Klavierfestival Ruhr

News-Archiv: News vom 20.1.2012 - Essen/Metropole Ruhr (idr). Claude Debussy, Maurice Ravel, George Gershwin, John Cage und Philip Glass geben den Takt des diesjährigen Klavierfestivals Ruhr vor. Ihre Geburts- bzw. Todestage werden in diesem Jahr gefeiert. Folgerichtig sind Frankreich und Amerika die Programmschwerpunkte des diesjährigen Konzert-Marathons vom 5. Mai bis zum 14. Juli.

Insgesamt 65 Veranstaltungen an 19 Orten in der gesamten Metropole Ruhr und benachbarten Kommunen stehen auf dem Programm.

Unter anderem präsentiert das Festival die Elite der französischen Pianisten unserer Zeit, unter ihnen Pierre-Laurent Aimard, Bertrand Chamayou, David Fray, Hélène Grimaud, das Klavierduo Katia & Marielle Labèque, Lise de la Salle, Alexandre Tharaud und Jean-Yves Thibaudet. Die Cage-Interpretin Margaret Leng Tan würdigt das Werk des Amerikaners mit zwei exklusiven, ganz auf das Festival zugeschnittenen Hommage-Konzerten. Zu den weiteren Höhepunkten gehören neben zahlreichen Ur- und Erstaufführungen auch der Meisterkurs mit Alfred Brendel, der erstmals öffentlich unterrichten wird, sowie das umfangreiche Education-Programm mit kreativen Bildungsprojekten für alle Alterklassen. Der Preis des Klavier-Festivals Ruhr 2012 geht an den rumänischen Pianisten Radu Lupu.

Der Kartenvorverkauf für das Klavier-Festival Ruhr 2012 beginnt morgen.

Empfehlungen