Was ist los im Ruhrgebiet? Tipps und Termine.

Tipps und Termine für die ganze Familie: Ob Theater oder Museumsführung, Vortrag oder Lesung, Flohmarkt oder verkaufsoffener Sonntag - hier finden Sie eine Auswahl von Veranstaltungen im Ruhrgebiet!

Was Ist Los Ruhrgebiet Im Ruhrgebiet ist immer eine Menge los. Bei den vielen Terminen kann eigentlich niemand mehr die Übersicht behalten. Täglich erreicht uns eine Vielzahl neuer Tipps und Hinweisen zu kleinen oder großen Events, zu spannenden Führungen oder innovativen Ausstellungen. Daher präsentieren wir Ihnen an dieser Stelle eine subjektive Auswahl an Veranstaltungen, die wir Ihnen besonders ans Herz legen möchten.

Bitte beachten Sie auch unsere Rubrik "Längerwährende Angebote" am Ende dieses Artikels!

Weitere Events und Termine im Ruhrgebiet finden Sie auch in den folgenden Artikeln:

MONTAG, 10. DEZEMBER

Auf die Sonne ausgerichtet? - Die Sonne in Kirchen und Kapellen Westfalens

Sind Kirchen nicht nur grob geostet („orientiert“), sondern sogar genau auf die aufgehende Sonne an einem bestimmten Tag im Jahreskreis, z.B. dem Patronatstag, ausgerichtet? Oder sind besondere Fenster in Kirchen und Kapellen mit Absicht so konstruiert, dass ein besonderer Lichteinfall möglich ist? – In Westfalen gibt es einige Kirchen und Kapellen, für die sich das diskutieren lässt. Behandelt werden die Höhenkapelle in den Externsteinen, die Drüggelter Kapelle und die Krypten einiger romanischer Kirchen wie z.B. der karolingischen Stiftskirche in Meschede.

Montag, 10. Dezember 2018, 19.30 Uhr
Planetarium Recklinghausen, Hörsaal der Sternwarte
Stadtgarten 6, 45657 Recklinghausen
Einrtitt: 3 Euro/1,80 Euro



Ohrwurmsingen

Das Ohrwurmsingen ist auf Geselligkeit und gute Laune ausgelegt. Per Beamer an die Wand projizierte Songtexte ermöglichen es jedem, unkompliziert mitzusingen. Hermann Suttorp am Klavier und professionelle Sänger/innen sorgen für eine stimmungsvolle Begleitung und möchten das Publikum zu Höchstleistungen animieren.

Montag, 10. Dezember 2018, 19.30 Uhr
Schalander
Massener Str. 33, 59423 Unna
Eintritt: 10 Euro

DIENSTAG, 11. DEZEMBER

„DUUM“

Die Geschichte widmet sich der sagenumwobenen Unterwelt Agharta, die sich im tiefsten Innern unserer Erde befindet. Mit atemberaubender Luftakrobatik, einzigartigen athletischen Darbietungen, ungewöhnlichen Bühnenelementen sowie phantastischen Licht- und Spezialeffekten erzählen die Darsteller die Geschichte Agarthas, deren Bewohner sich immer wieder bemühen, den sogenannten „Duum“ zu schaffen – den Sprung auf die Erdoberfläche.

Dienstag, 11. Dezember 2018, 20 Uhr
Saalbau Witten, Theatersaal
Bergerstraße 25, 58452 Witten
Eintritt: Ab 23 Euro



Fazıl Say spielt Saint-Saëns

Camille Saint-Saëns war ein musikalischer Überflieger, was auch die Entstehung seines zweiten Klavierkonzerts zeigt. In nur 17 Tagen hat er das komplette Werk zu Papier gebracht - und gleichzeitig die Gattung zu einem Höhepunkt in Frankreich geführt. Bis heute gilt das Werk als Meilenstein. Fazıl Say schwärmt für dieses Konzert bereits seit Jahren, zumal er das "jeu perlé", die klare und elegante Artikulation, mit größter Selbstverständlichkeit beherrscht. Flankiert wird Saint-Saëns von Ludwig van Beethovens 5. Sinfonie, gespielt vom London Philharmonic Orchestra.

Dienstag, 11. Dezember 2018, 20:00 Uhr
Philharmonie Essen, Alfried Krupp Saal
Huyssenallee 53, 45128 Essen
Tickets: Ab 30 Euro



Trauer und Hoffnung - 4. Philharmonisches Konzert der Dortmunder Philharmoniker

Unterschiedliche musikalische Welten prallen an diesem Abend aufeinander. Der Komponist Bohuslav Martinů verarbeitet in seinem bewegendem „Mahnmal für Lidice“ ein Massaker: 1942 ebnen die Nationalsozialisten das Dorf Lidice bei Prag ein, deportieren und töten die Einwohner. Auch für den bekennenden Pazifisten Benjamin Britten brachen in den 1930er Jahren düstere Zeiten an: Seine Eltern starben, und er floh vor dem Zweiten Weltkrieg nach Amerika. Mit seiner „Sinfonia da Requiem“ komponierte er eine letzte Mahnung. Prophetische Ankündigung von dem, was kommen sollte?

11. Dezember 2018, 20 Uhr
12. Dezember 2018, 20 Uhr
Konzerthaus Dortmund
Brückstraße 21, 44135 Dortmund
Karten ab 19 Euro



Rundgänge in der Zentralbücherei

Für alle Interessierten bietet die Zentralbücherei im Bildungs- und Verwaltungszentrum, Gustav-Heinemann-Platz 2–6, geführte Rundgänge an. Der nächste Termin ist am Dienstag, 11. Dezember, um 17 Uhr. Treffpunkt ist die Informationstheke im Erdgeschoss. Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Führung lernen das umfangreiche Medienangebot kennen und wie sie Medien finden und ausleihen können. Sie erfahren unter anderem, was das Magazin ist und wie sie sich an den Regalen orientieren können. Darüber hinaus gibt es Tipps für die Informationsbeschaffung in digitaler Form und einen Einblick in das Gesamtsystem der Bücherei, bestehend aus der Zentralbücherei und den sechs Zweigbüchereien.

Dienstag, 11. Dezember 2018, 17 Uhr
Zentralbücherei
Gustav-Heinemann-Platz 2-6, 44787 Bochum
Anmeldung erforderlich



LINDBERGH – Die abenteuerliche Geschichte einer fliegenden Maus

Weil ihr Zuhause nicht mehr sicher ist, beschließt die Maus ihre Heimat zu verlassen und ihren Angehörigen über den Ozean nachzureisen. Doch wie überquert man das Meer, wenn am Hafen die Katzen umherstreunen und man sich nicht ungesehen an Bord eines Schiffes schleichen kann? Eine nächtliche Begegnung bringt die rettende Idee. Wie die Fledermäuse fliegen, das wäre die Lösung...

Dienstag, 11. Dezember 2018, 9 und 11 Uhr
Mittwoch, 12. Dezember 2018, 9 Uhr
Flottmann-Hallen
Str. des Bohrhammers 5, 44625 Herne

MITTWOCH, 12. DEZEMBER

LINDBERGH – Die abenteuerliche Geschichte einer fliegenden Maus

Weil ihr Zuhause nicht mehr sicher ist, beschließt die Maus ihre Heimat zu verlassen und ihren Angehörigen über den Ozean nachzureisen. Doch wie überquert man das Meer, wenn am Hafen die Katzen umherstreunen und man sich nicht ungesehen an Bord eines Schiffes schleichen kann? Eine nächtliche Begegnung bringt die rettende Idee. Wie die Fledermäuse fliegen, das wäre die Lösung...

Mittwoch, 12. Dezember 2018, 9 Uhr
Flottmann-Hallen
Str. des Bohrhammers 5, 44625 Herne



Der Galaxienzoo

Vor etwa 100 Jahren begann Edwin Hubble mit der Erforschung der mysteriösen Nebelflecke zwischen den Sternen. Er konnte als erster beweisen, dass die Spiralnebel andere Sterninseln außerhalb unserer Milchstraße sind und begann ihre Vielfalt zu unter-suchen. Heute versuchen Astronomen in aller Welt mit den größten Teleskopen die verschiedensten Typen von Galaxien bis in ungeahnte Weiten des Universums zu erforschen. Warum gibt es elliptische und irreguläre Galaxien und was bedeutet es, wenn ein Sternsystem zu einer aktiven Galaxie wird?

Mittwoch, 12. Dezember 2018, 19.30 Uhr
Planetarium Recklinghausen, Hörsaal der Sternwarte
Stadtgarten 6, 45657 Recklinghausen
Einrtitt: 3 Euro/1,80 Euro



MATTHIAS REUTER "Glühwein Spezial"

Matthias Reuter, Tegtmeier-Jurypreisträger 2011, weiß: Gedanken verstecken sich in Getränken. Meistens in alkoholischen. Ganz unten in der Flasche. Dann muss sich der Mensch an die Gedanken herantrinken. In der Adventszeit verstecken sich die Gedanken im Glühwein. Da haben sie es gut, denn da kriegen sie vom Weihnachtsmarkt nichts mit. Matthias Reuter holt sie aus der Flasche und bringt den Rum ins Theater. So gibt´s ein Spezialprogramm zur Adventszeit, das man auch mit roter Nase genießen kann. Erst wird die Grundversorgung mit Weihnachtslyrik sichergestellt und dann geht´s ans Eingemachte: flamencotanzende Weihnachtsmänner, nörgelnde Ruprechte, Märchen mit und ohne Schnee(wittchen), dekorative Kabarettchansons mit Klavier und Gitarre und ein Gastgeber, der sich mehr bewegt als der Baum. Wer in diesem Jahr noch kein Weihnachtskabarettprogramm geguckt hat: dieses ist mit depressiven Marzipankartoffeln.

