Was ist los im Ruhrgebiet? Tipps und Termine.

Tipps und Termine für die ganze Familie: Ob Theater oder Museumsführung, Vortrag oder Lesung, Flohmarkt oder verkaufsoffener Sonntag - hier finden Sie eine Auswahl von Veranstaltungen im Ruhrgebiet!

Was Ist Los Ruhrgebiet Im Ruhrgebiet ist immer eine Menge los. Bei den vielen Terminen kann eigentlich niemand mehr die Übersicht behalten. Täglich erreicht uns eine Vielzahl neuer Tipps und Hinweisen zu kleinen oder großen Events, zu spannenden Führungen oder innovativen Ausstellungen. Daher präsentieren wir Ihnen an dieser Stelle eine subjektive Auswahl an Veranstaltungen, die wir Ihnen besonders ans Herz legen möchten.

Bitte beachten Sie auch unsere Rubrik "Längerwährende Angebote" am Ende dieses Artikels!

Weitere Events und Termine im Ruhrgebiet finden Sie auch in den folgenden Artikeln:

MONTAG, 25. MÄRZ

Dortmund liest

Prominente Dortmunderinnen und Dortmunder lesen dem Publikum aus ihren Lieblingsbüchern vor. Die Zuhörer erfahren an diesem Abend, welche Lektüre auf dem Nachttisch liegt, zu welchem Buch gerne gegriffen wird. Lassen Sie sich zum Zuhören und Nachlesen anstecken. Eine Veranstaltung der Freunde der Stadt- und Landesbibliothek Dortmund e. V. und der Stadt- und Landesbibliothek.

Montag, 25. März 2019, 19.30 Uhr
Rotunde, Stadt- und Landesbibliothek
Max-von-der-Grün-Platz 1-3, 44137 Dortmund
Eintritt: 3,00 €



Klang und Stille 2 - Raum für Licht – Geburt

Begleitet von spirituellen Gesängen, kraftvollen Mantras und Liedern, die von Licht und Liebe erzählen, dürfen Sie den Anblick des Sternenhimmels und eindrucksvolle Bilder unseres Weltenraumes genießen. Entspannen und Loslassen kann dann Raum für Licht schaffen. Musikprogramm von Klaus Martin Rösler
Montag, 25. März, 19.30 Uhr, Planetarium Recklinghausen



Autorenfilm: Shoplifters – Familienbande

Die Millionenmetropole Tokio. Auf einer Diebestour in einer kalten Winternacht begegnet Osamu dem halb erfrorenen, verwahrlosten Mädchen Yuri. Kurzerhand nimmt er das vierjährige Kind mit nach Hause zu seiner Patchworkfamilie. Nach anfänglichen Bedenken wird Yuri liebevoll in die warmherzige Gemeinschaft aufgenommen. Die bunte Gruppe hält sich mit kleinen Betrügereien und Diebstählen über Wasser und lebt trotz widriger Umstände glücklich zusammen – bis zu jenem Tag, an dem die Harmonie durch einen unvorhergesehenen Vorfall empfindlich gestört wird und ein lang gehütetes Geheimnis zum Vorschein kommt ...

Montag, 25. März 2019, 17.30 und 20 Uhr
Schauburg Filmpalast
Horster Str. 6, 45897 Gelsenkirchen



BESUCH AUS TRALIEN Eine Produktion des theaterkohlenpott

Rezept für einen schrägen, klangvollen, leckeren und unterhaltsamen Abend: man nehme zwei gute Bands aus unterschiedlichen musikalischen Richtungen, vermische und verrühre sie mit guten Themen an einem Küchentisch, vermenge skurrile Aktionen und Performances und lasse es 120 Min. vor angetautem Publikum heftig brodeln. Willkommen in der Mashup Kantine! Mit 'Tiktaalik' (Triphop/Electronic) & 'Belle Epoque' (Psychedelic Rock) kehren zwei ausgezeichnete Herner Bands bei uns ein.

Montag, 25. März 2019, 10 Uhr
Dienstag, 26. März 2019, 10 Uhr
Flottmann-Hallen
Str. des Bohrhammers 5, 44625 Herne
Eintritt 12 / 6 €



Sulaiman Masomi

Sulaiman Masomis Stücke sind wie trojanische Pferde. Sie wirken unterhaltsam und harmlos, aber sind sie erst einmal in die Köpfe der Zuhörer eingedrungen, entfalten sie ihre volle Wirkung und die in ihnen befindliche Botschaft.

Montag, 25. März 2019, 19 Uhr
Location: Fritz - Henßler - Haus Dortmund
Geschwister - Scholl - Straße 33, 44135 Dortmund
Tickets: VVK: 15€ zzgl. Gebühren, AK: 20€

DIENSTAG, 26. MÄRZ

»Panzerkreuzer Potemkin«

»Panzerkreuzer Potemkin« von Sergej Eisenstein gehört zu den großen Klassikern der Filmgeschichte. Der junge Regisseur wurde über Nacht zum Star. Höhepunkt ist zweifellos die berühmte Szene an der Richelieu-Treppe von Odessa. Die Philharmoniker spielen die kongeniale Filmmusik von Dmitri Schostakowitsch.

Dienstag, 26. März 2019, 19 Uhr
KONZERTHAUS DORTMUND
Brückstraße 21, 44135 Dortmund
Eintritt: 20 Euro



„Schwarze Löcher“

Im Bochumer Planetarium feiert eine Show Premiere, die die Besucher mit zu den faszinierendsten und wohl auch bizarrsten Bewohnern des Kosmos nimmt: Den Schwarzen Löchern. Die komplette Neufassung einer Show des Clark Planetariums, Salt Lake City, zeigt in brillanten Bildern, was es mit den „Monstern im All“ wirklich auf sich hat. Interessierte reisen dabei unter anderem weit hinaus ins All, um Zeugen des Todes von Riesensternen zu werden.

Dienstag, 26. März 2019, 19 Uhr
Planetarium Bochum
Castroper Str. 67, 44791 Bochum



Vortrag mit Stefan Dietl Prekäre Arbeitswelten- von digitalen Tagelöhnern bis zur Generation Praktikum

In seinem Vortrag widmet sich Stefan Dietl daher insbesondere prekären Beschäftigungsformen im digitalen Zeitalter wie dem »crowdworking« oder der »Gig-Work«. Er nimmt jedoch auch anderen bisher wenig beachtete atypische Beschäftigungsverhältnisse wie die Arbeit auf Abruf oder die Ausbeutung von Wanderarbeiter*innen unter die Lupe und gibt einen Einblick in die aktuellsten Entwicklungen der bereits seit Längerem in Deutschland etablierten Formen prekärer Arbeit wie der Leiharbeit, Minijobs, Befristungen oder Praktika und beschreibt deren Ausweitung auf immer mehr Arbeitsbereiche.

Dienstag, 26. März 2019, 19 Uhr
Kulturzentrum Pelmke
Pelmkestr. 14, 58089 Hagen
Eintritt frei



„Saturday Night Fever“

Wir schreiben das Jahr 1976. Tony Manero, ein 19 jähriger Italo - Amerikaner, träumt davon, eines Tages Brooklyn verlassen zu können, um an der Seite eines schönen Mädchens ein besseres Leben zu führen. Vorerst jedoch kann er seine Sehnsüchte nur auf der Tanzfläche als umjubelter Disco - King ausleben. Seine große Chance sieht Tony in dem Tanzwettbewerb der Disco „2001 Odyssey“. Saturday Night Fever erzählt eine der meistgeliebten Tanz-Geschichten mit legendären Hits.

Dienstag, 26. März 2019, 20:00 Uhr
Saalbau Witten
Bergerstraße 25, 58452 Witten
Karten ab 23 €



Rocko Schamoni

Das Deutschland der Nachkriegsjahre ist eng und spießig. Im Lichtermeer des Hamburger Viertels St. Pauli aber versammeln sich all jene mit der Sehnsucht nach einem grenzenlosen Leben. Nacht für Nacht treiben Huren, Freier, Transvestiten, Schläger und Künstler wie die damals noch völlig unbekannte englische Band the Beatles,aufgeputscht von Preludin und Alkohol, durch die heruntergekommenen Straßen. 1962 verschlägt es Wolli Köhler auf den Kiez. Der junge Mann aus dem Nirgendwo ist auf der Suche nach Abenteuer und Freiheit. Und steigt auf zum außergewöhnlichsten Puff-Boss in der Geschichte St. Paulis. Rocko Schamoni erzählt die frühen Jahre von Kiezlegende Wolfgang „Wolli“ Köhler als Entwicklungsroman eines Antihelden. Die Große Freiheit ist der Sehnsuchtsort für Gegenkultur, Kunst, Drogen und freie Sexualität.

Dienstag, 26. März 2019, 20 Uhr
Kaue, Zeche Carl
Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen
Eintritt: 17 Euro VVK zzgl. Gebühren und 21 Euro AK



O, Augenblick – Schauspielhaus Bochum

Wo sind sie hin, die vergangenen 100 Jahre Theater in Bochum? Ein Liederabend aus Archivfundstücken, überlieferten Gerüchten, lückenhaften Legenden, vergessenen Ritualen und alten und neuen Songs, der die Unmöglichkeit feiert, das Vergangene zurückzuholen. Eine Liebeserklärung an eine Kunst, die sich nicht festhalten lässt.

