Partner von Zolanis

Was ist los im Ruhrgebiet? Tipps und Termine.

Tipps und Termine für die ganze Familie: Ob Kindertheater oder Museumsführung, Vortrag oder Lesung, Flohmarkt oder verkaufsoffener Sonntag - hier finden Sie eine Auswahl von Veranstaltungen im Ruhrgebiet!


Im Ruhrgebiet Tipps und Termine für die Ruhrstadtist immer eine Menge los. Bei den vielen Terminen kann eigentlich niemand mehr die Übersicht behalten. Täglich erreicht uns eine Vielzahl neuer Tipps und Hinweisen zu kleinen oder großen Events, zu spannenden Führungen oder innovativen Ausstellungen. Daher präsentieren wir Ihnen an dieser Stelle eine subjektive Auswahl an Veranstaltungen, die wir Ihnen besonders ans Herz legen möchten.

Weitere Events und Termine im Ruhrgebiet finden Sie auch in den folgenden Artikeln:

LÄNGERWÄHRENDE ANGEBOTE

Nordstadt Blues – Ausstellung Fotografie-Studierender der FH Dortmund

Fotografie-Studierende der FH Dortmund zeigen vom 21. - 24. Mai 2015 ihre Arbeiten zum Thema Dortmunder Nordstadt und laden herzlichst zur Ausstellung „Nordstadt Blues - Fotografische Positionen aus dem Stadtteil“ ein. Für die Ausstellung haben sich 11 Studierende mit Hilfe von Prof. Dirk Gebhardt im vergangenen Wintersemester auf neues Terrain begeben und sich jeweils auf ihre Art mit diesem Stadtteil Dortmunds und seinen Menschen auseinandergesetzt.

Die Ausstellung umfasst mehr als 100 Werke und kann vom 21. - 24. Mai 2015 in den Räumlichkeiten des neugegründeten Ausstellungsprojekts Export33 an der Speicherstraße 33 in Dortmund besichtigt werden. Feierlich eröffnet wird die Ausstellung am Donnerstag, dem 21. Mai 2015, ab 18 Uhr sowohl mit musikalischer Untermalung vom Singer-Songwriter Daniel Hinzmann als auch einer Menge kühler Getränke aus der „Export33“-Bar.

Alle Arbeiten können an diesem Tag bis 22 Uhr in Augenschein genommen werden. Freitag und Samstag ist die Ausstellung von 18.00 - 22.00 Uhr sowie Sonntag von 15.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Weitere Infos unter www.nordstadtblues.de



Ausstellung "Durch Nacht zum Licht?"

Vor gut 150 Jahren schlug mit der Gründung des Allgemeinen Deutschen Arbeitervereins die Geburtsstunde der organisierten Arbeiterbewegung. Die Ausstellung "Durch Nacht zum Licht?" im LWL-Industriemuseum Zeche Zollern in Dortmund erinnert an diese Anfänge und zeigt, wie sich die Arbeitswelt seither verändert hat. Vom 13. März bis 18. Oktober sind mehr als 500 Exponate zu sehen - von Karl Liebknechts Gehrock bis zum Industrieroboter.

Infos: www.lwl-industriemuseum.de



Werdendes Ruhrgebiet: Exkursion zur Sonderausstellung

In die Zeit der Spätantike und des Frühmittelalters an Rhein und Ruhr entführt die Sonderausstellung "Werdendes Ruhrgebiet" des Ruhr Museums vom 27. März bis zum 23. August 2015. Rund um diese Ausstellung bietet die EMG die gleichnamige Exkursion "Werdendes Ruhrgebiet" an. Der erste von insgesamt sieben Terminen dieser Tour ist der Samstag, 28. März, um 11 Uhr. Die Rundfahrt führt die Teilnehmer in rund 4,5 Stunden zu den drei Ausstellungsstandorten der Ausstellung: Dom und Domschatz Essen, Schatzkammer und Basilika St. Ludgerus in Werden sowie das Ruhr Museum auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein.

Treffpunkt: Haltestelle Fritz-Schupp-Allee
Termine: 28.03., 11.04., 09.05., 13.06., 11.07., 08.08., 22.08.2015
Dauer: ca. 4,5 Stunden mit Pause
Die Fahrt findet nur bei einer Mindestteilnehmerzahl von 20 Personen statt
Eintritt: 26,- €



3D-Ausstellung auf dem Gelände der Henrichshütte

Die Sonderausstellung "Front 14/18. Der Erste Weltkrieg in 3D", die der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) zur Zeit in seinem Industriemuseum Henrichshütte Hattingen zeigt, wird bis zum 21. Juni verlängert.

Der große Publikumszuspruch hat das LWL-Industriemuseum zu dieser Verlängerung bewogen. Die Stereofotografien der Frontsoldaten Otto Mötje und Karl Bußhoff aus dem Ersten Weltkrieg werden in den ehemaligen Materialbunkern der Henrichshütte gezeigt. Mit den im Foyer ausgegebenen 3D-Brillen haben die Museumsbesucher drei weitere Monate die Möglichkeit die einzigartigen Aufnahmen in besonderer Kulisse zu betrachten.

Für Erwachsene beträgt der Eintritt ins Museum 4 Euro; Kinder von sechs bis 17 Jahren zahlen 1,50 Euro.



Ausstellung "Bibel und Botanik"

Sie gilt unter Pflanzenliebhabern als ältestes Botanikbuch der Welt: die Bibel. Botanische Vergleiche und Bilder von Nutzpflanzen finden sich sowohl im Alten wie im Neuen Testament an zahlreichen Stellen. Wie eng das Buch der Bücher und die Pflanzenwelt verknüpft sind, zeigt jetzt eine Ausstellung im Informationszentrum Emscher Landschaftspark Haus Ripshorst in Oberhausen. Das Evangelische Bibelwerk im Rheinland zeigt vom 21. März bis zum 31. Mai die Schau "Frucht bringen - Bibel und Botanik".

Die Ausstellung wurde anlässlich des 200-jährigen Jubiläums des Evangelischen Bibelwerks konzipiert. Zu sehen ist sie dienstags bis sonntags und feiertags zwischen 10 und 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

RVR Ruhr Grün, Haus Ripshorst, Telefon: 0208/8832568



"Angenehmer Aufenthalt"

Unter dem Motto "Angenehmer Aufenthalt" zeigt das Museum Ostwall in Dortmund beim 21. März bis 30. August Schätze aus den 1950er bis 70er Jahren aus der eigenen Sammlung. Zu den Exponaten gehören u.a. (Licht-)kunst der Gruppe Zero, Siebdrucke aus den 1960ern, Portraits von Ketty la Rocca und Andy Warhol und Selbstinszenierungen von HA Schult.

Infos: www.museumostwall.dortmund.de



“Wir müssen den Schleier von unseren Augen reißen“

"Wir müssen den Schleier von unseren Augen reißen – Fotografie und Zeichnung der russischen Avantgarde aus der Sammlung der Sepherot Foundation" lautet der Titel einer neuen Sonderausstellung im Kunstmuseum Bochum. Vom 22. März bis 31. Mai zeigt die Schau, wie aus der Bildenden Kunst kommende Impulse auch das neuartige Medium Fotografie durchdringen. Die Künstler in den 1920er Jahren entwickelten eine eigenwillige revolutionär-ungegenständliche Darstellungsweise.

Infos: www.kunstmuseumbochum.de



Neue Ausstellung im Folkwang Museum

"Conflict, Time, Photography" ist die Ausstellung betitelt, die ab dem 10. April im Essener Museum Folkwang zu sehen ist. Bis zum 5. Juli zeigt das Museum die in Kooperation mit der Tate Modern konzipierte Foto-Schau, die die vielfältigen Formen der Auseinandersetzung mit kriegerischen Konflikten im Medium der Fotografie präsentiert. Rund 200 Werke aus der Zeit zwischen 1855 bis 2013 sind zu sehen, entstanden in den unterschiedlichsten geopolitischen Zusammenhängen. Für Essen wurde die Ausstellung aus London um eine Sektion erweitert, die der Berichterstattung über das Ruhrgebiet unmittelbar nach Ende des Zweiten Weltkriegs gewidmet ist.



Ausstellung im Museum Folkwang: Robert Franks Werke von 1947-2014

"Robert Frank - Books and Films 1947-2014" heißt die neue Sonderausstellung, die vom 17. April bis 16. August im Essener Museum Folkwang zu sehen ist. Die Schau richtet den Blick auf die Bücher und Manuskripte dieses Revolutionärs der subjektiven Dokumentarfotografie. Die Fotografien werden zusammen mit einer Auswahl von bislang noch nicht ausgestellten Kontaktabzügen auf bis zu vier Meter lange Zeitungspapierbahnen gedruckt und dann direkt an die Wände geklebt. Außerdem wird Franks filmisches Werk vollständig gezeigt.

