Partner von Zolanis

Was ist los im Ruhrgebiet? Tipps und Termine.

Tipps und Termine für die ganze Familie: Ob Kindertheater oder Museumsführung, Vortrag oder Lesung, Flohmarkt oder verkaufsoffener Sonntag - hier finden Sie eine Auswahl von Veranstaltungen im Ruhrgebiet!


Im Ruhrgebiet Tipps und Termine für die Ruhrstadtist immer eine Menge los. Bei den vielen Terminen kann eigentlich niemand mehr die Übersicht behalten. Täglich erreicht uns eine Vielzahl neuer Tipps und Hinweisen zu kleinen oder großen Events, zu spannenden Führungen oder innovativen Ausstellungen. Daher präsentieren wir Ihnen an dieser Stelle eine subjektive Auswahl an Veranstaltungen, die wir Ihnen besonders ans Herz legen möchten.

Weitere Events und Termine im Ruhrgebiet finden Sie auch in den folgenden Artikeln:

LÄNGERWÄHRENDE ANGEBOTE

Führung: „Meine Arbeit auf der Kokerei“

Auch während der Weihnachtsferien steht der Führungsbetrieb auf der Kokerei Zollverein in Essen nicht still! An den nächsten drei Sonntagen bekommen Besucher bei der Führung „Meine Arbeit auf der Kokerei“ einen persönlichen Einblick in den Alltag eines Kokers. Am Sonntag, 21. Dezember 2014, Sonntag, 28. Dezember 2014, und Sonntag, 4. Januar 2015, jeweils ab 15.00 Uhr führt ein Arbeiter im Ruhestand die Teilnehmer durch die seit 1993 stillgelegte Anlage und erzählt von seiner harten Arbeit inmitten von Lärm und Hitze.

Treffpunkt ist am Infopunkt vor der Mischanlage. Die Teilnahme kostet 10 Euro. Eine Anmeldung wird erbeten unter 0201 2 4 6 8 10 oder denkmalpfad@zollverein.de

Wichtig: Für die Führungsteilnahme werden festes Schuhwerk und strapazierfähige sowie witterungsgerechte Kleidung unbedingt empfohlen.

Termin:
Sonntag, 21. Dezember 2014, 15.00 Uhr
Sonntag, 28. Dezember 2014, 15.00 Uhr
Sonntag, 4. Januar 2015, 15.00 Uhr
Teilnahmegebühr:
10 Euro
Dauer:
2 Stunden



Verdis „Luisa Miller“ wieder im Aalto-Theater zu sehen

Eine Kutsche mit echten Pferden, eine opulente Bühnenausstattung und Dietrich W. Hilsdorfs markante Regie: Giuseppe Verdis „Luisa Miller“ bietet dem Publikum am Aalto-Theater ein ganz besonderes Erlebnis. Am Sonntag, 4. Januar 2015, um 16:30 Uhr wird die Oper wiederaufgenommen. Weitere Vorstellungen folgen am 10. Und 23. Januar. Unter der Leitung von Friedrich Haider garantieren nicht nur die Essener Philharmoniker, sondern auch ein ausgezeichnetes Sängerensemble einen faszinierenden Abend.

Mit Gaston Rivero als Rudolf darf man sich auf einen Tenor freuen, der bereits zum Beginn der Spielzeit als Des Grieux in „Manon Lescaut“ begeistern konnte. Mit Andrea Mastroni (Graf von Walter) ist ein Bass hören, der an Häusern wie dem Teatro Real Madrid, der Opéra National de Paris und der Oper Zürich singt. Und die Aalto-Sopranistin Sandra Janušaitė kennt man unter anderem aus ihrer bemerkenswerten Darstellung der Titelpartie in Janáčeks „Jenufa“. Vorlage für Giuseppe Verdis 1849 uraufgeführte Oper ist Friedrich Schillers Trauerspiel „Kabale und Liebe“. Dabei dringt er mit seiner Adaption in die bürgerliche Sphäre des kritischen Gesellschaftsdramas vor. In seiner dritten Vertonung eines Sujets nach Schiller rückt erstmals ein kleinbürgerliches Familienmilieu ins Zentrum.

Wiederaufnahme Sonntag, 4. Januar 2015, 16:30 Uhr, Aalto-Theater Essen
Weitere Vorstellungen:
10. und 23. Januar 2015
Eintritt: 19,25 – 52,25 €
Kartenbestellung unter: 02 01 81 22-200 oder www.theater-essen.de



Führung in der Alten Synagoge – Haus jüdischer Kultur

Essen - Die Alte Synagoge lädt am Sonntag, 21. Dezember, und Sonntag, 4. Januar, jeweils um 15 Uhr, zur öffentlichen Führung durch die Dauerausstellung mit den fünf Ausstellungsbereichen: Quellen jüdischer Traditionen, Jüdische Feste, Jüdischer "Way of Life", Geschichte des Hauses und der jüdischen Gemeinde Essen, ein.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Karten für die Führung kosten 3 Euro, ermäßigt 2 Euro, pro Person.



Weihnachtsbäume für den guten Zweck

Die Stiftung Kinderzentrum Ruhrgebiet verkauft auch 2014 wieder Weihnachtsbäume für den guten Zweck. Seinen persönlichen Lieblingsbaum fürs schönste Fest im Jahr kann sich jeder Besucher am 19.12.(Fr.)von 12.00 bis 16.00 Uhr, am 20.12. (Sa.)und am 21.12.(So.)jeweils von 11.00 bis 16.00 Uhr aussuchen. Der Verkauf der Bäume aus naturnahem Anbau im Sauerland findet auf dem Parkplatz der Universitätskinderklinik im St. Josef-Hospital statt, der dem Ruhr-Congress gegenüberliegt. (Zugang ist auch möglich über den Eingang der Kinderklinik Alexandrinenstraße 5, 44791 Bochum). Die Erlasse kommen aktuellen Projekten der Stiftung zugute. Infos unter www.kiz-ruhr.de.



Die Csárdáfürstin – Musiktheater

Chansonsängerin Sylva Varescu hat das Herz des jungen Edwin Ronald, Fürst von und zu Lippert-Weylersheim, erobert. Um die drohende Mesalliance zu verhindern, heckt sein standesbewusster Vater eine Intrige aus. Erst nach etlichen Irrungen und Wirrungen steht einer Hochzeit von Edwin und Sylva nichts mehr im Wege. Die 1915 in Wien uraufgeführte "Csárdásfürstin" wurde zum größten Erfolg des Komponisten Emmerich Kálmán. Dietrich Hilsdorf inszeniert die Operette jetzt für das Gelsenkirchener Musiktheater im Revier. Premiere ist am 19. Dezember, 19.30 Uhr. Infos: www.musiktheater-im-revier.de

Alle Termine:
19. Dez. 2014, 19.30 Uhr
28. Dez. 2014, 15.00 Uhr
31. Dez. 2014, 19.00 Uhr
04. Jan. 2015, 18.00 Uhr
24. Jan. 2015, 19.30 Uhr
29. Jan. 2015, 19.30 Uhr
07. Feb. 2015, 19.30 Uhr
08. Feb. 2015, 18.00 Uhr
20. Feb. 2015, 19.30 Uhr
28. Feb. 2015, 19.30 Uhr
22. Mrz. 2015, 18.00 Uhr
26. Apr. 2015, 18.00 Uhr
25. Mai. 2015, 18.00 Uhr



„S'Pott“ - Zirkus FlicFlac

"S'Pott an" lautet das Motto der Weihnachtsshow des Zirkus FlicFlac vom 18. Dezember bis 4. Januar an den Westfalenhallen Dortmund. Comedian Markus Krebs als "Hocker Rocker" gehört zusammen mit den zehn motorisierten Artisten von Pinillomotos, die mit 70 km/h durch den Globe of Speed donnern, zu den Höhepunkten des Programms. Mehr als 40 Artisten gestalten die Vorstellung und bieten einen Mix aus Komik, Akrobatik und Extremsport. Infos: www.flicflac.de