Mittwoch, 12. Dezember 2018, 20 Uhr
Flottmann-Hallen
Str. des Bohrhammers 5, 44625 Herne



Filmabend - „Wir sind keine Engel“

Kurz vor Heiligabend entfliehen drei Häftlinge aus ihrem Gefängnis auf der Teufelsinsel und kommen auf ihrer Flucht durch ein kleines französisches Küstendörfchen. Als vermeintliche Dachdecker wollen sie einen Kolonialwarenladen ausrauben. Doch als sie die Tochter des Ladenbesitzers kennenlernen, ist es um sie geschehen. Sie entschließen sich, etwas länger zu bleiben und helfen der Familie aus den Problemen, die sich anbahnen.

Mittwoch, 12. Dezember 2018, 19 Uhr
LWL-Industriemuseum Henrichshütte Hattingen
Werksstraße 31-33, 45527 Hattingen
Eintritt: frei



Letztes MitSingDing 2018 mit Stefan Nussbaum

"115 Lieder haben wir 2018 im Glashaus zusammen gesungen, 115 Mal haben sich die Hertener Sängerinnen und Sänger von meiner Lied-Auswahl überraschen lassen. Aber jetzt überraschen sie sich wieder einmal selbst", erzählt MitSingDing-Macher Stefan Nussbaum. Für das Dezember-MitSingDing trifft nicht er die Song-Auswahl, sondern alle, die dabei sein möchten. "Passend zur Weihnachtszeit stellen sich die Hertenerinnen und Hertener sozusagen ihre persönliche Wunschliste zusammen", so Stefan Nussbaum Die meistgewählten Lieder singen dann alle beim mittlerweile schon dritten "Best-Of". Bettina Hahn vom Kulturbüro erläutert: "Die Abstimmung ist wirklich sehr einfach. Auf www.mitsingding.de gehen, Lieder auswählen, mit einem Klick abstimmen und bestätigen, das war es." Das Abstimmen ist bis einschließlich 11. Dezember möglich. Auch wer vorher keine Song-Favoriten ausgewählt hat, ist herzlich eingeladen dabei zu sein.

Mittwoch, 12. Dezember, 19.30 Uhr
Glashaus Herten
Hermannstr. 16, 45699 Herten
Karten: 8 Euro VVK und 10 Euro AK



„Drei Männer im Schnee“ - Das Kultstück - Von Erich Kästner

Wenn ein Millionär sich in den Kopf setzt, als „armer Mann" verkleidet die Menschen kennenzulernen, wie sie wirklich sind, kann er einige Überraschungen erleben: Da wimmelt es plötzlich von falschen Identitäten und Namen. Und die Missverständnisse überkugeln sich geradezu. Aus dem treu ergebenen Diener Johann wird ein steinreicher Schifffahrtslinienbesitzer, dem Dinge zugemutet werden, die die Grenzen des Möglichen beinahe übersteigen: der wirklich arme Reklamefachmann Dr. Hagedorn gelangt zu „Ruhm und Ehren" und versteht überhaupt nichts mehr; die Hausdame des Millionärs kommt aus ihren Zuständen gar nicht mehr heraus, und die Tochter des Hauses erfährt die Liebe auf den ersten Blick.

Mittwoch, 12. Dezember 2018, 20 Uhr
Donnerstag, 13. Dezember 2018, 20 Uhr
Theater Fletch Bizzel
Humboldtstraße 45, 44137 Dortmund
Eintritt: 17 Euro/8 Euro



Erzählcafé Zum Thema ‘Starke Frauen’

Zusammenkommen, erzählen, zuhören, erinnern, erfahren.... Brigitte Böcker lädt zum monatlichen Erzählcafé. Die einzelnen Themen wecken Erinnerungen. Mitgebrachte Zeitzeugnisse wie Fotos, Schriftstücke oder Gegenstände lassen die Teilnehmer*innen in angenehmer Atmosphäre ins Gespräch kommen.

Mittwoch, 12. Dezember 2018, 15 Uhr Festhalle Zeche Carl
Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen
Teilnahme kostenlos



21. Druckluft Poetry Slam

Im Druckluft steht das Barometer auf Eskalation. Hier treffen die Rauheit des Ruhrgebiets und die Smoothness des Poetry Slamsaufeinander und zeigen, dass Kultur wieder da angekommen ist, wo sie seit jeher hingehört: In einer Seitenstraße unweit des Oberhausener Bahnhofs. Hier liegen die Texte nicht nur rum wie in Büchern, sondern werden vom Mikrofon aus in die Ohren der Zuschauer*innen gefeuert. Und nur, wer es schafft, euch zu überzeugen, kann am Ende als Sieger*in nach Hause gehen.
Durch das Programm führt mit dem Nachdruck eines lyrischen Allradantriebs der großartige Björn Gögge, auf den Lippen den richtigen Spruch für jedes Gelände. Allein deswegen lohnt es sich schon, diesem Slam einen Besuch abzustatten!

Mittwoch, 12. Dezember 2018, 20 Uhr
Druckluft, Halle
Am Förderturm 27, 46049 Oberhausen
Eintritt: 6 €

DONNERSTAG, 13. DEZEMBER

Worst of Chefkoch

"Es war ein Abend für humorvolle, aber auch nachdenkliche Schleckermäulchen", schrieb die Rheinische Post nach der Premiere der Worst of Chefkoch-Leseshow in Düsseldorf. Lukas Diestel und Jonathan Löffelbein, die Macher von "Worst of Chefkoch", dem Foodblog des Jahres 2017, wagen den Schritt in die Offline-Welt. Neben einigen der skurrilen Rezepte des Blogs, die live zubereitet und verköstigt werden, haben sie dabei auch andere eigene Texte im Gepäck. Teils humorvoll, teils nachdenklich, mit typischen Worst of Chefkoch-Kommentaren, ganzen Kochanleitungen, aber auch Texten, die mit dem Blog nichts zu tun haben. Kurzgeschichten, idiotische Gedichte, alles mögliche. In der Kochshow der etwas anderen Art wird gekocht, gelesen und vor allen Dingen gelacht.

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 19 Uhr
JunkYard
Schlägelstr. 57, 44145 Dortmund
Vorverkauf: 15 Euro



Offenes Weihnachtssingen in der Bücherei Querenburg

Wer Spaß am Gruppensingen hat, ist am kommenden Donnerstag, 13. Dezember, ab 17 Uhr herzlich in die Bücherei Querenburg im Uni-Center, Querenburger Höhe 270, zum „Offenen Weihnachtsliedersingen für alle“ eingeladen. Für die Liedauswahl und Leitung des Spontanchors sorgt Marietta Oesterwalbsloh. Gegen eine kleine Spende an den „Freundeskreis der Bücherei Querenburg e.V.“ können sich Singende und Zuhörende mit Waffeln, Kaffee, Kinderpunsch und Glühwein stärken.

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 17 Uhr
Bücherei Querenburg
Querenburger Höhe 270, 44801 Bochum



Dritter Vortrag im Rahmen der Inforeihe „NEUE HORIZONTE – LIVE“

Am Donnerstag, den 13. Dezember geht es in der diesjährig letzten Abendveranstaltung in der Ausstellung NEUE HORIZONTE in Herten um die Entwicklung von Weltmodellen. Angefangen von den Babyloniern über das Mittelalter bis heute fallen dabei allseits bekannte Namen wie Kopernikus, Kepler, Galilei, Hubble und Einstein. Welche Rolle spielte die Astrologie damals und heute?

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 19.30 Uhr
RVR-Besucherzentrum Hoheward
Werner-Heisenberg-Str. 14, 45699 Herten
Tickets: 4 Euro/2,50 Euro



HAUS WITTEN KINO – „GUNDERMANN“

GUNDERMANN erzählt von einem Baggerfahrer, der Lieder schreibt. Der ein Poet ist, ein Clown und ein Idealist. Der träumt und hofft und liebt und kämpft. Ein Spitzel, der bespitzelt wird. Ein Weltverbesserer, der es nicht besser weiß. Ein Zerrissener. GUNDERMANN ist Liebes- und Musikfilm, Drama über Schuld und Verstrickung, eine Geschichte vom Verdrängen und Sich-Stellen. GUNDERMANN ist ein Film über Heimat.

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 19 Uhr
Haus Witten, Kinosaal
Ruhrstraße 86, 58452 Witten
Eintritt: 6Euro/5 Euro erm.



