Partner von Zolanis

Was ist los in NRW? Tipps und Termine.

Nicht nur im Ruhrgebiet brodelt es – auch im gesamten Bundesland Nordrhein-Wesfalen gibt es viele sehenswerte Events, Ausstellungen, Stadtfeste oder Premieren, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten! Wir haben für Sie, liebe Leser, hier die interessantesten Veranstaltungen zusammengestellt.


Was ist los in NRW? Tipps und Termine.Die Bandbreite an kulturellen Veranstaltungen, spannenden Ausstellungen, tollen Freizeitmöglichkeiten in NRW ist riesengroß. Daher haben wir hier in dieser Terminübersicht für Sie die großen und kleinen Events in NRW zusammengestellt. Nordrhein-Westfalen ist mit 17,8 Millionen Einwohnern das bevölkerungsreichste Bundesland in der Bundesrepublik. Gleichzeitig ist NRW eine der kulturell vielfältigsten Landschaften. Entdecken Sie NRW! Wir wünschen viel Vergnügen!

Bitte beachten Sie auch unsere Rubrik "Längerwährende Angebote" am Ende dieses Artikels!

Weitere Events und Termine im Ruhrgebiet finden Sie auch in den folgenden Artikeln:

MÄRZ

Kibbutz Contemporary Dance Company in Neuss

zum Saisonabschluss 2014/15 der Internationalen Tanzwochen kommt die Kibbutz Contemporary Dance Company - sie gehört zu den bekanntesten Tanzkompanien Israels und wird weitgehend mit der Arbeit ihres künstlerischen Direktors Rami Be'er identifiziert – am 15.03.2015 in die Stadthalle Neuss.

Mit „If at all“ („Wenn überhaupt“) entführt Be'er seine Zuschauer durch Bewegung, Licht und Klänge in eine mystische Welt der Überraschungen – kontemplative Momente im Wechsel mit berstenden Tanzszenen.

Kibbutz Contemporary Dance Company, Israel >> If at all
20:00 Uhr, Stadthalle Neuss
Eintritt: 29,40 bis 61,70 Euro | Weitere Informationen: www.tanzwochen.de



SWEET SOUL MUSIC REVUE im Sauerlandpark Hemer

Im Jahr 2009 feierte ein begeistertes Publikum im ausverkauften Mannheimer Capitol die Geburtsstunde einer Show, die ganz im Zeichen des Soul steht: die SWEET SOUL MUSIC REVUE. Die Macher der Revue haben eine Show geschaffen, die nun seit fast vier Jahren den Giganten der Soulmusik Schwarz-Amerikas wie Otis Redding, James Brown, The Temptations, Gladys Knight, The Four Tops, Aretha Franklin, Ike & Tina Turner und dem Erfinder des Soul, Ray Charles, Tribut zollt und das Herz der Fans schwarzer Musik höher schlagen lässt.

2015 kehrt die SWEET SOUL MUSIC REVUE mit neuem Programm voller legendärer Soundperlen auf die Bühnen Deutschlands zurück und gastiert am Samstag, 28. März ab 20:00 Uhr im Hemeraner Grohe-Forum. Sitzplatztickets gibt es ab 26,90 Euro (inkl. Steuern & Gebühren).

Sauerlandpark Hemer
Ostenschlahstraße 60
58675 Hemer

APRIL

Neil Cowley Trio

Längst hat sich das Trio um den Pianisten Neil Cowley einen Namen als Englands aufregendster Live-Act gemacht. Mit einer Musik, in der sich Klassik-, Trance-, Rock- und Jazz-Elemente perfekt ergänzen, nimmt Cowley, kongenial unterstützt von dem Bassisten Rex Horan und dem Drummer Evan Jenkins, das Publikum mit auf eine wahre Achterbahnfahrt der Gefühle.