Sonderausstellung über Antonius Höckelmann

Roh, ungezügelt, wild und spontan: Mit diesen Adjektiven werden die Werke von Antonius Höckelmann charakterisiert. Das Lehmbruck Museum in Duisburg würdigt die malerische und skulpturale Arbeit des Künstlers mit einer Sonderausstellung, die vom 13. Dezember bis 1. Februar läuft. Im Zentrum der Schau steht eine umfangreiche Schenkung von Elke und Werner Zimmer. Erstmals wird diese Sammlung zusammen mit dem großformatigen Documenta-Bild "Pergamon" gezeigt, das 1982 einer der zentralen Beiträge der Ausstellung in Kassel war. Infos: www.lehmbruckmuseum.de



„Bonjour Belgique“ im Forum Kunst und Architektur

Belgien ist Gastland der diesjährigen 65. Essener Lichtwochen. Neben den sieben Themenbildern, die noch bis zum 3. Januar in der Essener City erstrahlen, gibt es auch 2014 ein kulturelles Rahmenprogramm. Als ein Teil dessen laden der Ruhrländische Künstlerbund und der Werkkreis Bildender Künstler vom 14. Dezember bis 11. Januar 2015 zur Ausstellung „Bonjour Belgique“ in das Forum Kunst und Architektur am Kopstadtplatz ein. Bei der Vernissage am Sonntag um 12 Uhr wird Beate Johanna Faber von Kunst+Text eine Einführung geben. Für den musikalischen Rahmen sorgt DELICIOUS handmade music.



Neue Ausstellung "Licht über Hamborn"

"Licht über Hamborn" zeigt eine Ausstellung im LWL-Industriemuseum Henrichtshütte Hattingen mit Bildern des Magnum-Fotografen Herbert List. Vom 28. November bis 12. April sind seinen Fotostrecken zu sehen, die die Arbeitswelt in der Duisburger August Thyssen-Hütte zwischen 1954 und 1959 dokumentieren. Infos: www.lwl-industriemuseum.de



Sonderausstellung "Grafik und Prozess" im Quadrat Bottrop

Während seiner gesamten künstlerischen Laufbahn engagierte sich Josef Albers auch im Feld der Druckgrafik und schuf Auflagen von Linol- und Holzschnitten, Lithografien und Siebdrucken. Die neue Sonderausstellung im Quadrat Bottrop widmet sich vom 23. November bis 15. Februar dem Thema "Grafik und Prozess". Die Schau untersucht erstmals den kreativen Prozess der Druckgrafik bei Albers, indem sie vielfältige Studien und die aus ihnen entstandenen Werke zusammenführt. Der zeitliche Bogen reicht dabei von frühen Naturstudien bis zu den Farbabstraktionen der Serie "Homage to the Square".
Infos: www.quadrat-bottrop.de



Heimatkunde. Westfälische Juden und ihre Nachbarn

Dem Zusammenleben von Juden und Nichtjuden widmet das Jüdische Museum Westfalen eine umfangreiche Sonderausstellung. Vom 16. November bis 16. Mai stellt die Schau "Heimatkunde. Westfälische Juden und ihre Nachbarn" die Bedingungen, Phasen und Erfahrungen des gemeinsamen Lebens in den Mittelpunkt. Themen sind u.a. der Umgang mit Heimatverlust und mehrfacher Heimat bis hin zu gegenwärtigen Migrationsvorgängen. Auch jüdisches Engagement in Städten und die jüdische Beteiligung an der Herausbildung regionaler Identitäten werden an Beispielen präsentiert.
Infos: www.jmw-dorsten.de



Über Kohle und Kumpel. Der Weg der Kohle auf Schacht XII von der Förderung bis zur Verladung

Täglich können Besucher einen Einblick in die authentisch erhaltenen Übertageanlagen von Zollverein Schacht XII gewinnen. Bei der Führung „Über Kohle und Kumpel. Der Weg der Kohle auf Schacht XII von der Förderung bis zur Verladung“ können sie montags bis freitags um 11.00, 14.00 und 16.00 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertagen stündlich zwischen 11.00 und 17.00 Uhr die einstmals größte und leistungsstärkste Steinkohlezeche der Welt erkunden.

Für die Teilnahme werden festes Schuhwerk und strapazierfähige sowie witterungsgerechte Kleidung empfohlen. Erwachsene zahlen 9 Euro, Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre 4 Euro. Bitte unbedingt vorher anmelden unter Fon 0201 2 4 6 8 10 oder per E-Mail an denkmalpfad@zollverein.de. Treffpunkt ist im RUHR.VISITORCENTER Essen in der Kohlenwäsche.



Lebkuchen und Bratapfel: Ausstellung zum Thema Weihnachtsduft in Dortmund

Wie duftet Weihnachten? Das Dortmunder Museum für Kunst und Kulturgeschichte (MKK) spürt dieser Frage in seiner traditionellen Weihnachtsausstellung nach.
Glühwein, Lebkuchen und Bratapfel: Diese Leckereien und ihre Düfte sind untrennbar mit der Adventszeit und den Festtagen verbunden. Doch duftete Weihnachten schon immer so? Und warum ist der Brauch, in Familien gemeinsam Plätzchen zu backen noch recht jung, obwohl bereits im Mittelalter Lebkuchen und Stollen gebacken wurden?

Die 14. Weihnachtsausstellung im MKK dreht sich vom 8. November 2014 bis 11. Januar 2015 um kulinarischen Bräuche und den besonderen Duft des Festes. An Mitmach- und Riechstationen können Besucher selbst auf die Spur des weihnachtlichen Duftes gehen, kündigt das Museum an.



"Playing Lawrence On The Other Side"

Während die meisten Ausstellung zum Ersten Weltkrieg den Fokus auf Europa richten, schaut das Preußen-Museum NRW in Wesel mit seiner Schau "Playing Lawrence On The Other Side" über den Tellerrand. Sie beleuchtet bis zum 25. Januar den fast in Vergessenheit geratenen Krieg im Osmanischen Reich und seinen Nachbarstaaten. Im Mittelpunkt steht dabei die Expedition des deutschen Hauptmanns Klein, der eine englische Pipeline am Persischen Golf gemeinsam mit verbündeten Beduinenstämmen sprengte. Als osmanischer Major arbeitete er erfolgreich mit Araberstämmen des Irak zusammen. Die Ausstellung ist Teil des Verbundprojektes "1914 - Mitten in Europa", mit dem der Landschaftsverband Rheinland an den Beginn des Ersten Weltkriegs vor rund 100 Jahren erinnert. Die Ausstellung läuft noch bis zum 25. Januar 2015.
Infos: www.preussenmuseum.de



Neue Ausstellung im Red Dot Design Museum Essen

"Light & Shape: Best of Belgian Design" heißt die Ausstellung, die vom 28. Oktober bis 25. Januar im Red Dot Design Museum Essen zu sehen ist. Mit Fokus auf Licht und Leichtgewicht werden formschöne und innovative Exponate gezeigt, die das gestalterische Potenzial des diesjährigen Lichtwochen-Gastlands Belgien dokumentieren. Die Palette reicht von der ultraleichten Gepäckkollektion bis hin zur ausgefallenen Leuchte.
Infos: www.red-dot-design-museum.de



Sparsha - Berührung der Sinne. Ritual und zeitgenössische Kunst aus Indien

Einen Einblick in die indische Kultur gewährt die Ausstellung "Sparsha - Berührung der Sinne. Ritual und zeitgenössische Kunst aus Indien", die vom 2. November bis 1. Februar im Kunstmuseum Bochum läuft. Die Schau beschäftigt sich mit der Wechselwirkung zwischen Religion und bildender Kunst. Neben hoch entwickelten Kunstformen wie Musik, Tanz oder Gesang gehören in Indien vor allem bildliche Darstellungen zu den kultischen Handlungen. Historische Leihgaben aus Berliner, Leipziger und Züricher Museen repräsentieren diese und bieten einen spannungsvollen Dialog mit 16 zeitgenössischen Künstlern aus Indien.
Infos: www.kunstmuseumbochum.de



