Was ist los im Ruhrgebiet? Tipps und Termine.

Tipps und Termine für die ganze Familie: Ob Theater oder Museumsführung, Vortrag oder Lesung, Flohmarkt oder verkaufsoffener Sonntag - hier finden Sie eine Auswahl von Veranstaltungen im Ruhrgebiet!

Was Ist Los Ruhrgebiet Im Ruhrgebiet ist immer eine Menge los. Bei den vielen Terminen kann eigentlich niemand mehr die Übersicht behalten. Täglich erreicht uns eine Vielzahl neuer Tipps und Hinweisen zu kleinen oder großen Events, zu spannenden Führungen oder innovativen Ausstellungen. Daher präsentieren wir Ihnen an dieser Stelle eine subjektive Auswahl an Veranstaltungen, die wir Ihnen besonders ans Herz legen möchten.

Bitte beachten Sie auch unsere Rubrik "Längerwährende Angebote" am Ende dieses Artikels!

Weitere Events und Termine im Ruhrgebiet finden Sie auch in den folgenden Artikeln:

SAMSTAG, 23. MÄRZ

Das Silberne Segel

Das Silberne Segel“ - das spektakuläre 360 Grad Familienmusical mit prominenter Besetzung!
Die mythische Musikdichtung von Wolfram Eicke und Hans Niehaus, im Tonstudio produziert von den Sound-Tüftlern Dieter Faber und Werner Becker, ist schon akustisch ein wuchtiges Klang-Erlebnis für Zuhörer von 9 bis 99. Konzipiert, gestaltet und animiert von Tobias Wiethoff, entfaltet sich unter der Sternenkuppel des Bochumer Planetariums ein magisches Musiktheater. Den Charakteren an der Kuppel leihen dabei zahlreiche bekannte Mitwirkende wie Nina Hagen, Annett Louisan, Stefan Gwildis, Joachim Witt, Naima und Rolf Zuckowski ihre Stimmen. Augenzwinkernd schief und schräg wird die Rolle des „Smutje“ gesungen - von Fernsehkoch Tim Mälzer. Als Erzähler führt Uwe Ochsenknecht durch die Geschichte.

Samstag, 23.03.19, 17 Uhr
Planetarium Bochum
Castroper Str. 67, 44791 Bochum



Pink Floyd - Reloaded

Die Giganten des „Psychedelic and Space Rock“ kehren an die Kuppel des Bochumer Planetariums zurück! Die experimentelle Rockmusik der exzentrischen britischen Band konnte vor allem in den 70er und 80er Jahren unzählige Erfolge feiern. Sie begeisterte mit einer außergewöhnlichen und neuartigen Klangqualität, aber auch mit zeitkritischen Songtexten, ihre Fans. In unserer eindrucksvollen Musikshow leben die Phantasie- und Traumwelten ihrer legendären Songs wie „Shine On you crazy Diamond“, „Wish you were here“, „Another brick in the wall“ und vielen mehr durch eine faszinierende Bildsprache neu auf.

Samstag, 23.03.2019 21 Uhr
Freitag, 29.03.2019 22.30 Uhr
Planetarium Bochum
Castroper Str. 67, 44791 Bochum



"AuenBilder"

"AuenBilder" können Fotofreunde am Samstag, 23. März, 9 bis 13 Uhr, machen. Bei der Fotowanderung unter der Leitung von RVR-Mitarbeiter Christoph Sprave sind Einsteiger wie Fortgeschrittene eingeladen, die Natur der Bislicher Insel im Bild festzuhalten. Die eigene Kamera sollte sicher bedient werden können. Hinweise zu fotografischen Techniken und zur Bildgestaltung für schöne Naturaufnahmen werden passend zu den jeweiligen Motiven gegeben.

Samstag, 23. März 2019, 9 bis 13 Uhr
RVR-NaturForum Bislicher Insel
Bislicher Insel 11, 46509 Xanten
Teilnahme 15 Euro



Tüftler-Festival Maker Faire Ruhr

Phantastisches, Verrücktes und Digitales: Das sind die Zutaten für das Tüftler-Festival Maker Faire Ruhr, das am 23. und 24. März in der DASA Dortmund stattfindet. Präsentiert werden "Do it yourself"-­Projekte aus aller Welt. An 60 Ständen können Besucher Kurioses und Staunenswertes zwischen IT und Design sowie Produktideen aus Hightech, Kunst und Handwerk entdecken. Ziel ist es, die Idee des Selbermachens zu stärken.
Infos: www.makerfaire-ruhr.com



Dieter Nuhr

Nuhr hier, nur heute - so der Titel des aktuellen Programms von Dieter Nuhr. Das passt. Jeder Abend ist ein bisschen anders. Und Nuhr ist live dabei, also lebendig, keine Selbstverständlichkeit in Zeiten von YouTube und Mediatheken. Live ist Nuhr am besten. Also bitte: nichts wie hin!

Samstag, 23. März 2019, 18.30 Uhr
Westfalenhalle
Rheinlanddamm 200, 44139 Dortmund



FELIX LOBRECHT - "HYPE"

Ich hab mal in einer Cocktailbar gearbeitet. Mein Chef Deniz meinte damals „Fäälix, weißt du wie man merkt, dass die Gäste wirklich zufrieden waren? Wenn sie wiederkommen.“ Deniz hat zwar auch mit brennender Fluppe im Mundwinkel die Gaskartusche von dem Bunsenbrenner für die Shishakohle gewechselt, aber trotzdem hat er recht. 

Nach „kenn ick.“ sollte es also eigentlich reichen, das neue Programm von Felix Lobrecht mit den Worten „das neue Programm von Felix Lobrecht“ zu bewerben. Zufriedene Leute kommen ja eh wieder. Die Society will aber einen akkurat-verkopften Pressetext von mir, will Formulierungen wie „messerscharfe Alltagsbeobachtungen“, „unangenehm wahr“, „brüllend komisch“ hören. Aber come on, ES IST DAS NEUE PROGRAMM VON FELIX LOBRECHT. Jetzt noch voller mit messerscharfen Alltagsbeobachtungen, noch unangenehm wahrer und noch brüllend komischer.

Samstag, 23. März 2019, 19 Uhr
Westfalenhalle
Rheinlanddamm 200, 44139 Dortmund



Live-Tour durch das Universum

Fliegen Sie live mit dem Planetarium von der Erde bis an den „Rand“ des Universums! Die atemberaubende Reise führt im Tiefflug über die Planeten, taucht in die Weiten der Milchstraße ein und endet erst in Milliarden Lichtjahren Entfernung von zuhause - ob Sie den Weg zurück finden? Wer diese Show gesehen hat, wird den Nachthimmel in Zukunft mit anderen Augen betrachten!

