Was ist los im Ruhrgebiet? Tipps und Termine.

Tipps und Termine für die ganze Familie: Ob Theater oder Museumsführung, Vortrag oder Lesung, Flohmarkt oder verkaufsoffener Sonntag - hier finden Sie eine Auswahl von Veranstaltungen im Ruhrgebiet!

Was Ist Los Ruhrgebiet Im Ruhrgebiet ist immer eine Menge los. Bei den vielen Terminen kann eigentlich niemand mehr die Übersicht behalten. Täglich erreicht uns eine Vielzahl neuer Tipps und Hinweisen zu kleinen oder großen Events, zu spannenden Führungen oder innovativen Ausstellungen. Daher präsentieren wir Ihnen an dieser Stelle eine subjektive Auswahl an Veranstaltungen, die wir Ihnen besonders ans Herz legen möchten.

g Bitte beachten Sie auch unsere Rubrik "Längerwährende Angebote" am Ende dieses Artikels!

Weitere Events und Termine im Ruhrgebiet finden Sie auch in den folgenden Artikeln:

DIENSTAG, 19. MÄRZ

Seltsame Tiere – Das literarische und künstlerische Werk des Jürgen Schimanek

Ein Literaturabend über einen „Totalkünstler", der als Enfant terrible auch die Gelsenkirchener Stadtpolitik aufmischte. Jürgen Schimanek verfasste verrückte Romane, hunderte Gedichte (die in der taz erschienen), komponierte im Stil von John Cage und hinterließ ein uferloses bildnerisches Werk, das nicht zuletzt Stationen seiner Weltenbummelei widerspiegelt – er lebte jahrelang in den Tropen, bereiste aber auch asiatische und südamerikanische Länder. Ende der 1980er Jahre war Schimanek Mitbegründer der Fegefeuer Press und trat mit zahlreichen schrägen Aktionen in der Öffentlichkeit in Erscheinung. Fortan erschienen seine Texte unter anderem auf Autoreifen, Plastikherzen, Schmirgelpapier, Urinbeuteln und in großformatigen, nachkolorierten Tapetenbüchern. Kurzum: Ein Künstler, für den es keine Grenzen gab.

Dienstag, 19. März 2019, 19.30 Uhr
Kulturraum „die flora“
Florastr. 26, 45879 Gelsenkirchen
Eintritt: 8 Euro / 6 Euro



DAS PLATTE KANINCHEN

Da liegt es, mitten auf der Straße: das Kaninchen aus Haus Nr. 34 – platt wie ein Stück Papier. Das kann nicht schön sein, so da zu liegen, sind Hund und Ratte sich einig. Doch was macht man mit einem platten Kaninchen? Wohin bringt man es, bevor jemand kommt und es aufisst? Verbuddeln? Verbrennen? Aber ist das schön? Und was sollen die Nachbarn denken? Endlich hat der Hund eine Idee und sie hämmern und bauen die ganze Nacht, um dem platten Kaninchen einen würdigen Aufenthaltsort zu schaffen.

Montag, 18. März 2019, 10 Uhr
Dienstag, 19. März 2019, 9 Uhr und 11 Uhr
Flottmann-Hallen
Str. des Bohrhammers 5, 44625 Herne
Tickets 10 / 6 €



Kunst & Kaffee: Objets trouvés – Gefundene Gegenstände

Themenführung mit Andreas Benedict.

Dienstag, 19. März 2019, 15.00 Uhr
Lehmbruck Museum
Düsseldorfer Str. 51, 47051 Duisburg
Teilnahme: 12 Euro, Anmeldung erforderlich



OmU: #Female Pleasure (#Female Pleasure)

Fünf couragierte, kluge Frauen aus unterschiedlichen Kulturkreisen stehen im Zentrum von Barbara Millers sehenswerter Dokumentation. Die Protagonistinnen brechen das Tabu des Schweigens und der Scham, das ihnen auferlegt wurde. Trotz aller Widerstände setzen sich Deborah Feldman, Leyla Hussein, Doris Wagner, Vithika Yadav und Rokudenashiko mit enormer positiver Energie und unbändiger Kraft für die sexuelle Aufklärung und die Selbstbestimmung aller Frauen ein, hinweg über gesellschaftliche Normen und religiöse Restriktionen. „Der Mut, aus den gegebenen Strukturen auszubrechen, vermittelt ein starkes Aufbruchssignal und fordert zu einer intensiveren Gesellschafts- und Genderdebatte auf.

Dienstag, 19. März 2019, 17.30 und 20 Uhr
Schauburg Filmpalast
Horster Str. 6, 45897 Gelsenkirchen

FREITAG, 20. MÄRZ

Stellare Nestflüchter

In diesem Vortrag werden die verschiedenen Typen von eiligen Sterne vorgestellt, ihre Entstehungsmechanismen untersucht und ihre Effekte auf ihre interstellare Umgebung betrachtet. Ein besonderer Blick gebührt dann auch den allerschnellsten unter ihnen und ihre Beziehung zum supermassiven schwarzen Loch im Zentrum unserer Milchstraße. Zuletzt führt der Vortrag aus unserer Galaxis heraus und stellt erste Beobachtungen von den stellaren Nestflüchtern in anderen Galaxien vor.

Mittwoch, 20.03.19, 19.30 Uhr
Planetarium Bochum
Castroper Str. 67, 44791 Bochum



Wanderung zur Tag- und Nachtgleiche auf der Halde Hoheward

Zu einer Wanderung zur Tag- und Nachtgleiche über die Halde Hoheward lädt das dortige RVR-Besucherzentrum am Mittwoch, 20. März, ab 18.30 Uhr, ein. Bei der zweieinhalbstündigen Führung erfahren die Teilnehmer Wissenswertes über Sonnenuhr und Horizontobservatorium sowie über das astronomische Ereignis der Tag- und Nachtgleiche. Die Kosten betragen elf Euro pro Person, inklusive Leuchtstab.

Mittwoch, 20. März 2019, 18.30 Uhr
Besucherzentrum Hoheward
Werner-Heisenberg-Straße 14 (fürs Navi: Ewaldstraße 261), Herten



Heldin des Tages!!!

Eine Heldin, ein Verein und eine Politikerin auf der Überholspur Aus einem unscheinbaren Entlein wird ein stolzer Schwan – für Jule wird ein Mädchentraum wahr. Das schüchterne Mitglied eines Fahrradvereins wird von der Zeitung zur „Heldin des Tages“ gekürt. Im Verein dreht sich nun alles um sie. Sie wird zum Star einer großen Kampagne, ihre Ortsgruppe darf die Jahreshauptversammlung ausrichten und selbst die Bürgermeisterin sonnt sich im Licht ihrer Popularität. Doch der Verein wäre kein Verein, wenn manche Mitglieder nicht querschießen würden. Und außerdem hat die Sache noch einen gewaltigen Haken: Die Zeitung hat sich geirrt, Jule ist gar keine Heldin. Dann kommt die echte Heldin in den Verein …

Mittwoch, 20. März 2019, 20 Uhr
kleines theater herne e. V.
Neustraße 67, 44623 Herne
Eintritt:14 Euro



21. MitSingDing im Glashaus

Ob laut, fröhlich oder schrill – alle die Spaß am Singen haben, sind eingeladen am Mittwoch, 20. März, zum MitSingDing wieder ins Glashaus zu kommen. Einmal mehr singt Stefan Nussbaum dort bekannte Hits gemeinsam mit dem Publikum. Um 19.30 Uhr geht es los. Karten sind ab sofort erhältlich. Die Karten gibt es im Vorverkauf für 8 Euro und 10 Euro an der Abendkasse.

Mittwoch, 20. März, 19.30 Uhr
Glashaus Herten
Hermannstr. 16, 45699 Herten
VVK 8 Euro, AK 10 Euro



Poetry Jam

Ganz gleich, ob Tränen vor Lachen oder zu Tode betrübt, ob Kriminalroman oder Tagebucheintrag, ob Live-Hörspiel oder dadaistisches Geräusch-experiment, ob hochtrabende Versepik oder kreative Einkaufs-zettel, ob Liebeslyrik oder gesellschaftspolitischer Kommentar: HIER DARF JEDER & JEDE RAN - nach vorheriger Anmeldung beim Jam-Master Christofer mit F (per mail / via facebook) oder auch, sofern das Teilnehmerfeld noch Platz bietet, spontan aus dem Publikum heraus können und mögen sich alle Nachwuchspoetinnen und Möchtegern-Storyteller mal ganz ohne Wetttbewerbsdruck vor einem aufgeschlossenen Publikum ausprobieren.

Mittwoch, 20. März 2019, 18 Uhr
Subrosa Dortmund
Gneisenaustraße 56, 44147 Dortmund
Eintritt frei



Havana Nights

Erleben Sie das unvergleichliche Tanz-Musical HAVANA NIGHTS und einen Abend in authentischer Karibik-Atmosphäre. Lassen Sie sich mitten in das Herz der heißblütigen Insel Kuba entführen. Erliegen Sie dem Charme und dem Schwung eines wahrhaft charaktervollen Landes. Havanna sehen, hören und fühlen!

