Bergbau-Inszenierungen

News-Archiv: News vom 9.2.2012 - Bochum (idr). Der Bergbau war im letzten Jahrhundert immer wieder ein Thema für Filmemacher, auch die Bergbauunternehmen nutzten das Medium zur Selbstdarstellung. Eine Gelegenheit, alte Filmschätze nochmal zu sehen, bietet das Deutsche Bergbau-Museum Bochum in seiner Reihe "Bergbau-Inszenierungen". Das Montanhistorische Dokumentationszentrum zeigt vom 12. Februar bis 15. April ausgewählte historische Spiel- und Dokumentarfilme.

Eröffnet wird die Reihe mit dem französischen Stummfilm "Germinal", den Albert Capellani 1913 nach dem gleichnamigen Roman von Émile Zola drehte. Ein weiteres Highlight ist der Film "Die Ruhrkohle" von 1928, der erste umfassende Dokumentarfilm über den Ruhrbergbau. Der Eintritt ist frei.

Empfehlungen