Deutliche Steigerung

News-Archiv: News vom 2.10.2013 - Bochum (idr). Die Ruhrtriennale hat ihre Zuschauerzahlen in der am kommenden Sonntag endenden Spielzeit deutlich steigern können. Rund 49.400 Tickets wurden für die Produktionen 2013 vergeben, bilanzierte Intendant Heiner Goebbels heute in Bochum. Mit 90 Prozent wurde die höchste Auslastung seit Bestehen des Festivals erreicht.

Darüber hinaus sahen rund 23.000 Besucher die Installation "test pattern" von Ryoji Ikeda, rund 12.000 die Videoinstallation von Douglas Gordon in der Mischanlage der Kokerei Zollverein und hochgerechnet (Laufzeit bis 6. Oktober) rund 8.300 Zuschauer die "Unguided Tour" von Stifters Dinge in der Duisburger Kraftzentrale. Besucherstärkste Produktionen 2013 waren das Ciné-Concert "Massive Attack V Adam Curtis" mit rund 7.500 Zuschauern, "Das Mädchen mit den Schwefelhölzern" mit 5.900 und Harry Partchs "Delusion of the Fury" mit 5.000 verkauften Tickets.

Insgesamt brachte die Ruhrtriennale vom 23. August bis 6. Oktober 2013 mehr als 800 internationale Künstler mit 200 Vorstellungen in die Metropole Ruhr. Die zweite Spielzeit unter der Intendanz von Heiner Goebbels endet am kommenden Wochenende 5./6. Oktober. Auf dem Programm stehen dann u.a. noch die Verleihung der Children’s Choice Awards in Duisburg und die konzertante Aufführung von MusicAeterna aus Perm/Russland in der Bochumer Jahrhunderthalle.

Die Ruhrtriennale 2014 startet am 15. August und endet am 28. September 2014.

Empfehlungen