Mittwoch, 20. März 2019, 20 Uhr
Ruhrfestspielhaus
Otto-Burrmeister-Allee 1, 45657 Recklinghausen
Tickets ab 35,99€



Gerd Dudenhöffer – Deja Vu

Kennen Sie das nicht auch? Da passiert Ihnen etwas und Sie denken sich: Das habe ich doch schon einmal erlebt!? Die Psychologie spricht hier von einem Déjà vu, zu Deutsch: schon gesehen. Genau so heißt das neue Programm des Kabarettisten Gerd Dudenhöffer alias Heinz Becker.

Mittwoch, 20.03.19, 20 Uhr
Ebertbad
Ebertplatz 4, 46045 Oberhausen
Tickets ab 21,80



Moritz Neumeier & Till Reiners

Wie dieser Abend wird? Wir wissen es nicht. Denn jeder Abend ist anders und improvisiert. Ob das gut geht? Nein. Es geht sehr gut. Denn was wir wissen: Till Reiners und Moritz Neurmeier sind talentierte Entertainer - als Team sind sie unschlagbar. "Gefalle ich Dir?" - die heimliche Frage des Künstlers an sein Publikum verhandeln beide öffentlich. Sie wollen dem jeweils anderen zeigen, dass er der bessere Unterhalter, ach was: Mensch ist. In mehreren Spielrunden treten die beiden gegeneinander an, testen ihre Schlagfertigkeit und betreten dabei unablässig vermintes Terrain. Böse und komisch ziehen die beiden übereinander her, hangeln sich am Publikum von Konflikt zu Konflikt und besprechen privates und politisches, mit schwindelerregender Fallhöhe und Mut zum Chaos.

Mittwoch, 20. März 2019, 20 Uhr
Kaue, Zeche Carl
Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen
Eintritt: 14 Euro VVK zzgl. Gebühren und 18 Euro AK



Open Carl

Runter vom Sofa, rauf auf die Bühne: Hier haben Hobbymusiker und Menschen, die Freude an „handgemachter“ Musik haben 20 Minuten die Möglichkeit, Cover oder eigene Songs im Akustik-Style zu präsentieren. Auch Einsteiger können hier die Erfahrung machen, wie es ist, auf einer „richtigen“ Bühne zu stehen. Gleichzeitig dient „OPEN CARL“ auch als Netzwerk- und Kommunikationsplattform für alle zur Verfügung.

Mittwoch, 20. März 2019, 20 Uhr
Lichthof, Zeche Carl
Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen
Die Teilnahme ist kostenlos / Eintritt frei



Aus Träumen gewebt

Werke von Prokofjew, Brahms und Liszt sind beim letzten Schlosskonzert dieser Saison am Mittwoch, 20. März, um 19.30 Uhr in Heessen zu hören: meisterhaft dargeboten von der jungen Klaviervirtuosin Annika Treutler. Visions fugitives – flüchtige Visionen – sind eine Serie kurzer Klavierstücke, die Prokofjew zwischen 1915 und 1917 schrieb. Prokofjew schrieb die kurzen Skizzen sehr individuell für verschiedene Freunde und nannte sie wegen ihres „Bisses“ seine „Hunde“. Höchst abwechslungsreich springt die Musik von heiteren zu burlesken, von süßen zu fröhlichen, von wilden zu gramerfüllten Stimmungen.

Mittwoch, 20. März 2019 , 19.30 Uhr
Schloss Heessen
Schloßstraße 1, 59073 Hamm



Das Fremde, das in jedem wohnt

Autorenlesung: Zafer Senocak
"Die Erfahrung von Fremdheit, die Begegnung mit unterschiedlichen Nationalitäten und widersprüchlichen Lebensentwürfen löst häufig Abwehr und Furcht aus. Wo Abgrenzung die Kommunikation ersetzt, ist – auch in Deutschland – der gesellschaftliche Zusammenhalt in Gefahr. Der Schriftsteller und Publizist Zafer Senocak setzt gegen diese Angst eine bewusste, biografische Auseinandersetzung mit dem Fremden in uns selbst. Als Kind türkischer Mittelschichtseltern, die in Deutschland leben, wächst Senocak mit den Sprachen, Literaturen, Ritualen und Geschichten zweier Länder auf.

Mittwoch, 20. März 2019 , 19 Uhr
Auslandsgesellschaft.de e.V.
Steinstraße 48, 44147 Dortmund
Eintritt frei



Quo vadis Europa?

Diskussion mit dem Europaabgeordneten Elmar Brok

Mittwoch, 20. März 2019 , 19 Uhr
Westfälischer Industrieklub
Markt 6-8, 44137 Dortmund
Eintritt frei



Rezepte finden, in Kochbüchern stöbern: Die Historische Bibliothek des Deutschen Kochbuchmuseums berät

Die Historische Bibliothek des Deutschen Kochbuchmuseums in der Berswordt-Halle macht Weihnachtspause. Am Mittwoch, 20. März, 10 bis 14 Uhr können Interessierte das nächste Mal nach besonderen Rezepten suchen, für wissenschaftliche Arbeiten recherchieren oder in Kochbüchern stöbern. Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen des Vereins proKULTUR e.V. unterstützen die Besucherinnen und Besucher bei ihren Anliegen. Kochbücher, die die Bibliothek mehrfach besitzt, dürfen die Besucher gegen eine Spende an proKULTUR e.V. mitnehmen. Die Bibliothek liegt unterhalb der Treppe in der Berswordt-Halle (Südwall 2-4).
Bibliothek des Deutschen Kochbuchmuseums, Dortmund
Info-Telefon: (0231) 50-25742



GLASBLASSING „Flaschmob“

Upcycling, das bedeutet keinesfalls mit dem Fahrrad bergauf zu fahren. Upcycling ist die aufregendattraktive Schwester von Recycling. Wer upcycled, der wandelt ein scheinbar nutzloses Abfallprodukt in etwas Neues, Wertvolleres um. Nehmen wir zum Beispiel Flaschen. Kennt jeder. Öffnen, austrinken, wegbringen! Immer schnell zur Hand, wenn der Gaumen staubt. Flaschen lassen sich zu vielem upcyclen: Behausungen für Modellschiffe, Handduschen für Formel-1-Sieger, Briefumschläge für Gestrandete und in den Händen von GlasBlasSing zu faszinierenden Musikinstrumenten. Erlebe erstaunliche Allround-Instrumente, die wie Schlagzeug, Bass, Gitarre, Flöte oder auch Steeldrum klingen und vier Musiker, die den Getränkemarkt zum Konzertsaal verwandeln. Komm zu „Flaschmob“ und bestaune die Cokecaster-Flaschengitarre, das Flaschmanninoff-Xylophon, die Jelzin-Orgel oder die Wasserspender-Floor-Toms, die so schön BUMM macht. Erlebe feinstes Pfandwerk, von würzig-herb bis feinperlig und immer hochprozentig virtuos. „Flaschmob“: das mit Abstand beste Flaschenmusikprogramm aller Zeiten!

Mittwoch, 20. März 2019, 20 Uhr
Flottmann-Hallen
Str. des Bohrhammers 5, 44625 Herne
Tickets 20 / 25 €

DONNERSTAG, 21. MÄRZ

SonicNaut – Philipp Sauer

Power, Lebensfreude, Spass an der Interaktion. Der Saxophonist Philipp Sauer hat in seiner Band einige illustre junge Talente der Szene NRW versammelt. Nach Reisen in New York und vor allem New Orleans enstanden Stücke für Quartetbesetzung bereits mit dem Klang der jetzigen Mitmusiker im Kopf. Zur Inspiration diente nicht nur die Reiselust sondern auch ein Buch über den Astronauten und Saxophonisten Ron McNair, dem ersten Saxophonisten im Weltraum.
Eintritt: 14 €, ermäßigt: 10€

Donnerstag, 21.03.19, 20 Uhr
Planetarium Bochum
Castroper Str. 67, 44791 Bochum



Alle Menschen werden Brüder

Beethoven, Mythos und Gigant der deutschen Hochkultur, schrieb eine Menge Evergreens der klassischen Musik. Mit seiner Ode an die Freude werden Jahreswechsel und französische Präsidentschaften gefeiert, die Europäische Union hat sie zu ihrer Hymne auserkoren. Zusammen mit dem Crossover-Quartett Uwaga! verneigt sich das Folkwang Kammerorchester vor diesem Großmeister der Musik. Aufregend virtuos, aber vor allem mit viel Liebe und dem nötigen Respekt, konfrontieren die Musikerinnen und Musiker die Musik Beethovens mit Balkan und Orient, Swing und Rock. So entstehen neue Zusammenhänge, aufregende Erfahrungen und Entdeckungen – gleichermaßen in der Musik und in ihrer Wahrnehmung durch den Zuhörer. Eine musikalische Abenteuerreise in faszinierend neue Klangwelten!

Donnerstag, 21. März 2019, 19.30 Uhr
Kulturzentrum Herne
Willi-Pohlmann-Platz 1, 44623 Herne
Vorverkauf: 17 € / 12,60 € Abendkasse: 18 € / 14 €



Haha...Moment, was? - Markus Barth

Ein halbes Jahr war Markus Barth auf Reisen und seit er zurück ist, besteht sein Leben fast ausschließlich aus „Haha... Moment, was?“-Situationen. Markus Barth zeigt in seinem neuen Stand-up Programm den einzig sinnvollen Umgang mit akutem Weltenwahnsinn auf: Lachen, wundern, wieder lachen. Hilft doch alles nix. Natürlich kann man das Leben bierernst nehmen. Aber wer bei Bier ernst bleibt, hat ja wohl überhaupt nichts verstanden.

