Urbane Künste Ruhr

News-Archiv: News vom 22.8.2012 - Bochum (idr). Die Urbanen Künste Ruhr sind Teil der Nachfolge der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010. Sie bilden die neue vierte Säule der Kultur Ruhr GmbH. Den Auftakt der Programmarbeit für die kommenden drei Jahre bildet ein zweitägiges Symposium in der Turbinenhalle Bochum am 31. August und 1. September einlädt. Das Symposium soll Perspektiven für neue Allianzen schaffen und Anregungen für eine lebendige Kulturmetropole Ruhr geben. Außerdem gibt es erste Programmvorstellungen von Urbane Künste Ruhr. Zu den Teilnehmern der öffentlichen Veranstaltung gehören Künstler wie Apolonija Šušteršič aus Ljubljana (Slowenien), Observatorium (Rotterdam) und KUNSTrePUBLIK (Berlin).
Das erste große öffentliche Projekt der Urbanen Künste Ruhr ist die Lichtinstallation "Pulse Park" des kanadisch-mexikanischen Künstlers Rafael Lozano-Hemmer, die gerade im Westpark Bochum zu sehen ist. Neben einem jährlichen Programmbeitrag zur Ruhrtriennale initiieren, entwickeln und koordinieren die Urbanen Künste Ruhr unter der künstlerischen Leitung von Katja Aßmann Projekte von überregionaler und internationaler Strahlkraft. Infos und Anmeldung: www.urbanekuensteruhr.de

Empfehlungen