„DIE SCHNEEKÖNIGIN“

Familienmusical nach dem Märchen von Hans Christian Andersen mit Einführung um 19:00 Uhr Das a.gon Theater entführt die Zuschauer in eine fantasievolle Märchenwelt: Die kleine Gerda begibt sich auf die Suche nach ihrem Freund Kay, der in den Bann der schönen, aber kaltherzigen Schneekönigin geraten ist. Diese Inszenierung bringt die Herzen der ganzen Familie zum Schmelzen. Geplant mit simultan Übersetzung in Gebärdensprache durch zwei Dolmetscher für Schwerhörige und Gehörlose.

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 19.30 Uhr
Saalbau Witten, Theatersaal
Bergerstraße 25, 58452 Witten
Eintritt: Ab 21 Euro zzgl. Gebühren



Wandersalon 9 - „Neue Übergänge“

Das Theater ist ein Ort des Übergangs. Das bringt die Bühnensituation, die sich durch ein ständiges Auftreten und Abgehen konstituiert, bereits mit sich. Ist das der Grund dafür, dass sich das Theater für eine Verhandlung des Themas Flucht besonders eignet? Darüber schreibt Jörn Etzold in dem Band Flucht, der als Teil der Reihe Kleiner Stimmungsatlas in Einzelbänden im Textem Verlag erschienen ist. Adnan Softić, selbst vor Jahrzehnten aus dem ehemaligen Jugoslawien nach Deutschland geflüchtet, beschäftigt sich in seiner Arbeit mit einer anderen Form des Übergangs: In seinem Buch A Better History und seinem Film Bigger Than Life setzt er sich mit dem Umbau der Innenstadt der mazedonischen Hauptstadt Skopje auseinander. In kitschig-historisierendem Zuckerbäckerstil wird diese seit 2014 zu einem Ort umgestaltet, der die nationale Geschichte des südost-europäischen Landes neu schreibt.

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 19 Uhr
atelier automatique
Rottstraße 14, 44793 Bochum



Fünfzig Jahre „68“ - Rückblick auf einen Rückblick

Ein halbes Jahrhundert trennt uns inzwischen von den Ereignissen, für die sich bald danach die Chiffre „68“ gefunden hat. Das damit Gemeinte ist freilich nicht auf dieses eine Jahr begrenzt geblieben, und noch weniger ist es überall Usus geworden, die globalen Protestphänomene der späten sechziger Jahre in dieser Weise mit einer einzelnen Jahreszahl zu benennen.

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 18.00 Uhr
Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI), Gartensaal
Goethestraße 31, 45128 Essen



„Drei Männer im Schnee“ - Das Kultstück - Von Erich Kästner

Wenn ein Millionär sich in den Kopf setzt, als „armer Mann" verkleidet die Menschen kennenzulernen, wie sie wirklich sind, kann er einige Überraschungen erleben: Da wimmelt es plötzlich von falschen Identitäten und Namen. Und die Missverständnisse überkugeln sich geradezu. Aus dem treu ergebenen Diener Johann wird ein steinreicher Schifffahrtslinienbesitzer, dem Dinge zugemutet werden, die die Grenzen des Möglichen beinahe übersteigen: der wirklich arme Reklamefachmann Dr. Hagedorn gelangt zu „Ruhm und Ehren" und versteht überhaupt nichts mehr; die Hausdame des Millionärs kommt aus ihren Zuständen gar nicht mehr heraus, und die Tochter des Hauses erfährt die Liebe auf den ersten Blick.

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 20 Uhr
Theater Fletch Bizzel
Humboldtstraße 45, 44137 Dortmund
Eintritt: 17 Euro/8 Euro



Ingo Oschmann - Schönen Gruß, ich komm zu Fuß!

Das Beste und Schönste aus 25 Jahren Bühne! Ingo Oschmanns Jubiläumsprogramm hat es in sich. 25 Jahre und 10 Programme schwer, zeigt dieser Querschnitt seines Schaffens, mit welcher Leichtigkeit er zeitlos durchs Leben geht. Ob Impro, Standup, Zaubern oder auch mal mit leisen Tönen: Oschmann schafft es immer wieder aufs Neue, sein Publikum zu begeistern. Abwechslungsreich, warmherzig, offen, persönlich, lustig und intelligent geht er auf sein Publikum ein, ohne verletzend oder langweilig zu sein. Erleben Sie einen Ingo Oschmann mit all seinen Höhepunkten aus 25 Jahren Bühnenprogramm. Staunen und lachen Sie im Sekundentakt und genießen Sie einen Abend, den Sie garantiert nicht mehr vergessen werden.

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 20 Uhr
Kaue Zeche Carl
Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen
Vorverkauf: 18 Euro zzgl. Gebühren
Abendkasse: 22 Euro



Flo Hayler liest aus seinem Buch ‚Ramones - Eine Lebensgeschichte‘

Flo Hayler kommt 1986 mit Punk in Berührung. 1990 sieht er die Ramones zum ersten Mal live, was sein Leben verändern wird. Jahrelang fährt er ihnen auf Konzerten hinterher und mutiert nach dem Ende der Band 1996 zum Memorabilien- und Geschichten-Sammler. Als Tribut an die ‘Fast Tour’ eröffnet er 2005 in Berlin das weltweit erste und einzige Ramones-Museum, das sich zur Pilgerstätte für Musikfans aus aller Welt entwickelt. Seine Geschichten, Fotos und Anekdoten mit, von und über die New Yorker-Punk-Ikonen hat er nun in seinem 640 Seiten starken um mit über 700 Fotos bebilderten Buch ‚Ramones - Eine Lebensgeschichte‘ zusammengetragen. Das alles verspricht einen äußerst unterhaltsamen Abend.

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 20 Uhr
Festhalle Zeche Carl
Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen
Vorverkauf: 10 Euro zzgl. Gebühren
Abendkasse: 14 Euro



New Generation Poetry Slam Duisburg - Der Slam für junge Poet*innen

Was ist denn ein Poetry Slam? Ein Poetry Slam ist ein literarischer Wettbewerb, bei dem selbstgeschriebene Texte innerhalb einer bestimmten Zeit einem Publikum vorgetragen werden. Die Zuhörer küren anschließend den Sieger. Wer im Ruhrgebiet zuletzt die schiere Menge und Vielfalt des Poetry Slam beobachtet hat, wird sich gefragt haben: wo kommen die eigentlich alle her? Sprudelt in einer der verlassenen Zechen ein Poesievulkan? Ist da was in der Currywurst? Die Antwort: niemand weiß das so genau. Aber die Slam-Agentur WortLautRuhr weiß, wo die frischesten neuen Stimmen des Ruhrpotts zu finden sind. In mittlerweile fünf Städten des Ruhrgebiets veranstalten sie Slams für und mit Poet*innen unter 20 – und geben so dem literarischen Nachwuchs die Bühne, die er verdient. Das neueste Mitglied der Slam-Familie ist der „New Generation Poetry Slam Duisburg“ in Kooperation mit dem Explorado und dem bekannten Duisburger Slammaster Malte Küppers.

Donnerstag, 13. Dezember 2018, Einlass: 18 Uhr, Beginn: 19 Uhr
Explorado Kindermuseum
Philosophenweg 22-24, 47051 Duisburg
Abendkasse: 6 Euro (kein Vorverkauf)



Wissensabende „NEUE HORIZONTE - LIVE“

Im Herbst werden die Abende länger, auch im RVR-Besucherzentrum Hoheward. An zunächst drei Terminen findet in der Ausstellung NEUE HORIZONTE – Auf den Spuren der Zeit eine neue Inforeihe rund um die Astronomie statt, gerichtet sowohl an interessierte Laien und Hobby-Astronomen als auch Familien mit Kindern. Am Donnerstag, den 13. Dezember geht es um 19:30 Uhr um die Entwicklung von Weltmodellen, angefangen von den Babyloniern über das Mittelalter bis heute. Berühmte Namen begegnen uns. Ptolemäus, Kopernikus, Kepler. G. Galilei, E. Hubble und A. Einstein. Welche Rolle spielte die Astrologie damals und heute?

Donnerstag, 13. Dezember, 19:30 Uhr
Dauer der Vorträge: 1 Stunde
RVR-Besucherzentrum Hoheward
Werner-Heisenberg-Str. 14, 45699 Herten
Tickets: 4 Euro/2,50 Euro

FREITAG, 14. DEZEMBER

GANZ GROSSES KINO – „LA BAYADÈRE“

Ballett in drei Akten mit Musik von Ludwig Minkus, ca. 3 Stunden mit Pausen Übertragung aus dem Royal Opera House London Choreografie: Natalia Makarova, Musik: Ludwig Minkus, Orchestriert von John Lanchbery Marius Petipas Fantasie spielt in einem märchenhaften Indien. Es geht darin um eine Tempeltänzerin und den Prinzen, der sie liebt und doch eine andere zur Frau nimmt. Melodisch und atmosphärisch entspricht Minkus’ Musik genau dem Fluss und der Präzision der klassischen Choreografie und der dramatischen Erzählkunst.

Freitag, 14. Dezember 2018, 19 Uhr
Haus Witten, Kinosaal
Ruhrstraße 86, 58452 Witten
Eintritt: 18 Euro



Tasting -Die große Welt der Spirituosen

Rum, Gin, Whisky oder Brandy?
Sebastian Büssing testet bei einer Blindverkostung die Sinne der Gäste!