Donnerstag, 21. März 2019, 20 Uhr
Kaue, Zeche Carl
Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen
Eintritt: 17 Euro VVK zzgl. Gebühren und 21 Euro AK



"Der Sturm"

Prospero, einstiger Herzog von Mailand und Eingeweihter in die dunklen Künste, sinnt auf Rache. Aus Machtgier wurde er von seinem eigenen Bruder dem Willen des Meeres ausgesetzt. Zwölf Jahre ist es her, seit Prospero mit seiner nun fünfzehnjährigen Tochter Miranda auf einer Insel im Nirgendwo strandete. Seine magischen Fähigkeiten nutzend, machte er sich hier zunächst den einzigen Inselbewohner Caliban zum Sklaven und den Luftgeist Ariel zum Diener. Ein eintöniges Leben. Doch damit ist es nun vorbei: Ein Schiff nähert sich der Insel. Auf ihm befindet sich neben dem König von Neapel und dessen Begleitern auch, Prosperos Bruder. Die Stunde der Rache scheint gekommen. Mit seinen Zauberkünsten und der Hilfe Ariels beschwört der einst Verratene erst einen gewaltigen Sturm herauf, versprengt anschließend die Schiffbrüchigen auf der Insel, um sie dann einen nach dem anderen in den Wahnsinn zu treiben. Gleichzeitig plant Caliban mit zwei Matrosen den Aufstand und die Befreiung von Prosperos Herrschaft, während sich zwischen dessen Tochter und dem Königssohn eine Liebschaft anbahnt.

Donnerstag, 21. März 2019, 19:30 Uhr
Saalbau Witten
Bergerstraße 25, 58452 Witten
Eintritt: ab 21,00 € + Geb.



NightWash Live

NightWash, präsentiert von Luke Mockridge, ist DIE Marke für Stand-Up Comedy in Deutschland: Vielseitig, grenzenlos und ultimativ komisch. Die Show existiert als Live-Veranstaltung seit über 12 Jahren und die Entdeckung neuer Talente gehörte schon immer zur Philosophie. In diesem Sinne übernimmt jetzt die nächste (Comedy-) Generation Deutschlands lustigsten Waschsalon! Luke Mockridge ist nicht immer persönlich da, bitte informieren sie sich kurzfristig wer auftritt unter www.nightwash.de.

Donnerstag, 21. März 2019, 20:00 Uhr
Saalbau Witten
Bergerstraße 25, 58452 Witten
Eintritt: 20 € + Geb.



SonicNaut: Saxophon unter Sternen im Planetarium

Am Donnerstag, 21. März, um 20 Uhr, ist der Saxophonist und Komponist Philipp Sauer mit seinem Quartett unter den Sternen des Planetariums zu Gast. Power, Lebensfreude und Spaß an der Interaktion kennzeichnen ihre Musik, die bei Philipp Sauers Reisen nach New York und vor allem New Orleans entstand. Beim Schreiben der Stücke hatte er seine Mitmusiker, drei herausragende junge Talente der Jazz-Szene NRW, bereits im Kopf, beziehungsweise im Ohr.

Karten für das Konzert mit Philipp Sauer und Band im Planetarium Bochum, Castroper Straße 67, am Donnerstag, 21. März, um 20 Uhr kosten 14 Euro, ermäßigt 10 Euro. Sie können im Internet auf www.planetarium-bochum.de oder bei der Ticket-Hotline 02 21 / 280 214 zum Ortstarif erworben oder per Mail unter info@planetarium-bochum.de reserviert werden. Sie sind auch an der Abendkasse erhältlich.



Der abenteuerliche Simplicissimus Teutsch: Vortrag und Lesung im Stadtarchiv

„Der abenteuerliche Simplicissimus Teutsch“ ist der erste große Roman in deutscher Sprache und ein Buch, in dem Westfalen eine nicht unbedeutende Rolle spielt. Es geht um den Krieg und das Geld, um das Leben und Lieben, das Hauen und Stechen in einer verkehrten Welt – ein Weltbuch und Zeitbild, das auf der literarischen Klaviatur alle Register zum Klingen bringt.
Am Donnerstag, 21. März, 19 Uhr liest der Dortmunder Schauspieler Andreas Weißert im Stadtarchiv (Märkische Straße 14) aus dem Buch von Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen. Dazu gibt es einen einordnenden Vortrag von Grimmelshausen-Experte Heiner Boehnke. Der Eintritt ist frei.



Kurzführungen „Schon gewusst?“ – Streckenvortrieb und Sprengarbeit

Andy Mannchen, Fachbereich Bergbautechnik/Grubenbetrieb Um neue Grubenfelder zu erschließen, müssen Bergwerke stets erweitert werden. Dies erfolgt durch das „Auffahren“ von horizontalen Strecken durch mechanisierte Arbeitsvorgänge, die in einer wiederkehrenden Reihenfolge, dem so genannten Bohr- und Sprengzyklus, erfolgt.

Donnerstag, 21. März 2019, 14.30 Uhr
Deutsches Bergbau-Museum Bochum, Treffpunkt: Muesumskasse
Am Bergbaumuseum 28, 44791 Bochum
Kosten: Im Eintrittspreis enthalten

FREITAG, 22. MÄRZ

KochBunt - Zu Gast bei Frauen in Dortmund

Ein neues Angebot verschiedener Akteure möchte Frauen miteinander in Kontakt bringen. „KochBunt - Zu Gast bei Frauen in Dortmund“ feiert seine Premiere. Das kulinarische Kooperationsprojekt vom Psychosozialen Zentrum der AWO, dem lokal willkommen Brackel/Aplerbeck, dem Sozialamt, dem Informationszentrum 3. Welt Dortmund e.V. und ehrenamtlich engagierten Dortmunderinnen bringt bei drei Gängen, sechs Frauen bei zwölf Begegnungen, zum Kennenlernen und zum Austausch zusammen. Anmeldungen sind als Köchin, Gastgeberin und Köchin sowie als Team möglich. Nach Anmeldeschluss wird gelost, wer welchen Gang kocht und wer bei wem zu Gast ist.

Freitag, 22. März, von 18 bis 22 Uhr



BÜLENT CEYLAN - „LASSMALACHE“ - Programm 2019

Lachen ist die beste Medizin und das, obwohl sich auch immer wieder Menschen krank lachen oder schief oder kaputt. Auf jeden Fall ist es schwer ansteckend! Es ist aber weniger die medizinische Seite des Lachens, die BÜLENT CEYLAN in seinem neuen Programm LASSMALACHE zum Thema macht. Es ist die Gesundheit der Seele und des Geistes, die durch Lachen und Humor nachhaltig beeinflusst werden. Wenn auch manchmal nur für ein paar wunderbar lustige Stunden.

Freitag, 22. März 2019, 20 Uhr
Westfalenhalle
Rheinlanddamm 200, 44139 Dortmund



SIXX PAXX ROXX Tour 2018/19 feat. Marc Terenzi

Macht euch bereit für die einzigartige Menstripshow mit gekonnten Moves, faszinierender Akrobatik, live Gesang und natürlich jeder Menge nackter Haut. Eins ist sicher: Die Jungs werden hier nicht die einzigen sein, die ins Schwitzen kommen. Denn bei schmutzig-glänzenden Handwerker-Armen und Knack-Pos unter der Dusche steigt das Hotness-Barometer schnell in ins unermessliche.

Freitag, 22. März, 20 Uhr
Mercatorhalle
CityPalais, Landfermannstraße 6, 47051 Duisburg



Erich von Däniken-50 Jahre Erinnerungen an die Zukunft

Im Februar 1968 erschien Erich von Dänikens Sachbuch ERINNERUNGEN AN DIE ZUKUNFT. Sechs Wochen später stand der Titel auf Platz eins sämtlicher deutscher Bestsellerlisten. Und dies für Monate. Das Buch wurde in 32 Sprachen übersetzt, in den USA brach – so die NEW-YORK TIMES – ein neuer Virus aus: Dänikenitis. 50 Jahre sind vergangen, Erich von Däniken (EvD) publizierte 40 weitere Titel in denen es stets um denselben Grundgedanken ging: Erhielten unsere Urväter Besuch aus dem Weltall? Entstanden unsere Religionen aus einem Missverständnis – weil die Steinzeitmenschen annahmen, jene ETs seien „Götter“? Welche Indizien, welche Beweise unterstützen EvDs Hypothese?

Freitag, 22. März 2019, 20 Uhr
Stadthalle Wattenscheid
Saarlandstraße 40, 44866 Bochum
Karten ab 29 Euro



Tag der offenen Tür

Welcher Studiengang ist der richtige für mich? Medizin, Jura oder Maschinenbau? Hilfe bei Suche nach dem richtigen Studienfach gibt es am 22. März an der Ruhr-Universität Bochum.

