Faire Blumen-Wette

Wetten, dass OB Scholz demnächst Blumen verkauft... Abschluss der "Faire Blumen-Wette" im Foyer des VHS Bochum - OB Dr. Ottilie Scholz: "Unsere Wette ist die beste Werbung"!


Bochum (JBH). Fairness Entscheidung per Pfeilwurf: (v. li.) Heike Lengenfeld-Brown ermittelte die Blumengeschäfte, in denen Dr. Ottilie Scholz, die beiden Initiatorinnen der Wette Anne Bönninghaus vom Eine Welt-Forum und Pfarrerin Eva-Maria Ranft demnächst faire Blumen verkauft. Probst Michael Ludwig nahm ebenfalls an der Auslosung teil.verbindet: Das Thema "Faire Blumen" ist in Bochum so präsent wie nie zuvor. Mit 600 : 35 verlor Oberbürger- meisterin Dr. Ottilie Scholz ihre "Faire Blumen-Wette" gegen die Bochumer Kirchen - und trotzdem haben alle gewonnen.

Die katholischen und evangelischen Gemeinden gaben seit dem Wettstart im Mai insgesamt 600 faire Blumengestecke in Auftrag, die Stadt Bochum kam lediglich auf 35. Dr. Ottilie Scholz muss nun ihren Wetteinsatz einlösen: Zur Eröffnung des neuen Rathausmarktes Ende Oktober steht Bochums OB für jeweils eine Stunde in vier Geschäften Blumenfrau spielen - bei Blumen Bednarz, Axel Klodt Floristik, Blumen Marlene und Blumen Plaesir.

"Rosige Aussichten" für Farmarbeiterinnen

Unterstützt wird Dr. Scholz dabei von den Wettsiegern Heike Lengenfeld-Brown von der evangelischen Kirche und Probst Michael Ludwig (Katholische Kirche). Bei einer Feierstunde mit dem Titel "Rosige Aussichten" zum Abschluss der Fairen Woche im Foyer des VHS am Sonntag, 1. Oktober, erklärten sich die Kirchenvertreter nur zu gerne bereit, die Oberbürgermeisterin bei der Wetteinlösung zu begleiten. "Bei dieser Wette gibt es keine Verlierer. Siegerinnen sind die Arbeiterinnen auf den Blumenfarmen", war die einhellige Meinung aller Wettbeteiligten an diesem besonderen Erntedankfest.

Faire Blumen bleiben Thema in Bochum

"Durch die Wette wurden fair gehandelte Blumen zum Stadtgespräch", sagte Dr. Ottilie Scholz. Als vermutlich einziges Stadtoberhaupt Deutschlands setzte sich Bochums OB an die Spitze einer Bewegung, die für faire Bedingungen im weltweiten Blumenanbau kämpft. Rosige Aussichten für fairen Blumenhandel sieht die Oberbürgermeisterin auch nach dem Ende der Wette: "Die Wette war die beste Werbung für fair gehandelte Blumen - und sie wird noch lange weiterwirken."

Empfehlungen