Das Trio präsentiert nun sein aktuelles, fünftes Studioalbum “Touch and Flee”. Hier treffen elegante, anmutige Klänge auf kraftvolle und bewegende Passagen. Cowley, der sonst auch mal auf Platten von Popstars wie Adele und Birdy am Klavier zu hören ist, führt sich und seine beiden Mitstreiter zu neuen Höhen, gerade auch kompositorisch war er nie besser.

Datum: 18.04.2015 | Beginn: 20.00 Uhr

Eintritt: 18,- EUR bzw. 15,- EUR (ermäßigt); Schüler und Studierende 10,- EUR.
Karten unter: 02591 / 7990-11 oder http://www.adticket.de/Neil-Cowley-Trio/Ludinghausen-Burg-Vischering/18-04-2015_20-00.html?slink

Ort: Burg Vischering | Berenbrock 1 | 59348 Lüdinghausen



Tattoo Bash 2015

TattooBash 2015 – das Tattoo Convention Ereignis in Köln zum zweiten Mal auf Grund des großen Erfolges 2014! Dieses Jahr zum zweiten Mal wird Köln erneut der Anziehungspunkt für Fans, Freunde, Interessierte und Tätowierer der immer populärer werdenden Kunst an und in der Haut sein. Am 25. und 26.04. wird TattooBash stattfinden.

Ort des Ereignisses wird in diesem Jahr wieder die XPOST (ehemalige Expo XXI) sein. Auf 6000qm werden die angesagtesten Trends, mehr als 200 nationale und internationalen Tätowier Künstler zu bestaunen sein. Die Vielfalt von dazugehörigen Produkten wird dem Publikum und Besuchern ebenfalls kompakt zugänglich gemacht. TattooBash wird seinem Konzept treu bleiben, einzigartig alles in Szene zu setzen. Daniel Krause, Classic Tattoo Berlin, Buchautor und Deutschlands bekanntester Tätowierer, wird in die Rolle des Gastmoderators schlüpfen und auch sein neues Buch „Goodbye Arschgeweih“ in einer Lesung vorstellen. Diese Convention ist einfach besonders durch ihre Fusion von Tätowier-Szene und einem beeindruckenden Rahmenprogramm. Weitere detaillierte Infos folgen in Kürze!

Tickets: 16.00€

Öffnungszeiten Samstag, 25.4.: 11-23 Uhr
Öffnungszeiten Sonntag, 26.4.: 11-20 Uhr

Ort: XPOST (ehemalige Expo XXI), Gladbacher Wall 5, 50670 Köln

MAI

OLDIE-ROCK-PARTY mit „OPA KOMMT“…

…die etwas andere Oldie-Band aus dem Oberbergischen Dorf Niederrengse…

Das Trio an Gitarre, Bass und Schlagzeug spielt vor allem die Oldies aus den 60er und 70er Jahren und begeistert sowohl ältere als auch die junge Generationen. Sie werden das Festzelt zum rocken bringen…

Freitag, 08.05.2015 | Einlass 19.00 Uhr | Beginn 20.00 Uhr Karten: VVK 8,00 Euro | AK 10,00 Euro Festplatz | Schulstraße 59 h | 46519 Alpen/Menzelen-West



12. Sommernachtsparty mit der Showband AISCHZEIT, ROSS ANTONY & Moderator Marc Torke“

…AISCHZEIT!

Die fünf Jungs sorgen den ganzen Abend über mit den besten Wiesenkrachern, Pop-, Mallorca-, Schlager-, Rocktiteln, Hits der aktuellen Charts und auch eigenen Songs für die richtige Begeisterung im Publikum. Perfekte Live-Unterhaltung, Stimmung und Party sind vorprogrammiert! Zum Höhepunkt des Abends wird als „special guest“, der Dschungelkönig von 2008, der Schlagersänger mit britischen Wurzeln…

…ROSS ANTONY…mit deutschen Schlagern aus seinen Alben „Meine neue Liebe“ und „Goldene Pferde“ die Sommernachtsparty zum Kochen bringen…

Abgerundet wird der Partyabend durch den Radio KW Moderator …MARC TORKE… der uns mit seiner witzigen und lockeren Art durch das Programm führen wird…

