Mehr innerstädtische LKW-Lieferverkehre

News-Archiv: News vom 12.2.2016 - Bochum (idr). Die wachsende Bedeutung des Online-Handels wird nicht zu weniger Verkehr in den Innenstädten führen. Im Gegenteil: Für Bochum erwarten Experten des Dortmunder Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik (IML) mehr innerstädtische LKW-Lieferverkehre. Die Wissenschaftler hatten im Auftrag der IHK Mittleres Ruhrgebiet in einer Studie die aktuelle und die zukünftige Verkehrsbelastung am Beispiel der Stadt Bochum erfasst und Besucher der Innenstadt befragt. Ergebnis: Drei von vier Befragten wollen auch in Zukunft – trotz der Einkaufsmöglichkeiten im Internet – weiterhin die City besuchen. Die Mehrheit von ihnen kommt mit dem Auto. Drei von vier Händlern erhalten heute schon ihre Waren von einem Paket-Dienstleister. Die Lieferfrequenz wird sich noch erhöhen.

Laut Studie ist davon auszugehen, dass der stationäre und der Online-Handel sich zukünftig ergänzen. Verläuft die Entwicklung wie erwartet, wird die Zahl der Fahrten in und um die City bis zum Jahr 2025 auf 24.000 ansteigen. Das sollte bei Planungen für den Aus-, Neu- und Rückbau der Infrastruktur berücksichtigt werden, so die Experten.

Empfehlungen