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) lädt am 22. März 2019 Oberstufenschülerinnen und Oberstufenschüler zum Tag der offenen Tür auf den Campus ein. Alle Fakultäten und zentralen Einrichtungen gewähren einen Blick hinter die Kulissen und präsentieren das umfangreiche Studienangebot.

Für den Tag der offenen Tür ist keine Anmeldung erforderlich, die Teilnahme ist kostenlos. Die Zentrale Studienberatung stellt gerne Teilnahmebescheinigungen aus. Das ausführliche Programm und weitere Informationen gibt es hier: https://studium.ruhr-uni-bochum.de/de/tag-der-offenen-tuer-2019-willkommen



Stars und Sterne

Genießen Sie die Musik irdischer Stars unter der Kulisse der Sterne des Weltraums. Von The Rolling Stones, The Beatles, Queen, Michael Jackson, Abba, R.E.M., Bob Dylan, Elton John, bis hin zu Madonna, Robbie Williams, Sting, Phil Collins und Roy Orbison. Die Liste der Künstler, deren Musik uns auf unserer Sternenreise begleitet, liest sich wie das Who is Who aus Rock und Pop. Eine musikalische Zusammenstellung so vieler hochkarätiger Stars hat es bisher noch nicht im Planetarium gegeben! Mitreißende Projektionen sowie eingängige und bekannte Songs machen diese Musikshow zu einem Genuss für Augen und Ohren. Eine Musikshow, die zum Träumen, Genießen … und auch zum Nachdenken einlädt.

Freitag, 22.03.19, 19.30 Uhr
Planetarium Bochum
Castroper Str. 67, 44791 Bochum



Thekentratsch

So jung kommen wir nie mehr zusammen - Sie passen zusammen wie zwei Puzzleteile aus verschiedenen Kartons, aber sie sind trotzdem Halbschwestern. Und sie sind wieder da! Die Becker und Frau Sierp, das chaotisch-charismatischste Comedy-Duo des Ruhrgebiets, ist zurück. Mittlerweile brauchen sie einen Taschenrechner zum Zählen ihrer Geburtstagskerzen. Darum wissen sie: so jung kommen wir nie mehr zusammen! Aber eigentlich kommen die beiden sowieso nicht zusammen. Höchstens auf der Bühne. Ansonsten gehen sie sich aus dem Weg, denn bis auf ihre Mutter haben sie nichts gemeinsam. Außer vielleicht einer herzlichen Abneigung gegeneinander. Denn die eine, Frau Sierp, ist das haltbarste Trockengesteck von Dinslaken und hat den Esprit einer abgelaufenen Schlaftablette. Und die andere ist die Becker - ein emotionales Atomkraftwerk mit Rissen im Reaktor. Oder botanisch formuliert: das Ruhrpott-Unkraut im Garten der Lüste. Tumultartig wird es, wenn auch noch die Ex-Männer der beiden auftauchen.

Freitag, 22. März 2019, 20 Uhr
Festhalle, Zeche Carl
Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen
Eintritt: 14 Euro VVK zzgl. Gebühren und 17 Euro AK



PACT lädt zum Frühlingsfest

Performance, Musik und kulinarische Genüsse .

22. bis 24. März 2019
UNESCO-Welterbe Zollverein
Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen



Anthony Strong: “On a clear day”

Mit Leichtigkeit erfüllt der 34-jährige Londoner Pianist und Sänger Anthony Strong die Rolle des klassischen englischen Gentlemans - dank Maßanzug und dandyhaftem Charme. Doch eines ist sicher: Strong ist mehr als eine „hübsche Hülle“, in dem Anzug steckt ein talentierter Musiker. Die Arrangements und Orchestrierungen (bis hin zur Big Band) nimmt er selbst vor, seine Kompositionen lassen die Wertschätzung der Jazz-Klassiker erkennen. Dazu ist er ein hervorragender Sänger mit einer klaren Phrasierung, warmem Timbre, mit großem Gespür für Rhythmus und Dynamik und versiert im Scat-Gesang.

Freitag, 22. März 2019 , 19.30 Uhr
Kurhaus Bad Hamm
Ostenallee 87, 59071 Hamm



Kochworkshop der Deutsch-Marokkanischen Gesellschaft e.V.

In diesem Workshop wird ein geniales Kochgerät - die Tajine - vorgestellt. Kochen mit der Tajine ist eine Jahrtausende alte Kochtechnik aus Nordafrika. Eine Tajine wird aus einer speziellen Lehmerde hergestellt. Die Lehmerde enthält dank ihrer natürlichen Zusammensetzung keinerlei Schwermetalle und ist enorm hitzebeständig.

Freitag, 22. März 2019 , 18 Uhr
Auslandsgesellschaft.de e.V.
Steinstraße 48, 44147 Dortmund
Teilnahme 10 Euro



Sherlock Holmes: Murder & Moor

Live-Hörspiel mit Stefan Keim
Der monströse Hund von Baskerville mordet im Moor. Meisterdetektiv Sherlock Holmes und sein treuer Begleiter Dr. Watson begeben sich auf gefährliche Spurensuche. Verwickelt sind die Fälle, fast perfekt die Verbrechen, doch mit scharfem Verstand und genauer Beobachtung löst Holmes auch die verzwicktesten Fälle. Eine junge Frau wird zur Millionenerbin, aber finstere Gestalten sind hinter ihrem Reichtum her. Ein Einbeiniger flößt seinen Opfern panische Angst ein, vergiftete Dornen sirren durch die Luft. Holmes bietet sein ganzes Können auf, doch der Mörder scheint ihm diesmal durch die Lappen zu gehen. Oder verbirgt sich hinter dem Mann mit dem Holzbein ein weitaus schrecklicheres Geheimnis? Auch das skurrile Privatleben der beiden Detektive gerät ins Blickfeld. Die Männer-WG in der Baker Street bringt durchaus Konflikte hervor, zum Beispiel, wenn Holmes sich gelangweilt in den Kokainrausch flüchtet und Dr. Watson sich plötzlich und unerwartet in eine Klientin verliebt. Mit hintergründiger Ironie und britischem Understatement bringt Stefan Keim den größten Detektiv der Welt wieder zum Leben.

Freitag, 22. März 2019 , 19 Uhr
Marples in der alten Mühle
Roßbachstr. 34, 44369 Dortmund
€ 45,50 / (inkl. 3-Gänge-Menü)



Deutschlandpremiere Xavier Le Roy ›Le sacre du printemps (2018)‹

Fasziniert von einer Filmaufnahme der Proben von Stravinskys ›Le sacre du printemps‹ studierte Xavier Le Roy die Bewegungen des langjährigen Chefdirigenten der Berliner Philharmoniker, Sir Simon Rattle. Dessen Mimik und Gesten, die das Zusammenspiel des Orchesters steuern und synchronisieren, werden in Le Roys Aneignung in eine eigenständige Choreographie überführt. Für sich alleinstehend scheint sich die Bewegung des Dirigenten aus der Musik selbst heraus zu entwickeln, als ob diese geradezu in den Körper dringt und ihn selbst dirigiert: Wann spielt man und wann wird man gespielt? Neun Jahre nach der Aufführung der Solofassung von ›Le sacre du printemps‹ bei PACT zeigt Le Roy nun die Neufassung seines bahnbrechenden Stückes zum Frühlingsfest. Während die Ausgangsfassung auf einer Interpretation des Dirigats durch Le Roy basiert, erweitern und übersetzen nun drei andere Tänzer*innen Le Roys Interpretation in ihre jeweils eigene.

Freitag, 22. März 2019, 20 Uhr
PACT Zollverein
Bullmannaue 20A, 45327 Essen
VVK 12 € / erm. 7 €; AK 15 € / erm. 9 € (inkl. VRR-Ticket)



Fantasy - DIE GROSSE JUBILÄUMSTOURNEE - MIT ALLEN HITS!

Damals, vor zwanzig Jahren, hätten sich das Freddy Malinowski und Martin Hein wohl in ihren kühnsten Fantasien nicht erträumt: Weit über tausend Wochen lang läuft nun ihre gemeinsame Karriere, über eine Million Tonträger haben die Fans gekauft, unzählige Male standen die beiden Künstler an diesen 7.300 Abenden gemeinsam auf der Bühne, sie bekamen Gold und Platin in Deutschland und Österreich, waren viermal für den ECHO – eine der bedeutendsten Musikauszeichnungen Europas – nominiert und eroberten zweimal auf Anhieb die Spitze der Charts. Die Fans kriegen einfach nicht genug von FANTASY und so führen sie im Frühjahr 2019 ihre Jubiläumstournee fort.