Samstag, 09.05.2015 | Einlass 18.30 Uhr | Beginn: 20.00 Uhr
Karten: VVK 16,00 Euro | 20,00 Euro

Festplatz | Schulstraße 59 h |46519 Alpen/Menzelen-West

Europas größtes Schlagzeugfestival in Paderborn

Das siebte Drums´n´Percussion-Festival findet vom 22. bis 25. Mai 2015 im Paderborner Heinz Nixdorf MuseumsForum statt. Bei Europas größtem Schlagzeugfestival werden einige der weltweit besten Schlagwerker und Percussionisten erwartet.

Ein Konzert und einen Workshop wird Ndugu Chancler geben. Der amerikanische Jazzschlagzeuger und Musikproduzent ist durch Aufnahmen für die Michal-Jackson-Alben "Thriller", "Bad" und "Billy Jean" bekannt geworden. Außerdem zu Gast in Paderborn ist der marokkanische Percussionist Rhani Krija, der seit vielen Jahren mit Sting unterwegs ist. Er spielt beim Eröffnungskonzert mit Hakim Ludin (Konstantin Wecker) und Martin Vendonk (Santana).

Veranstalter des Festivals sind der Verein Drums and Percussion Paderborn e. V. und das Heinz Nixdorf MuseumsForum.



Großes Oldtimer Festival- (t)olle Kisten zur Erde und zu Luft

Auf dem Flughafen Siegerland

Das Oldtimer-Festival am 30. und 31. Mai 2015 bietet an beiden Veranstaltungstagen ein attraktives, unterhaltsames Rahmenprogramm, spannende Flug- und Aerobatic-Vorführungen inklusive. Es gibt Passagierflüge, Musik und Clownerie, Kinderbelustigungen, Mitmachaktionen und für das leibliche Wohl zahlreiche Catering-Stationen mit regionalen und internationalen Spezialitäten. Und jeweils Abends Small-Talk mit viel, viel Fliegerlatein am Lagerfeuer und am Samstag Abend Live-Musik.

Siegerlandflughafen
Flughafenstraße 8
57299 Burbach

JUNI

Indianer- und Westerfest in Bühl

Am 27.(11:00 bis 24:00 Uhr) und am 28.06.2015 (10:00 bis 18:00 Uhr) richtet der Verein der Tonkifreunde Bühl ein Indianer- und Westernfest aus. Das Westernfest richtet sich in erster Linie an Familien mit Kindern, und versucht bei moeglichst familienorientierten Preisen einen Einblick in die juengere Geschichte Nordamerikas zu geben. Hierzu dienen verschiedene Shows und Demonstrationen auf dem Buehnen-Gelaende wie Indianische Taenze

Indianische Stunt-Reiter-Gruppen, Lasso-Werfer und aehnliches. Fuer die Kleinen Besucher gibt es darueber hinaus diverse Mitmach-Aktivitäten wie Pony-Reiten, Bogen-Schießen, Gold-Waschen oder ähnliches. Am Samstag Abend gibt es eine Country- und Westernparty mit Live-Music für Erwachsene.

Preis: 2,00 Euro pro Person | Kinder unter 90 cm frei
Ort: Kreuztaler Straße 130 | 57258 Freudenberg-Bühl

LÄNGERWÄHRENDE ANGEBOTE

Familienführung "Das geschriebene Wort, Lesen und Schreiben"

Einblicke in die Welt der Buchstaben und Zeichen ermöglicht die Familienführung „Das geschriebene Wort, Lesen und Schreiben – früher und heute“ im Südsauerlandmuseum. Besucher können das Schreiben mit einer Gänsefeder üben und den Druck mit Metalllettern ausprobieren.

Jedes zweite Wochenende im Monat, 15 Uhr
Südsauerlandmuseum/



Die Welt durch Berthold Sochas Sucher

Das Besondere im vielfach Unbeachteten finden und mit der Fotokamera festhalten ist der Anspruch von Berthold Socha. In der Ausstellung "Gesehen, Fixiert" auf Burg Vischering zeigt der Münsteraner Analog-Fotograf 40 Schwarz-Weiß-Bilder. Zu sehen bis zum 8. März 2015.

