Medien-Doktor

News-Archiv: News vom 3.5.2010 - Dortmund (idr). Journalistische Beiträge zu medizinischen Themen untersucht demnächst der "Medien-Doktor". So heißt ein Monitoring-Projekt für Medizinjournalismus, das die Technische Universität Dortmund startet. Ab Herbst sollen täglich Berichte über medizinische Themen aus deutschen Medien ausgewählt und durch externe Gutachter bewertet werden. Der "Medien-Doktor" soll den Blick vor allem auf Positivbeispiele lenken.

Unterstützt wird das Projekt von der Initiative Wissenschaftsjournalismus, die sich eine weitere Verbesserung der Qualität der wissenschaftlichen Berichterstattung erhofft.

Empfehlungen