Partner von Zolanis

Was ist los im Ruhrgebiet? Tipps und Termine.

Tipps und Termine für die ganze Familie: Ob Theater oder Museumsführung, Vortrag oder Lesung, Flohmarkt oder verkaufsoffener Sonntag - hier finden Sie eine Auswahl von Veranstaltungen im Ruhrgebiet!


Im Ruhrgebiet Tipps und Termine für die Ruhrstadtist immer eine Menge los. Bei den vielen Terminen kann eigentlich niemand mehr die Übersicht behalten. Täglich erreicht uns eine Vielzahl neuer Tipps und Hinweisen zu kleinen oder großen Events, zu spannenden Führungen oder innovativen Ausstellungen. Daher präsentieren wir Ihnen an dieser Stelle eine subjektive Auswahl an Veranstaltungen, die wir Ihnen besonders ans Herz legen möchten.

Weitere Events und Termine im Ruhrgebiet finden Sie auch in den folgenden Artikeln:

LÄNGERWÄHRENDE ANGEBOTE

Mit der Schaufel und mittelalterlicher Selbstverteidigung in den Muttertag mit dem LWL-Museum für Archäologie in Herne

5. Mai
"gesucht. gefunden. ausgegraben." - Führung durch die Dauerausstellung, 14 Uhr
Fundort "GrabungsCAMP" - Mitmachausgrabung für Familien im Außengelände des Museums, 15 Uhr
"Wildes Westfalen" - Führung durch die Sonderausstellung, 16 Uhr

7. Mai
"Mittelalterliches Kämpfen ohne Waffen" - Kreativseminar, 11 bis 17 Uhr

8. Mai
"gesucht. gefunden. ausgegraben." - Führung durch die Dauerausstellung, 14 Uhr
Fundort "GrabungsCAMP" - Mitmachausgrabung für Familien im Außengelände des Museums, 15 Uhr
"Wildes Westfalen" - Führung durch die Sonderausstellung, 16 Uhr



Wiederaufnahme von Stefan Herheims „Don Giovanni“

Drei Vorstellungen der Mozart-Oper im Aalto-Theater ab Samstag, 7. Mai 2016, um 19 Uhr

„Pralles, hintergründig witziges Musiktheater“, urteilte die Zeitschrift „Opernwelt“ über Stefan Herheims „Don Giovanni“ und kürte ihn dafür 2007 zum Regisseur des Jahres. Jetzt kehrt die Oper von Wolfgang Amadeus Mozart wieder auf den Spielplan des Aalto-Musiktheaters zurück: Am Samstag, 7. Mai 2016, um 19 Uhr findet die Wiederaufnahme statt. Weitere Vorstellungen folgen am 13. und 28. Mai. Spielfreude und erstklassigen Gesang verspricht die Besetzung mit Heiko Trinsinger (Don Giovanni), Jessica Muirhead (Donna Anna), Michael Smallwood (Don Ottavio), Tijl Faveyts (Komtur), Judith van Wanroij (Donna Elvira), Almas Svilpa (Leporello), Masetto (Karel Martin Ludvik) und Christina Clark (Zerlina). Michael Hofstetter, Generalmusikdirektor am Theater Gießen und Chefdirigent des Orchesters „recreation“ Graz, dirigiert die Essener Philharmoniker.
Karten (€ 15,40 – 54,45) unter T 02 01 81 22-200 oder www.theater-essen.de.
Wiederaufnahme Samstag, 7. Mai 2016, 19:00 Uhr, Aalto-Theater
Weitere Vorstellungen 13., 28. Mai 2016, Aalto-Theater



Transformation Phoenix: Sonderausstellung im Hoesch-Museum in Dortmund zeigt den Wandel

„Transformation Phoenix“ heißt eine Sonderausstellung, die das Hoesch-Museum (Eberhardstraße 12) vom 10. April bis 26. Juni zeigt. Zehn Fotografen der Gruppe „AudioVision Dortmund“ haben sich künstlerisch mit den Standorten der Dortmunder Stahlküche und ihren (Ver-)Wandlungen nach der Stilllegung auseinandergesetzt. Das Gelände der ehemaligen Hermannshütte (Phoenix-Ost, heute PHOENIX See) und das ehemalige Hochofenwerk (Phoenix-West) stehen im Mittelpunkt der Arbeiten, die mit unterschiedlichen Techniken und Ausdrucksmitteln entstanden sind – von der Fotografie und dem Fotocomposing über die Audio-Visions-Schau bis zum PhotoPingere, einer Kombination aus Fotografie und Malerei.



Arcadi Volodos eröffnet Klavier-Festival Ruhr

Internationales Treffen der Pianisten bietet bis 10. Juli 69 Veranstaltungen
Mit einem Auftritt des weltweit gefeierten Pianisten Arcadi Volodos beginnt am Freitag, 15. April, das Klavier-Festival Ruhr. Der vielfach ausgezeichnete Künstler spielt dem Schwerpunkt des Festivals folgend in der Stadthalle Mülheim ein reines Brahms-Programm. Intendant Franz Xaver Ohnesorg zeichnet Volodos am Ende des Konzerts mit dem Preis des Klavier-Festivals Ruhr aus. Das Festival endet am 10. Juli mit einem gemeinsamen Auftritt von Martha Argerich und Daniel Barenboim in der Philharmonie Essen. Mit 69 Veranstaltungen in 23 Orten zwischen Münster, Hagen und Mönchengladbach ist das Klavier-Festival Ruhr das international größte Pianistentreffen.



Ruhrtriennale startet am 13. April

Die Ruhrtriennale 2015–2017 geht in ihre zweite Spielzeit. Das Festival der Künste bringt unter der Intendanz von Johan Simons vom 12. August bis zum 24. September Musiktheater, Schauspiel, Tanz, Installation und Musik auf die Bühnen der Metropole Ruhr. Das Gesamtprogramm des Festivals wird am Mittwoch, 13. April, im Landschaftspark Duisburg-Nord präsentiert. An diesem Tag startet auch der Vorverkauf.

