Essen und Bottrop planen gemeinsames Gewerbegebiet

News-Archiv: News vom 26.9.2015 - Essen/Bottrop (idr). Essen und Bottrop wollen an ihrer gemeinsamen Stadtgrenze große neue Gewerbegebiete schaffen. Dafür möchten sie Flächen nutzen, die brach liegen, bestehende Gewerbegebiete wie "Emil Emscher" in Vogelheim sollen aber auch in die Planungen einbezogen werden. Das Ziel ist es, das vernachlässigte Gelände zu einem Top-Standort für die Industrie zu machen und Arbeitsplätze zu schaffen. Um die Verkehrsanbindung zu verbessern, ist ein neuer Autobahnanschluss geplant. Das Vorhaben mit dem Namen "Interkommunaler Entwicklungsplan Essen-Bottrop-RAG (IKEP)" ist ein Vorreiterprojekt im Rahmen der Bergbauflächen-Vereinbarung "Wandel als Chance", die zwischen dem Land NRW, der RAG AG, der RAG MI, dem Regonalverband Ruhr (RVR) und den beteiligten Städten und Kreisen abgeschlossen wurde. Das Projekt startete im Jahr 2008, um stillgelegte Bergbauflächen wiederzubeleben und Arbeitsplatzverluste durch eine vorausschauende Strategie soweit wie möglich zu kompensieren.

Empfehlungen