Ausgediente Fördergerüste

News-Archiv: News vom 17.6.2010 - Essen/Berlin (idr). Ausgediente Fördergerüste, denkmalgeschützte Industriebauten, aber auch Kirchen und außergewöhnliche Wohnhäuser stellt der neue "Architekturführer Ruhrgebiet" vor, der heute in Essen vorgestellt wurde. Mehr als 300 Bauten zwischen Wesel und Recklinghausen, erbaut in den vergangenen 150 Jahren, stellt das Handbuch vor.

Im Mittelpunkt der Beschreibungen stehen dabei die neuesten Erkenntnisse der Bauforschung und der Denkmalpflege. Schließlich ist Autor Axel Föhl der dienstälteste Industriedenkmalpfleger Deutschlands. Seit 1974 ist er zuständig für Denkmale der Industrie und Technik. Erschienen ist der Architekturführer im Berliner Dietrich Reimer Verlag. Er kostet 24,90 Euro. Der Regionalverband Ruhr (RVR) präsentiert herausragende architektonische Objekte der Region übrigens im BauKulturPlan Ruhr. Der Plan beschreibt auf den Stadt- und Landkarten die genaue Lage und im Register die Adressen der 2.300 ausgewählten Objekte mit Angaben zu Nutzung, Stadt, Baujahr und Architekt.

Unter www.baukulturplan.metropoleruhr.de steht eine interaktive Version, die Druckausgabe ist im RVR-Online Shop unter www.shop.metropoleruhr.de erhältlich.

Empfehlungen