Westfalenpark Dortmund

Seit 50 Jahren besteht der Westfalenpark in Dortmund. Die 70 Hektar große Parkanlage ist "der große Garten" der Dortmunder Einwohner und ein beliebtes Ausflugsziel. Was dem Berliner sein Fernsehturm, ist dem Dortmunder der Florianturm im Park: nicht nur Besuchermagnet, sondern auch Wahrzeichen der Stadt. Der 220 Meter hohe Turm bietet einen fantastischen 360° Blick über Dortmund und die Metropole Ruhr.


[ruhr-guide] Durch mehrere EingängeEin Blick auf den Westfalenpark und seine idyllische Landschaft gelangt man in den Westfalenpark. Überall laden weitläufige Liegewiesen, Bänke, die Tribüne am Buschmühlenteich und das ein oder andere Café zum Verweilen ein. In 50 Jahren konnten sich die Grünflächen entwickeln und so ist der Westfalenpark mittlerweile ein Gelände mit altem Baumbestand sowie schön gewachsener Flora und Fauna. Zur Vielfalt trägt besonders die Arbeit des Deutschen Rosariums bei, welches sich zur Aufgabe gemacht hat, Rosensorten und -arten aus der ganzen Welt zu sammeln. So finden sich überall im Westfalenpark entlang des Rosenweges Gärten und Rosenpflanzungen. Besonders zu empfehlen ist der romantische angelegte Bürgergarten. Von Mai bis Oktober sorgen die Rosen abwechselnd für Farbenpracht.

Buschmühlenteich mit Seebühne

Zudem gibt es noch einen geologischen Garten, dessen Highlight ein am Eingang stehender rund 30 Millionen Jahre alter Stein ist. Wasserflächen gibt es im Westfalenpark natürlich auch: zum einen die Wasserbecken, zum anderen zwei Teiche. Den Teich am Kaiserhain mit Langnesespielplatz, nicht weit vom Florianturm entfernt, und den Buschmühlenteich mit Seebühne, Restaurant, Grillplätzen und Bootsverleih. Eine Fahrt mit der Parkbahn – nicht nur für Kinder – ist meist für einen ersten Überblick von Vorteil. Gemütlich geht es mit der Bahn entlang der Attraktionen, denn im Westfalenpark Dortmund gibt es jede Menge zu entdecken!

Florianturm

Wer Action, Sport und SpaßEinen Besuch wert - der Westfalenpark in Dortmund sucht, kommt im Bereich des Eingangs Ruhrallee auf seine Kosten: eine Beachvolleyanlage, ein Soccercourt, Frog Jumping und Minigolf sind hier angesiedelt sowie das Kindermuseum mondo mio!. Hält man sich links, dann kann der Florianturm nicht verfehlt werden. Der Florian ist neben dem Dortmunder U das Wahrzeichen der Stadt Dortmund. Eine Auffahrt auf den Funkturm – der geeignete Einstieg für Ruhrgebietsreisende – wird mit einem fantastischen Blick über Dortmund und das Ruhrgebiet belohnt. Im Turmrestaurant und dem angeschlossenen Café können Sie seit dem Frühjahr 2012 endlich wieder in luftiger Höhe - auf 142 Metern - speisen. Währenddessen dreht sich das Restaurant "Mein Florian" langsam um seine eigene Achse - ein Erlebnis der besonderen Art! Laufen Sie vom "Florian" aus in Richtung Eingang Baurat-Marx-Allee, kommen Sie zum wunderschönen Nostalgischen Puppentheater. Auch wenn gerade keine Vorstellung stattfinden sollte, können Sie im Außenbereich Märchenfiguren bewegen.

Westfalenpark = Kinderparadies

Der Westfalenpark ist besonders beliebt Wunderschöne Landschaft im Westfalenpark in Dortmundbei Familien mit Kindern. Neben den oben genannten Attraktionen wie dem Kindermuseum mondo mio! gibt es noch den großen Robinsonspielplatz am Eingang Hörde sowie das Naturschutzhaus. Vom Spielplatz schlängelt sich der vom Jugendamt Dortmund angelegte Spielbogen, ein 1,8 km langer Erlebnispfad mit vielen Attraktionen (Holzbaustelle und die Ton-Erde-Baustelle, Sehen, Hören, Fühlen-Parcours oder im Sommer die Wasserrutsche an der Alten Akademie) durch den Westfalenpark. Er endet am Langnesespielplatz für die ganz Kleinen bzw. verbindet beide Spielplätze. Praktisch: Am Eingang Ruhrallee werden kostenlos Bollerwagen verliehen. Interessant: Das Fachwerk-Backhaus mit Kräutergarten, in dem gelegentlich ein Bäcker wie vor hundert Jahren zeigt, wie Brot gebacken wurde.

Westfalenpark Dortmund

Termine Westfalenpark Dortmund

10.12.2016 - 14.01.2017 Winterleuchten

Öffnungszeiten Westfalenpark

Eingang Ruhrallee: 10 - 18 Uhr
Eingang Florianstraße: 9 - 23 Uhr
Eingang Blütengärten: 9 - 21 Uhr
Eingang Baurat-Marx-Allee: 9 - 21 Uhr
Eingang Buschmühle: 9 - 21 Uhr
Eingang Hörde: 9 - 20 Uhr

Öffnungszeiten Florianturm

Mi - Fr: 14 - 18 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertag 12 - 20 Uhr

Eintritt: Sommerpreise

gültig vom 01.03.2015 bis zum 31.10.2015 (soweit keine gesonderte Eintrittsregelung angegeben ist)
Tageskarte Westfalenpark
Einzeleintritt 3,- € (ab 18.00 Uhr 1,50 €)
Kleingruppe I: ein Erw. + max. vier minderjährige Kinder 6,- €
Kleingruppe II: zwei Erw. + max. vier minderjährige Kinder 9,- €

Turmauffahrt
Einzelauffahrt 2,50 €
Kleingruppe I: 5,- €
Kleingruppe II: 7,50 €

Kombitarif Eintritt Westfalenpark und Turmauffahrt
Einzelkombikarte 5,00 €
(ab 18.00 Uhr 4,00 €)
Kleingruppe I: 10,00 €
Kleingruppe II: 15,00 €

Freien Eintritt haben Kinder unter sechs Jahren, Behindertenbegleiter/innen und Besitzer des Dortmund-Passes!

Es gibt auch Jahreskarten!

(Stand: Oktober 2015, Angaben ohne Gewähr)

Anfahrt

Mit dem Auto:
über die A 40 bzw. ab Autobahnkreuz Dortmund/Unna über die A 44 in Richtung Dortmund. Beide Autobahnen werden zur Bundesstraße 1. Wechseln Sie auf Höhe des Florianturms von der B 1 ("Rheinlanddamm") auf die B 54 (Richtung A 45 bzw. Hagen / Frankfurt) und wählen Sie dann sofort die erste Ausfahrt ("Stadtkrone"). aus südlicher Richtung kommend erreichen Sie die B 54 direkt über die Autobahn A 45 ("Sauerlandlinie"), Anschlußstelle Dortmund-Süd. Fahren Sie in Richtung Dortmund-Mitte und wählen Sie die vierte Ausfahrt der B 54 ("Stadtkrone").

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
U 45 (Richtung Westfalenhallen) und U 49 (Richtung Hacheney) ab Dortmund Hauptbahnhof zur Haltestelle "Westfalenpark". Oder die U 47 (Richtung Aplerbeck), Haltestelle "Märkische Straße".

Fotos: ruhr-guide

(bs)

Empfehlungen