Samstag, 23.03.19, 18.15 Uhr
Planetarium Bochum
Castroper Str. 67, 44791 Bochum



Falco The Show

Mit „Falco – The Show“ kommt der weltweit einzige, von Falcos Mutter (Maria Hölzel) autorisierte, Falco Darsteller nach Deutschland. Mit Songs wie „Jeanny“, „Out oft he Dark“ und natürlich „Rock me Amadeus“ sang sich Falco bis an die Spitze der internationalen Charts und wird in Österreich immer noch als Nationalheld gefeiert. Dem entsprechend muss auch eine Hommage der Extraklasse für den Star her.

Samstag, 23. März, 20 Uhr
Mercatorhalle
CityPalais, Landfermannstraße 6, 47051 Duisburg



Star Rock Universe

Das Zeiss Planetarium Bochum präsentiert die neue Rock & Popmusikshow und einer der bekanntesten Sternensäle Europas wird zum Erlebnisraum für Musik & Phantasiewelten. Amy Winehouse, David Bowie, Supertramp und viele andere geben dabei den Ton an. Legendäres, aber auch Überraschendes & Neuartiges aus der Musikgeschichte der letzten 30 Jahre ist in dieser Show verwoben zu einem fliegenden Klangteppich für Jung & Alt.

Samstag, 23.03.19, 219.45 Uhr
Planetarium Bochum
Castroper Str. 67, 44791 Bochum



Chaos and Order

Hat Mathematik eine Farbe, hat sie einen Klang? Rocco Helmchen und Johannes Kraas beantworten die Frage mit ihrem neuen, faszinierenden Multimedia-Erlebnis. „Chaos and Order – A Mathematic Symphony“ transformiert abstrakte Wissenschaft in rauschhafte Bildwelten und Klangmuster, lässt die Sinne vibrieren und nicht die Köpfe rauchen. Entdecken Sie die poetische Dimension einer Wissenschaft, die für viele Menschen fern jeder Sinnlichkeit ist. „Chaos and Order“ traktiert Sie nicht mit mathematischen Symbolen, es zeigt Ihnen das schöne Gesicht von Gleichungen mit mehreren Unbekannten.

Samstag, 23.03.19, 22.30 Uhr
Planetarium Bochum
Castroper Str. 67, 44791 Bochum



ELEKTRA - VON HUGO VON HOFMANNSTHAL

Elektra ist die Tochter des mykenischen Königs Agamemnon und hat sich selbst aus der Herrscherfamilie ausgeschlossen. Ihre Schwester Iphigenie wurde ermordet, den Vater hat die Mutter Klytämnestra gemeinsam mit ihrem Geliebten Ägisth getötet, der nun an die Stelle des Vaters getreten ist. Elektras Bruder Orest ist verbannt und wird für tot gehalten. Rache ist der einzige Gedanke Elektras. Sie ist von Hass erfüllt und lebt nur noch für die Vergeltung. Den Ermahnungen der Mutter bleibt sie verschlossen. Und auch der liebevoll gemeinte Zuspruch ihrer Schwester Chrysothemis, die sich nach einem liebenden Ehemann, Kindern und Ruhe sehnt, kann sie nicht erreichen. Rege im Denken und gelähmt im Handeln harrt sie vor den Palastmauern. Bis eines Tages der tot geglaubte Orest zurückkehrt, der seine Schwester Elektra nicht mehr erkennt, weil sich der Hass so sehr in sie eingegraben hat. Er tut schließlich das, was Elektra sich ersehnt, aber nicht vollzogen hat: Rache zu üben, indem Klytämnestra und Ägisth ermordet werden.

Freitag, 22. März 2019, 20 Uhr
Samstag, 23. März 2019, 20 Uhr
Theater im Depot
Immermannstr. 29, 44147 Dortmund
Eintritt: VVK 15 € / 8 € und AK 17 € / 10 €



PACT lädt zum Frühlingsfest

Performance, Musik und kulinarische Genüsse.

22. bis 24. März 2019
UNESCO-Welterbe Zollverein
Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen



Whisky-Tasting. „Das flüssige Gold Schottlands“

Freitag, 22. März 2019, 19 Uhr
Samstag, 23. März 2019
Henrichshütte Hattingen
Werksstraße 31-33, 45527 Hattingen
Teilnahme 45 Euro, Anmeldung erforderlich



Radführung rund um Zollverein

Das Welterbe und die Umgebung mit dem Rad erkunden.

Samstag, 23. März 2019, 10.30 Uhr
Sonntag, 31. März 2019, 10.30 Uhr
UNESCO-Welterbe Zollverein
Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen
Teilnahme: ab 130 € (10-Personen-Gruppe)



„Nathalie küsst“

Romantische Komödie von Anna Bechstein nach dem Erfolgsroman von David Foenkinos, mit Ursula Buschhorn, Anne Stegmann und Peter Kremer, aufgeführt von a.gon München. Nathalies Geschichte beginnt glücklich. Gerade hat sie ihre erste große Liebe geheiratet und einen vielversprechenden Job angetreten. Das Blatt wendet sich jedoch rasch, als ihr Mann beim Joggen von einem Blumenwagen überfahren wird und stirbt. Nach diesem tragischen Unfall will Nathalie von Männern nichts mehr wissen. Drei Jahre lang lässt sie niemanden an sich heran. Doch eines Tages, ohne darüber nachzudenken, gibt sie ihrem neuen Mitarbeiter Markus einen Kuss. Modernes französisches Märchen über die Liebe, die immer wieder für Überraschungen gut ist.

Samstag, 23. März 2019, 17:00 Uhr
Saalbau Witten
Bergerstraße 25, 58452 Witten
Karten ab 20 €



Ganz grosses Kino - "Don Quixote"

Cervantes’ Roman von dem unbeholfenen Ritter Don Quixote hat viele künstlerische Interpretationen gezeitigt. Marius Petipa machte aus den Erlebnissen des Mannes aus der spanischen Mancha und seines getreuen Knappen Sancho Panza ein prachtvolles Ballett. Im Mittelpunkt stehen die virtuosen Partien des Liebespaares Basilio und Kitri. Carlos Acosta gab mit der Choreografie dieses unterhaltsamen Klassikers seinen Einstand beim Royal Ballet. Seine dynamische Inszenierung bringt die gesamte Compagnie auf die Bühne und lässt sie unter anderem ausgelassene Dorfbewohner, leidenschaftliche Zigeuner und fantastische Blumen tanzen.