MKM päsentiert Ausstellung mit Barbara Klemm und Stefan Moses

Mit Barbara Klemm und Stefan Moses präsentiert das MKM Museum Küppersmühle in Duisburg vom 24. Oktober bis 18. Januar zwei Fotografen, die auf ihre jeweils ganz eigene Art das Politik- und Zeitgeschehen fotografisch begleitet haben. Barbara Klemm war 40 Jahre für die FAZ unterwegs, Moses erreichte durch seine Reportagen für den Stern ein breites Publikum. Die Ausstellung im MKM versammelt jeweils rund 200 ihrer Arbeiten.
Infos: www.museum-kueppersmuehle.de



Monet, Gauguin, van Gogh… Inspiration Japan

Inspi­ra­tion Japan — Monet, Gau­guin, van Gogh…“ ist vom 27. Sep­tem­ber 2014 bis zum 18. Jan­uar 2015 das Thema im Museum Folk­wang in Essen. Die japanis­che Kunst ist für die Entwick­lung der europäis­chen Mod­erne von grundle­gen­der Bedeu­tung. Nahezu alle großen Meis­ter von Manet, Degas, Cézanne, Monet bis Gau­guin, van Gogh, Bon­nard und Vuil­lard haben sich von japanis­chen Bild­mo­tiven und Stilmit­teln begeis­tern und inspiri­eren lassen. Der Fokus dieser Ausstel­lung liegt dabei auf dem Zeitraum von 1860 bis 1910, der Anfangs– und Hoch­phase der Rezep­tion japanis­cher Kunst in Frankreich.
Inter­net: www.inspiration-japan.de



„Von dieser Welt“ – Farbfotografien von Joachim Schumacher

18.10.2014 – 18.01.2015
Die Stiftung Zollverein präsentiert Fotografien des Gelsenkirchener Künstlers Joachim Schumacher, die eher die alltägliche Seite des Ruhrgebiets zeigen und den Betrachter so für seine unmittelbare Umwelt sensibilisieren.
Eröffnung: Fr, 17.10., 18 Uhr Zeit: täglich 10–18 Uhr Eintritt: 2 €, Kinder und Jugendliche bis 11 Jahre frei Info: Fon 0201 2 4 6 8 10, www.zollverein.de
Ort: Portal der Industriekultur, UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal A [Schacht XII], Kohlenwäsche [A14], Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen



Steinreich. Mineralogie im Ruhr Museum

20.10.2014 – 16.08.2015
Mit den Highlights aus der mineralogischen Sammlung setzt das Ruhr Museum die Reihe seiner Sammlungsausstellungen fort: Mehr als 300 Exponate offenbaren in ihrer Formen- und Farbenvielfalt die eindrucksvolle Ästhetik der Natur.
Zeit: täglich 10–18 Uhr Eintritt: 3 € [ermäßigt: 2 €], Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre frei Veranstalter: Ruhr Museum Info: Fon 0201 24681-444, www.ruhrmuseum.de
Ort: Ruhr Museum, UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal A [Schacht XII], Kohlenwäsche [A14], Galerie, Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen



Light & Shape: Best of Belgian Design

28.10.2014 – 25.01.2015
Unter dem Motto „Light & Shape“ präsentiert das Red Dot Design Museum eine Auswahl innovativer belgischer Designs, die alle mit dem Red Dot Award ausgezeichnet wurden.
Zeit: Di–So und an Feiertagen 11–18 Uhr
Eintritt: 9 € [ermäßigt: 4 €], Kinder bis 11 Jahre frei, Fr nach eigenem Ermessen [Pay-What-You-Want] Veranstalter: Red Dot Design Museum Info: Fon 0201 30104-60, www.red-dot-design-museum.de Ort: Red Dot Design Museum, UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal A [Schacht XII], Kesselhaus [A7], Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen



Anatomieausstellung Körperwelten der Tiere kommt nach Bochum

Mit Plastinaten von menschlichen Körpern lockte Gunther von Hagens im vergangenen Jahr über 380.000 Besucher in seine Bochumer Körperwelten-Ausstellung. Ab November ist eine neue Anatomie-Schau in Bochum zu sehen. Bei den Körperwelten der Tiere stehen Affen, Haie und Pferde im Fokus.

Rund 100 Exponate werden vom 7. November 2014 bis 25. Februar 2015 in einem ehemaligen Autohaus am Bochumer Hauptbahnhof gezeigt. Zu den größten Ausstellungsstücken gehören Ganzkörper-Plastinate von einem Gorilla, einer Elefantenkuh und einem Braunbär. Darüber hinaus sind in der Ausstellung zahlreiche Einzelpräparate, sowie Scheiben- und Organplastinate zu sehen. Begleitet wird der anatomische Einblick in den tierischen Körper von Filmaufnahmen, in denen die ausgestellten Tiere in ihrer natürlichen Umgebung zu sehen sind.



Nachtschicht auf Zollverein

Immer freitags, immer abends bricht im Denkmalpfad ZOLLVEREIN® die „dritte Schicht“ an. Besucher haben bei dieser Führung die Möglichkeit, das UNESCO-Welterbe Zollverein in einzigartiger Art und Weise zu entdecken. Ausgestattet mit Helm und Henkelmann erfahren die Besucher in ruhiger und authentischer Atmosphäre vieles über die Arbeitsbedingungen während einer Nachtschicht.

Die Nachtschwärmer der „dritten Schicht“ erhalten während der Führung die Gelegenheit, die einstigen Arbeitsplätze der Kumpel zu besichtigen. Ein Gästeführer erklärt dabei die Arbeitsabläufe und mit welchem Spezial-Werkzeug gearbeitet wurde. Oder welche Funktion zum Beispiel Bandrollen, Förderseile und Förderwagen hatten und wie sie gewechselt beziehungsweise gereinigt wurden.

Termin: Jeden Freitag, 19.00 Uhr
Dauer: 3 Stunden [mit Pause]
Teilnahmegebühr: 15 Euro [inkl. „Henkelmann“]

Wichtiger Hinweis: Bei der Führungsteilnahme werden festes Schuhwerk und strapazierfähige sowie witterungsgerechte Kleidung unbedingt empfohlen.



Bücher zum Kilopreis

Marktatmosphäre im gemeinnützigen Buchladen des „bodo e.V.“ am Dortmunder Schwanenwall: Jeden Samstag gibt es bei „bodo“ gut erhaltene und neuwertige Krimis, Romane und Sachbücher frisch abgewogen – nur 1,99 Euro pro angefangenes Kilo. Nun hat der Verein sein Aktions-Angebot noch erweitert.

Körbeweise Krimis, Romane, Koch- und andere Sachbücher wählen die bodo-MitarbeiterInnen jede Woche aus, aus denen sich jeder seinen Lesestoff zusammenstellen kann – doppelt so viel wie in der Woche.
Während der Samstagsöffnungszeiten von 10 – 14 Uhr kann man sich Zeit lassen und in Ruhe die mehreren Tausend Angebotsbücher durchstöbern.
Auch wochentags lohnt der Besuch am Schwanenwall: 10.000 Bücher von 1 bis 50 Euro warten in den gut gefüllten Regalen – darunter hochwertige Kunst- und Fotobände. Die ganze Woche über kosten Bücher auf den Aktionsflächen nur zwei Euro – oder 5 Euro für gleich drei Bücher. Handeln erwünscht!
„bodos Bücher“, Schwanenwall 36 – 38, 44135 Dortmund, Mo – Fr 10 – 18 Uhr, Sa 10 – 14 Uhr



A Christmas Carol – Nach Charles Dickens – Benefiz-Vorstellung

Scrooge, der verbissene alte Kaufmann, quält rücksichtslos unglückliche Schuldner, demütigt seinen unterbezahlten Sekretär und begegnet seinen Mitmenschen mit Verachtung. Selbst das heranrückende Weihnachtsfest ist für Scrooge nur überflüssig. Doch dann, in der Weihnachtsnacht, wird er von einigen Geistern heimgesucht ...

A Christmas Carol ist in vielen Varianten gespielt und verfilmt worden. In dieser Bühnenversion wird der Klassiker „gegenwärtig“ präsentiert, mit unkonventionellen Einfällen und LIVE gebackenen Weihnachtsplätzchen. Ein winterwarmer, froh-vergnüglicher Theaterabend, der zur Weihnachtszeit Theater und auch Publikum erwärmt, denn über aller „Modernität“ bleibt die zeitlose literarische Qualität sowie die immer wieder neu zu stellende Frage nach sozialer Verantwortung und den wahren Werten einer Gesellschaft.

