Geierabend mit 17.500 Zuschauern

News-Archiv: News vom 18.2.2015 - Dortmund (idr). Rund 17.500 Zuschauer in 38 ausverkauften Vorstellungen: Der alternative Ruhrgebietskarneval Geierabend in Dortmund kann eine positive Bilanz ziehen. Unter dem Titel "Nach uns die Currywurst" nahmen die Jecken aktuelle politische und gesellschaftliche Themen aufs Korn wie Salafisten in Wuppertal, misshandelte Asylbewerber und arbeitslose Opelaner, aber auch die Krise des BVB wurde satirisch kommentiert.

Zum 13. Mal verleiht der Geierabend heute Abend den Anti-Orden "Pannekopp des Jahres", gefertigt aus 28,5 kg rostigem Stahlschrott. "Ausgezeichnet" wird der Dortmunder Polizeipräsident Gregor Lange. Er wurde nominiert wegen der Ereignisse am Dortmunder Rathaus zur Kommunalwahl 2014. Als am Wahlabend Nazis das Rathaus stürmen wollen, stellen Bürger sich ihnen entgegen. Gegen sie wird wegen Nötigung, Gewaltbereitschaft und Alkoholkonsum ermittelt.

Veranstaltet wird der Geierabend vom Theater Fletch Bizzel und dem Kulturbüro der Stadt Dortmund.

Empfehlungen