Freitag, 14. Dezember 2018, 19.30 Uhr
Schiffshebewerk Henrichenburg
Am Hebewerk 26, 45731 Waltrop
Kosten: 25 Euro
Reservierung erforderlich



„DER NUSSKNACKER“ – KLASSIK TRIFFT AUF BREAKDANCE BY DA ROOKIES

Die mehrfachen Breakdance Welt- & Europameister behalten die Originalmusik bei und inszenieren die bekannte Geschichte neu. Sie vermischen atemberaubende Breakdance Moves mit Klassischer Musik, inspiriert vom Original und inszeniert von den Da Rookies, erleben die Zuschauer ein Feuerwerk aus Ballett, Hip Hop, Capoeira, Breakdance, Klassischer Musik und Schauspiel. Die berauschende Schönheit der Musik, das tänzerische Können des Ensembles, sowie der exquisite Mix aus Breakdance und klassischer Choreographie bescheren nicht nur den erfahrenen Liebhabern des klassischen Balletts ein wahres Fest.

Freitag, 14. Dezember 2018, 20 Uhr
Saalbau Witten, Theatersaal
Bergerstraße 25, 58452 Witten
Eintritt: Ab 30 Euro zzgl. Gebühren



Weihnachtskonzerte des Gospelprojekts Ruhr e.V.

Die Weihnachtskonzerte des Gospelprojekts-Ruhr e. V. sind jedes Jahr ein Highlight. Mit voraussichtlich 5 Konzerten werden die großen und kleinen Künstler des Gospelprojekts-Ruhr Sie mit einer ganz besonderen Weihnachtsshow auf die schönste Zeit des Jahres einstimmen!

Freitag, 14.12.2018, 19.30 Uhr
Samstag, 15.12.18, 16.30 Uhr und 19.30 Uhr
Sonntag, 16.12.18, 15.00 Uhr und 18.00 Uhr
Kartenpreise 4. Kat.: 6,80 Euro, 3. Kat.: 16,80 Euro, 2. Kat.: 23,80 Euro, 1. Kat.: 32,80 Euro
Rabatt: 25 % für Kinder, Schüler, Studenten und Schwerbehinderte
Kontingent an Freikarten für benachteiligte Familien und Hartz-IV-Empfänger
Vorverkauf: unter www.gospelprojekt-ruhr.de oder Dannekampschule Herne Grimberger Feld 5, 44653 Herne, 02325 – 375381



Farben einer Nacht - Eine literarisch-musikalische Nachtwanderung

Faszination und Grauen spiegeln sich gleichermaßen in den Erzählungen und Liedern der Menschen, wenn sie ihre nächtlichen Erlebnisse und Gedanken in Worte und Töne kleiden sollen. Gesänge in Dur und Moll, Liebes- und Horrorgeschichten kommen in all ihren Facetten zum Vorschein. Schier unerschöpflich ist die Palette der Farbtöne, mit denen Bewusstsein und Unterbewusstsein in den magischen Stunden zwischen Sonnenauf- und -untergang ihre erstaunlichen Bilderwelten auf imaginäre Leinwände pinseln. Das Rezitationsprogramm verwebt Texte, die aus Interviews mit Menschen im Alter zwischen sieben und dreiundachtzig Jahren entstanden, mit Musik aus Barock und Gegenwart, die eigens für die große Konzertharfe arrangiert wurde.

Freitag, 14. Dezember 2018, 19.30 Uhr
Planetarium Recklinghausen
Stadtgarten 6, 45657 Recklinghausen
Karten: 14 Euro/11Euro



VARIO - Varieté Nouveau 2018 mit elabö, Andy Snatch und The Four Shops

Nachdem die erstmalige Ausgabe von VariO in 2017 Zuschauer und Presse gleichermaßen begeisterte, bieten wir erneut einigen Straßentheaterkünstlern die Gelegenheit, ihre kompletten Sommerprogramme aus Musik, Artistik, Theater und Clownerie auch einmal im Winter zu präsentieren. Indoor - vor Regen, Sturm und Kälte geschützt in der wunderbaren Atmosphäre des Flottmann-Foyers. Ein bisher einzigartiges Konzept, das die Lebendigkeit und Direktheit der Straße in unsere Halle bringt.

Freitag, 14. Dezember 2018, 20 Uhr
Flottmann-Hallen
Str. des Bohrhammers 5, 44625 Herne



Die Schöne und das Biest - das Musical

Ungeheuer schön: In seinem neuesten Musical „Die Schöne und das Biest“, erzählt das Theater Liberi die berührende Geschichte über die wahre Liebe. Gefühlvolle Eigenkompositionen und viel Poesie entführen Groß und Klein in die Welt dieses bezaubernden Märchens.

Alter: ab 4 Jahren
Freitag, 14. Dezember 2018, 16 bis 18 Uhr
Rheinhausen-Halle
Beethovenstraße 20, 47226 Duisburg



Die Christkindpostfiliale öffnet ihre Pforte am dritten Adventswochenende

Seit 1985 richtet die Deutsche Post dem Christkind höchstpersönlich eine eigene Schreibstube in Engelskirchen ein. Tausende Wunschzettel und Briefe aus aller Welt treffen täglich dort ein. Wer das Himmelswesen einmal persönlich kennenlernen möchte, hat dazu am dritten Adventswochenende die Gelegenheit. Die Christkindpostfiliale befindet sich seit direkt im Herzen des LVR Industriemuseums - Kraftwerk Ermen und Engels, der ehemaligen Baumwollspinnerei am Engels-Platz 2. Dann haben die Kinder und alle anderen Interessierten die Möglichkeit, ihre Wunschzettel beim Christkind persönlich abzugeben, all ihre Fragen loszuwerden und dem himmlischen Wesen und seinen Helferinnen einmal bei der Arbeit über die Schulter zu schauen. Wer zu ungeduldig ist, bis zum dritten Adventswochenende zu warten, um dem Christkind seinen Wunschzettel zu überreichen, kann dem Christkind auch an folgende Adresse schreiben:

An das Christkind
51777 Engelskirchen

Jeder Brief wird beantwortet. Deshalb ist es wichtig, dass die Kinder den Absender deutlich schreiben, denn nur dann kann sich das Christkind auch melden. Alle, die auf eine persönliche Antwort warten, sollten bis zum 21. Dezember schreiben.

Freitag, 14.12., 15­­-18 Uhr
Samstag, 15.12., &  Sonntag, 16.12., 13–18.30 Uhr



10. Weihnachtsveranstaltung zugunsten des Kinderhospiz Witten

Bereits zum 10. Mal veranstaltet die Modeboutique Modela zusammen mit dem EPV einen weihnachtlichen Nachmittag zugunsten des Kinderhospiz. Freuen Sie sich auf weihnachtliche Geschichten mit Autorin Petra E. Schumann, romantische Weihnachtslieder mit Bernd Czaja, eine tolle Modenschau, Kuchen, Gebäck & Pralinen von Ela Mikfeld und jede Menge Vorfreude auf Weihnachten.

Freitag, 14. Dezember 2018, ab 16 Uhr
Modeboutique Modela
Keilstraße 4, 45525 Hattingen
Tickets sind ab sofort direkt in der Boutique erhältlich: 15 Euro inkl. Verzehr & 10 Euro Gutschein für die Waren aus der Boutique



Hennes Bender - „Alle Jubeljahre“

Das Beste aus 50 Jahren – von Shakespeare bis Spongebob
Das Leben ist ein Wunschkonzert. Zumindest wenn Hennes Bender mit „Alle Jubeljahre“ die besten Nummern, Songs und Dönekes aus seinen fünfzig Lebensjahren auf die Bühne bringt. Ein Best-Of der besonderen Art, denn die Fans dürfen diesmal entscheiden, was gespielt wird und was nicht. Dass dabei der legendäre Anrufbeantworter, die „Doppelhaushälfte“, Spongebob und „La Boum“ auftauchen, ist von einer relativ hohen Wahrscheinlichkeit. Aber Bender wäre nicht Bender wenn nicht die ein oder andere Überraschung dabei sein dürfte. Damit das Jubeljahr auch was ganz Besonderes wird, gibt es diese Show nur in limitierter Auflage, nur ein halbes Jahr lang bis zum Sommer 2019. Keine Verlängerung. Kommen und staunen Sie!

Freitag, 14. Dezember 2018, 19.30 Uhr
Kühlschiff
Rio-Reiser-Weg 1, 59423 Unna
Eintritt: 18 € im VVK (zzgl Gebühren) und 24 Euro AK



Impro-Weihnachtsshow

Das Improvisationstheater IG Heimspiel 16 aus Duisburg lädt sich zur Weihnachtsshow wieder befreundete Improspieler ein, um Geschichten improvisiert auf die Bühne zu bringen. Wer dabei sein möchte, packt am besten Zimtsterne und Pfeffernüsse ein, es werden aufregende, improvisierte Geschichten mit Musik, bei der ein gewisser Harold eine nicht unwesentliche Rolle spielt.

Freitag, 14. Dezember, 20 Uhr
Kindermusuem Explorado
Philosophenweg 23, 47051 Duisburg
Tickets: 10 Euro

SAMSTAG, 15. DEZEMBER

Weihnachtskonzerte des Gospelprojekts Ruhr e.V.

