Rückepferde am Tippelsberg

News-Archiv: News vom 15.3.2013 - Bochum (idr). Erstmals seit mehr als 70 Jahren setzt die Stadt Bochum bei Forstarbeiten wieder auf eine Pferdestärke. Im Wald am Tippelsberg erledigt jetzt ein Pferd anstelle eines PS-starken Forstschleppers das Holzrücken. Der Vierbeiner bringt die gefällten Bäume innerhalb des Waldes zu einem Weg, von dem aus sie abtransportiert werden. Das Pferd arbeitet bodenschonender als Maschinen und hilft, Schäden am Baumbestand des Naturschutzgebiets möglichst gering zu halten.

Empfehlungen