissenschaftler verlassen die Labore und Hörsäle und präsentieren Forschungsprojekte auf den Bühnen der Clubs, Theater und Kneipen – und im Gasometer Oberhausen. Eintrittspreis: 15,-EUR, reduziert 12,- EUR, Besuch der Ausstellung inklusive



Physikalische Mythen - oder: Wie zuverlässig sind unsere Physikbücher?

Mittwoch, 1. Juni, 19.30 Uhr, Hörsaal der Sternwarte in Recklinghausen Das im Frühjahr 2014 erschienene Buch "Physikalische Mythen auf dem Prüfstand" schildert gegenwartsnahe Erkenntnisse in Geo-, Astro- und Biophysik sowie allen anderen physikalischen Disziplinen, die nur schwer oder gar nicht im Labor getestet werden können und mithin viel unsicherer sind als die Grundlagenphysik. Einige Beispiele daraus werden unser Weltbild ein wenig zurechtrücken.



KONZERT - Mittwoch, 01. Juni 2016, 18:00 Uhr

Horst haut rein

Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Horst präsentieren die in Musik, Tanz und Theatergruppen erlangten Kenntnisse und Fähigkeiten in einem bunten Programm mit Blockflöte, Klarinette, Keyboard und Saxophon sowie mit Musik, Tanz und Theater.
Ort: Schloss Horst (Glashalle) | Eintritt frei | Info: 0209 4503012 und www.geshorst.de

DONNERSTAG, 2. JUNI

„Nach Europa“: Roman von Nelly-Sachs-Preisträgerin Marie NDiaye auf der Bühne im Depot in Dortmund

Die französische Schriftstellerin Marie NDiaye ist die aktuelle Nelly-Sachs-Preisträgerin: Ende 2015 erhielt sie den Literaturpreis der Stadt Dortmund. Nun gibt es Gelegenheit, einen ihrer Romane auf der Theaterbühne zu sehen. Das freie Theater „Gegendruck“ aus Recklinghausen spielt „Nach Europa“, eine Bühnenbearbeitung des dritten Teils ihres aktuellen Romans „Drei starke Frauen“. Das Gastspiel läuft am Donnerstag, 2. Juni, 20 Uhr im Theater im Depot, Immermannstr. 29. Der Eintritt kostet im Vorverkauf 13 Euro, ermäßigt 8 Euro und an der Abendkasse 15 Euro, ermäßigt 10 Euro.



FÜHRUNG - Donnerstag, 02. Juni 2016, 18:00 Uhr

Offene Schlossführung

Jeden Monat, außer in den NRW-Schulferien, gibt es am ersten Donnerstag oder, wenn dieser ein Feiertag ist, am zweiten Donnerstag die Gelegenheit, bei einer gut einstündigen interessanten Führung, in die Geschichte des Schlosses und der Familie von der Horst einzutauchen sowie etwas zum kunsthistorischen Wert eines der bedeutendsten Baudenkmäler Gelsenkirchens aus vorindustrieller Zeit erfahren.
Das Museum Schloss Horst wird zu diesem Termin nicht besucht! Ort: Schloss Horst (Treffpunkt: Glashalle) | Eintritt frei | Info: 0209 169-6163 und www.schloss-horst-gelsenkirchen.de

FREITAG, 3. JUNI

Das Weltall im Spiegel - Die seltsame Symmetrie zwischen Materie und Antimaterie

Freitag, 3. Juni, 19.30 Uhr, Hörsaal der Sternwarte in Recklinghausen

Die Naturgesetze der Physik zeigen eine Symmetrie bei der Vertauschung der Welt durch ihr Spiegelbild - bis auf eine Ausnahme im Bereich der schwachen Wechselwirkung. Warum ist Gott ein "schwacher Linkshänder" (W. Pauli)? - Die Antwort auf diese fundamentale Frage steht noch aus. Sie muss im Bereich der kleinsten Materiebausteine und ihrer Wechselwirkungen verborgen liegen. Im Vortrag wird die merkwürdige Symmetrie der Welt aus Materie bzw. Antimaterie vorgestellt und erläutert.