Freitag, 22. März 2019, 19.30 Uhr
König-Pilsener-ARENA
Arenastraße 1, 46047 Oberhausen



ELEKTRA - VON HUGO VON HOFMANNSTHAL

Elektra ist die Tochter des mykenischen Königs Agamemnon und hat sich selbst aus der Herrscherfamilie ausgeschlossen. Ihre Schwester Iphigenie wurde ermordet, den Vater hat die Mutter Klytämnestra gemeinsam mit ihrem Geliebten Ägisth getötet, der nun an die Stelle des Vaters getreten ist. Elektras Bruder Orest ist verbannt und wird für tot gehalten. Rache ist der einzige Gedanke Elektras. Sie ist von Hass erfüllt und lebt nur noch für die Vergeltung. Den Ermahnungen der Mutter bleibt sie verschlossen. Und auch der liebevoll gemeinte Zuspruch ihrer Schwester Chrysothemis, die sich nach einem liebenden Ehemann, Kindern und Ruhe sehnt, kann sie nicht erreichen. Rege im Denken und gelähmt im Handeln harrt sie vor den Palastmauern. Bis eines Tages der tot geglaubte Orest zurückkehrt, der seine Schwester Elektra nicht mehr erkennt, weil sich der Hass so sehr in sie eingegraben hat. Er tut schließlich das, was Elektra sich ersehnt, aber nicht vollzogen hat: Rache zu üben, indem Klytämnestra und Ägisth ermordet werden.

Freitag, 22. März 2019, 20 Uhr
Samstag, 23. März 2019, 20 Uhr
Theater im Depot
Immermannstr. 29, 44147 Dortmund
Eintritt: VVK 15 € / 8 € und AK 17 € / 10 €



Whisky-Tasting. „Das flüssige Gold Schottlands“

Freitag, 22. März 2019, 19 Uhr
Samstag, 23. März 2019
Henrichshütte Hattingen
Werksstraße 31-33, 45527 Hattingen
Teilnahme 45 Euro, Anmeldung erforderlich
SAMSTAG, 23. MÄRZ

Das Silberne Segel

Das Silberne Segel“ - das spektakuläre 360 Grad Familienmusical mit prominenter Besetzung!
Die mythische Musikdichtung von Wolfram Eicke und Hans Niehaus, im Tonstudio produziert von den Sound-Tüftlern Dieter Faber und Werner Becker, ist schon akustisch ein wuchtiges Klang-Erlebnis für Zuhörer von 9 bis 99. Konzipiert, gestaltet und animiert von Tobias Wiethoff, entfaltet sich unter der Sternenkuppel des Bochumer Planetariums ein magisches Musiktheater. Den Charakteren an der Kuppel leihen dabei zahlreiche bekannte Mitwirkende wie Nina Hagen, Annett Louisan, Stefan Gwildis, Joachim Witt, Naima und Rolf Zuckowski ihre Stimmen. Augenzwinkernd schief und schräg wird die Rolle des „Smutje“ gesungen - von Fernsehkoch Tim Mälzer. Als Erzähler führt Uwe Ochsenknecht durch die Geschichte.

Samstag, 23.03.19, 17 Uhr
Planetarium Bochum
Castroper Str. 67, 44791 Bochum



Dieter Nuhr

Nuhr hier, nur heute - so der Titel des aktuellen Programms von Dieter Nuhr. Das passt. Jeder Abend ist ein bisschen anders. Und Nuhr ist live dabei, also lebendig, keine Selbstverständlichkeit in Zeiten von YouTube und Mediatheken. Live ist Nuhr am besten. Also bitte: nichts wie hin!

Samstag, 23. März 2019, 18.30 Uhr
Westfalenhalle
Rheinlanddamm 200, 44139 Dortmund



FELIX LOBRECHT - "HYPE"

Ich hab mal in einer Cocktailbar gearbeitet. Mein Chef Deniz meinte damals „Fäälix, weißt du wie man merkt, dass die Gäste wirklich zufrieden waren? Wenn sie wiederkommen.“ Deniz hat zwar auch mit brennender Fluppe im Mundwinkel die Gaskartusche von dem Bunsenbrenner für die Shishakohle gewechselt, aber trotzdem hat er recht. 

Nach „kenn ick.“ sollte es also eigentlich reichen, das neue Programm von Felix Lobrecht mit den Worten „das neue Programm von Felix Lobrecht“ zu bewerben. Zufriedene Leute kommen ja eh wieder. Die Society will aber einen akkurat-verkopften Pressetext von mir, will Formulierungen wie „messerscharfe Alltagsbeobachtungen“, „unangenehm wahr“, „brüllend komisch“ hören. Aber come on, ES IST DAS NEUE PROGRAMM VON FELIX LOBRECHT. Jetzt noch voller mit messerscharfen Alltagsbeobachtungen, noch unangenehm wahrer und noch brüllend komischer.

Samstag, 23. März 2019, 19 Uhr
Westfalenhalle
Rheinlanddamm 200, 44139 Dortmund



Live-Tour durch das Universum

Fliegen Sie live mit dem Planetarium von der Erde bis an den „Rand“ des Universums! Die atemberaubende Reise führt im Tiefflug über die Planeten, taucht in die Weiten der Milchstraße ein und endet erst in Milliarden Lichtjahren Entfernung von zuhause - ob Sie den Weg zurück finden? Wer diese Show gesehen hat, wird den Nachthimmel in Zukunft mit anderen Augen betrachten!

Samstag, 23.03.19, 18.15 Uhr
Planetarium Bochum
Castroper Str. 67, 44791 Bochum



Falco The Show

Mit „Falco – The Show“ kommt der weltweit einzige, von Falcos Mutter (Maria Hölzel) autorisierte, Falco Darsteller nach Deutschland. Mit Songs wie „Jeanny“, „Out oft he Dark“ und natürlich „Rock me Amadeus“ sang sich Falco bis an die Spitze der internationalen Charts und wird in Österreich immer noch als Nationalheld gefeiert. Dem entsprechend muss auch eine Hommage der Extraklasse für den Star her.

Samstag, 23. März, 20 Uhr
Mercatorhalle
CityPalais, Landfermannstraße 6, 47051 Duisburg



Star Rock Universe

Das Zeiss Planetarium Bochum präsentiert die neue Rock & Popmusikshow und einer der bekanntesten Sternensäle Europas wird zum Erlebnisraum für Musik & Phantasiewelten. Amy Winehouse, David Bowie, Supertramp und viele andere geben dabei den Ton an. Legendäres, aber auch Überraschendes & Neuartiges aus der Musikgeschichte der letzten 30 Jahre ist in dieser Show verwoben zu einem fliegenden Klangteppich für Jung & Alt.

Samstag, 23.03.19, 219.45 Uhr
Planetarium Bochum
Castroper Str. 67, 44791 Bochum



Chaos and Order

Hat Mathematik eine Farbe, hat sie einen Klang? Rocco Helmchen und Johannes Kraas beantworten die Frage mit ihrem neuen, faszinierenden Multimedia-Erlebnis. „Chaos and Order – A Mathematic Symphony“ transformiert abstrakte Wissenschaft in rauschhafte Bildwelten und Klangmuster, lässt die Sinne vibrieren und nicht die Köpfe rauchen. Entdecken Sie die poetische Dimension einer Wissenschaft, die für viele Menschen fern jeder Sinnlichkeit ist. „Chaos and Order“ traktiert Sie nicht mit mathematischen Symbolen, es zeigt Ihnen das schöne Gesicht von Gleichungen mit mehreren Unbekannten.

Samstag, 23.03.19, 22.30 Uhr
Planetarium Bochum
Castroper Str. 67, 44791 Bochum



ELEKTRA - VON HUGO VON HOFMANNSTHAL

Elektra ist die Tochter des mykenischen Königs Agamemnon und hat sich selbst aus der Herrscherfamilie ausgeschlossen. Ihre Schwester Iphigenie wurde ermordet, den Vater hat die Mutter Klytämnestra gemeinsam mit ihrem Geliebten Ägisth getötet, der nun an die Stelle des Vaters getreten ist. Elektras Bruder Orest ist verbannt und wird für tot gehalten. Rache ist der einzige Gedanke Elektras. Sie ist von Hass erfüllt und lebt nur noch für die Vergeltung. Den Ermahnungen der Mutter bleibt sie verschlossen. Und auch der liebevoll gemeinte Zuspruch ihrer Schwester Chrysothemis, die sich nach einem liebenden Ehemann, Kindern und Ruhe sehnt, kann sie nicht erreichen. Rege im Denken und gelähmt im Handeln harrt sie vor den Palastmauern. Bis eines Tages der tot geglaubte Orest zurückkehrt, der seine Schwester Elektra nicht mehr erkennt, weil sich der Hass so sehr in sie eingegraben hat. Er tut schließlich das, was Elektra sich ersehnt, aber nicht vollzogen hat: Rache zu üben, indem Klytämnestra und Ägisth ermordet werden.

Freitag, 22. März 2019, 20 Uhr
Samstag, 23. März 2019, 20 Uhr
Theater im Depot
Immermannstr. 29, 44147 Dortmund
Eintritt: VVK 15 € / 8 € und AK 17 € / 10 €



Whisky-Tasting. „Das flüssige Gold Schottlands“

Freitag, 22. März 2019, 19 Uhr
Samstag, 23. März 2019
Henrichshütte Hattingen
Werksstraße 31-33, 45527 Hattingen
Teilnahme 45 Euro, Anmeldung erforderlich



Radführung rund um Zollverein

Das Welterbe und die Umgebung mit dem Rad erkunden.