Dienstag, 26. März 2019
Samstag, 30. März 2019
Schauspielhaus Bochum
Königsallee 15, 44789 Bochum



Fine Frau und Lange Fuhr: Spaziergang durch die Werkssiedlung Oberdorstfeld

Seit 1993 ist sie offiziell ein Denkmal: die Werkssiedlung Oberdorstfeld. Sie wurde Anfang des 20. Jahrhunderts nach dem Vorbild einer Gartenstadt vom Essener Architekten Oskar Schwer entworfen und ab 1913 von der Gewerkschaft Dorstfeld, der Eigentümerin der Zeche Dorstfeld, errichtet. Einen Spaziergang durch die historische Siedlung bietet nun die Stabsstelle Kunst im öffentlichen Raum: Am Dienstag, 26. März, 16.30 Uhr führt Peter Fuchs durch Oberdorstfeld. Los geht der 1,5-stündige Spaziergang an der Gaststätte „Hicc Up“ an der Wittener Straße 205.

Der Rundgang kostet sechs Euro, ermäßigt drei Euro. Tickets gibt es an der Kasse des Museums für Kunst und Kulturgeschichte, Hansastraße 3, in Dortmund, Telefon (0231) 50-25525. Gäste von außerhalb erhalten eine Rechnung.



Braucht Wissen Schutz?

"Braucht Wissen Schutz?", lautet der Titel eines Vortrags, zu dem der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am Dienstag (26.3.) um 18 Uhr in sein Industriemuseum Zeche Zollern in Dortmund einlädt. Referent des Abends ist der Jurist Jan Brandenburg, Experte für Patent-, Marken- und Wettbewerbsrecht. Der Eintritt ist frei.

Dienstag, 26. März 2019, 18 Uhr
LWL-Industriemuseum Zeche Zollern
Grubenweg 5, 44388 Dortmund



"Fontanes Havelland"

Zum 200. Geburtstag von Theodor Fontane präsentiert der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am kommenden Dienstag (26.3.) um 19 Uhr in seinem Industriemuseum eine Bilderreise durch "Fontanes Havelland". In der Maschinenhalle des Schiffhebewerks Henrichenburg erwartet die Besucher ein Reisebericht von Karl-Heinz Czierpka mit seinem Boot "Tremonia 2.0" in der Hauptrolle. Die zahlreichen Bilder der Reise auf dem Mittellauf der Havel garniert er mit Gedichten und Texten von Theodor Fontane.

Dienstag, 26. März 2019, 19 Uhr
LWL-Industriemuseum Schiffhebewerks Henrichenburg
Am Hebewerk 26, 45731 Waltrop



Colette

Frankreich, Ende des 19. Jahrhunderts. Die aus der Provinz stammende Colette (Keira Knightley) heiratet den erfolgreichen Autoren „Willy“ und zieht in die Metropole Paris. Dort wird sie Teil der intellektuellen und kulturellen Elite. Aufgrund einer anhaltenden Schreibblockade beschäftigt „Willy“ mittlerweile Ghostwriter. Als er in finanzielle Schwierigkeiten gerät, kann er Colette davon überzeugen, seinen nächsten Roman zu verfassen. Colette entwickelt eine autobiografisch geprägte Geschichte über die ungewöhnliche 15-jährige Claudine vom Land. Das Buch findet reißenden Absatz und schon bald folgen weitere Claudine-Bestseller, die allesamt unter „Willys“ Namen erscheinen. Doch dann will sich Colette mit der Rolle der heimlichen Autorin nicht länger zufrieden geben ...

Dienstag, 26. März 2019, 17.30 und 20 Uhr
Schauburg Filmpalast
Horster Str. 6, 45897 Gelsenkirchen

MITTWOCH, 27. MÄRZ

Cirque de la Sphere

Cirque de la Sphere ist ein aufwendig animiertes Showprojekt mit einem ineinandergreifenden Mix aus den aktuellen Songs bekannter Musikgrößen und Newcomern. Mit den einzigartigen Möglichkeiten des modernen Planetariums und befreit von den Grenzen der Schwerkraft inszenierten dazu Schauspieler und Tänzer auf der Kuppel eine inspirierende Geschichte vom unsichtbarem Band im Gefüge des Kosmos. Dabei nimmt ‚Cirque de la Sphere‘ die Besucher mit auf eine Nachtfahrt in die Tiefen des inneren und äußeren Universums, an deren Ende das Planetarium sich als das Fenster in eine andere Welt offenbart.

Mittwoch, 27.03.19, 20.15 Uhr
Planetarium Bochum
Castroper Str. 67, 44791 Bochum



Iphigenie in Aulis – Schauspielhaus Bochum

Der Trojanische Krieg in seinen Anfängen. Die griechische Flotte wartet in Aulis vergeblich auf günstige Witterung. Die Truppen werden ungeduldig. Agamemnon muss vor seiner Armee Haltung zeigen – sogar die Opferung seiner eigenen Tochter wird ernsthaft erwogen ... Inmitten von Krieg und politischen Verwicklungen befindet sich eine junge Frau, die für die Lösung des Konflikts mit ihrem Leben einstehen soll: Iphigenie. Mit einer Neuinterpretation von Euripides’ Iphigenie in Aulis inszeniert der mehrfach preisgekrönte tschechische Regisseur Dušan David Pařízek erstmals am Schauspielhaus Bochum.

Mittwoch, 27. März 2019
Schauspielhaus Bochum
Königsallee 15, 44789 Bochum



„Steffis Kneipenquiz”

Steffis Kneipenquiz kommt nach Herten. Am 27. März um 20 Uhr (Einlass ab 18:45 Uhr) wird die bekannte WDR 2 Moderatorin mit ihrer Live-Show bei Bauer Südfeld gastieren. Und es passen nicht viele rein, maximal 200 Leute dürfen dabei sein. „Mehr nicht, es soll ja gemütlich sein bei uns“, sagt sie.

Mittwoch, 27.03.19, 20 Uhr
Eventscheune Bauer Südfeld
Backumer Str. 416, 45701 Herten
Eintritt 23 Euro



Boente’s Bergbautour- Auf den Spuren der Steinkohle

Die Gäste erwartet einen spannenden Einblick in die Geschichte der Steinkohle und lädt ein die Welt unter Tage hautnah zu erleben. Die Kosten belaufen sich pro Person auf 45,-€ - inklusive Verzehr während der Bustour, Eintrittsgeldern, Souvenirs des Grubenladen.de, Einkehr in der Hausbrauerei Suberg’s bei Boente und gemeinsamer Ausklang bei Phosphatstange (Currywurst) mit Pommes Schranke und Pilsken.

Mittwoch, 27.03.19
Suberg's bei Boente
Augustinessenstraße 4, 45657 Recklinghausen
Teilnahme 45 Euro



Vielleicht haben Sie sich schon von der Faszination des Planetariums einfangen lassen und möchten erfahren, wie dies möglich gemacht wurde. Oder Sie wollen vor Ihrem Besuch dort etwas über das Planetarium, vornehmlich aus technischer Sicht, erfahren. In beiden Fällen sind Sie bei der Technikführung, die Helmut Schüttemeier, der ehemalige technische Leiter des Planetariums, einmal im Monat anbietet, richtig.

Mittwoch, 27.03.19, 17.30 Uhr
Planetarium Bochum
Castroper Str. 67, 44791 Bochum



8. Philharmonisches Konzert

Die Berliner Philharmonie prägt das Bild der Hauptstadt fast ebenso stark wie das Brandenburger Tor oder die Gedächtniskirche. Bei der Eröffnung im Jahre 1963 hagelte es freilich noch viel Spott auf den ambitionierten Neubau, der durch seine zeltartige Anlage im Berliner Volksmund nur „Zirkus Karajani“ hieß. Dem asymmetrisch gestalteten Innenraum liegt das Prinzip dreier ineinander verschachtelter Fünfecke („Pentagramme“) zugrunde. Diese Idee übernahm der Berliner Komponist und langjährige Hochschulrektor Boris Blacher in seine späte Streicherstudie, die im April 1975 von den Berliner Philharmonikern aus der Taufe gehoben wurde – posthum allerdings, denn der Komponist war drei Monate zuvor gestorben.

Mittwoch, 27. März, 20 Uhr
Mercatorhalle
CityPalais, Landfermannstraße 6, 47051 Duisburg



OuterSpace

Eine Auswahl des umfangreichen Musikrepertoires von Genesis, Peter Gabriel und Phil Collins führt Sie durch wundervolle Landschaften des Universums. Ob kosmische Fantasien, nahe Planetenvorbeiflüge, ferne Galaxien oder einfach "nur" der Sternenhimmel, alles verschmilzt zu einem optisch-akustischen Erlebnis.