Eintritt Benefiz-Vorstellung:
VVK + AK: 20 € / 10 € ermäßigt für Kinder bis 14 Jahre
Ort: Theater im Depot Dortmund

Weitere Vorstellungen:
DO 11.12.2014 um 20 Uhr
FR 12.12.2014 um 20 Uhr
SA 13.12.2014 um 20 Uhr
SO 14.12.2014 um 18 Uhr
DO 18.12.2014 um 20 Uhr
FR 19.12.2014 um 20 Uhr
SA 20.12.2014 um 20 Uhr
SO 21.12.2014 um 17 Uhr
DI 23.12.2014 um 19 Uhr
FR 26.12.2014 um 17 Uhr
Eintritt:
VVK: 13 € / 8 € ermäßigt
AK: 15 € / 10 € ermäßigt
Kinder bis 14 Jahre: VVK + AK: 5 €



Führung durch den Innenhafen Duisburg

Der Innenhafen, direkt hinter dem Duisburger Rathaus gelegen, war jahrelang eine ungenutzte, trostlose Speichermeile, bis er Anfang der 90er Jahre stadtplanerisch völlig umgewandelt wurde. Stararchitekt Lord Norman Foster konzipierte eine vom Wasser geprägte Büro- und Freizeitmeile, die heute zu den beliebtesten Besuchermagneten der Region gehört. Eine Stadtführerin informiert kenntnis- und anekdotenreich über historische Fakten und aktuelle Entwicklungen des Innenhafens.

Termine: Jeden 1. Sonntag im Monat
Uhrzeit: 14 Uhr
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Kosten: Erwachsene 5,50 Euro | Kinder (6 – 13 Jahre) 4,50 Euro
Treffpunkt: am Mercatorbrunnen vor dem Duisburger Rathaus
Hinweis: Es wird gebeten, den Betrag passend bereit zu halten.



Mit der Kulturlinie 901 auf Entdeckertour durch Duisburg

An jedem 2. Freitag im Monat gibt es die ungewöhnlichere Art der Stadtführung abseits der gängigen Touristenrouten. Auf Schienen, mit der Straßenbahnlinie 901, geht es von der Innenstadt über Ruhrort nach Marxloh. Ganz unterschiedliche Facetten gilt es zu ergründen, vom Hafenstadtteil Ruhrort zum spannenden Quartier Marxloh, wo nach Bestaunen der Moschee und der „Brautmodenstraße“ eine kleine Verköstigung in einem türkischen Teehaus dazu gehört. Eine abwechslungsreiche Entdeckerfahrt mit ausgiebigen Spaziergängen für neugierige und wissenshungrige Städtereisende mit Stadtführer Klaus-Dieter Brüggenwerth.

Uhrzeit: Jeweils 11 Uhr
Dauer: 5 Stunden
Kosten: 19 Euro pro Person inkl. Teepause im Teehaus PERA, inkl. Ticket
Treffpunkt: Mercatorbrunnen vor dem Duisburger Rathaus
Tickets bitte vorab unter www.duisburgshop.de bestellen oder im RUHR.VISITORCENTER im CityPalais kaufen.



Westfälische Juden und ihre Nachbarn: Jüdisches Museum Westfalen zeigt Ausstellung „Heimatkunde“

Vom Schlachter bis zum Schützenkönig: Mit der Ausstellung „Heimatkunde“ stellt das Jüdische Museum Westfalen in Dorsten die Erfahrungen westfälischer Juden und ihrer Nachbarn in den Mittelpunkt. Jüdisches Engagement in der Politik und Wirtschaft, im Vereins- oder auch Gemeindeleben der Städte und Dörfer ist ein Thema der Schau. Anhand zahlreicher Beispiele, wie etwa dem jüdischen Schützenkönig von Warendorf, werden Wege jüdischer Integration im 19. und 20. Jahrhundert verfolgt. Die nachbarschaftliche Nähe als Chance und Gefahr ist dabei ebenso ein Aspekt wie der Umgang mit Heimatverlust und der Kampf um Bürgerrechte.

Die Schau läuft vom 16. November 2014 bis 16. Mai 2015 und basiert auf dem umfangreichen Forschungsprojekt „Heimatkunde“ des Jüdischen Museums Westfalen. Sie wird von zahlreichen Veranstaltungen sowie einem Lesebuch, einem Hörbuch und einer Website begleitet.
Weitere Informationen: http://www.jmw-dorsten.de/index.php?action=aktuelles#Heimat

SAMSTAG, 20. DEZEMBER

Weihnachtsbäume schlagen mit dem RVR-Förster

So wird die Auswahl des Weihnachtsbaums zum Familienausflug: Am letzten Wochenende vor Weihnachten (19. und 20. Dezember, jeweils 10 bis 16 Uhr) können Familien in der Haard selbst zu Säge und Axt greifen. RVR-Förster Harald Klingebiel lädt zum Weihnachtsbaumschlagen in das Waldgebiet bei Haltern. Für den bequemen Transport ins heimische Wohnzimmer packen die RVR-Mitarbeiter das gute Stück in ein Netz. Und nach getaner Arbeit stehen Glühwein, Kaltgetränke und Bratwürstchen zur Stärkung bereit.
Treffpunkt ist der Waldparkplatz Dachsberg, Zum Dachsberg, 45721 Haltern-Flaesheim.



Tschaikowskys „Nussknacker“

Mit dem Bolschoi Staatstheater für Oper und Ballett aus Belarus gastiert eine der führenden Compagnien in der Metropole Ruhr. Auf ihrem Programm steht Tschaikowskys "Nussknacker". Gezeigt wird das Ballett am 17. Dezember, 20 Uhr, im Konzerthaus Dortmund, am 18. Dezember, 20 Uhr, im Ruhrfestspielhaus Recklinghausen sowie am 20. Dezember, 19.30 Uhr, im Colosseum Theater Essen.

Infos:
www.konzerthaus-dortmund.de
www.vccre.de
www.colosseumtheater.de



Déjà Vu - Trash & Eurodance mit Kate Boss & Bo Burnett

Alles bleibt anders! Auch in Zukunft steht die Déjà Vu Party rund um die Trash Diva Kate Boss für ausgelassene Partyeskapaden. Bei den heißesten Hits der 90s, den besten Trash Sounds und aktuellen Charts verwandelt sich das Grammatikoff zum absoluten Tanztempel. Am DJ Pult findet ein Wechsel statt. Bo Burnett ist in Trash Rente gegangen und wird ab sofort durch Mike Ill vertreten.
Grammatikoff Duisburg
Beginn: 23 Uhr
Eintritt: 7 Euro



Weihnachts-Wasserspaß für Wasserflöhe

Kurz vor Weihnachten können sich alle Wasserflöhe im Copa Ca Backum noch einmal austoben. Am Samstag, 20. Dezember, verwandelt sich das Hallenbad zwischen 15 und 17 Uhr wieder in ein Spielparadies für Kinder.

Sowohl Schwimmer- als auch Nichtschwimmerbecken sind am Wasserspiel-Nachmittag fest in Kinderhand. Mit Schwimmtieren, Poolnudeln und Laufmatten stellt das Copa-Team auch das passende Spielzeug zur Verfügung.

Das Angebot ist im normalen Eintrittspreis enthalten. Familien mit zwei Erwachsenen und bis zu drei Kindern unter 16 Jahren bezahlen zum Beispiel 18 Euro für zwei Stunden Badespaß.



MGV Arion 1878 Herne

Der Männergesangsverein Arion 1878 Herne entführt Sie in die weihnachtliche Welt. Zusammen mit den "Jungen Tenören" werden sie Ihnen einen unvergesslichen Abend bescheren.

Einlass: 16:00 Uhr
Beginn: 17:00 Uhr
Eintrittspreis: 35 Euro (freie Platzwahl)
(2 Euro gehen als Spende an Ruhrwerk e.V.)