Träger der Ruhrtriennale ist die Kultur Ruhr GmbH, deren Gesellschafter das Land Nordrhein-Westfalen und der Regionalverband Ruhr (RVR) sind. Weitere Informationen: www.ruhrtriennale.de



3. Dortmunder Ballonwoche / Revierpark Wischlingen – noch Plätze verfügbar

Mittwoch bis Sonntag 04. bis 08. Mai 2016
Eine Fahrt im Heißluftballon in den Sonnenuntergang über das Ruhrgebiet erleben - das können Ballonbegeisterte auf der 3. Dortmunder Ballonwoche, veranstaltet von der Skytours Ballooning GmbH. Gestartet wird mit mehreren Ballonen täglich vom 04.-08. Mai 2016 zum Sonnenauf- und Sonnenuntergang zu erlebnisreichen Ballonfahrten vom Revierpark Wischlingen in Dortmund.



Fidena 2016: Figurentheater-Festival feiert den Straßenmusiker Moondog

Das Figurentheater-Festival Fidena 2016 widmet dem Recklinghäuser Kult-Komponisten Moondog die erste eigene Festivalproduktion. Zusammen mit dem Schauspielhaus Bochum entsteht die Uraufführung "Moondog" als Hommage an den Komponisten, der in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden wäre. Die Fidena 2016, das "Figurentheater der Nationen", präsentiert vom 4. bis 12. Mai 2016 internationale Bühnenkunst. 30 Kompanien und Künstler sind in Bochum, Herne, Hattingen und Essen zu Gast. Im Fokus des diesjährigen Festivals steht das asiatische Figurentheater.
Weitere Informationen: http://www.fidena.de/



10. Drachenfest auf CONSOL

10. Drachenfest auf CONSOL auf dem kultur.gebiet CONSOL, Ecke Consol-/Bismarckstraße, 45889 GE-Bismarck
Freitag, 13. Mai 2016, ab 19:00 Uhr und Samstag/Sonntag, 14./15. Mai 2016, ab 10:00 Uhr

Alljährlich zu Pfingsten wird das kultur.gebiet CONSOL zum beliebten Treffpunkt von Drachenfreunden aus aller Welt. Die Vielfalt der Drachenwelt zeigt sich am Himmel von Gelsenkirchen und alle sind herzlich eingeladen ihre Drachen auf den Wiesen steigen zu lassen. In diesem Jahr feiert das Drachenfest sein 10-jähriges Jubiläum. Am Freitag startet das Drachenfest um 19:00 Uhr mit Akustik-Livemusik. Samstag geht es dann von 10:00 – 12:00 Uhr mit Drachenbau-Workshops für Kinder los. Ab 14:00 Uhr wird es ein Familien-Kulturprogramm, Bastel- und Mitmachangebote von „Kunstschule Gelsenkirchen e. V.“ und „Mädchenzentrum e. V.“, Kinderschminken, Drachenflugschauen und einen Trommelworkshop geben. Von 19:00 bis 22:00 Uhr werden die Besucher/-innen dann wieder Akustik-Live Musik genießen dürfen. Nach Einbruch der Dunkelheit wird die nächtlichen Drachenflugschau den Tag abrunden. Auch am Sonntag wird es wieder ein „buntes“ Programm bis in den Abend hinein geben.



Traditioneller Kunstmarkt an den Pfingsttagen

Kunsthandwerk und buntes Programm warten auf die Gäste

130 Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerker, kulinarische Köstlichkeiten und ein vielfältiges Programm bietet der traditionelle Kunstmarkt am Pfingstsonntag, 15. Mai, und Pfingstmontag, 16. Mai. Bereits zum 40. Mal können die Gäste zwischen 11 und 19 Uhr zahlreiche Stände im Schlosspark besuchen, bummeln, etwas Schönes kaufen oder einfach nur auf dem bunten Familienfest verweilen. Auf drei Bühnen gibt es wieder ein volles Kulturprogramm mit vielen Bands und außergewöhnlichen Artisten.



Lebe Liebe Deine Stadt - Tanz und Performance bewegen Wuppertal

Programm Mai & Juni 2016
Ein Projekt des Kulturzentrums die börse
Nach kurzer Schaffenspause bewegt Lebe Liebe Deine Stadt Wuppertal erneut und lässt seine Bewohner über Tanz und Performance ihr urbanes Umfeld mit allen Sinnen neu erfahren. Experimentierfreudige Menschen jeden Alters sind herzlich eingeladen sich in Zusammenarbeit mit renommierten Künstlern an Aktionen im öffentlichen Raum zu beteiligen und sich auf unerwartete Denk- und Spielräume einzulassen.
Anmeldung unter lebeliebedeinestadt@dieboerse-wtal.de und 0202/243 2212. Die Teilnahme ist kostenlos.
Programm LEBE LIEBE DEINE STADT:
Donnerstag, 12. Mai, 17:00–18:00 Uhr, Mittendrin, Intervention im öffentlichen Raum, Kennenlerntreffen, Leitung Kenji Takagi, Roter Saal die börse
Donnerstag, 12. Mai, 19:00 Uhr, Visionen - Kunst in der Stadt, Künstleraustausch, LOCH, Bergstraße 50
Sonntag, 19. Juni, 14:00-17:00 Uhr, Stadtspaziergang - Neue Blickwinkel: Foto & Video, künstlerische Stadterkundung, Leitung: Gregor Eisenmann, Treffpunkt Nachbarschaftheim Platz der Republik
Donnerstag, 23. Juni, 19:00 Uhr, Visionen - Kunst in der Stadt Künstleraustausch, die börse
Samstag, 25. + Sonntag, 26. Juni, 14:00-17:00 Uhr, Mittendrin, Leitung Kenji Takagi, Workshop, die börse / HDJ Barmen



Neues Kammermusikfest Ruhrtal baut auf bürgerschaftliches Engagement

Romantik, Barock, Gegenwart: Mit drei hochkarätig besetzten Konzerten in Bochum und Hattingen startet am letzten Mai-Wochenende das 1. Internationale Kammermusikfest Ruhrtal. Ins Leben gerufen wurde die neue Veranstaltungsreihe vom gemeinnützigen Verein Internationale Kammermusik Ruhrtal, in dem sich musikbegeisterte Bürgerinnen und Bürger der Region zusammengeschlossen haben. Spielorte der Konzerte sind die Pauluskirche und das Kunstmuseum Bochum sowie Haus Kemnade in Hattingen. Karten kosten ab 18 Euro, ermäßigt 10 Euro, zzgl. Gebühren. Der Vorverkauf hat begonnen.