Samstag, 23. März 2019, 10.30 Uhr
Sonntag, 31. März 2019, 10.30 Uhr
UNESCO-Welterbe Zollverein
Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen
Teilnahme: ab 130 € (10-Personen-Gruppe)



„Nathalie küsst“

Romantische Komödie von Anna Bechstein nach dem Erfolgsroman von David Foenkinos, mit Ursula Buschhorn, Anne Stegmann und Peter Kremer, aufgeführt von a.gon München. Nathalies Geschichte beginnt glücklich. Gerade hat sie ihre erste große Liebe geheiratet und einen vielversprechenden Job angetreten. Das Blatt wendet sich jedoch rasch, als ihr Mann beim Joggen von einem Blumenwagen überfahren wird und stirbt. Nach diesem tragischen Unfall will Nathalie von Männern nichts mehr wissen. Drei Jahre lang lässt sie niemanden an sich heran. Doch eines Tages, ohne darüber nachzudenken, gibt sie ihrem neuen Mitarbeiter Markus einen Kuss. Modernes französisches Märchen über die Liebe, die immer wieder für Überraschungen gut ist.

Samstag, 23. März 2019, 17:00 Uhr
Saalbau Witten
Bergerstraße 25, 58452 Witten
Karten ab 20 €



Ganz grosses Kino - "Don Quixote"

Cervantes’ Roman von dem unbeholfenen Ritter Don Quixote hat viele künstlerische Interpretationen gezeitigt. Marius Petipa machte aus den Erlebnissen des Mannes aus der spanischen Mancha und seines getreuen Knappen Sancho Panza ein prachtvolles Ballett. Im Mittelpunkt stehen die virtuosen Partien des Liebespaares Basilio und Kitri. Carlos Acosta gab mit der Choreografie dieses unterhaltsamen Klassikers seinen Einstand beim Royal Ballet. Seine dynamische Inszenierung bringt die gesamte Compagnie auf die Bühne und lässt sie unter anderem ausgelassene Dorfbewohner, leidenschaftliche Zigeuner und fantastische Blumen tanzen. Die Geschichte folgt der pikaresken Reise des Don Quixote, der für seine imaginäre Edeldame Dulcinea Ruhmestaten vollbringen will. Sonnig, charmant, lustig und anrührend – das Ballett Don Quixote ist ebenso reich an erhebenden Emotionen wie an erstaunlichen Ballett-Techniken.

Samstag, 23. März 2019, 19:00 Uhr
Haus Witten
Ruhrstraße 86, 58452 Witten
Eintritt: 18 € inkl. Geb., AK: 23 € inkl. Geb.



Mit dem Kleinbus auf die Halde Hoheward

Das Besucherzentrum Hoheward des Regionalverbandes Ruhr (RVR) lädt am Samstag, 23. März, 14 bis 16 Uhr, zu einer Bustour auf die Halde Hoheward ein. Die Teilnehmer fahren mit einem Kleinbus auf den Gipfel und genießen von dort aus den Ausblick auf die Metropole Ruhr. Außerdem erklären die Gästeführer die Funktionsweise des Horizont-Observatoriums. Der Bus muss unterhalb der Sonnenuhr und der Horizontbögen parken. Deshalb ist ein kleiner Fußweg unumgänglich und Bestandteil der Führung.

Die Kosten für die Haldenführung betragen 13,50 Euro pro Person. Die Anmeldung muss bis zum 19. März unter Telefon: 02366/181160 oder E-Mail: hoheward@rvr.ruhr erfolgen. Die Teilnehmer treffen sich um 14 Uhr am RVR-Besucherzentrum Hoheward, Werner-Heisenberg-Straße 14, Herten. Alle Veranstaltungen und Infos rund um das RVR-Besucherzentrum Hoheward sind unter www.landschaftspark-hoheward.de zu finden.



Deutschlandpremiere Claire Croizé / ECCE ›Flowers (we are)‹

Ungewöhnliche Verquickungen sind eine Spezialität der P.A.R.T.S.-Absolventin Claire Croizé: in ihrer Arbeit ›EVOL‹ legte sie die Texte von Rainer Maria Rilke über Musik von David Bowie. Für ›Flowers (we are)‹ kombiniert Croizé Rilkes Lyrik nun mit den Barockklängen von Johann Sebastian Bach, die sie gemeinsam mit dem Komponisten Matteo Fargion auswählte. Fargion arrangiert die Präludien als vierhändiges Klavierspiel, verfremdet mittels Synthesizer- und Soundeffekten. Er interpretiert die Klänge des Meisters spielerisch, frei von starrer Ehrfurcht neu und ergänzt sie um eigene Kompositionen.

Samstag, 23. März 2019, 20 Uhr
PACT Zollverein
Bullmannaue 20A, 45327 Essen
VVK 12 € / erm. 7 €; AK 15 € / erm. 9 € (inkl. VRR-Ticket)



The Sound of Music

Wirklich begriffen haben wir das ja nicht, wie es dazu gekommen ist, dass Laibach in Pjöngjang - die Stadt ist für Nordkoreas Diktator das, was Berlin für Hitler war - ein Livekonzert gegeben hat. Hat Laibach Kim geknackt? Den letzten Despoten einer bis ins Letzte formatierten Gesellschaft? Die Datenlage sieht so aus: 2015 traf das slowenische Künstlerkollektiv auf Kims Nordkorea und dort auf äußerst disziplinierte Genießer. Drei Jahre später traf Nordkoreas Kim auf einen eloquenten Trump. Und jetzt inszeniert Laibach den Klang der Musik, mit dem sie Pjöngjang bekehrt haben, in Bochum. Wirklich begreifen tun wir das alles nicht, aber hören? Mit Lust.

Samstag, 23. März 2019, 20 Uhr
CHRISTUSKIRCHE BOCHUM
PLATZ DES EUROPÄISCHEN VERSPRECHENS 1, 44787 BOCHUM
Vorverkauf: 38,40 Euro



„Lampenschicht“ Zeche Nachtigall

Interaktives Programm zur Geschichte der Grubenlampe für Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren, 15 Euro inklusive Imbiss, Anmeldung bis 21.3

Samstag, 23. März 2019, 15-17 Uhr
Zeche Nachtigall
Nachtigallstraße 35, 58452 Witten



Maker Faire Ruhr

Die Maker Faire ist ein interaktives Kreativ-Festival der Extraklasse. Auf der ganzen Welt tüfteln "Maker" gemeinsam, um durch Grips und Fingerfertigkeit ein technisches Problem mit "Bordmitteln" zu lösen. Sie erfinden und experimentieren, basteln und bauen. In der DASA etabliert sich das Format – eine Art Jahrmarkt mit ungeahnten Nebenwirkungen für Tüftelfreundinnen und -freunde. Mehr unter www.makerfaire-ruhr.com

23. bis 24. März 2019, 10 bis 18 Uhr
DASA – Arbeitswelt Ausstellung
Friedrich-Henkel-Weg 1-25, 44149 Dortmund



Die Tiefe - Theater Oberhausen goes Druckluft

Im Dämmer verlassen Männer mit Seesäcken ihre Häuser. Ihr Schiff fährt ins Ungewisse, dem Kabeljau nach. Der junge Seemann bricht morgens von seinem Elternhaus aus auf. Jeder Schritt, jede Berührung, jeder kindheitsbekannte Duft wird von ihm aufgesogen, denn jede Ausfahrt ist ein Abschied. Der Monolog des isländischen Autors ist ein poetisches Meisterstück. Daniel Rothaug spielt diesen packenden Text mit minimalen Mitteln. Jón Atli Jónasson, 1972 geboren, zählt zu den bekanntesten Dramatikern Islands. Er arbeitet zudem als Drehbuch- und Prosaautor und gehört zu den Gründungsmitgliedern von Mindgroup, einem Zusammenschluss von europäischen Theatermachern mit experimentellem und politischem Anspruch. 'Die Tiefe', im Original 'Djúpið', wurde 2009 beim Theaterfestival in Edinburgh uraufgeführt.

Samstag, 23. März, 19 Uhr
Altes Café, Druckluft
Am Förderturm 27, 46049 Oberhausen
Eintritt: 8 €, ermäßigt 5 €

SONNTAG, 24. MÄRZ

Der junge Picasso

Im Rahmen des 10. Kirchlichen Filmfestivals Recklinghausen wird am Sonntag, 24. März um 11 Uhr erstmals auch ein Film in der Kunsthalle Recklinghausen gezeigt. Zu Beginn bietet der Direktor der Kunsthalle, Dr. Hans-Jürgen Schwalm, einen Rundgang durch die aktuelle Ausstellung „Geheimnis der Dinge – Malstücke“ an. Im Anschluss an den Film lädt die Kunsthalle zu einem kleinen Empfang ein. Zur Aufführung kommt – noch vor seinem offiziellen Start in den Kinos – der Dokumentarfilm „Der junge Picasso". Drei Städte spielten eine Schlüsselrolle in Picassos Leben: Malaga, Barcelona und Paris. Der Film besucht alle drei Metropolen, erkundet ihren jeweiligen Einfluss auf den Künstler und konzentriert sich dabei auf ausgewählte Werke seiner frühen Jahre.

