Flucht und Verwandlung

News-Archiv: News vom 7.11.2011 - Dortmund (idr). Unter dem Titel "Flucht und Verwandlung" präsentiert das Dortmunder Museum für Kunst und Kulturgeschichte die erste große Ausstellung zu Leben und Werk der Literaturnobelpreisträgerin Nelly Sachs. Die Schriftstellerin floh 1940 vor den Nationalsozialisten nach Stockholm, wo ihr lyrisches Werk entstand. Dortmund hält mit dem Nelly Sachs-Preis die Erinnerung an die Dichterin wach. Im Dezember wird der Literaturpreis zum 25. Mal verliehen.

Die Schau, die vom 19. November bis 29. Januar 2012 läuft, präsentiert Nelly Sachs' Werk anhand von Fotos, Texten und Zeugnissen. Sie gibt außerdem Einblicke in wichtige Freundschaften mit Paul Celan und Hans Magnus Enzensberger, Margaretha Holmquist und Rosi Wosk.

Die von Aris Fioretos und gewerk design in Zusammenarbeit mit dem Jüdischen Museum Berlin, dem Jüdischen Theater Stockholm, der Königlichen Bibliothek Stockholm, der Schwedischen Botschaft und dem Suhrkamp Verlag entstandene Ausstellung startete 2010 im Jüdischen Museum Berlin.

Empfehlungen