Volles Programm beim 42. Hattinger Altstadtfest vom 27. bis 29. Mai 2016

Der Höhepunkt des Hattinger Veranstaltungskalenders nähert sich wieder: Das Hattinger Altstadtfest von Freitag, 27. bis Sonntag, 29. Mai 2016 hält auch in seiner 42. Auflage wieder jede Menge Programm für die ganze Familie bereit – mit Musik, Kleinkunst, Comedy, Theater, Spiel, kreativem Handwerk und kulinarischen Genüssen. Gemeinsam mit Sparkasse Hattingen und Stauder-Brauerei veranstaltet Hattingen Marketing ein Fest-Spektakel der Extraklasse im historischen Ambiente.



FEEDBACK erwünscht: Junges digitales Medienfestival erstmals im Dortmunder U

Vom 9. bis 12. Juni gibt es „FEEDBACK“: Das erste digitale Medienfestival für junge Leute, das von den jungen Kreativen selbst mit konzipiert und organisiert wird, findet im Dortmunder U statt. Noch bis zum 8. Mai können sich Jugendliche zwischen 15 und 25 Jahren mit ihren Werken aus Foto, Film und Internet auf der Webseite www.filmfestival4u.de bewerben und ihr Werks per Mail an mitmachen@feedback.de schicken.
FEEDBACK ist jedoch kein Wettbewerb: Jugendliche und junge Erwachsene zeigen sich gegenseitig ihre digitalen Werke, beraten sich und verbessern einander in Workshops. Wie können wir Medien (mit-)gestalten? Was lohnt sich, weiter zu entwickeln? Und kann man daraus auch einen Beruf machen? Fragen wie diese stehen im Vordergrund.



Schwarz Markt - die große Gothic- und Alternative-Messe von Sonic Seducer

Das gab es noch nie: Vom 18. bis 19. Juni 2016 findet in der Turbinenhalle in Oberhausen erstmals der in seiner Art einzigartige Schwarz Markt statt – die große Gothic- und Alternative-Messe von Sonic Seducer. Neben Designer-, Tattoo- und Piercingständen, einem ebenso gemütlichen wie vielseitigen Cafebar-/Lounge-Bereich, einer separaten Mittelalter- und Steampunkhalle, exklusiven Akustik-Gigs und Walking Acts erwartet die Besucherinnen und Besucher ein großer Gothic-Flohmarkt, an dem sich alle Interessierten beteiligen können. Standplätze und Tische werden kostenlos zur Verfügung gestellt, das Anmeldeformular findet ihr auf www.schwarzmarktmesse. de.
Öffnungszeiten und Tickets
Samstag 18.06.:
- Messe: 12.00 – 22.00 Uhr
- Aftershowparty: bis 03.00 Uhr
Sonntag 19.06.:
- Messe: 11.00 – 20.00 Uhr
Ein Ticket für das gesamte Schwarz Markt Wochenende kostet 5 €, das Tagesticket für Sonntag 3 € pro Person. Eintrittskarten sind vor Ort und demnächst im Vorverkauf via CTS Eventim erhältlich.



Freizeit-Tipp: Denkmalpfad ZOLLVEREIN® / Schacht XII

Führung: Über Kohle und Kumpel

Zum Start in die wärmeren Monate des Jahres bietet der Denkmalpfad ZOLLVEREIN® in diesem Jahr bereits ab dem 1. März 2016 ein erweitertes Führungsangebot durch die im Originalzustand erhaltenen Anlagen der Zeche und Kokerei Zollverein an. Besucher können aus 30 Führungen wählen und dabei den „Weg der Kohle“ auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein aus verschiedenen Blickwinkeln erkunden.

Termin: März bis Oktober, Mo–Fr, 11,14 und 16 Uhr, Sa + So und an Feiertagen stündlich 11–17 Uhr Ganzjährig: Sa + So und an Feiertagen, 15 Uhr in englischer Sprache [„About Coal and Miners“]
Teilnahmegebühr: 9 € [ermäßigt 6 €], Kinder und Jugendliche [von 5 bis einschl. 17 Jahren] 4 €
Treffpunkt: RUHR.VISITORCENTER Essen, UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal A [Schacht XII], Kohlenwäsche [A14], Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen
Information und Anmeldung (unbedingt erbeten): Fon 0201 2 4 6 8 10, denkmalpfad@zollverein.de, www.denkmalpfad-zollverein.de



Grüße aus Oberhausen

4.12.- 5.7.2016

Das LVR-Industriemuseum verfügt über eine große Postkartensammlung, die für die Ausstellung durch Postkarten von Oberhausener Bürgern ergänzt wurde. Die Karten stammen aus einer Zeit, als die Postkarte noch selbstverständlich zum Austausch von Neuigkeiten diente. Sie war die SMS des analogen Zeitalters. Daher geben uns historische Postkarten heute kleine, aber spannende Einblicke in den einstigen Alltag der Menschen.
Galerie in der Walzhalle
5 €, erm. 4,50 €, inkl. Dauerausstellung „Schwerindustrie“, Kinder und Jugendliche frei



Ausstellung im LVR-Römer Museum Xanten

Wie römische Ingenieure das Wasser in die Städte brachten und wie früher die Vermessungsinstrumente aussahen, zeigt die Sonderausstellung über Aquädukte als Meisterleistungen der römischen Baukunst. Die Ausstellung findet vom 10. Dezember bis 5. Juni im LVR-Römer Museum Xanten statt. Originalfunde, Fotos und Modelle zeigen neueste Erkenntnisse zu Wassergewinnung, Planung und Vermessung beim Bau von Aquäduktbrücken und -tunneln.
Infos: www.apx.lvr.de



Über Kohle und Kumpel. Der Weg der Kohle auf Schacht XII von der Förderung bis zur Verladung

Täglich können Besucher einen Einblick in die authentisch erhaltenen Übertageanlagen von Zollverein Schacht XII gewinnen. Bei der Führung „Über Kohle und Kumpel. Der Weg der Kohle auf Schacht XII von der Förderung bis zur Verladung“ können sie montags bis freitags um 11.00, 14.00 und 16.00 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertagen stündlich zwischen 11.00 und 17.00 Uhr die einstmals größte und leistungsstärkste Steinkohlezeche der Welt erkunden.

Für die Teilnahme werden festes Schuhwerk und strapazierfähige sowie witterungsgerechte Kleidung empfohlen. Erwachsene zahlen 9 Euro, Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre 4 Euro. Bitte unbedingt vorher anmelden unter Fon 0201 2 4 6 8 10 oder per E-Mail an denkmalpfad@zollverein.de. Treffpunkt ist im RUHR.VISITORCENTER Essen in der Kohlenwäsche.