„About Aphrodite – The Projection“

Fr 03.06. 20 Uhr

Gilda Razani und Hans Wanning kombinieren ihre Instrumente Theremin, Saxofon und Piano mit Live-Elektronik und lassen sich durch die große Sinfonie der Welt virtuos inspirieren. Was die beiden Ausnahmemusiker unermüdlich beschäftigt, ist die Suche nach dem ewig währenden Moment in geräuschgewordener Schönheit, wie er sich in organisch-elektronischer Musik und unkonventioneller Spielweise ausdrückt. Eingeschrieben in die energiegeladene Klangreise sind hypnotische Drones und starke Grooves, durchsetzt von melancholischen Melodien – euphorisierend, lyrisch, expressiv. Die Klangbilder werden aufgenommen und ergänzt durch Videoprojektionen des zeitgenössischen Komponisten, Klangarrangeurs und Produzenten Jan Vosges, bekannt vom WDR und Schauspielhaus Dortmund.
Ort: Bochumer Kulturrat e. V., Lothringer Straße 36c, 44805 Bochum-Gerthe
Eintritt 10 € / erm. 8 €
  Kartenreservierung: Tel. 0234-86 20 12
(Mo+Mi: 10-12 h + 13-17 h / Do+Fr: 10-13 h)
oder kulturratbochum@gmx.de

SAMSTAG, 4. JUNI

Blues66

Sa 04.06. 20 Uhr

„Power of Blues“: Blues tut gut, finden die beiden gestandenen Musiker in Blues tauglichem Alter und spielen den Blues vom Niederrhein, wo sie sich die Genehmigung in den dortigen Baumwollplantagen geholt haben. Sie, Wolf „Guitar“ Wiedemann und „Howling“ Sven Bükow, lassen den alten Blues Train starten und träumen vom Mississippidelta, von New Orleans, von Muddy Waters und B. B. King auf der Route 66, die von Kaarst nach Kaldenkirchen führt. Ihre Texte, die auch schon mal in die Heimatsprache gleiten, tragen sie mit zwei gebrauchten Stimmen vor, begleitet von Gitarre, Saxophon, Bluesharp, Flöte und zwei alten Zigarrenkisten.
Ort: Bochumer Kulturrat e. V., Lothringer Straße 36c, 44805 Bochum-Gerthe
Eintritt 9 € / erm. 7 €
  Kartenreservierung: Tel. 0234-86 20 12
(Mo+Mi: 10-12 h + 13-17 h / Do+Fr: 10-13 h)
oder kulturratbochum@gmx.de



WDR Big Band spielt „Ellington Unheard“

Am Samstag, 4. Juni 2016, um 20 Uhr erklingen unveröffentlichte Songs von Duke Ellington

Er war einer der einflussreichsten amerikanischen Jazzmusiker und ist längst eine Legende: Duke Ellington, gestorben 1974 in New York, schuf souverän und raffiniert zeitlose Stücke von unvergänglichem Glanz. In der Philharmonie Essen widmet die WDR Big Band dem großen Pianisten und Bandleader jetzt ein außergewöhnliches Programm: Am Samstag, 4. Juni 2016, um 20 Uhr kommen unter dem Titel „Ellington Unheard“ bislang unveröffentlichte Songs zur Aufführung.
Karten (Einheitspreis: € 33,00 inkl. Systemgebühr) und Infos unter T 02 01 81 22-200 und www.philharmonie-essen.de.



Aufsatteln und punkten

EMG und VON ESSEN Bank laden zum 4. Essener Raderlebnistag

Es läuft wieder rund – und zwar beim Essener Raderlebnistag der EMG – Essen Marketing GmbH (EMG) und VON ESSEN Bank am Samstag, den 4. Juni 2016. Von 12 bis 19 Uhr haben alle Teilnehmer die Möglichkeit, die Grüne Hauptstadt Europas 2017 auf dem Drahtesel zu entdecken. Und dies indem sie wahlweise acht oder vier Punkte abfahren. Start- und Zielpunkt ist erstmalig der Kennedyplatz. Dort erwartet die Besucher auch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Die Anmeldung zum Mitradeln erfolgt direkt vor Ort.

SONNTAG, 5. JUNI

Essen auf Schienen entdecken

Die „Schienenkreuzfahrt durch Essen“ der EMG – Essen Marketing GmbH (EMG) am Sonntag, 5. Juni 2016, gleicht einer kleinen Zeitreise. Denn das Gefährt für die rund dreistündige Rundfahrt durch die Stadt ist keine moderne Tram, sondern der historische Triebwagen 888 samt Beiwagen 350 der Verkehrshistorischen Arbeitsgemeinschaft EVAG e.V. Treffpunkt für die nostalgische Schienenreise ist um 10.30 Uhr der Bushalteplatz vor dem Haus der Technik.
Tickets sind für 25 Euro in der EMG-Touristikzentrale, Am Hauptbahnhof 2, erhältlich. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren zahlen 18 Euro. Wer möchte, kann die Tickets vorab per Mail unter touristikzentrale@essen.de sowie unter der Servicenummer 0201 8872333 reservieren.



