LehmbruckMuseum

News-Archiv: News vom 14.6.2010 - Duisburg (idr). Mit einem Museumsfest feiert das LehmbruckMuseum am 10. Juli seine Wiedereröffnung. Dann sind die in den 80er Jahren entstandenen Einbauten beseitigt. Freigelegt sind die ursprünglichen Materialen, insbesondere die Wände aus braunen Ziegeln, weißen Kieseln und grauem Sichtbeton. Damit befinden sich die Gebäude in beinahe dem Zustand, wie sie im Jahr 1964 von Architekt Manfred Lehmbruck, Sohn des Bildhauers und Namensgebers des Museums, konzipiert wurden. Zur Neueröffnung werden auch Kunstwerke gezeigt, die zum Teil jahrelang im Depot untergebracht waren. Infos: www.lehmbruckmuseum.de

Empfehlungen