Samstag, 23. März 2019, 19:00 Uhr
Haus Witten
Ruhrstraße 86, 58452 Witten
Eintritt: 18 € inkl. Geb., AK: 23 € inkl. Geb.



Mit dem Kleinbus auf die Halde Hoheward

Das Besucherzentrum Hoheward des Regionalverbandes Ruhr (RVR) lädt am Samstag, 23. März, 14 bis 16 Uhr, zu einer Bustour auf die Halde Hoheward ein. Die Teilnehmer fahren mit einem Kleinbus auf den Gipfel und genießen von dort aus den Ausblick auf die Metropole Ruhr. Außerdem erklären die Gästeführer die Funktionsweise des Horizont-Observatoriums. Der Bus muss unterhalb der Sonnenuhr und der Horizontbögen parken. Deshalb ist ein kleiner Fußweg unumgänglich und Bestandteil der Führung.

Die Kosten für die Haldenführung betragen 13,50 Euro pro Person. Die Anmeldung muss bis zum 19. März unter Telefon: 02366/181160 oder E-Mail: hoheward@rvr.ruhr erfolgen. Die Teilnehmer treffen sich um 14 Uhr am RVR-Besucherzentrum Hoheward, Werner-Heisenberg-Straße 14, Herten. Alle Veranstaltungen und Infos rund um das RVR-Besucherzentrum Hoheward sind unter www.landschaftspark-hoheward.de zu finden.



The Sound of Music

Wirklich begriffen haben wir das ja nicht, wie es dazu gekommen ist, dass Laibach in Pjöngjang - die Stadt ist für Nordkoreas Diktator das, was Berlin für Hitler war - ein Livekonzert gegeben hat. Hat Laibach Kim geknackt? Den letzten Despoten einer bis ins Letzte formatierten Gesellschaft? Die Datenlage sieht so aus: 2015 traf das slowenische Künstlerkollektiv auf Kims Nordkorea und dort auf äußerst disziplinierte Genießer. Drei Jahre später traf Nordkoreas Kim auf einen eloquenten Trump. Und jetzt inszeniert Laibach den Klang der Musik, mit dem sie Pjöngjang bekehrt haben, in Bochum. Wirklich begreifen tun wir das alles nicht, aber hören? Mit Lust.

Samstag, 23. März 2019, 20 Uhr
CHRISTUSKIRCHE BOCHUM
PLATZ DES EUROPÄISCHEN VERSPRECHENS 1, 44787 BOCHUM
Vorverkauf: 38,40 Euro



Ästhetik der Konstruktion

Zum Fagus-Werk, einem Markstein der architektonischen Moderne, führt eine Exkursion, zu der der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am Samstag (23.3.) einlädt. Vom LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim aus fahren die Teilnehmer um 10 Uhr nach Alfeld an der Leine, wo eine Architekturführung stattfindet. Die Veranstaltung findet im Rahmenprogramm der Ausstellung "Leuchten der Moderne. Glasproduktion im Licht des Bauhauses" statt. Das Fagus-Werk ist das Erstlingswerk des Architekten und Bauhausgründers Walter Gropius und gehört heute zum Unesco-Welterbe.

Samstag, 23. März 2019, 10 Uhr
LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim
Gernheim 12, 32469 Petershagen-Ovenstädt



Zeche Nachtigall ruft zur "Lampenschicht"

Ohne Geleucht ist die Arbeit unter Tage nicht möglich. Um seine Entwicklung vom Kienspan über die Froschlampe bis hin zur modernen Sicherheitsgrubenlampe geht es bei der nächsten Lampenschicht, zu der der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) Samstag (23.3.) in sein Wittener Industriemuseum einlädt. Experte und Sammler Wolfgang Dudek bringt in der Zeit von 15 bis 17 Uhr Licht ins Dunkle und erzählt im Nachtigallstollen die Geschichte der Grubenlampe.

Samstag, 23. März 2019, 15 bis 17 Uhr
LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall
Nachtigallstr. 35, 58452 Witten



„Lampenschicht“ Zeche Nachtigall

Interaktives Programm zur Geschichte der Grubenlampe für Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren, 15 Euro inklusive Imbiss, Anmeldung bis 21.3

Samstag, 23. März 2019, 15-17 Uhr
Zeche Nachtigall
Nachtigallstraße 35, 58452 Witten



Maker Faire Ruhr

Die Maker Faire ist ein interaktives Kreativ-Festival der Extraklasse. Auf der ganzen Welt tüfteln "Maker" gemeinsam, um durch Grips und Fingerfertigkeit ein technisches Problem mit "Bordmitteln" zu lösen. Sie erfinden und experimentieren, basteln und bauen. In der DASA etabliert sich das Format – eine Art Jahrmarkt mit ungeahnten Nebenwirkungen für Tüftelfreundinnen und -freunde. Mehr unter www.makerfaire-ruhr.com

23. bis 24. März 2019, 10 bis 18 Uhr
DASA – Arbeitswelt Ausstellung
Friedrich-Henkel-Weg 1-25, 44149 Dortmund



Die Tiefe - Theater Oberhausen goes Druckluft

Im Dämmer verlassen Männer mit Seesäcken ihre Häuser. Ihr Schiff fährt ins Ungewisse, dem Kabeljau nach. Der junge Seemann bricht morgens von seinem Elternhaus aus auf. Jeder Schritt, jede Berührung, jeder kindheitsbekannte Duft wird von ihm aufgesogen, denn jede Ausfahrt ist ein Abschied. Der Monolog des isländischen Autors ist ein poetisches Meisterstück. Daniel Rothaug spielt diesen packenden Text mit minimalen Mitteln. Jón Atli Jónasson, 1972 geboren, zählt zu den bekanntesten Dramatikern Islands.

