Auszeichnung für Dokumentarfotografie

News-Archiv: News vom 27.9.2013 - Essen (idr). Zum zehnten Male hat die Wüstenrot Stiftung zusammen mit der Fotografischen Sammlung des Museum Folkwang in Essen die mit 10.000 Euro dotierten Dokumentarfotografie-Förderpreise vergeben. Die Preise erhalten in diesem Jahr die Berliner Fotografinnen Birte Kaufmann und Sara-Lena Maierhofer, Arne Schmitt aus Köln sowie Kalouna Toulakoun aus Iserlohn.
Unter 131 eingereichten Projekt- und Diplomarbeiten deutscher Hochschulen und fotografischer Ausbildungsstätten hat die international besetzte Jury die Gewinner ausgewählt. Die Preise ermöglichen die Realisierung eines neuen Projekts. Nach Ablauf eines Projekt-Jahres wird aus den Arbeitsergebnissen eine Wanderausstellung mit Begleitkatalog konzipiert. Die Preisverleihung findet am 6. November statt.

Empfehlungen