Neue App für Nachhaltigkeit

News-Archiv: News vom 27.1.2016 - Essen (idr). Ob sie Fahrrad fahren, regionale Lebensmittel einkaufen, Kleidung tauschen, Müll trennen oder upcyclen - jede nachhaltige Handlung wird von den "green apes" mit virtuellen Punkten belohnt. Wie die Social Media-Plattform gleichen Namens funktioniert, wurde heute im Projektbüro "Grüne Hauptstadt Europas - Essen 2017" vorgestellt. Zugänglich über die kostenlose App (iOS, Android) und das Web will greenApes umweltfreundliches Verhalten fördern und Menschen vernetzen. Ab einer bestimmten Anzahl von "nachhaltigen" Punkten lassen sich diese bei Geschäften für nachhaltige Prämien eintauschen. Die App soll den Bürgern spielerisch zeigen, wie einfach nachhaltiges Leben in ihrer Stadt sein kann. Tipps zum Recyceln, zum regionalen Einkauf in der Stadt oder Informationen zu Kleidertauschaktionen werden ebenso thematisiert wie Tipps zum Strom- und Wassersparen.

Gegründet wurde greenApes 2012 von vier Nachhaltigkeits- und IT-Experten in Florenz/Italien. Im September 2015 folgte dann mit Florenz der Start zur ersten lokalen Community. Essen will diesem Beispiel folgen Weitere Infos unter www.essengreen.capital

Empfehlungen