Infos: www.museum-folkwang.de



"Meisterwerke im Dortmunder U – Caspar David Friedrich bis Max Beckmann"

"Meisterwerke im Dortmunder U – Caspar David Friedrich bis Max Beckmann", so lautet der Titel der Ausstellung, die ab Sonntag, 13. Mai, in Dortmund zu sehen ist. Die Schau präsentiert Meisterwerke des 19. und frühen 20. Jahrhunderts aus den städtischen Sammlungen - mehr als 140 Gemälde, 40 Graphiken und 15 Skulpturen aus zwei Jahrhunderten. Sie ist bis zum 9. August zu sehen.

Infos: www.dortmunder-u.de/



Modewerkstatt: Mode, Kunst und Upcycling auf der UZWEI im Dortmunder U

In der „Modewerkstatt“ der UZWEI Kulturelle Bildung im Dortmunder dreht sich vom 22. Mai bis 19. Juni, alles um das Thema Mode zum Selbermachen. Jugendliche zwischen zehn und 16 Jahren können sich hier kreativ ausprobieren und eigene, individuelle Unikate mit gebrauchten Klamotten und Alltagsmaterialien kreieren. Der Workshop findet fünfmal freitags von 17 bis 19 Uhr statt. Die Teilnahme kostet zehn Euro. Anmeldung und weitere Infos unter u2@dortmund.de und Telefon 0231 50-2 38 43



Bücheraktion bei „bodo“ im Mai: Kunst zum halben Preis

Ob Malerei, Fotografie, Design oder Architektur – über 1.000 guterhaltene Kunstbände zum halben Preis warten den ganzen Mai im Dortmunder Buchladen des bodo e.V. auf neue Leser. Aus den vielen tollen Buchspenden, die „bodo“  täglich erreichen, hat das Team um Buchhändlerin Suzanne Präkelt für die Aktion über 40 Kisten mit Kunstbüchern zusammengestellt, die den ganzen Monat Mai auf Aktionsflächen präsentiert werden. Am Hauptsitz des bodo e.V. am Schwanenwall 36 – 38 wird im ersten Stock das soziale Straßenmagazin erstellt, im Erdgeschoss warten im hellen Ladenlokal 10.000 gute gebrauchte Bücher auf neue Besitzer. Verkauft werden sie online in die ganze Welt, auf Buchmärkten und im Dortmunder Innenstadt-Laden. Jeden Samstag findet auf großen Sonderflächen ein Kiloverkauf von Büchern statt: Für 1,99 Euro pro angefangenes Kilo und abgewogen mit einer echten Metzgerwaage fragt „bodo“: „Darf´s ein bisschen mehr sein?“ „bodo“ freut sich immer über guterhaltene Bücher, die während der Öffnungszeiten im Laden abgegeben werden können.

Mehr Infos zu der Bücheraktion und dem Verein auf www.bodoev.de



Dortmunder Tresen-Filmfestival

Das Dortmunder Tresen-Filmfestival geht vom 15. bis 19. Juni 2015 in die fünfte Runde. An fünf Abenden heißt es dann wieder ab jeweils 21 Uhr „Film ab“, und das bei freiem Eintritt. Wem es gefällt, der spendiert dem Festival-Sparschwein einen Obulus seiner Wahl. Zur Saison beamen zahlreiche Dortmunder Bars und Kneipen die BVB-Spiele auf ihre Leinwände. Und in der Sommerpause? Verwandelt das Dortmunder Tresen-Filmfestival ausgesuchte Stätten der Fußball- und Bierkultur kurzerhand in kleine Kinos – in diesem Jahr vom 15. bis 19. Juni.

Mit „Herr Walter“ bereichert dieses Jahr eine weitere Spielstätte im Dortmunder Hafen das Dortmunder Tresen-Filmfestival. Zusammen mit den altbekannten Festival-Kinos Sissikingkong, El Mundo, Balke und Großmarktschänke sind es inzwischen fünf Kneipenkinos, die von Montag bis Freitag bespielt werden.

Mehr Informationen auch unter www.dtff.de



Austellung "Dauernde, nicht endgültige Form"

Was 1955 als "Ständige Schau formschöner Industrieerzeugnisse" in der Villa Hügel begann, hat sich zur weltgrößten Ausstellung zeitgenössischen Designs entwickelt. Rund 2.000 internationale Objekte sind aktuell im Red Dot Design Museum auf dem Welterbe Zollverein ausgestellt. Anlässlich des 60. Geburtstages präsentiert das Museum zusammen mit dem benachbarten Ruhr Museum erstmals eine gemeinsame Ausstellung. Unter dem Titel "Dauernde, nicht endgültige Form" thematisieren die beiden Häuser vom 29. Juni bis 23. August die Geschichte des Design Zentrums Nordrhein Westfalen. Die früher als "Verein Industrieform" bekannte Institution organisiert seit 1955 den Red Dot Design Award.
Die Ausstellung zeigt aktuelle und historische Exponate, Plakate und Fotografien und rekonstruiert die Höhepunkte vergangener Präsentationen.

Infos: www.red-dot-design-museum.de und www.ruhrmuseum.de



Jeden ersten Sonntag im Monat Familien-Brunch im Explorado Kindermuseum Duisburg

Das Explorado bietet jetzt jeden Monat für Familien den leichtesten Start in den Sonntag. Bei dem Explorado-Familienbrunch können Groß und Klein gemeinsam bei leckerem Essen entspannt in den Tag starten und dann gestärkt auf eine Entdeckungstour im größten Kindermuseum Deutschlands gehen. Der Familien-Brunch wird jeden ersten Sonntag im Monat angeboten.

Uhrzeit: 10-14 Uhr
Kosten: 19,90 € p.P. (inkl. Essen und Museumseintritt bis 14 Uhr)
Nur mit vorheriger Anmeldung: 0203 / 29823340 (Plätze begrenzt)



Wanderarbeit: Mensch - Mobilität – Migration - Neue Ausstellung im LWL-Industriemuseum Zeche Hannover

In den nächsten Wochen, wenn der Spargel auf den Feldern zur Ernte ansteht, sieht man sie wieder: Kolonnen von Spargelstechern, die von früh bis spät auf den Feldern arbeiten und in Wohnwagen leben, solange die Saison läuft. Die polnischen Wanderarbeiter stehen für ein Phänomen, das heute genauso wie in der Geschichte zu beobachten ist. Den Gründen und Folgen der Arbeitswanderung damals wie heute geht die Ausstellung "Wanderarbeit. Mensch - Mobilität - Migration" nach, die der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) vom 27. März bis 19. Juli in seinem Industriemuseum Zeche Hannover in Bochum zeigt.

27. März bis 19. Juli 2015
LWL-Industriemuseum Zeche Hannover
Geöffnet Di - So 10 - 18 Uhr
http://www.lwl-industriemuseum.de



Licht über Hamborn. Fotografien von Herbert List

Lists Aufnahmen zeigen die Arbeitswelt eines modernen Hüttenwerks nach Kriegszerstörung und Demontage im Wiederaufbau. Die Fotos verdeutlichen die Entwicklung von konventionellen zu technologisch anspruchsvollen Anlagen, aber auch den Wandel von schwerer körperlicher Arbeit hin zu Arbeitsplätzen mit zunehmend überwachter Funktion. Herbert List gehörte zu den renommiertesten Fotografen seiner Zeit. Die Ausstellung ist ein Kooperationsprojekt zwischen dem Thyssen Krupp Konzernarchiv und dem LWL-Industriemuseum.

24.4.-27.9.2015
Zinkfabrik Altenberg, Galerie, Oberhausen, 4,50 € (inkl. Dauerausstellung „Schwerindustrie“) Kinder und Jugendliche frei



Dortmunder Westfalenpark: Ausstellung „Draw Attention“

„Cartoons überwinden Grenzen, Witz und Ironie sprechen jeden an“, erklärt der philippinische Künstler Miel. 33 Künstler aus 23 Ländern und fünf Kontinenten machten UNICEF zum 60. Geburtstag im Jahr 2006 ein besonderes Geschenk: Unter demTitel „Draw Attention“ spießten international bekannte Zeichner wie Gerhard Haderer aus Österreich, Ana von Rebeur aus Argentinien und Til Mette aus Deutschland Kinderrechtsverletzungen in aller Welt mit spitzer Feder auf: Mal wütend und zynisch, mal nachdenklich und poetisch. So unterschiedlich Stil und Humor der Bilder sind, so einhellig zeigen ihre Karikaturen, dass Kinder das Recht auf besonderen Schutz und Förderung haben. Die Idee zu der Aktion hatten das Magazin „Stern“ und die Hamburger Agentur „Synchronis“. Die Sammlung wurde im Carlsen-Verlag auch als Buch veröffentlicht.

mondo mio! - Kindermuseum im Westfalenpark
Eine Ausstellung in Kooperation mit UNICEF Deutschland
So. 21.06.2015 - So. 09.08.2015
DAUERAUSSTELLUNGEN 2015
Nijambo- Energie für die Zukunft
Weltenkinder

Der Besuch des Museums ist im Parkeintritt (Personen, ab 6 Jahren: 3 €) enthalten



HOME & GARDEN im Seaside Beach Baldeney

HOME & GARDEN im Seaside Beach Baldeney in Essen vom 24. bis 27. September 2015, Donnerstag bis Samstag jeweils 10 – 18 Uhr sowie Sonntag 11 – 18 Uhr.

