Die Erfassung der Welt

News-Archiv: News vom 21.10.2011 - Essen (idr). Anlässlich des 500. Geburtstages des Duisburger Kartographen Gerhard Mercator startet die Universität Duisburg-Essen am 26. Oktober eine öffentliche Ringvorlesung "Die Erfassung der Welt", in der die Geschichte der Kartographie ausgebreitet wird. Die Wissenschaftler zeichnen die Entwicklung von der Antike bis zur Neuzeit nach und beziehen die Erfahrungen einstiger Forschungsreisender ein. In acht Stationen erfahren Interessierte, wie sich geographisches Wissen im Laufe der Jahrhunderte ausdifferenziert hat.

Empfehlungen