NRW-Theatertreffen

News-Archiv: News vom 8.6.2010 - Düsseldorf/Essen (idr). Das Schauspiel Essen wurde beim diesjährigen NRW-Theatertreffen in Düsseldorf mit dem Preis für die beste Inszenierung ausgezeichnet. Die Produktion "Peer Gynt" von Henrik Ibsen in der Regie von Roger Vontobel hatte die Jury überzeugt. Insgesamt waren sieben herausragende Inszenierungen in Düsseldorf an den Start gegangen. Den mit 2.500 Euro dotierten Preis als beste Nachwuchsdarstellerin erhielt Katja Stockhausen, die in der Produktion "Perikizi" des Schlosstheaters Moers die Titelrolle spielt. Das Stück von Emine Sevgi Özdamar wurde im Februar in der Inszenierung von Ulrich Greb für das Projekt "Odyssee Europa" im Rahmen der Kulturhauptstadt 2010 uraufgeführt. Ein weiterer Preis für den besten Nachwuchsdarsteller ging nach Bonn: Konstantin Lindhorst wurde für seine schauspielerische Leistung in der Inszenierung "Zwei Welten" des Theaters Bonn ausgezeichnet.

Empfehlungen