Mittwoch, 27.03.19, 19 Uhr
Planetarium Bochum
Castroper Str. 67, 44791 Bochum



Altenberger Quizabend

Testet euer Wissen im Wettbewerb mit anderen Teams! Habt einen tollen Abend rund um nützliches und unnützes Wissen aus allen möglichen Bereichen! Teams bilden – fragt im Bekanntenkreis herum und schließt euch mit 3 – 6 Personen zusammen. Gebt euch einen Teamnamen! Anmeldung - am besten per Email mit: Teilnehmerzahl, Email-Adresse einer Kontaktperson und - wenn möglich - schon einem Teamnamen. Anmeldestopp bei 16 Teams. Eine rechtzeitige Anmeldung wird aufgrund der hohen Nachfrage empfohlen! Also Köpfe rauchen lassen, Spaß haben, im besten Fall gewinnen: Die ersten drei Teams werden prämiert – es lohnt sich! An der Theke werden diverse Snacks angeboten.

Mittwoch, 27. März 2019, 19 Uhr
Zentrum Altenberg
Hansastr.20, 46049 Oberhausen
Eintritt: 3 Euro



Science after Work

Workshop.

Mittwoch, 27. März 2019, 18 Uhr
UNESCO-Welterbe Zollverein
Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen
Teilnahme: 19 € (maximal 25 Personen)



Geschichtsbewusste Auseinandersetzung mit Antisemitismus und Antiziganismus

Votrag von: Astrid Messerschmidt

Mittwoch, 27. März, 18 Uhr
Neues Café, Druckluft
Am Förderturm 27, 46049 Oberhausen
Eintritt frei



Best of NRW - Jun-Ho Gabriel Yeo

Jun-Ho Gabriel Yeo (*1998) spielt seit seinem vierten Lebensjahr Klavier. Nach Studien bei renommierten Klavierpädagogen wie Prof. Karl-Heinz Kämmerling, Vassilia Efstathiadou, Prof. Matti Raekallio und Prof. Jan Jiracek von Arnim an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover und an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien erhält der Nachwuchskünstler derzeit Unterricht von Prof. Bernd Goetzke in Hannover.

Mittwoch, 27. März 2019, 19:30 Uhr
Haus Witten
Ruhrstraße 86, 58452 Witten
Eintritt: ab 11,00 € + Geb.



„Mädchen in Kinderehen“ - Fachgespräch

Im Juli 2017 ist das „Gesetz zur Bekämpfung von Kinderehen“ in Kraft getreten und tritt Minderjähri-gen-Ehen in Deutschland entschieden entgegen. Aber wie sieht es in der praktischen Anwendung aus? Welche Erfahrungen gibt es aus der Praxis und vor welchen Herausforderungen stehen Jugendämter und Jugendhilfe? Die Veranstalterinnen machen die Erfahrung, dass das Gesetz noch wenig bekannt ist und es große Rechtsunsicherheiten im Umgang damit gibt. Daher dient das Fachgespräch vor allem dazu, das Gesetz bekannter zu machen und Handlungsanforderungen für die verschiedenen Felder der Jugendhilfe herauszuarbeiten.

Mittwoch, 27. März 2019, 10.30 Uhr
Kulturraum „die flora“
Florastr. 26, 45879 Gelsenkirchen
Eintritt: frei



WANNE ‘78 (Dem Mond so nah!) - Premiere -

Eine Rückblende: die Suche nach Informationen über ihren Vater, einem früheren Bergmann, führt eine junge Studentin mitten ins Ruhrgebiet der 70er. Zwischen Schrebergärten und dem morgendlichen Kaffee an der Bude begegnet man sich hier auf amüsante Weise. Und während am Kiosk noch die tägliche WAZ, Ernte 23 und Rollmöpse bestellt werden und der ortsansässige Förster über die Botanik der Emscher philosophiert, laufen die Vorbereitungen zum Jubiläumsfest der Traditionsgastronomie „Zum alten Fritz“. Auf dem Höhepunkt der Feier, die mit viel Schwung und Musik und dem legendären „Mond von WanneEickel“ über die Bühne läuft, ist nicht nur der erste Kulturschock überwunden, sondern es tritt auch die ein oder andere Überraschung zu Tage. Und am Ende heißt es für viele „Auf zu neuen Ufern“! Die heiter absurden Episoden erzählen von Heimat und Zusammenhalt und von dem Mut, Entscheidungen zu treffen.

Mittwoch, 27. März 2019, 19.30 Uhr
Flottmann-Hallen
Str. des Bohrhammers 5, 44625 Herne
Eintritt frei



Salim Samatou - Inder Tat

Atemberaubendes Tempo,wahnwitziger Perspektivenwechsel und entwaffnende Ehrlichkeit – nur einige Attribute, die Salim Samatou beschreiben. Der Shooting-Star der deutschen Comedy-Szene brilliert in seiner Live-Show „Inder Tat“ besonders durch eines: Interaktion mit dem Publikum. Auf eine charmante Art und Weise beobachtet der gebürtige Mainzer mit marokkanisch-indischen Wurzeln seine Umwelt und nimmt dabei kein Blatt vor den Mund. Ob Rückblicke aus seiner Kindheit, Rassismus unter Tieren oder eigene Erfahrungen als „Flüchtlingsopfer“ – Salims Solo-Programm zeichnet sich durch Facettenreichtum, knallharte Pointen und eine geballte Portion Schlagfertigkeit aus.

Mittwoch, 27. März 2019, 20 Uhr
Festhalle, Zeche Carl
Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen
Eintritt: 15 Euro VVK zzgl. Gebühren und 19 Euro AK



Zur Geometrie von Raum und Zeit

Noch heute, mehr als 100 Jahre nach ihrer Formulierung, ist die Allgemeine Relativitätstheorie (ART) eine der elegantesten und weitreichendsten Theorien der Theoretischen Physik. In diesem Vortrag werden zunächst die geometrischen Konzepte vorgestellt um dann Einsteins und Hilberts Weg zur ART zu erläutern. Der Vortrag schließt mit Kommentaren zu aktuellen Fragen wie zum Beispiel den möglichen Wegen zur Quantisierung der ART.
Prof. Dr. Rainer Grauer, Ruhr-Universität Bochum
Mittwoch, 27. März, 19.30 Uhr, Hörsaal der Sternwarte Recklinghausen



„Steffis Kneipenquiz“ in Kneipen der Region

Weil es so schön war, so lustig, so ausverkauft und heiter, kommt sie 2019 wieder. Länger, weiter. WDR2-Moderatorin Steffi Neu tourt auch im kommenden Jahr mit ihrem Kneipenquiz über die Dörfer des Landes. Tief rein in den Westen. Von Roetgen in der Eifel über Schmallenberg-Oberkirchen im Sauerland bis hin zu Kalkar- Appeldorn am Niederrhein, Korschenbroich-Pesch im Rhein-Kreis Neuss und Ibbenbüren-Püsselbüren im Tecklenburger Land.

Mittwoch, 27. März 2019, 20 Uhr
Bauer Südfeld
Backumer Str. 416, 45701 Recklinghausen-Herten
Karten im Vorverkauf

DONNERSTAG, 28. MÄRZ

classicSPACE – Bach – solo

Das Planetarium ist nicht nur ein Ort zur Vermittlung astronomischer Informationen, es kann auch einen ganz besonderen Rahmen bieten, um Musik aller Stilrichtungen einmal, vielleicht auch häufiger, ganz anders geniessen zu können. Die meist ruhigen Projektionen des Sternenhimmels, aber auch dynamische Ausflüge in unser Sonnensystem und weit darüber hinaus bieten viel Raum für eigene Bilder im Kopf.

Ihr Planetariumssessel verwandelt sich in einen Liegestuhl am Mittelmeer oder in den Sitz eines imaginären Raumschiffs mit dem wir Ausflüge bis an das Ende des uns bekannten Kosmos unternehmen können. Die Musik steht allerdings immer im Mittelpunkt. Das Planetarium bietet den passenden Rahmen für die Ausflüge ihrer eigenen Fantasie.

Donnerstag, 28.03.19, 20 Uhr
Planetarium Bochum
Castroper Str. 67, 44791 Bochum



Haus Witten Kino – „Kindeswohl“

Fiona Maye (Emma Thompson) ist eine erfahrene Familienrichterin in London. Ausgerechnet als ihre Ehe mit Jack (Stanley Tucci) in eine tiefe Krise gerät, wird ihr ein eiliger Fall übertragen, bei dem es um Leben und Tod geht: Der 17-jährige Adam (Fionn Whitehead) hat Leukämie, doch als Zeugen Jehovas lehnen er und seine Eltern eine rettende Bluttransfusion ab. Fiona muss entscheiden, ob das Krankenhaus den Minderjährigen gegen seinen Willen behandeln darf. Die Auseinandersetzung mit dem intelligenten Jungen führt Fiona zu einer Entscheidung, die auch ihr eigenes Leben verändern wird.

Donnerstag, 28. März 2019, 19:00 Uhr
Haus Witten
Ruhrstraße 86, 58452 Witten
Eintritt: 6 €, erm. 5 €, nur Abendkasse



DIE RÄUBER.LIVE - UTOPIEN AUS DEUTSCHEN LENDEN

Zwei Paare begehen bei Champagner und Mettigel einen launigen Abend. Aufgeklärt, gebildet, mit besten Absichten, widmet man sich den Problemen des moralischen Verfalls. Man wähnt sich humanistisch, sozial, christlich und erlebte bisher kulturelle Unterschiede als Bereicherung. Die verschiedenen Lebensentwürfe der Protagonist*innen geraten unter dem Brennglas identitärer Fragestellungen in nie geahnte Konkurrenz. Der Abgrund lauert zwischen den Worten: Es entbrennt ein ideologischer Kampf, der allein durch die Negation des Anderen gewonnen werden kann. Kulturhistorischer Abgleich soll Orientierung bieten und so gleiten die Vier zunehmend ab in Schillers Räuber - Bis sie nicht mehr herausfinden.