Aufgeladen! Elektromobilität zwischen Wunsch und Wirklichkeit

17.2.2016 – 27.11.2016
Elektromobilität steht verstärkt im Fokus von Diskussionen. Wird sie unsere Mobilität beeinflussen? Und wenn ja, in welchem Umfang? Bereits seit hundert Jahren gibt es Versuche, den Elektromotor als Antrieb zu etablieren – bisher zwar ohne Erfolg, aber die Rahmenbedingungen ändern sich langsam. Die Ausstellung blickt zurück in die Geschichte, beschreibt den heutigen Stand der Technik und stellt neue Konzepte und Pläne vor.
Begleitend zur Ausstellung gibt es Vorträge, Exkursionen und Veranstaltungen. Die Ausstellung wurde konzipiert vom Deutschen Museum, München.
5 €, erm. 4 €, Kombiticket 8 €, Kinder und Jugendliche frei



Mit der Kulturlinie 901 auf Entdeckertour durch Duisburg

An jedem 2. Freitag im Monat (April-Oktober) gibt es die ungewöhnlichere Art der Stadtführung abseits der gängigen Touristenrouten. Auf Schienen, mit der Straßenbahnlinie 901, geht es von der Innenstadt über Ruhrort nach Marxloh. Ganz unterschiedliche Facetten gilt es zu ergründen, vom Hafenstadtteil Ruhrort zum spannenden Quartier Marxloh, wo nach Bestaunen der Moschee und der „Brautmodenstraße“ eine kleine Verköstigung in einem türkischen Teehaus dazu gehört. Eine abwechslungsreiche Entdeckerfahrt mit ausgiebigen Spaziergängen für neugierige und wissenshungrige Städtereisende mit Stadtführer Klaus-Dieter Brüggenwerth.

Uhrzeit: Jeweils 11 Uhr
Dauer: 5 Stunden
Kosten: 19 Euro pro Person inkl. Teepause im Teehaus PERA, inkl. Ticket
Treffpunkt: Mercatorbrunnen vor dem Duisburger Rathaus
Tickets bitte vorab unter www.duisburgshop.de bestellen oder im RUHR.VISITORCENTER im CityPalais kaufen.



Ruhrgebietsfotografien 1928–1933

Mit den einfühlsamen, zwischen 1928 und 1933 entstandenen Ruhrgebietsfotografien von Erich Grisar zeigt das Ruhr Museum eine bislang vollkommen unbekannte Seite des Dortmunder Arbeiterschriftstellers.
Ort: Ruhr Museum, UNESCO-Welterbe Zollverein, Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen
Zeit: vom 14.03. bis 28.08. 2016, täglich 10–18 Uhr
Eintritt: 3 € [erm.: 2 €], Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre frei



Communication Design 2015/2016 – Red Dot Winners Selection

Die Ausstellung demonstriert die gesamte Schaffensvielfalt der Kreativbranche und informiert über die neuesten Kommunikationsstrategien.
Ort: Red Dot Design Museum, UNESCO-Welterbe Zollverein, Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen
Zeit: vom 18.03. bis 29.05.2016, Di–So und an Feiertagen 11–18 Uhr, in den NRW-Ferien zusätzlich Mo 11–18 Uhr
Eintritt: 9 € [erm.: 4 €], Kinder bis 11 Jahre frei, Fr nach eigenem Ermessen



Soccer-Golf im Zollverein Park

Die Kombination aus Fußball [Soccer] und Golf bietet den Besuchern des UNESCO-Welterbes Zollverein Gelegenheit, die Vielfalt des Industriegeländes beim Spiel unter freiem Himmel zu entdecken
Ausgabeort für Fußbälle und Score-Cards: UNESCO-Welterbe Zollverein, Infopunkt Parkplatz A2, Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen
Zeit: vom 19.03. bis 23.10.2016, Sa, So und an Feiertagen 11–17 Uhr, während der NRW-Ferien täglich 11–17 Uhr
Teilnahme: frei



Museum Folkwang bietet kostenlose Führungen in türkischer Sprache

Das Museum Folkwang in Essen bietet jetzt auch Führungen in türkischer Sprache an. Zweimal im Monat, jeweils am Donnerstag, sollen künftig Museumsmitarbeiter türkischsprachige Gäste durch die Ausstellung führen. Das Angebot unter dem Titel "Lernen Sie uns kennen!" ist kostenlos.
Infos unter www.museum-folkwang.de



Nachtschicht auf Zollverein

Immer freitags, immer abends bricht im Denkmalpfad ZOLLVEREIN® die „dritte Schicht“ an. Besucher haben bei dieser Führung die Möglichkeit, das UNESCO-Welterbe Zollverein in einzigartiger Art und Weise zu entdecken. Ausgestattet mit Helm und Henkelmann erfahren die Besucher in ruhiger und authentischer Atmosphäre vieles über die Arbeitsbedingungen während einer Nachtschicht.

Termin: Jeden Freitag, 19.00 Uhr
Dauer: 3 Stunden [mit Pause]
Teilnahmegebühr: 15 Euro [inkl. „Henkelmann“]

Wichtiger Hinweis: Bei der Führungsteilnahme werden festes Schuhwerk und strapazierfähige sowie witterungsgerechte Kleidung unbedingt empfohlen.

DIENSTAG, 03. MAI

Salongeschichten im MKK: Museumsobjekte erzählen Geschichten

Geschichten begeistern Jung und Alt. Auch hinter den Objekten im Museum für Kunst und Kulturgeschichte (MKK, Hansastr. 3, Dortmund) stecken überraschende, oft spannende Geschichten. Erzählt werden sie bei den nächsten „Salongeschichten“ am Dienstag, 3. Mai, 14.30 bis 16.30 Uhr. Der monatliche Treff bietet aufregende Zeitreisen in die Kunst und Kultur – diesmal u.a. Schatzgeschichten und Tiermärchen an ausgesuchten Orten in der Dauerausstellung. Nach der Veranstaltung gibt es Kaffee und Kuchen im Salon. Kosten inklusive Kaffee und Kuchen: 10 Euro. Bitte bis 28. April verbindlich anmelden unter info.mkk@stadtdo.de oder telefonisch: 50-26028.
Ein Tipp: Die Führungen können auch von Gruppen gebucht werden.