Burg Vischering, Lüdinghausen
18.01.-08.03.



Verreries Schneider - Glas des Art Déco

Die französische Glashütte Schneider war für Farbigkeit und stilvolle Formgebung weltberühmt. Gläser aus ihrer bedeutendsten Produktion präsentiert nun das LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim.

25. Januar – 3. Mai
LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim
Erwachsene: 3 Euro
Kinder (6 bis 17 Jahre): 1,50 Euro



Museum MARTa Herford: Jubiläumsjahr mit Frida Kahlo-Ausstellung

Die Ausstel­lung „Frida Kahlo – Ihre Fotos“ im Museum MARTa Her­ford zeigt vom 1. Feb­ruar bis 10. Mai 2015 über 200 Bilder aus dem pri­vaten Fotoarchiv der mexikanis­chen Kün­st­lerin. Dazu gehören doku­men­tarische Fotos der Kün­st­lerin selbst, aber auch Auf­nah­men welt­berühmter Fotografen wie Man Ray.

Erwachsene: 8 Euro (ermäßigt 4,50 Euro)
Kinder: Eintritt frei



Bilderbuchkino in der Bücherei Wattenscheid

Auch 2015 wird die Bücherei Wattenscheid im Gertrudis-Center, Alter Markt 1, wieder regelmäßig zum Kinosaal. An einem Dienstag im Monat zeigt das Bücherei-Team jeweils um 16 Uhr ein Bilderbuchkino. Los geht es am 3. Februar mit der Geschichte „Robbi regt sich auf“. Am 3. März wird die Geschichte „Mariechen fraß ´nen Hasen auf“ gezeigt und am 14. April steht „Mutig, mutig“ auf dem Programm. Am 5. Mai heißt es „Das gehört mir“ und am 2. Juni „Theodor trödelt“.

Der Eintritt ist frei.
Anmeldungen sind erforderlich und unter der Rufnummer 02 34 / 910 - 65 28 möglich.
Eine Übersicht aller Termine für das erste Halbjahr gibt es in der Bücherei Wattenscheid und im Internet unter www.bochum.de/stadtbuecherei unter dem Menüpunkt „Aktuelles“.



Bundeskunsthalle Bonn widmet sich Michelangelo und seiner Wirkung

Rubens, Rodin, Cézanne oder Struth: Vom 6. Februar bis 25. Mai 2015 beleuchtet die Bonner Bundeskunsthalle die Wirkung von Michelangelos Arbeiten über fünf Jahrhunderte.



Foto-Ausstellung zu Frida Kahlo

Das Marta Herford feiert seinen zehnten Geburtstag im kommenden Jahr mit einer Foto-Ausstellung zu Frida Kahlo. Vom 1. Februar bis 10. Mai 2015 zeigt das Museum über 200 Bilder aus dem privaten Fotoarchiv der mexikanischen Künstlerin, darunter Aufnahmen weltberühmter Fotografen wie Man Ray sowie dokumentarische Fotos von Frida Kahlo selbst.

Die Eröffnung der Ausstellung Frida Kahlo Ihre Fotos ist zeitgleich der offizielle Start ins Jubiläumsjahr und wird mit einem eintrittsfreien Tag gefeiert. Zudem wird das Marta Herford am 1. Februar von der deutschen Sektion des Internationalen Kunstkritikerverbandes (AICA) als Museum des Jahres 2014 ausgezeichnet.



