Neue Ladestationen für Elektrofahrzeuge in Dortmund

News-Archiv: News vom 1.6.2018 - Dortmund (idr). In Dortmund sollen rund 550 neue Ladestationen für Elektrofahrzeuge entstehen. Dafür soll sich die Stadt gemeinsam mit weiteren Partnern an einem Förderaufruf des Bundesenergieministerium zur Errichtung von Ladeinfrastruktur im Rahmen des "Sofortprogramms Saubere Luft 2017 bis 2020" beteiligen. Der Verwaltungsvorstand hat die Weiterleitung der Vorlage an die politischen Gremien veranlasst.

An dem Antrag sind neben Dortmund die Städte Schwerte und Iserlohn, die Stadtwerke Schwerte GmbH, die Technische Universität Dortmund, die Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH (DEW21), die Stadtwerke Iserlohn GmbH sowie weitere Partner beteiligt. Ist das Konsortium erfolgreich, könnte es fast sechs Millionen Euro Fördermittel einwerben und insgesamt mindestens 750 neue Ladepunkte aufstellen. In Dortmund wurden seit 2009 rund 180 Stationen errichtet.

Empfehlungen

function sc_smartIntxtNoad() { }