28. + 29. März 2019, 20 Uhr
Theater im Depot
Immermannstr. 29, 44147 Dortmund
Eintritt: VVK 14 € / 8 € und AK 16 € / 10 €



Der Frieden von Trianon und die Folgen

Anlässlich des 99. Jahrestags des Vertrages zwischen den Alliierten und Ungarn vom 4. Juni 1920 – Vortrag: Dr. Attila Dobó
Nach dem Vertrag von Versailles vom 28.6.1919 zwischen den Alliierten und dem Deutschen Reich und dem Vertrag von Saint-Germain vom 10.9.1919 mit Österreich wurde am 4. Juni 1920 in Trianon bei Versailles der Vertrag von Trianon mit Ungarn unterschrieben. "Ein einziges Wort symbolisiert für alle Ungarn bis heute die größte Tragödie ihrer Geschichte: Trianon" schreibt Paul Lendvai (österreichischer Publizist) in seinem Buch "Die Ungarn - Eine tausendjährige Geschichte". Ungarn verlor 17 Komitate an die im Jahr 1918 gegründete Tschechoslowakei, an Rumänien, an das Serbo-Kroato-Slawonische Königreich und an Österreich. Lendvai: „Trianon bedeutete die Amputation der ungarischen Nation und das Ende des historischen Ungarn.

Donnerstag, 28. März 2019 , 19 Uhr
Auslandsgesellschaft.de e.V.
Steinstraße 48, 44147 Dortmund
Eintritt frei



Der Theaterleiter liest

Der Leiter des Marler Theaters, Cornelius Demming, liest am 28. März aus dem Roman „Moskauer Orgasmus“ des kürzlich verstorbenen Autors Edgar Hilsenrath. Musikalische Unterstützung erhält er vom Duo Braunstein, das die Zeit des Kalten Krieges in den USA, in der Sowjetunion und auf dem Balkan mit ihren Stücken aufgreift.

Donnerstag, 28. März 2019, 19.30 Uhr
Theater Marl
Am Theater 2, 45768 Marl
Eintritt frei



Das Jahr der Frauen

Es war ein besonderes Jahr, das Jahr 1919. Erstmals dürfen Frauen in Deutschland wählen. Diese Initialzündung und ihre Folgen beschreibt die Schriftstellerin und Journalistin Unda Hörner in ihrem Buch „1919 – Jahr der Frauen“, aus dem sie am Donnerstag, 28. März, um 19.30 Uhr in der Stadtbücherei im Bildungs- und Verwaltungszentrum, Gustav-Heinemann-Platz 2–6, liest. Der Eintritt kostet fünf Euro, für Mitglieder drei Euro.

Donnerstag, 28. März 2019, 19.00 Uhr
Stadtbücherei
Gustav-Heinemann-Platz 2-6, 44787 Bochum



plastikBAR: Der Tod trägt ein weißes Gewand.

Performance von Dr. Albert Franz Ernst im Rahmen der Ausstellung „Schönheit“. Die Performance gibt den Besucher*innen des Lehmbruck Museums nach einer Einführung die Möglichkeit, sich im Rahmen eines gemeinsamen Geschehens in die Welt und Lebenssituation Wilhelm Lehmbrucks zu versetzen und neue Erfahrungen zu sammeln. Können diese Erfahrungen die Sicht auf Lehmbruck erweitern, vertiefen, verändern? Können sie Neues offenlegen, ihn uns näher bringen? Können wir Lehmbruck in uns selbst entdecken? Die Besucher*innen des Lehmbruck Museums sind dazu eingeladen, sich diesem ganz besonderen Experiment zu öffnen und auf Entdeckungsreise zu dem berühmten Sohn der Stadt zu gehen.

Donnerstag, 28. März 2019, 19.00 Uhr
Lehmbruck Museum
Düsseldorfer Str. 51, 47051 Duisburg
Teilnahme: 9 Euro



„Dahin wo es wehtut“ – Zeiglers wunderbare Welt des Fussballs - LIVE

„Zwischen Weisheit und Wahnsinn - wem er noch nicht das Wort im Mund herumgedreht hat, der hat in Fußballdeutschland nix zu sagen“, so schrieb es einst sein Heimatsender Radio Bremen über seine längst zum Klassiker avancierte Kolumne „Zeiglers wunderbare Welt des Fussballs“. Journalist, Moderator, Stadionsprecher, Produzent, Sänger, Autor - Arnd Zeigler ist ein Unikat in der deutschen Sportmedienszene. Kein anderer beschäftigt sich derart fasziniert und hingebungsvoll mit den verrückten und absurden Seiten des Fußballs. Filme, Fotos, Anekdoten und sonstige Zeitdokumente – er hat sie alle.

Donnerstag, 28. März 2019, 20:00 Uhr
Saalbau Witten
Bergerstraße 25, 58452 Witten
Eintritt: 27 € inkl. Geb.

FREITAG, 29. MÄRZ

jazzSPACE – Köln Concert/ Keith Jarrett

Das Planetarium ist nicht nur ein Ort zur Vermittlung astronomischer Informationen, es kann auch einen ganz besonderen Rahmen bieten, um Musik aller Stilrichtungen einmal, vielleicht auch häufiger, ganz anders geniessen zu können. Die meist ruhigen Projektionen des Sternenhimmels, aber auch dynamische Ausflüge in unser Sonnensystem und weit darüber hinaus bieten viel Raum für eigene Bilder im Kopf. Ihr Planetariumssessel verwandelt sich in einen Liegestuhl am Mittelmeer oder in den Sitz eines imaginären Raumschiffs mit dem wir Ausflüge bis an das Ende des uns bekannten Kosmos unternehmen können. Die Musik (Originalaufnahmen der Musikindustrie) steht allerdings immer im Mittelpunkt. Das Planetarium bietet den passenden Rahmen für die Ausflüge ihrer eigenen Fantasie.

Freitag, 29.03.19, 21 Uhr
Planetarium Bochum
Castroper Str. 67, 44791 Bochum



Sternstunde

Entfliehen Sie dem Alltag und erleben Sie eine „Sternstunde“ im Planetarium Bochum. Unternehmen Sie eine Reise durch Raum und Zeit begleitet von wunderschönen Balladen aus der Pop- und Rockmusik. Namhafte Musiker und Interpreten wie z. B. The Beatles, Queen, Michael Jackson, Simon & Garfunkel, Eric Clapton u.v.a. sowie die neue Projektionstechnik des Planetariums lassen diese Veranstaltung zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

Freitag, 29, 19.30 Uhr
Planetarium Bochum
Castroper Str. 67, 44791 Bochum



Pink Floyd - Reloaded

Die Giganten des „Psychedelic and Space Rock“ kehren an die Kuppel des Bochumer Planetariums zurück! Die experimentelle Rockmusik der exzentrischen britischen Band konnte vor allem in den 70er und 80er Jahren unzählige Erfolge feiern. Sie begeisterte mit einer außergewöhnlichen und neuartigen Klangqualität, aber auch mit zeitkritischen Songtexten, ihre Fans. In unserer eindrucksvollen Musikshow leben die Phantasie- und Traumwelten ihrer legendären Songs wie „Shine On you crazy Diamond“, „Wish you were here“, „Another brick in the wall“ und vielen mehr durch eine faszinierende Bildsprache neu auf.

Freitag, 29.03.2019 22.30 Uhr
Planetarium Bochum
Castroper Str. 67, 44791 Bochum



FAISAL KAWUSI - Anarchie

Er ist und bleibt der sympathische Afghane von nebenan: Faisal Kawusi. Der 26- jährige Comedian startet im Februar 2019 mit seinem zweiten Soloprogramm „Anarchie“ durch. Darin nimmt Faisal kein Blatt vor den Mund und setzt sich auf seine charmante Art und Weise mit den Dingen auseinander, die er tagtäglich selbst erlebt.

Freitag, 29. März 2019, 18.30 Uhr
Westfalenhalle
Rheinlanddamm 200, 44139 Dortmund



The World of Hans Zimmer

Gavin Greenaway arbeitet seit 25 Jahren mit Hans Zimmer zusammen und hat den Komponisten von den frühesten Anfängen seiner Karriere bis zu seinen größten Blockbustern begleitet. Der musikalische Leiter hat eine Vielzahl von Zimmers Filmmusiken dirigiert, unter anderem „Der Prinz von Ägypten“, „Gladiator“, „Pearl Harbor“, „The Ring“, „Inception“ und „Interstellar“. Greenaway war bei über 90 Filmen, unter anderem für James Newton Howard, John Powell und viele andere, an Komposition, Songwriting, Produktion und Orchestrierung beteiligt. Außerdem ist er der Komponist des nächtlichen Lichtspektakels „Reflections of Earth“, das seit 1999 in Disneys EPCOT-Themenpark gespielt wird.