Samstag, 23. März, 19 Uhr
Altes Café, Druckluft
Am Förderturm 27, 46049 Oberhausen
Eintritt: 8 €, ermäßigt 5 €



"Das goldene Vlies"

Mit Aribert Reimanns Oper "Medea" präsentiert das Aalto-Theater Essen ein zentrales Werk des zeitgenössischen Musiktheaters. Das Stück endet mit dem Unvorstellbaren: Eine Mutter tötet ihre beiden Kinder. Davor steht eine Geschichte von Schuld, Gewalt und Kriminalität, aber auch die Geschichte einer großen Liebe. Zur Grundlage seines 2010 an der Wiener Staatsoper uraufgeführten Bühnenwerks machte Reimann "Das goldene Vlies" von Franz Grillparzer. Premiere ist am 23. März, 19 Uhr.
Infos: www.aalto-musiktheater.de



Deutschlandpremiere Claire Croizé / ECCE ›Flowers (we are)‹

Ungewöhnliche Verquickungen sind eine Spezialität der P.A.R.T.S.-Absolventin Claire Croizé: in ihrer Arbeit ›EVOL‹ legte sie die Texte von Rainer Maria Rilke über Musik von David Bowie. Für ›Flowers (we are)‹ kombiniert Croizé Rilkes Lyrik nun mit den Barockklängen von Johann Sebastian Bach, die sie gemeinsam mit dem Komponisten Matteo Fargion auswählte. Fargion arrangiert die Präludien als vierhändiges Klavierspiel, verfremdet mittels Synthesizer- und Soundeffekten. Er interpretiert die Klänge des Meisters spielerisch, frei von starrer Ehrfurcht neu und ergänzt sie um eigene Kompositionen.

Samstag, 23. März 2019, 20 Uhr
PACT Zollverein
Bullmannaue 20A, 45327 Essen
VVK 12 € / erm. 7 €; AK 15 € / erm. 9 € (inkl. VRR-Ticket)

SONNTAG, 24. MÄRZ

Frauensache(n) – Flohmarkt für Damenbekleidung und Accessoires

Einen Flohmarkt von Frauen für Frauen – genauer gesagt ein Basar bei dem Kleidung oder Schmuck in gemütlicher Atmosphäre eine neue Besitzerin finden sollen – gibt es am Sonntag, 24. März, von 11 bis 16 Uhr im Glashaus. Dann laden die Mitarbeiterinnen von der Stadtbibliothek und vom Kulturbüro zu einer völlig neuen Veranstaltung während der Frauenkulturtage ein. Der Eintritt ist frei.





PACT lädt zum Frühlingsfest

Performance, Musik und kulinarische Genüsse.

22. bis 24. März 2019
UNESCO-Welterbe Zollverein
Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen



Der junge Picasso

Im Rahmen des 10. Kirchlichen Filmfestivals Recklinghausen wird am Sonntag, 24. März um 11 Uhr erstmals auch ein Film in der Kunsthalle Recklinghausen gezeigt. Zu Beginn bietet der Direktor der Kunsthalle, Dr. Hans-Jürgen Schwalm, einen Rundgang durch die aktuelle Ausstellung „Geheimnis der Dinge – Malstücke“ an. Im Anschluss an den Film lädt die Kunsthalle zu einem kleinen Empfang ein. Zur Aufführung kommt – noch vor seinem offiziellen Start in den Kinos – der Dokumentarfilm „Der junge Picasso". Drei Städte spielten eine Schlüsselrolle in Picassos Leben: Malaga, Barcelona und Paris. Der Film besucht alle drei Metropolen, erkundet ihren jeweiligen Einfluss auf den Künstler und konzentriert sich dabei auf ausgewählte Werke seiner frühen Jahre.

Sonntag, 24. März, 11 Uhr
Kunsthalle Recklinghausen
Große-Perdekamp-Straße 25, 45657 Recklinghausen
Eintritt 5 Euro / ermäßigt 2,50 Euro



Hoesch-Museum lädt zur Führung am Sonntag h2> Die Anfänge der Eisen- und Stahlindustrie seit 1840, das Leben und Arbeiten der „Hoeschianer“ und der Strukturwandel – um diese Themen geht es in der öffentlichen Führung „Stahlzeit in Dortmund“ am Sonntag, 24. März, 14 bis 15.30 Uhr im Hoesch-Museum (Eberhardstr. 12). Originale Werkzeuge, authentische Objekte und interaktive Stationen lassen Vergangenheit und Gegenwart lebendig werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Sonntag, 24. März 2019, 14 Uhr
Hoesch-Museumbr> Eberhardstraße 12, 44145 Dortmund
Die Führung kostet 2,50 Euro, ermäßigt 1,25 Euro. Der Eintritt in die Ausstellung ist frei.



Starke Frauen im Revier

Themenführung durch die Dauerausstellung des Ruhr Museums.

Sonntag, 24. März 2019, 11 Uhr
UNESCO-Welterbe Zollverein
Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen
3 € zzgl. Eintritt



Benefizkonzert mit dem Posaunentrio BUCCINATE

Das Posaunentrio Buccinate (Rima Ideguchi, Thorsten Lange-Rettich und Fabian Liedtke) lädt wieder zu einem kurzweiligen Benefizkonzert ein, an dem sich auch die Pianistin Barbara Bardach sowie der "Vox Perpetua Chor 14 Heiligen" beteiligen werden. Die Musiker bitten daher am Ende des Konzertes um Spenden für das Projekt "Hilfe für Japan" der Deutsch–Japanischen Gesellschaft in der Auslandsgesellschaft.de, das Fukushima-Kindern die Teilnahme an einem Erholungsprogramm ermöglicht.

Sonntag, 24. März 2019 , 16 Uhr
Gemeindezentrum Emmaus-Kirche
Karl-Friedrich-Straße 65 a, 44795 Bochum
Eintritt frei



"Black Power". Gospel, Soul, Jazz und Pop

Mehr als 20 Jahre lang war die gebürtige US-Amerikanerin Richetta Manager als klassische Sopranistin festes Ensemblemitglied am Musiktheater in Gelsenkirchen. Ihre Leidenschaft gilt aber auch der Jazz-, Gospel- und Soul-Musik. Aus ihrem großen Repertoire gibt sie an diesem Abend, der am Piano von Armine Ghuloyan begleitet wird, diverse Kostproben. Mit dabei Titel wie "Summertime" von George und Ira Gershwin, "Night and Day" von Cole Porter oder "You are the Sunshine of my Life" von Stevie Wonder.

Sonntag, 24. März 2019 , 11 Uhr
Café Begegnung
Hochofenstraße 16, 44263 Dortmund
€ 15 / , (inkl. Kaffee und Kuchen)



Vom Schiffshebewerk ins Münsterland

Am Sonntag (24.3.) lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) zu einer Radwanderung entlang des Dortmund-Ems-Kanals ein. Die Tour startet um 11 Uhr am LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop und führt zur "Alten Fahrt" nach Olfen (Kreis Coesfeld).

Sonntag, 24. März 2019, 11 Uhr
LWL-Industriemuseum Schiffhebewerks Henrichenburg
Am Hebewerk 26, 45731 Waltrop



Zeche Nachtigall wirft einen Blick in die Tiefe

Am Sonntag (24.3.) führt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) in seinem Wittener Industriemuseum durch die Vergangenheit des Ruhrbergbaus. Bei der Themenführung "Der Weg in die Tiefe" gehen die Besucher um 14.30 Uhr dem Grubengold auf den Grund.