Sonntag, 24. März, 11 Uhr
Kunsthalle Recklinghausen
Große-Perdekamp-Straße 25, 45657 Recklinghausen
Eintritt 5 Euro / ermäßigt 2,50 Euro



Frauensache(n) – Flohmarkt für Damenbekleidung und Accessoires

Einen Flohmarkt von Frauen für Frauen – genauer gesagt ein Basar bei dem Kleidung oder Schmuck in gemütlicher Atmosphäre eine neue Besitzerin finden sollen – gibt es am Sonntag, 24. März, von 11 bis 16 Uhr im Glashaus. Dann laden die Mitarbeiterinnen von der Stadtbibliothek und vom Kulturbüro zu einer völlig neuen Veranstaltung während der Frauenkulturtage ein. Der Eintritt ist frei.

Von Handtaschen, Kleidungsstücken über Schmuck bis hin zu Schuhen können die Besucherinnen nach Herzenslust stöbern, handeln, tauschen und kaufen. Für einen kleinen Imbiss zwischendurch hat das Bistro im Glashaus geöffnet. Verkaufsstände gibt es für diese Veranstaltung leider nicht mehr zu mieten.

LÄNGERWÄHRENDE ANGEBOTE

Pink Floyd - Reloaded

Die Giganten des „Psychedelic and Space Rock“ kehren an die Kuppel des Bochumer Planetariums zurück! Die experimentelle Rockmusik der exzentrischen britischen Band konnte vor allem in den 70er und 80er Jahren unzählige Erfolge feiern. Sie begeisterte mit einer außergewöhnlichen und neuartigen Klangqualität, aber auch mit zeitkritischen Songtexten, ihre Fans. In unserer eindrucksvollen Musikshow leben die Phantasie- und Traumwelten ihrer legendären Songs wie „Shine On you crazy Diamond“, „Wish you were here“, „Another brick in the wall“ und vielen mehr durch eine faszinierende Bildsprache neu auf. Genießen Sie eine überwältigende Reise durch Raum und Zeit, gestylt mit rasanten digitalen Effekten, sphärischen Bildern und faszinierenden 3D-Animationen. Wagen Sie einen Flug durch das Universum von Pink Floyd; vorbei an magischen Paradieswelten, durch düstere Maschinenräume und hinein in abgefahrene Trips ins Ich.

Sonntag, 17.03.2019, 20 Uhr
Samstag, 23.03.2019 21 Uhr
Freitag, 29.03.2019 22.30 Uhr
Planetarium Bochum
Castroper Str. 67, 44791 Bochum



Ausstellung "Creative Exchange: World’s Best Communication Design and Highlights from NRW"

Die besten Kommunikationsdesignleistungen stellt das Red Dot Design Museum in Essen in der Ausstellung "Creative Exchange: World’s Best Communication Design and Highlights from NRW" vor. Vom 15. März bis zum 2. Juni 2019 ist ausgezeichnetes Design zu sehen, etwa Verpackungen, Geschäftsberichte und Corperate Designs. Ein Schwerpunkt ist Kommunikationsdesign made in NRW. Unter diesen Arbeiten finden sich u.a. Werbeclips für REWE und das Design der Ausstellung "Das Zeitalter der Kohle. Eine europäische Geschichte" im Ruhrmuseum.
Infos: www.red-dot-design-museum.de



Ausstellung "Die Neue Frau – Künstlerinnen als Avantgarde"

Der Kreis Unna zeigt vom 17. März bis 18. August die Ausstellung "Die Neue Frau – Künstlerinnen als Avantgarde" in Haus Opherdicke in Holzwickede. Die Schau rückt die Schaffensphase von Künstlerinnen in den Blick, die um das Jahr 1919 in Deutschland tätig waren. In diesem Jahr wurde das Frauenwahlrecht in Deutschland eingeführt und Künstlerinnen konnten erstmals an die Hochschulen. Präsentiert werden Kunstwerke u.a. von Hannah Höch, Käthe Kollwitz, Hanna Koschinsky, Elfriede Lohse-Wächtler, Paula Modersohn-Becker, Gabriele Münter, Lotte Reiniger und Alice Sommer.
Infos: www.kreis-unna.de



ERSTER WERKTAG DONNERSTAG

Zahlreiche Ateliers und Werkstätten sind am Ersten Werktag Donnerstag eines Monats geöffnet. Schauen Sie hinter Türen und Kulissen von Kunst und Handwerk und erleben Sie die Vielfalt des Depot! Einst die Straßenbahnhauptwerkstatt der städtischen Verkehrsbetriebe, ist der KulturortDepot heute ein Ort, an dem die Kreativität ihren freien Lauf nimmt. Mehr als 40 Einzelpersonen, Gesellschaften, Vereine und Büros haben sich seit der Eröffnung 2001 etabliert. Im Depot arbeiten Architekten, Designer, Dozenten, Fotografen, Grafiker, Bildende und Darstellende Künstler. Unter einem Dach gehen Bildung, Kunst, Kultur, Medien, kreative Dienstleistungen und Gastronomie eine seltene Symbiose ein, die den Geist des Ortes prägt. Im Depot erwartet die Besucher ein spannendes und abwechslungsreiches Kulturprogramm - Ausstellungen, Kino, Märkte, Messen, Tanz, Theater, Workshops…

Jeder erste Werktag Donnerstag im Monat, 17 - 20 Uhr
Theater im Depot
Immermannstr. 29, 44147 Dortmund
Eintritt: frei



Feierabend-Führungen

An allen Donnerstagen des März (7.3., 14.3., 21.3. und 28.3.) bietet das Museum um jeweils 17:30 Uhr wieder die Feierabend-Führung an. Kurz bevor im Museum die Lichter ausgehen, führt der ungewöhnliche Rundgang die Besucher hinter die Kulissen der Ausstellung. Darüber hinaus beleuchtet die Führung, wie sich die Legionäre nach Dienstschluss im Militärlager von Haltern die Zeit vertrieben haben. Hier wurde nicht bloß gespielt, sondern auch gezecht. Daher beginnt der Rundgang mit einem römischen Umtrunk am Lagerfeuer auf der Wiese vor dem Museum.

Jeden Donnerstag im März
LWL-Römermuseum
Weseler Str. 100, 45721 Haltern am See



Workshop für Menschen mit Lernschwierigkeiten

Im Wechsel finden im Museum Rundgänge und Workshops für dementiell veränderte Menschen, blinde Menschen, Menschen mit einer Sehbehinderung oder Menschen mit einer Lernschwierigkeit sowie Touren in deutscher Gebärdensprache (DGS) statt. Die Familien und Freunde der Teilnehmerinnen sind selbstverständlich ebenfalls herzlich eingeladen.

Jeden ersten Dienstag des Monats
LWL-Museum für Kunst und Kultur
Domplatz 10, 48143 Münster



Die Bierakademie in der Trinkhalle – 2. Halbjahr 2018

jeweils am 1. Dienstag des Monats | 19 Uhr
Zeitenwende im Revier! Die letzte Zeche schließt. Das Ruhrgebiet hat den Wandel zur Wissensgesellschaft erfolgreich bewältigt. Die Bier-Akademie geht in ihr neuntes Semester. Die wie immer von Thomas Maas (Trinkhalle) mit sicherem Geschick zusammengestellte Vortragsreihe verbindet - wie die Trinkhalle selbst - Tradition und Nachhaltigkeit. Wir freuen uns auf Dozenten, die Zeugnis ablegen können davon, dass Kreativität und Handwerk ebenso zusammengehören wie Qualität und Umweltbewusstsein. Wir halten es weder für erstrebenswert, in jedem In-Viertel der Welt das gleiche „verrückte“ NEIPA zu trinken, noch finden wir es besonders sinnvoll, Leipziger Gose oder Dortmunder Export in großem Stil aus Nordamerika zu importieren. Doch bei aller Überzeugung, über die zu streiten die Bierakademie auch immer ein Forum sein will, werden wir nie die beiden wichtigsten Zutaten im Bier vergessen: Trinkspaß und Genuss! Versprochen. Darauf ein herzliches Glückauf uns allen! eMail: trinkhalleruhrgebeat@gmail.com



Boente´s historische Gastronomie-Stadtführung

Jeden 2. Mittwoch im Monat beginnt um 18 Uhr die Spurensuche nach Recklinghausens geschichtlichen Brauereien, Kneipen, Gaststuben, Hotels, Restaurants und Cafés. Bei der Entdeckungstour stehen historische Orte wie der „Vestischer Hof“, „Goldener Eimer“ oder „Dornröschen“ auf dem Programm, an denen teilweise bereits im 19. Jahrhundert Bewohner, Durchreisende und Händler einkehrten. Wandeln Sie auf den Spuren der gastronomischen Vergangenheit von Recklinghausen, die in keinem Reiseführer oder Geschichtsbuch zu finden sind.

Jeder zweite Mittwoch im Monat
Suberg's bei Boente
Augustinessenstraße 4, 45657 Recklinghausen
19,90 Euro pro Person



WordUp - Poetry Jam 

Live-Literatur - von allen, für alle: ganz gleich, ob Tränen vor Lachen oder zu Tode betrübt, ob Kriminalroman oder Tagebucheintrag, ob Live-Hörspiel oder dadaistisches Geräusch-experiment, ob hochtrabende Versepik oder kreativer Einkaufszettel, ob Liebeslyrik oder gesellschaftspolitischer Kommentar: HIER DARF JEDER & JEDE RAN - nach vorheriger Anmeldung beim Jam-Master Christofer mit F (per mail / via facebook) oder auch, sofern das Teilnehmerfeld noch Platz bietet, spontan aus dem Publikum heraus können und mögen sich alle Nachwuchspoetinnen und Möchtegern-Storyteller mal ganz ohne den sonst üblichen Wetttbewerbsdruck vor einem aufgeschlossenen Publikum ausprobieren.