Freitag, 29. März 2019, 20 Uhr
Westfalenhalle
Rheinlanddamm 200, 44139 Dortmund



„Spreewaldwölfe“: Christiane Dieckerhoff stellt ihren Roman in der Zentralbibliothek vor

Im idyllischen Spreewald herrscht Unruhe: Seit Monaten tobt ein erbitterter Streit zwischen Wolfsgegnern und Tierschützern. Die Emotionen kochen hoch, als auf einer Weide die von Bisswunden entstellte Leiche eines Jungen entdeckt wird – ein gefundenes Fressen für die Wolfsgegner. Doch Polizeiobermeisterin Klaudia Wagner ahnt, dass die Todesursache eine andere war. Kann es sein, dass es auch an einem so beschaulichen Ort wie Lübbenau Wölfe im Schafspelz gibt?

Freitag, 29, 19.30 Uhr
Zentralbibliothek Dortmund
Max-Von-Der-Grün-Platz 1-3, 44137 Dortmund



Albert af Ekenstam & The Attic Sleepers

Die Kunst der melancholischen Töne, ohne dabei kitschig zu klingen, hat Albert af Ekenstam perfektioniert. Nachdem er vergangenes Jahr beim »Juicy Beats Festival« begeisterte, präsentiert sich der aus Göteborg stammende Singer- Songwriter diese Saison im Pop-Abo. Mit dem dänischen Duo The Attic Sleepers findet ein weiterer Act aus dem Norden den Weg ins Konzerthaus. In ihrem Mix aus Folk, Pop und Rock überzeugen Mathias Barfod und Matias Knigge mit skandinavischem Charme und feinfühlig gesetzten Arrangements.

Freitag, 29. März 2019, 20 Uhr
KONZERTHAUS DORTMUND
Brückstraße 21, 44135 Dortmund
Eintritt: Ab 29 Euro



Sparda Jazz Lounge

In der Saison 2018/19 wird die von der Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West geförderte Reihe „Jazz in der Kunsthalle – Die Sparda Lounge“ fortgeführt. Am Freitag, 29. März ist ab 18 Uhr Theo Jörgensmann & Clarinet Co-Laboration zu Gast. Der Klarinettist gilt mit Recht als einer der wichtigsten deutschen Jazz-Solisten von internationalem Rang. Er spiel gemeinsam mit Eckard Koltermann (Bassklarinette), Ove Volquartz (Kontrabassklarinette), Stefan Werni (Kontrabass), Bernd Gremm (Schlagzeug) und Ingo Marmulla (Gitarre). Vor Konzertbeginn, um 17.15 Uhr, besteht die Gelegenheit zu einem Rundgang durch die aktuelle Ausstellung „Geheimnis der Dinge – Malstücke“ .

Freitag, 29. März, 18 Uhr
Kunsthalle Recklinghausen
Große-Perdekamp-Straße 25, 45657 Recklinghausen
Eintritt frei



3. Bochumer singer-songwriter-contest

Bochum ist musikalisch, das weiß man nicht erst, seit Herbert Grönemeyer "Bochum, ich komm aus dir" singt. Bei den ersten beiden Bochumer Singer-Songwriter Wettbewerben in 2015 und 2017 waren die Veranstalter gleichsam über die hohe Zahl der Bewerbungen und die enorme Qualität der Teilnehmer überrascht. Das Finale 2017 im fast ausverkauften kleinen Haus des Anneliese Brost Musikforums Ruhr endete mit minutenlangen stehenden Ovationen für die Künstler.

Freitag, 29. März 2019, 19 Uhr
Anneliese Brost Musikforum Ruhr
Marienpl. 1, 44787 Bochum



Offenes Atelier für Menschen mit Demenz

Menschen mit Demenz und ihre Begleiter können hier künstlerisch frei arbeiten, ihr individuelles künstlerisches Potential entfalten und dem persönlichen Ausdrucksbedürfnis folgen. Die Teilnahme ist an keine Vorbedingungen gebunden und in jedem Stadium der Demenz möglich.

Freitag, 29. März 2019, 14.30 Uhr
Lehmbruck Museum
Düsseldorfer Str. 51, 47051 Duisburg



Kulinarische Abendführung

Führung und Essen im Restaurant „Papachristos“.

Freitag, 29. März 2019, 19 Uhr
LWL-Industriemuseum - Schiffshebewerk Henrichenburg
Am Hebewerk 26, 45731 Waltrop
23 Euro Erwachsene, 11,50 Euro Kinder bis 14 Jahren. Anmeldung erforderlich.



Buchpremiere: Christiane Dieckerhoff „Spreewaldwölfe“

Wenn nachts die Wölfe heulen – Polizeiobermeisterin Klaudia Wagner ermittelt Im sonst so idyllischen Spreewald herrscht Unruhe. Schon seit Monaten tobt ein erbitterter Streit zwischen Wolfsgegnern und Tierschützern. Die Emotionen kochen hoch, als auf einer Weide die von Bisswunden entstellte Leiche eines Jungen entdeckt wird – ein gefundenes Fressen für die Wolfsgegner. Doch Polizeiobermeisterin Klaudia Wagner ahnt, dass die Todesursache eine andere war. Kann es sein, dass es auch an einem so beschaulichen Ort wie Lübbenau Wölfe im Schafspelz gibt?

Freitag, 29. März 2019, 19.30 Uhr
Studio B der Stadt- und Landesbibliothek
Max-von-der-Grün-Platz 1-3, 44137 Dortmund
Eintritt: 3,00 €



Europa verteidigen

Europa. Für die einen ein strahlender Hoffnungsschimmer am Ende einer langen Reise, für andere wiederum nur eine nervige Verpflichtung, die man nicht schnell genug loswerden kann. Die Funktion der Europäischen Union wird so kontrovers diskutiert wie nie: Entspricht die Vorstellung von der sicheren „Festung Europa“ noch der Realität? Was verbindet die europäischen Länder miteinander - außer einem gemeinsamen Wirtschaftsraum? Und: Wer darf mitmachen und wer nicht?

Freitag, 29. März 2019 , 19.30 Uhr
Einführungsgespräch um 18.45 Uhr
Kurhaus Bad Hamm
Ostenallee 87, 59071 Hamm



Whiskey Tasting „Old & Rare“

Sebastian Büssing kramt mindestens 20 Jahre alte Whiskys hervor.

Freitag, 29. März 2019, 19.30 Uhr LWL-Industriemuseum - Schiffshebewerk Henrichenburg
Am Hebewerk 26
45731 Waltrop
Kosten: 60 Euro, Reservierung erforderlich



Die schönsten Sternbilder des Frühlings

Der Frühlingshimmel wartet mit vielen schönen Sternbildern auf. Es begegnen uns dort Tiere, Helden und Sagengestalten. Wie verändert sich die Sichtbarkeit der Sternbilder im Laufe der Nacht und im Laufe der Jahreszeiten? Wie erkennt man am Himmel, wenn der Frühling kommt und bald vom Sommer abgelöst wird? von Dr. Burkard Steinrücken
Freitag, 29. März, 19.30 Uhr
Planetarium Recklinghausen
Stadtgarten 6, 45657 Recklinghausen



Frühlingsmarkt

Drei Tage lang SEGWAY fahren auf Parcours Am Markt (Stadtwerke), "Jumping"- Präsentation, Trambolin-Aktionen (Sportforum Castrop), Fachberatung zu Baumschnitt/Steingärten (Kleingärtner), Biergärten auf dem Lambertusplatz/am Reiterbrunnen (Haus Hölter), Blumen, exotische Frühlingspflanzen, Obst, Deko, Schmuck, Mode, Grillspezialitäten, Flammkuchen, Reibekuchen uvm., Cocktails, Weine und vieles mehr!
Freitag, 29. März bis Sonntag, 31. März 2019
Altstadt Castrop



Nachgewürzt - Die Kabarettshow mit Liveband

Nachgewürzt ist der kabarettistische Rückblick im Zwei-Monats-Rhythmus im Oberhausener Zentrum Altenberg. Vier unterschiedliche Kleinkunst-Köche aus der Region geben ihren satirischen Senf zu den jüngsten Ereignissen: Benjamin Eisenberg (Politisches Kabarett, Bottrop) Christian Hirdes (musiKabarett-poetiComedy, Bochum) Marco Jonas Jahn (Slam-Poetry, Mönchengladbach) Matthias Reuter (Klavierkabarett, Oberhausen) ergeben eine Würzmischung für jeden komödiantischen Geschmack. Garniert wird das humoristische Gängemenü mit einem erlesenen Gast aus der Belle Cuisine der Kleinkunstszene. Im März mit dabei: Matthias Ningel

29. und 30.03.2019, Beginn: 20:00 h
Zentrum Altenberg
Hansastr.20, 46049 Oberhausen
Eintritt: VVK: 17 Euro (+ Gebühren) / AK: 21 Euro

SAMSTAG, 30. MÄRZ

Floating Universe – Schiller

Schiller. Hinter diesem Namen verbirgt sich nicht nur der Name eines berühmten deutschen Dichters und Philosophen, sondern auch ein außergewöhnliches Musikprojekt, das seinen Anfang 1998 nahm. Kopf und Erfinder dieses Projekts ist der Musiker, Soundkreateur, Komponist und Produzent Christopher von Deylen. Seine Musik ist ein Mix aus Elektronik,Pop, Ambient, Dance und Chill-Out, lässt sich aber nicht so einfach in eine Schublade einordnen und hebt sich wohltuend vom Radio-Mainstream ab. In dieser Show verschmelzen Schillers Klanggemälde mit den atemberaubenden Visualisierungen des Planetariums und lassen Sie in eine andere Welt eintauchen. „Willkommen in der Welt von Schiller …“

Samstag, 30.03.19, 20.30 Uhr
Planetarium Bochum
Castroper Str. 67, 44791 Bochum



"Große Bergwerkstour" auf Zeche Nachtigall

Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe lädt am Samstag (30.3.) zur "Großen Bergwerkstour" in sein Wittener Industriemuseum ein. Um 15.30 Uhr erwartet die Besucher ein zweistündiger Rundgang durch das gesamte Besucherbergwerk der Zeche Nachtigall. Auf der Suche nach einem echten Steinkohleflöz führt der Weg durch den Hettberg. Neben dem Nachtigall- durchqueren die Teilnehmer auch den Dünkelbergstollen.