Sonntag, 24. März 2019, 14.30 Uhr
LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall
Nachtigallstr. 35, 58452 Witten



Radtour Waltrop

Radtour am Dortmund-Ems-Kanal entlang vom Schiffshebewerk zur „Alten Fahrt“ nach Olfen (36 km).

Sonntag, 24. März 2019, 11 bis 18 Uhr LWL-Industriemuseum - Schiffshebewerk Henrichenburg
Am Hebewerk 26
45731 Waltrop
Teilnahme 8 Euro



Frühling im Gehölzgarten Ripshorst - ein Familienspaziergang mit RVR Ruhr Grün

Den Frühling am Haus Ripshorst können Familien bei einer Führung am Sonntag, 24. März, ab 11 Uhr, erleben. Unter der Leitung von RVR-Mitarbeiterin Daniela Scharf erkunden Erwachsene und Kinder die Natur rund um das Informationszentrum Emscher Landschaftspark. Dabei lässt sich viel Spannendes entdecken: Hat jemand schon den Blauglockenbaum erkannt? Oder ausprobiert, wie sich der Mammutbaum anfühlt? Wer mit auf Spurensuche durch den Gehölzgarten kommen möchte, sollte sich vorher feste Schuhe anziehen.

Treffpunkt für den geführten, rund zweieinhalbstündigen Familienspaziergang ist der Gehölzgarten Ripshorst, Eingang Ecke Osterfelder-/Ripshorster Straße. Das Angebot ist kostenlos. Infos und Anmeldung unter Telefon: 0208/8833483.
Alle Termine des RVR-Programms "Natur erleben" sowie weitere Veranstaltungen zum Thema Umwelt sind unter www.umweltportal.metropoleruhr.de abrufbar.



Kopfhörer

Einem höchst bewegten Werk, das nach der Uraufführung 1962 auf politischen Druck modifiziert werden musste, widmen sich die »Kopfhörer«-Referenten in dieser Ausgabe: Schostakowitschs 13. Sinfonie, die bisweilen auch als Liederzyklus und Chorsinfonie gehandelt wird, liegt in bedeutenden Einspielungen aus Ost und West vor und bietet reichlich Diskussionsstoff.

Sonntag, 24. März 2019, 19 Uhr
KONZERTHAUS DORTMUND
Brückstraße 21, 44135 Dortmund
Eintritt: 10 Euro



Tanzcafé

Stimmungsvolle Livemusik mit Ricky G. Kunze, Kaffee und Kuchen laden ein, ausgiebig das Tanzbein zu schwingen.

Sonntag, 24. März 2019, 14.30 bis 18 Uhr
Festhalle, Zeche Carl
Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen
Eintritt: 3 Euro



Sonntags im Museum: Führungen durch die Sonderausstellungen im MKK

Am Sonntag, 24. März gibt es Führungen durch zwei Sonderausstellungen im Museum für Kunst und Kulturgeschichte.
Um 11 Uhr geht es los mit einer öffentlichen Führung im „Rausch der Schönheit“ durch die Jugendstil-Ausstellung in der Ausstellungshalle. Auf rund 1000 Quadratmetern sind herausragende Stücke international bekannter Künstler aus der Zeit um 1900 zu sehen – vom Werbeschild bis zur Vase, von der Fliese bis zum Fauteuil, von Gemälden, Scherenschnitten und Skulpturen bis zu kompletten Wohnungseinrichtungen. Die 90-minütige Führung kostet 3 Euro zuzüglich Eintritt (6 Euro, ermäßigt 4 Euro).

„Die IG Farben und das Konzentrationslager Buna-Monowitz“ ist die aktuelle Ausstellung im Studio überschrieben. Eine einstündige Führung durch die Schau, die die Verflechtungen von Wirtschaft und Politik im Nationalsozialismus am Beispiel der chemischen Industrie in Auschwitz behandelt, beginnt um 15 Uhr. Die Führung kostet 3 Euro, der Eintritt ist frei.

Museum für Kunst und Kulturgeschichte, Hansastraße 3, 44137 Dortmund, Telefon: (0231) 50-25522



SCHERBEN - VON ARTHUR MILLER

Brooklyn 1938: die amerikanische Jüdin Sylvia Gellburg ist von einer geheimnisvollen Lähmung befallen, für die es keine körperliche Ursache zu geben scheint. Die Judenverfolgung in Europa, die Wahrnehmung der Gesellschaft in den USA und Sylvias plötzliche Lähmung scheinen schon nach ersten Untersuchungen im Zusammenhang zu stehen. Sylvia verwickelt ihre Mitmenschen in Diskussionen und stellt herausfordernde Fragen, so dass sich bald jeder auf sich selbst zurückgeworfen sieht und sein Lebenskonzept in dieser schwierigen Zeit hinterfragt und kritischer um sich schaut. Dabei setzt Miller sämtliches zwischenmenschliches Konfliktpotential der Figuren im Umgang mit sich selbst und seinen Mitmenschen in Szene. Nach der Vorstellung gibt es in ein Publikumsgespräch.

Sonntag, 24. März 2019, 20 Uhr
Theater im Depot
Immermannstr. 29, 44147 Dortmund
Eintritt: VVK 14 € / 8 € und AK 16 € / 10 €



DAS CITY ATELIER: Zeichnen im Raum

Marta Colombo zeigt wie man im Raum zeichnet. DAS CITY ATELIER im Lehmbruck Museum vernetzt das künstlerische Potential der Stadt. Auf einer ganzen Etage findet man kreative Arrangements.

Sonntag, 24. März 2019, 14 Uhr
Lehmbruck Museum
Düsseldorfer Str. 51, 47051 Duisburg



"Faszination Vogelwelt der Bislicher Insel"

Um die "Faszination Vogelwelt der Bislicher Insel" geht es schließlich am Sonntag, 24. März, 16 bis 18.30 Uhr. Während des Ausflugs erfahren die Teilnehmer viel Spannendes über die gefiederten Bewohner einer der letzten naturnahen Auenlandschaften am Niederrhein. Erwachsene zahlen acht, Kinder drei Euro.