Wann: Jeder 3. Mittwoch im Monat
Einlass: 18 Uhr
Beginn: 20 Uhr
Wo: SUBROSA, Gneisenaustr.56, 44147 Dortmund-Hafen
Eintritt: frei



OMA ANNE`S DONNERS-TALK

Am 4. Donnerstag des Monats lädt Oma Anne zum lockeren Gespräch mit lokalen Promis aus Sport, Politik und Kultur ein. Wer der Überraschungsgast im Februar sein wird, verraten wir kurz vor dem Termin. Beginn: 20.00 Uhr
Wo: Anne Tränke, Vor dem Tore 76, 47279 Duisburg
Eintritt frei



Trinken V

TRINKEN ist der Kneipenabend im Makro an jedem zweiten Freitag im Monat. Wechselnde musikalische und alkoholische Schwerpunkte.

Jeden zweiten Freitag im Monat, 20 Uhr br> Makroscope
Friedrich-Ebert-Straße 48, 45468 Mülheim an der Ruhr
Eintrtt frei



„Mitreden“ im Lehmbruck Museum

Eingeladen sind Menschen, die Deutsch lernen oder Erfahrungen austauschen möchten. Die Veranstaltungsreihe „Mitreden“ richtet sich unter anderem an Menschen, die neu in Deutschland sind und ihre Sprachkenntnisse in der praktischen Anwendung verbessern wollen. In lockerer Atmosphäre kommen sie mit „Alteingesessenen“ ins Gespräch. Die Unterhaltung folgt keinem vorgegebenen Thema und ist völlig offen. Häufig dienen die ausgestellten Kunstwerke als Anregung.

Jeden Samstag
Lehmbruck Museum
Düsseldorfer Str. 51, 47051 Duisburg
Teilnahme kostenlos



Führungen durch das Anschauungsbergwerk im Deutschen Bergbau-Museum Bochum

immer Sa & So | zwischen 11:00 und 14:30 Uhr alle halbe Stunde
unter der Woche (Di bis Fr, ausgenommen sind die NRW-Schulferien und Feiertage) führt Sie der Besucherservice in regelmäßigen Abständen durch das Anschauungsbergwerk.
max. Teilnehmerzahl: 20 Personen
Dauer: ca. 1 Std.
Kosten: im Museumseintritt enthalten
Anmeldung: erforderlich unter 0234 5877-126 oder service@bergbaumuseum.de



Führung über die Kokerei Zollverein - Der Weg der Kohle auf der Kokerei

Die beeindruckende Kokerei Zollverein mit ihren scheinbar unendlichen Rohren und hoch aufragenden Schornsteinen lädt zu einer Entdeckungstour ein: Bei der Führung „Durch Koksofen und Meistergang“ im Denkmalpfad Zollverein lernen die Teilnehmer montags bis freitags, sowie am Samstag und Sonntag die Produktionsanlagen der einst größten Zentralkokerei Europas kennen.

Termin: Montag - Freitag: 14:30 Uhr
Samstag, Sonntag und an Feiertagen: 11:30 und 14:30 Uhr
Teilnahmegebühr: 9,50 €, ermäßigt 6 €, Kinder und Jugendliche 5 bis 17 Jahre 6 €
Familientickets: ein Erwachsener und eigene Kinder 14 €, zwei Erwachsene und eigene Kinder 22 €
Dauer: 2 Stunden
Treffpunkt: Infopunkt Kokerei, UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal C [Kokerei], vor der Mischanlage [C70], Arendahls Wiese, 45141Essen
Information und Anmeldung (unbedingt erbeten): Tel 0201 246810, denkmalpfad@zollverein.de, https://zollverein.ticketfritz.de



Natur, Kultur und Geschichte des Ruhrgebiets - Öffentliche Führung

Mit über 6.000 Exponaten präsentiert das Ruhr Museum die faszinierende Natur- und Kulturgeschichte des Ruhrgebiets. Die Führung präsentiert die faszinierende Natur- und Kulturgeschichte des Reviers von der Entstehung der Kohle vor 300 Millionen Jahren bis zum heutigen Strukturwandel zur Metropole Ruhr.

Montag bis Freitag: 10:30 Uhr
Samstag, Sonntag und an Feiertagen: 14:00 Uhr
Dauer: 1,5 Std.
Ruhr Museum Essen, Counter 24m Ebene
3 Euro plus Eintritt



Spezialführung »Das Zeitalter der Kohle« und Kokerei Zollverein

In Kooperation mit dem Denkmalpfad Zollverein In der Ausstellung erhalten Besucher einen umfassenden Einblick in die geschichtlichen, technischen und kulturellen Dimensionen des schwarzen Goldes, das 200 Jahre lang die Geschichte und Menschen des Reviers geprägt hat. Im Anschluss werfen die Teilnehmer im Denkmalpfad Zollverein/Kokerei einen Blick hinter die Kulissen der einst größten Zentralkokerei Europas und erfahren, wie die Kohle zum Brennstoff Koks veredelt wurde.

Sa, So und an Feiertagen um 15 Uhr
Dauer: 2 Std.
Kokerei Zollverein Essen, Eingang Wiegeturm [A29]
5 € plus Eintritt



Schloss Horst Gelsenkirchen

Am ersten Montag eines jeden Monats (ausgenommen Feiertage und NRW Schulferien) kann man bei einer gut einstündigen interessanten Führung in die Geschichte des Schlosses und der Familie von der Horst eintauchen, sowie etwas zum kunsthistorischen Wert eines der bedeutendsten Baudenkmäler Gelsenkirchens aus vorindustrieller Zeit erfahren. Das Museum Schloss Horst wird zu diesem Termin nicht besucht!

Ort: Schloss Horst, Treffpunkt Glashalle
Eintritt frei
Info: 0209 169-6163 und www.schloss-horst-gelsenkirchen.de



Vinylstammtisch im Musiktheater Piano

Hier treffen sich Freunde der schwarzen, runden Scheiben. Jeder bringt seine Lieblingsplatten mit oder ausgefallene Schätzchen und kann sie hier vorspielen. Alles geht, ob Rock, Blues, Alternative, Soul, Funk & Reggae. Ob altes oder neues, egal. Hauptsache VINYL.

Der VINYLSTAMMTISCH findet jeden Mittwoch ab 19 Uhr statt. An Konzerttagen direkt im Anschluss an das jeweilige Konzert. Der Eintritt ist frei.
Beginn: 19:00 | Eintritt: frei
Musiktheater Piano, Lütgendortmunderstr. 43, 44388 Dortmund



Schachspielen auf dem Nordmarkt

Am 07.07.2018 wurde die neue Großschachanlage auf dem Nordmarkt durch Bezirksbürgermeister Dr. Ludwig Jörder feierlich eröffnet. Aus Mitteln des Quartiersfonds Nordstadt konnte dieses Großschachspiel finanziert werden. Zehn weitere Tischschachspiele stehen ebenfalls zur Ausleihe bereit. Passgenau legte das Schachfeld an und die Graffitiagentur „More Than Words“ gestaltete den Aufbewahrungsschrank der Figuren auf dem Nordmarkt. Von nun an kann beim Nordmarkt-Kiosk der Diakonie/Passgenau (Mallinckrodtstr. 65, 44145 Dortmund) der Schlüssel für den festinstallierten Schrank mit den Spielfiguren neben dem Feld ausgeliehen werden. Jede/r Interessierte hat somit die Möglichkeit, im Schatten der Nordmarktplatanen Schach zu spielen und dabei das Leben im öffentlichen Raum mitzugestalten.

Eine Ausleihe ist zu folgenden Öffnungszeiten möglich:
MO, MI, DO, SA, SO 7-19 Uhr
DI, FR 6-18 Uhr



Nachtschicht auf Zollverein Immer freitags, immer abends bricht im Denkmalpfad ZOLLVEREIN® die „dritte Schicht“ an. Besucher haben bei dieser Führung die Möglichkeit, das UNESCO-Welterbe Zollverein in einzigartiger Art und Weise zu entdecken. Ausgestattet mit Helm und Henkelmann erfahren die Besucher in ruhiger und authentischer Atmosphäre vieles über die Arbeitsbedingungen während einer Nachtschicht. Termin: Jeden Freitag, 19.00 Uhr Dauer: 3 Stunden (mit Pause) Teilnahmegebühr: 15 Euro [inkl. „Henkelmann“] Wichtiger Hinweis: Bei der Führungsteilnahme werden festes Schuhwerk und strapazierfähige sowie witterungsgerechte Kleidung unbedingt empfohlen.



Quelle: Städte, Veranstalter, alle Angaben ohne Gewähr

Foto: pixabay(bearb-bill)

Empfehlungen

function sc_smartIntxtNoad() { }