Dokumentarfilm "Der lange Abschied von der Kohle"

News vom 26.9.2017 - Essen/Metropole Ruhr (idr). Für seinen Dokumentarfilm "Der Lange Abschied von der Kohle" hat Werner Kubny ab Herbst 2015 eine Reihe von Bergleuten der Zeche Auguste Viktoria in Marl auf dem Weg zur Schließung ihres Standorts begleitet. Die morgige Premiere in der Lichtburg Essen ist ausverkauft. Es folgen weitere Aufführungen in Kinos im gesamten Ruhrgebiet, u.a. am 27. September im Eulenspiegel Essen sowie am 1. Oktober im Essener Astra-Kino. Parallel zur Schließungsgeschichte schlägt die Doku mit Archivmaterial und Erzählungen von Akteuren den Bogen von den 1950er Jahren bis heute. Ehemalige Bergleute erinnern sich an die Arbeitsbedingungen unter Tage, vom Schock der Kohlekrise Ende der 50er Jahre, von Streiks und Demonstrationen. Der Film ist eine Produktion mit dem WDR mit Unterstützung der RAG Aktiengesellschaft.
Infos: www.kubnyfilm.de und www.glueckauf-zukunft.de/projekte

Empfehlungen