34. Duisburger Akzente

News-Archiv: News vom 19.1.2012 - Duisburg (idr). Ganz im Zeichen Gerhard Mercators stehen die 34. Duisburger Akzente vom 2. bis zum 18. März. "500 Jahre Gerhard Mercator – Vom Suchen und Finden", so lautet der Titel des Festivals im Jahr des 500. Geburtstags des Kartografen und Globenbauers. Rund 70 Theaterproduktionen, Lesungen, Konzerte und Filme sowie künstlerische und kulturgeschichtliche Ausstellungen stehen auf dem Programm. Die Schirmherrschaft über die Akzente hat der renommierte Architekt Lord Norman Foster übernommen.

Eröffnet wir das Festival am 2. März, 20 Uhr, mit der Open-Air-Performance "Cromatico" des Aktionstheaters PAN.OPTIKUM. In großen, sinnlichen Bildern wird die Freiburger Gruppe einen Bogen von der Zeit Mercators ins 21. Jahrhundert schlagen.

Festivalzentrum ist das leerstehende Kaufmännische Berufskolleg am Burgplatz. Das Schulgebäude wurde Ende der 1950er Jahre quasi auf dem Fundamenten von Gerhard Mercators Wohnhaus errichtet. Während der Akzente finden hier Performances, Konzerte, Ausstellungen und Theateraufführungen statt. Weitere Aktionsorte sind das Theater Duisburg, das Kultur- und Stadthistorische Museum, die Zentralbibliothek und das filmforum Duisburg. Das Akzente-Theatertreffen mit acht Produktionen aus ganz Deutschland und das Literaturprogramm u.a. mit Lesungen von Alice Schwarzer und Wladimir Kaminer sind weitere Programmhöhepunkte.

Weitere Infos unter www.duisburger-akzente.de, Mercator-Blog unter www.gerhard-mercator.de.

Empfehlungen