Traumzeit-Festivals 2012

News-Archiv: News vom 15.2.2012 - Duisburg (idr). Die Finanzierung des Traumzeit-Festivals 2012 ist nicht gesichert. Zwar ist der Leiter des Festivalbüros Frank Jebavy "guter Hoffnung", dass die Genregrenzen überschreitende Musikveranstaltung vom 6. bis 8. Juli stattfindet, doch nach dem Absprung eines Sponsors fehlen derzeit 200.000 Euro.

Langsam wird auch die Zeit für die Programmplanung knapp. Deshalb können sich die Organisatoren vorstellen, in diesem Jahr das Festival um einen Tag zu kürzen. In den kommenden Jahren soll es jedoch auf jeden Fall wieder drei Tage lang Programm im Landschaftspark Duisburg-Nord geben.

Angesichts der knappen Eigenfinanzierung des Traumzeit-Festivals und den weiteren Sparplänen der Stadt schlägt Jebavy vor, die Kulturveranstaltung künftig im Zweijahres-Rhythmus durchzuführen - im Wechsel mit dem anderen großen Duisburger Festival Akzente. Dann könnten die Mittel im Jahreswechsel jeweils in eines der beiden Festivals fließen.

Empfehlungen