Fahrradsommer der Industriekultur lädt zum Familienfest an der Jahrhunderthalle Bochum

Auf die Räder, fertig los! Der Regionalverband Ruhr (RVR) und die Bochumer Veranstaltungs-GmbH (BoVG) läuten die Freiluft-Saison ein und laden zum Fahrradsommer der Industriekultur an der Jahrhunderthalle Bochum ein. Bereits zum zehnten Mal dreht sich beim Familienfest am 5. Juni alles um die Zweiräder. Der große Fahrradmarkt bietet alles, was das Radler-Herz begehrt: moderne und traditionelle Bike-Modelle, Zubehör, professionelle Ausrüstung, aber auch Angebote wie Fahrradreisen und Tagestouren. Ergänzt wird das Fest durch ober- und unterirdische Führungen rund um die Jahrhunderthalle, Live-Musik, ein Kinderprogramm, moderierte Talks, Fahrrad-Parcours und Workshops. Besonderer Höhepunkt an der Jahrhunderthalle ist eine Sonderschau des RuhrtalRadwegs. Der feiert in diesem Jahr nämlich sein zehnjähriges Jubiläum. Der Eintritt zum Fahrradsommer der Industriekultur ist frei.



Wildkräuter-Exkursion auf der Halde Zollern

Nachtkerze, Johanniskraut und Natternkopf - zahlreiche Wildkräuter fühlen sich heute auf den Industriebrachen der Region heimisch. Was auf der Dortmunder Halde Zollern wächst, wie die Kräuter in die Region kamen und welche Eigenschaften und Heilkräfte sie haben, erfahren Naturliebhaber bei einer Exkursion auf der Route der Industrienatur mit dem Regionalverband Ruhr (RVR) am Sonntag, 5. Juni.
Die Teilnehmer treffen sich für die zweistündige Veranstaltung um 11 Uhr am Eingang des LWL-Industriemuseums Zeche Zollern, Grubenweg 5, in Dortmund. Die Tour kostet für Erwachsene fünf, für Kinder drei Euro.



René Steinberg

Sonntag, 05. Juni 2016, 12 Uhr

Der Kabarettist, Autor und Radio-Komiker René Steinberg beherbergt unüberschaubar viele Persönlichkeiten: In Steinberg wohnen unter anderem die Hauptmieter Sarkozy, Calmund und die Großfamilie Von der Leyen („Die von der Leyens“, WDR 2). Daneben erhält Steinberg noch regelmäßig Besuch von anspruchsvollen Tagesgästen namens Schweiger, Pofalla, Lindenberg und Grönemeyer. Trotzdem strotzt der Mülheimer vor Lebensfreude – sicherlich auch, weil er nicht nur von schrecklich viel Personal, sondern von echter Liebe erfüllt ist, also von der zu Borussia Dortmund.

MITTWOCH, 8. JUNI

Forschung und Abenteuer, Tiefsee und Dschungel – die spannende Vortragsreihe mit Klaus Nigge (GEO-Fotograf)

Manche Tiere verkörpern geradezu symbolhaft einen bestimmten Lebensraum, stehen für besondere Probleme und Bedrohungen, oder zeigen herausragende Erfolge des Naturschutzes. Seit 20 Jahren reist Klaus Nigge durch die Welt auf der Suche nach solchen Tieren und ihren Geschichten. In seinem Vortrag „Wilde Geschichten“ stellt er uns drei seiner Geschichten vor. Flamingos in Mexico, Saiga-Antilopen in der kasachischen Steppe und schließlich den im tropischen Regenwald lebenden Philippinenadler. Neben den Geschichten dieser Tiere und ihren Lebensräumen gibt der Vortrag auch Einblicke in die Freuden und Schrecken der Arbeit eines Tierfotografen.
FREITAG, 10. JUNI

Auf „ins Blaue“ mit dem Kulturpfadfest Essen am 10. Juni

Zum 15. Mal findet dieses Jahr das Kulturpfadfest Essen statt, das jährlich an einem Freitag im Juni die Dichte und Vielfalt der Essener Kultur erfahrbar macht. Unter dem Motto „...ins Blaue“ öffnen am 10. Juni 2016 zwischen dem Museum Folkwang und der Kreuzeskirche zahlreiche Kultureinrichtungen ihre Türen für Kulturflaneure.
Freitag, 10. Juni 2016
von 17-24 Uhr in der Essener Innenstadt
Eintritt bis auf wenige Ausnahmen frei
SAMSTAG, 11. JUNI