Die Weihnachtskonzerte des Gospelprojekts-Ruhr e. V. sind jedes Jahr ein Highlight. Mit voraussichtlich 5 Konzerten werden die großen und kleinen Künstler des Gospelprojekts-Ruhr Sie mit einer ganz besonderen Weihnachtsshow auf die schönste Zeit des Jahres einstimmen!

Samstag, 15.12.18, 16.30 Uhr und 19.30 Uhr
Sonntag, 16.12.18, 15.00 Uhr und 18.00 Uhr
Kartenpreise 4. Kat.: 6,80 Euro, 3. Kat.: 16,80 Euro, 2. Kat.: 23,80 Euro, 1. Kat.: 32,80 Euro
Rabatt: 25 % für Kinder, Schüler, Studenten und Schwerbehinderte
Kontingent an Freikarten für benachteiligte Familien und Hartz-IV-Empfänger
Vorverkauf: unter www.gospelprojekt-ruhr.de oder Dannekampschule Herne Grimberger Feld 5, 44653 Herne, 02325 – 375381



Traditionelles Weihnachtssingen im Schloss Horst

Samstag, 15.12.2018 | 17:00 Uhr | Eintritt: 9 Euro VVK| Schloss Horst | Turfstraße 21, 45899 Gelsenkirchen



„La Bohème“

Im Zentrum der Handlung steht das Schicksal der schwindsuchtkranken Näherin Mimì und ihre Liebe zu dem Dichter Rodolfo, der sie verlässt, als ihm klar wird, dass sie unheilbar krank ist. Zu spät begreift er, dass ein Leben ohne Verantwortung für andere Menschen kein Leben ist.

Samstag, 15. Dezember 2018, 19 Uhr
Aalto-Theater
Opernpl. 10, 45128 Essen
Karten: Ab 27 Euro



YARD Design Markt

Nach dem notwendigen Umbau und der Neueröffnung der Rotunde ist es am Samstag, dem 12. Dezember, und am Sonntag, dem 13. Dezember endlich soweit: Der YARD Designmarkt feiert sein Comeback in Bochums Kreativ-Hotspot! Von jeweils 12 Uhr bis 19 Uhr steht das Wochenende ganz im Zeichen von außergewöhnlichen Dingen, tollen Ideen und einer ganz besonderen Atmosphäre. Denn kein Zweifel: der „YARD“ gehört in die Rotunde. Das besondere Flair der Location und der Markt für kreative Ideen und frisches Design, passen bestens zusammen. Die besondere Mischung aus Markt und urbanen Kreativ-Event machen den YARD Deisgnmarkt immer zu etwas Besonderem.

15.12.2018 bis 16.12.2018
12 Uhr bis 19
Rotunde
Konrad-Adenauer-Platz 3, 44787 Bochum
Eintritt: 3 Euro/frei



„ROMEO UND JULIA“

Klassisches Handlungsballett nach der Tragödie von William Shakespeare mit Einführung um 19:00 Uhr Wohl jeder kennt Shakespeares berühmteste Liebesgeschichte. Doch mit der Umsetzung als Ballett durch die Tänzer und Tänzerinnen der Compagnie Fantasio (Rumänisches Staatsballett „Oleg Danovski“) erhält die tragische Romanze einen ganz besonderen Touch.

Samstag, 15. Dezember 2018, 19.30 Uhr
Saalbau Witten, Theatersaal
Bergerstraße 25, 58452 Witten
Eintritt: Ab 25 Euro zzgl. Gebühren



Die Christkindpostfiliale öffnet ihre Pforte am dritten Adventswochenende

Seit 1985 richtet die Deutsche Post dem Christkind höchstpersönlich eine eigene Schreibstube in Engelskirchen ein. Tausende Wunschzettel und Briefe aus aller Welt treffen täglich dort ein. Wer das Himmelswesen einmal persönlich kennenlernen möchte, hat dazu am dritten Adventswochenende die Gelegenheit. Die Christkindpostfiliale befindet sich seit direkt im Herzen des LVR Industriemuseums - Kraftwerk Ermen und Engels, der ehemaligen Baumwollspinnerei am Engels-Platz 2. Dann haben die Kinder und alle anderen Interessierten die Möglichkeit, ihre Wunschzettel beim Christkind persönlich abzugeben, all ihre Fragen loszuwerden und dem himmlischen Wesen und seinen Helferinnen einmal bei der Arbeit über die Schulter zu schauen. Wer zu ungeduldig ist, bis zum dritten Adventswochenende zu warten, um dem Christkind seinen Wunschzettel zu überreichen, kann dem Christkind auch an folgende Adresse schreiben:

An das Christkind
51777 Engelskirchen

Jeder Brief wird beantwortet. Deshalb ist es wichtig, dass die Kinder den Absender deutlich schreiben, denn nur dann kann sich das Christkind auch melden. Alle, die auf eine persönliche Antwort warten, sollten bis zum 21. Dezember schreiben.

Samstag, 15.12., 13–18.30 Uhr



Swing Glöckchen Swing

... der Weihnachtslieder singende Vampir. Thomas Borchert, erfolgreicher Musicaldarsteller und einer der bekanntesten Graf Krolocks aus Tanz der Vampire, wird ab Januar wieder in seiner schaurig schönen Rolle im Theater des Westens auf der Bühne stehen. Doch vorher wird der Blutsauger besinnlich. Am 25. November präsentiert der Vollblutmusiker seine „Beflügelte Weihnacht“ – bekannte und weniger bekannte Weihnachtssongs im Swinging Borchert-Style.

15. Dezember 2018, 20 Uhr
„Luna“
Harkortstraße 57a, 44225 Dortmund
Tickets: 28 Euro



„Freaks! - Get ready for a horror show” - Ein Märchen Mash-Up des jungen Theaters Kulturbrigaden

“Hört ihr Leute, die Freaks sind in der Stadt!” Das junge Ensemble der Kulturbrigaden lädt ein zu einem ganz besonderen Zirkus, denn hier tanzen keine Clowns, sondern Freaks aus der Reihe und erwecken Märchenfiguren zum Leben. Na, dann kann ja nichts passieren, denn alle Märchen enden gut, oder? Da habt ihr Euch geschnitten: Die Freaks wissen aus eigener Erfahrung wie schwer es ist ein Anderer zu sein, zeigen uns die finsteren Seiten der Märchen und entblößen den Dämon in jedem Menschen. Hänsel ist ein Opfer von fatshaming, seine Schwester leidet unter einem Kontrollzwang, Dornröschen schluckt Tabletten, um bloß nicht einzuschlafen, die böse Königin ist süchtig nach Schönheit und die Hexe im falschen Körper gefangen. Ein Märchen Mash-Up, das sich gesellschaftskritisch mit Schönheitsidealen auseinandersetzt und von verborgenen Sehnsüchten, dem Wunsch ein anderer zu sein und die Abgründe der menschlichen Seele erzählt.

Alter: ab 16 Jahre
Samstag, 15. Dezember 2018, 20 Uhr
Sonntag, 16. Dezember 2018, 19 Uhr
Theater Fletch Bizzel
Humboldtstraße 45, 44137 Dortmund
Eintritt: 17 Euro/8 Euro



Kabarett - Ruhrpott-Revue Weihnachts-Revue

In dekorativem weihnachtlichem Look präsentiert das Ensemble in heiterer, aber auch in kritischer zum Nachdenken anregender Form, seine Sichtweise des Weihnachtsfestes. Das Publikum kann natürlich gerne bekanntes Weihnachtsliedgut kräftig mitsingen!

Samstag, 15. Dezember 2018, 17 Uhr
Kaue Zeche Carl
Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen
Karten: 15 Euro/10 Euro inkl. Gebühren



Batomae & Jana Crämer – Das Mädchen aus der 1. Reihe

„Musik trifft Roman – Die Konzertlesung“
Die Geschichte, die Jana Crämer auf der Bühne erzählt, punktet durch Authentizität und unverblümte Sprache. Mitunter verschlägt die Wortwahl der Autorin einem den Atem, mit voller Wucht legt sie die Finger in die Wunden. Jana Crämer, erst Fan, dann Managerin einer deutschen Popband, erzählt die Geschichte von einem Leben abseits der medial diktierten Schönheitsideale. Die Protagonistin, ein junge Frau, leidet unter einer Essstörung. Binge Eating wird diese Krankheit genannt und meint eine unkontrollierte Fresssucht. Die Heißhungeranfälle und den Ekel vor sich selbst und dem eigenen Körper, der die Folgen der Krankheit spiegelt, schildert Jana Crämer so drastisch und unverfälscht, dass man schnell merkt, hier erzählt die Autorin ihre eigene Geschichte. „Inzwischen habe ich mich tatsächlich halbiert“, so die junge Frau heute, die noch vor wenigen Jahren über 170 Kilo wog. „Geholfen hat mir kein Low-Carb, Slow-Carb oder No-Carb. Die einzige Diät, die ich wirklich durchgehalten habe, ist die Freundschaft zu meinem besten Freund Batomae“, so Jana Crämer.

