Bebauungsplan für Gelände an der Sechs-Seen-Platte

News-Archiv: News vom 19.6.2018 - Duisburg (idr). Rund 3.000 Wohnungen sollen auf dem Gelände des ehemaligen Rangierbahnhofs Duisburg-Wedau entstehen. Dem Rat der Stadt liegt für die nächste Sitzung am 2. Juli der Plan zum Beschluss der Offenlage vor. Das neue Stadtquartier direkt an der Sechs-Seen-Platte soll einen hohen Freizeit- und Erholungswert bieten. Die Uferbereiche der Gewässer sowie die südlich gelegenen Waldflächen werden mit neuen Grünflächen und Plätzen vernetzt. Am Masurensee entsteht eine Promenade zum Flanieren. Geplant ist außerdem eine Anbindung an Bus und Bahn. Für den Fahrradverkehr sieht der Bebauungsplan eine Anbindung an den Radschnellweg Ruhr (RS1) vor. Nach dem Beschluss durch den Rat werden die Pläne für die Öffentlichkeit ausgelegt. Der Zeitplan sieht vor, dass der Satzungsbeschluss Anfang nächsten Jahres gefasst werden kann. Ab Mitte 2019 können die ersten Bauaufträge erteilt werden.
Infos: www.duisburg.de

Empfehlungen

function sc_smartIntxtNoad() { }