Islamischer Religionsunterricht

News-Archiv: News vom 4.3.2013 - Duisburg (idr). Die ersten 60 Lehrer in NRW für islamischen Religionsunterricht haben heute in Duisburg offiziell ihre Unterrichtserlaubnis erhalten. Die Lehrer arbeiten bereits seit Anfang des Schuljahres an 33 Grundschulen im Land, sie hatten zunächst eine vorläufige Unterrichtserlaubnis vom Beirat für islamischen Religionsunterricht erhalten. Ab dem kommenden Schuljahr soll das Fach auch an weiterführenden Schulen starten können.

Empfehlungen