Marketingplan für die Metropole Ruhr

News-Archiv: News vom 30.1.2012 - Essen/Metropole Ruhr (idr). Die Ruhr Tourismus GmbH (RTG) hat in enger Zusammenarbeit mit den Städten und Kreisen sowie den touristischen Partnern der Region einen Marketingplan für die Metropole Ruhr erarbeitet. Darin sind die Richtung für die touristische Entwicklung und das künftige Marketing bis 2016 festgelegt. Heute wurde der Plan in Essen vorgestellt.

2010 zählt die Metropole Ruhr 6,5 Millionen Übernachtungen von auswärtigen Besuchern. In den kommenden Jahren sollen die Übernachtungszahlen jährlich um mindestens fünf Prozent zulegen, gleichzeitig soll das zur Verfügung stehende Marketingbudget durch die Bündelung von Kräften um fünf Prozent angehoben werden. Auch die Auslastung der Freizeit- und Kultureinrichtungen sowie der Bereich Tagungs- und Kongresstourismus sollen sich jährlich um fünf Prozent erhöhen.

Die Industriekultur steht im Mittelpunkt der künftigen Marketingaktivitäten, begleitet u.a. von den Themen Kulturreisen, Events, Shopping und Städtereisen. Als wichtigste Zielgruppen wurden gebildete Best Ager, junge Leute und Familien mit kleinen Kindern identifiziert. Vor allem Besucher aus Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Niedersachsen und den Niederlanden werden angesprochen. Zu den Sekundärmärkten gehören Großbritannien, Frankreich, Österreich, Schweiz und Belgien.

Als Grundlage für den Marketingplan dienten empirische Analysen aus den vergangenen drei Jahren; unter anderem wurden über 2.000 Interviews mit Übernachtungsgästen in der Region geführt. Die RTG ist eine hundertprozentige Tochter des Regionalverbandes Ruhr (RVR).

Empfehlungen