"E-Culture Fair"

News-Archiv: News vom 20.8.2010 - Dortmund (idr). Mit Kunst im Zeitalter der Elektronik befasst sich die "E-Culture Fair 2010", die am kommenden Montag, 23. August, im Dortmunder U eröffnet wird. Vorgestellt werden innovative Projekte aus den Grenzgebieten von Kreativwirtschaft, Forschung, kultureller Bildung und Medienkunst. Zu den Höhepunkten der Messe mit Ausstellung, Workshops, Vorträgen und Projektpräsentationen zählt eine interaktive Fassaden-Projektion, bei der Gäste auf kleinen Bühnen vor dem Dortmunder U tanzen und auf die gegenüberliegende Hochhausfassade abstrahiert und großflächig projiziert werden.
Organisiert wird die E-Cultur Fair vom Hartware MedienKunstVerein (HMKV). Kooperationspartner sind Virtueel Platform aus Amsterdam, BAM aus Flandern und medienwerk.nrw im Zusammenschluss mit ecce – european centre for creative economy. Infos unter www.eculturefair.eu

Empfehlungen