Sonntag, 24. März 2019, 16 bis 18 Uhr
RVR-NaturForum Bislicher Insel
Bislicher Insel 11, 46509 Xanten



Öffentliche Sonntagsführung „Schönheit“

Kurz nach der Eröffnung der Ausstellung „Schönheit. Lehmbruck & Rodin – Meister der Moderne“ führt am Sonntag, den 24. März, 11.30 Uhr, erstmals ein öffentlicher Rundgang durch die neu eröffnete Werkschau. Zum 100. Todestag Wilhelm Lehmbrucks präsentiert das Lehmbruck Museum in einer großen Ausstellung Werke der beiden Jahrhundertkünstler Wilhelm Lehmbruck und Auguste Rodin. Mit herausragenden Werken wie Rodins „Denker“, dem „Ehernen Zeitalter“ oder Lehmbrucks „Kniender“ illustriert die Ausstellung die sich wandelnden Schönheitsideale in der Kunst um die Jahrhundertwende.

Sonntag, 24. März 2019, 11.30 Uhr
Lehmbruck Museum
Düsseldorfer Str. 51, 47051 Duisburg
Teilnahme: Eintritt plus 2 Euro pro Person



Kleine und große Frauenwunder: The Queen

Die Handlung beginnt im Jahr 1997, dem Jahr, in dem Tony Blair Premierminister wird und Lady Di stirbt. „Es ist ein komödiantisches Traumpaar, das Regisseur Stephen Frears in Tony Blair (Michael Sheen) und Elizabeth II. (Helen Mirren) gefunden hat. Mit sichtlichem Genuss inszeniert er das Aufeinandertreffen des jugendlichen Premier-ministers und der ewigen Königin, des Geistes der Erneuerung und der Seele der Tradition.“ (Spiegel online) — Nach der Vorstellung gibt es bei Kaffee und Kuchen ein gemeinsames Gespräch.

Sonntag, 24. März 2019, 15 Uhr
Kulturraum „die flora“
Florastr. 26, 45879 Gelsenkirchen
Eintritt: 5 Euro



Autorenfilm: Shoplifters – Familienbande

Die Millionenmetropole Tokio. Auf einer Diebestour in einer kalten Winternacht begegnet Osamu dem halb erfrorenen, verwahrlosten Mädchen Yuri. Kurzerhand nimmt er das vierjährige Kind mit nach Hause zu seiner Patchworkfamilie. Nach anfänglichen Bedenken wird Yuri liebevoll in die warmherzige Gemeinschaft aufgenommen. Die bunte Gruppe hält sich mit kleinen Betrügereien und Diebstählen über Wasser und lebt trotz widriger Umstände glücklich zusammen – bis zu jenem Tag, an dem die Harmonie durch einen unvorhergesehenen Vorfall empfindlich gestört wird und ein lang gehütetes Geheimnis zum Vorschein kommt ...

Sonntag, 24. März 2019, 12.45 Uhr
Montag, 25. März 2019, 17.30 und 20 Uhr
Schauburg Filmpalast
Horster Str. 6, 45897 Gelsenkirchen

Nordland

Schönheit und Reiz der nordischen Länder finden ihren Ausdruck in der Musik des berühmtesten Komponisten Norwegens: Edvard Grieg (1843-1907). Im Planetarium erleben Sie mit Griegs Musik den Norden mit seinen eindrucksvollen Naturschönheiten. Zuweilen wird die Landschaft in farbenprächtige Nordlichter getaucht.

Sonntag, 24.03.19, 18.45
Planetarium Bochum
Castroper Str. 67, 44791 Bochum



Kunststofffigurenbörse

Bei uns im Kulturzentrum Herne findet die größte Börse für Kunststofffiguren Europas, wenn nicht sogar der Welt dieser Art, statt. Hierbei werden Figuren von privaten und gewerblichen Anbietern angeboten. Händler aus Nah und Fern bieten überwiegend Spielfiguren aus Kunststoff von den 60er Jahren bis heute an. Ob kleine Indianer und Cowboys oder sonstige Figürchen, mit denen man als Kind schon gespielt hat – hier entdeckt man ständig neue Gefährten der Kindertage wieder.

Sonntag, 24. März 2019, 11 Uhr
Kulturzentrum Herne
Willi-Pohlmann-Platz 1, 44623 Herne
Eintritt 6 €



Jules Verne Voyages: Drei Reisen durch das Unmögliche

Jules Verne's phantastische Abenteuer haben Generationen von Menschen inspiriert und begeistert. Seine phantastischen Abenteuer waren Ausgangspunkt für technische Erfindungen als auch Stoff für zahlreiche Adaptionen in Kino, Theater & Co. Nun werden die Welten Jules Vernes erstmals in zeitgemäßer Umsetzung auf die Planetariumskuppel gebracht.

Donnerstag, 24.03.19, 20 Uhr
Planetarium Bochum
Castroper Str. 67, 44791 Bochum

LÄNGERWÄHRENDE ANGEBOTE

Komödie „Cash – Und ewig rauschen die Gelder“

Knackige Pointen, Situationskomik vom Feinsten und besten britischen Humor: All das und noch viel mehr gibt’s in „Cash – Und ewig rauschen die Gelder“. Die umwerfende Farce von Michael Cooney, die am 2. März ab 19:30 Uhr im Essener Grillo-Theater Premiere feiert, nimmt die Zuschauer mit in den Haushalt der Swans. Wer hier allerdings wirklich lebt, darüber gehen die Meinungen stark auseinander. Denn Eric Swan (gespielt von Stefan Diekmann) und sein Onkel George (Sven Seeburg) haben ein weitverzweigtes Netz an fiktiven Untermietern und dazugehörigen Familienangehörigen gesponnen, um für jeden einzelnen von ihnen Geld vom Sozialamt zu kassieren.

Mittwoch, 3. April
Samstag, 20. April
Grillo-Theater
Theaterpl. 11, 45127 Essen
Karten von 14 bis 37 Euro



Gertrudiskirmes Wattenscheid

Die kirmesfreie Zeit hat ein Ende! Das Kirmesangebot aus Fahr-, Spielgeschäften und Imbissbuden erstreckt sich vom Gertrudisplatz durch die Einkaufszone der Ost- und Hochstraße bis zum August-Bebel-Platz.

16. - 24.03.19, 14-21 Uhr
Wattenscheider Innenstadt (Alter Markt, Rosenviertel, Ost-/Hochstraße, AugustBebel-Platz), 44866 Bochum



LebensArt Indoor vom 22. bis 24. März 2019 im Landschaftspark Duisburg

Industriekultur, Natur und ein faszinierendes Lichtspektakel verbinden sich im Landschaftspark Duisburg-Nord zu einer weltweit nahezu einmaligen Parklandschaft. Im Zentrum des Areals steht ein stillgelegtes Hüttenwerk, dessen alte Industrieanlagen heute vielfältig genutzt werden. In diesem einzigartigen Ambiente findet die LebensArt vom 22. bis 24. März 2019 ihren passenden Rahmen. Schönes, Trendiges und Nützliches rankt sich um die Titelthemen Garten, Wohnen und Lifestyle.

