Neue S-Bahn Rhein-Ruhr

News vom 7.10.2016 - Essen/Metropole Ruhr (idr). Ab Dezember 2019 übernehmen die Verkehrsunternehmen Keolis und Abellio die S-Bahnlinien an Rhein und Ruhr. Die Linien waren europaweit ausgeschrieben worden. Keolis übernimmt die S-Bahn-Linien S 1 und S 4 mit circa 4,8 Millionen Zugkilometern pro Jahr. Die Linien S 2, S 3, S 9, RE 49, RB 32 und RB 40 mit circa 7,1 Millionen Zugkilometern pro Jahr werden künftig von Abellio gefahren. Gestern wurden in Essen die Verträge für die "Neue S-Bahn Rhein-Ruhr" unterzeichnet.

Für die Linien werden eigens neue Züge konstruiert, gleichzeitig werden 48 Gebrauchtfahrzeuge angekauft. Deren Ankauf, Wartung und Instandhaltung übernimmt die DB Regio AG. Die neuen Züge werden von der Stadler Pankow GmbH konstruiert, gebaut und instand gehalten.

Zudem soll mit dm Fahrplanwechsel 2019 die Taktung der Linien verbessert werden. Vor allem bei Verbindungen im Ruhrgebiet wird in der Hauptverkehrszeit auf einen 15-Minuten-Takt umgestellt. In der Nebenverkehrszeit sowie auf ruhigeren Abschnitten kommen die Bahnen dann alle 30 Minuten. Bisher fuhr die DB Regio auf den Strecken der S-Bahn Rhein-Ruhr.

Empfehlungen