Ruhrbanität

News-Archiv: News vom 7.1.2013 - Dortmund (idr). "Ruhrbanität" lautet der Titel einer neuen Veranstaltungsreihe im Dortmunder U, die am 16. Januar startet. Das Museum Ostwall, die Urbanen Künste Ruhr und die Technische Universität Dortmund gehen dabei der Frage nach, was die spezifische Urbanität im Ruhrgebiet ausmacht und wie diese für die Zukunftsgestaltung genutzt werden kann.

Die erste von drei öffentlichen Veranstaltungen mit Vorträgen und Diskussionen findet am 16. Januar zum Thema "Raum und Atmosphäre" statt. Auf dem Podium sitzen Dr. Hans-Jürgen Lechtreck, Museum Folkwang Essen, Martin Tönnes, Bereichsleiter Planung beim Regionalverband Ruhr (RVR), und Prof. Dr. Martina Oldengott von der Emschergenossenschaft.

Es folgen weitere Diskussionabende am 24. April und 26. Juni.

Empfehlungen