Das Schwarze Schaf

News-Archiv: News vom 28.9.2011 - Duisburg (idr). Am 1. Oktober startet die neue Ausschreibungsrunde für den niederrheinischen Kabarettpreis "Das Schwarze Schaf". Bewerben können sich Künstler, die nicht länger als fünf Jahre professionell arbeiten, nur eigene Texte verwenden und politisch-gesellschaftskritisches Wortkabarett bieten.

In den Vorrunden in Emmerich, Krefeld, Moers und Wesel entscheiden die Zuschauer, welcher der zwölf Nominierten ins Finale kommt, das am 5. Mai 2012 im Theater Duisburg stattfindet. Über den Sieger entscheidet eine Wettbewerbsjury, der erstmals der Moderator, Schauspieler und Autor Dieter Moor angehört.

Der Moerser Kaberettist Hanns Dieter Hüsch initiierte 1999 den Wettbewerb, um talentierten Kabarettisten Starthilfe zu geben, die am Beginn ihrer Karriere stehen. Seit 2001 wird die alle zwei Jahre vergebene Auszeichnung von der Stiftung Mercator gefördert.

Empfehlungen