Kunst-Spaziergang zur Street Art im Unionviertel

Denkmäler, sondern auch „Murals“ und „Stencils“ – Wandarbeiten und Schablonenkunst aus der Street Art. Spätestens seit Eröffnung der „44309 Street Art Gallery“ ist diese zeitgenössische Kunstform in Dortmund prominent vertreten. Besonders viel Street Art entdecken kann man im Unionviertel, durch das am Dienstag, 3. Mai, 18 Uhr der nächste Kunst-Spaziergang führt. Street Art-Galeristin Daniela Bekemeier führt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu den Werken im Viertel. Im Gespräch mit der städtischen Kunstreferentin Dr. Rosemarie E. Pahlke erzählt sie über ihre Arbeit mit Street Art-Künstlern und erläutert die Herausforderungen, die mit dieser Kunstform verbunden sind.
Treffpunkt für den 1,5-stündigen Spaziergang ist um 18 Uhr die Street Art Gallery an der Rheinischen Straße 16. Die Teilnahme kostet sechs Euro, ermäßigt drei Euro. Tickets gibt es an der Kasse des Museums für Kunst und Kulturgeschichte, Hansastraße 3, Telefon (0231) 50-25525.



Themenabend „Arbeiterfrauen“

Filmabend im Rahmen der Galerieausstellung „Erich Grisar. Ruhrgebietsfotografien 1928–1933“
Filme: „Der Weg einer Proletarierin“ [D 1929, 28 Min.] und „Mutter Krausens Fahrt ins Glück“ [D 1929, 104 Min.]
Zeit: Di 18 Uhr
Teilnahme: frei
Veranstalter: Ruhr Museum
Info und Anmeldung: Fon 0201 24681-444, besucherdienst@ruhrmuseum.de, www.ruhrmuseum.de
Ort: UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal A [Schacht XII], Halle 2 [A2], Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen
MITTWOCH, 04. MAI

Das große Geheimnis Leben

Sind wir allein im weiten Universum?
Mittwoch, 4. Mai, 19.30 Uhr, Hörsaal der Sternwarte Recklinghausen
Der griechische Philosoph Epikur (341 bis 271 v. Chr.) war einer der ersten, der die Frage nach anderen Welten stellte. Wegen seiner Behauptung, im Universum gebe es unendlich viele Welten, die von Lebewesen bevölkert seien, wurde der Dominikanermönch Giordano Bruno noch vor rund 400 Jahren als Ketzer auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Mit der Entdeckung des ersten Exoplaneten im Jahre 1995 ist die alte Frage der Menschheit nach Leben anderswo im Universum von der Peripherie unserer Weltsicht ins Zentrum naturwissenschaftlicher Forschung gerückt. Heute suchen Astronomen gezielt und erfolgreich nach fremden Erden und nach Hinweisen auf dortiges Leben. Im Vortrag begibt sich der Referent auf die Suche nach Antworten zur Entstehung, Evolution und Ausbreitung des Lebens aus astrophysikalischer und schöpfungstheologischer Sicht.
DONNERSTAG, 05. MAI

Donnerstag, 05.05.2016 (Christi Himmelfahrt), 15:00 Uhr: „Das bisschen Haushalt“

Heute hält der Markt allein für den Küchenbereich ca. 60 verschiedene elektrische Kleingeräte bereit, von denen jeder Haushalt durchschnittlich zehn sein Eigen nennt. Bis die Elektrizität als Energiequelle für Licht, Wärme und Kraft sich diese dominante Stellung im Haushalt erobert hatte, dauerte es aber relativ lange. In einer ca. 75minütigen Sonderführung wird diese historische Entwicklung entlang der zahlreichen Objekte zum Thema im Museum Strom und Leben beschrieben. Ort: Museum Strom und Leben e.V. in Recklinghausen



Freizeit-Tipp: Zeitgenössische Künstler und ihre Werke

Kunstführung auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein
Industriegeschichte trifft Kunst: Am Donnerstag, 5. Mai 2016, können Besucher um 15.00 Uhr mit einem Gästeführer Skulpturen und Installationen namhafter Künstler auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein entdecken. Die Teilnahme an der zweistündigen Veranstaltung kostet 10 Euro. Treffpunkt ist in der Halle 2 auf Schacht XII. Eine Anmeldung unter Fon 0201 246810 oder per E-Mail an denkmalpfad@zollverein.de ist erforderlich. Für die Führungsteilnahme werden festes Schuhwerk und strapazierfähige sowie witterungsgerechte Kleidung unbedingt empfohlen.
FREITAG, 06. MAI

Planet Merkur am 9. Mai zu sehen

Selbstenttarnung eines Versteckspielers
Freitag, 6. Mai, 19.30 Uhr, Hörsaal der Sternwarte
Die Beobachtung des innersten Planeten Merkur ist schwierig. Weil er sich in der Nähe der Sonne versteckt, bekommt man ihn höchstens in der Morgen- oder Abenddämmerung zu Gesicht. Derzeit ist eine gute Abendsichtbarkeit gegeben Am 9. Mai jedoch enttarnt er sich selbst. Er läuft vor der Sonnenscheibe her und kann im Fernrohr (mit schützendem Sonnenfilter) als schwarzer Punkt beobachtet werden. Wie kommt es zu diesem Ereignis und was gibt es sonst noch wissenswertes über den Merkur zu berichten? von Dr. Burkard Steinrücken



Mojca Erdmann debütiert beim Klavier-Festival

Am Freitag, 6. Mai, debütiert die an großen Bühnen der Welt singende Sopranistin Mojca Erdmann in Herten. Gemeinsam mit dem Tenor Robin Tritschler setzt sie den Blick auf Johannes Brahms‘ vielgestaltiges Liedschaffen mit bekannten und entlegenen Werken fort.
Nur noch wenige Eintrittskarten sind erhältlich: bei den bekannten Vorverkaufsstellen, über die Tickethotline (01806 – 500 80 3, 0,20 € pro Anruf aus dem dt. Festnetz, Mobil max. 0,60 € pro Anruf) oder direkt und platzgenau im Internet unter www.klavierfestival.de.