Essener Gitarrenduo „Granada“

Sa 11.06. 20 Uhr

Sie sind wieder da: Das beliebte Duo aus Essen, Bernd Steinmann und Stefan Loos! Seit den Anfängen anno 1990 war es regelmäßig zu Gast im Bo-Kulturrat und begeisterte mit seinem abwechslungsreichen und stimmungsvollen Repertoire spanischer, lateinamerikanischer und karibischer Rhythmen. Beide Musiker sind gebürtig aus Essen-Werden und als Absolventen der Folkwang-Hochschule erfahren in der Musik der Klassik und des Flamenco, als Solisten oder in diversen Besetzungen bis hin zum Kammerorchester. Freuen wir uns auf einen frühsommerlichen romantisch-temperamentvollen Gitarrenabend!
Ort: Bochumer Kulturrat e. V., Lothringer Straße 36c, 44805 Bochum-Gerthe
Eintritt 9 € / erm. 7 €
Kartenreservierung: Tel. 0234-86 20 12
(Mo+Mi: 10-12 h + 13-17 h / Do+Fr: 10-13 h)
oder kulturratbochum@gmx.de



Termintipp: Internationale Schatzsuche zwischen Kohle und Stahl:

Ursprünglich aus den USA kommend, wird Geocaching auch hierzulande immer populärer. Geocacher gehen am besten im Ruhrgebiet auf moderne Schnitzeljagd, weil dort mit Abstand die meisten Schätze pro Quadratmeter zu finden sind. Die Spieler, darunter zahlreiche Familien, haben also gut zu tun, wenn sie, ausgestattet mit GPS-Navigationssystem, losziehen. Mit dem Event „Project Glück Auf 2016“ am Samstag, 11. Juni 2016, von 10 bis 18 Uhr, auf dem Gelände des UNESCO-Welterbe Zollverein in Essen, möchte der Geocaching Verein Ruhrgebiet e.V. (GCV) den erwarteten, mindestens 10.000 Gästen Kultur, Industriegeschichte und das Leben „im Pott“ spielend vermitteln.



Messe-Festival für Fotografie, Reise und Outdoor

Die Veranstalter der Photo+Adventure, dem Messe-Festival für Fotografie, Reise und Outdoor im Landschaftspark Duisburg-Nord, laden auch in diesem Jahr wieder zur Teilnahme an ihrem Fotowettbewerb. Nachdem die Jury im ersten Jahr über 900 Einsendungen zum Thema „Heimat“ erreicht hatten, soll diesmal der Begriff „Abenteuer“ ins rechte Licht gerückt werden. Bis Ende März können Fotografien eingereicht werden. Es gibt Preise im Gesamtwert von weit über 10.000 Euro zu gewinnen. Einsendeschluss 31.03.
Landschaftspark Duisburg-Nord
SONNTAG, 12. JUNI

Fundsachenversteigerung auf Ewald

Gut erhaltene Schnäppchen kommen unter den Hammer

Zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten – verkauft! Am Sonntag, 12. Juni, um 11 Uhr kommen bei der städtischen Fundsachenversteigerung wieder gut erhaltene Gegenstände unter den Hammer. Die Versteigerung, auf der Fahrräder, Uhren und Schmuck angeboten werden, findet wieder im Rahmen des „RadSpaßTages“ des Besucherzentrums Hoheward auf Ewald (Werner-Heisenberg-Straße 14) statt. Auch die „E-Bike-Messe“ soll an diesem Tag zahlreiche Besucherinnen und Besucher auf das Zechengelände locken. Der Meister am Hammer ist traditionsgemäß Auktionator Egon „Charly“ Walberg. Wer ein Schnäppchen ergattern möchte, sollte sich die Versteigerung auf keinen Fall entgehen lassen.



KONZERT - Sonntag, 12. Juni 2016, 18:00 Uhr

Sommerkonzert der Städtischen Musikschule

Gemeinsam mit dem Sinfonieorchester der Musikschule Nordhorn wird das Kammerorchester Gelsenkirchen, unter der Leitung von Christian van den Berg, die Sinfonie Nr. 3 in a-Moll („Schottische“) von Felix Mendelssohn Bartholdy aufführen. Auf dieses besondere Projekt haben sich die rund 60 Musikerinnen und Musiker der beiden Orchester in einer intensiven gemeinsamen Probenphase vorbereitet. Wie bei allen Orchesterkonzerten der Städtischen Musikschule werden außerdem wieder die Streichhölzer und die Sinfonietta zu hören sein. Sie spielen unter der Leitung von Tina van Bebber und Katja Kleindopf sommerlich unterhaltsame Melodien von Mozart bis Granados.
Ort: Schloss Horst (Glashalle) | Eintritt frei | Info: 0209 169-6174 und http://musikschule.gelsenkirchen.de



(Quelle: Städte, Veranstalter. Alle Angaben ohne Gewähr)

Empfehlungen