„Fal­ten, Flirts und Fan­tasie“ in Schwerte

Die Schw­erter Kleinkunst­wochen laden zur humor­vollen Auseinan­der­set­zung mit dem Alter ein. An neun Aben­den zwis­chen dem 13. Feb­ruar und 24. April 2015 präsen­tieren Kün­stler ganz ver­schiedener Kleinkunst-Genres ihre aktuellen Pro­gramme: Die Musik-Comedy fährt zur „But­ter­fahrt 5“, Pup­pen­spieler Neville Trenter kommt in Begleitung seiner 102-jährige Puppe Mathilde, Gayle Tuft singt in „Some like it Heiß“ vom Erwach­sen­sein und Jung­bleiben und Schaus­pielerin, Kabaret­tistin und Sän­gerin Maren Kroy­mann setzt sich in ihrem Pro­gramm im dop­pel­ten Sinne mit der 60 auseinan­der: „In my Six­ties“ ist nicht nur Auseinan­der­set­zung mit dem eige­nen Alter, son­dern auch Ode an die Musik der Swing­ing Sixties.

Kul­turzen­trum Rohrmeis­terei
Der Vorverkauf beginnt ab dem 08. Dezember 2014.



Herlinde Koelbl in Oberhausen: Spuren der Macht und andere Bilder

Die Lud­wig­ga­lerie Schloss Ober­hausen gibt Besuch­ern einen Überblick über das Werk von Her­linde Koelbl, einer der wichtig­sten deutschen Fotografinnen. Vom 25. Jan­uar bis 3. Mai 2015 vere­int die Ausstel­lung „Das deutsche Wohnz­im­mer, Spuren der Macht, Haare und andere men­schliche Dinge — Fotografien von 1980 bis heute“ Werke aus allen wichti­gen Schaf­fen­sphasen. Zu sehen sind Arbeiten zu den The­men Kinder, USA, Feiern/Feine Leute, Jüdis­che Porträts, Sex­u­al­ität, Beziehun­gen, Behausun­gen, Schein und Sein, Schrift­steller, Uni­for­men oder ihrer zum Klas­siker gewor­de­nen Langzeit­studie Spuren der Macht.

1991 begann sie diese zunächst auf acht Jahre angelegte Studie, suchte sich fün­fzehn Poli­tik­erin­nen und Poli­tiker sowie Vor­standsvor­sitzende und beobachtete bei ihrem jährlichen Besuch, wie Amt und Ver­ant­wor­tung, öffentliche Aufmerk­samkeit und Erfol­gs­druck die Men­schen verän­derte. Ihre Bilder zu Joschka Fis­cher, Ger­hard Schröder und ins­beson­dere zu Angela Merkel haben für viel Aufmerk­samkeit gesorgt.



"Der rennt wie Hennecke" - LWL-Industriemuseum erinnert 25 Jahre nach dem Mauerfall an die "Helden der Arbeit"

25 Jahre nach dem Mauerfall erinnert das LWL-Industriemuseum an das Ende der DDR und den dortigen Kult um die "Helden der Arbeit". Von Sonntag (9.11.) bis zum 31. Mai 2015 präsentiert der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) in seinem Ziegeleimuseum Lage (Kreis Lippe) eine Ausstellung über die Geschichte und Hintergründe der staatlichen Auszeichnung. Neben Orden und Urkunden werden Skulpturen, Propagandaplakate, Banner, Wimpel und Fotos gezeigt.

Die Schau spiegelt den Aufwand wider, den die Sowjetunion und die DDR unternahmen, um die Bevölkerung mit Hilfe von staatlichen Auszeichnungen für den Wettstreit mit dem Westen zu motivieren. "Die Staaten versuchten, Anschluss an den wirtschaftlichen Vorsprung des Westens zu gewinnen und die Versorgung der Bevölkerung zu sichern. Durch Leistung zum Fortschritt lautete die Devise", erklärte LWL-Museumsleiter Willi Kulke am Dienstag (4.11.) bei der Vorstellung der Ausstellung in Lage.



Paderborn prominent: Handys von Madonna, Beckenbauer und Co.