HOME & GARDEN steht seit nunmehr 19 Jahren für außergewöhnliche Ideen in den Bereichen exklusiver Wohn- und Gartenkultur - Lifestyle "at its best". Eine Vielzahl namhafter, mit Sorgfalt ausgewählter Aussteller präsentiert Klassisches wie Extravagantes, das höchsten Ansprüchen standhält. Auf unseren Ausstellungen findet man nicht nur die schönsten und ausgefallensten Kreationen, sondern auch die allerneuesten Trends für Haus und Garten.

Der Eintritt beträgt 10 Euro, ermäßigt 8 Euro; Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre haben freien Eintritt.

Ort: Seaside Beach Baldeney | Freiherr-vom-Stein-Straße 384 | 45133 Essen



Über Kohle und Kumpel. Der Weg der Kohle auf Schacht XII von der Förderung bis zur Verladung

Täglich können Besucher einen Einblick in die authentisch erhaltenen Übertageanlagen von Zollverein Schacht XII gewinnen. Bei der Führung „Über Kohle und Kumpel. Der Weg der Kohle auf Schacht XII von der Förderung bis zur Verladung“ können sie montags bis freitags um 11.00, 14.00 und 16.00 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertagen stündlich zwischen 11.00 und 17.00 Uhr die einstmals größte und leistungsstärkste Steinkohlezeche der Welt erkunden.

Für die Teilnahme werden festes Schuhwerk und strapazierfähige sowie witterungsgerechte Kleidung empfohlen. Erwachsene zahlen 9 Euro, Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre 4 Euro. Bitte unbedingt vorher anmelden unter Fon 0201 2 4 6 8 10 oder per E-Mail an denkmalpfad@zollverein.de. Treffpunkt ist im RUHR.VISITORCENTER Essen in der Kohlenwäsche.



Nachtschicht auf Zollverein

Immer freitags, immer abends bricht im Denkmalpfad ZOLLVEREIN® die „dritte Schicht“ an. Besucher haben bei dieser Führung die Möglichkeit, das UNESCO-Welterbe Zollverein in einzigartiger Art und Weise zu entdecken. Ausgestattet mit Helm und Henkelmann erfahren die Besucher in ruhiger und authentischer Atmosphäre vieles über die Arbeitsbedingungen während einer Nachtschicht.

Die Nachtschwärmer der „dritten Schicht“ erhalten während der Führung die Gelegenheit, die einstigen Arbeitsplätze der Kumpel zu besichtigen. Ein Gästeführer erklärt dabei die Arbeitsabläufe und mit welchem Spezial-Werkzeug gearbeitet wurde. Oder welche Funktion zum Beispiel Bandrollen, Förderseile und Förderwagen hatten und wie sie gewechselt beziehungsweise gereinigt wurden.

Termin: Jeden Freitag, 19.00 Uhr
Dauer: 3 Stunden [mit Pause]
Teilnahmegebühr: 15 Euro [inkl. „Henkelmann“]

Wichtiger Hinweis: Bei der Führungsteilnahme werden festes Schuhwerk und strapazierfähige sowie witterungsgerechte Kleidung unbedingt empfohlen.



Führung durch den Innenhafen Duisburg

Der Innenhafen, direkt hinter dem Duisburger Rathaus gelegen, war jahrelang eine ungenutzte, trostlose Speichermeile, bis er Anfang der 90er Jahre stadtplanerisch völlig umgewandelt wurde. Stararchitekt Lord Norman Foster konzipierte eine vom Wasser geprägte Büro- und Freizeitmeile, die heute zu den beliebtesten Besuchermagneten der Region gehört. Eine Stadtführerin informiert kenntnis- und anekdotenreich über historische Fakten und aktuelle Entwicklungen des Innenhafens.

Termine: Jeden 1. Sonntag im Monat
Uhrzeit: 14 Uhr
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Kosten: Erwachsene 5,50 Euro | Kinder (6 – 13 Jahre) 4,50 Euro
Treffpunkt: am Mercatorbrunnen vor dem Duisburger Rathaus
Hinweis: Es wird gebeten, den Betrag passend bereit zu halten.



Mit der Kulturlinie 901 auf Entdeckertour durch Duisburg

An jedem 2. Freitag im Monat gibt es die ungewöhnlichere Art der Stadtführung abseits der gängigen Touristenrouten. Auf Schienen, mit der Straßenbahnlinie 901, geht es von der Innenstadt über Ruhrort nach Marxloh. Ganz unterschiedliche Facetten gilt es zu ergründen, vom Hafenstadtteil Ruhrort zum spannenden Quartier Marxloh, wo nach Bestaunen der Moschee und der „Brautmodenstraße“ eine kleine Verköstigung in einem türkischen Teehaus dazu gehört. Eine abwechslungsreiche Entdeckerfahrt mit ausgiebigen Spaziergängen für neugierige und wissenshungrige Städtereisende mit Stadtführer Klaus-Dieter Brüggenwerth.

Uhrzeit: Jeweils 11 Uhr
Dauer: 5 Stunden
Kosten: 19 Euro pro Person inkl. Teepause im Teehaus PERA, inkl. Ticket
Treffpunkt: Mercatorbrunnen vor dem Duisburger Rathaus
Tickets bitte vorab unter www.duisburgshop.de bestellen oder im RUHR.VISITORCENTER im CityPalais kaufen.

FREITAG, 22. MAI

Streifzug ins All (ab 8)

Freitag, 22. Mai, 16.00 Uhr, Planetarium Recklinghausen
Wer möchte in einer Stunde quer durchs Universum reisen und dabei allerhand Interessantes sehen? Wie entstehen die Mondphasen und warum wandern die Sterne über den Himmel? Was sind die Besonderheiten der Planeten und was gibt es hinter den Grenzen des Sonnensystems? Planetariumsvorführung von Klaus Porr



Die Bucheckern lesen Lenz!

In ihrem neuen Programm erweisen die Damen der Bucheckern dem großen Erzähler Siegfried Lenz die Ehre! Unter der Anleitung von André Wülfing haben sie sich die gleich zeitgenössischen wie burlesken Geschichten aus dem fiktiven „Bollerup“ an der holsteinischen Ostseeküste vorgenommen, eher ein „später Lenz“, gleichwohl von Reich-Ranicki hochgelobt: Für Literaturliebhaber und Hörbuchfans ein vergnüglicher Genuss, von verletzten Skat-Tischen zu hören, von ominösen Hintergründen einer Hochzeit und von abstrusen Wahlversammlungen im Dorf. Und (fast) alle schrägen Vögel in den Geschichten heißen „Feddersen“ …

Consol Theater Gelsenkirchen
Termin: Fr, 22.05. um 19.00 Uhr



Konzert in der Philharmonie Essen: Yuja Wang und die Münchner Philharmoniker

Ein virtuoses Feuerwerk ist zu erwarten, wenn die Pianistin Yuja Wang gemeinsam mit den Münchner Philharmonikern in der Philharmonie Essen zu Gast ist: Am Freitag, 22. Mai 2015, um 20 Uhr spielt sie unter der musikalischen Leitung von Michał Nesterowicz das Klavierkonzert Nr. 2 von Sergej Prokofjew, das sie im vergangenen Jahr bei der Deutschen Grammophon auch auf CD eingespielt hat und die Sinfonie Nr. 1 c-Moll von Johannes Brahms. Mit den Münchner Philharmonikern trifft die 27-jährige Chinesin in Essen nun auf ein deutsches Spitzenorchester von internationaler Bedeutung, dessen Geschichte von außergewöhnlichen Dirigentenpersönlichkeiten geprägt ist. Zuletzt leitete Lorin Maazel die musikalischen Geschicke des Orchesters im Gasteig – nach seinem Tod im Juli vergangenen Jahres wird bei diesem Konzert der polnische Jungstar Michał Nesterowicz an seiner Stelle den Platz am Pult übernehmen.

Karten (Preise (€): 15,-/30,-/55,-/65,-/75,- zzgl. 10% Systemgebühr) und Infos unter T 02 01 81 22-200 und www.philharmonie-essen.de.



9. Drachenfest Gelsenkirchen - auf dem kultur.gebiet CONSOL

Alljährlich zu Pfingsten wird das kultur.gebiet CONSOL zum beliebten Treffpunkt von Drachenfreunden aus aller Welt. Die Vielfalt der Drachenwelt zeigt sich am Himmel von Gelsenkirchen, und alle sind herzlich eingeladen, ihre Drachen auf den Wiesen steigen zu lassen …

Mit Drachenbau-Workshops für Kinder, mit Familien-Kulturprogramm, Bastel- und Mitmachangeboten und (nächtlichen) Drachenflugschauen. Abends Akustik-Live Musik.

