Man muss ein Spiel auch lesen können

News-Archiv: News vom 25.8.2015 - Dortmund/Metropole Ruhr (idr). Literatur trifft Fußball: Die DFB-Autoren-Nationalmannschaft hat ihre An- und Einsichten der vergangenen Saison bei Borussia Dortmund jetzt in Buchform gebracht. "Man muss ein Spiel auch lesen können", so heißt der Band, der Kolumnen namhafter Schriftsteller, Interviews und Illustrationen zum Thema BVB vereint.

Grundlage des Buches sind Kolumnen, die die Autoren auf Einladung des Sponsors Evonik zu den Spielen schrieben und auf der Homepage des Vereins veröffentlichten. Ergänzt sind die Texte u.a. um Gastbeiträge des Schauspielers Joachim Król und der Schriftstellerin Monika Maron. Exklusiv für das Buch stand Jürgen Klopp in einem seiner letzten Interviews Rede und Antwort, bevor er den BVB verließ. Die DFB-Autorennationalmannschaft wurde 2005 von Thomas Brussig, Moritz Rinke und anderen namhaften Schriftstellern gegründet. Als Botschafter des deutschen Fußballs wird das Team seit 2008 von der Kulturstiftung des DFB und vom Auswärtigen Amt unterstützt. Rinke fungiert als Herausgeber des Buches. "Man muss ein Spiel auch lesen können" ist bei Blumenbar erscheinen und ab heute für 14,95 Euro im Buchhandel zu haben.

Empfehlungen