Zusätzliche Führungen am Brückentag - Erweitertes Angebot des Denkmalpfads ZOLLVEREIN

Führung: „Über Kohle und Kumpel. Der Weg der Kohle auf der Zeche“
Termin: Fr, 06.05.2016, stündlich 11–17 Uhr; um 15 Uhr auch in englischer Sprache [„About Coal and Miners“]
Teilnahmegebühr: 9 € [ermäßigt 6 €], Kinder und Jugendliche [5 bis 17 Jahre] 4 €, Familientickets: ein Erwachsener und eigene Kinder 12 €, zwei Erwachsene und eigene Kinder 20 €
Dauer: 2 Stunden
Treffpunkt: UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal A [Schacht XII], Halle 2 [A2], Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen

Führung: „Durch Koksofen und Meistergang. Der Weg der Kohle auf der Kokerei“
Termin: Fr, 06.05.2016, 11.30, 12.30, 14.30, 15.30 und 16.30 Uhr
Teilnahmegebühr: 9 € [ermäßigt 6 €], Kinder und Jugendliche [5 bis 17 Jahre] 4 €, Familientickets: ein Erwachsener und eigene Kinder 12 €, zwei Erwachsene und eigene Kinder 20 €
Dauer: 2 Stunden
Treffpunkt: Infopunkt Kokerei, UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal C [Kokerei], vor der Mischanlage [C70], Arendahls Wiese, 45141Essen



Im Kaff der guten Hoffnung Lesung Norbert Molitor

Wir freuen uns, Norbert Molitor am 6. Mai bei uns zu begrüßen. Nevigeser & Blogger aus Leidenschaft, Träger des Grimme Online Award 2014 und Buchautor Norbert Molitor liest aus seinem Buch Im Kaff der guten Hoffnung
Datum: 6. Mai 2016, 18 Uhr
Eintritt: frei
Veranstaltungsort: Salzgrotte Velbert, Noldestr. 5, 42551 Velbert
Anmeldung: tel. 02051 805 22 88 oder info@salzgrotte-velbert.de
SAMSTAG, 07. MAI

Frau Müller muss weg

Wieder einmal bestätigt Erfolgsdramatiker Lutz Hübner seinen Ruf ein äußerst amüsanter wie nachdenklicher Autor zu sein. In seinem neuen Spielplanhit haben fünf Elternvertreter einer vierten Grundschulklasse die Lehrerin Frau Müller um eine Unterredung gebeten, um ihr zu sagen, was sie von ihr halten: Nämlich NICHTS. Mütter wie Väter sind sich einig: Nicht die eigenen Sprösslinge sind Schuld an dem miserablen Leistungsstand der Klasse, sondern allein die unfähige Lehrerin. Deshalb heißt die Parole: Frau Müller muss weg. Und zwar so schnell wie möglich!
Sa 07.05.16 | 19:30 Uhr | Kulturzentrum Herne



GPS-Geocaching-Tour durch den Landschaftspark Hoheward

Verbinden Sie bei dieser alternativen Art der Expedition neueste Technologien mit jeder Menge Spaß und entdecken Sie die Region auf eine ganz ungewöhnliche Art und Weise. Beim Geocaching auf der Halde Hoheward am Samstag, den 07.05.2016 handelt es sich um eine moderne High-Tech-Schatzsuche per Satellit. Kniffelige Fragen und Aufgaben lotsen den Weg zur nächsten Station. Wer am besten schätzt, rät, kombiniert und rechnet gewinnt. Die Tour beginnt um 15:30 Uhr am RVR-Besucherzentrum Hoheward und dauert zwei Stunden. Die Teilnahme an der Tour kostet 12,00 € pro Person inklusive der Nutzung eines GPS-Gerätes in einer Kleingruppe. In Begleitung Erwachsener ist diese Entdeckertour ausdrücklich auch für Kinder ab 10 Jahren geeignet.
Anmeldungen nimmt das RVR-Besucherzentrum Hoheward nach Verfügbarkeit noch bis Dienstag, 03.05.2016 unter 02366-181160 oder unter besucherzentrum-hoheward@rvr-online.de entgegen.



„Mölmsche Stielmusreise“ - Mülheim

Die Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH (MST) verspricht ein zusätzliches Erlebnistouren-Programm: spannende und abwechslungsreiche Tourenangebote durch Stadt und Region im zweiten Jahresquartal.
Die Extratouren starten am Samstag, 7. Mai, mit der Stadtrundfahrt „Mölmsche Stielmusreise“: eine Zeitreise durch die Landwirtschaft Mülheims, vom Brauchtum vergangener Zeiten bis hin zu Modellen der heutigen jungen Generation der Landwirtschaft – eine Tour mit Ausstiegen und köstlichen Überraschungen.



Eintauchen in die Welt des Ruhrbergbaus

Nach unter Tage fahren und Bergbau am authentischen Ort erleben, können Gäste am Wochenende bei der Hauerschicht auf Zeche Nachtigall in Witten. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) lädt am Samstag (07.05.) zu dieser Grubenfahrt in die Vergangenheit ein - und es sind noch Plätze frei. Höhepunkt ist eine Führung durch das gesamte Besucherbergwerk. Um 11 Uhr startet das rund fünfstündige Programm. Hier für mussten alle Besucher sich bis zum 12. Februar angemeldet haben.
SONNTAG, 08. MAI

Mit dem RVR auf Safari im Naturschutzgebiet Hallerey

Große und kleine Tiere in freier Wildbahn entdecken, beobachten und fotografieren, heißt es bei der Safaritour auf der Route Industrienatur im Naturschutzgebiet Hallerey in Dortmund. Dazu lädt der Regionalverband Ruhr (RVR) Naturliebhaber am Sonntag, 8. Mai, ein.
Die Teilnehmer treffen sich für die zweistündige Wanderung um 15 Uhr an der Bushaltestelle auf dem Parkplatz des Revierparks Wischlingen, Höfkerstraße 12, in Dortmund. Erwachsene zahlen fünf Euro und Kinder drei Euro.