Alle Angebote sind wetter- und windabhängig.
Der Eintritt und die Teilnahme ist frei!
Termine: Do, 21.05. – So, 24.05.



„Schabrak Düwall geht unter Wasser“ - Markus Kiefer spielt für Vorschulkinder

Nach dem großen Erfolg im November 2014 kommt Ferdinand Schabrack Düwall (Markus Kiefer) wieder auf der Suche nach der Sonne in die flora. Nachdem die Sonne im Meer untergegangen ist, sucht er sie unter Wasser, um sie zu malen. Er trifft dort auf seltsame Gestalten, die er vorher noch nie gesehen hat. Ein sprechender Fisch erzählt ihm eine Geschichte. Die Geschichte von dem kleinen schwarzen Fisch „Black Molly“, der seinen Schwarm verliert und nach einer Reise durch die Unterwasserwelt auf einen anderen Schwarm trifft. Dieser Schwarm roter Fische hat Angst, ins große, tiefe Meer hinaus zu schwimmen. Angst vor den gefräßigen Fischen. Black Molly überlegt und denkt nach. Plötzlich kommt ihm eine Idee …

Das Stück, frei nach dem weltberühmten Kinderbuch „Swimmy“ von Leo Lionnis, ist ein skurriles, phantasievolles Kinderstück, das die Kinder im Vorschulalter zum Mitdenken und Mitmachen animiert. Seit vielen Jahren begeistert der Gelsenkirchener Schauspieler Markus Kiefer mit seinen Theaterstücken nicht nur das junge Publikum.

Beginn: 10:30 Uhr
Eine Reservierung ist erforderlich!
Eintritt: 2,00 €
Info und Reservierung: (0209) 169 - 9105



Der „Highway to hell“ führt ins Wenkers

Sie sind maskulin. Sie sind musikalisch. Aber vor allem sind sie auch witzig. Und damit unterscheiden sich die „Männer ohne Nerven“ von anderen Coverbands. Mit einer gewissen (Selbst-)Ironie präsentieren sie Hits, die rocken. Das Dortmunder Wenkers am Markt lädt am 22. Mai zum Live-Konzert ein. Musik gibt’s ab 21.30 Uhr; frisch gezapftes Bier schon vorher. Der Eintritt ist frei!



JUDITH & MEL – „25 JAHRE JUBILÄUMS TOURNEE“

25 Jahre sind eine lange Zeit. 25 Jahre im Showbusiness nicht nur tätig, sondern auch noch äußerst erfolgreich zu sein, dies ist nur ganz wenigen vergönnt. Judith&Mel kommen aber nicht allein. Die beiden Jubiläumsstars haben sich hochkarätige Unterstützung geholt. Mit dabei sind die Wildecker Herzbuben (Herzilein), Chris Andrews (Yesterman) sowie die beiden Moderatoren Lutz Ackermann (Moderator der NDR-Sendung „Das große Wunschkonzert“) und Jürgen Renfordt (Moderator der WDR4 „Hallo NRW“).

Saalbau Witten Theatersaal, 19:30 Uhr
Karten ab 34 € inkl. Geb.
VVK-Stellen: Saalbaukasse, www.eventim.de und bei allen bekannten CTS-VVK-Stellen
Veranstalter: DIEFÜRALL ES, Marco Jupe-Proske, Oldenburg



Ensemble Fletch Bizzel "Dreimal Leben"

Fr. 22. + Sa. 23. Mai 20:00 Uhr € 17.- / 8.- (erm.)
Mitten in den keineswegs stressfreien Feierabend von Sonja und Henri - das Kind will nicht schlafen, das Wohnzimmer ist nicht aufgeräumt, der Kühlschrank ist leer - platzen Hubert und Inez Finidori. Einen Abend früher als verabredet. Beide Männer sind Astrophysiker, die Frauen Hausfrauen mit stillgelegten Berufen. Zweck der Einladung ist der Wunsch der Gastgeber, Hubert könnte Henri`s vor sich hin dümpelnder Karriere einen Anschub geben.

Theater Fletch Bizzel
Horst Hanke-Lindemann
Humboldtstrasse 45
44137 Dortmund
Mobil +49 151 58 77 22 40
www.fletch-bizzel.de

SAMSTAG, 23. MAI

Jahrmarkt mit historischen Fahrgeschäften und Hochseil-Artistik

Nostalgie, Unterhaltung und spektakuläre Artistik - erstmals kommt zu Pfingsten ein historischer Jahrmarkt auf das Gelände der Zeche Zollern. Von Samstag bis Montag (23. bis 25. 5.) können Besucher im Industriemuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) über 100 Jahre alte Fahrgeschäfte ausprobieren und Artisten bestaunen. Veranstalter der Kirmes ist der Schaustellerverein Rote Erde.



Huckarder und Gäste feiern auf der „Pingsthuecke”

Die Eröffnung der Kirmes am 23. Mai findet vor dem Schaustellergeschäft „Verlosung“ auf der Huckarder Straße unter musikalischer Begleitung statt. Der rasante Fahrspaß beginnt gleich mit drei Festplatz-Klassikern auf dem Marktplatz an der Rahmer Straße! Neben den bekannten und beliebten „Break-Dancer“, „Kesseltanz“ und "Autoskooter" wartet auf die Besucher in diesem Jahr auch ein 26 m hohes Riesenrad. Mit dem Glaslabyrinth „Crystals City“ auf der Rahmer Straße wird dem Kirmespublikum ebenfalls eine weitere Neuheit präsentiert. Wer nicht nur gefahren, sondern selber aktiv werden möchte, ist beim Bungee- Trampolin -Springen bestens aufgehoben. Dieses Volksfest geht aber auch besonders auf die Wünsche der kleinen Besucher mit dem Aufbau von kindgerechten Fahrgeschäften ein, die ihren körperlichen Anforderungen entsprechen. Von daher ist eine Reise in einem Märchenkarussell ebenso möglich wie eine vergnügliche Berg- und Talfahrt in der Kinderschleife.

Öffnungszeite:
Sa., So., Di.: 14 - 24 Uhr
Mo.: 14 - 23 Uhr
Gegen 22 Uhr findet am Pfingstdienstag ein Höhenfeuerwerk statt.



9. Drachenfest Gelsenkirchen - auf dem kultur.gebiet CONSOL

Alljährlich zu Pfingsten wird das kultur.gebiet CONSOL zum beliebten Treffpunkt von Drachenfreunden aus aller Welt. Die Vielfalt der Drachenwelt zeigt sich am Himmel von Gelsenkirchen, und alle sind herzlich eingeladen, ihre Drachen auf den Wiesen steigen zu lassen …

Mit Drachenbau-Workshops für Kinder, mit Familien-Kulturprogramm, Bastel- und Mitmachangeboten und (nächtlichen) Drachenflugschauen. Abends Akustik-Live Musik.

Alle Angebote sind wetter- und windabhängig.
Der Eintritt und die Teilnahme ist frei!
Termine: Do, 21.05. – So, 24.05.



„Nichts gegen Männer, aber - so ein Haushaltsgerät …“ - Kulturraum „die flora“

Die Hausfrau Ella B. kämpft mit den Tücken der Technik. Sie liebt ihre Waschmaschine, arrangiert sich auf ihre ganz persönliche Weise mit tausenden von schwarzen Socken und gibt so einiges von sich, ihrer Beziehung und ihren heimlichen Träumen preis. Zwei Straßenmusiker erwecken sie zu neuem Leben. Mit Witz, Charme und Humor bringt das Trio die Alltags-Miniaturen des in Hannover lebenden Autoren Friedhelm Kändler auf die Bühne. Jurij Kandelja und Vitaliy Zolotonosov untermalen das abstruse und doch so alltägliche Geschehen mit virtuoser Musik: Klezmer über Klassik und lateinamerikanischer Musik bis hin zu osteuropäischer Filmmusik. „Nichts gegen Männer,...“ beinhaltet voneinander unabhängige Monologe, denen Friedhelm Kändler jeweils den Titel nummerierter Miniaturen gegeben hat. Unter Regie von Tatjana Sarahzynska entstand ein Schauspiel, das diese „Miniaturen“ vereint und dem Publikum so auf höchst unterhaltsame Weise die Geschichte einer Hausfrau erzählt.

Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 12,00 €, erm. 10,00 € (Ermäßigung für Schüler/innen, Student/innen, Auszubildende und Schwerbehinderte nach Vorlage des Ausweises)
Info und Reservierung: (0209) 1 69 91 05
Kulturraum „die flora“, Florastraße 26, 45879 Gelsenkirchen-Altstadt



Ensemble Fletch Bizzel "Dreimal Leben"

Fr. 22. + Sa. 23. Mai 20:00 Uhr € 17.- / 8.- (erm.)
Mitten in den keineswegs stressfreien Feierabend von Sonja und Henri - das Kind will nicht schlafen, das Wohnzimmer ist nicht aufgeräumt, der Kühlschrank ist leer - platzen Hubert und Inez Finidori. Einen Abend früher als verabredet. Beide Männer sind Astrophysiker, die Frauen Hausfrauen mit stillgelegten Berufen. Zweck der Einladung ist der Wunsch der Gastgeber, Hubert könnte Henri`s vor sich hin dümpelnder Karriere einen Anschub geben.