Samstag, 30. März 2019, 15.30 Uhr
LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall
Nachtigallstr. 35, 58452 Witten
Eintritt zzgl. 6 Euro pro Person



RITTERMAHL

Im stilechten, eindrucksvollen Rittersaal des PULP fühlen Sie sich wie König Artus an seiner Tafelrunde. Eine lockere, fröhliche, aber nicht zu derbe Reise in das Mittelalter, die Ihnen gefallen wird. Es erwartet Sie nicht nur ein Gaumenschmaus mit sechs Gängen üppiger, leckerer Speisen, sondern auch jede Menge lustige Gaukelei. Herzliches Lachen ist garantiert!

Samstag, 30. März, 18 Uhr
Pulp
Wanheimer Str. 231a, 47053 Duisburg
Eintritt: VVK 39 € (Kinder von 5 bis 11 Jahren 19,50 €), Voranmeldung erforderlich



Traumzeit – Eine musikalische Reise zu den Sternen

Sehen Sie hautnah riesige, farbenprächtige Gaswolken, in denen neue Sterne geboren werden, die bizarr geformten Überreste explodierter oder erloschener Sterne, ferne Galaxien, die wirbelnden, gigantischen Feuerrädern gleich, vor der Kulisse eines sich grenzenlos ausdehnenden Universums majestätisch rotieren. Fühlen Sie sich von Raum und Zeit befreit und genießen Sie Kompositionen von J. S. Bach, Händel, Vivaldi, Mozart, Beethoven, Rachmaninov, Bizet, Debussy, Ravel und Puccini inmitten des Weltalls.

Samstag, 30.03.19, 19.15 Uhr
Planetarium Bochum
Castroper Str. 67, 44791 Bochum



Workshop Tierfotografie

Auf die Jagd nach tierischen Fotomodellen gehen Teilnehmer des Workshops Tierfotografie am Samstag, 30. März, auf der Bislicher Insel. Wolfgang Charles vermittelt in dem vierstündigen Lehrgang Sicherheit im Umgang mit der Kamera und den richtigen Blick für die Aufnahmesituation in der Natur. Anfänger wie Fortgeschrittene können ihr Wissen über den Umgang mit ihrer Fotoausrüstung und das Verhal­ten der Tiere erweitern. Voraussetzungen sind Grundkenntnisse bei der Kameraeinstellung. Eine eigene Kamera und ein Teleobjektiv sind mitzubringen. Los geht es um 9 Uhr am RVR-NaturForum Bislicher Insel. Die Teilnahme kostet 20 Euro pro Person. Verbindliche Anmeldungen unter Telefon: 02801/988230.

Samstag, 30.03.19, 9 Uhr
RVR-NaturForum Bislicher Insel
Bislicher Insel 11, 46509 Xanten

LÄNGERWÄHRENDE ANGEBOTE

Komödie „Cash – Und ewig rauschen die Gelder“

Knackige Pointen, Situationskomik vom Feinsten und besten britischen Humor: All das und noch viel mehr gibt’s in „Cash – Und ewig rauschen die Gelder“. Die umwerfende Farce von Michael Cooney, die am 2. März ab 19:30 Uhr im Essener Grillo-Theater Premiere feiert, nimmt die Zuschauer mit in den Haushalt der Swans. Wer hier allerdings wirklich lebt, darüber gehen die Meinungen stark auseinander. Denn Eric Swan (gespielt von Stefan Diekmann) und sein Onkel George (Sven Seeburg) haben ein weitverzweigtes Netz an fiktiven Untermietern und dazugehörigen Familienangehörigen gesponnen, um für jeden einzelnen von ihnen Geld vom Sozialamt zu kassieren.

Mittwoch, 3. April
Samstag, 20. April
Grillo-Theater
Theaterpl. 11, 45127 Essen
Karten von 14 bis 37 Euro



"Alles, was ich weiß"

Wie viel Wissen hat man im Zeitalter von Siri, Handy und Wikipedia noch im Kopf gespeichert? Diese Frage ist Ausgangspunkt einer Live-Performance von Florian Toperngpong in der Ausstellung "Alles nur geklaut? Die abenteuerlichen Wege des Wissens" im LWL-Industriemuseum Zeche Zollern. Der Künstler ist von Samstag (23.3.) bis Freitag (29.3.) zu Gast im Dortmunder Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL)..

23. bis 29. März 2019
LWL-Industriemuseum Zeche Zollern
Grubenweg 5, 44388 Dortmund



Abendführungen

Bei einer Abendführung erleben Sie die Tiere bei ihren abendlichen Aktivitäten und Vorbereitungen auf die Nacht sowie die besondere, ruhige Atmosphäre im geschlossenen Zoo. Treffpunkt ist das Bronzekamel im Eingangsbereich des Zoos. Eine frühzeitige, vorherige Anmeldung an der Zoo-Kasse ist erforderlich!

Montag, 25. März 2019, 17 Uhr
    Montag, 15. April 2019, 18 Uhr
    Montag, 13. Mai 2019, 18 Uhr
    Zoo Wuppertal
    Hubertusallee 30, 42117 Wuppertal
    Die Führungen dauern etwa 1,5 Stunden und kosten 6,- € zzgl. Zoo-Eintritt.



Schwarze Löcher – Neufassung

Kommen Sie mit zu den faszinierendsten und wohl auch bizarrsten Bewohnern des Kosmos: Den Schwarzen Löchern! Die Neufassung der Show zeigt Ihnen in brillanten Bildern, was es mit den „Monstern im All“ wirklich auf sich hat. Schwarze Löcher – das sind wahre Orte Widerkehr im All. Albert Einstein war, wie könnte es anders sein, der erste, der zeigte, dass es sie geben kann. Bis aber klar wurde, dass Schwarze Löcher wirklich existieren, verging noch viel Zeit. Was verbirgt sich wirklich hinter ihnen? Wie entstehen sie? Könnte unsere Erde irgendwann von einem Schwarzen Loch bedroht oder sogar von ihm verschluckt werden?

Dienstag, 26.03.19, 11.30 Uhr und 19 Uhr
Freitag, 29.03.19, 18 Uhr
Sonntag, 31.03.19, 16 Uhr
Planetarium Bochum
Castroper Str. 67, 44791 Bochum



BYE BYE LOVE - Musical

1959 in einer amerikanischen Kleinstadt: Die 16-jährige Bianca hat ein Problem - sie darf erst mit Jungs ausgehen, wenn auch ihre ältere Schwester Katharina ein Date hat. Die will jedoch von Männern nichts wissen. Nach einer üblen Erfahrung mit dem Schul-Macho hat sie beschlossen: Bye Bye Love! Kat gibt sich so kratzbürstig und widerspenstig, dass alle vor ihr Reißaus nehmen. Da kommt Biancas Verehrer Luke auf die Idee, jemanden dafür zu bezahlen, dass er sich mit der Furie verabredet. Ein passender Kandidat ist bald gefunden – doch der geniale Plan läuft immer mehr aus dem Ruder.

Mittwoch, 27. März 2019, 19 Uhr
Freitag, 29. März 2019, 19 Uhr
Freitag, 05. April 2019, 19 Uhr
Kühlschiff, Lindenbrauerei Unna
Rio-Reiser-Weg 1, 59423 Unna
Eintritt 5 €



Die König´s im Glück

Die ganz normale Familie König lebt im Eigenheim von Opa Klaus König. Opa Klaus entdeckt das Internet und versucht sich als Hacker. Schwiegertochter Ingrid schmeißt den Haushalt und glaubt, alles im Griff zu haben. Bei dem schwerhörigen Opa gelingt ihr das nicht immer. Sohn Friedhelm, ein unter dem Pantoffel stehender Ehemann, will nur seine Ruhe und schlichtet alle Streitigkeiten.