Vorverkaufsstellen:
Gärtnerei Bergmann-Bruns, Sodinger Str. 123
City-Reisebüro-Herne, Wiescherstr. 8
Sonntagsnachrichten, Behrensstr. 10
Hippe & Sohn, Wiescherstr. 12-14
Wiecorek-Reisen-Röhlinghausen, Edmund-Weber-Str. 193-195
Stadtmarketing Herne, Kirchhofstr. 5
... und bei allen Sängern.
www.mgv-arion-herne.de



„Mahalia“

Musical über das Leben von Mahalia Jackson, der „Queen of Gospel“. Regie: Michael Wedekind, aufgeführt vom EURO –STUDIO Landgraf, mit Joan Orleans in der Titelrolle u. a.
Über Nacht zum Star wurde die unvergleichliche Sängerin Mahalia Jackson 1947 mit “Move On Up A Little Higher”. Das Musical zeigt Beginn und Höhepunkte ihrer beispiellosen Karriere.

Veranstalter: Volksbühne Witten e.V.
Karten ab 20 €, VVK: Saalbaukasse, Volksbühne, www.eventim.de und bei allen bekannten CTS-VVK-Stellen
Saalbau Witten Theatersaal, 17.00 Uhr

SONNTAG, 21. DEZEMBER

Sonntagsführung im Lehmbruck Museum

Bei der Sonntagsführung am 21. Dezember im Lehmbruck Museum in Duisburg um 11.30 Uhr führt Kunstvermittlerin Friederike Winkler erstmals durch die neu eröffnete Ausstellung „Antonius Höckelmann“. Darüber hinaus werden den Besuchern Einblicke in die Präsentation „Zeichen gegen den Krieg“ eröffnet.

Für die Teilnahme wird zusätzlich zum regulären Eintrittspreis (8 €/erm. 5 €/Familienkarte 15 €) ein Beitrag von 2 € pro Person erhoben.



Wintersonnenwende auf der Halde Hoheward

Sonntag, 21. Dezember, 16.00 Uhr, Halde Hoheward Beim Winteranfang läuft die Sonne auf ihrer tiefsten Tagesbahn über den Himmel. Sonnenuntergang ist um 16.24 Uhr. Treff für die Beobachtung ist um 16.00 Uhr am Horizontobservatorium. Kostenlose Beobachtung



Führung durch die Weihnachtsausstellung

Zu einer Führung durch die 14. Weihnachtsausstellung „Weihnachtsduft in jedem Raum – Wohlgerüche und Leckerbissen zur Weihnachtszeit“ lädt das Museum für Kunst und Kulturgeschichte in Dortmund, Hansastraße 3, am Sonntag, 21. Dezember, 15 Uhr, ein.

Die Ausstellung zeigt die Geschichte der Weihnachtsdüfte anhand zahlreicher Themen und Exponate vom 18. Jahrhundert bis zur heutigen Zeit. Zahlreiche Duftstationen versetzen die Besucherinnen und Besucher in Weihnachtsstimmung. Zudem laden Mitmachstationen zum aktiven Entdecken und Rätseln ein.

Die Teilnahme kostet zwei Euro zuzüglich zum Eintritt in Höhe von fünf Euro, ermäßigt 2,50 Euro. Unter 18 Jahren ist der Eintritt frei.



Traditionelles Weihnachtssingen im Schloss Horst

Weihnachtssingen mit dem Bergwerksorchester Consolidation.
Ort: Schloss Horst | Eintritt: 7,00 € | Beginn: 17:00 Uhr | Info: 0209 516622 und www.schloss-horst-gelsenkirchen.de | VA: Förderverein Schloß Horst e. V.



Solidarfonds Weihnachtsmatinee – Dr. Stratmann / Frank Goosen

Dr. Stratmann präsentiert „Dat Schönste“. Heißt: Das Beste und Witzigste aus früheren Werken plus erste Kostproben aus seinem neuen Programm, das 2015 Premiere feiert.

Der 66-Jährige will ab dem nächsten Jahr dann nur noch in seinem Theater in Essen auftreten. Das Wittener Gastspiel für die Solidarfondsstiftung NRW ist somit sein letztes außerhalb von Stratmannn’s Theater am Kennedyplatz. Anschließend geht’s heiter weiter: Frank Goosen, Bochumer Autor, Kabarettist und bekennender VfL-Fan, gibt im Saalbau seine Solidarfonds-Premiere. Das kabarettistische Doppelpack am vierten Advent dauert rund drei Stunden. Beide Künstler verzichten auf ihre Gagen. Der komplette Erlös ist für die Förderprojekte der Solidarfonds-Stiftung bestimmt.

Veranstalter: Solidarfondsstiftung NRW und Kulturforum Witten
Karten ab 16,50 € + Geb., VVK: Saalbaukasse, www.eventim.de und bei allen bekannten CTS-VVK-Stellen
Saalbau Witten Theatersaal, 11.00 Uhr

MONTAG, 22. DEZEMBER

Der Stern von Bethlehem

Montag, 22. Dezember, 19.30 Uhr, Planetarium Recklinghausen
Welches Himmelsereignis könnte die Weisen aus dem Morgenland zu ihrer Reise nach Bethlehem veranlasst haben? War es ein Komet oder eine Supernova? Oder handelt es sich um eine Planetenkonstellation, welche sich astrologisch deuten ließ? Mit anschließender Himmelsbeobachtung durch das Teleskop (nur bei klarem Himmel). Planetariumsvorführung von Dr. Burkard Steinrücken



Die 4 heiligen drei Könige

Rein in die Weihnachtspuschen, rauf auf die Bühne, gemütlich gemacht und los geht´s. Das Christmas Carol Ensemble liest Geschichten aus: „Morgen kommt der Weihnachtsbär“ von Janosch. Und wer diese vier Ensemble-Mitglieder kennt, der weiß, dass es nicht nur beim Lesen bleibt. Eine winzig kleine Gestalt im Schnee, Löcher in der Unterhose, keine Wurstlbude, und noch fast 24 Tage bis Weihnachten ... Es erwartet Sie ein fröhlicher, familientauglicher Nachmittag!

Eintritt:
VVK: 13 € / 8 € ermäßigt
AK: 15 € / 10 € ermäßigt
Kinder bis 14 Jahre: VVK + AK 5 €
Ort: Theater im Depot Dortmund



Christmas-Special Wolf Codera’s Session:Possible

Zur Christmas Session trifft Mr. Codera in seiner Live-Music-Session wieder mal die unterschiedlichsten Musiker der absoluten nationalen & internationalen Spitzenklasse. Er formiert eine One-Night-Band, die es immer schafft, mit Spielfreude, Dynamik und Virtuosität ihr Publikum mit zu reißen - mit gnadenlos guter Musik, überwiegend aus dem Pop/Soul/Charts-Bereich, aber auch mit rockigen Tönen. Spontanität bestimmt jede Session. Keine ist wie die andere - aber immer besonders & mitreißend.

Industriemuseum Henrichshütte
Beginn : 20.00 Uhr, Einlass : 19.00 Uhr
Vorverkauf : 18,- € , Vorverkauf (nur in Hattingen) : 14,- € , Abendkasse : 18,- €



Christmas goes Broadway

Charles Moulton ist ehemaliger Fremdenführer, Big Band Vokalist, Sprecher, Maler, mehrfach veröffentlichter Autor (Schweden/USA/England/ Indien) und am Musiktheater im Revier als Opernsänger engagiert. – Norbert Labatzki wurde in Gelsenkirchen geboren und studierte in Essen Gesang, Gitarre sowie später Saxofon und Klarinette. Seit 1986 arbeitet er als freischaffender Künstler und Performer sowie Aktionskünstler unter anderem mit Christoph Schlingensief und Helge Schneider.

Ort: Schloss Horst (Glashalle) | Eintritt: 12,00 € | Beginn: 20:00 Uhr | Info: 0172 7815775 und www.unperfekthaus.de/projekte/strassenfeuer | VA: Norbert Labatzki in Kooperation mit dem KBZ Schloss Horst



Russisches Staatsballett – „Schwanensee“

Ein Ballettklassiker über die wahre Liebe
Wer kennt nicht den Tanz der vier kleinen Schwäne? Wer ist nicht gefangen von der graziösen Eleganz und den atemberaubendenSprüngen am verträumten Schwanensee? Eine Aufführung von Tschaikowskys Ballett über die Liebe eines Prinzen zu einem verzauberten Schwanenmädchen, gehört für viele mit seinen romantischen Bildern in die besinnliche Stimmung der Weihnachtszeit.

