Ruhr-In-Line

News-Archiv: News vom 15.2.2013 - Bochum (idr). Der zweite Bauabschnitt für die neue beleuchtete Skaterstrecke "Ruhr-In-Line" rund um den Kemnader Stausse startet. Voraussichtlich am Montag starten die Arbeiten, um die Bahn von der Brücke über den Ölbach nahe dem Freizeitbad Heveney bis zum Stranddeck am Nordufer des Sees weiterzuführen. Bis Ende 2013 soll die fast elf Kilometer lange Strecke fertiggestellt werden, die allein Inlineskatern vorbehalten ist und auch bei Dunkelheit genutzt werden kann.

Rund vier Millionen Euro kostet die Inliner-Bahn; 80 Prozent der Investitionen übernimmt das Land. Die verbleibenden Kosten von 800.000 Euro tragen die Gesellschafter der Freizeitzentrum Kemnade GmbH entsprechend ihrem Gesellschaftsanteil. Dabei entfallen rund 560.000 Euro auf den Regionalverband Ruhr (RVR).

Empfehlungen