Dort­munder hat die weltweit größte Samm­lung von Mobil­tele­fo­nen berühmter Per­sön­lichkeiten zusammengestellt
Dick und klo­big sehen viele Exponate aus und den­noch haben sie einen gewis­sen Glanz: Das Heinz Nix­dorf Muse­ums­Fo­rum (HNF) in Pader­born zeigt vom 23. Okto­ber 2014 bis zum 1. März 2015 Handys promi­nen­ter Zeitgenossen, die fast alle mit den Unter­schriften der ehe­ma­li­gen Besitzer verse­hen sind. Darunter finden sich Tele­fone von Bill Clin­ton, Madonna, Clau­dia Schif­fer, Franz Beck­en­bauer, Muham­mad Ali, Michael Schu­macher, Hel­mut Kohl, Papst Benedikt XVI. und Roger Moore.

Von 1991 bis 2010 hat der Dort­munder Heinz Sänger die weltweit größte Samm­lung von Mobil­tele­fo­nen berühmter Per­sön­lichkeiten zusam­mengestellt, eine Auswahl von 65 Mobil­tele­fo­nen ist in Pader­born zu sehen.

In der Ausstel­lung wer­den auch kurze Videos zu sehen sein, in denen Olaf Sänger unter­halt­same Anek­doten über die teil­weise aben­teuer­lichen Samm­lererleb­nisse seines Vaters zum Besten gibt.
Inter­net: www.hnf.de/promialarm



Glockenhandwerk und Baukultur zum Ausprobieren: Die Türmerin von Mün­ster kommt zu Besuch

Die DASA Arbeitswelt– Ausstel­lung in Dort­mund läutet die Wei­h­nacht­szeit ein. Am 30. Novem­ber 2014, der erste Advent, eröffnet die Ausstel­lung „Heavy Metal“, bei der es nicht nur um schw­eres Met­all und harte Jungs, son­dern auch um Handw­erk und Beruf rund um die Glocke geht. Bis zum 15. März 2015 erfahren Besucher, wie Glocken entste­hen: vom Entwurf auf dem Holzbrett, über den tra­di­tion­sre­ichen Guss bis zu den unter­schiedlich­sten Arten ihrer Nutzung. An Mitmach-Stationen kön­nen Besucher Glöckchen häkeln oder sel­ber Schiller spie­len und sich von der berühmten „Glocke“ inspiri­eren lassen.
Inter­net: www.dasa-dortmund.de



Dinosaurier in Münster

Die Dinosaurier kehren zurück ins LWL-Naturkundemuseum in Münster. Die neue Dauerausstellung Dinosaurier - Die Urzeit lebt! präsentiert neue Modelle der Urzeittiere und informiert Kinder und Erwachsene über aktuelle Forschungsergebnisse der faszinierenden Spezies und das "Saurierland Westfalen".
LWL-Naturkundemuseum Münster



Kunst und Küche in Bergisch Gladbach

Nordrhein-Westfalen ist ein Paradies für Gourmets: Insgesamt 45 Sterne funkeln über 37 Restaurants, das ist deutschlandweit einmalig. Allein zwei exquisite Köche stehen in Bergisch Gladbach am Herd: Im Gourmetrestaurant Vendôme im Schloss Bensberg verwöhnt Drei-Sterne-Koch Joachim Wissler seine Gäste, im Restaurant auf Schloss Lerbach serviert Nils Henkel nur das Beste.

Die Schnittpunkte von Kunst und Küche stehen im Mittelpunkt einer Ausstellung, die das Kunstmuseum Villa Zanders in Bergisch Gladbach plant. Unter der Überschrift „Topf und Deckel – Kunst und Küche“ werden vom 24. Oktober 2014 bis 8. März 2015 Facetten des Kochens aus dem Blickwinkel der Kunst betrachtet. Zu sehen sind Gemälde, Fotografien, Skulpturen und Installationen sowie Exponate aus dem Küchen-Designbereich, etwa ein „Küchenbaum“ oder die mobile Kochstation „Instant Cooking“.

Zum Begleitprogramm gehören Kochseminare mit Arpad Dobriban und Dieter Fröhlich („Morphologie des Knödels“), kulturwissenschaftliche Vorträge, Lesungen und Kinofilme. Ein Schirmherr der Ausstellung ist Nils Henkel, der zugleich Genussbotschafter für NRW ist.