Samstag, 15.12.2018, 20 Uhr
Kühlschiff
Rio-Reiser-Weg 1, 59423 Unna
Eintritt: 18 € im VVK (zzgl Gebühren)

LÄNGERWÄHRENDE ANGEBOTE

Pommes

Ein Stück über Pommes, den Pott, und die Liebe.
Was ist aus dem Ruhrgebiet geworden? Und was ist aus den vier Freunden geworden, die damals jeden Tag in der Pommesbude standen - Stehtisch, Fenster, Raucher? Einer ist weggegangen, leider nach Düsseldorf.  Die anderen drei sind geblieben - ein Loser-Trio, aber nach wie vor hart am Ball! Alles wäre wie immer im Pott, wenn nicht die Liebe dazwischen käme: eine italienische Donna, eine Wuchtbrumme, die - entgegen allen Erwartungen - sich ausgerechnet in diese kaputte Stadt verballert; und vielleicht bleibt. Eine Stadt übrigens, die große Ähnlichkeit hat mit Oberhausen - und das nicht zufällig!

01. Dezember 2018 – 16. Dezember 2018
Einlass: 19.00 Uhr (werktags); 18.00 Uhr (So + Feiertag)
Beginn: 20.00 Uhr (werktags); 19.00 Uhr (So + Feiertag)
Eintritt: 22,90€-29,50€ im VVK und 25,90€-32,00€ AK



„Aschenbrödel – Nuss mit lustig“

Ein selbstbewusstes Mädchen holt sich seinen Prinzen. Der tschechische Märchenfilm „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" gehört für viele zum Pflichtprogramm in der Winterzeit. Das Theater im Depot zeigt nun eine eigene Spielart des Kultklassikers, mit viel Witz und ungewöhnlichen Einfällen. „Aschenbrödel – Nuss mit lustig" ist eine fröhliche Komödie, die sowohl nachmittags für Familien als auch im Abendspielplan läuft.

Vorstellungen:
07.12.2018 um 20 Uhr
08.12.2018 um 20 Uhr
09.12.2018 um 16 Uhr
29.12.2018 um 18 Uhr

Theater im Depot
Immermannstraße 29, 44147 Dortmund
Eintritt:14 € / 8 € VVK und 16 € / 10 € AK



Weihnachtsmarkt mal anders

Einfach nur über den Weihnachtsmarkt bummeln kann jeder. Wer aber ganz besondere Einblicke hinter die Kulissen des Internationalen Weihnachtsmarktes Essen gewinnen möchte, kann an den geführten Rundgängen teilnehmen, zu denen die EMG – Essen Marketing GmbH einlädt. Termine: 8., 9., 15. und 16. Dezember, 15 Uhr
Dauer: 1,5 Stunden
EMG-Touristikzentrale
Am Hauptbahnhof 2, 45127 Essen
Karten: 12 Euro



„Der Freischütz“

Entstanden unter dem Eindruck der Befreiungskriege gegen die napoleonische Besatzung, stärkte die 1821 in Berlin uraufgeführte Oper den Wunsch der Deutschen nach kultureller Identität. Bis heute kann das Werk als heimliche deutsche Nationaloper gelten.

8. Dezember 2018, 19 Uhr
12. Dezembe 2018, 19.30 Uhr
22. Dezember 2018, 19 Uhr
27. Dezember 2018, 19.30 Uhr
Aalto Thater
Opernpl. 10, 45128 Essen
Karten: Ab 22 Euro



TURBO PROP THEATER „Weihnachten bei den Schmuddels“

Können ein Besen, eine Bürste und ein strubbeliger Moppel zusammen Weihnachten feiern? Na klar und das tun sie alle Jahre wieder mit vollem Einsatz! Genießen Sie es also, wie die Schmuddels sich kopfüber in die unvermeidliche Vorweihnachtshektik stürzen, inklusive Hausputz, Einkaufsrausch, Weihnachtsbraten und Christbaumseligkeit. Wenn dann auch noch das Christkind höchstpersönlich ins Kelleridyll platzt, ist die Weihnachtsstimmung auf dem Siedepunkt! Na denn, schöne Bescherung...

Termine:
Sonntag, 09.12.2018 um 11 + 15 Uhr
Mittwoch, 12.12.2018 um 10 Uhr
Donnerst, 13.12.2018 um 10 Uhr
Sonntag, 16.12.2018 um 11 + 15 Uhr
Mittwoch, 19.12.2018 um 10 Uhr
Samstag, 22.12.2018 um 11 + 15 Uhr
Sonntag, 23.12.2018 um 11 + 15 Uhr
Montag, 24.12.2018 um 11 + 15 Uhr
Theater Fletch Bizzel
Humboldtstraße 45, 44137 Dortmund



LINDBERGH – Die abenteuerliche Geschichte einer fliegenden Maus

Weil ihr Zuhause nicht mehr sicher ist, beschließt die Maus ihre Heimat zu verlassen und ihren Angehörigen über den Ozean nachzureisen. Doch wie überquert man das Meer, wenn am Hafen die Katzen umherstreunen und man sich nicht ungesehen an Bord eines Schiffes schleichen kann? Eine nächtliche Begegnung bringt die rettende Idee. Wie die Fledermäuse fliegen, das wäre die Lösung...

Montag, 10. Dezember 2018, 9 und 11 Uhr
Dienstag, 11. Dezember 2018, 9 und 11 Uhr
Mittwoch, 12. Dezember 2018, 9 Uhr
Flottmann-Hallen
Str. des Bohrhammers 5, 44625 Herne



„The Pink Floyd Club Experience“ – Dortmunder Clubs begleiten große Ausstellung im U

Die Band Pink Floyd hat mit ihrer wegweisenden Verbindung aus Musik, Film, Design und Live-Erlebnis Generationen von Fans geprägt und inspiriert die Menschen bis heute. „The Pink Floyd Exhibition: Their Mortal Remains“ im Dortmunder U erzählt noch bis zum 10. Februar in einer multimedialen Erlebnisausstellung davon. Die „Pink Floyd Club Experience“ präsentiert in wechselnden Dortmunder Clubs nun Künstler, die sich mit dem musikalischen Vermächtnis der Band auseinandergesetzt habe. Die Palette reicht von der Jazz-Interpretation von „Dark Side of the Moon“ im domicil über einen HipHop Beat Battle im Tanzcafé Oma Doris mit Sounds der Band bis zu einer Theaterinszenierung über die tragische Geschichte des Syd Barrett im „Rekorder“. Außerdem gibt es eine Pink Floyd Platten- und Posterbörse, ein Kneipen-Quiz und jede Menge Partys.

14.12.2018: Look ahead – Beatbattle / Liveact / Party, Tanzcafé Oma Doris, Reinoldistraße 2-4, 44135 Dortmund
21.12.2018: Theater-Clubabend, Rekorder, Gneisenaustraße 55, 44147 Dortmund
22.12.2018: Rock it! Pink Floyd Warmup, Großmarktschänke, Heiliger Weg 60g, 44141 Dortmund
29.12.2019, 20 Uhr: Nguyen Le – Celebrating The dark side oft he moon, domicil, Hansastr. 7-11, 44137 Dortmund
12.01.2019: 30+ Too Old To Die Young – Pink Floyd Edition, FZW, Ritterstraße 20, 44137 Dortmund
17.01.2019, 20 Uhr: „The Dorf“ plays Ummagumma, domicil, Hansastr. 7-11, 44137 Dortmund
26.01.2019, 20.30 Uhr: The Final Cut – Pink Floyd Tributeband, Musiktheater Piano, Lütgendortmunder Str. 43, 44388 Dortmund
02.02.2019: Das Pink Floyd Kneipenquiz, Zum Schlips, Brückstr. 64, 44135 Dortmund



Krieg.Macht.Sinn. - Öffentliche Führung

Aus heutiger Sicht macht Krieg keinen Sinn. Doch warum wurde das 20. Jahrhundert so nachhaltig von menschenverschlingenden Kriegen geprägt? 100 Jahre nach dem Ende des Ersten Weltkriegs wirft die Führung einen völlig neuartigen Blick auf die Phänomene des Krieges. Ruhr Museum, Counter 24m Ebene 16.12.2018 , 20.1.2019, 17.2.2019, 17.3.2019
Jeweils ab 11 Uhr
Dauer: 1,5 Std.
3 € plus Eintritt



"Alles nur geklaut?" - LWL-Industriemuseum startet Fotowettbewerb zum Thema Wissenstransfer

"Alles nur geklaut?" Das fragt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) in einer großen Sonderausstellung zum Thema Wissenstransfer im kommenden Jahr auf der Zeche Zollern in Dortmund. Im Vorfeld lobt das LWL-Industriemuseum einen Fotowettbewerb zum Thema aus. Das Museum sucht Bilder, die sich den abenteuerlichen Wegen des Wissens widmen. "Ob man Quellen des Wissens in den Fokus nimmt, mit der Idee von Original und Kopie spielt oder sich als vermeintlicher Spion in Szene setzt - der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt", erklärt Projektleiterin Anja Hoffmann.