Theater Fletch Bizzel
Horst Hanke-Lindemann
Humboldtstrasse 45
44137 Dortmund
Mobil +49 151 58 77 22 40
www.fletch-bizzel.de

SONNTAG, 24. MAI

Musikalischer Spaziergang zu Pfingsten im Fredenbaumpark

Einen bunten musikalischen Mix präsentiert der Fachbereich Stadtgrün des Tiefbauamtes zu Pfingsten im Fredenbaumpark. Pfingstsonntag sorgen von 15 Uhr -17 Uhr Peter Weisheit & The Dixie Tramps für Spaß und gute Laune am Musikpavillon. Die akustische Formation des Haaner Bandleaders Peter Weisheit interpretiert auf ihre frische Art Kompositionen der alten Jazzgrößen von Louis Armstrong bis Count Basie. Die Veranstaltung ist für die Besucher kostenlos.



Jahrmarkt mit historischen Fahrgeschäften und Hochseil-Artistik

Nostalgie, Unterhaltung und spektakuläre Artistik - erstmals kommt zu Pfingsten ein historischer Jahrmarkt auf das Gelände der Zeche Zollern. Von Samstag bis Montag (23. bis 25. 5.) können Besucher im Industriemuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) über 100 Jahre alte Fahrgeschäfte ausprobieren und Artisten bestaunen. Veranstalter der Kirmes ist der Schaustellerverein Rote Erde.



Vokalgesang, Comedy und Open Air-Feeling im Westfalenpark

Sechs Bands aus Deutschland, Belgien, den Niederlanden und Ungarn bieten am Pfingstsonntag und Pfingstmontag insgesamt zehn Stunden lang jeweils von 13 bis 18 Uhr feinsten Gesang und Spaß auf der Festwiese in Dortmund. Es werden vocaldente (DE), Voice Male (BE), cash-n-go (DE), Rock4 (NL), The Junction (NL) und Fool Moon (HU) mit ihren neuesten Programmen erwartet. Sie präsentieren die Bandbreite der A cappella-Musik.



Wildkräuter-Exkursion auf der Kokerei Hansa

Nachtkerze, Johanniskraut und Natternkopf - zahlreiche Wildkräuter fühlen sich heute auf den Industriebrachen der Region heimisch. Was auf der Dortmunder Kokerei Hansa wächst, wie die Kräuter in die Region kamen und welche Eigenschaften und Heilkräfte sie haben, erfahren Naturliebhaber bei einer Exkursion mit RVR Ruhr Grün am Sonntag, 24. Mai, 15 Uhr. Treffpunkt ist das Pförtnerhaus der Kokerei, Emscherallee 11, Dortmund. Die Tour dauert rund zwei Stunden und kostet für Erwachsene fünf, für Kinder drei Euro.



Ein Festival mit viel Kunst und Musik im Schlosspark Herten

Kunstliebhaber haben sich das Pfingstwochenende bereits im Kalender markiert: Zum 39. Mal findet traditionell am Pfingstsonntag und -montag, 24. und 25. Mai, der Hertener Kunstmarkt im Schlosspark statt. Wie in den vergangenen Jahren erwartet die Zuschauer von 11 bis 19 Uhr nicht nur einzigartiges Kunsthandwerk von rund 125 Austellern, sondern auch ein spektakuläres Kulturprogramm. Der Eintritt ist wie immer frei.

Beworben haben sich über 200 Künstlerinnen und Künstler – knapp 125 dürfen ihren Stand rund um das Schloss Herten aufbauen. Ein Drittel der Teilnehmer ist neu dabei. Bei der Auswahl achte man vor allem darauf, dass die Stücke auch wirklich handgemacht sind. Wer industriell gefertigte Waren ausstellen möchte, ist hier falsch. Den Veranstalterinnen ist es außerdem wichtig, eine möglichst große Vielfalt anzubieten: Von Porzellan über Holz, Kleidung, Schmuck und Malerei bis hin zur verzierten Rollatortasche oder Taschen aus alten Kaffeesäcken.Damit auch den kleinsten Besucherinnen und Besuchern nicht langweilig wird, ist der Spielkäfer von 11 bis 18 Uhr vor Ort. Auf der Bühne an der Orangerie gibt es außerdem zwei Aufführungen: Am Sonntag um 15 Uhr bietet der Brite Andy Clapp eine Mini-Varieté-Show für die ganze Familie – mit herrlichen Slapsticks und feinem britischen Humor. Das Figurentheater Marmelock beschäftigt sich am Montag um 15 Uhr mit der Frage „Wer hat den Atlantik geklaut?“ – beste Unterhaltung für Kinder ab vier Jahren.



Naturexkursion auf der Bislicher Insel

"Geschichte(n) der Bislicher Insel" lautet der Titel einer Exkursion, zu der RVR Ruhr Grün am Sonntag, 24. Mai, 15 Uhr, einlädt. Bei dem zweistündigen Spaziergang durch das Xantener Naturschutzgebiet erfahren die Teilnehmer, wie sich der Rhein im Laufe der Jahrtausende durch Naturgewalt und Menschenhand verändert hat. Treffpunkt ist das NaturForum Bislicher Insel, Bislicher Insel 11, Xanten. Erwachsene zahlen fünf, Kinder bis 16 Jahre drei Euro.



Kräuterexkursion auf der Halde Hoheward

Unter dem Motto "Haldensalat" findet am Sonntag, 24. Mai, 14 Uhr, eine Kräuterexkursion im Landschaftspark Hoheward an der Stadtgrenze Herten/Recklinghausen statt. Eine Kräuterpädagogin erklärt, wie man Wildkräuter findet, erkennt und zu leckeren Speisen verarbeitet. Treffpunkt ist das Besucherzentrum Hoheward, Werner-Heisenberg-Straße 14 (fürs Navi: Ewaldstraße 261) in Herten. Die Teilnahme kostet 10 Euro pro Person. Darin enthalten ist eine kleine Verkostung. Eine verbindliche Anmeldung unter 02366/181160 oder besucherzentrum-hoheward@rvr-online.de ist notwendig.



Führung auf dem grünen Weg in Hattingen

Zu einer naturkundlichen Führung über den "Grünen Weg" der Henrichshütte Hattingen lädt am Sonntag (24. 5.) der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) ein. Die Teilnehmer haben von 10.30 bis 12 Uhr Gelegenheit, die Industrienatur auf dem Gelände des LWL-Industriemuseums näher kennenzulernen und zu erleben.



9. Drachenfest Gelsenkirchen - auf dem kultur.gebiet CONSOL

Alljährlich zu Pfingsten wird das kultur.gebiet CONSOL zum beliebten Treffpunkt von Drachenfreunden aus aller Welt. Die Vielfalt der Drachenwelt zeigt sich am Himmel von Gelsenkirchen, und alle sind herzlich eingeladen, ihre Drachen auf den Wiesen steigen zu lassen …

Mit Drachenbau-Workshops für Kinder, mit Familien-Kulturprogramm, Bastel- und Mitmachangeboten und (nächtlichen) Drachenflugschauen. Abends Akustik-Live Musik.

Alle Angebote sind wetter- und windabhängig.
Der Eintritt und die Teilnahme ist frei!
Termine: Do, 21.05. – So, 24.05.

MONTAG, 25. MAI

Musikalischer Spaziergang zu Pfingsten im Fredenbaumpark

Pfingstmontag wird es im Fredenbaumpark wieder maritim. Der Shanty-Chor Dortmund wird mit seinem Auftritt wieder für ein Highlight in der Veranstaltungssaison des Fredenbaumparks sorgen. Der Chor hat ein Repertoire von über 260 Titeln, vom echten Shanty mit Vorsänger, über traditionelle Seemannslieder, Stücken aus Musicals und Film bis hin zum Schlager. Präsentiert wird eine ausgewogene Mischung von echten Shantys und anderen Stücken, die alle vom Meer und der Seefahrt erzählen. Die Veranstaltung ist für die Besucher kostenlos.



Jahrmarkt mit historischen Fahrgeschäften und Hochseil-Artistik

Nostalgie, Unterhaltung und spektakuläre Artistik - erstmals kommt zu Pfingsten ein historischer Jahrmarkt auf das Gelände der Zeche Zollern. Von Samstag bis Montag (23. bis 25. 5.) können Besucher im Industriemuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) über 100 Jahre alte Fahrgeschäfte ausprobieren und Artisten bestaunen. Veranstalter der Kirmes ist der Schaustellerverein Rote Erde.



