Depot Dortmund

Das Kulturzentrum Depot in Dortmund bietet seinen Besuchern eine Vielzahl an kreativen Angeboten. Inmitten von Kunst, Kultur, Medien, Dienstleistungen, Gastronomie und Weiterbildung findet hier jeder Interessierte ein kreatives Zuhause. Variantenreiche Theateraufführungen, Kunst- und Fotoausstellungen, zahlreiche Kurse, Infoabende sowie berufliche Weiterbildungen und auch ein Programmkino gehören zum Angebot des Depots.

[ruhr-guide] Es kommt dem beliebten Kulturzentrum heute nur zu Gute, dass es bis 1995/96 die Hauptwerkstatt für die Dortmunder Straßenbahnen war. Die Stahlfachwerk-Dachkonstruktion steht unter Denkmalschutz, und überhaupt bietet das Gebäude ein industrielles Flair, das seit der offiziellen Eröffnung im September 2001 mehr als 40 Einzelpersonen, Gesellschaften, Vereinen und Betrieben, die sich dort etabliert haben, für ihr kreatives Schaffen zu Schätzen wissen. Architekten, Fotografen, Grafiker, bildende und darstellende Künstler, Glas- und Schmuckdesigner, Galeristen, Gestalter, Computerexperten und Blogger haben sich im Depot eingemietet und lassen sich zum Teil am "1. Werktag" (der erste Donnerstag im Monat) von 17 bis 20 Uhr über die Schulter schauen. Außerdem kann man dann auch einen Blick hinter die Kulissen des Depots werfen. Mit circa 150 Theater-Vorstellungen im Jahr in den Bereichen Tanz, Schauspiel und Lesungen ist das Theater im Depot das größte freie Theater in Dortmund.

Theater im Depot Dortmund, Foto: Jan Schmitz

Ausstellungen im Depot

Mit wechselnden Kunst-Ausstellungen ist das Depot eine sich lohnende Anlaufstelle für Interessierte, denn man bekommt nicht nur eine Menge präsentiert – auf Verni- und Finissagen kann man Künstler und Gleichgesinnte treffen. In diesem festlichen Rahmen ist es ein besonderes Erlebnis, die Werke namhafter Künstler zu entdecken. Auch im Bereich des Theaters hat das Depot eine Menge zu bieten. Im Repertoire gibt es viele Stücke, die einen abwechslungsreichen und interessanten Abend versprechen.

Weiterbildung im Depot

Besonders viele Angebote hat das Depot im Bereich der Kurse, Seminare, und beruflichen Fortbildungen zu bieten. Es gibt kostenlose Infoabende (Anmeldung erforderlich), an denen man sich über Fortbildungen informieren kann. Beruflich weiterbilden kann man sich zum Beispiel im Bereich Klangschalentherapie, Führungskompetenz, Thai-Massage und vieles mehr. Es lohnt sich auf jeden Fall, mal in den Veranstaltungskalender hineinzuschauen. Auch Tanz wird angeboten.

Programmkino "sweetSixteen"

Im Programmkino "sweetSixteen" werden an sechs Tagen der Woche künstlerisch anspruchsvolle Autorenfilme ohne kommerzielle Werbung gezeigt. Junge Filmemacher sollten das Depot als Plattform für Premiereabende ihrer eigenen Streifen im Hinterkopf behalten. Was besonders heraus sticht, ist das Kinderwagenkino für alle Mütter, die abends zwar nicht raus kommen, aber trotzdem mitreden möchten. Hier wird auf die besondere Situation von Müttern und Kindern Rücksicht genommen: mehr Licht und weniger Ton! Es gibt einen Wickeltisch und die Zufahrt ist barrierefrei.

Veranstaltungen im Depot, Foto: F. Artmann

Dinieren in der Depothek

Die Depothek, ein gastronomischer Betrieb, der unabhängig vom Depot arbeitet, bietet im authentischen Industrieambiente frische Spezialitäten zwischen Kunst und Design, denn inmitten der chilligen Loungeatmosphäre hat man Einblick in die anliegende Galerie. Im Sommer gibt es einen Biergarten. Auf der Speisekarte findet man Vorspeisen-Dauerbrenner wie gebackenen Schafskäse oder Bruschetta. Wer mal etwas neues probieren möchte, sollte die Kokossuppe bestellen. Argentinisches Rumpsteak, Spaghetti mit Scampi und natürlich Brot mit Aioli findet man auf der Karte. Nette Desserts sowie begleitende Weine, Cocktails und beliebte Spirituosen runden das Angebot ab. Für Reservierungen wendet man sich am besten direkt an die Depothek.

Eine besonders gute Idee hatte das Depot mit dem Nachtflohmarkt. Wer keine Lust hat, morgens früh aufzustehen, um über den Flohmarkt zu schlendern oder zu verkaufen, der ist hier gut beraten. Für die richtige Stimmung gibt es Live-Musik. In regelmäßigen Abständen kann man im Depot ab 17 Uhr auf der Suche nach Raritäten, Seltsamkeiten und kleinen Schätzen fündig werden. Wer selbst verkaufen möchte, sollte sich beeilen, denn die Standplätze sind schnell ausgebucht.

Depot

Immermannstraße 29
44147 Dortmund
Tel: 0231 900 806

Theater im Depot

Immermannstraße 29
44147 Dortmund
Tel: 0231 982120
info@theaterimdepot.de

Restaurant Depothek

tägl. ab 18.00 Uhr
Tel. 0231 88 22 967

sweetSixteen-kino

Immermannstraße 29
44147 Dortmund
Te: 0231 910 66 23

Mehr zum Depot finden Sie hier!

Foto 1: Jan Schmitz
Foto 2: Jan Schmitz
Foto 3: F. Artmann

Empfehlungen