Freitag, 29. März 2019, 20 Uhr
Sonntag, 31. März 2019, 18 Uhr
kleines theater herne e. V.
Neustraße 67, 44623 Herne
Eintritt:14 Euro



Campiello – Schauspielhaus Bochum

„Wo wohnt der Reiche? Im schönen Palast. Wo sitzt der Arme? Am trockenen Ast. Aber die Liebe macht alle gleich. Sie wohnt unterm Rock. Bei arm und reich.“ Das Leben von Zorzetto, Pasqua und den anderen Bewohner*innen des italienischen Campiello ist intensiv und geprägt von, manchmal ungewollter, Vertrautheit. Als ein Fremder auftaucht und mit mehreren Frauen gleichzeitig anbändelt, gerät das vertraute Gefüge außer Kontrolle. 19 Spieler*innen – Patient*innen und Mitarbeiter*innen der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Präventivmedizin des LWL-Universitätsklinikums Bochum – feiern das Leben: Sie streiten, lieben, hoffen und spielen mit Körper und Seele. Nach den Vorstellungen in der Zeche Eins zeigen wir Campiello im April auch in der Klinik.

Donnerstag, 28. März 2019, Premiere
Freitag, 29. März 2019
Samstag, 30. März 2019
Donnerstag, 31. März 2019
Schauspielhaus Bochum
Königsallee 15, 44789 Bochum



„Literaturhaustage Herne Ruhr“ feiern Premiere

Das Literaturhaus Herne Ruhr schlägt ein neues Kapitel auf! Unter dem Titel „Spurensuche“ finden dort 2019 erstmals die „Literaturhaustage Herne Ruhr“ statt. Die neue Reihe wird am 15. März erstmals aus der Taufe gehoben. Bis zum 8. April haben Bücherfreundinnen und Bücherfreunde Gelegenheit, Literatur mit allen Sinnen zu erleben und zu genießen – mal begleitet von Opernmusik, mal kombiniert mit einem literarischen Abendbrot oder präsentiert an einem ungewöhnlichen Ort.

15.03.19-08.04.19
Literaturhaus Herne Ruhr e.V
Bebelstraße 18, 44623 Herne



"U-Boote. Krieg und Forschung in der Tiefe"

Das LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg geht der Faszination auf den Grund, die von U-Booten ausgeht. Dazu bietet der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) an allen Sonntagen im März um 14.30 Uhr eine Führung durch die Ausstellung "U-Boote. Krieg und Forschung in der Tiefe" an. U-Boote bewegen sich in den Tiefen der Ozeane - einer kaum erforschten Umgebung, in die Menschen ohne Schutz nicht vordringen können.

Jeden Sonntag im März, 14.30 Uhr
LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg
Am Hebewerk 26, 45731 Waltrop



Ausstellung "Creative Exchange: World’s Best Communication Design and Highlights from NRW"

Die besten Kommunikationsdesignleistungen stellt das Red Dot Design Museum in Essen in der Ausstellung "Creative Exchange: World’s Best Communication Design and Highlights from NRW" vor. Vom 15. März bis zum 2. Juni 2019 ist ausgezeichnetes Design zu sehen, etwa Verpackungen, Geschäftsberichte und Corperate Designs. Ein Schwerpunkt ist Kommunikationsdesign made in NRW. Unter diesen Arbeiten finden sich u.a. Werbeclips für REWE und das Design der Ausstellung "Das Zeitalter der Kohle. Eine europäische Geschichte" im Ruhrmuseum.
Infos: www.red-dot-design-museum.de



Ausstellung "Die Neue Frau – Künstlerinnen als Avantgarde"

Der Kreis Unna zeigt vom 17. März bis 18. August die Ausstellung "Die Neue Frau – Künstlerinnen als Avantgarde" in Haus Opherdicke in Holzwickede. Die Schau rückt die Schaffensphase von Künstlerinnen in den Blick, die um das Jahr 1919 in Deutschland tätig waren. In diesem Jahr wurde das Frauenwahlrecht in Deutschland eingeführt und Künstlerinnen konnten erstmals an die Hochschulen. Präsentiert werden Kunstwerke u.a. von Hannah Höch, Käthe Kollwitz, Hanna Koschinsky, Elfriede Lohse-Wächtler, Paula Modersohn-Becker, Gabriele Münter, Lotte Reiniger und Alice Sommer.
Infos: www.kreis-unna.de



ERSTER WERKTAG DONNERSTAG

Zahlreiche Ateliers und Werkstätten sind am Ersten Werktag Donnerstag eines Monats geöffnet. Schauen Sie hinter Türen und Kulissen von Kunst und Handwerk und erleben Sie die Vielfalt des Depot! Einst die Straßenbahnhauptwerkstatt der städtischen Verkehrsbetriebe, ist der KulturortDepot heute ein Ort, an dem die Kreativität ihren freien Lauf nimmt. Mehr als 40 Einzelpersonen, Gesellschaften, Vereine und Büros haben sich seit der Eröffnung 2001 etabliert. Im Depot arbeiten Architekten, Designer, Dozenten, Fotografen, Grafiker, Bildende und Darstellende Künstler. Unter einem Dach gehen Bildung, Kunst, Kultur, Medien, kreative Dienstleistungen und Gastronomie eine seltene Symbiose ein, die den Geist des Ortes prägt. Im Depot erwartet die Besucher ein spannendes und abwechslungsreiches Kulturprogramm - Ausstellungen, Kino, Märkte, Messen, Tanz, Theater, Workshops…

Jeder erste Werktag Donnerstag im Monat, 17 - 20 Uhr
Theater im Depot
Immermannstr. 29, 44147 Dortmund
Eintritt: frei



Feierabend-Führungen

An allen Donnerstagen des März (7.3., 14.3., 21.3. und 28.3.) bietet das Museum um jeweils 17:30 Uhr wieder die Feierabend-Führung an. Kurz bevor im Museum die Lichter ausgehen, führt der ungewöhnliche Rundgang die Besucher hinter die Kulissen der Ausstellung. Darüber hinaus beleuchtet die Führung, wie sich die Legionäre nach Dienstschluss im Militärlager von Haltern die Zeit vertrieben haben. Hier wurde nicht bloß gespielt, sondern auch gezecht. Daher beginnt der Rundgang mit einem römischen Umtrunk am Lagerfeuer auf der Wiese vor dem Museum.

Jeden Donnerstag im März
LWL-Römermuseum
Weseler Str. 100, 45721 Haltern am See



Workshop für Menschen mit Lernschwierigkeiten

Im Wechsel finden im Museum Rundgänge und Workshops für dementiell veränderte Menschen, blinde Menschen, Menschen mit einer Sehbehinderung oder Menschen mit einer Lernschwierigkeit sowie Touren in deutscher Gebärdensprache (DGS) statt. Die Familien und Freunde der Teilnehmerinnen sind selbstverständlich ebenfalls herzlich eingeladen.

Jeden ersten Dienstag des Monats
LWL-Museum für Kunst und Kultur
Domplatz 10, 48143 Münster



Die Bierakademie in der Trinkhalle – 2. Halbjahr 2018

jeweils am 1. Dienstag des Monats | 19 Uhr
Zeitenwende im Revier! Die letzte Zeche schließt. Das Ruhrgebiet hat den Wandel zur Wissensgesellschaft erfolgreich bewältigt. Die Bier-Akademie geht in ihr neuntes Semester. Die wie immer von Thomas Maas (Trinkhalle) mit sicherem Geschick zusammengestellte Vortragsreihe verbindet - wie die Trinkhalle selbst - Tradition und Nachhaltigkeit. Wir freuen uns auf Dozenten, die Zeugnis ablegen können davon, dass Kreativität und Handwerk ebenso zusammengehören wie Qualität und Umweltbewusstsein. Wir halten es weder für erstrebenswert, in jedem In-Viertel der Welt das gleiche „verrückte“ NEIPA zu trinken, noch finden wir es besonders sinnvoll, Leipziger Gose oder Dortmunder Export in großem Stil aus Nordamerika zu importieren. Doch bei aller Überzeugung, über die zu streiten die Bierakademie auch immer ein Forum sein will, werden wir nie die beiden wichtigsten Zutaten im Bier vergessen: Trinkspaß und Genuss! Versprochen. Darauf ein herzliches Glückauf uns allen! eMail: trinkhalleruhrgebeat@gmail.com



Boente´s historische Gastronomie-Stadtführung

Jeden 2. Mittwoch im Monat beginnt um 18 Uhr die Spurensuche nach Recklinghausens geschichtlichen Brauereien, Kneipen, Gaststuben, Hotels, Restaurants und Cafés. Bei der Entdeckungstour stehen historische Orte wie der „Vestischer Hof“, „Goldener Eimer“ oder „Dornröschen“ auf dem Programm, an denen teilweise bereits im 19. Jahrhundert Bewohner, Durchreisende und Händler einkehrten. Wandeln Sie auf den Spuren der gastronomischen Vergangenheit von Recklinghausen, die in keinem Reiseführer oder Geschichtsbuch zu finden sind.

Jeder zweite Mittwoch im Monat
Suberg's bei Boente
Augustinessenstraße 4, 45657 Recklinghausen
19,90 Euro pro Person



WordUp - Poetry Jam 

Live-Literatur - von allen, für alle: ganz gleich, ob Tränen vor Lachen oder zu Tode betrübt, ob Kriminalroman oder Tagebucheintrag, ob Live-Hörspiel oder dadaistisches Geräusch-experiment, ob hochtrabende Versepik oder kreativer Einkaufszettel, ob Liebeslyrik oder gesellschaftspolitischer Kommentar: HIER DARF JEDER & JEDE RAN - nach vorheriger Anmeldung beim Jam-Master Christofer mit F (per mail / via facebook) oder auch, sofern das Teilnehmerfeld noch Platz bietet, spontan aus dem Publikum heraus können und mögen sich alle Nachwuchspoetinnen und Möchtegern-Storyteller mal ganz ohne den sonst üblichen Wetttbewerbsdruck vor einem aufgeschlossenen Publikum ausprobieren.