Der Wettbewerb für Hobbyfotografen läuft vom 15. Oktober bis zum 31. Dezember 2018. In dieser Zeit können Teilnehmer bis zu drei Motive hochladen. Das geht über die Internetseite der Ausstellung http://www.allesnurgeklaut.lwl.org oder mittels Hashtag und Markierung auf dem eigenen Instagram-Account (#allesnurgeklaut_lwl @lwlindustriemuseum). Nach Einsendeschluss ermittelt eine Fachjury auf der Internetseite drei Gewinnerbilder. Auf Instagram wählt das Publikum drei eigene Favoriten. Das Mitmachen lohnt sich: Den sechs Siegern winken Wertgutscheine für Fotodrucke des Wettbewerbs-Sponsors "meinfoto.de". Die 60 beliebtesten Motive werden ab März 2019 als Zaungalerie vor den Toren der Zeche Zollern den Besuchern den Weg zur Ausstellung weisen. Außerdem ist eine Postkartenserie mit den Gewinnerbildern geplant.



Mozarts „Zauberflöte“ wieder im Aalto-Theater

„Die Zauberflöte“ ist Mozarts letzte Oper, die 1791 nur wenige Wochen vor seinem Tod in Wien uraufgeführt wurde. Bis heute hat dieses Werk, das Märchen und Mythos, Freimaurerweisheit und vitale Komödie, Ernst und Spaß, Liebe, Lust und Eifersucht, Rätsel und Aufklärung, adelige Geisteshaltung und unterhaltsame Volkstümlichkeit, Feuer und Wasser, Tag und Nacht vereint, nichts von seiner Beliebtheit eingebüßt. Der Mozart-Forscher Alfred Einstein brachte es auf den Punkt: „Die Zauberflöte gehört zu den Stücken, die ebenso ein Kind entzücken wie den Erfahrensten der Menschen zu Tränen rühren, den Weisesten erheben können. Jeder einzelne und jede Generation findet etwas anderes darin.“ Über die Wiederaufnahme der Oper am Aalto-Musiktheater dürfen sich daher junge Menschen ebenso freuen wie erfahrene Opernbesucher.

Mittwoch, 26. Dezember 2018, 18 Uhr
Donnerstag, 03. Januar 2019, 19 Uhr
Sonntag, 13. Januar 2019, 16.30 Uhr
Aalto-Theater
Opernpl. 10, 45128 Essen
Karten: Ab 11 Euro



GRENZGANG Reise-Reportagen – Start in die 16. Saison im November in Bochum!

Spannende Reiseabenteuer in lebendige Metropolen, traumhafte Natur-Reisen durch grandiose Landschaften oder faszinierende Begegnungen mit der Tierwelt unserer Erde – bei GRENZGANG sind die Besucher mit dem Kopf unterwegs, reisen gedanklich in fremde Welten, tauchen ein in andere Kulturen und vergessen für ein paar Stunden den Alltag. Bei dem Zusammenspiel aus Fotografie, Erzählung und mitreißender Musik berichten außergewöhnliche Reisende und Profi-Fotografen hautnah und live von ihren Erlebnissen – direkt, authentisch und bewegend. In dieser Saison möchte GRENZGANG wieder gemeinsam mit seinem Publikum über den Tellerrand blicken und aufbrechen zu Safari-Touren, Backpacker-Reisen oder Trips mit dem Campingbus. Bekannte Fotografen und Reisejournalisten stehen wieder auf der GRENZGANG-Bühne, aber auch junge Reisende nehmen die Zuschauer mit auf ihre Abenteuer. Mit dabei sind die Gewinner des Newcomer-Festivals „Discovery Days“, das jährlich unentdeckten Talenten eine Gelegenheit bietet, ihre Stories zu erzählen. Ein ganz besonderes Projekt erwartet die Zuschauer mit der Greenpeace-Tour „An den Rändern der Welt“: Die Naturdokumentation ist kostenfrei und lädt zum Staunen und Nachdenken ein.

Termine in Bochum:
15. Januar 2018, Thema: Australien
12. Februar 2019, Thema: Patagonien
12. März 2019, Thema: Im Bann des Nordens
2. April 2019, Thema Magischen Südengland
7. Mai 2019, Thema: Syrien
Die Veranstaltungen finden jeweils um 19 Uhr statt
Bahnhof Langendreer
Wallbaumweg 108, 44894 Bochum



"Unheimlich real - Italienische Malerei der 20er Jahre"

Im Laufe der 1920er Jahre entfaltet sich in Italien der Realismo Magico, eine eigenständige Strömung, die lange mit der Neuen Sachlichkeit gleichgesetzt wurde. Rund 70 Gemälde dieser Bewegung sind im Herbst 2018 im Museum Folkwang zu sehen, darunter Hauptwerke der Protagonisten Ubaldo Oppi, Antonio Donghi und Felice Casorati, die mit Werken von Giorgio de Chirico, Giorgio Morandi, Carlo Carrà oder Gino Severini in Dialog treten. Malerische Virtuosität wird auf diesen Gemälden nie zum gefälligen Selbstzweck, stets lauert hinter dem Vertrauten das Unheimliche, unter der glatten Oberfläche der Abgrund. Zwischen Melancholie und Idylle, zwischen Zivilisationsmüdigkeit und Fortschrittspathos entspringen aus der Bewegung des Magischen Realismus einige der stimmungsvollsten Werke der Malerei des 20. Jahrhunderts.

Veranstaltungsdauer: 28.09.2018 bis 13.01.2019
Museum Folkwang
Museumsplatz 1
45128 Essen



Blickpunkt Bergwerk. Fotografien von Michael Bader

immer Sa & So | jeweils 12:15, 13:15 und 14:15 Uhr Offene Führung durch die Sonderausstellung „Blickpunkt Bergwerk. Fotografien von Michael Bader“ im Deutschen Bergbau Museeum in Bochum. Bader, Leipziger Fotograf, fotografierte in den Jahren 2016/2017 auf den Zechen Auguste Victoria und Pluto sowie den noch aktiven Bergwerken Prosper-Haniel und Anthrazit Ibbenbüren. Es entstanden mehrere hundert Aufnahmen in verschiedenen Unternehmensbereichen der RAG Aktiengesellschaft, die Personen und Orte in intensiven Momenten festhalten.

Ausstellungszeitraum: 5. Juni bis 31. Dezember 2018
Dauer: ca. 30 Min.
Kosten: im Museumseintritt enthalten
Anmeldung: nicht erforderlich
max. Teilnehmerzahl: 20 Personen



RuhrHOCHdeutsch im Spiegelzelt

Ruhrdeutsch ist der „märchenhafteste aller deutschen Dialekte"
Und im historischen Spiegelzelt hört er sich noch schöner an als anderswo. Dort präsentieren wir den ganzen Sommer lang – vom 28. Juni bis zum 9. Dezember – Highlights der Kabarett und Comedy Szene, aus dem Ruhrpott und von anderswo. Stars und Sternchen; Newcomer und Aufsteiger; bekannte Namen und Geheimtipps zum Weitersagen. So nostalgisch das Spiegelzelt anmutet, so wenig von Gestern ist das Programm von RuhrHOCHdeutsch. Im siebten Jahr präsentiert es wieder eine illustre Schar bekannter und beliebter Kabarettisten und Comedians. Die Planung für das größte deutsche Kabarett- und Comedy-Festival läuft auf vollen Touren. Das Programm steht, von Ende Juni bis Mitte Dezember 2018 heißt es im historischen Spiegelzelt dann wieder: „Ruhrdeutsch ist der märchenhafteste aller deutsche Dialekte“.



Die Bierakademie in der Trinkhalle – 2. Halbjahr 2018

jeweils am 1. Dienstag des Monats | 19 Uhr
Zeitenwende im Revier! Die letzte Zeche schließt. Das Ruhrgebiet hat den Wandel zur Wissensgesellschaft erfolgreich bewältigt. Die Bier-Akademie geht in ihr neuntes Semester. Die wie immer von Thomas Maas (Trinkhalle) mit sicherem Geschick zusammengestellte Vortragsreihe verbindet - wie die Trinkhalle selbst - Tradition und Nachhaltigkeit. Wir freuen uns auf Dozenten, die Zeugnis ablegen können davon, dass Kreativität und Handwerk ebenso zusammengehören wie Qualität und Umweltbewusstsein. Wir halten es weder für erstrebenswert, in jedem In-Viertel der Welt das gleiche „verrückte“ NEIPA zu trinken, noch finden wir es besonders sinnvoll, Leipziger Gose oder Dortmunder Export in großem Stil aus Nordamerika zu importieren. Doch bei aller Überzeugung, über die zu streiten die Bierakademie auch immer ein Forum sein will, werden wir nie die beiden wichtigsten Zutaten im Bier vergessen: Trinkspaß und Genuss! Versprochen. Darauf ein herzliches Glückauf uns allen! eMail: trinkhalleruhrgebeat@gmail.com



WordUp - Poetry Jam 

Live-Literatur - von allen, für alle: ganz gleich, ob Tränen vor Lachen oder zu Tode betrübt, ob Kriminalroman oder Tagebucheintrag, ob Live-Hörspiel oder dadaistisches Geräusch-experiment, ob hochtrabende Versepik oder kreativer Einkaufszettel, ob Liebeslyrik oder gesellschaftspolitischer Kommentar: HIER DARF JEDER & JEDE RAN - nach vorheriger Anmeldung beim Jam-Master Christofer mit F (per mail / via facebook) oder auch, sofern das Teilnehmerfeld noch Platz bietet, spontan aus dem Publikum heraus können und mögen sich alle Nachwuchspoetinnen und Möchtegern-Storyteller mal ganz ohne den sonst üblichen Wetttbewerbsdruck vor einem aufgeschlossenen Publikum ausprobieren.