Ein Festival mit viel Kunst und Musik im Schlosspark Herten

Kunstliebhaber haben sich das Pfingstwochenende bereits im Kalender markiert: Zum 39. Mal findet traditionell am Pfingstsonntag und -montag, 24. und 25. Mai, der Hertener Kunstmarkt im Schlosspark statt. Wie in den vergangenen Jahren erwartet die Zuschauer von 11 bis 19 Uhr nicht nur einzigartiges Kunsthandwerk von rund 125 Austellern, sondern auch ein spektakuläres Kulturprogramm. Der Eintritt ist wie immer frei.

Beworben haben sich über 200 Künstlerinnen und Künstler – knapp 125 dürfen ihren Stand rund um das Schloss Herten aufbauen. Ein Drittel der Teilnehmer ist neu dabei. Bei der Auswahl achte man vor allem darauf, dass die Stücke auch wirklich handgemacht sind. Wer industriell gefertigte Waren ausstellen möchte, ist hier falsch. Den Veranstalterinnen ist es außerdem wichtig, eine möglichst große Vielfalt anzubieten: Von Porzellan über Holz, Kleidung, Schmuck und Malerei bis hin zur verzierten Rollatortasche oder Taschen aus alten Kaffeesäcken.Damit auch den kleinsten Besucherinnen und Besuchern nicht langweilig wird, ist der Spielkäfer von 11 bis 18 Uhr vor Ort. Auf der Bühne an der Orangerie gibt es außerdem zwei Aufführungen: Am Sonntag um 15 Uhr bietet der Brite Andy Clapp eine Mini-Varieté-Show für die ganze Familie – mit herrlichen Slapsticks und feinem britischen Humor. Das Figurentheater Marmelock beschäftigt sich am Montag um 15 Uhr mit der Frage „Wer hat den Atlantik geklaut?“ – beste Unterhaltung für Kinder ab vier Jahren.



Haldensalat - Kräuterexpedition durch den Landschaftspark Hoheward

Begeben Sie sich am Sonntag, den 24.05.2015 auf eine ganz besondere Führung durch den Landschaftspark Hoheward. Eine ausgebildete Kräuterpädagogin zeigt, wie man Wildkräuter findet, erkennt und gibt innovative Ideen, wie diese zu leckeren Speisen verarbeitet werden können. Beginn der 2-stündigen Führung zu Fuß ist um 14.00 Uhr am Besucherzentrum Hoheward in Herten. Die Teilnahme kostet 10,00 € pro Person. Darin enthalten ist eine kleine Verkostung. Eine Anmeldung ist erforderlich und noch bis Donnerstag, 19.05.2015 unter 02366-181160 oder besucherzentrum-hoheward@rvr-online.de möglich.



Die Csárdáfürstin – Musiktheater

Chansonsängerin Sylva Varescu hat das Herz des jungen Edwin Ronald, Fürst von und zu Lippert-Weylersheim, erobert. Um die drohende Mesalliance zu verhindern, heckt sein standesbewusster Vater eine Intrige aus. Erst nach etlichen Irrungen und Wirrungen steht einer Hochzeit von Edwin und Sylva nichts mehr im Wege. Die 1915 in Wien uraufgeführte "Csárdásfürstin" wurde zum größten Erfolg des Komponisten Emmerich Kálmán. Dietrich Hilsdorf inszeniert die Operette jetzt für das Gelsenkirchener Musiktheater im Revier. Infos: www.musiktheater-im-revier.de

Termine:
25. Mai. 2015, 18.00 Uhr



Wildkräuter-Exkursion auf der Brache Vondern

Nachtkerze, Johanniskraut und Natternkopf - zahlreiche Wildkräuter fühlen sich heute auf den Industriebrachen der Region heimisch. Was auf der Oberhausener Brache Vondern wächst, wie die Kräuter in die Region kamen und welche Eigenschaften und Heilkräfte sie haben, erfahren Naturliebhaber bei einer Exkursion mit RVR Ruhr Grün am Sonntag, 24. Mai, 11 Uhr. Treffpunkt ist Haus Ripshorst, Ripshorster Straße 306, in Oberhausen. Die Tour dauert rund zwei Stunden und kostet für Erwachsene fünf, für Kinder drei Euro.



Sonderführung im Museum für Strom und Leben in Recklinghausen

Heute hält der Markt allein für den Küchenbereich ca. 60 verschiedene elektrische Kleingeräte bereit, von denen jeder Haushalt durchschnittlich zehn sein Eigen nennt. Bis die Elektrizität als Energiequelle für Licht, Wärme und Kraft sich diese dominante Stellung im Haushalt erobert hatte, dauerte es aber relativ lange. In einer ca. 75minütigen Sonderführung wird diese historische Entwicklung entlang der zahlreichen Objekte zum Thema im Museum Strom und Leben beschrieben.

Alle Führungen dauern ca. 75 Minuten. Die Teilnahme kostet zuzüglich zum Museumseintritt 2,50 Euro. Eine Voranmeldung per E-Mail info(at)umspannwerk-recklinghausen.de oder telefonisch unter 02361/984-2216 wird erbeten.

Montag 25.5.2015 (Pfingstmontag), 15:00 Uhr

DIENSTAG, 26. MAI

KOnzertMEDitation

Room One – das sind je drei Sängerinnen und Sänger aus Köln, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, mit ihren Stimmen die Klangwelten der Popmusik zu erkunden und ihr Publikum auf diese Reise mitzunehmen.

Trotz unterschiedlichster Stimmfarben mischen sich die Einzelstimmen der sechs Sänger zu einem satten Gesamtklang und es gelingt ihnen, in ihrer Gegensätzlichkeit eine Einheit zu bilden. Nach dem Grundsatz „Alles ist erlaubt“ bringen sich die Mitglieder des Ensembles zu gleichen Teilen in die Arbeit ein: So stammen einige Stücke aus der eigenen Feder, während andere von befreundeten Arrangeuren oder international bekannten Ensembles wie zum Beispiel „Rajaton“, „The Real Group“ oder „The King’s Singers“ kommen.

Seit 2013 arbeiten Room One mit Erik Sohn, Professor für Jazz-/Pop-Ensembleleitung der Hochschule für Musik und Tanz Köln und Stimmcoach der Wise Guys, zusammen. Gemeinsam mit ihm feilen sie an Bereichen wie Ensembleklang, Groove, Interpretation und Bühnenpräsenz.

Consol Theater Gelsenkirchen
Termin: Di, 26.05. um 19.00 Uhr



KLAVIER-FESTIVAL RUHR – Ya-Fei Chuang und Robert Levin

Es werden Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Edvard Grieg und Frédéric Chopin gespielt. Ya-Fei Chuang, die charismatische Künstlerin aus Taiwan, und Robert Levin, renommierter Pianist und Professor an der Harvard Universität, sind dem Publikum des Klavier-Festivals Ruhr wohlbekannt, waren sie in den vergangenen Jahren doch regelmäßig beim Festival zu Gast. Dabei präsentieren sie stets ungewöhnliche und nur selten zu hörende Programme, die sich auf den jeweiligen programmatischen Schwerpunkt des Festivals beziehen. Die ist erfreulicherweise auch in diesem Jahr der Fall, denn neben Werken von Edvard Grieg für zwei und vier Hände kommt auch eine Mozartsonate in der Bearbeitung des norwegischen Nationalkomponisten zu Gehör. Ein Abend mit spannenden Entdeckungen!

Veranstalter: Initiativkreis Ruhr • Veranstaltung ist ausverkauft
Karten ab 18 € + Geb
VVK: Tourist & Ticket Service, 02302 12233
Haus Witten Konzertsaal, 20:00 Uhr

MITTWOCH, 27. MAI

40 Jahre Marsforschung mit Raumsonden

Mittwoch, 27. Mai, 19.30 Uhr, Hörsaal der Sternwarte Recklinghausen
Seit 40 Jahren ist unser roter Nachbarplanet das Ziel von Erkundungssonden. Manche beobachteten und kartierten den Mars von einem Orbit aus, einige aber sind auch auf dem Mars gelandet. Auch Marsfahrzeuge wurden dabei freigesetzt. Erleben Sie in diesem Vortrag die wechselvolle Geschichte der Marserkundung von ihren Anfängen mit Mariner und Viking bis hin zur aktuellen Rovermission Curiosity.
von Christian Pokall

Eintritt Sternwarte/Planetarium:
3,- € Erwachsene / 1,80 € Schüler u. Studenten
(ausgenommen anders ausgezeichnete Veranstaltungen)



Informationsabend im Kulturraum „die flora“ - „Sterbebegleitung - ein sensibles Thema“

Anmeldung erforderlich!
In einer Zeit, in der die Auseinandersetzung mit dem Thema „Tod und Sterben“ gemieden wird, ist die Begleitung von Sterbenden ganz besonders wichtig. Ein ehrenamtliches Engagement in der Sterbebegleitung durch den Gelsenkirchener Hospiz-Verein e. V. stellt besondere Anforderungen an die eigene Persönlichkeit. Die häufigsten Fragen in diesem Zusammenhang lauten: Bin ich dafür geeignet? Soll ich mich für einen Qualifikationskurs anmelden? Der Informationsabend mit den Referenten Ingemar de Cruppe und Ulrich Schneider vom Gelsenkirchener Hospiz-Verein widmet sich sensibel der Thematik „Sterben und Trauer begleiten“. Er soll eine erste Entscheidungshilfe geben für alle, die sich für ein ehrenamtliches Engagement interessieren, und Raum schaffen für Ihre persönlichen Fragen.