Wann: Jeder 3. Mittwoch im Monat
Einlass: 18 Uhr
Beginn: 20 Uhr
Wo: SUBROSA, Gneisenaustr.56, 44147 Dortmund-Hafen
Eintritt: frei



OMA ANNE`S DONNERS-TALK

Am 4. Donnerstag des Monats lädt Oma Anne zum lockeren Gespräch mit lokalen Promis aus Sport, Politik und Kultur ein. Wer der Überraschungsgast im Februar sein wird, verraten wir kurz vor dem Termin. Beginn: 20.00 Uhr
Wo: Anne Tränke, Vor dem Tore 76, 47279 Duisburg
Eintritt frei



Trinken V

TRINKEN ist der Kneipenabend im Makro an jedem zweiten Freitag im Monat. Wechselnde musikalische und alkoholische Schwerpunkte.

Jeden zweiten Freitag im Monat, 20 Uhr br> Makroscope
Friedrich-Ebert-Straße 48, 45468 Mülheim an der Ruhr
Eintrtt frei



„Mitreden“ im Lehmbruck Museum

Eingeladen sind Menschen, die Deutsch lernen oder Erfahrungen austauschen möchten. Die Veranstaltungsreihe „Mitreden“ richtet sich unter anderem an Menschen, die neu in Deutschland sind und ihre Sprachkenntnisse in der praktischen Anwendung verbessern wollen. In lockerer Atmosphäre kommen sie mit „Alteingesessenen“ ins Gespräch. Die Unterhaltung folgt keinem vorgegebenen Thema und ist völlig offen. Häufig dienen die ausgestellten Kunstwerke als Anregung.

Jeden Samstag
Lehmbruck Museum
Düsseldorfer Str. 51, 47051 Duisburg
Teilnahme kostenlos



Führungen durch das Anschauungsbergwerk im Deutschen Bergbau-Museum Bochum

immer Sa & So | zwischen 11:00 und 14:30 Uhr alle halbe Stunde
unter der Woche (Di bis Fr, ausgenommen sind die NRW-Schulferien und Feiertage) führt Sie der Besucherservice in regelmäßigen Abständen durch das Anschauungsbergwerk.
max. Teilnehmerzahl: 20 Personen
Dauer: ca. 1 Std.
Kosten: im Museumseintritt enthalten
Anmeldung: erforderlich unter 0234 5877-126 oder service@bergbaumuseum.de



Führung über die Kokerei Zollverein - Der Weg der Kohle auf der Kokerei

Die beeindruckende Kokerei Zollverein mit ihren scheinbar unendlichen Rohren und hoch aufragenden Schornsteinen lädt zu einer Entdeckungstour ein: Bei der Führung „Durch Koksofen und Meistergang“ im Denkmalpfad Zollverein lernen die Teilnehmer montags bis freitags, sowie am Samstag und Sonntag die Produktionsanlagen der einst größten Zentralkokerei Europas kennen.

Termin: Montag - Freitag: 14:30 Uhr
Samstag, Sonntag und an Feiertagen: 11:30 und 14:30 Uhr
Teilnahmegebühr: 9,50 €, ermäßigt 6 €, Kinder und Jugendliche 5 bis 17 Jahre 6 €
Familientickets: ein Erwachsener und eigene Kinder 14 €, zwei Erwachsene und eigene Kinder 22 €
Dauer: 2 Stunden
Treffpunkt: Infopunkt Kokerei, UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal C [Kokerei], vor der Mischanlage [C70], Arendahls Wiese, 45141Essen
Information und Anmeldung (unbedingt erbeten): Tel 0201 246810, denkmalpfad@zollverein.de, https://zollverein.ticketfritz.de



Natur, Kultur und Geschichte des Ruhrgebiets - Öffentliche Führung

Mit über 6.000 Exponaten präsentiert das Ruhr Museum die faszinierende Natur- und Kulturgeschichte des Ruhrgebiets. Die Führung präsentiert die faszinierende Natur- und Kulturgeschichte des Reviers von der Entstehung der Kohle vor 300 Millionen Jahren bis zum heutigen Strukturwandel zur Metropole Ruhr.

Montag bis Freitag: 10:30 Uhr
Samstag, Sonntag und an Feiertagen: 14:00 Uhr
Dauer: 1,5 Std.
Ruhr Museum Essen, Counter 24m Ebene
3 Euro plus Eintritt



Spezialführung »Das Zeitalter der Kohle« und Kokerei Zollverein

In Kooperation mit dem Denkmalpfad Zollverein In der Ausstellung erhalten Besucher einen umfassenden Einblick in die geschichtlichen, technischen und kulturellen Dimensionen des schwarzen Goldes, das 200 Jahre lang die Geschichte und Menschen des Reviers geprägt hat. Im Anschluss werfen die Teilnehmer im Denkmalpfad Zollverein/Kokerei einen Blick hinter die Kulissen der einst größten Zentralkokerei Europas und erfahren, wie die Kohle zum Brennstoff Koks veredelt wurde.

Sa, So und an Feiertagen um 15 Uhr
Dauer: 2 Std.
Kokerei Zollverein Essen, Eingang Wiegeturm [A29]
5 € plus Eintritt



Schloss Horst Gelsenkirchen

Am ersten Montag eines jeden Monats (ausgenommen Feiertage und NRW Schulferien) kann man bei einer gut einstündigen interessanten Führung in die Geschichte des Schlosses und der Familie von der Horst eintauchen, sowie etwas zum kunsthistorischen Wert eines der bedeutendsten Baudenkmäler Gelsenkirchens aus vorindustrieller Zeit erfahren. Das Museum Schloss Horst wird zu diesem Termin nicht besucht!

Ort: Schloss Horst, Treffpunkt Glashalle
Eintritt frei
Info: 0209 169-6163 und www.schloss-horst-gelsenkirchen.de



Vinylstammtisch im Musiktheater Piano

Hier treffen sich Freunde der schwarzen, runden Scheiben. Jeder bringt seine Lieblingsplatten mit oder ausgefallene Schätzchen und kann sie hier vorspielen. Alles geht, ob Rock, Blues, Alternative, Soul, Funk & Reggae. Ob altes oder neues, egal. Hauptsache VINYL.

Der VINYLSTAMMTISCH findet jeden Mittwoch ab 19 Uhr statt. An Konzerttagen direkt im Anschluss an das jeweilige Konzert. Der Eintritt ist frei.
Beginn: 19:00 | Eintritt: frei
Musiktheater Piano, Lütgendortmunderstr. 43, 44388 Dortmund



Schachspielen auf dem Nordmarkt

Am 07.07.2018 wurde die neue Großschachanlage auf dem Nordmarkt durch Bezirksbürgermeister Dr. Ludwig Jörder feierlich eröffnet. Aus Mitteln des Quartiersfonds Nordstadt konnte dieses Großschachspiel finanziert werden. Zehn weitere Tischschachspiele stehen ebenfalls zur Ausleihe bereit. Passgenau legte das Schachfeld an und die Graffitiagentur „More Than Words“ gestaltete den Aufbewahrungsschrank der Figuren auf dem Nordmarkt. Von nun an kann beim Nordmarkt-Kiosk der Diakonie/Passgenau (Mallinckrodtstr. 65, 44145 Dortmund) der Schlüssel für den festinstallierten Schrank mit den Spielfiguren neben dem Feld ausgeliehen werden. Jede/r Interessierte hat somit die Möglichkeit, im Schatten der Nordmarktplatanen Schach zu spielen und dabei das Leben im öffentlichen Raum mitzugestalten.

Eine Ausleihe ist zu folgenden Öffnungszeiten möglich:
MO, MI, DO, SA, SO 7-19 Uhr
DI, FR 6-18 Uhr



Nachtschicht auf Zollverein Immer freitags, immer abends bricht im Denkmalpfad ZOLLVEREIN® die „dritte Schicht“ an. Besucher haben bei dieser Führung die Möglichkeit, das UNESCO-Welterbe Zollverein in einzigartiger Art und Weise zu entdecken. Ausgestattet mit Helm und Henkelmann erfahren die Besucher in ruhiger und authentischer Atmosphäre vieles über die Arbeitsbedingungen während einer Nachtschicht. Termin: Jeden Freitag, 19.00 Uhr Dauer: 3 Stunden (mit Pause) Teilnahmegebühr: 15 Euro [inkl. „Henkelmann“] Wichtiger Hinweis: Bei der Führungsteilnahme werden festes Schuhwerk und strapazierfähige sowie witterungsgerechte Kleidung unbedingt empfohlen.



Quelle: Städte, Veranstalter, alle Angaben ohne Gewähr

Foto: pixabay(bearb-bill)

Empfehlungen

function sc_smartIntxtNoad() { }