Ruhrgebietsarchive eröffnen Bochumer Ausstellung

News-Archiv: News vom 22.4.2010 - Bochum/Metropole Ruhr (idr). Mit der Eröffnung der Ausstellung "Bochum - das fremde und das eigene" startet am kommenden Sonntag, 25. April, das Kulturhauptstadt-Projekt der neuen Ruhrgebietsarchive. Unter dem Titel "Fremd(e) im Revier?!" haben sie ein gemeinsames, dezentral angelegtes Ausstellungsprojekt konzipiert, das die verschiedenen Aspekte der Migration innerhalb der Region beleuchtet. Klischee und Wahrheit treffen dabei aufeinander. Das Stadtarchiv – Bochumer Zentrum für Stadtgeschichte zeichnet in seiner Ausstellung die Geschichte und Geschichten von Fremdem in Bochum und Bochumern in der Fremde nach. Dabei schlägt die Ausstellung den Bogen von der frühen Stadtgeschichte bis heute. Im Laufe des Jahres folgen Ausstellungen zum Thema "Fremd(e) im Revier?!" in Bottrop, Wesel, Marl, Essen, Gelsenkirchen, Dinslaken, Mülheim und Recklinghausen.

Empfehlungen