22.- 24.03.19, 10-18 Uhr
Landschaftspark Duisburg Nord
Emscherstr. 71, 47137 Duisburg
Der Eintritt beträgt sieben Euro, ermäßigt fünf Euro.



"Alles, was ich weiß"

Wie viel Wissen hat man im Zeitalter von Siri, Handy und Wikipedia noch im Kopf gespeichert? Diese Frage ist Ausgangspunkt einer Live-Performance von Florian Toperngpong in der Ausstellung "Alles nur geklaut? Die abenteuerlichen Wege des Wissens" im LWL-Industriemuseum Zeche Zollern. Der Künstler ist von Samstag (23.3.) bis Freitag (29.3.) zu Gast im Dortmunder Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL)..

23. bis 29. März 2019
LWL-Industriemuseum Zeche Zollern
Grubenweg 5, 44388 Dortmund



BYE BYE LOVE - Musical

1959 in einer amerikanischen Kleinstadt: Die 16-jährige Bianca hat ein Problem - sie darf erst mit Jungs ausgehen, wenn auch ihre ältere Schwester Katharina ein Date hat. Die will jedoch von Männern nichts wissen. Nach einer üblen Erfahrung mit dem Schul-Macho hat sie beschlossen: Bye Bye Love! Kat gibt sich so kratzbürstig und widerspenstig, dass alle vor ihr Reißaus nehmen. Da kommt Biancas Verehrer Luke auf die Idee, jemanden dafür zu bezahlen, dass er sich mit der Furie verabredet. Ein passender Kandidat ist bald gefunden – doch der geniale Plan läuft immer mehr aus dem Ruder.

Freitag, 22. März 2019, 19 Uhr
Samstag, 23. März 2019, 19 Uhr
Sonntag, 24. März 2019, 19 Uhr
Mittwoch, 27. März 2019, 19 Uhr
Freitag, 29. März 2019, 19 Uhr
Freitag, 05. April 2019, 19 Uhr
Kühlschiff, Lindenbrauerei Unna
Rio-Reiser-Weg 1, 59423 Unna
Eintritt 5 €



Die König´s im Glück

Die ganz normale Familie König lebt im Eigenheim von Opa Klaus König. Opa Klaus entdeckt das Internet und versucht sich als Hacker. Schwiegertochter Ingrid schmeißt den Haushalt und glaubt, alles im Griff zu haben. Bei dem schwerhörigen Opa gelingt ihr das nicht immer. Sohn Friedhelm, ein unter dem Pantoffel stehender Ehemann, will nur seine Ruhe und schlichtet alle Streitigkeiten.

Sonntag, 24. März 2019, 18 Uhr
Freitag, 29. März 2019, 20 Uhr
Sonntag, 31. März 2019, 18 Uhr
kleines theater herne e. V.
Neustraße 67, 44623 Herne
Eintritt:14 Euro



„Literaturhaustage Herne Ruhr“ feiern Premiere

Das Literaturhaus Herne Ruhr schlägt ein neues Kapitel auf! Unter dem Titel „Spurensuche“ finden dort 2019 erstmals die „Literaturhaustage Herne Ruhr“ statt. Die neue Reihe wird am 15. März erstmals aus der Taufe gehoben. Bis zum 8. April haben Bücherfreundinnen und Bücherfreunde Gelegenheit, Literatur mit allen Sinnen zu erleben und zu genießen – mal begleitet von Opernmusik, mal kombiniert mit einem literarischen Abendbrot oder präsentiert an einem ungewöhnlichen Ort.

15.03.19-08.04.19
Literaturhaus Herne Ruhr e.V
Bebelstraße 18, 44623 Herne



"U-Boote. Krieg und Forschung in der Tiefe"

Das LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg geht der Faszination auf den Grund, die von U-Booten ausgeht. Dazu bietet der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) an allen Sonntagen im März um 14.30 Uhr eine Führung durch die Ausstellung "U-Boote. Krieg und Forschung in der Tiefe" an. U-Boote bewegen sich in den Tiefen der Ozeane - einer kaum erforschten Umgebung, in die Menschen ohne Schutz nicht vordringen können.

Jeden Sonntag im März, 14.30 Uhr
LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg
Am Hebewerk 26, 45731 Waltrop



Ausstellung "Creative Exchange: World’s Best Communication Design and Highlights from NRW"

Die besten Kommunikationsdesignleistungen stellt das Red Dot Design Museum in Essen in der Ausstellung "Creative Exchange: World’s Best Communication Design and Highlights from NRW" vor. Vom 15. März bis zum 2. Juni 2019 ist ausgezeichnetes Design zu sehen, etwa Verpackungen, Geschäftsberichte und Corperate Designs. Ein Schwerpunkt ist Kommunikationsdesign made in NRW. Unter diesen Arbeiten finden sich u.a. Werbeclips für REWE und das Design der Ausstellung "Das Zeitalter der Kohle. Eine europäische Geschichte" im Ruhrmuseum.
Infos: www.red-dot-design-museum.de



Ausstellung "Die Neue Frau – Künstlerinnen als Avantgarde"

Der Kreis Unna zeigt vom 17. März bis 18. August die Ausstellung "Die Neue Frau – Künstlerinnen als Avantgarde" in Haus Opherdicke in Holzwickede. Die Schau rückt die Schaffensphase von Künstlerinnen in den Blick, die um das Jahr 1919 in Deutschland tätig waren. In diesem Jahr wurde das Frauenwahlrecht in Deutschland eingeführt und Künstlerinnen konnten erstmals an die Hochschulen. Präsentiert werden Kunstwerke u.a. von Hannah Höch, Käthe Kollwitz, Hanna Koschinsky, Elfriede Lohse-Wächtler, Paula Modersohn-Becker, Gabriele Münter, Lotte Reiniger und Alice Sommer.
Infos: www.kreis-unna.de