Saisoneröffnung „LA PRIMAVERA“

Maria Nordmans Kunstwerk „LA PRIMAVERA“ ist ein Ort der offenen Begegnung und Zusammenkunft. Zur Saisoneröffnung lädt die Stiftung Zollverein zu einer kostenlosen Kunstführung über die ehemalige Zeche.
Zeit: So 11–17 Uhr [Kunstführung 13 Uhr]
Eintritt: frei
Veranstalter: Stiftung Zollverein
Info: Fon 0201 2 4 6 8 10, info@zollverein.de, www.zollverein.de
Ort: UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal A [Schacht XII], Kesselaschebunker [A13], Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen



SALIM SAMATOU: "Voll tight" - DIE COMEDY_LIVE_TOUR

08.05.16 – Bochum, Bahnhof Langendreer
Beginn 19:00 Uhr

Er ist der Shootingstar der deutschen Comedy-Szene. Ein Improvisationsgenie mit einem unglaublichen Reaktionsvermögen. Kreativer als MacGyver, geistesgegenwärtiger als Manuel Neuer. Salim Samatou, zarte 22 Jahre jung – und doch schon so erstaunlich cool. Dank seiner amerikanischen Stand-up-Prägung durch gemeinsame Auftritte mit den größten US-Komikern verfügt der Spaßmacher mit marokkanischen Wurzeln über ein faszinierendes Bühnenrepertoire. Spontan. Schlagfertig. Spitzbübisch.
Tickets sind über www.eventim.de, sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

MONTAG, 09. MAI

Aalto-Reihe „mehrmusik“ widmet sich der Spätromantik

Werke für Sopran und Klavier am Montag, 9. Mai 2016, um 19:30 Uhr im Aalto-Foyer in Essen

Der nächste Abend der Aalto-Reihe „mehrmusik“ gehört ganz der Spätromantik: Am Montag, 9. Mai 2016, um 19:30 Uhr widmen sich im Foyer des Aalto-Theaters die Aalto-Sopranistin Katrin Kapplusch und der Pianist Andrej Hovrin unter der Überschrift „Zueignung“ ausgewählten Werken für Klavier und Gesang. Das titelgebende Gedicht von Hermann von Gilm zu Rosenegg hat Richard Strauss später gemeinsam mit sieben weiteren Texten aus dem Zyklus „Letzte Blätter“, op. 10 vertont, die an diesem Abend erklingen werden. Weitere vier Lieder von Strauss (op. 27) und vier frühe Lieder von Arnold Schönberg (op. 2) sowie die Sonata vocalise, op. 41 Nr. 1 von Nicolai Medtner komplettieren das Programm.
Karten (€ 15,40) unter T 02 01 81 22-200 oder www.theater-essen.de.



„Ozzy privat und ohne Perücke“

9. Mai 2016 in der Friedenskirche am Schiffshebewerk in Datteln
Seit über 20 Jahren kennt man Georg Göbel-Jakobi alias Ozzy Ostermann als festes Ensemblemitglied von Herbert Knebels Affentheater. Auch bei der bereits ausverkauften Vorpremiere von Herbert Knebels neuem Solo-Programm am 9. März 2016 in der Stadthalle ist er wieder dabei und die Perücke mit dem Seitenscheitel wieder sein Markenzeichen
Eintrittskarten gibt es ab Montag, 15. Februar 2016, zum Preis von 15 Euro ausschließlich in der Friedenskirche (Tel. 02363/4633 bzw. 0178/9174654).
SAMSTAG, 14. MAI

Ruhr International – Das Fest der Kulturen

Bereits zum dritten Mal wird Ruhr International – Das Fest der Kulturen am 14. und 15. Mai 2016 an und in der Jahrhunderthalle Bochum bei freiem Eintritt stattfinden. Alle zwei Jahre bringt das Festival außergewöhnliche KünstlerInnen aus der ganzen Welt und dem Ruhrgebiet nach Bochum und lockt mit Musik, Kabarett, Film, Tanz, Theater, Literatur, Kleinkunst und Diskussionen sowie vielfältigen Info- und Essensständen, Kinder-, Jugend- und Mitmachangeboten tausende BesucherInnen an die Jahrhunderthalle im Bochumer Westpark. Wie bereits 2012 findet Ruhr International in diesem Jahr am Pfingstwochenende statt.
MONTAG, 16. MAI

Pfingstmontag, 16.05.2016, 15:00 Uhr: „Alles elektrisch“

Diese Führung vermittelt den Besuchern einen Gesamtüberblick über die Dauerausstellung des Museums Strom und Leben. Die Besucher erfahren Details über die Geschichte des Gebäudes und werden entlang der wichtigsten Objekte durch die Dauerausstellung geleitet. Ort: Museum Strom und Leben e.V. in Recklinghausen.
SONNTAG, 22. MAI

Kostenloser Kultur-Konsum

Zu einem kostenlosen Blick hinter die Kulissen lädt auch das Ruhr Museum am 22. Mai 2016 ein. An diesem Tag ist der Eintritt in die Dauerausstellung „Natur, Kultur und Geschichte des Ruhrgebiets“, in die Sonderausstellung „Rock und Pop im Pott“ sowie in die Galerieausstellung „Erich Grisar. Ruhrgebietsfotografien 1928-1933“ frei. Darüber hinaus bietet das Regionalmuseum von 10 bis 18 Uhr Depot-Führungen, Kuratorenführungen, Öffentliche Führungen sowie Kinder-Mitmach- Führungen und eine Museumsrallye an. Aufgrund einer begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung für die Führungen unter besucherdienst@ruhrmuseum.de oder telefonisch unter 0201 24681-444 erforderlich.



13. Hattinger Hüttenlauf am Start

Traditionsveranstaltung mit Neuerungen rund um das LWL-Industriemuseum

Am 22. Mai ist es soweit: Der Hattinger Hüttenlauf geht zum 13. Mal auf die Strecke. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) hat sich für die Traditionsveranstaltung, die in seinem Industriemuseum Henrichshütte ihren Start und ihr Ziel hat, einige Neuerungen einfallen lassen. Neben allen Neuerungen bleibt natürlich Bewährtes: Los geht’s um 13.30 Uhr mit dem AVU-Bambini-Lauf (900 Meter für Kinder unter zehn Jahren), gefolgt vom AVU-Kinderlauf für die Altersgruppe bis 13 Jahre auf einer 1.300 Meter langen Strecke. Den Countdown zählt Hattingens Bürgermeister Dirk Glaser herunter, er ist auch dabei, wenn die Sportler im Ziel geehrt werden.
Gegen 14 Uhr startet der 5 Kilometer-Volkslauf für Jugendliche und Erwachsene.
Die Teilnahme an den Kinderläufen ist kostenfrei. Walker und Läufer erhalten ein „Finisher-Shirt“ in den Hattinger Stadtfarben mit Museumsmaskottchen: Blaue Ratte auf gelbem Shirt. Die Teilnahmegebühr beträgt 8 Euro. Weitere Infos und Anmeldung zum Lauf unter Tel. 02324 9247-151 bei Birgit Schulz oder unter www.lwl-industriemuseum.de. Dort ist auch der Anmeldebogen hinterlegt.