Veranstalter: Klassik Konzert Dresden GmbH & Co. KG
Karten ab 36 € +Geb., erm. bis 12 Jahre sowie Gruppentickets (ab 10 Personen) möglich
VVK: Saalbaukasse, www.eventim.de und bei allen bekannten CTS-VVK-Stellen
Saalbau Witten Theatersaal, 19.30 Uhr

MITTWOCH, 24. DEZEMBER

Tiere der Bibel im Zoo – Zoodirektor Dr. Brandstätter lädt zum traditionellen Rundgang am Heiligabend ein

Auch in diesem Jahr laden Zoodirektor Dr. Frank Brandstätter und sein Team wieder ein zum Rundgang „Tiere der Bibel im Zoo Dortmund“. Alljährlich an Heiligabend hilft dieser etwas andere Zoorundgang die Wartezeit auf das Christkind zu verkürzen.

Bei der Führung „Tiere der Bibel“ wird die Aufmerksamkeit auf Tiere gelenkt, die auch in der Bibel eine Rolle spielen oder sogar überragende Bedeutung haben. Dabei wird die Bibel nicht als religiöses Werk der Kirche, sondern als „Buch der Bücher“ betrachtet, dessen einzelne Kapitel vor einem zeitgenössischen Hintergrund entstanden sind.

Treffpunkt: Haupteingang, 11 Uhr
Voranmeldung zur Teilnahme an der Führung (zwei Euro zzgl. Eintritt) ist erforderlich unter Telefon-Nummer 0231 – 50 2 85 93.



Weihnachtsoase und Weihnachtsgalerie – zwei Gottesdienste unter dem Motto „Jetzt erst recht“

„Das ist alternativlos!“ sagen die einen, „Es sind die Sachzwänge!“ sagen die anderen. Überall begegnen uns Spielregeln, Notwendigkeiten und Unmöglichkeiten. Das Leben scheint all diesen „Das geht so nicht!“ –Aussagen hilflos ausgeliefert. Und das geht doch auch nicht, dass die Hoffnung der Welt in einem Stall zur Welt kommt. Und siehe: Da stellt sich Gott auf die Seite des Lebens und sagt „JA! Es geht. Jetzt erst recht!“. Von den Einnahmen gehen 1 € an die Partnergemeinde in Ungarn.

Veranstalter: Martin Luther Kirchengemeinde
Karten 2 € incl. Geb., VVK: Saalbaukasse
Saalbau Witten Theatersaal, 19.30 Uhr

DONNERSTAG, 25. DEZEMBER

Burn The City – Independent X-Mas Club

Alle Jahre wieder! Am ersten Weihnachtsfeiertag feiern wir, mittlerweile traditionell, unseren ausgiebigen Burn The City-Jahresrückblick. Weihnachtlich, aber laut, mit feinen Gitarrensounds und auch dicken Electrobeats geht’s rund auf dem Dancefloor des Grammatikoffs. Neben unserer Verlosung, gibt’s für die ersten Gäste einen Openingdrink. Einem wunderbaren Abend mit meet&greet und Tanz bis in die Morgenstunden steht also nix mehr im Wege!
Grammatikoff Duisburg
Beginn: 23 Uhr
Eintritt: 7 Euro
FREITAG, 26. DEZEMBER

Silberfuchs Connection - „Hüftgold at its best!"

Die Duisburger DJ´s Peter Schiel und Jürgen Voß haben der schnöde Erkenntnis “Man weiß echt nicht mehr, wo man zum Tanzen hingehen soll” Taten folgen lassen. Seit nunmehr vier Jahren ist “dank mittlerweile 100jähiger Musikerfahrung” ihre Silberfuchs Connection als Party in Duisburg etabliert. Von World Music bis Charts reicht die Bandbreite, ohne dabei die wirklich coolen Klassiker aus Soul, Funk, Rock und Elektro zu ignorieren. Die Party ist dabei so entspannt und extrem tanzfixiert, dass Mann und Frau auch gut alleine vorbeischauen und bis 3 Uhr durchtanzen können. Über Weihnachten angefutterte Kalorien können also am 2. Weihnachtstag im Grammatikoff auf dem Dancefloor sofort abgetanzt werden.
Grammatikoff Duisburg
Beginn: 21 Uhr
Eintritt: tba
SAMSTAG, 27. DEZEMBER

Kraft fürs neue Jahr tanken

Herten. Am Samstag, 27. Dezember, können Nachtschwärmer schon einmal für Silvester üben: Beim langen Sauna-Samstag bleibt die Saunawelt in der Copa Oase bis Mitternacht geöffnet.

Statt Partystimmung steht an diesem Abend aber die Entspannung im Vordergrund. Bei textilfreiem Baden im Freizeitbad ab 21 Uhr, zahlreichen Spezialaufgüssen und einem exklusiven Wellnessangebot erholen sich die Gäste vom Weihnachtsrummel und tanken Kraft fürs neue Jahr: Exklusiv am 27. Dezember ist in der Wellnesswelt eine 25-minütige Rücken- und Gesichtsmassage für 29 Euro buchbar.

Für Beratung und Terminvereinbarung steht das Team der Wellnesswelt den Gästen montags bis freitags von 9 bis 20 Uhr und samstags von 10 bis 20 Uhr zur Verfügung, persönlich oder telefonisch unter 02366/307-325.

Auch Kurzentschlossene kommen in den Genuss des entspannten Saunaerlebnisses zum Normaltarif: Die Kasse ist an diesem Abend bis 22 Uhr geöffnet.



Limi Limi – Mash Ups & Mixes mit Mr Nice Guy & Chrispop + Special Guest: Freez (Panda Party)

BANG BANG! Zum Ende eines grandiosen Jahres lassen wir noch mal richtig die Korken knallen und haben für euch niemand geringeres als Freez von der Panda Party mit ins Boot geholt, der größten deutschen Mash up Party die es gibt. Unterstützt wird der gute Herr von niemand geringerem als unseren Mr Nice Guy (Moondo Hamburg, Tour DJ Martin Jondo) und Chrispop (Cube Düsseldorf). Es erwarten euch zuckersüße Vibes, Good&Classy Hip Hop Tunes, feinste Mash up´s und die nötige Portion Ghetto Funk um euch den Abend zu verspaßen.
Grammatikoff Duisburg
Beginn: 23 Uhr
Eintritt: 8 Euro



Staatliches Russisches Ballett Moskau – „Schwanensee“

„Schwanensee“ in der Aufführung des Staatlichen Russischen Balletts Moskau (bislang bekannt als Russisches Staatsballett) live zu erleben, ist das kulturelle Muss und Highlight eines Jahres! In Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt es dazu wieder die Gelegenheit zwischen Ende Dezember 2014 und Anfang Februar 2015. Dann verlässt das von Ballettmeister Yuri Burlaka (ehemals Leiter des Balletts am Bolschoi Theater) trainierte Ensemble sein Stammhaus in Moskau und geht auf Gastspielreise. Das ‚SRB Moskau’ gilt nicht nur als global geschätzte Kaderschmiede, sondern ist seit über einem Vierteljahrhundert auch die Institution schlechthin für klassisches russisches Ballett in Vollendung.

Am Samstag, den 27. Dezember und Sonntag, den 28. Dezember gastiert das SRB Moskau in Essen in der Philharmonie. Die Vorstellungen sind jeweils um 15 und 19 Uhr, Einlass ist ein Stunde vor Beginn.
Karten von 25.-- bis 60.-- Euro (zuzüglich Gebühren) an allen Vorverkaufsstellen.
Bundesweiter Kartenservice: Tel.: 0180 557 00 00 (0,14/Min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise max. 0,42 €/Minute). Kartenbestellung ferner via Tickets per Post unter der Telefonnummer 069.944 36 60 sowie im Internet unter www.eventim.de



Bei Biathlon und Schneeballschlacht-WM: Auf Schalke fliegen die Kugeln

Schnee statt Rasen bedeckt Ende des Jahres den Boden der Arena in Gelsenkirchen: Am 27. Dezem­ber 2014 ste­hen bei der 13. Biathlon World Team Chal­lenge Auf Schalke Top-Sportler am Start im ver­schneiten Sta­dion. Zu den inter­na­tionalen Stars im Teil­nehmer­feld gehören Gesamtweltcup­sieger Mar­tin Four­cade und die zweifache Europameis­terin Anais Cheva­lier, die das Team Frankre­ich bilden. Für Deutsch­land gehen Erik Lesser, zweifacher Sil­ber­medail­lengewin­ner aus Sotschi, und die zweifache Deutsche Meis­terin Franziska Hilde­brand sowie die Titelvertei­di­ger Laura Dahlmeier und Flo­rian Graf an den Start.