Wann: Jeder 3. Mittwoch im Monat
Einlass: 18 Uhr
Beginn: 20 Uhr
Wo: SUBROSA, Gneisenaustr.56, 44147 Dortmund-Hafen
Eintritt: frei



Führungen durch das Anschauungsbergwerk im Deutschen Bergbau-Museum Bochum

immer Sa & So | zwischen 11:00 und 14:30 Uhr alle halbe Stunde
unter der Woche (Di bis Fr, ausgenommen sind die NRW-Schulferien und Feiertage) führt Sie der Besucherservice in regelmäßigen Abständen durch das Anschauungsbergwerk.
max. Teilnehmerzahl: 20 Personen
Dauer: ca. 1 Std.
Kosten: im Museumseintritt enthalten
Anmeldung: erforderlich unter 0234 5877-126 oder service@bergbaumuseum.de



Führung über die Kokerei Zollverein - Der Weg der Kohle auf der Kokerei

Die beeindruckende Kokerei Zollverein mit ihren scheinbar unendlichen Rohren und hoch aufragenden Schornsteinen lädt zu einer Entdeckungstour ein: Bei der Führung „Durch Koksofen und Meistergang“ im Denkmalpfad Zollverein lernen die Teilnehmer montags bis freitags, sowie am Samstag und Sonntag die Produktionsanlagen der einst größten Zentralkokerei Europas kennen.

Termin: Montag - Freitag: 14:30 Uhr
Samstag, Sonntag und an Feiertagen: 11:30 und 14:30 Uhr
Teilnahmegebühr: 9,50 €, ermäßigt 6 €, Kinder und Jugendliche 5 bis 17 Jahre 6 €
Familientickets: ein Erwachsener und eigene Kinder 14 €, zwei Erwachsene und eigene Kinder 22 €
Dauer: 2 Stunden
Treffpunkt: Infopunkt Kokerei, UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal C [Kokerei], vor der Mischanlage [C70], Arendahls Wiese, 45141Essen
Information und Anmeldung (unbedingt erbeten): Tel 0201 246810, denkmalpfad@zollverein.de, https://zollverein.ticketfritz.de



Natur, Kultur und Geschichte des Ruhrgebiets - Öffentliche Führung

Mit über 6.000 Exponaten präsentiert das Ruhr Museum die faszinierende Natur- und Kulturgeschichte des Ruhrgebiets. Die Führung präsentiert die faszinierende Natur- und Kulturgeschichte des Reviers von der Entstehung der Kohle vor 300 Millionen Jahren bis zum heutigen Strukturwandel zur Metropole Ruhr.

Montag bis Freitag: 10:30 Uhr
Samstag, Sonntag und an Feiertagen: 14:00 Uhr
Dauer: 1,5 Std.
Ruhr Museum Essen, Counter 24m Ebene
3 Euro plus Eintritt



Das Zeitalter der Kohle. Eine europäische Geschichte. - Öffentliche Führung

2018 ist »Schicht im Schacht«, dann endet der deutsche Steinkohlenbergbau. Damit geht ein wichtiges Zeitalter nicht nur der deutschen, sondern der europäischen Geschichte zu Ende. Die Führung nimmt den Besucher mit auf eine faszinierende Zeitreise durch die geschichtlichen, technischen und kulturellen Dimensionen der Kohle.

Kokerei Zollverein Essen, Eingang Wiegeturm [A29] Montag bis Sonntag, 11 Uhr
Dauer: 1,5 Std.
3 € plus Eintritt



Spezialführung »Das Zeitalter der Kohle« und Kokerei Zollverein

In Kooperation mit dem Denkmalpfad Zollverein In der Ausstellung erhalten Besucher einen umfassenden Einblick in die geschichtlichen, technischen und kulturellen Dimensionen des schwarzen Goldes, das 200 Jahre lang die Geschichte und Menschen des Reviers geprägt hat. Im Anschluss werfen die Teilnehmer im Denkmalpfad Zollverein/Kokerei einen Blick hinter die Kulissen der einst größten Zentralkokerei Europas und erfahren, wie die Kohle zum Brennstoff Koks veredelt wurde.

Sa, So und an Feiertagen um 15 Uhr
Dauer: 2 Std.
Kokerei Zollverein Essen, Eingang Wiegeturm [A29]
5 € plus Eintritt



Albert Renger-Patzsch. Die Ruhrgebietsfotografien - Öffentliche Führung

Von 1929 bis 1944 lebte der Fotograf Albert Renger-Patzsch in Essen. Er steht für einen kühl-objektiven Stil und wohlkomponierte Fotografien und ist als künstlerischer Fotograf der Neuen Sachlichkeit bekannt. Die Führung bietet einen unvergesslichen Einblick in seine berühmten Ruhrgebietslandschaften, seine Auftragsarbeiten für Architekten und Unternehmen sowie seine Porträt- und Objektaufnahmen.

Ausstellungsdauer: 8.10.2018 – 3.2.2019
Führung: Donnerstag und Samstag: 11 Uhr, Sonntag und an Feiertagen: 13 Uhr
Ruhr Museum Essen, Counter 24m Ebene
Dauer: 1,5 Std.
3 € plus Eintritt



Schloss Horst Gelsenkirchen

Am ersten Montag eines jeden Monats (ausgenommen Feiertage und NRW Schulferien) kann man bei einer gut einstündigen interessanten Führung in die Geschichte des Schlosses und der Familie von der Horst eintauchen, sowie etwas zum kunsthistorischen Wert eines der bedeutendsten Baudenkmäler Gelsenkirchens aus vorindustrieller Zeit erfahren. Das Museum Schloss Horst wird zu diesem Termin nicht besucht!

Ort: Schloss Horst, Treffpunkt Glashalle
Eintritt frei
Info: 0209 169-6163 und www.schloss-horst-gelsenkirchen.de



Vinylstammtisch im Musiktheater Piano

Hier treffen sich Freunde der schwarzen, runden Scheiben. Jeder bringt seine Lieblingsplatten mit oder ausgefallene Schätzchen und kann sie hier vorspielen. Alles geht, ob Rock, Blues, Alternative, Soul, Funk & Reggae. Ob altes oder neues, egal. Hauptsache VINYL.
Der VINYLSTAMMTISCH findet jeden Mittwoch ab 19 Uhr statt. An Konzerttagen direkt im Anschluss an das jeweilige Konzert. Der Eintritt ist frei.
Beginn: 19:00 | Eintritt: frei
Musiktheater Piano, Lütgendortmunderstr. 43, 44388 Dortmund



Schachspielen auf dem Nordmarkt

Am 07.07.2018 wurde die neue Großschachanlage auf dem Nordmarkt durch Bezirksbürgermeister Dr. Ludwig Jörder feierlich eröffnet. Aus Mitteln des Quartiersfonds Nordstadt konnte dieses Großschachspiel finanziert werden. Zehn weitere Tischschachspiele stehen ebenfalls zur Ausleihe bereit. Passgenau legte das Schachfeld an und die Graffitiagentur „More Than Words“ gestaltete den Aufbewahrungsschrank der Figuren auf dem Nordmarkt. Von nun an kann beim Nordmarkt-Kiosk der Diakonie/Passgenau (Mallinckrodtstr. 65, 44145 Dortmund) der Schlüssel für den festinstallierten Schrank mit den Spielfiguren neben dem Feld ausgeliehen werden. Jede/r Interessierte hat somit die Möglichkeit, im Schatten der Nordmarktplatanen Schach zu spielen und dabei das Leben im öffentlichen Raum mitzugestalten.

Eine Ausleihe ist zu folgenden Öffnungszeiten möglich:
MO, MI, DO, SA, SO 7-19 Uhr
DI, FR 6-18 Uhr



Nachtschicht auf Zollverein

Immer freitags, immer abends bricht im Denkmalpfad ZOLLVEREIN® die „dritte Schicht“ an. Besucher haben bei dieser Führung die Möglichkeit, das UNESCO-Welterbe Zollverein in einzigartiger Art und Weise zu entdecken. Ausgestattet mit Helm und Henkelmann erfahren die Besucher in ruhiger und authentischer Atmosphäre vieles über die Arbeitsbedingungen während einer Nachtschicht.

Termin: Jeden Freitag, 19.00 Uhr
Dauer: 3 Stunden (mit Pause)
Teilnahmegebühr: 15 Euro [inkl. „Henkelmann“]

Wichtiger Hinweis: Bei der Führungsteilnahme werden festes Schuhwerk und strapazierfähige sowie witterungsgerechte Kleidung unbedingt empfohlen.



Quelle: Städte, Veranstalter, alle Angaben ohne Gewähr

Foto: pixabay(bearb-bill)

Empfehlungen

function sc_smartIntxtNoad() { }