VIVAWEST-Marathon „Hier läuft das Ruhrgebiet!“

Beim VIVAWEST-Marathon zeigt sich das Ruhrgebiet von seiner sportlichen Seite! Als besonders eindrucksvoll gilt dabei der Laufabschnitt über die ehemalige Zeche Zollverein.
Zeit: So ab ca. 9 Uhr
Eintritt: für Zuschauer frei
Info und Anmeldung: Fon 0221 9467590, info@vivawest-marathon.de, www.vivawest-marathon.de
Ort: Gesamtes Außengelände UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal A [Schacht XII], Gelsenkirchener Straße 181 und 209, 45309 Essen, Areal B [Schacht 1/2/8], Bullmannaue 11 bis 22, 45327 Essen und Areal C [Kokerei], Arendahls Wiese, 45141 Essen



Familiensonntag am Internationaler Museumstag

Große und kleine Besucher können in zahlreichen Depot-, Kuratoren- und Kinderführungen das Ruhr Museum entdecken und bei der Museumsrallye für die ganze Familie mit ihrem Wissen punkten.
Zeit: So 10–18 Uhr
Eintritt ins Museum und Teilnahme an den Führungen: frei
Veranstalter: Ruhr Museum
Info: Fon 0201 24681-444, besucherdienst@ruhrmuseum.de, www.ruhrmuseum.de Ort: Ruhr Museum, UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal A [Schacht XII], Kohlenwäsche [A14], Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen
MONTAG, 23. MAI

Waltraud Ehlert - ‚Vorren Ball getreten‘

Einlass: 18 Uhr
Beginn: 20 Uhr
VVK: 19 € zzgl. VVK-Gebühr
AK: 22 €
HENRICHS Restaurant
- LWL-Industriemuseum Henrichshütte-
Werksstr. 31-33
45527 Hattingen
DIENSTAG, 24. MAI

Impulse. Fotografie im Ruhrgebiet: Migration und Flucht

Diskussionsrunde der fotografischen Abteilung des Ruhr Museums

Die Fotografen Brigitte Kraemer und Andreas Langfeld erläutern anhand ihrer Bilder zum Thema „Migration und Flucht“ ihre Motivationen und Arbeitsweisen.
Zeit: Di 18 Uhr
Teilnahme: frei
Info und Anmeldung: Fon 0201 24681-444, besucherdienst@ruhrmuseum.de, www.ruhrmuseum.de
Ort: Ruhr Museum, UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal A [Schacht XII], Kohlenwäsche [A14], Rundeindicker I, Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen



Antike in Farbe: Die Wiederentdeckung der Bemalung hellenistischer Skulpturen

Archäologie-Vortrag im Ruhr Museum

Dr. Clarissa Blume-Jung widmet sich in ihrem Vortrag dem ursprünglich eigentlich farbigen Bild antiker Skulpturen und der Frage, welche Informationen damals durch die bunte Bemalung vermittelt wurden.
Zeit: Di 18 Uhr
Teilnahme: frei
Veranstalter: Ruhr Museum in Kooperation mit dem Verein der Freunde und Förderer der Archäologischen Sammlungen Essen e.V. Info und Anmeldung: Fon 0201 24681-444, besucherdienst@ruhrmuseum.de, www.ruhrmuseum.de
Ort: UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal A [Schacht XII], Kokskohlenbunker [A16], Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen

SONNTAG, 25. MAI

7. Herner Comedy Abend

Kulturzentrum Herne

Bereits zum siebten Mal präsentiert das Kulturzentrum Herne zusammen mit Reifen Stiebling, der ISAP AG und der Stadt Herne den beliebten Herner Comedy Abend – begleitet von Helmut Sanftenschneider als Moderator. Diesmal dabei: Markus Krebs, Marek Fis, Heinrich del Core, Butterfahrt 5 und ein wunderbarer Überraschungsgast.
Mi 25.05.16 • 20:00 Uhr

DONNERSTAG, 26. MAI
Was ist eine Föhnraupe, wozu diente das Tefifon, was ist „Ping“? Das Museum Strom und Leben zeigt in seiner Dauerausstellung zahlreiche seltene und ungewöhnliche Objekte darunter nicht wenige, die man heute getrost als kurios bezeichnen darf und die wohl deshalb zumeist auch selten sind. Die Sonderführung „Seltenes und Seltsames“ nimmt diese Objekte in den Blick und führt die Besucher dabei unter ganz neuen Aspekten durch das Museum.Ort: Museum Strom und Leben e.V. in Recklinghausen.
SAMSTAG, 28. MAI

RITTERMAHL – Essen und Trinken wie zur Ritterszeit

Das Essen besteht aus sage und schreibe sechs (!) reichlichen Gängen. Doch nicht nur lukullische Genüsse werden geboten. Begleitet wird das rund vierstündige Mahl von den Gauklern MAGISTER TUNICHTGUT, die die Anwesenden in die mittelalterlichen Tischrituale unterweisen und mit alten Weisen, Geschichten, Liedgut und Jonglage gar fürchterlich erfreuen.

PULP Event-Schloss Duisburg
SA 28.05.2016
Eintritt: VVK 35 € (Kinder bis 11 Jahren 17,50 €) – Voranmeldung erforderlich
> Weitere Termine: 24.09., 29.10., 26.11., 03.12., 10.12.

SONNTAG, 29. MAI

Landmarkentour Emscher Landschaftspark

Haldenpanoramen im Herzen der Metropole Ruhr

Begeben Sie sich am Sonntag, den 29.05.2016 auf eine ganztägige Rundfahrt im Reisebus durch die Haldenlandschaft der Metropole Ruhr. Los geht es um 13:00 Uhr am Hauptbahnhof in Recklinghausen oder ab 13:45 Uhr am Hauptbahnhof in Bochum. Die Teilnahme kostet 25,00 € pro Person. Darin enthalten sind die Reiseleitung, Informationsmaterial zu den drei Halden, ein kleines Lunchpaket, sowie die Auffahrten auf die Halden Beckstraße und Hoheward.
Hinweise: Für die Tour wird festes Schuhwerk und dem Wetter angepasste Kleidung benötigt.
Eine Anmeldung ist erforderlich und bis Freitag, 13.05.2016 unter 02366-181160 oder besucherzentrum-hoheward@rvr-online.de möglich.



(Quelle: Städte, Veranstalter. Alle Angaben ohne Gewähr)

Empfehlungen