Kulturhauptstadt zieht

News-Archiv: News vom 18.11.2010 - Essen (idr). "Kulturhauptstadt zieht": Ein Zuwachs von 16,4 Prozent bei den Gästeankünften knüpft an die bisherige Entwicklung erfolgreich an. Die Zahl der Besucher aus dem Ausland stieg sogar um 22,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Der September gilt als wichtigster Reisemonat im Städtetourismus und füllt jedes Jahr die Betten auch im Ruhrgebiet. Damit liegt die Metropole Ruhr über dem Landesdurchschnitt von NRW, das 10,6 Prozent mehr Gäste begrüßen durfte. Von Januar bis September liegt das Ruhrgebiet mit 13,4 Prozent Wachstum an der Spitze der Zuwächse in NRW, das im Durchschnitt nur 7,1 Prozent zulegte. Über 4,8 Millionen Übernachtungen registrierten bis September die Beherbergungsbetriebe in der Metropole Ruhr. Die Zahlen werden monatlich vom Statistischen Landesamt IT.NRW veröffentlicht.

Empfehlungen