105.000 Tagesausflügler und 10.500 Radreisende

News-Archiv: News vom 1.12.2014 - Essen (idr). Eine gute Bilanz für die zweite Saison auf der Römer-Lippe-Route zogen heute die Ruhr Tourismus GmbH (RTG) und der Lippeverband, die federführend die Strecke betreuen. 105.000 Tagesausflügler und 10.500 Radreisende waren auf der touristischen Radroute zwischen Detmold und Xanten unterwegs. Die Beherbergungsbetriebe am Wegesrand profitieren pro Radsaison von 49.000 Übernachtungen, aber auch der Einzelhandel erzielt Gewinne durch den Radtourismus. Insgesamt erzeugt die Römer-Lippe-Route jedes Jahr einen Bruttoumsatz von 5,2 Millionen Euro. Das ist das Ergebnis einer Radverkehrszählung in Kombination mit mehr als 1.300 Interviews.

Die meisten Urlauber kommen aus Nordrhein-Westfalen und den angrenzenden Bundesländern. Die Benelux-Länder sind mit 14 Prozent der wichtigste ausländische Markt für die Radroute. Die meisten Radler sind 45 Jahre und älter. Fast 95 Prozent aller Radler wollen die Römer-Lippe-Route weiterempfehlen.

Empfehlungen