Beginn: 19:00 Uhr
Eintritt frei
Anmeldung: (0209) 1 69 33 33 und  ehrenamtsagentur@gelsenkirchen.de, maximal 25 Teilnehmer/innen



Französischer Gourmetmarkt

Schlemmen wie Gott in Frankreich können von Mittwoch, 27. Mai, bis Samstag, 30. Mai 2015, die Besucher des Französischen Gourmetmarktes. Gut ein Dutzend Händler aus verschiedenen Regionen Frankreichs bieten ihre teils selbst hergestellten Waren auf dem Dr.-Ruer-Platz an. Bereits zum 12. Mal sind sie in Bochum zu Gast. Ob Oliven aus der Provence, Pasteten aus der Gascogne, Wein aus Bordeaux, Gebäck aus der Bretagne oder Käse aus den Pyrenäen und Savoyen - die Klassiker der französischen Küche sind alle hier zu finden. Jeder Händler ist ein Experte auf seinem Gebiet und hat einen besonderen Bezug zu seinem Produkt.

Ort: Bochum City | Dr.-Ruer-Platz | 44787 Bochum
Uhrzeit: 10 - 20 Uhr

DONNERSTAG, 28. MAI

Hendrika Entzian Quartett feat. Sandra Hempel - GEjazzt auf Consol

Das Quartett besteht aus jungen Musikern, die sich in der lebendigen und mitreißenden Kölner Jazzszene kennengelernt haben. Die Musik der Gruppe um die Bassistin Hendrika Entzian verbindet Melodien, Basslines und Improvisationen gekonnt, so dass sich die Stimmen der Musiker zu einem Ganzen verweben, ohne dass sich der Einzelne beweisen muss. So entstehen Kompositionen fern von Floskeln, die auf ein interaktives Zusammenspiel setzen.

Die Band featured die Hamburger Gitarristin Sandra Hempel. Sandra wuchs in Tornesch bei Hamburg auf und studierte in Hamburg, Amsterdam, und New York. Konzerttätigkeiten und CD-Aufnahmen u.a mit Steve Swallow, Herb Geller, Will Vinson, Seamus Blake, Rick Margitza, Nils Landgren, Wolfgang Schlüter, Ulita Knaus, der NDR Big Band und dem Jazzbaltica-Ensemble. Sandra Hempel erhielt 2002 den Louis Armstrong Award der amerikanischen ASCAP Foundation, 2007 den Jazzförderpreis des Kulturforums Schleswig-Holstein und 2011 den Pinneberger Kulturförderpreis. Ihre Quartett-CD " Licht aus" erschien 2013 bei Unit- Records.

Consol Theater Gelsenkirchen
Termin: Do, 28.05. um 20.00 Uhr



Französischer Gourmetmarkt

Schlemmen wie Gott in Frankreich können von Mittwoch, 27. Mai, bis Samstag, 30. Mai 2015, die Besucher des Französischen Gourmetmarktes. Gut ein Dutzend Händler aus verschiedenen Regionen Frankreichs bieten ihre teils selbst hergestellten Waren auf dem Dr.-Ruer-Platz an. Bereits zum 12. Mal sind sie in Bochum zu Gast. Ob Oliven aus der Provence, Pasteten aus der Gascogne, Wein aus Bordeaux, Gebäck aus der Bretagne oder Käse aus den Pyrenäen und Savoyen - die Klassiker der französischen Küche sind alle hier zu finden. Jeder Händler ist ein Experte auf seinem Gebiet und hat einen besonderen Bezug zu seinem Produkt.

Ort: Bochum City | Dr.-Ruer-Platz | 44787 Bochum
Uhrzeit: 10 - 20 Uhr

FREITAG, 29. MAI

Vortrag "Die Geschichte der Armenier im Iran" in der StLB

In Stadt- und Landesbibliothek, Studio B, Max-von-der-Grün-Platz 1-3, Dortmund, hält Djafer Salehinia am Freitag, 29. Mai, 15 Uhr, einen Vortrag über "Die Geschichte der Armenier im Iran". Im Iran leben seit mehreren hundert Jahren Armenier und einige Religionsminderheiten. Die religiösen Gruppen bestehen aus Armeniern, Assyrern, einer kleinen Zahl von Katholiken, Anglikanern und weiteren Protestanten. Der Vortrag gibt einen Überblick über das Leben der Minderheiten im Alltag heute. In einer Gesprächsrunde können einzelne Themen diskutiert werden. Der Eintritt ist frei.



Abendführung und Essen locken ins Schiffshebewerk Henrichenburg

Die Tage werden länger; da macht es wieder Spaß, sich auch abends draußen aufzuhalten. Ein passendes Angebot hat der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) für Freunde der Industriekultur. Am Freitag (29. 5.) findet im LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop wieder eine "kulinarische Abendführung" statt. Treffpunkt für den Rundgang ist um 18.40 Uhr der Museumseingang.



Sonne, Mond und Sterne (ab 5)

Freitag, 29. Mai, 16.00 Uhr, Planetarium Recklinghausen
Der Mond und die funkelnden Sterne leuchten uns in der Nacht. Wie der Himmel sich über uns bewegt und was Planeten sind, wird im Planetarium anschaulich erklärt
Planetariumsveranstaltung von Burkard Steinrücken

Eintritt Sternwarte/Planetarium:
3,- € Erwachsene / 1,80 € Schüler u. Studenten
(ausgenommen anders ausgezeichnete Veranstaltungen)



Expedition auf der Bislicher Insel

Am Freitag, 29. Mai, ab 14 Uhr, führt RVR-Mitarbeiter Christoph Sprave Interessierte zwei Stunden lang "Durch die Wälder, durch die Auen". Bei der so betitelten Expedition lernen die Teilnehmer Tiere und Pflanzen kennen, die sich auf diesen, sich ständig wandelnden Lebensraum der Aue spezialisiert haben. Start ist das NaturForum Bislicher Insel des RVR, Bislicher Insel 11, 46509 Xanten. Erwachsene zahlen jeweils fünf, Kinder (6 bis 16 Jahre) drei Euro.



„Welchen Teil von mir wünschen Sie zu speisen?“

Seit 10 Jahren setzt sich der Förderverein der Stadtbibliothek im Glashaus e. V. für die Bibliothek ein. Zur Feier dieses Jubiläums hat sich der Verein etwas Besonderes ausgedacht: Mit der „Lesung an schwarzem britischen Humor“ gastiert Rainer Rudloff am Freitag, 29. Mai, um 20 Uhr im Glashaus. Rainer Rudloff arbeitet seit 1994 als freier Schauspieler, Sprecher und Moderator in verschiedenen Produktionen in Theater und Rundfunk. Er führt bundesweit zahlreiche erfolgreiche Lesereisen und Seminare durch. Bei der Lesung im Glashaus gibt Rainer Rudloff schwarzhumorige Geschichten aus Werken von Roald Dahl und Auszüge aus Douglas Adams Roman „Das Restaurant am Ende des Universums“ zum Besten.Karten zur Lesung gibt es im Glashaus, Hermannstraße 16. Sie kosten im Vorverkauf 10 Euro und an der Abendkasse 12 Euro. Mitglieder des Fördervereins Stadtbibliothek im Glashaus e. V. zahlen 8 Euro, HertenPass-Inhaber sowie Schülerinnen und Schüler 6 Euro.



Astronomie für Anfänger

Freitag, 29. Mai, 19.30 Uhr, Planetarium Recklinghausen
Wie bewegt sich das Himmelsgewölbe, welche Sternbilder sind sichtbar und wie findet man die Planeten? - Diese Vorführung richtet sich an alle Sternfreunde, die sich eine anschauliche Erläuterung der Grundlagen wünschen.
Planetariumsvorführung von Thomas Morawe

Eintritt Sternwarte/Planetarium:
3,- € Erwachsene / 1,80 € Schüler u. Studenten
(ausgenommen anders ausgezeichnete Veranstaltungen)



Forstliche Wanderung im Dortmunder Stadtwald

Der Wald ist mehr als grüne Lunge und Erholungsgebiet für die Stadtbevölkerung. Unter forstlicher Leitung haben die Teilnehmer/-innen die Möglichkeit, den Stadtwald am Freitag, 29. Mai, 14 Uhr, für zirka zwei Stunden zu erkunden.