Par­al­lel wird vor und in der Arena die Schneeballschlacht-WM aus­ge­tra­gen. Dabei gilt es für die teil­nehmenden Teams, den Geg­ner inner­halb von zwei Mal drei Minuten so oft wie möglich mit den selbst pro­duzierten Bällen zu tre­f­fen, ohne selbst von geg­ner­ischen Wur­fgeschossen getrof­fen zu werden.



Die 4 heiligen drei Könige

Rein in die Weihnachtspuschen, rauf auf die Bühne, gemütlich gemacht und los geht´s. Das Christmas Carol Ensemble liest Geschichten aus: „Morgen kommt der Weihnachtsbär“ von Janosch. Und wer diese vier Ensemble-Mitglieder kennt, der weiß, dass es nicht nur beim Lesen bleibt. Eine winzig kleine Gestalt im Schnee, Löcher in der Unterhose, keine Wurstlbude, und noch fast 24 Tage bis Weihnachten ... Es erwartet Sie ein fröhlicher, familientauglicher Nachmittag!

Eintritt:
VVK: 13 € / 8 € ermäßigt
AK: 15 € / 10 € ermäßigt
Kinder bis 14 Jahre: VVK + AK 5 €
Ort: Theater im Depot Dortmund

MONTAG, 29. DEZEMBER

Musik im Sternenzelt

19.30 Uhr, Planetarium Recklinghausen

Lassen Sie die Seele baumeln und genießen Sie den Anblick des bewegten Sternhimmels zu meditativen Klängen. Faszinierende Effekte und Lichtbilder vervollständigen das Sinneserlebnis. Mit anschließender Himmelsbeobachtung durch das Teleskop (nur bei klarem Himmel). Planetariumsvorführung von Christian Pokall

DIENSTAG, 30. DEZEMBER

3A - „Sind wir Freunde?“ Tour

Klar gibt es ein paar merkwürdige Treffer, wenn man diese drei Jungs googelt, die wirklich wichtigsten aber stehen gleich ganz vorn. 3A, unter diesem Namen haben sich die drei Brüder Aaron, Abel und Adam Lovac aus Kerken in Nordrhein-Westfalen zur Band ernannt und sorgen seither für pures Entzücken besonders ihrer weiblichen Fans. Sie sind zwar erst 15, 16 und 18 Jahre alt, machen aber schon seit fast zehn Jahren zusammen Musik. Und das blieb nicht unentdeckt. Nachdem Peter Hoffman, der schon Tokio Hotel ganz nach vorn ins Rampenlicht schob, die Jungs gehört hatte, nahm er ihre Bandkarriere in seine glücklichen Hände. Bereits die erste Single „Sind wir Freunde?“ schoss auf YouTube über die Millionengrenze an Klicks hinaus, im April dieses Jahres wurde „wirsindhier“, das erste Album von 3A veröffentlicht.
Grammatikoff Duisburg
Beginn: 19.30 Uhr
Eintritt: VVK 16,10 Euro (inkl. Gebühren)



Eine „Music & Comedy-Night“ zum Jahreswechsel

Zum Jahresende gibt sich die Reihe „Jazz in Essen“ gnadenlos humoristisch: Wenn der finnische Pianist und Shootingstar der europäischen Jazzszene Iiro Rantala gemeinsam mit Martti Suosalo (dem derzeit beliebtesten Comedian Finnlands) und Lotta Kuusisto am Dienstag, dem 30. Dezember ab 20 Uhr seine „Music & Comedy-Night“ auf die Bühne des Essener Grillo-Theaters bringt, bleibt sicherlich kein Auge trocken.

Eintritt: 22 Euro
Kartenvorverkauf: TicketCenter, Tel.: 0201/81 22-200, oder tickets@theater-essen.de sowie online über www.schauspiel-essen.de

MITTWOCH, 31. DEZEMBER

Grammatikoff’s Last Nite 2014 - Silvester Dancefloor with a Touch of Class

Die letzte Nacht des Jahres oder der erste Morgen des neuen im Grammatikoff Duisburg mit feinstem Pop, Indie, Hip Hop & Club Classics plus 90s Alternative, 80s Pop'n'Wave, 70s Funk, 60s Soul, 50s Rock'n'Roll und mehr. Mit den DJs Kevin Lietz (Burn The City, Tanzen Küssen Yeah)) & Thorrissey (ex-Pop Missile). Dazu, wer mag, ein köstliches Buffet mit dem besten Tapas, Salaten und Speisen aus der Grammatikoffküche (20 bis 23 Uhr).

Eintritt:
bis 22 Uhr inkl. Buffet & Mitternachtssekt: VVK tba
ab 22 Uhr inkl. Mitternachtssekt: VVK 8 Euro
(begrenzte Kartenkontingente!)



“Offene Zweierbeziehung“ von Dario Fo und Franca Rame

Mit welchen Konsequenzen müssen wir leben, haben wir uns erst einmal Treue bis in den Tod geschworen? Moderne Menschen klammern sich nicht an veraltete Lebensentwürfe, in denen die Institution Ehe und ein Wert wie Treue von Bedeutung sind ... nein, moderne Menschen leben in einer offenen Zweierbeziehung!

So wie Antonia und ihr Mann. Genau genommen lebt nur er in der offenen Zweierbeziehung. Antonia erleidet sie. Doch nachdem es ihr noch nicht einmal mit der Androhung von Selbstmordversuchen gelingt, ihren Gatten zur Monogamie zu bewegen, erweist sie sich als äußerst lernfähig: Eigene Wohnung, eigener Job, eigener Liebhaber. Jetzt findet Antonia Gefallen an der offenen Zweierbeziehung. Ihr Mann hingegen – wer hätte es gedacht – leidet.
Ein zeitloser Dario Fo Klassiker in neuem Gewand!

Premiere
MI 31.12.2014 um 19 Uhr
Eintritt:
VVK: 25 € / 18 € ermäßigt
AK: 28 € / 20 € ermäßigt
Ort: Theater im Depot Dortmund



Silvester-Party: 2 Floors – eine Party

Wer schwungvoll aus dem Jahr feiern möchte, ist hier genau richtig. Auf zwei Floors kann zu den 80er, 90er, zu den Charts und zu House- und Clubsounds abgefeiert werden. Um 0.00 Uhr begrüßen wir das neue Jahr mit großem Outdoor-Feuerwerk vom Profi inszeniert.

22.30 Live-Music-Act
3- oder 4-Gänge Menü vor Beginn der Party möglich, nur im Vorverkauf - Beginn 18.00 Uhr

Industriemuseum Henrichshütte
Einlass/Beginn : 20.00 Uhr
Vorverkauf: 12,- €, Abendkasse: 14,- €

SAMSTAG, 02. JANUAR

Der Sternenhimmel des Monats

19.30 Uhr, Planetarium Recklinghausen

Entdecken Sie mit uns den aktuellen Sternenhimmel. Lernen Sie die Sternbilder und ihre Geschichten kennen. Erfahren Sie wo und wie die hellen Planeten zu finden sind und welche interessanten Objekte es noch am Firmament zu beobachten gibt.

Mit anschließender Himmelsbeobachtung durch das Teleskop (nur bei klarem Himmel). Planetariumsvorführung von Axel Fritsch (nähere Informationen unter www.ras-algethi.de).