Informationen unter: www.villa-zanders.de



Unterirdische Regierungsbunker in Kall öffnen für Besucher

Während des Kalten Kriegs herrschte höchste Geheimhaltungsstufe, heute steht der frühere Atombunker der nordrhein-westfälischen Landesregierung in Kall Besuchern offen. Jeden Samstag werden ab 16.00 Uhr zweistündigen Führungen durch den unterirdischen Zufluchtsort angeboten. Besucher erfahren dabei, dass der Ort der Regierung als Ausweichsitz diente. In den 100 Räumen innerhalb der drei Meter dicken Stahlbetonmauern ist daher auch alles zu finden, was nötig war, um von der Außenwelt unabhängig zu sein – technische Einrichtungen wie Funkanlagen, Notstromversorg und Rundfunkstudio ebenso wie Arbeits-, Aufenthalts- und Schlafräume.

Samstags, 16.00 Uhr | Eintritt: Erwachsene 10 Euro | Kinder bis 14 Jahre: 5 Euro | Eine Anmeldung vorab ist erforderlich | Für Gruppen werden nach Absprache auch Termine an anderen Wochentagen vereinbart. Da die Temperatur im Bunker bei gerade einmal sieben Grad liegt, werden dicke Kleidung und feste Schuhe empfohlen
Mehr Infos unter www.ausweichsitz-nrw.de



Werkschau im Osthaus Museum: Hundertwasser Lebenslinien

Vom 1. Feb­ruar bis 10. Mai 2015 zeigt das Osthaus Museum Hagen eine umfassende Ausstel­lung über das Wirken des Kün­stlers Frieden­sre­ich Hun­dert­wassers. In 130 Ausstel­lungsstücken aller Schaf­fenspe­ri­o­den spiegeln sich nicht nur die Viel­seit­igkeit des Kün­stlers, son­dern auch seine Ideen und Visio­nen, die heute aktueller scheinen denn je: In Gemälden, Aquarellen, Zeich­nun­gen, Druck­grafiken, ange­wandter Kunst, aber auch in einzel­nen Tapis­se­rien und Architek­tur­mod­ellen zeigt sich die Radikalität Hun­dert­wassers, der lange vor den heuti­gen ökol­o­gis­chen Bewe­gun­gen den bewussten Umgang mit Natur und Ressourcen anmahnte.
Das Museum ist dien­stags bis sonntags von 11.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Montags ist es geschlossen. Der Ein­tritt kostet für Erwach­sene neun Euro, eine Familienkarte kostet 18 Euro. Kinder unter sechs Jahren kom­men kosten­los hinein.



Brueghel-Bilder in Paderborn: Werke einer Malerdynastie

Das vielfältige Schaf­fen der Brueghel-Familie sowie der wichtig­sten Kün­stler in ihrem Umkreis steht im Mit­telpunkt einer Ausstel­lung in Pader­born. Vom 21. Feb­ruar bis 21. Juni 2015 führt sie mit weit über 100 Gemälden, Zeich­nun­gen und Druck­graphiken durch vier Gen­er­a­tio­nen des Wirkens der flämis­chen Maler­dy­nas­tie. Ausstel­lung­sort ist die Städtis­che Galerie in der Rei­thalle am Schloss Neuhaus.

Das the­ma­tis­che Spek­trum der Schau ist breit gefächert: Von den „Sieben Tod­sün­den“ des Hierony­mus Bosch, dem großen Vor­bild des Pieter Bruegel d. Ä., über Flus­sland­schaften und Gen­reszenen von Vater und Sohn Pieter, Alle­gorien und Sinnbilder, mythol­o­gis­che und christliche Darstel­lun­gen, Früchte– und Blu­men­stil­lleben bis zu den sub­tilen Zeich­nun­gen von Dör­fern, Städten und Häfen.