Festes Schuhwerk und dem Wetter entsprechende Kleidung werden empfohlen, ebenso die persönliche Rucksackverpflegung. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Interessenten können sich telefonisch anmelden am Umwelttelefon unter der Rufnummer 50-25422 oder per E-Mail unter umweltamt@dortmund.de. Der Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekannt gegeben. Anmeldungen bitte bis Donnerstag, 28. Mai um 16 Uhr.

SAMSTAG, 30.MAI

Exkursion auf der Bislicher Insel

"Geschichte(n) der Bislicher Insel" erzählt Caroline Weber bei einer Exkursion am Samstag, 30. Mai, 15 bis 17 Uhr. Zu Fuß geht es durch die Auenlandschaft. Dabei erfahren die Teilnehmer, wie sich der Rhein im Laufe der Jahrtausende durch Naturgewalt und Menschenhand verändert hat. Von der Eiszeit bis zum Römerlager, von Rheinbegradigung und Kiesabbau gibt es Wissenswertes zu berichten. Start ist das NaturForum Bislicher Insel des RVR, Bislicher Insel 11, 46509 Xanten. Erwachsene zahlen jeweils fünf, Kinder (6 bis 16 Jahre) drei Euro.



Workshop: „Lebendig und nachhaltig vorlesen“

Wer seine eigenen Fähigkeiten als Vorleserin oder Vorleser verbessern möchte, für den bietet Rainer Rudloff am Samstag, 30. Mai, von 10.30 bis 14 Uhr den Workshop „Lebendig und nachhaltig vorlesen“ an. Rudloff vermittelt anschaulich die Grundlagen für ausdrucksstarkes und zugewandtes Vorlesen. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 25 Personen begrenzt. Gerne können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Texte, aus denen sie vorlesen möchten, mitbringen. Anmeldung bei der VHS Herten, Resser Weg 1, 45699 Herten, Tel. (0 23 66) 303 580, E-Mail: v.drosten@herten.de wird erbeten. Der Workshop kostet 10 Euro. Schülerinnen und Schüler zahlen 7 Euro, HertenPass-Inhaber 6 Euro.



Tag der offenen Tür im Tierschutzzentrum Dortmund

Am Samstag, 30. Mai, öffnet das Tierschutzzentrum Dortmund an der Hallerey 39 in Dorstfeld für seine Gäste die Tore und ermöglicht Einblicke hinter die Kulissen des Tierheim-Betriebes.allereyH Neben stündlichen Führungen werden am Tag der offenen Tür zwischen 11 und 16 Uhr die zahlreichen Aktivitäten im und rund um das Tierschutzzentrum vorgestellt. Der NABU öffnet seine Vogelschutzstation und informiert über seine vielfältige Arbeit. Auch die AG Igelschutz Dortmund präsentiert ihre Tätigkeiten. Freiwillige Unterstützer des Tierschutzzentrums sorgen mit verschiedenen Ständen für das leibliche Wohl der Gäste. Ein Tierfotograf lichtet Besucherinnen und Besucher mit ihren tierischen Begleitern ab. Zudem gibt es eine Vorführung von Hundefrisbee als sinnvolle sportliche Aktivität mit den Vierbeinern.



Folkwang SINFONIETTA

Folkwang SINFONIETTA, das Kammerorchester der Folkwang Universität der Künste, spielt am Samstag, 30. Mai, um 19.30 Uhr im Kleinen Konzertsaal am Campus Duisburg. Auf dem Programm stehen Haydns Sinfonie Nr. 85, Berlioz´ Les nuits d` été und Brahms Serenade Nr. 2 A-Dur op. 16. Die Leitung hat Folkwang Prof. Michael Niesemann. Folkwang SINFONIETTA ermöglicht jungen MusikerInnen der Folkwang Universität der Künste bereits während des Studiums kammermusikalisches Musizieren im orchestralen Rahmen. Karten zum Konzert am Samstag, 30. Mai, um 19.30 Uhr im Kleinen Konzertsaal kosten 10 Euro (ermäßigt 5 Euro), erhältlich telefonisch unter 0201 4903-231, per Mail unter karten@folkwang-uni.de und an der Abendkasse.



Grüner Zauber: Thementour zu Parks und Gärten in Essen

Essen, die grünste Stadt Nordrhein-Westfalens, verfügt über eine Vielfalt öffentlicher Parkanlagen und Gärten. Zu einer Auswahl dieser Grünanlagen geht es am Samstag, 30. Mai 2015, mit der Thementour Grüner Zauber Parks und Gärten in Essen der EMG Essen Marketing GmbH (EMG). Unter sachkundiger Leitung fahren die Teilnehmer in rund drei Stunden unter anderem den Schlosspark des Schloß Borbeck sowie den Essener Stadtgarten an.

Die Tour Grüner Zauber Parks und Gärten in Essen startet um 10.30 Uhr am Bushalteplatz vor dem Haus der Technik. Karten sind für 18 Euro in der EMG-Touristikzentrale, Am Hauptbahnhof 2, erhältlich. Kinder und Jugendliche bis zu 16 Jahren zahlen 12 Euro. Darüber hinaus können die Tickets auch vorab per Mail unter touristikzentrale@essen.de sowie unter der Servicenummer 0201 8872333 reserviert werden.



contemporary art ruhr [C.A.R.] 2015 - Medienkunstmesse

Von Fotografie, Videokunst und Installationen bis hin zu Performancekunst: Auf der Medienkunstmesse der C.A.R. warten zahlreiche Sonderausstellungen, Events, die C.A.R.-Video-Lounge und die C.A.R.-Talente auf die Besucher. Innovative Galerien, Kunstprojekte und Hochschulen nehmen teil, darunter auch der Fachbereich Gestaltung der Folkwang Universität der Künste mit „Folkwang *inside bei C.A.R.“. Dazu werden in diesem Jahr erstmals auch Skulpturen im Außenbereich zu sehen sein.

Ausstellungseröffnung: Fr, 29.05., ab 20 Uhr
Zeit: Fr ab 20 Uhr, Sa und So 11–19 Uhr
Eintritt: Tageskarte 8 € [erm.: 6 €]
Veranstalter: galerie/agentur 162
Info: Fon 0201 5646500, mail@contemporaryartruhr.de, www.contemporaryartruhr.de
Ort: UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal A [Schacht XII], SANAA-Gebäude [A35] und Außenbereich, Gelsenkirchener Straße 209, 45309 Essen



Weinblütenfest in der WeinGalerie Essen

Der Beginn der Rebblüte in den Weinbergen ist in jedem Jahr das Zeichen für die Entstehung des neuen Jahrgangs – ein ganz besonderer Moment, den wir nutzen möchten, um mit Ihnen ein großes „Weinblütenfest“ zu feiern! Als Termin haben wir uns dafür Samstag, den 30. Mai, ausgesucht und auch gleich einige Weingüter eingeladen, die Ihnen an diesem Tag ihre neueste Kollektion vorstellen möchten. Dazu gibt es frisch zubereitete Frühlingsgerichte von den Kochprofis von „Häppchen Essen“, feinste Leckereien am großen Feinkoststand und als Genuss für die Augen ausgefallene Blumenarrangements von Andrea Wittpoth. Dazu schenken wir glasweise ausgesuchte Weine der ausstellenden Weingüter aus. Damit die Küche besser planen kann, bitten wir um Ihre Anmeldung bis zum 27. Mai!

Termin: Samstag, 30 Mai, von 12 bis 19 Uhr (Küche von 13 bis 18 Uhr) Der Eintritt und die Weinprobe sind frei, Speisen und begleitende Getränke werden zu genussfreundlichen Preisen angeboten.

Übrigens: Für alle Einkäufe und Bestellungen mit einem Wert von über 100 €, die auf dem Weinblütenfest (30.05.2014) getätigt werden, gilt ein Rabatt in Höhe von 10 %!



contemporary art ruhr [C.A.R.] 2015 - Medienkunstmesse

Von Fotografie, Videokunst und Installationen bis hin zu Performancekunst: Auf der Medienkunstmesse der C.A.R. warten zahlreiche Sonderausstellungen, Events, die C.A.R.-Video-Lounge und die C.A.R.-Talente auf die Besucher. Innovative Galerien, Kunstprojekte und Hochschulen nehmen teil, darunter auch der Fachbereich Gestaltung der Folkwang Universität der Künste mit „Folkwang *inside bei C.A.R.“. Dazu werden in diesem Jahr erstmals auch Skulpturen im Außenbereich zu sehen sein.

Ausstellungseröffnung: Fr, 29.05., ab 20 Uhr
Zeit: Fr ab 20 Uhr, Sa und So 11–19 Uhr
Eintritt: Tageskarte 8 € [erm.: 6 €]
Veranstalter: galerie/agentur 162
Info: Fon 0201 5646500, mail@contemporaryartruhr.de, www.contemporaryartruhr.de
Ort: UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal A [Schacht XII], SANAA-Gebäude [A35] und Außenbereich, Gelsenkirchener Straße 209, 45309 Essen



Quelle: idr, Städte und Veranstalter, alle Angaben ohne Gewähr