Bochumer Kulturpreis

News-Archiv: News vom 28.8.2012 - Bochum (idr). Der Regisseur Fatih Akin erhält den Peter-Weiss-Preis der Stadt Bochum 2012. Der mit 15.000 Euro dotierte Preis wird dem gebürtigen Hamburger für seine filmische Beschäftigung mit interkultureller Toleranz und Verständigung im Sinne der Arbeit des Bochumer Schriftstellers und Filmemachers Peter Weiss verliehen. Akin nehme wie kein anderer deutscher Filmemacher seiner Generation individuelle Empfindlichkeiten in den Fokus, die gegen den Druck gesellschaftlicher Konventionen behauptet werden müssen. Damit führe er die sezierende Technik Weiss' fort, heißt es in der Begründung der Jury.

Der Bochumer Kulturpreis wird seit 1990 alle zwei Jahre in den Sparten Literatur,Theater, bildende Kunst und Film vergeben. Er erinnert an den Autor, Dramatiker, Maler und Filmemacher Peter Weiss und sein humanistisches Engagement. Unter den bisherigen Preisträgern sind z.B. Marcel Ophüls (1992), George Tabori (1990) und Elfriede Jelinek (1994).

Empfehlungen