Nutzungskonzept

News-Archiv: News vom 3.12.2013 - Bochum (idr). Ende Januar 2014 will die landeseigene Entwicklungsgesellschaft NRW.Urban zusammen mit allen Beteiligten ein erstes Nutzungskonzept für die frei werdenden Opel-Flächen in Bochum erstellen. Danach soll die Gesellschaft "Bochum Perspektive 2022“ durch die Stadt und die Opel AG gegründet werden. Der Bochumer Rat kommt am 30. Januar zu einer Sondersitzung zusammen, um über die Beteiligung der Stadt an der Entwicklungsgesellschaft abschließend zu entscheiden.

Bereits Anfang des Jahres war ein Beirat zur Unterstützung der "Bochum Perspektive 2022“ ins Leben gerufen worden. Dieser besteht mittlerweile aus elf Mitgliedern aus Wirtschaft, Politik, Gewerkschaft und Wissenschaft.

Empfehlungen