Lichtkünstler verwandeln Dechenhöhle in magische Farbenwelt

Prächtige Far­ben lassen die Dechen­höhle in Iser­lohn im Früh­ling in beson­derem Licht erstrahlen: Vom 26. Feb­ruar bis zum 29. März 2015 zeigen Lichtkün­stler immer don­ner­stags bis son­ntags ihr Kön­nen. Unter­malt wird die Insze­nierung in der Tropf­stein­höhle, die als eine der schön­sten in Deutsch­land gilt, durch ver­schiedene Geräusche und Musik. Die Ver­anstal­tung findet bere­its zum fün­ften Mal statt.
Der Zugang zur Höhle ist während der Höh­len­lichter, die jew­eils von 16.00 bis 19.00 Uhr leuchten, nur mit Führung möglich, eine Anmel­dung aber nicht erforder­lich. Karten kosten für Erwach­sene sieben Euro, für Kinder 4,50 Euro. Darin inbe­grif­fen ist auch der Besuch des Deutschen Höh­len­mu­se­ums direkt am Höh­lenein­gang. Fotografieren ist bei den Höh­len­lichtern aus­drück­lich erlaubt.



20 Jahre Schrittmacher-Festival in Aachen

Eine ganze Region bleibt in Bewe­gung: Was 1993 als Exper­i­ment in Aachen begann, hat sich längst zu einem gren­züber­schre­i­t­en­den, inter­na­tional aus­gerichteten Tanz-Festival entwick­elt. Vom 26. Feb­ruar bis 29. März 2015 feiert das Schrittmacher-Festival nun seinen zweiten run­den Geburt­stag. Unter dem Leit­mo­tiv „just dance!“ zeigen 13 Tanzkom­panien aus aller Welt mit außergewöhn­lichen Chore­o­gra­phien und Insze­nierun­gen, wie breit gefächert Tanz heute ist.
Internet: www.schrittmacherfestival.de



„Mensch – Raum – Licht. Drahtplastiken von Stefanie Welk“

Eine Kunstausstellung in Altena

In Altena, der Stadt des Drahtes, ist ab 22. März 2015 eine Ausstellung der Drahtkünstlerin Stefanie Welk zu sehen. Sie visualisiert die Verflechtungen des Menschen in der heutigen Welt. Die Heidelbergerin definiert Drähte als energetische Bahnen. Starke Beleuchtung bringt die Edelstahldrähte förmlich zum Glühen, lässt sie partiell mit dem Umraum verschmelzen und intensiviert die Wahrnehmung der Objekte als wahre Energiebündel. Schatten reproduzieren die Arbeiten und bewirken deren Ausdehnung.

Wann? 22. März – 18. Oktober 2015
Adresse:
Museen Burg Altena
Fritz-Thomée-Str. 80
58762 Altena



Caritas: Diözesanmuseum Paderborn zeigt Kunst zum Thema Nächstenliebe

Von den Gemälden Raffaels bis zur Videokunst Bill Violas: Die Ausstellung "Caritas: Nächstenliebe von den frühen Christen bis zur Gegenwart" zeigt vom 23. Juli bis 13. Dezember 2015 im Diözesanmuseum Paderborn künstlerische Positionen zur christlichen Barmherzigkeit.
Die Ausstellungsstücke stammen von Leihgebern weltweit; darunter sind die vatikanischen Museen, die British Library und das Metropolitan Museum in New York. So ist unter anderem die älteste erhaltene Handschrift des neutestamentlichen Hohen Liedes der Liebe (1 Korinther 13) in Paderborn zu sehen. Die Schau fällt in das Jubiläumsjahr zum 100-jährigen Bestehen des Caritasverbandes für das Erzbistum. So dokumentiert sie auch die Tradition und Entwicklung des Wohlfahrtsverbandes.
Weitere Informationen: http://www.caritas-paderborn.de/41852.asp?id=43709&page=1&area=dicvpad



(Alle Angaben ohne Gewähr)
Quelle: NRW-Tournews, Westfalen Heute, idr-News