Schulenburg-Stiftung

News-Archiv: News vom 13.10.2010 - Dorsten (idr). Nach drei Jahren vergibt die Schulenburg-Stiftung in diesem Jahr wieder ihren Tisa von der Schulenburg-Preis für Malerei, Bildhauerei und Grafik. Die nach der Dorstener Künstlerin und Ordensschwester benannte Auszeichnung geht an Joanna Schulte. Die Hannoveraner Multimedia-Künstlerin ist erst die fünfte Trägerin des mit 5.000 Euro verbundenen Förderpreises. Vergeben wird die Auszeichnung alle drei Jahre von der Schulenburg-Stiftung, die damit Künstler fördern will, die sich mit der Arbeits- und Sozialwelt, insbesondere mit der Situation des Bergmanns und des Industriearbeiters, befassen. Die Verleihung soll im Dezember in Dorsten stattfinden.

Empfehlungen