SONNTAG, 04. JANUAR

Öffentliche Führung durch die Sammlung des Museums für Kunst und Kulturgeschichte

Das Museum für Kunst und Kulturgeschichte ist das älteste Museum seiner Art im Ruhrgebiet und präsentiert sich als gelungene Kombination aus Kunst- und Geschichtsmuseum. Von der Ur- und Frühgeschichte bis ins 20. Jahrhundert – das Museum beherbergt bedeutende Sammlungen zu Malerei und Plastik bis 1900, Möbel, Kunstgewerbe und Design bis zur Gegenwart, Grafik, Foto-grafie, Textilien, Stadtgeschichte, Archäologie und Vermessungsgeschichte.

Nur Eintritt (5,00 €, ermäßigt 2,50 €, Besucher/-innen unter 18 Jahren Eintritt frei).
Museum für Kunst und Kulturgeschichte, Hansastraße 3, 44137 Dortmund

MONTAG, 05. JANUAR

Mit den Sternen navigieren - Grundlagen der Astronavigation

19.30 Uhr, Planetarium Recklinghausen

Wie orientiert man sich auf See ohne elektronische Hilfsmittel anhand der Gestirne? Die Planetariumsvorführung bietet eine Einführung in die Grundlagen der Astronavigation und der sphärischen Geometrie.

Mit anschließender Himmelsbeobachtung durch das Teleskop (nur bei klarem Himmel). Planetariumsvortrag von Dr. Burkard Steinrücken

MITTWOCH, 07. JANUAR

Beratungstag und Dublettenabgabe in der Bibliothek des Deutschen Kochbuchmuseums

Das Deutsche Kochbuchmuseum ist derzeit geschlossen und wird mit einer neuen Konzeption voraussichtlich Ende 2016 in der Dortmunder Innenstadt wiedereröffnet. Die Bibliothek bleibt vorerst am alten Standort geöffnet. Gleichviel, ob die Besucher ein saisonales Rezept suchen, ob sie für eine wissenschaftliche Arbeit recherchieren oder einfach gerne in Kochbüchern blättern, die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen von proKULTUR kümmern sich engagiert um jedes Anliegen. Kochbücher, die in der Bibliothek mehrfach besitzt, können gegen eine Spende (an proKULTUR e.V.) erworben werden.

Der Eintritt in die Bibliothek ist frei (Westfalenpark-Eintritt ist zu entrichten).
Bibliothek des Deutschen Kochbuchmuseums, Westfalenpark, 44139 Dortmund



21.3.2015 - Die „Jahrhundertflut“ kommt!

19.30 Uhr, Hörsaal der Sternwarte Recklinghausen

Im März 2015 wirken die Himmelskörper Sonne und Mond derart zusammen, dass am 21.03.2015 eine besonders hohe „Äquinoktialtide“ an der französischen Kanal- und Atlantikküste entsteht. So etwas kommt sehr selten vor und wird deshalb „marée du siècle“ (Jahrhundertflut) genannt. Wie die Gezeiten entstehen, und in welchen astronomischen Zyklen sich die besonders hohen Fluten wiederholen, wird in diesem Vortrag erklärt. von Dr. Burkard Steinrücken

FREITAG, 09. JANUAR

Dortmunder Schätzchen – Bürgerdienst zur Begutachtung privater Kunstgegenstände

Ob Dachbodenfund, Erbstück oder Gemälde – beim „Dortmunder Schätzchen“ kann jedermann einer Mitarbeiterin bzw. einem Mitarbeiter des Museums, unterstützt von ehrenamtlichen Experten und Mitgliedern von proKULTUR, mitgebrachte Schätze – Kunstwerke, Gemälde, Grafiken, Por-zellan und Möbel – zur Qualitätsbegutachtung vorlegen. Die Teilnehmer werden dabei über den Zustand und den Umgang mit den Objekten beraten, bekommen – soweit das möglich ist – Auf-schlüsse über den Künstler und seine Zeit. Es erfolgt keine Wertschätzung.

10,00 € inkl. Eintritt
Museum für Kunst und Kulturgeschichte
Hansastraße 3
44137 Dortmund

Der Mond in Mythos und Wissenschaft

19.30 Uhr, Planetarium Recklinghausen

Seit Urzeiten fasziniert der Erdtrabant uns Menschen. Was man durch die Beobachtung seiner Lichtgestalt und Himmelsbahn durch den Tierkreis über ihn und das All lernen kann, erfahren Sie in diesem Vortrag mit zahlreichen Tipps zur Selbstbeobachtung. Mondmythen und Mondmagien werden kritisch diskutiert. Mit anschließender Himmelsbeobachtung durch das Teleskop (nur bei klarem Himmel). Planetariumsvortrag von Dr. Burkard Steinrücken

SONNTAG, 11. JANUAR

Romantische Führung zur Winterzeit

Regelmäßig in den Wintermonaten wird die „Romantische Führung zur Winterzeit“ angeboten. Sie ist aus der Idee entstanden, Geschichte lebendig zu gestalten. Vor dem Hintergrund eines festlich romantischen Ambientes mit Kerzenschein und Kaminfeuer wird das Alltagsleben an einem Herrschaftssitz des 16. Jahrhunderts vorgestellt. In verschiedenen historischen Räumen werden Fragen zum Heizen oder Beleuchten der Stuben beantwortet: Wie und wo wurde gefeiert und was wurde den Gästen serviert? Ob die Dinge auch heute noch schmecken, kann an einem Glas Wein und Kostproben von verschiedenen leckeren Kleinigkeiten nach historischem Rezept ausprobiert werden. - Bei dieser Führung wird auch die kulturgeschichtliche Einordnung und die architektonische Bedeutung des Baudenkmals nicht vernachlässigt. Das Schloss Horst bietet den idealen Rahmen, denn trotz aller Veränderungen sind die charakteristischen Merkmale eines Renaissanceschlosses erhalten geblieben.

Ort: Schloss Horst (Treffpunkt: Glashalle) | Eintritt: 21,00 € - erm. 18,00 € | Info: 0163 6038611 und www.denkmal-werkstatt.de | VA: Denkmal-Werkstatt Dörte Rotthauwe M.A. in Kooperation mit dem KBZ Schloss Horst - Weiterer Termin: So, 18.01. (18:00 Uhr)



Öffentliche Führung durch die Ausstellung „Weihnachtsduft in jedem Raum – Wohlgerüche und Leckerbissen zur Weihnachtszeit“

Das Museum für Kunst und Kulturgeschichte thematisiert in seiner 14. Weihnachtsausstellung die vielfältigen Düfte und Leckereien, welche die Weihnachtszeit so besonders und einzigartig machen. An diesem Tag ist die letzte Gelegenheit, die Schau zu besuchen. Um 15.00 Uhr wird zudem eine einstündige Führung angeboten.

2,00 € zzgl. Eintritt (5,00 €, ermäßigt 2,50 €, Besucher/-innen unter 18 Jahren Eintritt frei)
Museum für Kunst und Kulturgeschichte, Hansastraße 3, 44137 Dortmund

DIENSTAG, 13. JANUAR

Renaissance und mehr ... Wissenschaftliche Vortragsreihe Museum Schloss Horst

In der Forschung wurde oft das Gemeinsame zwischen Reformation und Humanismus betont: Beginn eines neuen Zeitalters, Individualität und Selbstverantwortung des Menschen vor Gott. Erasmus (gest. 1536), der bedeutendste Exponent des Humanismus in Europa, forderte die Rückkehr zu urchristlicher Frömmigkeit und war ein scharfer Kritiker der damaligen kirchlichen Zustände. Doch mindestens ebenso groß sind die Gegensätze zur Reformation. Der Konflikt fand seinen schärfsten Ausdruck in den Streitschriften über den freien Willen zwischen Erasmus und Luther, die die unüberbrückbaren Differenzen zeigen. — Referent Rainer Walz war von 1995 bis 2007 Inhaber des Lehrstuhls für Geschichte der Frühen Neuzeit an der Ruhr-Universität Bochum; er erarbeitet momentan eine Universalgeschichte der Seelenvorstellungen.

Ort: Schloss Horst (Kaminzimmer) | Eintritt frei | Info: (0209) 169–6163 und www.schloss-horst-gelsenkirchen.de | VA: KBZ Schloss Horst in Kooperation mit dem Förderverein Schloß Horst e. V.



Quelle: idr, Städte und Veranstalter, alle Angaben ohne Gewähr