ERSTER WERKTAG DONNERSTAG

Zahlreiche Ateliers und Werkstätten sind am Ersten Werktag Donnerstag eines Monats geöffnet. Schauen Sie hinter Türen und Kulissen von Kunst und Handwerk und erleben Sie die Vielfalt des Depot! Einst die Straßenbahnhauptwerkstatt der städtischen Verkehrsbetriebe, ist der KulturortDepot heute ein Ort, an dem die Kreativität ihren freien Lauf nimmt. Mehr als 40 Einzelpersonen, Gesellschaften, Vereine und Büros haben sich seit der Eröffnung 2001 etabliert. Im Depot arbeiten Architekten, Designer, Dozenten, Fotografen, Grafiker, Bildende und Darstellende Künstler. Unter einem Dach gehen Bildung, Kunst, Kultur, Medien, kreative Dienstleistungen und Gastronomie eine seltene Symbiose ein, die den Geist des Ortes prägt. Im Depot erwartet die Besucher ein spannendes und abwechslungsreiches Kulturprogramm - Ausstellungen, Kino, Märkte, Messen, Tanz, Theater, Workshops…

Jeder erste Werktag Donnerstag im Monat, 17 - 20 Uhr
Theater im Depot
Immermannstr. 29, 44147 Dortmund
Eintritt: frei



Feierabend-Führungen

An allen Donnerstagen des März (7.3., 14.3., 21.3. und 28.3.) bietet das Museum um jeweils 17:30 Uhr wieder die Feierabend-Führung an. Kurz bevor im Museum die Lichter ausgehen, führt der ungewöhnliche Rundgang die Besucher hinter die Kulissen der Ausstellung. Darüber hinaus beleuchtet die Führung, wie sich die Legionäre nach Dienstschluss im Militärlager von Haltern die Zeit vertrieben haben. Hier wurde nicht bloß gespielt, sondern auch gezecht. Daher beginnt der Rundgang mit einem römischen Umtrunk am Lagerfeuer auf der Wiese vor dem Museum.

Jeden Donnerstag im März
LWL-Römermuseum
Weseler Str. 100, 45721 Haltern am See



Workshop für Menschen mit Lernschwierigkeiten

Im Wechsel finden im Museum Rundgänge und Workshops für dementiell veränderte Menschen, blinde Menschen, Menschen mit einer Sehbehinderung oder Menschen mit einer Lernschwierigkeit sowie Touren in deutscher Gebärdensprache (DGS) statt. Die Familien und Freunde der Teilnehmerinnen sind selbstverständlich ebenfalls herzlich eingeladen.

Jeden ersten Dienstag des Monats
LWL-Museum für Kunst und Kultur
Domplatz 10, 48143 Münster



Die Bierakademie in der Trinkhalle – 2. Halbjahr 2018

jeweils am 1. Dienstag des Monats | 19 Uhr
Zeitenwende im Revier! Die letzte Zeche schließt. Das Ruhrgebiet hat den Wandel zur Wissensgesellschaft erfolgreich bewältigt. Die Bier-Akademie geht in ihr neuntes Semester. Die wie immer von Thomas Maas (Trinkhalle) mit sicherem Geschick zusammengestellte Vortragsreihe verbindet - wie die Trinkhalle selbst - Tradition und Nachhaltigkeit. Wir freuen uns auf Dozenten, die Zeugnis ablegen können davon, dass Kreativität und Handwerk ebenso zusammengehören wie Qualität und Umweltbewusstsein. Wir halten es weder für erstrebenswert, in jedem In-Viertel der Welt das gleiche „verrückte“ NEIPA zu trinken, noch finden wir es besonders sinnvoll, Leipziger Gose oder Dortmunder Export in großem Stil aus Nordamerika zu importieren. Doch bei aller Überzeugung, über die zu streiten die Bierakademie auch immer ein Forum sein will, werden wir nie die beiden wichtigsten Zutaten im Bier vergessen: Trinkspaß und Genuss! Versprochen. Darauf ein herzliches Glückauf uns allen! eMail: trinkhalleruhrgebeat@gmail.com



Boente´s historische Gastronomie-Stadtführung

Jeden 2. Mittwoch im Monat beginnt um 18 Uhr die Spurensuche nach Recklinghausens geschichtlichen Brauereien, Kneipen, Gaststuben, Hotels, Restaurants und Cafés. Bei der Entdeckungstour stehen historische Orte wie der „Vestischer Hof“, „Goldener Eimer“ oder „Dornröschen“ auf dem Programm, an denen teilweise bereits im 19. Jahrhundert Bewohner, Durchreisende und Händler einkehrten. Wandeln Sie auf den Spuren der gastronomischen Vergangenheit von Recklinghausen, die in keinem Reiseführer oder Geschichtsbuch zu finden sind.

Jeder zweite Mittwoch im Monat
Suberg's bei Boente
Augustinessenstraße 4, 45657 Recklinghausen
19,90 Euro pro Person



WordUp - Poetry Jam 

Live-Literatur - von allen, für alle: ganz gleich, ob Tränen vor Lachen oder zu Tode betrübt, ob Kriminalroman oder Tagebucheintrag, ob Live-Hörspiel oder dadaistisches Geräusch-experiment, ob hochtrabende Versepik oder kreativer Einkaufszettel, ob Liebeslyrik oder gesellschaftspolitischer Kommentar: HIER DARF JEDER & JEDE RAN - nach vorheriger Anmeldung beim Jam-Master Christofer mit F (per mail / via facebook) oder auch, sofern das Teilnehmerfeld noch Platz bietet, spontan aus dem Publikum heraus können und mögen sich alle Nachwuchspoetinnen und Möchtegern-Storyteller mal ganz ohne den sonst üblichen Wetttbewerbsdruck vor einem aufgeschlossenen Publikum ausprobieren.

Wann: Jeder 3. Mittwoch im Monat
Einlass: 18 Uhr
Beginn: 20 Uhr
Wo: SUBROSA, Gneisenaustr.56, 44147 Dortmund-Hafen
Eintritt: frei



OMA ANNE`S DONNERS-TALK

Am 4. Donnerstag des Monats lädt Oma Anne zum lockeren Gespräch mit lokalen Promis aus Sport, Politik und Kultur ein. Wer der Überraschungsgast im Februar sein wird, verraten wir kurz vor dem Termin. Beginn: 20.00 Uhr
Wo: Anne Tränke, Vor dem Tore 76, 47279 Duisburg
Eintritt frei



Trinken V

TRINKEN ist der Kneipenabend im Makro an jedem zweiten Freitag im Monat. Wechselnde musikalische und alkoholische Schwerpunkte.

Jeden zweiten Freitag im Monat, 20 Uhr br> Makroscope
Friedrich-Ebert-Straße 48, 45468 Mülheim an der Ruhr
Eintrtt frei



Quelle: Städte, Veranstalter, alle Angaben ohne Gewähr

Foto: pixabay(bearb-bill)

Empfehlungen

function sc_smartIntxtNoad() { }