Schätzen der Anden

News-Archiv: News vom 19.4.2011 - Bochum (idr). Schmuck alter Hochkulturen und Mumien gehören zu den Exponaten der Sonderausstellung "Schätze der Anden – Chiles Kupfer für die Welt", die das Deutsche Bergbau-Museum Bochum vom 8. Mai bis 19. Februar zeigt. Als besonderes Highlight wird die Rettungskapsel präsentiert, mit der im vergangenen Jahre 33 verschüttete chilenische Bergleute geborgen wurden.

Die Schau zeugt von der wirtschaftlichen Bedeutung des Kupferbergbaus des Landes und gibt Einblicke in den modernen hoch technisierten Bergbau. Die Bergbaustadt Sewell, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, wird anschaulich vorgestellt. Zeugnisse von der Eroberung durch die Spanier und Dokumente der historischen Reiseliteratur runden den geschichtlichen Teil der Ausstellung ab. Infos: chile-ausstellung.bergbaumuseum.de

Empfehlungen