Bochumer Jungs

News-Archiv: News vom 11.7.2012 - Bochum (idr). Fünf bekannte Schauspieler und Sportler machen sich für den Erhalt von Opel im Ruhrgebiet stark: Dietmar Bär, Joachim-Hermann Luger ("Lindenstraße"), Armin Rohde und die Ex-Nationalspieler Paul Freier und Jens Todt fordern eine "Spielzeitverlängerung für Opel Bochum über 2016 hinaus". Die unübersehbare Botschaft auf dem neun mal 13 Meter großen Plakat prangt seit heute in unmittelbarer Nähe des Bochumer Hauptbahnhofes. Die Idee stammt von der IHK Bochum und wurde mit Unterstützung der Stadt umgesetzt.

Empfehlungen