Superschnelle Glasfaserleitungen

News-Archiv: News vom 31.8.2012 - Bochum (idr). Vor rund eineinhalb Jahren haben die Stadtwerke Bochum mit dem Ausbau des Glasfaserleitungsnetzes in der Stadt begonnen. Der erste Schritt, die kostenlose Gebäudeanbindung, wurde von 90 Prozent der 1.400 Hauseigentümer im Pilotgebiet genutzt. Nach Angaben der Stadtwerke gehört Bochum bundesweit zu den ersten Städten, die das Leitungsnetz konsequent ausbauen. In den nächsten sechs bis acht Jahren sollen 80 Prozent der Wohnungen mit den superschnellen Glasfaserleitungen ausgestattet sein. Die Kosten werden auf 74 Millionen Euro geschätzt.

Empfehlungen