Fazil Say

News-Archiv: News vom 3.2.2010 - Dortmund (idr). Das Konzerthaus Dortmund feiert den Komponisten und Pianisten Fazil Say zum Abschluss seiner vierjährigen Dortmunder Residenz mit einer umfassenden Retrospektive. In vier Konzerten wird das Schaffen des in Istanbul lebenden Künstlers beleuchtet, der sich als Grenzgänger zwischen Orient und Okzident einen Namen gemacht hat. Die Reihe startet am 10. März mit der deutschen Erstaufführung von Says Konzert für Violine und Orchester "1001 Nacht im Harem". In Anlehnung an die berühmte Märchensammlung übernimmt die Geige der Stimme der unermüdlichen Erzählerin Scheherazade. Höhepunkt ist das Abschlusskonzert, die Uraufführung der "Istanbul-Sinfonie" am 13. März, mit der Say seinem Wohnort ein musikalisches Denkmal setzt. Das Stück wird im Herbst 2010 in Istanbul, ebenfalls Kulturhauptstadt Europas 2010, aufgeführt werden. Infos: www.konzerthaus-dortmund.de, www.ruhr2010.de

Empfehlungen